Zum Inhalt wechseln






* * * * * 12 Stimmen

Mein Körper ist mein Trample

Geschrieben von Arbaal, 14. Februar 2020 · 901 Aufrufe

Beinleitung: Eine halbe Fleischwurst

 

Dies ist ein Fitness Blog für Anfänger, von dem aber wohl auch Fortgeschrittene profitieren können.
Als ich mit Fitnes anfing und die ersten Erfolge viel schneller kamen, als erwartet, stellte sich mir sofort eine Frage, die ich nach wie vor nicht beantworten kann:

 

Wenn es so leicht ist, warum macht es nicht jeder?

 

Nachdenklich an einer halben Fleischwurst kauend sinniere ich über die gleiche Frage, die ihr euch wohl gerade auch stellt:

 

Weshalb bin ich qualifiziert, mich über das Thema auszulassen und wieso solltet ihr mir glauben?

 

Die Antwort dazu ist sehr simpel:

 

Weil ich mich damit schon länger befasse, im Gegensatz zu den meisten Fitnessmenschen nicht dumm bin,
und ihr ehrlich gesagt bei den ganzen Fitnesslügen, die im Internet kursieren, kaum eine andere Wahl habt.

 

Ich bin auch offiziell rudimentär qualifiziert, das sollte aber weder euch, noch mich interessieren.
Die Wahrheit ist die Wahrheit, egal welcher Körperfresser sie zu Papier bringt und ein Wisch Papier wird nie machen, dass ihr etwas könnt, was ihr vorher nicht konntet.

 

Kurz gesagt: Ihr müsst mir einfach glauben, dass ich die Weisheit genau so gegessen habe wie diese Fleischwurst: Komplett und mit Genuss.
Spoiler: Nicht alles, was in dieser Reihe stehen wird, wird allen so gut schmecken wie die Morgenwurst (nicht die im Klo wohlgemekrt ihr Ferkel!). Es ist trotzdem die Wahrheit.

 

Die Anatomie des Schwermetalls: Eine Dose Tunfisch

 

Zwecks Übersichtlichkeit wird das hier vermutlich eine Reihe von Blogeintragen. In diesem sollen folgende Thematiken zu dem was und warum behandelt werden, das wie kommt dann später:

 

Was ist Fitness?

 

Warum Fitness?

 

Wie lang Fitness?

 

Die Eisenlörresmasterrace

 

Häufige Fitnesslügen

 

Wieso ist Physik eine Missgeburt?

 

Bananen und Panzermenschen: Was ist Fitness?

 

Worum geht es hier also überhaupt genau? Was verstehe ich unter Fitness?

 

Die Fähigkeit alles körperliche was nicht fast ausschließlich Technik ist besser machen zu können.

 

Fitness beinhaltet Kraft, Ausdauer, Explosivität, aber auch die Beweglichkeit, alle diese Fähigkeiten sinnvoll an den Mann oder die Frau bringen zu können.
Richtig durchgeführt macht euch Fitness wortwörtlich in nahezu allen körperlichen Tätigkeiten besser, seien es Umzüge, Schlägereien, eure Lieblingssportart, Bierkästen transportieren oder Sex.

 

Es gibt zwei Arten von Menschen: Die, die es nicht ausprobiert haben, und die, die wissen dass ich recht habe.

 

Wir brauchen Eier (und Fitness)

 

Eine 50 jährige dicke Mutter hat einen Bandscheibenvorfall. Tragisch, unpassend, schmerzhaft, unbequem und.... absehbar?
Euer Körper ist wie euer Ehepartner: Wenn ihr euch Jahrzehnte lang nicht für das eine oder andere interessiert, dann gibts verdientermaßen auf die Birne.

 

Fitness (richtig betrieben) ist der mit riesigem Abstand beste Sport wenn es um nachhaltige Gesundheit und Unfall-und-Krankheitsprävention geht.
Die Gründe dafür sind vielfältig und an dieser Stelle egal, was ihr aber wissen müsst ist, dass ich das mit metaphysischer Gewissheit weiß.
Verglichen damit rangieren die meisten anderen Sportarten (vermutlich auch euer Lieblingssport) zwischen gefährlich und ineffizient.
Ihr könnt das natürlich gerne weiterhin betreiben, man muss nur zusätzlich auch auf die Gesundheit achten.

 

Warum solltest du dich überhaupt um deinen Körper kümmern?

 

Weil du ficken willst und gesunde, starke Körper immer attraktiver sein werden als kranke und schwache.
Weil du nicht früh sterben willst.
Weil du nicht leiden willst.
Weil du einen leichten und angenehmen Alltag haben willst.
Weil du besser behandelt werden willst und man das als Panzermensch wird.
Weil es nicht so aufwändig ist, wie du vermutlich denkst.

 

An dieser Stelle eine einfache Rechnung für die Ungläubigen unter euch:

 

Eure körperlichen Probleme in 20 Jahren= Eure jetzigen körperlichen Probleme+5x20.

 

Die einzige Möglichkeit, daran was zu tun ist, eure Haltung zu verbessern, euer Herz-Kreislauf System aufzumotzen, eurem Körper vernünftige Biomechanik beizubringen und seine Panzerketten gegen Unfälle zu stählen.
Die beste Möglichkeit das zu erreichen ist Fitness. Alles andere schafft nicht alle Aspekte davon oder benötigt 800 mal so viel Zeit, meist sogar beides.

 

 

Was haben eine Flasche Wasser und Fitness gemeinsam?

 

Dass ihr ein Leben lang zugriff auf beides haben solltet. Hier geht es nicht um Abspecken für den Sommer.
Hier geht es um ein besseres Leben und warum sollte man das freiwillig wieder aufgeben?

 

Nüsse für die Eisenlörres Masterrace

 

Auf welchen Fitnessaspekt sollte man sich also besonders am Anfang konzentrieren?

 

Kraft.

 

"Strong people are harder to kill and more useful in general." Mark Rippetoe.

 

Was er damit meinte: Maximalkraft (also die größte Menge an Kraft, die man einmalig freisetzen kann) hat von allen körperlichen Eigenschaften die man trainieren kann den größten Gesundheitsbenefit
und den größten Transfernutzen in anderen Tätigkeiten.
Dazu ist Maximalkraft die Basis für Kraftausdauer und Schnellkraft. Bevor man Kraft schnell rauslassen oder ausdauern kann, muss man sie erstmal entwickeln.

 

Kurz: Maximalkraft macht alles maximal besser.

 

Warum soll man sich (besonders am Anfang) konzentrieren und nicht alles gleichzeitig trainieren?

 

Weil du nicht unbedingt so viel Motivation hast oder behalten wirst, wie du jetzt denkst.
Weil du deine Zeit möglichst effizient nutzen möchtest.
Weil dein Körper sich erholen muss.
Weil es hier um dauerhafte Änderungen geht und die brauchen immer Zeit und Ruhe wenn sie sicher und permanent sein sollen.
Weil ein spezifischerer Reiz eine spezifischere Anpassung im Körper zur Folge hat.

 

Kehrt noch heute sowohl dem Cardio-Karsten, als auch dem Diskopumper Dennis den Rücken zu. Ihr werdet schon bald besser als die aussehen und zusätzlich stärker, schneller UND ausdauernder sein.
Um es nochmal zu betonen weil es so wahr ist:

 

Maximalkraft ist die Masterrace. Ihr werdet dadurch besser in allem, das kann ich euch garantieren.

 

Fitnesslügen: Geschichten von tausendundeinem Werbevertrag

 

Warum solltet ihr mir glauben und anderen nicht?
Weil ich eloquenter die schmiedeeisernen Wahrheiten zu Papier bringe, hauptsächlich aber, weil ich mich nicht an eurem Unwissen bereichern will.
Es ist allgemein eine gute Idee, sich zu fragen, wer an was verdient, besonders was Fitness angeht ist diese Frage aber eine absolute Notwendigkeit,
weil in diesem Bereich systematisch Geld verdient wird mit den Ängsten, Unsicherheiten, Hoffnungen und Wünschen von Menschen.
Eine Menge Geld. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich mich nicht für die Fitnessindustrie schämen muss.
Es ist eine menschenunwürdige Schande und ich würde es gerne anders nennen aber es geht nicht.
Auf zum Mythbusten mit Bleirohren:

 

Spotreduktion

 

Gibt es nicht. Ihr könnt steuern, ob ihr abnehmt oder nicht, wo ihr abnehmt ist genetisch determiniert und wenn ihr da Pech habt, dann tut mir das Leid für euch, aber es gibt niemand, der euch da helfen kann.

 

Frauentraining

 

Sollte genauso aussehen wie Männertraining. Ihr erreicht nicht aus Versehen das, was die meisten männlichen Diskopumper ihr Leben lang vergeblich versuchen: Zu muskulös auszusehen.
Der Hauptunterschied ist, dass Frauen einen Zyklus haben und deshalb stärkere Schwankungen in der Tagesform haben können. Wenn die Frau sich selbst halbwegs kennt und gewillt ist, das zu kommunizieren,
dann kann und sollte man darauf basierend den Trainingsplan etwas ändern.

 

Abnehmen durch Cardio

 

Ist ineffizient. Wenn das so gut funktionieren würde, wie allgemein getan wird, dann wären wir in der Steinzeit ausgestorben, wir sind nämlich Ausdauerjäger.
Das bedeutet, dass der menschliche Körper geradezu ekelerregend effizient darin ist ewig lang einer geringen Belastung standzuhalten.
Lösung: Muskeln sind schwerer zu erhalten als Fett für den Körper.
Mehr Muskelmasse=Höherer Grundverbrauch=Easy Life.

 

Gefährliches Gelenkstrecken

 

Ich weiß nicht, wer mit dem haarsträubenden Schwachsinn angefangen hat, dass man Gelenke nicht durchstrecken darf wenn Belastung drauf ist.
Wie tragt ihr Bastarde denn bitte Möbel bei Umzügen?
Solange man nicht den Muskel dabei lockerlässt (was in jeder Hinsicht schmerzhaft offensichtlich sein sollte), ist der volle lockout die gesündeste, stabilste und stärkste Position.
Ich rede hier wohlgemerkt von durchstrecken, nicht von überstrecken (was aber bei angespannten Muskeln auch garnicht möglich ist, könnt ihr selbst probieren).
Ein klarer Fall von Biomechanik über Broscience.

 

Geräte

 

Müll. Geräte sind genau für eine Partei gut: Das Fitnessstudio. Sie brauchen nämlich weniger qualifiziertes Personal.
Ansonsten sind sie in jeder Hinsicht Übungen mit freien Gewichten oder dem eigenen Körpergewicht unterlegen.

 

Eigengewichtübungen sind zu leicht

 

Interessant. Wollt ihr mir mehr darüber erzählen, wie viele einarmige Klimmzüge und Liegestütze ihr schafft?
Wie siehts mit Planche, V-sit oder dem eisernen Kreuz aus?
Eigengewichtübungen haben ihre eigenen Vor-und-Nachteile und ich werde an anderer Stelle genauer darauf eingehen.
Ich möchte hier nur erreichen, dass ihr wisst, was auf solchen Schmutzfug zu antworten ist, nämlich: Du bist voller Nippel.

 

10 Übungen pro Tag a 3 Sätze mit 12 Wiederholungen

 

Sind Zeitverschwendung und machen ungefähr so viel Bock wie ritzen.
Zusätzlich sind sie für einen Anfänger nicht wesentlich gesünder weil sein Körper nicht an so viel Volumen gewöhnt ist.
Die Devise: Weniger Dinge besser machen.

 

Curls for the girls

 

Schultern best ultern. So wird ein Schuh draus (und auch wahrscheinlicher ein Fick als durch Curl-Monokultur).
Wenn euch so sehr an der Größe eures Arms gelegen ist: Der Trizeps macht den Großteil des Oberarms aus, den zu trainieren grindet also mehr bitches pro Zeiteinheit.
Für die nicht armseeligen Würste unter euch: Eine ausgewogene Entwicklung der gesamten Muskulatur ist am funktionalsten, gesündesten und wird von der Mehrheit auch als am attraktivsten wahrgenommen.

 

Body transformations

 

Sind nahezu alle härter getürkt als die Innenstadt von Ankara.

 

Sixpack abs
Muskeln wölben sich bei Anspannung nach außen. Auch die Bauchmuskeln. Warum es dann so viele Fitnessmodels mit eingefallenem, fast nach innen gerichteten sixpack gibt?
Weil man so die Luft einziehen kann, dass es kurze Zeit so aussieht.
So sieht natürlich angespannte (und extrem panzerhafte Bauchmuskulatur aus).

 

Eingefügtes Bild

 

Daran kann sich Oko seine Nippel wundreiben während sein leptosomer, obendrein anatomisch inkorrekter Müllsixpack von Tränen gefüllt wird.
Auch noch wichtig: Der Bauch besteht nicht nur aus dem rectus abdominiis, dem klassischen sixpack.
Die seitliche (hier ebenfalls großfleischig ausgeprägte) Bauchmuskulatur gehört auch dazu und wird nicht, wie heutzutage so oft, ignoriert.

 

Es muss wehtun

 

Genausowenig wie Penisse stinken müssen sollte Fitnesstraining dauernd dazu führen, dass es einem schlecht geht.
Ihr tut das schließlich, damit es euch dauerhaft besser geht, nicht damit ihr besser ausseht aber euch nie bewegen könnt vor Schmerzen.
Ich rede hier wohlgemerkt nicht von Erschöpfung, sondern von Schmerzen und Muskelkater.
Muskelkater darf ab und zu passieren, dauernder Muskelkater ist ein klares Zeichen von Überlastung in der exzentrischen Phase der Bewegung
(der Teil wo die Schwerkraft nicht überwunden, sondern ihr langsam nachgegeben wird, z.B. der Rückweg bei Klimmzügen) und sollte adressiert werden.
Schmerzen in Gelenken, Sehnen und Knorpel sind ein Alarmzeichen und sollten als solches behandelt und respektiert werden.
Unterschiedliches Gewebe im Körper passt sich unterschiedlich schnell an eine neue/stärkere Belastung an.
Von schnell nach langsam:

 

Nerven>Muskeln>Sehnen>Knorpel>Knochen

 

Immer am Anfang so viel zu machen wie die Muskeln gerade so eben bewältigen können ist eine Zugfahrkarte ins keine Beine Land wo sich niemand richtig bewegen kann,
weil jeder permanent die Sehnen entzündet und Knorpel und Knochen lädiert hat.

 

Gymnastikbälle, Bänder und Burpees sind für Frauen

 

Genauso wie ich mit Kurzhanteln das 2kg oder das 40kg Gewicht in die Hand nehmen kann, so kann ich auch mit beliebigen anderen Werkzeugen einen fast beliebigen Trainingseffekt erzeugen.
Wichtig ist nicht in erster Linie, was man benutzt um den Widerstand zu erzeugen, sondern wie hoch der Widerstand ist, wie oft ich mich gegen ihn mit welcher Bewegung zur Wehr setze,
wie lange ich Pause mache und vor allem: Dass ich korrekte Technik bei allen Bewegungen habe die ich durchführen möchte.

 

Das ist schlecht für den Rücken

 

Meine lieben Diskopumper, ich weiß, dass ihr euren Rücken nicht trainieren möchtet, weil man den von vorn nicht sehen kann.
Das heißt aber nicht, dass jede Belastung für den Rücken automatisch schlecht ist. Im Gegenteil: Die Rückenstrecker gehören zu den wichtigsten Muskeln im Körper.
Sie können wortwörtlich den Unterschied zwischen querschnittsgelähmt und nicht ausmachen.

 

Eingefügtes Bild

 

Bei diesem Foto ist die Chance, dass der Leser von der Macht von Arthur Saxons Schnauzbart in den Rollstuhl befördert wird größer, als die, dass dieser sich bei der bent press verletzt.
Der Rekord dafür ist überigenss bei 168 kg, wohl schwerlich ein Gewicht, was man bei ungesunder Rückenhaltung und schlechter Statik bewegen könnte.
Es ödet mich an, dass man bei jedem Video oder Bild von solchen und ähnlichen Übungen die Uhr auf den "das ist schlecht für den Rücken" Kommentar stellen kann.

 

Es ist schlecht für euren schlechten Müllrücken weil ihr ihn nicht trainiert!

 

Offensichtlich muss man einen Rücken erstmal dahintrainieren, dass er solche und ähnliche Bewegungen gefahrlos durchführen kann.
Das ist aber, sofern kompetent angeleitet, komplett gefahrlos und verstärkt die Leistung bei einer großen Menge von Bewegungen, sowohl im Alltag, als auch beim Sport.
Kurzfassung: Wer nichtmal ganz rudimentäre Ahnung von Anatomie und Biomechanik hat, der möge doch bitte einfach die Fresse halten.

 

Wieso ist Physik eine Missgeburt?

 

Körperliches Training kann man sich selbst beliebig einfach oder beliebig kompliziert machen.
So oder so bleibt eine Wahrheit bestehen: Es gibt kein Entkommen von der Physik.

 

Euren Muskeln ist es egal, wo der Widerstand herkommt.
Eurem Stoffwechsel ist es weitestgehend egal, ob die Kohlenhydrate vor oder nach 18 Uhr gegessen werden.

 

Der Physik ist es egal, dass ihr einen Trick gefunden zu haben glaubt.

 

Das hier ist eine Warnung vor Leuten, die Dinge versprechen, die laut Physik nicht gehen sollten: Zu schnell abnehmen, zu schnell Muskeln aufbauen etc.
Diese Versprechen sind schön, aber leider sagt die Physik einfach nein. Keine Gratispommes für euch und damit verabschiede ich mich bis zum nächsten Teil "How to Panzermensch" wo es dann darum gehen wird, wie trainiert werden soll/kann und was Vor-und-Nachteile sind. Mir erschien es wichtig erstmal ein paar Grundlagen zu klären und vor allem mit ein paar Lügen aufzuräumen und zu erklären, warum ich körperliches Training für unabdingbar halte wenn man nicht, wie so viele, verfrüht als Pflegefall enden möchte.

 

Arbaal out






Fitness ist egal. Nur Geld ist wichtig im Leben. 

Allein durch das Lesen dieses Blogs fühlte ich mich fitter. Bin direkt nach draußen und habe eine Kuh zerrissen.

 

Bin direkt nach draußen und habe eine Kuh zerrissen.

 

Ausgezeichnet! Beim Tiere zerreißen aber für optimalen Trainingseffekt darauf achten, dass zwischen den Tieren ausreichend Pause gemacht wird, und dass die zu zerreißenden Tiere progressiv schwerer werden und zähere Haut haben.

Bald ist mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen

Wie heißt dieser Badezimmer-Reiniger nochmal.. Farid Bang?

 

Ich bin ein unwissender, aber ich lache mich schon wieder zerstört. Einwandfreie Formulierungen.

Das und der Fitness-Thread passen ganz gut, nachdem ich als Bürohengst unabhängig davon vor kurzem beschlossen habe, dass ich was tun muss, um nicht mit 40 als Bandscheibenkrüppel zu enden... Den ganzen Tag sitzen ist schon kacke.

Jetzt brauchen wir eigentlich nur noch paar Youtube-Trainingsanleitungen von dir!

Hast recht, dass den ganzen Tag sitzen sehr unnatürlich und entsprechend nicht sonderlich gesund ist.

Ich plane allgemein im nächsten Blogeintrag etwas zu Kraft und Gesundheit im Büro zu schreiben, hier aber schon ein paar grundlegende Tipps:

 

1. Versuchen möglichst gerade und auf möglichst gutem Mobiliar zu sitzen. Ich persönlich mag Gymnastikbälle sehr, Stehtische funktionieren für andere sehr gut, muss man ein bisschen rumtesten je nach Möglichkeiten im Büro.

2. Die wichtigste Art von Bewegung für Büromenschen ist das Überstrecken der Wirbelsäule, wie es z.B. bei der klassischen Brücke gemacht wird.

Das Bild in der Mitte ist die fertige Brücke, die anderen sind gute Möglichkeiten wie man da hintrainieren kann:

20130809-194313.jpg

 

Wenn kein Platz vorhanden ist oder man komisch angeguckt würde hilft es auch schon, wenn man sich schulterbreit hinstellt, die Hände in den unteren Rücken legt und so weit es geht den Oberkörper nach hinten leht.

3. Der obere Rücken ist für Schreibtischtäter ebenfalls sehr wichtig, weil die Brustmuskeln oft verkürzt sind und der obere Rücken nicht stark genug ist um zu verhindern, dass Schultern und Kopf nach vorne sinken (gesündeste Position von Schultern ist hinten und unten). Dafür helfen Klimmzüge (oder Tischklimmzüge wenn normale zu schwer sind, was bei Anfängern vermutlich der Fall ist), rudern und ähnliche Bewegungen bei denen der Brustkorb geöffnet und die Schultern nach hinten gezogen werden.

Kann alles darin bestätigen, was dort steht. Cardio ist Müll, Eisen sind super, die Fitnessindustrie will Geld verdienen. Maschinen sind für höchstens Profibodybuilder, die sich ganz Zielgenau verbessern wollen ohne etwas anderes zu belasten. Alles anderen sollten komplexe Übungen an Eisen oder halt mit dem eigenen Körper machen.
Und nicht zu vergessen: Trizeps > Bizeps

Werde nach meinem Umzug auch endlich wieder Zeit für mehr Shit haben, aber schonmal ein großes Danke an Timo! Diese Blogserie wird mir viel Freude bereiten.

Eure körperlichen Probleme in 20 Jahren= Eure jetzigen körperlichen Probleme+5x20. als dick mensch nochmal doppel w 20 pro tonne mayo die man lifetime verdrückt hat

Blog kann nicht gut sein. Geht nicht um Magic. Ist eine Regel hier.

 

DU stemmst anscheinend Magickarten? 1,74 Gramm...pro Karte... Eine Starthand in double sleeves ist auch kein Hit.

 

Jut. So viel dazu.

 

Sonst: Alles richtig. Aussagen zu Fitness und Geisteshaltung die hier beschrieben werden... true.

Man ist immer die Summe seiner Entscheidungen.

Gebe Zähneknirschend (weil kein Bezug zu Magic),... und das trainiert auch wieder meinen Kiefer, sodass ich mehr Proteine für mehr Gainz und Value Drops aufnehmen kann, 5 von 5 Sternen.

 

Achja... und weil nur Geld wichtig ist im Leben^^ Sport kostet kein Geld. Max. Schuhe. Selbst kurze Hosen und T-Shirts hat man doch... come on. Ich wiederhole: Kein. Geld. Sparen! Gesund bleiben.

Achja... und weil nur Geld wichtig ist im Leben^^ Sport kostet kein Geld. Max. Schuhe. Selbst kurze Hosen und T-Shirts hat man doch... come on. Ich wiederhole: Kein. Geld. Sparen! Gesund bleiben.

 

= mehr Geld für Magickarten.

Freue mich wenns weiter geht!

Mache selber leider viel zu wenig und dazu noch büro job.  damn

Neueste Einträge

Neueste Kommentare

Durchsuche meinen Blog

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.