Zum Inhalt wechseln


Foto

Recurring Nightmare "spiele diese fähigkeit wie eine Hexerei"


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 awiese Geschrieben 28. Mai 2007 - 18:27

awiese

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 7 Beiträge
Ich spiele oft gegen Recurring Nightmare mit Yosei und Kokusho.

Die Fähigkeit vom Recurring geht ja nur als Hexerei kann ich es einfach disenchanten bevor der Gegner opfern darf?

Oder gibts da bei bei meinem Weis/Blauen Deck noch ne gute möglichkeit ausser Countern? :???:

Das Deck hab ich im Anfängerforum gepostet wenn ihr so nett wärt mal zu schauen....

Danke im vorraus!

↓ Werbeunterbrechung - Weitere Beiträge unten! ↓

#2 Cauchemar Geschrieben 28. Mai 2007 - 19:14

Cauchemar

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.950 Beiträge
Also der Nightmare wird ja nicht geopfert, sondern die Kreatur. Der Nightmare kommt ja zurück auf die Hand.
Natürlich kannst du die Karte per Disenchant zerstören, wenn du die Priorität hast.
D.h. wenn er schon ansagt, die Fähigkeit des Nightmares zu gebrauchen, dann ist es zu spät (Ausser du zerstörst es mit Krosan Grip, durch den Sekundenbruchteil kann dann die Fähigkeit des Nightmares nicht mehr auf den Stack.)
D.h. du kannst die Verzauberung während deines Zuges zerstören oder direkt nach seinem Upkeep, während der Comabt Phase, am Ende des Zuges etc. Einfach zu Zeitpunkten, wo er keine Hexereien spielen kann.

Bearbeitet von Cauchemar, 28. Mai 2007 - 19:15.


#3 Screntloy Geschrieben 28. Mai 2007 - 19:15

Screntloy

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 139 Beiträge
Zuerst: Verlinke bitte deine Karten mit den card-tags.

Zum Recurring Nightmare:

Dein Gegner ist in seiner Hauptphase, hat Priority und der Stack ist leer. Er kann nun Enchantments, wie zB das Recurring Nightmare spielen, wenn er will.
Du hast ein Disenchant auf der Hand. Soweit so gut.

- Dein Gegner spielt nun das Recurring Nightmare. Der Spell geht auf den Stack. Er erhält wieer Priority, will dem Stack aber nichts mehr hinzufügen, also gibt er Priority ab.
- Nun hast du Priority, kannst das Recurring Nightmare aber noch nicht mit einem Disenchant zerstören, da es auf dem Stack weder ein Artifact noch ein Enchantment ist. Also gibst du Priority wieder ab.
- Da beide Spieler in Folge Priority abgegeben haben, wird das oberste Objekt des Stacks verrechnet. Das Recurring NIghtmare kommt ins Spiel. Der Active Player(dein Gegner) bekommt Priority.
- Nun, da der Stack leer ist, kann er die Fähigkeit des Nightmares aktivieren. Dass er das Nightmare auf die Hand zurückbekommt sind unter anderem Kosten der Activated Ability, also ist zu dem Zeitpunkt, zu dem du das nächste mal Priority bekommen würdest, das Nightmare nicht mehr im Spiel, also kannst du es nicht mehr mit Disenchant zerstören.

Wie es aussieht, kannst du mit einem Disenchant nicht viel machen.

Gegen die drei von dir genannten Karten bietet sich Stifle an :)

Gruß Scrent

Natürlich kannst du die Karte per Disenchant zerstören, wenn du die Priorität hast.
D.h. wenn er schon ansagt, die Fähigkeit des Nightmares zu gebrauchen, dann ist es zu spät (Ausser du zerstörst es mit Krosan Grip, durch den Sekundenbruchteil kann dann die Fähigkeit des Nightmares nicht mehr auf den Stack.)



Ich wüsste nicht was der Krosan Grip bringen sollte. Split Second des Grips bringt der genauso wenig wie Disenchant, wenn du keine Priority hast.

Bearbeitet von Screntloy, 28. Mai 2007 - 19:18.

Eingefügtes Bild

#4 The Hunted Geschrieben 28. Mai 2007 - 19:15

The Hunted

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.655 Beiträge
Du kannst als Response immer den Nightmare zerstören,
bouncen würde auch funktionieren, aber dann bist du die Karte
nur max. eine Runde los.

#5 GoblinBasar Geschrieben 29. Mai 2007 - 10:29

GoblinBasar

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.857 Beiträge
  • Level 2 Judge

Du kannst als Response immer den Nightmare zerstören,
bouncen würde auch funktionieren, aber dann bist du die Karte
nur max. eine Runde los.


Nein.
"In Response" geht das genau NICHT, da das Auf-die-Hand-zurücknehmen der Recurring Nightmare Teil der Kosten der Fähigkeit ist, wie Screntloy richtig gesagt hat. Wenn der Controller der Recurring Nightmare also deren Fähigkeit ansagt, dann kommt die Recurring Nightmare auf seine Hand zurück, bevor der Gegner wieder Priorität erhält; sobald der Gegner also etwas tun kann, ist die Recurring Nightmare schon gar nicht mehr im Spiel.

Du kannst mit Disenchant oder Bounce-Effekten nur dann gegen Recurring Nightmare vorgehen, wenn Du Priorität erhältst, während die Recurring Nightmare im Spiel ist. Dann kannst Du einen beliebigen Zerstör- oder Bounce-Spruch bzw. -Fähigkeit spielen, und Dein Gegner kann die Fähigkeit der Recurring Nightmare nicht mehr nutzen, da sie ja nur wie eine Sorcery gespielt werden kann. Aber sobald Dein Gegner anfängt, die Fähigkeit zu spielen, kannst Du nur noch mit Stifle o.ä. regaieren.
DCI Lvl 2 Judge
Autocard: Golgari Guildmage = Golgari Guildmage (oder klick auf das Karten-Icon im Text-Editor)
MTG-Forum - FAQ und Rulings-Sammelforum
Grundlagen, die jeder wissen sollte: Zugstruktur und Priorität
Comprehensive Rules im Magic Rules Center, und als Online-HTML-Version, Basisregeln deutsch und englisch
Mana-Symbole: {W} {U} {B} {R} {G} {BG} {1} {X} {T}
---
Turnierregeln: alles, was Ihr braucht, auf der WPN Home Page
Interesse am Judgen? Fragen zum Judgen? Sprecht mich an.
Judge-Treffen Rhein-Main jeden ersten Mittwoch im Monat ab 18.30 Uhr im Chicago Meatpackers Riverside, Frankfurt --> Jeder ist willkommen, egal ob Ihr Judges seid oder nicht




© 2003 - 2013 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | Erroria.
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.