Zum Inhalt wechseln


↓ Werbeunterbrechung - Unten geht es weiter! ↓

Apocalypso

Registriert seit 11. Aug 2013
Online Letzte Aktivität vor 7 Minuten

Verfasste Beiträge

Im Thema: Burn/RDW

Gestern, 10:36

1-for-1´s sind für Burn fast immer gut, weil das Deck enorme Redundanz aufweist.

 

Wenn ein Deck wie SuicideZoo bzw. das neue Deathshadow.dec Discard aufwendet aber gleichzeitig für mindestens 5 DMG fetcht, dann ist das gut für Burn. Brutality kann ohne Skullcrack problematisch sein, allerdings nur dann wenn das Deck klassisch racen will, da die karte eben oft ein 2 for 1 ist der soviel Vorteil erwirtschaftet, dass ein einzelner Threat (Goyf, Flayer, Anafenza, whatever) das Race gewinnt. Alle Suicide bzw. Death Shadow Listen fetchen extrem aggressiv aufgrund der Landbase. Jeder fetch für 3 ist eine Handkarte die der Burnspieler eben nicht aufwenden muss um 3*7 = 21 zu erzielen. gegen diese Decks ist es meistens ausreichend 5, selten 6 spells ins Ziel zu bringen binnen 4 Turns. Hierfür gibt es verschiedenste Hand-Modifikationen die zum Ziel führen und ein einzelner Discard oder auch 2 die 1:1 traden wird daran nichts ändern, weil sich am Tempo nichts ändert mit dem man den Gegner goldfischt, besonders wenn der discard Thoughtseize heisst, der macht im Endeffekt bestenfalls discard shock (wenn man Boros Charm abwirft).

 

Postboard hat man dann Deflecting Palms und Path, ergo sollte das Matchup favored sein, weil man effiziente Antworten für die Threats bekommt. Preboard sehe ich das Matchup gegen das neue Deck als 50:50 an, weil relativ draw dependant. Nur weil bei 2 GP´s die Burndecks on-cam gefizzled sind, heisst das noch lange nicht, dass ein Matchup schlecht ist.

 

Insgesamt scheint sich aktuell die Boros-Variante mit dem MD Stomping für Destructive Revelry durchzusetzen, vllt. lag ich da mit meiner Einschätzung falsch, dass der 1-off Ground öfters mal stört und es den SB Slot nicht wert ist. Werde das bis Kopenhagen weiter beobachten und mal schauen was ich dann letztendlich einlogge. Vllt. zock ich auch Skred xD


Im Thema: ( V ) Modern / fast Komplettes Burn Deck

Gestern, 10:20

Jetzt wo Burn so gut im Metagame positioniert ist wie lange nicht das beste Deck der Welt verkaufen?

 

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln :D


Im Thema: Skred Red

09. Februar 2017 - 13:44

Bin jetzt auch seit ~4 Wochen auf Skred unterwegs und muss sagen, dass mir das Deck enormen Spaß bereitet. Ausgehend von der Mackie Liste experimentiere ich aktuell etwas rum und zocke 23 Länder, 2 Chandras und dafür keinen Jet und keine Spellbomb mehr main. Wenn ich damit zu oft floode wird wohl wieder ein Basic gecuttet und dafür kommt 1 Removal mehr ins Deck.

 

Einziges Manko ist die Tatsache, dass mir keiner ein Koth Emblem organisieren konnte. Weder die local Stores noch am GP Prag gabs eins zu kaufen und 2€ wegen Versand seh ich nicht ganz ein. War daher "kreativ" und hab mir mal ein Custom-Emblem gecraftet, was ich hier gerne teilen würde. Ist jedoch lediglich fürs FNM  bestimmt, weil man auf Competitive sicherlich ärger bekommen könnte bezüglich "taunting" des Gegners :D

 

 


Im Thema: Burn/RDW

09. Februar 2017 - 13:11

Mana Leak ist doch in 95% der Fälle der erste Spell (evtl. noch Remand) den Blaue Decks gegen Burn für Dispel oder Negate rausboarden und Logic Knot wird meines wissens nach kaum gezockt. (Laut MTG TOP8 in 1.6% der Decks).

 

Ich spiele jetzt über 3 Jahre kompetitive Modern Turniere von FNM über GPTs, PPTQs, GP´s die MKM Series usw. und davon nicht gerade wenige (locker 15-20 pro Season) und habe noch nie gegen Bogles gespielt. Sogar die Chance Soulsisters oder Martyrproc zu treffen schätze ich höher ein, weil ich die schon 2x erwischt habe. Wenn ich jemals einen Bogles-Boy finde und die Deflecting Palms nicht ausreichen sollten um zu gewinnen dann tanke ich diesen loss sehr gerne :D Kann aber in meinen Augen nicht das Argument pro Grün und Revelry sein.


Im Thema: Burn/RDW

09. Februar 2017 - 12:57

Bezüglich Reveler: Das was merhans sagt. Dazu kommt noch, dass man ihn eigentlich hauptsächlich als silverbullet gegen Uxx Control-Shells will, weil er dort außer von Cryptic Command von nichts gecountert werden kann und dir meistens on the spot das Spiel gewinnt.

 

 

Für mich sind die Hauptgründe aktuell Boros über Naya zu zocken folgende:

 

1. Katzen bzw. Tiere sind generell schlecht im aktuellen Metagame -> möglichst wenig davon spielen -> Removal des Gegners wird ineffizienter -> Tote Handkarten -> "CA", außerdem besseres Topdecking weil mehr Instants bzw. noncreature spells

2. Durch die zweifarbigkeit kann man viel aggressiver Keepen bzw. Mullen, weil man mit 1 weißen Source bzw. 1 Fetch sicher sein kann nicht zu colourscrewen. Das ist ein Aspekt der bei Naya super oft vernachlässigt wird aber relevant ist bei großen Events.

3. Der 1-off Stompingground für Destructive Revelry macht das Mana wieder unkonstanter und ist es mir daher aktuell nicht wert, siehe dazu punkt 5

4. Wenn man meine Landbase (4xFast 10xFetch 2x Shock 4x Basic) zockt, nimmt man im Vergleich zu euren Landbases 1-2 Dmg weniger, was exakt das Life ist was oftmals im Race den Ausschlag gibt bzw. geben kann bei gleichzeitig höherer Konstanz

5. Bis auf die Casual Leyline und das Unlife in AdNausseam sowie das fringige Worship in Eldrazilisten gibt es aktuell keine echten Enchantments die relevant sind (NEIN BOGLES IST KEIN DECK)

=> Wear/Tear tut seinen Dienst gegen die Exoten und Smash ist gegen die Artefaktdecks das bessere Revelry, vor allendingen weil man nicht G fetchen muss und eben nicht screwen kann und mit der Antwort in der Hand verhungert.

6. Seit dem Rückgang von MeliraCombo braucht man auch keine 6 Skullcracks mehr, kann also die A-Commands cutten, da diese mit weniger Tieren auch weniger explosiv und somit weniger wertvoll werden. Ich habe früher auch A-Commands ohne Katzen gezockt, dann allerdings mit 2 Lavaboys also 14 Creatures, bin aber mittlerweile einfach kein Fan mehr davon weil man Leben fürs fetchen und Konstanz für zu wenig payoff aufgibt. Entweder Grün mit Katzen für Explosivität oder gar kein Grün.

 

Kann auch sein, dass sich der Wind bald wieder dreht und ein anderer Build mir am eingänglichsten erscheint aber aktuell würde ich Burn nur als reines Boros zocken. Habe einige gute finishes mit allen möglichen Iterationen von Burn und von Ende 2013 bis zum Eldrazi Winter kein anderes Deck gezockt, würde also behaupten ich habe das Konzept verstanden und pilotiere es relativ nah am Skill-Ceiling. Just my 2 Cents.

 

 

@merhans:

 

Flames of the blood Hand finde ich nicht mehr zeitgemäß und mit 19 Ländern mehr als riskant. Selbst mit 20 Ländern bin ich dazu übergegangen möglichst keine CMC3 Spells mehr im SB zu haben, weil sie einfach statistisch viel zu oft tot sein können und das Deck sich das meiner Meinung nach nicht erlauben kann. Würde an deiner Stelle wenn du an Nacatlless Naya festhälst und aufgrund deines Metas mehr Skullcracks willst noch ein A-Comm  über Flames spielen.

 

 

 

 

 

 


© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.