Zum Inhalt wechseln






* * * * - 11 Stimmen

Prolog

Geschrieben von MattRose, in Amateur-Nerdismus 19. November 2013 · 1.034 Aufrufe

Hallo allerseits!

Warum ich mich jetzt plötzlich entschlossen habe, Blogeinträge zu verfassen?

Nun, nach der Einführung der Boosterpreise ist die Frequenz neuer Einträge sicherlich gestiegen, besonders die mit direktem Magic-Bezug. Da ich aber noch nicht weiß, ob meine geistigen Ergüsse überhaupt bei euch ankommen werden, erhoffe ich mir in der Hinsicht erst einmal nichts.

Ich könnte ja auch z.B. bei Facebook Blogeinträge verfassen, aber da würden magicbezogene Einträge wohl links liegen gelassen, während schwülstiges Geschwafel über Politik und das Wetter hier dafür weniger gut ankommt. Da sich meine innere Gedankenwelt zur Zeit doch sehr um Magic dreht, habe ich beschlossen, meine kreative Ader hier auszulassen. Euer Pech ;)

Aber ganz von Anfang an. Ich bin, auch wenn ich keine Vergleichszahlen habe, wahrscheinlich relativ spät auf Magic gestoßen. Es war um 2008, ich war gerade in der Ausbildung, hatte Geld übrig und Zeit satt. Nachdem ich Morrowind zum zweiten mal durchgespielt hatte (Dies machte den Großteil meiner Freizeit aus; wer das Spiel kennt, weiß wieviel Zeit man da reinstecken kann), suchte ich mir ein neues Hobby.
World of Warcraft war meiner Ansicht nach schon wieder auf dem absteigenden Ast, außerdem spielte es niemand in meinem Freundeskreis, und die nächtlichen Raids passten sowieso nicht wirklich zu meinen Arbeitszeiten. Irgendwie bin ich dann auf Magic gestoßen. Wie genau, weiß ich nicht mehr, aber Kartenspiele haben mich schon länger fastziniert.

Zwischenzeitlich war ich zu einem mittelprächtigen Doppelkopf-Spieler geworden, aber meine Kartenrunde löste sich nach dem ersten Ausbildungsjahr auf, und irgendwie ging es sowieso mehr um gemütlichen Alkoholkonsum. Da bot Magic mit seinem auf Anhieb sympatischen Fantasy-Design doch eine ganz andere Erfahrung. Der passende Spieleladen war auch nicht weit (damals noch Spieltraum in Osnabrück), jetzt fehlte nur noch der Anschluss an die Community. Wie es der Zufall so wollte (und es war wirklich Zufall), war mein Bruder über seine Mitschüler ebenfalls zu Magic gekommen. So hatte ich gleich jemanden, der mir die Regeln zeigte, und mit denen ich zum FNM gehen konnte.

Zum Anfang wurden auch gleich Starterdecks besorgt (Jaja, und jetzt sage ich den Neulingen, dass Introdecks Mist sind ;)), es sollten die beiden Grixis-Decks aus Alara und Conflux sein. Wir beschränkten uns hauptsächlich auf Free-4-All Multiplayer, weil es da kaum einen Unterschied machte, ob mal drei, vier oder sechs Leute zum Zocken bereit waren. Ich suchte natürlich nach Anregungen zum Deckbau, und benötigte Karten wurden bei Miraclegames geordert.

Auf dieses Forum wurde ich das erste Mal durch Regelfragen aufmerksam. Die Registrierung war dann auch das notwendige "Übel", um meine Fragen dann auch loswerden zu können. Über das Forum kam ich dann auch mit den "straighten" Decks in Berührung und den Prinzipien des Deckbaus. Die Casual Primer haben mir da am Anfang sehr geholfen, und so entstand dann auch mein erstes Duell-Deck. Mono Black Discard. Das Prinzip des Abwerfens hat mich seit meinem ersten Grixis-Deck nicht mehr losgelassen, und dieses Deck erschien mir als die wahre Essenz dessen. Nach einigen Diskussionen im Casual-Forum kam ich sehr schnell zu einer nahezu idealen Liste, die fehlenden Karten (also alle) wurden übers Internet bestellt.
Im Nachhinein muss ich sagen, dass es ziemlich klug war, auch die 4 Dark Confidants zu kaufen. Damals erschienen mir 40€ für das Playset noch sehr teuer. Was heute ist, muss ich ja keinem erzählen.... ;)

So verging die Zeit, und ich wollte immer mehr vom Spiel haben. Ich las fleißig Artikel über Deckbau, Kartenvorteil und Combat Math.
Das Limited-Format ließ mich Turnierluft schnuppern. Ich war entschlossen, ein Constructed-Format zu spielen. Nur welches?
Die Spielergemeinde in Osnabrück ist ziemlich überschaubar und man lernte sich schnell kennen. Gespielt wurde, seitdem ich mit an Bord war, eigentlich nur Standard und hauptsächlich Legacy. Die Rotation im Standardformat hielt mich immer davon ab, eins der Tier-Decks zu bauen; und gleichzeitig fastzinierte mich das Powerlevel von Legacy. Das Spiel in den ersten zwei, drei Runden zu entscheiden machte einen Großteil der Faszination für mich aus.
Dann entdeckte ich aber auch eine Ader in mir, die es mir verbot, einfach die Tier 1-Listen zu spielen. Deckbau machte mir schon immer am meisten Spaß, dazu kam die noch größere Befriedigung, ein Match mit einem unterschätzen Rogue-Deck zu gewinnen. Natürlich machte mir mein bescheidenes Budget (mittlerweile hatte ich den Zivildienst angetreten und angelte mich von Monatsanfang zu Monatsanfang) es auch nicht leichter, einfach mal eine Hand voll Duals zu kaufen.

Mein erstes Legacydeck war Enchantress. Lockdown mit einer Prise Combo. Nachdem ich jedoch auf meinen ersten Turnieren unter anderem gegen Pox antreten musste und kläglich versagte, musste eine andere Liste her. Da mein Mono Black Discard noch existierte, baute ich es in das nächst-ähnliche Legacydeck um: Deadguy Ale. Die Resultate waren ganz ansehnlich, und nach einigen weiteren Investitionen wurde Junk Souls daraus, allerdings ohne Goyf.

Was mir letztens bewusst wurde: Hätte ich ganz am Anfang einfach in RUG Delver investiert, und es einfach bis heute gespielt, wäre ich vermutlich billiger aus der Sache rausgekommen.

Aber wie ich mich kenne, brauche ich schnell mal ein neues Deck und kann nicht lange beim selben bleiben.

Aber zurück zur Timeline: Die Turniere gingen ins Land, ich fuhr nach Hannover und auch mal nach Dülmen. Dann kam Modern und ich war interessiert. Ein Format, welches per se schon mal keine krass teuren Karten enthält (Sowas wie Moat oder Karakas) und dessen Entwicklung ich von anfang an mitmachen kann.
Über die Forenliga kam ich zu Spielpraxis, und trotz der in Südwestniedersachsen sehr geringen Turnierdichte werde ich auch in Zukunft dabei bleiben.


Und jetzt bin ich hier. Wie geht es nun weiter?

Nun, ich werde einfach schreiben was mir in den Sinn kommt. Ich werde aber versuchen, möglichst keine Themen aus dem Forum zu überschneiden, also werdet ihr hier keine Primer zu lesen bekommen.
Mittelfristig habe ich auch vor, ein paar Cockatrice-Spiele auf Video aufzunehmen und zu kommentieren, allerdings fehlt mir dafür zur Zeit die passende Hardware (aka Desktop-PC) und ich muss mir ein paar Leute zum Spielen suchen, die nicht ragequitten wenn ich mal Combo auspacke. Also steht alles noch in den Sternen.

Wenn ihr überhaupt bis hier gekommens seid und ihr euch fragt, wie ihr den Blog bewerten sollt: Ich weiß selbst, dass es noch einiges zu verbessern gibt, besonders was die Formatierung und Struktur angeht. Niemand mag so eine Wall of Text! Ein paar Bilder wären sicher auch ganz angebracht... das kommt dann aber alles im nächten Blog, wenn ich mal ein konkretes Thema anspreche.




Menschenfreund
19. Nov 2013 18:45

Natürlich super langweilig aber das liegt nun mal daran, dass es ein Prolog ist. Aber du scheinst ganz ordentlich schreiben zu können.

Post Top, falls du wieder nen Rechner haben solltest, du weisst ja wer immer zu einer Runde Legacy/Modern bereit ist und selber ganz gerne Combo in die Hand nimmt :)

Post Top, falls du wieder nen Rechner haben solltest, du weisst ja wer immer zu einer Runde Legacy/Modern bereit ist und selber ganz gerne Combo in die Hand nimmt :)

Sieht aus als wäre nach Weihnachten wieder genug Kohle am Start für nen neuen PC, und Zeit müsste ich dann auch wieder haben.

September 2019

M D M D F S S
      1
2345678
9101112131415
16 171819202122
23242526272829
30      

Mein Bild

Impressum

Christian Post
mailto: chr.post@gmx.net

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.