Zum Inhalt wechseln


Foto

DKA-ISD Draftdecks


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
82 Antworten in diesem Thema

#61 xardas149 Geschrieben 16. April 2012 - 04:19

xardas149

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.578 Beiträge
@Foren_sick_ ( komischer Name wenn man in nem Forum postet xD)

Also - 2 Moonmist + 2 Fires würde ich dir auch anraten.
+1 Geistflame für ein Fling auch.
Ob man das zweite Fling cutten will für den Orchard ist die andere Frage. Du hast schon nicht unrecht das es ein paar Synergien mit deinem Deck hat und 1 Fling ist zum "Finishen" oft gar nicht mal so übel im Deck.
Fakt ist aber, man will den Orchad spielen, weil der schon super ist.

Die Frage ist was man, neben dem Fling das ich in deinem Deck auch mag, cutten könnte.
Imho entweder Hanweir Watchkeep oder Ranger's Guile.
Erster ist zwar durchaus ne super Karte ( in meinem auf dieser Seite gepostetem Spoilerhaufen war er mit MVP als dicke Mauer einfach), aber dein Deck ist viel aggresiver und man will nicht unbedingt einen Defender legen. In deinem Deck ist der Watchkeep einfach nicht gut, wenn er nicht geflipped wird. Besonders wenn man die Moonmist rausnimmt ( weil die Fires halt besser sind) wird ein Schuh draus, dass der Watchkeep dadurch auch nicht mehr geflipped werden kann und dann macht er Turn 4-5 teilweise nichts als rumstehen weil der Gegner sicher irgendwas haben wird zum spielen.
Die Guile ist halt meistens nur der extrem mieserable Pumpspell, daher imho eher eine Sideboardkarte. Spiele ich SEHR ungern Mainboard, weil das Ding sogut wie nichts kann, wenn man es nicht rechtzeitig zieht Es ist halt kein Vines of Vastwood^^

Persöhnlich würde ich eher die Guile kicken, weil sie viel zu situativ ist und die Watchkeep halt im zweifelsfalle irgendwann doch flippt und ein echter Thread ist.
So oder so gefällt mir 1 Fling mainboard besser als BEIDE von den Karten zu halten. Nicht weil die Watchkeep schlecht wäre ( ich halte sogar viel von ihr) , aber sie passt imho nicht sonderlich in dein Deck. Ich mein Draw-go Watchkeep flippen lassen, Fling an den Kopf, Morbig Aktiv Brimstone Volley = 10 DMG GG :D :) :D
Zwar bissl konstruiert, die Kreatur ist dabei aber fast random egal^^
Also so oder so dickes Vote für 1 Fling ( 2 sind aber wirklich nicht so mega)

Und Pitchburn Devils im Sb gefällt mir auch nicht muss ich sagen. Die sind schon ziemlich nice. Zwar ist ccm 5 bissl klobiger, aber er forced durchaus schon Schaden durch, da man ihn natürlich ungern totblock. Ich find die Devils zumindest besser als die Grizzled Outcasts muss ich sagen. "Komboen" auch besser mit Fling :o
Die Devils machen mit Fling 2 Schaden mehr als ungeflippte Outcasts und gegenüber geflippte verlierst du nur 1 Schaden. Zudem die Devils imho erstmal eher durchkommen, da sie schlechte trades vermeiden wollen und sobald der Gegner in gewissen Lebensbereichen ist hat er gegen die Devils halt enorme Probleme das sie den Boden komplett zuzementieren, da sie nicht in ihn henein angreifen können usw. Er snyergiert im gesamten besser mit dem Burn etc den du hast.
Ansonsten darf weiterhin entweder Guile oder Watchkeep gehen {G}

Also nach der Text of Wall hier :)
-2 Moonmist
-1 Fling
-1 Ranger's Guile
-1 Watchkeep
+2 Fires of Undead
+1 Ghostflame
+1 Orchard Spirit
+1 Pitchburn Devils

Ich würde die Watchkeep halt eher als die Outcasts kicken, da die Outcasts halt klobiger ist aber random das Board "drehen" kann und dein Deck zieht wenig nutzen aus einem Defender und das bleibt er ohne die Moonmists meistens halt.

@Soerael: Die Frage ist was du über das Rebuke spielen willst. Ich geh mal dreist davon aus, dass im Sideboard alle ansatzweise guten Karten in seinen Farben genannt sind und da sind die einzigen Karten mit Mainboardpotenzial das Smite oder das Spare. Rebuke trifft im am nüchternen Ende der Rechnung mehr ( so viele Kreaturen die ohne angreifen einen total vernichten gibts ja nun nicht und die werden teilweise nichtmal alle von Smite getroffen --> Bloodlinekeeper i am watching you ;) )
Also Spare vs Rebuke? Das Spare wäre vll die bessere Wahl, Combatrick oder "Finisher". Kann durchaus der 2 Mana Brave the Elements sein, dass einzige was ich über das Rebuke zocken würde von den genannten Sideboardkarten.
Wo ich wiedersprechen würde ist das "nicht spielen" der Wilds. Ganz ehrlich, in den beiden Spielen die er da nennt ist der Gegner auch so tot. Ob jetzt G1 Turn 4 auch der Flashback noch unbedingt kommen muss um zu gewinnen würde ich ARG bezweifeln :)
Das selbe Spiel G2. Ob er hier einen Zug verliert gibt wohl nicht mehr den Ausschlag ob er gewinnt, das Feed the Pack gewinnt einen Zug später auch noch sehr sicher das Spiel.
Dafür gewinnt er über den theoretischen Flashback von Wild Hunger reach und imho gewinnt einem das im Zweifelsfalle eher das Spiel als man durch das Evolving Wilds verlieren würde. Zudem hat er 4 1Drops, also kanns auch gut genug vorkommen, dass man Wilds Turn 1 legt, weil man halt mal keinen 1Drop auf der Starthand hatte. Tendenziell macht es halt auch Starthände "haltbar" weil man dadurch tendenziell eher beide Hauptfarben hat usw. Find das schon in Ordnung so.

Btw würde ich das Feed auch über alles spielen was er an Sidebaordkarten hat, da steht halt drauf 5G: You win the Game.
Das Ding ist im Limited halt nur mit ner Armee aus Flyern oder Enchantmentremoval besiegbar, ansonsten geht man dagegen in der Regel einfach ein. Klar passt das nicht unbedingt in die Kurve, aber da muss die "kurvige" Karte trotzdem imho schon sehr gut sein damit ich sie über diese Bombe spiele. Bin da vll bissl zu greedy ^^
In seiner Situation gibts aber auch 0 was man dadrüber spielen will. Ich meine... ein Smite Mainboard statt random Game Win?

(21:53:51) ElAzar - ich habe im übrigen festgestellt, das man sich auch gut abregieren kann, wenn man sich 3 min synonyme für falsch überlegen muss,d anach ist man viel relaxter...

Succes!

http://www.mtg-forum...-nyx-setreview/

Setreview fürs Limited --> Journey into Nyx


↓ Werbeunterbrechung - Weitere Beiträge unten! ↓

#62 The Pirate Geschrieben 16. April 2012 - 16:42

The Pirate

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.228 Beiträge
  • Level 1 Judge
@Soerael: Das Feed the Pack hat in allen Fällen, wo es aufs Board gelegt wurde, innerhalb von drei Runden den Sack zugemacht. Es ist in Situationen, in denen der Boardstate irgendwo zwischen leicht hinten bis leicht vorne schwankt, ein absoluter Gamebreaker. Selbst in Fällen, wo man deutlich hinten ist, kann es das Spiel trotzdem noch drehen (außer der Gegner hat die Fliegerarmada).

Das Rebuke habe ich vor allem deswegen gespielt, weil mir DII ziemlich tempolastig vorkommt, es also recht häufig passiert, dass man in Race-Situationen kommt, und da ist Rebuke am stärksten. Natürlich gibt es ein paar Critter, die selten bis nie angreifen (Charmbreaker Devils mit dem entsprechendem Setup, Bloodline Keeper, Skirsdag High Priest etc.), aber in den meisten Fällen ist Rebuke ein schönes, warmes Gefühl der Sicherheit im Race...

Beim Splash-Mountain war ich mir auch nicht so sicher, aber insgesamt hatte ich genau zwei Spells, die ich immer T1 legen will, nämlich Pilgrim und Champion. Doomed Traveler ist auch im Midgame immer noch sehr gut. Dementsprechend hab ich den Splash in Kauf genommen und hatte damit zum Glück auch kein Problem.
Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

expirate main wird so gut wie nicht gespielt...


#63 Kanonenfutter Geschrieben 16. April 2012 - 23:00

Kanonenfutter

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 732 Beiträge
Soeben habe ich bei einem 10-Mann Draft überraschenderweise nicht ein Match abgegeben. 4-0 nach Matches und 8-0 nach Games kam recht unerwartet.
Aber hier erstmal mein Deck:


Erster Pick war der Moonveil Dragon, dann Immerwolf, Lingering Souls, Loyal Cathar. Am Ende des ersten Booster war ich ungefähr gleich in Rot, Grün und Weiß positioniert. Im 2. Booster kam praktisch nichts weißes mehr, deshalb hab ich weiter rote und grüne Karten eingesammelt. Kessig Cagebreakers bekam ich links vom UW-Flyerdrafter geschoben. Ansonsten war ich eher enttäuscht von den Karten im 2. und 3. Booster. Am Ende hatte ich zwar eine aggressive Kurve, aber wenig Removal und musste eher suboptimales Equipment spielen um irgendwie durchzukommen.

Gespielt habe ich gegen 4 Farben(GWRb) Beatdown, GW-Humans, Esper-Beatdown und im Finale UW-Flyer in ebendieser Reihenfolge. Geboardet habe ich nur Natruralize, die Spider und einmal ein Harvest Pyre. Die Rares haben ein paar Spiele entschieden.
Eingefügtes Bild
Solltet ihr Magicspieler im Kreis OWL suchen, findet ihr sie hier.
Sucht ihr Einzelkarten? Hier beim Magickartenmarkt findet ihr sie, zu den günstigsten Preisen.

#64 The Pirate Geschrieben 16. April 2012 - 23:11

The Pirate

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.228 Beiträge
  • Level 1 Judge
Lol@3rd Pick Lingering Souls. Da weiß man eigentlich, dass man den Draft nicht verlieren kann, außer gegen den Flood/Screw.

Wie gut waren die Cobbled Wings? Ich war mehrfach versucht, die einzuboarden, habs aber bisher immer verworfen. Und das Harvest Pyre hätte ich wohl zumindest über den Feral Ridgewolf gespielt, der ist in den meisten Fällen Mana Sink, das sich ein Removal fängt und man sich so selbst timewalkt. Bei zwei Villagers hätte ich wohl auch zumindest ein Hollowhenge Beast gespielt.
Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

expirate main wird so gut wie nicht gespielt...


#65 Kanonenfutter Geschrieben 17. April 2012 - 06:08

Kanonenfutter

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 732 Beiträge

Wie gut waren die Cobbled Wings? Ich war mehrfach versucht, die einzuboarden, habs aber bisher immer verworfen. Und das Harvest Pyre hätte ich wohl zumindest über den Feral Ridgewolf gespielt, der ist in den meisten Fällen Mana Sink, das sich ein Removal fängt und man sich so selbst timewalkt. Bei zwei Villagers hätte ich wohl auch zumindest ein Hollowhenge Beast gespielt.

Cobbled Wings spiele ich nur, wenn ich einen Weg brauche meine Kreaturen durchzukriegen. Die waren gestern extrem wichtig. Sie haben ihren Zweck erfüllt und zusätzlich den UW-Flier Mann ein wenig aufgehalten.
Der Ridgewolf war eben mit den beiden Equipments gut und Trample war für mich sehr wichtig, denn ich brauchte etwas um Schaden durchzukriegen. Harvest Pyre wäre in meinem Deck ein extrem langsames Removal, denn viel kriege ich nicht in den Friedhof, dachte ich mir
Das Beast habe ich nicht gespielt, weil ich die Kurve so niedrig wie möglich halten wollte. Evtl. hätte ich ein Land cutten können, aber das war mir auch wieder zu riskant.
Eingefügtes Bild
Solltet ihr Magicspieler im Kreis OWL suchen, findet ihr sie hier.
Sucht ihr Einzelkarten? Hier beim Magickartenmarkt findet ihr sie, zu den günstigsten Preisen.

#66 DonDiggy Geschrieben 20. April 2012 - 12:10

DonDiggy

    Can't touch this!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.091 Beiträge
Bei Kanonenfutter's Pool sehe ich spontan

-1 Reckless Wraif
-1 Crossway Vampire
-1 Feral Ridgewolf
-1 Sharpened Pitchfork

dafür
+2 Hollowhedge Beast
+2 Harvest Pyre

Wraif und Vampire scheinen mir zu Aggro für deinen Build. Hast natürlich nette 2-Drops, aber auf 1 und 3 Mana siehts fürn Kurvendeck nicht so supi aus. Den Ridgewolf find ich einfach güllig und die Pitchfork ist mMn übertrieben, hast schon so genug Qualität.

Die beiden Beasts sind einfach krankhaft gut ausm Villager beschleunigt. Und per Cobbled Wings trümmern die auch gut zu. Und bei so vielen 2-Drops (vor allem vielen mit ner 1 hinten) haste eigentlich immer genug Munition für die Harvest Pyres. Selbst wenn die nur den Manavogel oder nen 2/1 Flieger abschalten haben die ihren Sinn gehabt ;)

Hier mein jüngstes Deck, UR mausert sich langsam zu meiner Lieblingsfarbe unter DKA ISD:



Firstpick war ofc der Flayer, interessant wurde es aber als mir die Pick3 Confusion geschoben wurde. War für mich lediglich ne weitere Wincon, die man gern nutzt. Wie man sehen kann sind die Picks teilweise eher mittelmäßig, teilweise ziemlich frech. So fühlte sich der gesamte Draft an. Aber im großen und Ganzen sah mein Haufen so aus, als ob er ganz schön was aufhalten kann. Da war dann die Sache klar. Gegner stallen bis man sich in die Confusion zieht und dann die Library in 2 Turns aufgeraucht. Soweit die Theorie.

R1 vs GW Aggro 2:0
Gottseidank WW gewonnen. Die ersten Drops traden, Flayer macht den Boden dicht und ich warte mit der Infusion auf der Hand. Game 2 hat er ne ziemlich kranke Kurve die natürlich in Turn4 Slayer mündet. Natürlich kommt Turn4 das Temblor und reduziert sein Board auf 1 2/2 Wolf. Als der Assistant mir dann das 2. Temblor ins Grave schauffelt gibt mein Gegner angepisst auf.

R2 vs UWB Haufen 2:1
Langweiliges Match. G1 verkack ich an fehlenden Landdrops, G2 ist er flooded wie Sau, G3 leg ich ne ziemlich behinderte Kurve aus Hound, Scholar, Devil's und er findet in seiner Dreifarbigkeit keine Outs.

R3 vs UR Vengeance 2:0

Da ist also der Grund warum mein Pool so seltsam ist. Wir spielen beide wenig Viechwerks, was kommt wird abgestellt, aber im ersten Spiel mille ich ihn auf 12, im zweiten auf bedrohlichen 3 Leben zu Tode.

Fazit bis jetzt: Ich liebe es, in DKA ISD die Rolle des defensiven Kontrollspielers zu übernehmen. Mag schwächer sein, aber erreiche mit solchen Decks immer die Runde 3. Geiles Format :D

cropped-best-in-the-wiuu5y.jpg

...zumindest wenn es um Modern und Limited geht. Ich bedanke mich herzlich bei all den Diggymons, die es möglich gemacht haben. Wir haben den Beweis erbracht, dass Kompetenz und Selbstvertrauen vereinbar sind, und auf lange Sicht ihre Beachtung finden.


#67 Michael_Lauter Geschrieben 22. April 2012 - 21:42

Michael_Lauter

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 551 Beiträge
Die Meinungen vor dem Draft sind immer die besten, diesmal kam aus einer Ecke der Kommentar das rot-weiße Decks unspielbar wären, dem auch mehrere zustimmten, dann kam, was kommen mußte: zwei rot-weiße Decks gehen jeweils 3-0 und bestreiten dann das Finale {UNCOMMON}

Darunter dieses hier (meines), bei dem mich wirklich interessieren würde wie andere es gebaut hätten, denn so viele SB-Optionen hat man sehr selten:



Mich würde vor allem die Einschätzung des Removals interessieren, nachträglich bin ich der Meinung das man wohl das Wrack with Madness über ein Burden of Guilt spielen sollte, wegen Problemkreaturen wie Falkenrath Noble oder Rage Thrower.
Das Finale habe ich (auch, aber nicht nur durch schlechte Draws bedingt) relativ deutlich verloren.

#68 Soerael Geschrieben 22. April 2012 - 21:47

Soerael

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.919 Beiträge
Ich denke auch, Wrack+into the Maw of Hell sollten rein, Blood Feud und ein Burden raus.
Sonst sieht das Deck doch recht gut aus, ich könnte mir sogar die Nightbird's Clutches gut vorstellen im Maindeck, aber da man auch nichts cutten will, müssen sie auch nicht sein.

zuberah4j8v.png

 

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin

Avatar und Banner made by Demo

 

 


#69 xardas149 Geschrieben 22. April 2012 - 22:50

xardas149

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.578 Beiträge
Unspielbar ist nichts wenn man ekelhaft viele gute Karten geschoben kriegt, rw hat halt einfach nur kaum Synergien , wodurch die Decks auch mit "paar schlechteren" Karten im gesamten besser sein können.

Ansonsten ## Soerael
Das Wrack hab ich IMMER gespielt wenn ich in rot war, ist mit das beste Removal das sich nicht drum kümmert was es killen soll im Format. Ausnahmen gibts immer, aber die Karte war noch NIE schlecht, während das Burden halt teilweise nervt und vor allem 2 einem das eigene Spiel zu sehr beschränken.
Also - 1 Burden + Wrack.

Bei Into the Maw of Hell vs Blood Feud ist es was schwiriger, beide "können" ein 2 vs 1 sein. Damit Maw wirklich 2 vs 1 macht muss das zerstörte Land dem Gegner irgendwie ein wirklicher Verlust sein, screwen oder einen teuren Drop delayen. Das Blood Feud schafft das tendenziell einfacher, weswegen ich die Karte persönlich gar nicht mag ist die Tatsache, dass man oft nicht die beste Kreatur damit beim Gegner loswird.
6 Mana destroy target second best creature --> suckt im Vergleich zu simpel 13 Dmg auf die Fresse von dem Vieh geben was am meisten nervt, random mal sogar eines der Rareländer erwischen oder screwen.
Find das Maw auch besser.

Ansonsten hätte ich einen Fox für entweder Selfless Cathar oder Nightbird's Clutches rausgepackt. SO viele Enchantments gibbet auch nicht die sich lohnen und ich finde beide stärker. Wahrscheinlich wäre es bei mit der Cathar geworden den ich einfach super stark finde, mit der Devotation sowieso total Banane {UNCOMMON}


Btw das 2 RW Decks es ins Finale geschafft haben und dein schon sehr ordentliches Deck sogar klar verloren hat zeigt doch insbesondere nur das der Pool einfach sehr verzerrt ist und es einfach viele gute weiße und rote Karten gab.( dein Sideboard ist ein halbes Deck um es mal überspitzt zu sagen und das MUSS einem zu denken geben ^^).
Die Aussage das RW zumindest der schlechteste Archetyp im Format ist kommt nicht von ungefähr und ist weiterhin richtig. Dein Draft da widerlegt das mit nichten, allein dein Sideboard ist Beweis genug dafür das der Tisch entweder ansonsten hardcore retarded gepickt hat was da alles an guten Karten drin steckt oder das der Pool einfach unnatürlich viel gute rote + weiße Karten hatte.
Es ist ofc am Drafter diese seltenen Drafts dann zu "sehen" und dann trotz der allgemeinen Meinung darein zu gehn, dass ändert aber die grundsätzliche Wahrheit nicht.

(21:53:51) ElAzar - ich habe im übrigen festgestellt, das man sich auch gut abregieren kann, wenn man sich 3 min synonyme für falsch überlegen muss,d anach ist man viel relaxter...

Succes!

http://www.mtg-forum...-nyx-setreview/

Setreview fürs Limited --> Journey into Nyx


#70 Michael_Lauter Geschrieben 24. April 2012 - 03:44

Michael_Lauter

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 551 Beiträge

Btw das 2 RW Decks es ins Finale geschafft haben und dein schon sehr ordentliches Deck sogar klar verloren hat zeigt doch insbesondere nur das der Pool einfach sehr verzerrt ist und es einfach viele gute weiße und rote Karten gab.( dein Sideboard ist ein halbes Deck um es mal überspitzt zu sagen und das MUSS einem zu denken geben ^^).
Die Aussage das RW zumindest der schlechteste Archetyp im Format ist kommt nicht von ungefähr und ist weiterhin richtig. Dein Draft da widerlegt das mit nichten, allein dein Sideboard ist Beweis genug dafür das der Tisch entweder ansonsten hardcore retarded gepickt hat was da alles an guten Karten drin steckt oder das der Pool einfach unnatürlich viel gute rote + weiße Karten hatte.
Es ist ofc am Drafter diese seltenen Drafts dann zu "sehen" und dann trotz der allgemeinen Meinung darein zu gehn, dass ändert aber die grundsätzliche Wahrheit nicht.

Das das eher die Ausnahme von der Regel war ist mir schon bewußt, trotzdem finde ich es immer wieder komisch, wenn solche Sprüche gemacht werden und dann das Gegenteil passiert.
Die schwächsten Archetypen finde ich übrigens UG und BG, wenn man vom Milling absieht, daß ich diesen Zweifarbkombinationen aber eigentlich nicht zuordnen würde, weil die Milldecks tendentiell so gut wie immer alle drei Farben beinhalten.

Bzgl. Karten habe ich ja schon in der Einleitung geschrieben daß das Wrack besser gewesen wäre als ein Burden, so habe ich auch sehr oft geboardet.
Into the Maw über Blood Feud kann ich auch durchaus nachvollziehen, wäre normalerweise auch meine Wahl, da ich meistens das "verlässlichere" Removal bevorzuge, hier war es einfach so, daß ich das Feud nochmal ausprobieren wollte, weil ich es nicht so oft gespielt habe.
Selfless Cathar oder Clutches wären auch sicherlich meine erste Wahl gewesen, wenn ich noch einen Finisher gewollt hätte, eigentlich fand ich mich da mit Rally, Warlord und den Marauders schon ganz gut aufgestellt, und wollte lieber einfach sicher einen 2-Drop haben.

#71 the*flow Geschrieben 24. April 2012 - 09:16

the*flow

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 288 Beiträge
Huhu,

hier auch mal ein Bericht vom privaten 3xDKA Draft. Mein Deck: BWr Control.
Gedraftet hab ich in der Edi noch nie.

Draftverlauf:
P1P1... Sorin, Lord of Innistrad.
Damit war zumindest eine der Farben als Hauptfarben gesetzt. Beste Karten (und meine Picks) in Pack2-4 waren 2 Fires of Undeathund ein Forge Devil. Danach kam in Rot nur Schmodder nach, also auf B und W fokussiert. Es kamen leider recht viele gute blaue und grüne Karten, so dass ich evtl hätte switchen können (dann aber ohne Bombe), bin aber BW dann treu geblieben.

Bemerkenswerte Picks: Ein Requiem Angel über ein 2. Tragic Slip in P2P2, da ich zwar schon recht teuer in meiner Kurve war, aber unbedingt einen zweiten Finisher wollte. Außerdem noch recht spät geschoben bekommen: Increasing Ambition.
Rares in P2P1 und P3P1 waren einmal Increasing Savagery und noch irgendwas unspielbares...

So, und hier meine Decklist:



Ich habe mit 40 Karten gestartet, und etwas daran geschraubt, darum weiß ich nicht mehr genau, wie die ersten 40 aussahen.
Habe nach dem ersten oder zweiten Spiel Gruesome Discovery getauscht, weil ich so unter Druck war, dass ich es sowieso lange nicht spielen konnte.
Beim Quiver hatte ich mal kurz 2 drin (gegen ein zur Hälfte Werwolf-Deck), aber die 5 Equipkosten haben sich bemerkbar gemacht.
3 Burden of Guilt sind recht viel, ich war aber immer froh sie zuu sehen, besonders gegen undying etc.
Das Death's Caress musste auch weichen (!) da es einfach zu teuer war. Ich konnte es nie gut anbringen, da ich gegen 3 2/2er auf dem Tisch lieber eine Lifelinkkreatur mit Notfalltoken gespielt hab, statt einen Non-Human zu killen. Auch gegen Undying war es ziemlich blöd einzusetzen.
18 Länder wegen der hohen Kurve und Manaverwertung durch Burden of Guilt und Increasing Ambition.

Das Sideboard listet nur das Relevante Zeug auf.

Die Matches, aus der Erinnerung, waren wie folgt:

R1 - RB Aggro
G1: Ich kriege gut Schaden am Anfang, kann aber mit gezogenem Sorin das Board stabilisieren. Ein +1/+1 NearStalker unerwartet an meinen 5-Marken-Sorin geflingt wendet schließlich das Spiel zu seinen Gunsten.
G2: Überrennt er mich, ich bin manaflooded. Und mir geht das Liccht auf, dass der Thraben Heretic undying super countert...warum hab ich das nicht letztes Spiel benutzt?

R2:
2-1, ein Spiel gewinne ich nach Ressourcenschlacht und Trades (Sorin hilft), das andere ist ein ich-klatsch-alles-auf-den-Tisch-was-im-Deck-ist und Finish mit Sorin's Emblem. In beiden bzw allen dreien bin ich in der Lage, meinen Starthand Loyal Cathar T2 zu casten :)
Das 2. Spiel verliere ich, Grund weiß ich nichtmehr.

R3 - UB ZombieFlyer
G1: 3 Shriekgeists millen mich auf ca. 12 Karten in der Bib, bis ich ihnen mit Requiem Angel und dem wolfhunter's quiver beikommen kann. Sorin ist glücklicherweise nicht weggemillt, und ich ziehe ihn noch, aber der Engel machts auch alleine.
G2 hat er meinem Deck nichts entgegenzusetzen, meine Removals packen alles von ihm ein, während ich ihn langsam aber sicher töte.


-----------------------
Mein Deck mit recht langsamer "Kurve" grindet also gut aus, wenn es den ersten Ansturm überlebt. Von mir bisher unter-/überschätzte Karten: Midnight Guard macht sich sehr gut gegen die vielen 2-drops und bringt oft mal 2 Schaden durch seine Pseudovigilance. Der Quiver ist leider etwas klobig, geht das Spiel lang genug, passt er.
Gruesome Discovery ist wohl besser für ein Aggrodeck, damit man es mit Morbid nach dem eigenen Angriff spielen kann.
Der Inquisitor ist bombe. Kommt leider etwas spät, aber trotzdem stallt er wie kein zweiter (von Sorin und Engel abgesehen :()
Absoluter MVP: Jar of Eyeballs. Seit ich das mal als schnell reingestopften Ersatz in mein BW Token EDH gesteckt habe, kenne ich die Stärke dieser Karte - besonders mit Token, Weenies, Requiem Angel und den Inquisitoren. Macht so derben CA und CQ, kaum zu beschreiben. Super zum ausgrinden und Kartennachschub halten!

Insgesamt machte das Deck Spaß zu spielen, und war auch recht anspruchsvoll. Durch seinen langen Atem (mit den Fires of Undeath, Requiem Angel, Sorin, Lord of Innistrad, Jar of Eyeballs und dem Increasing Ambition) war es nie ohne gutes bis krankes play im Lategame.

Leider das erste Match verloren, aber auf jeden Fall ein interessanter Draft! Im Preisbooster immerhin ein Thraben Doomsayer, ist okay ;)

Bearbeitet von the*flow, 24. April 2012 - 09:17.


#72 The Pirate Geschrieben 02. Mai 2012 - 20:26

The Pirate

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.228 Beiträge
  • Level 1 Judge
MtGO war nach längerer Durststrecke mal wieder recht freundlich zu mir und ich durfte gestern folgenden Haufen pilotieren:



Offensichtlich hab ich den Draft geshippt, hab allerdings zwei Spiele abgegeben aufgrund der gierigen Manabase.

Und um euch mal alle neidisch zu machen: Diesen wunderbaren Pool hat Sascha Thomsen im Sealed aufgemacht:
http://s14.directupl...14/emgnbztw.jpg
Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

expirate main wird so gut wie nicht gespielt...


#73 Rakshasa Geschrieben 03. Mai 2012 - 20:24

Rakshasa

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.418 Beiträge

Und um euch mal alle neidisch zu machen: Diesen wunderbaren Pool hat Sascha Thomsen im Sealed aufgemacht:
http://s14.directupl...14/emgnbztw.jpg

Dafuq?
Ich glaub wenn man im RL so nen Pool hat und die Lilianas alle spielt dann wird man auf nem GP wohl jede Runde nen Judgecall vom Gegner bekommen^^

(ง ͠° ͟ʖ ͡°)ง ᴛʜɪs ɪs ᴏᴜʀ ᴛᴏwɴ sᴄʀᴜʙ (ง ͠° ͟ʖ ͡°)ง

(ง •̀_•́)ง ʏᴇᴀʜ ʙᴇᴀᴛ ɪᴛ! (ง •̀_•́)ง

 

 


#74 pseudodespot Geschrieben 03. Mai 2012 - 21:24

pseudodespot

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.775 Beiträge
Doppel Champion ist aber auch erstmal eine Ansage. Damit umgeht man das problem der Karte sehr gut, dass sie eigentlich auf der Starthand sein sollte um gut zu sein.
Das Deck oben zeigt mal wieder, wie überlegen WG in dem Format ist. was mich interessieren würde ist, ob der Baum (Lumberknot) sein Platz wert war. Ich scheue immer noch vor der 4 mana 1/1 Wurst zurück. Hat der pump in dem Deck ausgereicht, immerhin hast du mit den Outcasts durchaus Potenzial, risikofrei den Baum zu verstärken.
Im vakuum würde ich immer versuchen ein Festerhide Boar, Hollowhenge Beast oder sogar Thraben Purbloods stattdessen abzugreifen.

http://www.magic-league.com

(please join, win store credit)

http://yawgatog.com/...ces/magic-rules

(hyperlinked Comprehensive Rules)


#75 Rakshasa Geschrieben 03. Mai 2012 - 22:24

Rakshasa

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.418 Beiträge
Diese "4 Mana 1/1 Wurst" ist zwar nicht die schnellste, allerdings ist er unaufhaltbar, wenn er mal ins Rollen gekommen ist und gewinnt dann mal eben das Spiel.
PS. Es gibt kein Vakuum in Magic

Bearbeitet von Rakshasa, 03. Mai 2012 - 22:24.

(ง ͠° ͟ʖ ͡°)ง ᴛʜɪs ɪs ᴏᴜʀ ᴛᴏwɴ sᴄʀᴜʙ (ง ͠° ͟ʖ ͡°)ง

(ง •̀_•́)ง ʏᴇᴀʜ ʙᴇᴀᴛ ɪᴛ! (ง •̀_•́)ง

 

 


#76 xardas149 Geschrieben 03. Mai 2012 - 22:38

xardas149

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.578 Beiträge
Mein Rekord liegt beim 22/22 Bäumchen und einem absolut lächerlichem Spiel -.-

Ich würde die Boar zwar auch eher reinpacken, jedoch hab ich auch genug Leute gesehen die den Baum wie die Pest in Kartenform behandelt haben und jede Grütze drüber zocken ;)
Mit 2 Deranged Outcast spiel ich den Baum aber auch zb 100% über das Schwein. Ist ja gefühlt AUtowin die Kombination.

(21:53:51) ElAzar - ich habe im übrigen festgestellt, das man sich auch gut abregieren kann, wenn man sich 3 min synonyme für falsch überlegen muss,d anach ist man viel relaxter...

Succes!

http://www.mtg-forum...-nyx-setreview/

Setreview fürs Limited --> Journey into Nyx


#77 pseudodespot Geschrieben 03. Mai 2012 - 23:39

pseudodespot

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.775 Beiträge
Ein laufender Outcast ist ohnehin praktisch ein Sieg. Dass hexproof die Sache weiter absichert, ist mir schon klar. Frage ist, ob das für das von The Pirate aufgeführte Deck nötig war. Und was er an Alternativen zur Hand hatte.

@Rakshasa: Jepp, deswegen spielt man auch kein Mana Leak über Flashfreeze main.

http://www.magic-league.com

(please join, win store credit)

http://yawgatog.com/...ces/magic-rules

(hyperlinked Comprehensive Rules)


#78 Rakshasa Geschrieben 04. Mai 2012 - 00:21

Rakshasa

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.418 Beiträge

@Rakshasa: Jepp, deswegen spielt man auch kein Mana Leak über Flashfreeze main.

Und was genau soll das mit meiner Aussage zu tun haben?
Im "Vakuum" spielt man keine der beiden Karten, weil sie ja "nur" was machen, wenn der Gegner Spells spielt...

Du darfst deinen Aussagen gerne ein paar Zeilen mehr gönnen.

Bearbeitet von Rakshasa, 04. Mai 2012 - 00:22.

(ง ͠° ͟ʖ ͡°)ง ᴛʜɪs ɪs ᴏᴜʀ ᴛᴏwɴ sᴄʀᴜʙ (ง ͠° ͟ʖ ͡°)ง

(ง •̀_•́)ง ʏᴇᴀʜ ʙᴇᴀᴛ ɪᴛ! (ง •̀_•́)ง

 

 


#79 pseudodespot Geschrieben 04. Mai 2012 - 00:47

pseudodespot

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.775 Beiträge
Im Vakuum heißt soviel wie für sich allein betrachtet, ungeachted möglicher Synergien mit dem eigenen oder fremden Deck. Mana Leak ist einfach unverseller als Flashfreeze obwohl letzteres seine Einsatzgebiet wesentlich besser beherrscht. Da man aber nicht weiß, ob das Einsatzgebiet vorhanden ist, muss FF im sideboard auf seinen Einsatz warten.

Fast selbes Spiel mit Lumberknot. Hier weiß ich nicht mit Sicherheit ob die zugegebenermaßen sehr guten Synergien zustande kommen, kann aber mit Sicherheit erstmal sagen, dass ohne weiteres zutun das Boar mehr Schaden verursacht. Und dieses "ohne weiteres zutun" ist für GW Decks im hohen Manabereich -und 4 ist hoch in dem Format- ein nicht zu unterschätzender Faktor.
Dieses Zutun können die beiden Outcasts allerdings ziemlich gut ausüben. Insofern will ich eifach von TP wissen, wie es sich für ihn gelohnt hat das so zu pilotieren.

http://www.magic-league.com

(please join, win store credit)

http://yawgatog.com/...ces/magic-rules

(hyperlinked Comprehensive Rules)


#80 xardas149 Geschrieben 04. Mai 2012 - 02:36

xardas149

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.578 Beiträge

Im Vakuum heißt soviel wie für sich allein betrachtet, ungeachted möglicher Synergien mit dem eigenen oder fremden Deck. Mana Leak ist einfach unverseller als Flashfreeze obwohl letzteres seine Einsatzgebiet wesentlich besser beherrscht. Da man aber nicht weiß, ob das Einsatzgebiet vorhanden ist, muss FF im sideboard auf seinen Einsatz warten.

Fast selbes Spiel mit Lumberknot. Hier weiß ich nicht mit Sicherheit ob die zugegebenermaßen sehr guten Synergien zustande kommen, kann aber mit Sicherheit erstmal sagen, dass ohne weiteres zutun das Boar mehr Schaden verursacht. Und dieses "ohne weiteres zutun" ist für GW Decks im hohen Manabereich -und 4 ist hoch in dem Format- ein nicht zu unterschätzender Faktor.
Dieses Zutun können die beiden Outcasts allerdings ziemlich gut ausüben. Insofern will ich eifach von TP wissen, wie es sich für ihn gelohnt hat das so zu pilotieren.


Na komm bleiben wir mal fair.
Vaakum endet einfach an dem Punkt wo er 4 sehr gute Kombattricks hat, 1 Travelprep UND 2 Outcasts. Genauso ist "ohne weiteres" zutun die Boar ein 3/3 Trampel. Wenn du die "Vaakum" Keule raushauen willst, dann ganz oder gar nicht. Ist nicht so, dass man drölzig Removal hat um Morbide zu enabeln ( auch wenn die Outcasts helfen, aber wir waren ja im Vakuum grade).
Zudem reden wir hier mehr oder minder von 2 verschiedenen Aspekten. Dein Beispiel ist sogesehen nicht sonderlich geeignet, da die "Vakuumsentscheidung" von dem Gegner gänzlich abhängt warum man Flashfreeze zocken will oder nicht, während wir hier eigentlich über das eigene Deck uns dessen Synergien reden.
Zudem ist es nicht so, dass die 4 mana 1/1 Wurst keinen Effekt auf dem Board hat. Sobald das Ding liegt muss sich der Gegner 2x überlegen was er blockt und chumped usw. Der Gegner geht/muss tendeziell eine Racesituation ein um den Lumberknot möglichst "irrelevant" zu lassen was für das G/W Deck mit 2 Wild Hunger , Alpha, Cleaver und Moment als "Racewinner" sicher besser ausgeht.
Selbst wenn es brauchbare Alternativen gibt cutte ich in der Liste asap Hollowhenge Beast vor dem Lumberknot, wohlgemerkt in diesem Deck und nicht grundsätzlich. Er hat einfach genug um den Baum zu supporten. Ich hab den schon mit weniger "aktiv" gekriegt.

(21:53:51) ElAzar - ich habe im übrigen festgestellt, das man sich auch gut abregieren kann, wenn man sich 3 min synonyme für falsch überlegen muss,d anach ist man viel relaxter...

Succes!

http://www.mtg-forum...-nyx-setreview/

Setreview fürs Limited --> Journey into Nyx





© 2003 - 2013 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | Erroria.
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.