Zum Inhalt wechseln






* * * * - 10 Stimmen

1 Magic Life

Geschrieben von King Suleiman, 26. März 2018 · 1.378 Aufrufe

Eingefügtes Bild

 

Der Beginn

 

Genau diese Insel war es! Das war die erste Magic Karte, die ich in meinem Leben sah!
Dieser unscheinbare Tag in der Schulbibliothek in der 1. Klasse Gymnasium veränderte mein Leben, denn da begann mein Magic Life!
So viele schöne Bilder. Ich schaute mir ein paar Decks von anderen Schulkollegen durch und war begeistert.
Dann kamen die Sommerferien und es ist mal nichts passiert.
In der 2. Klasse dann treffen wir wieder in die Schulbibliothek zusammen. Es kam ein neues Set heraus, und zwar Odyssee!
Seit ich schon ein kleines Kind bin liebe ich Schiffe und das Meer. Tja nun war ich endgültig süchtig!

 

Meine erstes Decks

 

Ein UW Control Haufen wo Angelic Wall extrem gut war! An diese erste Zeit habe ich richtig tolle Erinnerungen. Wie wir in der Schule in der Pause spielten und immer und überall unsere Decks dabei hatten. Nach kurzer Zeit waren die Karten schon richtig feucht und abgegriffen. Es ist immer wieder eine Freude wenn mir Karten aus dieser Zeit in die Hände fallen.
Lange blieb ich bei diesem UW Deck. Bis ich dann Psychatog entdeckte und schwarz dazu kam. Auch ein Nantuku Schatten den ich aus einem Booster zog brachte mich mehr Richtung schwarz. Jedoch hörten die ersten Kollegen dann auf zu spielen und ich war alleine mit meinen Karten.
Aber sie waren einfach Balsam für die Seele wenn ich in der Schule wiedermal auf eine Schularbeit einen 5er bekam. Da setzte ich mich dann daheim hin, legte die vielen schönen bunten Karten auf und sortierte sie. Ich wurde zum Sammler.
Dann 2003 ging es wieder richtig los!
Mein Bruder wurde auch süchtig. Mirrodin kam gerade frisch raus. Wir gingen in der großen Pause immer Booster kaufen und bauten uns richtig coole Decks. Schnell war klar. Mein Bruder war RG und Ich WB. Blau spielte keiner von uns 2 so richtig, obwohl es die Inseln waren die ich so liebte.

 

Eingefügtes Bild

 

Jareth vs Silvos war das große Duell!

 

Die Ahnungslosigkeit

 

Eingefügtes Bild

 

Röhrender Reliops. Die Damals beste Kreatur. Das war die Karte die wir alle haben wollten. Ich kaufte wie blöd Apocalypse Booster. Ich weiß noch als ich 2 Stück kaufte, dann raus aus dem Laden ging, sie sofort aufriss. Destroy target Permanent... Was für ein Scheiß!?, keine fette Kreatur! Nächstes Booster, nochmal Destroy target Permenant. Arghhhh. Ich fühlte mich verarscht!
Damals spielte in der Schule plötzlich jeder Magic. Ein richtig coole Zeit. Besonders mein Bruder, unser gemeinsamer bester Freund und ich spielten ganz viele Abende zusammen.
Ich kann mich auch noch an unseren ersten Ausflug in den Magiccorner Wien erinnern. Da kauften wir unsere ersten Einzelkarten und lernten eine bisher noch nie dagewesene Magicwelt kennen. Ich kaufte mir einen Possessed Nomad für 4€.
Jedoch musste ich dann die Schule verlassen und in die Hauptschule wechseln. Mein Bruder hörte dann auch auf und die ursprüngliche Magictruppe bröckelte.

 

Die Welt des Turniermagic

 

Immer wieder waren Turniere Thema. Aber wie genau so ein Turnier abläuft wussten wir nicht. Eine neue Spielergruppe hat sich aber wieder gefunden und wir fuhren in den Magiccorner nach Wien um das Prerealese 9th Edition zu spielen!
Für das erste Turnier schlugen wir uns gar nichtmal so schlecht.
Da entdeckten wir auch das Format Extendet und ich baute mir mein erstes Constructed Deck und zwar ein Madness. Auf ein Turnier brachte ich das Deck aber nie. Die Magicspiele wurden immer weniger und weniger. Frauen, Alkohol und Party verdrängten dieses schöne Spiel. Aber nicht komplett, denn ich baute mir ein The Rock Legacy Deck und gönnte mir um mein erstes Ferienjobgeld ein Playset Bayou Revised für 40€ und ein Playset Birds of Paradise (4-6 Edition) für 80€.
Aber auch dieses Deck kam auf einem Legacyturnier nicht zum Einsatz, denn zwischendurch entdeckte ich DIE Karte!

 

Eingefügtes Bild

 

Survival of the Fittest. Ich machte mich sofort auf den Weg in den Magiccorner nach Wien und holte mir ein Playset für 30€. Die ganze Zeit baute ich am Heimweg im Kopf Decks damit. Mit einem RBG Survival bestritt ich dann endlich mein erstes Legacyturnier und stieg solide 2:2 aus.
In dieser Zeit entstand auch die Liebe zur Edition Arabian Nights. Die schaute ich mir auf Magiccards.info durch und war einfach total fasziniert.
Ich bestelle mir auch bei Bazaar of Wonders einen Khabal Ghoul:

 

Eingefügtes Bild

 

Auf diesem Level spielte ich dann lange Zeit. Jedoch mit meiner ersten Freundin wurde Magic nochmal ein bisschen weniger.
Da war dann immer wieder mal ein Prerealse am Plan, aber sonst nicht so viel. Ich war auch beim Bundesheer zu dieser Zeit, wo ich einfach andere Dinge im Kopf hatte.

 

Jedoch kam dann die Zeit als ich in Wien zur Schule ging um meine Matura nachzuholen. Da war jeden Mittwoch Legacy ein Pflichttermin, mit Übernachtung bei einem Kumpel in Wien.
Zu dieser Zeit spielte ich ganz viel Survival und und auch ein cooles Trinket Nought. Aber zum Sieg reichte es nie. Ich weiß noch, wie oft ich 3:1 ging, aber es nicht zum Sieg reichte.
Dann kam der Survival Ban. Eine Welt brach für mich zusammen!
Die Karte, die für mich default in jedes Deck gehörte war plötzlich weg.
Aber die Sucht riss nicht ab. Zu den Legacyturnieren kamen sonntägliche Drafts dazu. Auch eine richtig schöne Zeit, die ich nicht missen will.
Da nahm ich zum ersten mal auch mal über 20€ für eine Karte in die Hand und zwar kaufte in diesen Moat für 65€

 

Eingefügtes Bild

 

Den Moat kaufte ich für ein neues Projekt, und zwar Enchantress!
Das neue Petdeck war geboren und als kurz nach dem Survivalban keiner so richtig wusste was er spielen soll räumte ich ein Turnier endlich mal mit 4:0 ab.
Eine riesige Freude dieser Sieg!

 

Eingefügtes Bild

 

Hier begann dann auch meine Liebe für totale Randomdecks. Neben Enchantress bastelte ich mir dann auch noch MUD zusammen.
Obwohl ich meine ersten Erfahrungen mit Chalice of the Void schon 7 Jahre zuvor machte, entdeckte ich erst dann die Kraft dieser Karte im Legacy!

 

Besonders als dann die Beziehung mit meiner ersten Freundin in die Brüche ging, spielte ich sehr viel Magic!
In dieser Zeit begann auch mein Architekturstudium und ich war wieder viel in Wien unterwegs. Ende 2012 lernte ich dann meine zweite Freundin kennen.
Sie hatte sehr viel übrig für Magic und fand es immer schön, wenn ich auf turniere gefahren bin.
Meine ursprünglichen Magicfreunde aus meiner Heimatstadt spielten alle nicht mehr so viel, aber ich fuhr viel alleine auf Turniere.
Mit wenig Geld konnte ich mir auch viele tolle Decks zusammen bauen, weil ich alle Duals noch von früher hatte.
Ich wurde auch immer besser und besser.

 

Das erste große Turnier

 

2013 ging ich dann den nächsten Schritt und ich fuhr auf den Legacy Grand Prix in Straßburg!
Ich machte zwar mit den Leuten aus der Wiener Community etwas aus, aber fuhr ganz alleine hin.
Der Grand Prix war ein wahnsinns Erlebnis und schweißte die Wiener Community mehr zusammen! Gerissen habe ich nichts, aber ich traf Mark Poole und Rob Alexander. Es war so cool die Künstler der Karten zu treffen! Es war ein Traum schon als Kind diese Künstler zu treffen.
Ich ließ mir massig Karten signieren und begann die vielen verschiedenen Unterschriften zu sammeln!
Besonders verrückt war an dem Grand Prix, als wir mit dem Mietwagen zum Hotel zurück fuhren, ich meinte mich auszukennen, sagte den Weg an und wir landeten in einem Straßburger Vorort wo wir Zeuge eines Straßenraubes wurden, genau so wie bei GTA.
Dann am Heimweg war ich mit 2 Kollegen aus Wien unterwegs, die mittlerweile nun schon zu meinen besten Freunden gehören. Wir spielten im Zug Flaschendrehen um das Eis zu brechen.
2014 war dann der zweite Grand Prix in Paris, welcher nicht mehr so ideal lief. Es war alles so schweineteuer, dass man sich irgendwie abgezockt fühlte.
Aber ich liebte die wöchentlichen Legacyturniere und versuchte immer dabei zu sein.
Auch die Sammlung an Signaturen schritt voran:

 

Eingefügtes Bild

 

Die Sucht wird größer

 

Die Beziehung mit meiner damaligen Freundin wurde schwieriger, weil sie gesundheitliche Probleme bekam. Das Studium lief gut. Ich spielte viel Magic.
Bis 2013 war Moat meine größte Investition. Nun erfüllte ich mir einen Traum.
Nach 2 Monaten Arbeiten im Sommer nahm ich 180€ in die Hand und kaufte einen Tabernacle. Kurz darauf einen zweiten.

 

Eingefügtes Bild

 

Die Power kommt

 

Im Mai 2014 traf ich dann die wohl finanziell beste Entscheidung. Ich kann mich noch genau erinnern.
Ich war gerade mit meiner Freundin unterwegs im Auto und ich schaute ins Handy. Dann hat es mich plötzlich gepackt und ich kaufte einen Ancestral Recall von David Menor und einen Time Walk von Goblin Welder, dem Foren User.

 

Eingefügtes Bild

 

Ich weiß nicht mehr warum ich mich dafür entschied, aber ja ich tat es. Dann stand das Prag Eternal an an einem heißen Juli Wochenende.
Mein Plan war es das erste Vintage Turnier zu spielen. Meine Wahl fiel auf Merfolk, weil ich nur 2 Power hatte, aber auch die hoffnung einen blauen Mox am Turnier aufzulesen, was ich auch schaffte! Dieser Betamoxtausch war schon am Freitag ein riesiger Erfolg. Dann am Samstag schaffte ich im Legacy Main Event den bisher größten Erfolg. Ich erzielte den 11 Platz. Das war richtig geil! Da feierte ich dann fett am Abend.
Dann am Sonntag im Vintage startete ich auch gleich mal recht gut 3:1, aber endete nur 3:3.
War aber ein wahnsinns turnier.
Den restlichen Sommer verbrachte ich damit die Power zu vervollständigen.
Ich baute in Wien eine Vintage Community auf und wir spielten richtig viel. Auch das war einen enorm coole Zeit! Im Jahr 2015 fuhr ich dann auf so viele Turniere wie nie zuvor, besonders nach Italien. Sogar einen Italienischkurs startete ich deswegen.

 

Old School

 

2015 entdecke ich auch dieses Old School und welch wunder, ich bin sofort süchtig.
Aber so viel Geld hatte ich gerade leider nicht übrig und ich konnte nur White Weenie bauen.

 

Eingefügtes Bild

 

Damit bestritt ich dann beim MKM Turnier in Prag 2015 mein erstes Old School Turnier. Diese Pragfahrt war richtig geil mit der Brauerei! Da war ich so unendlich betrunken!
Aber Old School hat mich ab dann fest im Griff und ich beginne BG The Rock zu bauen im Old School. Mein erstes Legacydeck von Früher kommt nun im Old School zum Einsatz.

 

Die Sucht eskaliert

 

Nach dem MKM Turnier 2015 beschloss ich auch, dass dieser ganze neuen Scheiß keinen Sinn mehr macht und ich verkaufte einen riesigen Teil meiner Sammlung, um mir einen Traum zu erfüllen und zwar Beta Duals:
Den Start machte dieser Alpha U-Sea, welchen ich ausschließlich aus Modernkarten finanzierte, welche heute nurnoch einen Wert von ca 500€ hätten.
Also war auch das ein ganz guter Deal!

 

Eingefügtes Bild

 

Schlusswort

 

2017 wurde dann Magic wieder etwas weniger, weil es mir wichtig war das Studium abzuschließen, aber ich baute meine Sammlung aus und ja nun sind wir eh schon im jetzt...
Ich hoffe dass noch sehr viele tolle Magicjahre folgen. Die Old School Szene in Österreich wird auch immer größer, wir haben coole treffs, ich ziehe nach Wien.
Neue Zeiten brechen an und bisher waren alle Magiczeiten gut, seit 2001.

 

Zum Abschluss noch ein paar weitere Impressionen meiner Sammlung, die mir beim Durchsehen in die Hände gefallen sind.

 

Eingefügtes Bild

 

Diese Alpha/Beta Basics kaufte ich komplett blank und ich erarbeitete mir alle Unterschriften Schritt für Schritt

 

Eingefügtes BildEingefügtes Bild

 

Diese am 17.3.1996 signierte Artist Proof war ein cooler Glücksgriff. Ich möchte meine Lieblingskünstlerin gerne mal treffen und dann lass ich mir auf die Karte mit dem geilsten Bild etwas drauf zeichnen.

 

Eingefügtes Bild

 

Chaos Orb faszinierte mich auch von Anfang an! Einfach der Effekt, dass auch Geschicktheit mit den Händen Teil des Spiels ist finde ich enorm cool!
Alleine die Karte ist schon ein Grund Old School zu spielen.

 

Eingefügtes Bild

 

Dieser Signed + Altered Carnophage ist mir zufällig auf MKM in die Hände gefallen.
Pete Venters hat seit Jahren Probleme mit den Augen und macht daher keine Alterations mehr. Das macht diese Karte zu etwas besonderem, auch wenn es nur eine kleine alteration ist.

 

Eingefügtes Bild

 

Ich liebe an den alten Editionen so sehr, dass es so viele verschiedene Versionen von Karten gibt!

 

Eingefügtes Bild

 

Bazaar of Baghdad ist auch so eine richtig coole Karte, die ich schon immer haben wollte und gleichzeitig meine letzte Errungenschaft in meiner Sammlung.






EIngefügtes Bild.

Schön!

Toll geschrieben! Ganz doofe Frage: bist du der Plutoid von früher? War hier sehr lange nicht mehr online und hab nichts mitbekommen, meine dass er einen ähnlichen Schreibstil hatte ;)

Ich bin der König und schon länger hier als Lazo.

Ohne Frage, ein großer Sultan! 

Klasse Text :-)

Prüf mal deine Bazaare, hatte in letzter Zeit viele Fakes entdeckt unter den Kartenpool einiger Kumpels.

( Diese wurden auch schon vor ein paar Jahren gekauft). 

Gleiches gilt für Workshops ^^

Die Bazaare sind Double Sleeved mit nicht ganz so sauberen Hüllen. Daher wirken sie so anders.
Jetzt hast mich doch verrückt gemacht und ich prüfte die Bazaare. Sind alle in Ordnung
Ahhh die Zugfahrt von Straßburg... das war episch

Danke, dass du diesen Weg mit uns geteilt hast :) wirklich toll zu sehen, wie sich Magic bei dir über all die Jahre entwickelt hat. Ich selbst habe auch angefangen, noch einmal über die Stationen meiner Magicgenese nachzudenken, während ich deinen Beitrag gelesen habe. Btw: Irgendwann isses dann aber schon ein wenig eskaliert (wohl spätestens beim Alpha U-Sea ;)), aber das kennen wir ja wohl alle :P

Juli 2018

M D M D F S S
      1
2345678
9101112131415
161718 19 202122
23242526272829
3031     

Neueste Einträge

Neueste Kommentare

Kategorien

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.