Zum Inhalt wechseln






* * * * * 2 Stimmen

Commander-Chaos!

Geschrieben von FeliDeFox, 05. Februar 2020 · 492 Aufrufe

Halli Hallo und herzlich Willkommen zurück liebe Magic Gemeinde,

 

nachdem ich im ersten Eintrag meines Blogs über mein Sealed Event geschrieben habe, wird es hier um die ersten Erfahrungen im lokalen LGS gehen. Da ich dort noch einmal eine ganz andere Seite von Magic kennengelernt habe.

 

Throwback
Nachdem ich also angefixt war, war mir klar, dass ich nun öfter meinen Stoff brauchen würde. Da ich aus Essen komme ist Gelsenkirchen zwar nicht weit aber dennoch ZU weit, sodass ein LGS in Essen für mich auf jeden Fall die bessere Wahl wäre. (Über die generelle Schöhnheit Gelsenkirchens lässt sich natürlich sowieso streiten ;) (mal ganz abgesehen von gewissen sportlichen Verfehlungen Vereinen *hust*))
Schnell recherchiert: Siehe da, manchmal stellt einem die Welt genau das zur Verfügung was man braucht: Im Dez. 2019 hat der White Rabbit Community Gaming Store in Essen eröffnet und lädt täglich zum Brettspiel, TCG und Pen & Paper spielen ein. Magic hat sich dort in der kurzen Zeit vor allem Dienstags und klassischer Weise natürlich auch Freitags (FNM) etabliert.

 

BOOSTER!!!
Nach dem Gelsenkirchener Pre-Release musste es zügig weitergehen. Auch wenn MTGA eine gute Alternative bietet, wollte ich wieder die richtige Haptik der Karten und den Kontakt zu Menschen erleben. Also direkt am Dienstag mit Jan ins White Rabbit. Wir hatten nun aber ja nur den Karten-Pool den wir aus dem Sealed mitgenommen haben. Das ist natürlich schon einiges aber wenn man dann vor dem Regal mit den ganzen Magic Produkten steht, kann man sich manchmal auch einfach nicht zügeln. Wir entschlossen uns dann beide eine Throne of Eldraine Gift Box zu kaufen. Keine ganz so schlechte Idee wie das Planeswalker Deck aber ich würde sagen auch nicht wirklich der Beste Deal, da uns eigtl der Look der Karten egal ist (Klar sind Alternate-Art und Foil Karten schick aber die "normalen" Magic Karten sind meiner Meinung nach genauso toll illustriert und daher nicht schlechter) und so der Collectors-Booster für uns gar keinen wirklichen Wert hat (Und wir beide auch nicht den Wert des Boosters wieder rausgezogen haben ;) ). Immerhin hab ich jetzt nen riesigen, pinken Lifecounter W20. Da krieg ich jedes Mal schlechte gute Laune wenn ich den anschaue... Da wir leider erst recht spät loslegen konnten und auch hier das Kartenlesen viel Zeit in Anspruch nahm (Name: Felix, Hobbies: Lesen) "kloppten" wir dann jeder vor Ladenschluss schnell noch ein 40 Karten Deck zusammen, um gegeneinander zu spielen. Die Decks waren beide glaube ich kein Highlight ;). Der Abend ging viel zu schnell rum aber am Freitag sollte es ja schon weiter gehen!

 

Die Commander Entjungferung
Beim Sealed in Gelsenkirchen hatte ich Marc (oder wie er in meinem Handy zu finden ist: Magic Marc) kennengelernt und wir hatten Nummern ausgetauscht, um einfach mal so Magic zocken zu können. Wir verabredeten uns für den Freitag im White Rabbit und er wollte mir Commander zeigen. Das sei "super geil"... Soso. Mein Interesse war jedenfalls geweckt. Beim Commander gibts 100 Karten im Deck (wie funktioniert dieses "Karten mischen" nochmal?) und jedes Deck hat einen Commander, der nach dem Tod zurück in die Command Zone gelegt werden kann, um ihn von dort jederzeit (pro Tod für 2 Mana mehr) beschwören zu können. MagicMarc hat zum Glück diverse Commander Decks, sodass ich mir von ihm eins aussuchen konnte. Ich entschied mich für das Merciless Rage Deck (ich glaube allerdings, dass er zur Pre-Con Version einiges ausgetauscht hat). An das erste Game gegen ihn kann ich mich fast gar nicht mehr erinnern (wir waren aber nüchtern!) aber ich habe auch sehr viel Zeit mit Karten lesen verbracht und ich fand es richtig schwer, die ganzen Effekte der ausgelegten Spells im Kopf zu behalten. Auch hier gilt: Karten zu kennen ist definitiv ein großer, großer Vorteil! Kurz bevor wir fertig waren wurden wir gefragt, ob wir Interesse an einer größeren Runde Commander hätten. What? Man kann Commander mit mehreren Leuten gleichzeitig zocken? Geil? Ich war total geflasht. Marc wusste das natürlich und wir hatten Bock auf eine größere Runde, also schlossen wir uns nachdem er mich abgezogen hatte den anderen an.

 

Die große Commander Runde
Wir waren insgesamt fünf die gespielt haben und schon zu Beginn ging es heiß her. Es war ein Ghired, Conclave-Exile in einem selbst zusammengestellten Pilzsporen Deck auf dem Tisch. Als er fröhlich begann wie wild Tokens zu spammen stürtzten sich gleich die zwei best entwickelten Spieler auf ihn. In der Zwischenzeit spielte ich ... Länder... ich hatte im Free Mulligan (spielen wir im Commander immer mit (haha, klingt als wäre ich 10 Jahre dabei)) einige Länder gezogen und dachte mir besser Mana als kein Mana :D Aber ich zog dann leider auch nur Mana nach. Was zu so lustigen Situationen führte wie "Ok, ich spiel für 3 Mana das hier und dann, hmm.. ich hab noch 9 Mana offen und 5 Karten auf der Hand. PASS". Was L (ich mache Namen von Menschen von denen ich nicht weiß ob sie was gegen die Benutzung haben mal unkenntlich) mit einem unerwarteten Lachanfall + Fanta durch die Nase quittierte :D. Es wurde auch einfach nicht besser. Als ich mal was anderes zog, zog ich den Black Market... Eigentlich ganz nice aber mit 14 Mana auf dem Board eher so semi gut... dachte ich... (Stephen King like foreshadowing!) Da ich noch nicht so viele Karten kenne war es relativ schwer dem Spiel zu folgen und bei 5 Leuten einigermaßen den Überblick zu wahren. Ich war dann eher damit beschäftigt nachzuhalten, wie viele Kreaturen gestorben sind, um meinen Black Market aufzupowern. Jedesmal wenn die anderen wild am diskutieren waren welche Effekte wann triggern, wer wen wie killt etc. kam von mir immer an Ende nur "Okay Leute, ist mir alles egal was grad passiert ist aber wie viele Kreaturen sind gestorben?" haha. Ich zog dann Damnable Pact was mir durch den Black Market schon einiges an Möglichkeiten eröffnete und das Gute war, dass die anderen sich gegenseitig bekriegten, da ich nicht als Gefahr wahrgenommen wurde. N griff immer auch mich an, um meine Lebenspunkte schonmal zu verringern. Deshalb wollte ich ihn rausnehmen aber mein Black Market war noch nicht genug aufgepowert. "Fuck, ich hab 20 Mana. Das reicht nicht :/" hört man wohl auch eher selten :D. Ich hab mich dann mit L verbündet, der wusste, dass er in der nächsten Runde rausgenommen werden würde und mir daher noch den Gefallen tat, alle Kreaturen und alle Länder zu zerstören :D Keiner mehr Mana, außer ich mit meinen nun 24 Marken auf dem Black Market. Kann man mal machen. Es waren nur noch L und ich über und tatsächlich konnte ich dann mit meinem Black Market in Kombination mit Damnable Pact gewinnen :D Was eine Chaos Runde! Aber super witzig.

 

Was ich mitgenommen habe

 

1. Man sollte sich wirklich zügeln was Käufe angeht. Ich hab mittlerweile auch mal auf cardmarket geschaut und man kann dort die aktuellen Standard Set Commons (ca. 1€) und Uncommens (ca.5€) Set Weise kaufen. Das sind für ein komplettes Common und Uncommen PlaySet 25€. Zum Kitchentable Magic reichen die Karten allemal und wenn man später mehr Ahnung hat, kauft man sich die speziellen Rares und Mythics die man braucht als SingleCards. Ich denke das ist fürs Spiel, für die Sammlung und für den Geldbeutel die Beste Möglichkeit. Ich plane auch bald das erste Mal in echt zu draften. Da bekommt man dann natürlich auch Karten aus Boostern und das sehe ich auch nicht als rausgeschmissenes Geld an, da mir so limited Formate (basierend auf meiner langjährigen Erfahrung *hust*) ja sehr gut gefallen. Außerdem unterstützt man damit auch den Spieleladen vor Ort.

 

2. Magic muss nicht immer "hoch"-kompetitiv sein. Bei der großen Commander Runde habe ich das erste Mal erlebt, wie geil es ist einfach NUR für den Spaß zu spielen. Klar will man schon auch irgendwie gewinnen aber z.B. der Move, dass L sich geopfert hat, um mir meinen Black Market Kill zu ermöglichen war sooo witzig und episch :D Generell ging es am Tisch recht sozial zu. Mehr Trash Talking und allgemeines Gerede als beim 1vs.1. Ich find das eine sehr nette Abwechslung, da es in einer Mehr(als zwei)spieler Runde dann auch gar nicht mehr so sehr auf die Karten ankommt die man hat, da sich eh immer alle gegen den gerade stärksten verbünden :D und das soziale Erlebnis noch mehr im Vordergrund steht.

 

Ich mag allerdings auch die Competition und da ab Februar im White Rabbit auch Standard FNM Turniere ausgerichtet werden gehts im nächsten Blog wieder mehr um das "klassische" Magic und meinen einseitig schwarzen Weg...

 

Bis dahin machts gut ihr Lieben,
FeliDeFox






Schöner Beitrag über deine ersten Erfahrungen mit dem geilsten Format (aber auch allgemein). Magic tendiert schnell Richtung "Fass ohne Boden", lohnt sich aber wenn man den Kopf einschaltet und keine unüberlegten Käufe tätigt.

Gleich zum Anfang in ne 5er Runde Commander geworfen zu werden ist natürlich hart. Commander ist lustig um nen Bierchen mit Freunden zu trinken aber 1v1 Magic ist dann doch nochmal geiler, wenns wirklich um was gehen soll :D
Für Casual ist Commander aber das beste Format.

Octopus Crash
07. Feb 2020 01:58

Freut mich dass du so gut angekommen bist!

Auch von mir noch ein Herzliches Willkommen in der Community! :)

Kann dich in deinem Vorhaben, es mal mit Draften auszuprobieren, nur unterstützen. Ich drafte jede Woche mindestens 1x und habe dadurch so ziemlich alle Commons & Uncommons der ganzen Sets.
Auch mache ich so ziemlich jede Rare und jede Mythic des Sets mindestens einmal auf. Limited (Draft) ist schon echt ein geiler Lifestyle =)

LG

September 2020

M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617 18 1920
21222324252627
282930    

Neueste Einträge

Neueste Kommentare

Kategorien

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.