Zum Inhalt wechseln


Foto

Sammelthread: Fragen, Kleinigkeiten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
24 Antworten in diesem Thema

#1 Nekrataal der 2. Geschrieben 31. August 2013 - 21:19

Nekrataal der 2.

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.407 Beiträge

Hallo, liebe Legacycommunity!

Willkommen in diesem Thread. Wir wollen die gute Idee aus dem Legacy Decks to Beat Forenteil fortführen und so gibt es nun auch einen Thread für Fragen und Kleinigkeiten im etablierten Deck Bereich des Legacy Forums.

Ansonsten überlasse ich Euch im Folgenden den einführenden Worten von LePorte, der den Sinn und Zweck dieses Threads bereits sehr treffend zusammengefasst hat:

Ihr kennt das doch. Ihr seht einen neuen Post in einem Thread und freut euch darauf, ihn zu lesen. Doch dann passiert es! Schon wieder! Ein User stellt eine Frage. Aber nicht zum ersten Mal! Oder ein User schreibt direkt:
"Ich weiß nicht, ob das hier hinpasst bzw ob die Frage schon mal gestellt wurde, aber ich frage trotzdem mal..."
Und dann passiert, was passieren muss, und der andere arme User, der nach neuen Wissen gehofft hat, bekommt einen Anfall.

Es ist nie unerwünscht, Fragen zu stellen. Aber oftmals werden Threads nicht gelesen oder zumindest der Startpost, also der Primer. Und hier mit werden wir diesen Thread eröffnen, wo ihr dies dennoch dürft!

Ihr wisst nicht, warum kein Brainstorm im Merfolk gespielt wird?
Ihr wollt wissen, warum nur eine Dryad Arbor im Maverick drinne ist?

Hier kommen alle Fragen rein, die immer wieder auftauchen oder ihr euch nicht sicher seit, ob die Frage nicht schon mal gab oder ob sie nicht falsch ist..

Hiermit kommen wir den faulen Usern entgegen, damit wir die Threads sauberhalten können. Dabei ist aber anzumerken, dass wir uns ab sofort dran halten, Posts aus den Primern in dieses Unterforum kommentarlos zu verschieben oder zu entsorgen!

 


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 31. August 2013 - 21:23.


↓ Werbeunterbrechung - Weitere Beiträge unten! ↓

#2 Einherjer Geschrieben 31. August 2013 - 21:29

Einherjer

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.521 Beiträge

Was ist der Sinn dieses zweiten Threads? Es ist ja nicht so, als ob der im DtB-Bereich nur für Fragen bezüglich der Top-Decks genutzt worden wäre....

 

Greetings



#3 Fyren Geschrieben 01. September 2013 - 10:39

Fyren

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.858 Beiträge
  • Level 1 Judge

Durchaus richtig, aber den Thread im DtB muss man auch erst mal kennen. Wer sich länger hier in diesem Unterforum rumtreibt kennt den zwar, aber jemand der neu hinzustößt wohl nicht. Ausserdem ist es unserer Meinung nach auch übersichtlicher, wenn die thematische Unterteilung in DtB und EtB nicht durch einen einzelnen Fragenthread im DtB Bereich aufgeweicht wird.

 

Kurzum: es soll intuitiver für neue User und sowohl übersichtlicher als auch bequemer für die alten sein.

 

Ich hoffe das hilft weiter.


aber mal im ernst, ich glaube combospieler sind nerds die von papa gestillt wurden.

Für alle, die eine Budgetlösung fürs Legacy suchen, hier werdet ihr fündig.
Und hier gibts den entsprechenden Post, der das Deck erklärt.

#4 Chickenfood Geschrieben 01. September 2013 - 12:41

Chickenfood

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 353 Beiträge

kann man nicht einfach einen link in jeden forenbereich stellen, die dann zum selben thread gehen?

soviel sollte die forensoftware ja draufhaben.


Wissen ist Nacht, aber 42 ist die Antwort auf alles.

#5 Fyren Geschrieben 01. September 2013 - 13:00

Fyren

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.858 Beiträge
  • Level 1 Judge

Vermutlich wäre das technisch möglich. Allerdings wäre das dann etwas das nur error einrichten könnte, und der Nutzen wäre nur marginal. Diese Threads sind extra als Spam-Auslagerungsthreads gedacht. Hier könnt ihr Fragen stellen ohne euch darüber Gedanken machen zu müssen ob die Frage schon mal kam, oder ob man es durch lesen des Threads beantwortet bekommen würde. Hier gehören explizit die Fragen hin die euch beschäftigen, in der Diskussion eines Decks aber eigenlicht nichts zu suchen haben.

 

Ganz banales Beispiel:

Jemand möchte wissen warum man eigentlich Stifle im Canadian spielt. Die Frage würde den Deckthread nur zumüllen, und der Fragende müsste sich vermutlich auch noch ziemlich dumme Kommentare antun. Solche Fragen gehören dann in diesen Thread, bzw. den im DtB Bereich.

 

Auf wieviele Threads sich solche Fragen verteilen ist letztlich egal, weil ausser dem Fragenden vermutlich niemand sonst etwas von der Beantwortung hat. Der Fragenden weiss wo er gepostet hat, also kann er auch gezielt nachsehen ob Antworten kamen. Und wenn tatsächlich doch mal jemand die gleiche Frage hat stellt er sie eben noch mal.

 

 

Ich würde euch an dieser Stelle auch bitten den Thread nicht direkt mit Diskussionen über seine Sinnhaftigkeit zu füllen. Sollte es berechtigte Kritik oder Verbesserungsvorschläge geben postet diese im Feedback Thread im MtG-Forum.de Unterforum (das oberste Unterforum auf der Übersichtsseite). Bedenkt dabei aber bitte auch immer, dass es mit möglichst wenig technischem Aufwand verbunden sein sollte, weil für derartige Änderungen immer error ran muss.


Bearbeitet von Fyren, 01. September 2013 - 13:04.

aber mal im ernst, ich glaube combospieler sind nerds die von papa gestillt wurden.

Für alle, die eine Budgetlösung fürs Legacy suchen, hier werdet ihr fündig.
Und hier gibts den entsprechenden Post, der das Deck erklärt.

#6 ddevil Geschrieben 17. September 2013 - 22:13

ddevil

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 85 Beiträge

Hi ich beschäftige mich mit Deadguy Ale und habe Schwierigkeiten mit der Entscheidung was ich in der zweiten Runde bzw. in der Ersten mit Chrome Mox boost spielen soll. Weil die Frage ohne weitere Infos nicht sinnvoll beantwortet werden kann, geb ich mal weitere Infos:

Könnt ihr mir bitte eine Einschätzung gegen je

a) Control

b) Aggro

c) Combo

geben wenn die Wahl zwischen folgenden Karten besteht in der 2. Runde bzw. 1. mit Mox:

Hymn to Tourach, Sinkhole, Dark Confidant, Bitterblossom, Stoneforge Mystic

 

Ich erwarte keine genaue Analyse jeder einzelnen Karte oder so, sondern eher sowas wie Züge + kurze Begründung die allgemein gut sind in Matchup xyz. Was können erfahrene Spieler einem DGA Neuling an Gedankengänge mitteilen zum Thema 2 Drop?

Wenn es einfacher ist ein Beispieldeck herzunhemen, könnt ihr auch gerne eure Aussagen damit formulieren. Oder wenn es einen interressanten Punkt gibt, den man allgemein gesehen nicht beantworten kann, dann auch gerne mit konkretem Bsp.

 

 

 


Bearbeitet von ddevil, 17. September 2013 - 22:17.

Eingefügtes Bild

#7 Nekrataal der 2. Geschrieben 17. September 2013 - 22:44

Nekrataal der 2.

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.407 Beiträge

Aus meiner Sicht willst Du grob für das erste Play vs.

 

a) Control -> Manabase schädigen, da Kontrolle am liebsten jede Runde land legt, um ins Lategame zu kommen (Sinkhole)

b) Aggro -> Stoneforge Mystic auf Batterskull, Jitte oder andere fiese Equipments, die Lifeloss begrenzen und Kreatuen abrüsten

c) Combo -> Discard um den Gegner zu disrupten, damit er nicht in die Combo geht (Hymne)

 


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 17. September 2013 - 22:45.


#8 BreitiC Geschrieben 29. September 2013 - 16:28

BreitiC

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge

HI, 

 

Wurde auf dieses Thread für meine Frage verwiesen... 

 

Ich hätte eine Frage an die Pros bezüglich eines Dredge Decks. 

 

Und zwar hab ich heute gegen ein solches gespielt und ich kapier nich wie ich eig verloren hab, bzw wie der so schnell die Kreaturen in den Grave rein und wida raus bekam. Ich hatte im  turn 2 oder 3 verloren und weiß nich mal wie der das gemacht hat ^^

 

 

das deck schaute so aus:

 

Würd mich über eine passende antwort freuen.

 

mfg

Breitic



#9 Fyren Geschrieben 29. September 2013 - 16:49

Fyren

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.858 Beiträge
  • Level 1 Judge

Sieht aus wie eine Manaless Dredge Variante.

 

Man startet das Spiel mit 7 Handkarten (Mulligans nehmen geht also nicht), zieht in seinem Zug die 8. und discarded am Ende des Zuges eine. Dann fängt man an rumzudredgen. Danach spielt man entweder ein recht normales Dredge-Spiel, oder man kriegt die Combo zusammen:

3 Kreaturen auf dem Tisch (Ichorid, Nether Shadow und/oder Narcomoeben), Dread Return und Balustrade Spy im GY. Spy reanimieren, das eigene Deck in den Friedhof legen, mehr Möben ins Spiel holen und dann einfach nur noch Dread Return auf Flayer + Dread Return auf Grave Troll und der Gegner fällt um.


Bearbeitet von Fyren, 29. September 2013 - 17:04.

aber mal im ernst, ich glaube combospieler sind nerds die von papa gestillt wurden.

Für alle, die eine Budgetlösung fürs Legacy suchen, hier werdet ihr fündig.
Und hier gibts den entsprechenden Post, der das Deck erklärt.

#10 dorsch Geschrieben 29. September 2013 - 16:58

dorsch

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 300 Beiträge
  • Level 2 Judge

Das von dir gepostete Deck zählt zu der Unterart "Manaless" Dredge, weil es Game 1 gewinnen kann, ohne auch nur ein einziges Mana ausgegeben zu haben.

 

Der Pilot dieses Deck spielt am liebsten als Zweites, weil er genau eine einzige Möglichkeit hat die erste Karte in den Friedhof zu bekommen: Er wirft am Ende des zuges seine achte Handkarte ab. Im Idealfall hat diese Karte das Keyword Dredge. In seinem nächsten Zug kann er dann, anstatt zu ziehen, die obersten X Karten seiner Bibliothek in den Friedhof legen, und dafür besagte Karte mit Dredge auf die Hand nehmen. Danach kann er entweder mehr Karten ziehen (Gitaxian Probe, Street Wraith), wobei er natürlich durch Dredger noch mehr Karten in den Friedhof bekommt, oder durch Phantasmagorian Karten aus seiner Hand in den Friedhof befördern.

 

Wenn er jetzt Narcomoeba, Nether Shadow oder Ichorid in den Friedhof bekommen hat, kann er entweder  damit angreifen, oder er kann die Kreaturen opfern und damit Cabal Therapy oder Dread Return casten. Währenddessen bekommt er dank einer oder mehrer Bridge from Below für jede geopferte Kreatur einen oder mehrere Zombietoken und spätestens die hauen den Gegner kaputt.

 

Mit Balustrade Spy kann man (wenn er mit Dread Return kommt) seine gesamte Bibliothek in den Friedhof legen, danach Flayer of the Hatebound reanimieren und anschließend mit einem reanimierten Golgari Grave-Troll sehr viel Schaden schießen, falls der Gegner nicht vorher schon von Zombie horden überrant wurde.

 

Chancellor of the Annex kann den Gegner gehörig ausbremsen und Counter oder Discard, der Turn 1 dieses Deck überraschenderweise erstaunlich behindert, verhindern.

 

 


Bearbeitet von dorsch, 29. September 2013 - 16:59.


#11 Pharao Geschrieben 28. Dezember 2013 - 14:44

Pharao

    The Special One

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.907 Beiträge
Aktuell diskutieren sich einige den Mund im Gobbothread fusselig. Grund ist das Kombo-MU.

Mir wirkt es so, als versuche man das Deck zwanghaft für Kombo zu verbiegen. Zumal das was man dort als Optionen aufführt einfach nicht ausreicht um das MU wirklich zu beeinflussen. Aktuell wirkt das alles sehr stur.

Der Blau Splash wirkt ja wenigstens noch durchdacht, da er noch mehr MUs aufwertet.

Fernab von der Sturheit an die Gobbo-Piloten: nehmt ihr ernsthaft Gobbos in einem Kombometa in die Hand?

Wo sind die Klicken ??

(12:26:56) Mortiferus - wie viel % sind 57 von 65?^^
(12:27:13) Mortiferus - ich kriegs mit nem taschenrechner nicht hin
(13:58:11) Mortiferus - 87,69%
(13:58:27) Mortiferus - yeah neue bestzeit

Und ich dachte, die Klicken wären schon der Gipfel...


http://www.mtg-forum...6&banner=1&.png

#12 Nekrataal der 2. Geschrieben 28. Dezember 2013 - 16:43

Nekrataal der 2.

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.407 Beiträge

Ich nehme sowieso keine Gobbos in die Hand :D aber bei vielen Spielern muss man wahrscheinlich auch berücksichtigen, dass sie nicht beliebig Ihre Decks wechseln können. Insofern muss dann "das Goblinsdeck" gepimpt werden.



#13 Pee-Dee-2 Geschrieben 28. Dezember 2013 - 16:46

Pee-Dee-2

    Legacy Hauptmoderator

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.902 Beiträge

Da kann ich antworten: Es ist ein Zweischneidiges Schwert und sicherlich die Frage, was ein "Kombometa" ist. Natürlich ist Kombo schlecht für Goblins. Allerdings gibt es hier auf die Frage zwei valide antworten:

 

- Gute Goblinspieler mit viel Erfahrung und gepimten Decks können durchaus gut gegen Kombo gewinnen und können das Deck auch in einem Kombometa in die Hand nehmen ohne unter zu gehen.

 

- der normale Spieler sollte Goblins in einem Kombometa nicht anfassen, da er damit untergehen wird. Es braucht einfach zu viel Erfahrung und Kenntnisse, dieses MU gewinnen zu können


El muerte nunca es finalmente.

Eingefügtes Bild

#14 LePorte Geschrieben 28. Dezember 2013 - 16:52

LePorte

    Order of Balance

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.352 Beiträge

PD: Gilt das aber nicht für jedweges Deck und nicht nur ausschließlich für Gobbos? So wäre ja in etwa die Begründung für andere Decks auch, die ein generell schlechtes MU gegen ein Deck haben.

 

Wenn ich ein Deck gut behersche, gewinne ich auch vermehrt/eher gegen schlechte MU's.

 

Vermutlich liegt es im Großen und Ganzen an dem begrenzten Pool.



#15 tol Geschrieben 28. Dezember 2013 - 16:55

tol

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 402 Beiträge

Ist doch die Frage was in einem "Kombometa" am meisten ausgepackt wird (Tempo, DnT ??) und wie Goblins dagegen stehen.


Humilty > Enter the Battlefield > Engineered Plague > Activated Abilities


#16 Pee-Dee-2 Geschrieben 28. Dezember 2013 - 17:02

Pee-Dee-2

    Legacy Hauptmoderator

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.902 Beiträge

@LePorte: Nein das ist aber nicht der Grund. Der Unterschied liegt daran dass Du auch ein Deck brauchst, das flexibel gestaltet werden kann. Das trifft nicht auf jedes Deck zu und somit kannst Du nicht jedes Deck gegen jedes X-beliebige Meta ins Feld führen.


El muerte nunca es finalmente.

Eingefügtes Bild

#17 goblin-welder Geschrieben 28. Dezember 2013 - 17:13

goblin-welder

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 490 Beiträge

 

Vermutlich liegt es im Großen und Ganzen an dem begrenzten Pool.

:lol:  :lol:

Genau das wird es sein warum ich gerne mit Goblins spiele...



#18 Pharao Geschrieben 28. Dezember 2013 - 18:21

Pharao

    The Special One

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.907 Beiträge
Was für eine Hand würdest du mit deinem Blau Splash noch halten, PD2?

Meine Erfahrungen haben mir gezeigt, dass gerade schnelle Hände gut gegen Kombo sind. Also Lackey, Piley, Warchief + X. Wobei X schon 2. Piley, Commander oder Marshal sein sollten, damit im 3 Zug der offen aus ist.

Wo sind die Klicken ??

(12:26:56) Mortiferus - wie viel % sind 57 von 65?^^
(12:27:13) Mortiferus - ich kriegs mit nem taschenrechner nicht hin
(13:58:11) Mortiferus - 87,69%
(13:58:27) Mortiferus - yeah neue bestzeit

Und ich dachte, die Klicken wären schon der Gipfel...


http://www.mtg-forum...6&banner=1&.png

#19 Pee-Dee-2 Geschrieben 29. Dezember 2013 - 11:07

Pee-Dee-2

    Legacy Hauptmoderator

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.902 Beiträge

@Pharao: EIgentlich sagst Du es schon ganz richtig: Die beste Waffe gegen Kombodecks (Stormdecks) ist eigentlich die eigene Clock. D.h. auf der Starthand sollte ein Lackey, ein Warchief und ein Piledriver sein. Gute Karten sind dann noch die Chalice und/oder Chrome Mox. Blau ist auf der Starhand gar nicht so wichtig, da Du ja was ausspielen musst. Man kann natürlich auch einen Flusterstorm auf der Hand haben und nach Chrome Mox Start nur den Lackey spielen um das Volcanic frei zu lassen (was auch als Bluff klappen kann). Man muss sich dann nur entscheiden, ob man den T1 Cantrip (Brainstorm/Ponder) countern möchte oder nicht. Das liegt an der eigenen Hand.

 


El muerte nunca es finalmente.

Eingefügtes Bild

#20 Valleyey Geschrieben 24. September 2014 - 07:59

Valleyey

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 12 Beiträge
Hallo!

Ich würde euch gern mal ein Deck vorstellen wo ich mir gedacht hab ich mach mir mal ein RG Deck, da das bei uns in der Runde die Farbkombo noch nicht gespielt wurde - mittlerweile finde ich die Liste sehr interessant... Ich hab gleich 2 verschiedene Arten gebastelt, bitte sagt mir doch mal was ihr davon haltet.
1ste Liste:


Rein von den Kreaturen her, hab ich gar nicht die große Wahl, ein Tarmogoyf würde natürlich noch was machen schätze ich, allerdings hab ich keinen Platz mehr & Terravore & der Crusher verfolgen den Plan einfach mehr.
Terravore ist der Finisher durch Trample & der Crusher schaufelt mir Länder in den GY & gibt mir in Verbindung mit Loam Cardcontrol.
Die Karten:
Gamble ist ein Hammer Tutor, und selbst wenn mal ein getutorter Finisher auf dem Friedhof landet ist er durch die Dreams immer wieder hohlbar - zudem stört es mich nicht wenn die Loam oder ein Land auf dem GY landet.
Devastating Dreams - wohl eher ne Toolbox, da sie mich selbst ins schwitzen bringen kann, allerdings kann sie mir auch dem Sieg & die Konrolle bringen oder eben mir den Arsch retten.
Nostalgic Dreams - sehr geil wenn ein Finisher gedredged wurde oder ich eben karten unbedingt nochmal brauch wie Länder oder auch mal gerne die Lightnings.
Seismic Assault - wird gar nicht mehr gespielt oder hat es nie richtig geschafft, aber was für eine Karte! Räumt das Board ab und kann einen Gegner innerhalb 1nes Zuges töten - das natürlich alles Instant und nicht Counterbar, vielleicht wirkt sie durch die 3R etwas globig, deshalb steht dir Manabase eher auf R.
Thicket & Cave - Sie geben uns Flexibilität für Dredge und können auch mal ein ziemlicher Draw-Boost sein.
Die 8 Bolts sollen mir Kreaturen vom Leib halten und können auch mal der letze Stoß sein.
Sicherlich kann man daran noch was verbessern, wenn nicht sogar Turnierfähig machen, was haltet ihr davon? Habt ihr Tipps?
Danke:)

Bearbeitet von Valleyey, 25. September 2014 - 07:39.





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.