Zum Inhalt wechseln


Foto

[Pauper] UB Turbo Angler


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Dome Geschrieben 30. November 2016 - 22:44

Dome

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 171 Beiträge

Hallo Pauper-Freunde,

 

wir haben vor kurzem in unserer Runde angefangen Pauper zu spielen. Da ich sonst eher Legacy-affin bin, habe ich mich für Turbo Angler aka UB Delver entschieden. Ich habe mir dafür ein paar Listen auf mtggoldfish angeschaut, bin da aber von einigen choices etwas verwirrt. Vvielleicht kann mir jemand weiterhelfen, zum vergleich mal meine aktuelle Liste:

 

 

Zuallererst habe ich die Countersuite ausgetauscht, statt 4 Counterspell und 2 Deprive, Rune Snag und Spell Pierce. Ohne die schwierigen Spruchkosten ließ sich auch die Manabase vereinfachen, so dass das ganze etwas schneller wird. Bisher hat Rune Snag auch immer gut gewirkt und synergiert gut mit Thought Scour. Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, warum das sonst keiner spielt. Spell Pierce war meist auch ok, ist aber Wackelkandidat. Ghastly Demise ist super, komischerweise spielt auch niemand Disfigure. Die 4 Akkumulated Knowledge habe ich testweise gegen 2 Mental Note und 2 Deep Analysis. Sideboard ist noch nicht ganz ausgetecht, es muss unbedingt noch was gegen Bogles rein.

 

Vielleicht kann mir jemand erklären warum die Counterspells gespielt werden? Habt ihr sonst noch Tips oder Verbesserungen?

 

Gruß Dome


Bearbeitet von Dome, 30. November 2016 - 22:45.


↓ Werbeunterbrechung - Weitere Beiträge unten! ↓

#2 RMC4RO20 Geschrieben 03. Dezember 2016 - 09:40

RMC4RO20

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 128 Beiträge
Da du mit einem solchen Control-Deck eigentlich immer ins Lategame möchtest, sind Softcounter wie Spell Pierce einfach nicht mehr gut, zumal wir die Manabasis des Gegners auch nicht angreifen (anders als im Legacy, wo das Spell Pierce natürlich eine andere Hausnummer ist).

Die Farbanforderung an Counterspell halte ich in dem Deck auch nicht für kritisch, da wir ja nirgends doppelschwarz in den Manakosten haben. Ich spiele das Deck übrigens selbst auch. Das Deprive fand ich in der Theorie auch nie gut, im Spiel selbst aber großartig. Denn mit dem Playset Dismal Backwater, einem Halimar Depths und evtl. einem Mortuary Mire ist der Drawback häufig tatsächlich ein Vorteil. Da man in der Regel super mit max. drei Ländern zurecht kommt, können diese mittels Brainstorm auch wieder auf die Bibliothek und dank Mental Note in den Friedhof wandern.

Habe jetzt nur Karten verlinkt die es im Ausgangspost nicht sind, da ich hier mit dem iPad schreibe...

Bearbeitet von RMC4RO20, 03. Dezember 2016 - 09:41.


#3 Firnblut Geschrieben 03. Dezember 2016 - 18:15

Firnblut

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 507 Beiträge

Du hast einfach kaum Sachen, die du T1 verhindern musst. Pauper ist etwas langsamer. Zur Not halten die sich die 2 Mana offen und: Pauper ist ziemlich Kreaturenlastig.

Du willst den Counterspell, um Ulamog's Crusher zu verhindern. Oder gegnerische Angler. Oder Atog. Oder Peregrim Drake, [Card=Gray Merchant of Asphodel]Gary[/Card], Distant Melody bei Elfen (denen 2 lächerliche Mana einfach egal sind), etc.

Klar, du hast auch removal für diverse Kreaturen, aber es gibt Decks, wo du für jeden verhinderte Kreatur dankbar ist und die kaum non-creature-spells spielen (bzw keine, die so wichtig wären, dass es sich lohnen würde, nur dagegen Karten zu haben).

 

Gegen Bogle bietet sich in schwarz natürlich Chainer's Edict an. Kann auch später nochmal verwendet werden, wenn man's sich in den Friedhof schaufelt und macht sonst Kartenvorteil.


Bearbeitet von Firnblut, 03. Dezember 2016 - 18:16.


#4 Dome Geschrieben 08. Dezember 2016 - 03:56

Dome

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 171 Beiträge

Moin,

ich habe die Woche das erste Mal gegen Tron gespielt und hier waren die Taxcounter auch das erste Mal so richtig nutzlos. Sonst klappt es aber ganz gut, das Deck als Tempodeck zu spielen. @RMC4RO20: Das Deck soll ja gar kein Control-Deck sein und ins Lategame will ich ja eigentlich auch nicht, von daher sind doch Softcounter auch ok.

Ich habe jetzt trotzdem mal die Spell Pierce gekickt und durch Counterspell ersetzt, außerdem noch Diabolic Edict gegen Bogles (Chainer's Edict hab ich leider noch nicht, vielleicht ist ja Instant auch ganz nett) und Recoil im Sideboard gegen Tron. Ansonsten hat mich Deep Analysis gar nicht überzeugt, hier sind wieder Accumulated Knowledge rein gekommen. Hier mal die aktuelle Liste:

 

 

Es wird weiter getestet.



#5 Firnblut Geschrieben 13. Dezember 2016 - 22:17

Firnblut

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 507 Beiträge

Hast du mal überlegt Dragon Wings zu spielen? Wenn man früh Angler und Wings in den Grave bekommt, dann hat man halt 'nen 6/6 Flying Fish auf dem Feld, was das Spiel erheblich beschleunigen kann, weil der Gegner unter Umständen keine Blocker aufbringen kann.

Wenn man's nicht braucht, kann man immernoch delven, die Wings kommen wieder, wenn ein Angler abgeschossen wird und wenn es auf der Hand ist, kann man's cyclen, bekommt seine Karte und die Wings bestimmt auch aufs Feld. Sorgt auch dafür, dass der Scavenger nen gegnerischen Delver mitnimmt, ohne selbst draufzugehen.


Bearbeitet von Firnblut, 13. Dezember 2016 - 22:17.


#6 lune Geschrieben 19. Dezember 2016 - 01:12

lune

    Erfahrenes Mitglied

  • Super-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.603 Beiträge

Gegen Bogles würde ich es schlicht mal mit Aura Flux probieren. verhindert nicht alles, aber bremst schon erheblich aus. Andererseits sind 3 Slots nur hierfür schon ne ziemliche Anforderung ans Sideboard.

 


market_banner_1.png || Humility, everybody's favorite für Regelfragen ~phyrexianblackmetal || Tauschpartner ohne Profilbild identifizieren ist wie Blinde Kuh spielen... du erwischt garantiert den Falschen!

Unser Forenteam    Allgemeine Forenregeln        Regeln des Verkaufsbereiches    Unser Wiki und Casual-Primer-Verzeichnis    Feedback bei Problemen





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.