Zum Inhalt wechseln


Foto

Lohnen sich noch Dualländer?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
48 Antworten in diesem Thema

#1 Kirby Geschrieben 05. August 2013 - 23:30

Kirby

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 331 Beiträge

hey ihr,

 

ich habe schon länger Lust an Legacy gefunden und wollte vielleicht bald mal einsteigen. :huh:

 

Habe eben schon gesucht wegen dieser Frage hier im Forum, aber nicht wirklich was gefunden, würde mich aber freuen, wenn ihr trotzdem nochmal nett drauf eingeht und mich nicht wie nen blutigen Anfänger beschimpft oder dass der Thread gleich wieder zugemacht wird.

 

Die Preise für die Dualländer sind ja mehr als nett, die Frage ist einfach die, wenn ich mir die holen sollte, was bringen mir die nun genau? Sie werden nicht mehr wiederkommen und für ein Stück Pappe, das man sowieso nie wieder bekommt und das eigentlich nur für Legacy ist, ist es irgendwie zu viel Geld (abgesehen von einigen Ausnahmen)

 

Bei den Fetchländern sagte jemand aus dem Forum hier zu mir, dass diese wiederkommen werden, also nochmal gedruckt werden, dabei hatte ich vor kurzem noch 2x Polluted Delta bestellt...stimmt das denn? worauf kann ich mich da verlassen? was ist mit anderen Shockduals? muss ich immer warten, bis diese Karten mal auf diese Liste wandern?

 

Es mag doof klingen, aber bei dieser Art Ländern kommt es mir immer wieder vor, dass es dieses "pay to win"-Prinzip ist, ich gebe mehr Geld aus und habe dann gleich bessere Karten und das finde ich sehr schade, sowas verwehrt mir als Casualspieler den Eintritt ins Ganze.

 

(und ja, ich werd nicht gleich wie ein Profi spielen damit, sobald ich die Karten habe, das ist mir schon klar, wäre toll wenn vermieden wird, dass man gleich wieder geflamt wird, bitte auch nicht sowas wie "wenn du dir Magic nicht leisten kannst..." oder sowas wie "wenn du die nicht kaufst dann ist legacy nichts für dich").

 

Magic ist eines meiner Hoobies, Hobbies sind ja bekanntlich auch Geldschlucker, das ist mir auch wieder klar. Ich bin halt sehr vorsichtig bei Karten wie bei diesen, ich hätte einfach keine Lust mich schwarz zu ärgern, wenn die jetzt gleich im November (ist ja auch egal wann, ich kenne die Termine nicht) wieder anfangen die zu drucken. Meine Preisobergrenze war bisher immer offen, das teuerste muss ich gestehen waren gestern die beiden Polluted Deltas.

 

Viele mögen diesen Thread mal wieder als Geheule abstempeln, es ist einfach meine persönliche Meinung zu diesem Thema und daher würd ich diejenigen bitten, die nur auf sowas aus sind es sowieso gleich zu unterlassen, das hilft mir auch nicht weiter :mellow:

 

Zuletzt möchte ich noch loswerden, dass ich mir eigentlich eine Manabase aufbauen wollte und dies höchstwahrscheinlich auch immer noch machen werde/möchte (ob es dann die Klasse 1 Duals werden steht bisher in den Sternen)

 

Vielleicht würden sich die alten Hasen auch nochmal dazu melden, ich würde mich sehr darüber freuen :)

 

Ich danke jetzt schon für hilfreiche Beiträge

 

Ein glücklicher Magicspieler ^_^

 

 


Bearbeitet von Kirby, 05. August 2013 - 23:32.


(22:40:33) Sedris - Das Deck ist einfach pure Selbstbefriedigung

{U} {B} Reanimator  -  {G} Elfen  -  {G} {R} {W} Enchantress  {0} Raffinity  {B} {U} Ninjas  -  {B} Zombies  -  {G} {W} Lifegain (Combo)  -  {R} {U} Izzet

Landscape.png


#2 Ilahja Geschrieben 06. August 2013 - 00:06

Ilahja

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 719 Beiträge

Die alten Duallands werden nicht noch einmal geprinted, da dies Wizards selber ausgeschlossen haben: Klick

Sie werden also vorraussichtlich ihren Wert behalten oder sogar steigen. Wenn du Legacy auf etwas höherem Niveau spielen willst, sind sie wohl auch notwendig. Du kannst natürlich auch in Kauf nehmen das ein oder andere Spiel deshalb zu verlieren und Shockduals spielen. Oder einfach direkt Modern spielen.

Was dir Magic Wert ist, kannst letztlich nur du selber entscheiden, ich kann nur mit Sicherheit sagen, dass das Geld in alten Duals sicherlich sehr risikolos angelegt ist (im Gegensatz zu Fetchies, wo der Reprint von der Spielerschaft sehr stark gefordert wird).



#3 hug77 Geschrieben 06. August 2013 - 00:08

hug77

    Erfahrenes Mitglied

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.501 Beiträge
  • Level 1 Judge

Die Originalduals werden nicht mehr reprintet in der absehbaren Zukunft. Wenn Magic irgendwann mal den abgang macht kann alles passieren, aber bis dahin sind sie wohl sicher. Damit sind sie wohl auch eine bessere Investition als Fetchies, zumal du da auch fast ohne Nachteile die aus Zendikar nehmen kannst, die ja schon etwas billiger sind (und nebenbei durch Modern auch vielseitiger).

Bevor du aber anfängst dir Duals zu kaufen solltest du dich halt fragen ob dein Geldbeutel das stemmen kann. Was nützen die zwei Duals wenn du dadurch für alles andere keine Kohle mehr hast...?


What kind of ass are you?


Suche Norin the Wary in foil / fremdsprachig / großer Menge --> PM

#4 Kirby Geschrieben 06. August 2013 - 00:39

Kirby

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 331 Beiträge

und wird es denn auch auf Dauer so bleiben, dass Modern ab Mirrodin legal ist oder wird es sich dort auch mal ändern? D.h. dass die Erweiterungen sich verschieden ab wann es sich Modern schimpft.

 

Ganz generell wäre ich wegen Modern nicht abgeneigt, aber Legacy hört sich halt interessanter an :)

 

btw habe ich gerade mal

 

1x Savanne

1x Verdant Catacombs

1x Bloodstained Mire

 

und bald halt die 2 Polluted Deltas

 

von den Shockduals aus Ravnica habe ich alles 4x bis auf Breeding Pool, dafür nur 2x Hinterland Harbor

 

und von den Tricolors habe ich alle im Playset: Jungle Shrine, Arcane Sanctum, Seaside Citadel, Crumbling Necropolis und Savage Lands ....

 

:/


Bearbeitet von Kirby, 06. August 2013 - 00:46.


(22:40:33) Sedris - Das Deck ist einfach pure Selbstbefriedigung

{U} {B} Reanimator  -  {G} Elfen  -  {G} {R} {W} Enchantress  {0} Raffinity  {B} {U} Ninjas  -  {B} Zombies  -  {G} {W} Lifegain (Combo)  -  {R} {U} Izzet

Landscape.png


#5 Xardas Geschrieben 06. August 2013 - 02:36

Xardas

    User 2014

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.822 Beiträge

Es gibt halt die Vermutung, dass die Fetchies reprinted werden. Offiziele Aussagen gibt es keine, außer das ein Zeitraum ausgeschlossen wurde, indem der Reprint kommt. Nämlich solange die Schockduals im T2 sind, wird es keinen Fetchie reprint geben, weder die aus Zendikar, noch die ganz alten. Sprich du hast locker bis Oktober 2014  "Zeit" ( bzw nem kleinem Zeitraum davor, wenn irgendwas gespoilert wird), bis ein Fetchiereprint "möglich" wäre (abseits von From the Vault Gedöns).

Zudem ein kompletter Preiseinfall von denen niemals passieren wird, da sie dafür einfach zu gefragt sind auch für EDH/Casual. Nischenrares wie Doubling Season sind konstant auf dieser Basis hochgehalten im Preis allein dadurch.

 

 


(21:53:51) ElAzar - ich habe im übrigen festgestellt, das man sich auch gut abregieren kann, wenn man sich 3 min synonyme für falsch überlegen muss,d anach ist man viel relaxter...

Success!
Mein Blog rund ums Limited und aktuellen Setreviews
Limited-Talk
Alles zu den Zendikar Expeditions!
(Viele Infos entsprechen auch der Masterpiece Series)

#6 Gast_kplge_* Geschrieben 06. August 2013 - 06:34

Gast_kplge_*
  • Gast

Also wenn man meine ehrliche Meinung hören will, dann würde ich heute nicht mehr unbedingt dazu raten ins Legacy einzusteigen, zumindest nicht wenn man hunderte von Euronen ausgeben möchte/muß und auf lange Sicht keinen Wertverfall der Karten haben möchte.

Ich würde eher zu einem EInstieg in Modern raten. Über kurz oder lang wird WotC wohl den Support für Legacy kürzen bis einstellen, das kann noch 15Jahre dauern, kann aber auch nächstes Jahr soweit sein. Irgendwas dazwischen dürfte realistischer sein.

Karten als stabiele Wertanlange halte ich eh für sehr gewagt, da gibt es zu viele Faktoren die die Preise beeinflussen können. Außerdem sind sie immer nur genau so viel Wert, wie jemand bereit ist dafür zu dem Zeitpunkt zu bezahlen, zu dem du sie verkaufen möchtest. Wenn du irgendwie in die Situation kommen solltest, schnell Geld zu brauchen, dann hilft idR nur ein günstiger Verkauf, erst recht bei weißrandigen Karten.

Wenn di Nachfrage erstmal sinkt, und das wird sie, werden die Duals dramatisch im Preis fallen. Von etwaigen Spekulationsblasen, wie es sie zB bei Baseballkarten gab, will ich garnicht anfangen.

 

Unterm Strich:

Wenn du das Geld über hast und den Kauf von DUals als Ausgabe ansiehst, wie wenn du Bier kaufst, dann kannste in Legacy einsteigen.

Wobei die Gefahr vom Wertverlust im Modern, durch reprints, natürlich größer ist, aber dafür sind die Preis auch bei weitem icht so gesalzen und man hat auf lange Sicht länger was von den Karten.



#7 lune Geschrieben 06. August 2013 - 07:16

lune

    Erfahrenes Mitglied

  • Super-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.006 Beiträge

Du könntest dir auch überlegen, einfarbig ins Legacy einzusteigen (SpiralTide ist für blau-basierte Strategien gar nicht so schlecht und braucht eh die allseits anzutreffende Force of Will, The Gate ist für schwarz-basierte Decks n netter Haufen, Wasteland als viel gefragte Karte ist ebenso wie der Bob auch das einzig teure am Deck, was aber in endlos vielen anderen Listen gespielt wird, Mono Red Burn ist recht einseitig, aber bis auf Chain Lightning nix teures drin, Death and Taxes spielt Wasteland und Rishadan Port, wobei letztere schon recht speziell ist, grün wird mittlerweile mit leichtem schwarz-splash gespielt dank Deathrite Shaman -> Elf-Combo. Ist dank der Gaea's Cradle abe alles andereals günstig). Für die meisten Farben gibt es durchaus spielstarke monofarbene Decks, mit denen du Problemlos ohne Duals im Legacy mitmischen kannst und die auch öfters mal in den oberen Rängen eines Turnieres landen können.

Warum probierst du den Format-Einstieg nicht erstmal mit so etwas? Ich selber hab einige Legacy-Spieler im Freundeskreis, was mir und meinen Homebrew-Haufen hilft, die passenden Duals und Fetchies auch mal leihen zu können. Wenn du erstmal regelmäßiger auf entsprechenden Turnieren bist, kannst du Leute kennen lernen - und es gibt einige, die bereit sind, ihre Karten auch zu verleihen (teilweise auch ganze Decks). So könntest du erstmal ausprobieren, was dir liegt und dann gezielt die Duals kaufen, die du benötigst, statt einen Pool aufbauen zu wollenund dann jede Menge gebundenes Kapital rum liegen zu haben.

 

@Shock Duals: Aus eigener Erfahrung: Wenn dein Deck eh nur 3 Duals bräuchte für nen Farbsplash, dann macht es meist keinen so großen Unterschied, ob du 2 Leben mehr oder weniger hast.  Entweder verlierst du gerade eh schon oder es macht nur in sehr engen Spielen einen Unterschied. Als Neuling geht's zumeist wohl eher Richtugn "eh schon am Verlieren" :P

So von Neuling zu Neuling ;)



#8 Accendor Geschrieben 06. August 2013 - 07:23

Accendor

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.359 Beiträge
Die Preise für echte Duals leiten sich längst nicht nur aus Legacy ab. Was hier ebenfalls sehr stark einfließt ist das gute alte Vintage und natürlich Commander. Und vor allem letztes hat keinen geringen Einfluss.
Zum Thema pay2win:das ist halt in jedem Format so. Die shockduals in modern waren halt auch 3x so teuer vor dem reprint und man hatte die Wahl den Preis zu zahlen oder halt kein Turniermagic zu spielen (bzw. man war in der Deckwahl sehr eingeschränk).
Ein goyf macht auch fast jedes grüne Deck viel stärker, kostet aber 70 Euro.
Und klar muss ich im Standard keine Voice of Resourgeance spielen, wenn ich gw spiele - nur ist mein Deck dann halt viel schlechter, ich aber um ca. 160 euro reicher.
Gute Karten sind immer teurer, egal in welchem Format. Bei legacy hat du halt den Vorteil, dass die Preise vermutlich niemals einbrechen werden.

Nachts höre ich oft ihren Klang,
ihren donnernden Gesang
und mit Grausen liege ich wach.
Ich verfluche sie hundertfach


#9 -Infrared- Geschrieben 06. August 2013 - 07:31

-Infrared-

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 67 Beiträge

Ich kann auch nur raten eher von Legacy Abstand zu nehmen. Die Spielerzahl ist leider rückläufig und wenn man nicht gerade in seiner Nähe die Turniere hat, lohnt sich das Ganze nicht. Wenn du am Legacy Herd wohnst, musst du dir im klaren sein, dass man einige Euronen investieren muss, um was kompetetives zu bauen. Die Landbasis spielt mit den Duals und Fetchies dabei eine wichtige Rolle. Karten wie Jungle Shrine bringen gar nichts. Warum musst du natürlich selber wissen, da du dich mit dem Format auseinandersetzt. Bzw. ich wunder mich auch gerade, dass du diese in Erwägung ziehst.

 

Wenn du dir unsicher bist, dann teste doch Legacy erstmal auf Cockatrice oder Magicworkstation an. Wenn du dann sagst, "ja das will ich", besorg dir die Karten, ansonsten jedoch nicht! Wichtigster Grundsatz des Formats. Setze dich mit den Decktypen des Formats aus, damit du weißt, was dich erwartet. Bei anderen Formaten ist das ebenso wichtig, nur in Vintage und Legacy noch vielmehr, da du im schlechtesten Fall nach der ersten Runde tot sein kannst.

 

Sofern du kompetetives Legacy spielen willst, darfst du natürlich über die Preise nicht schimpfen. Sie sind so, wirst nichts ändern könnnen und daran wird auch nichts passieren. Legacy ist ein tolles Format, darfst aber nicht vergessen, dass man das nötige Kleingeld ca. 500 - 1000 (je nach Decktyp) Euro bereit sein sollte, um in ein Deck zu investieren.

 

Hier eine Adresse, wo sich das Meta des Formats offenbart:

 

http://www.mtgtop8.com/format?f=LE

 

Einfach mal alle Decks angucken und dann entscheiden, was einem gefällt...



#10 Nekrataal der 2. Geschrieben 06. August 2013 - 08:16

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.647 Beiträge

Also ich kann Dir nur zu einem Einstieg ins Legacy raten, besonders dann, wenn Du als Casualspieler bereits einen guten Kartenpool aufgebaut hast. Zur Investition in Duals wurde schon genug positives genannt. Wenn Du ein interessantes Metagame und abwechslungsreiche Decks suchst, ist Legacy genau das richtige Format. Die Selbstbeschneidung von Wizards über die Reserved List und das Festhalten an dieser, ist der einzige Grund dafür das das Modern Format existieren muss. Als Legacy vor einigen Jahren richtig populär wurde, sind die Preise z.B. für Duals, die sonst so bei 30€ lagen explodiert, da hat sich Wizards überlegt ein günstigeres (und einsteigerfreundlicheres) Eternal Format zu ersinnen. Das Modern Format ist aus meiner Sicht aber noch viel zu sehr im Umbruch und Wizards hat es einfach nicht im Griff. Insbesondere die Handhabe von Bannings ist einfach gruselig. Erst letztens lass ich den Satz in einem Artikel: "Ich kann ein Format nicht ernst nehmen in dem Wild Nacatl gebanned ist". Das Resultat der Ban-Spirale im Modern ist, dass es zusehends eintöniger wird, da viele ansonsten valide Strategie den Bannings oder der übertriebenen Wertschätzung von Einsteigerfreundlichkeit zum Opfer fallen (Storm, LD, Kontrolle). Dass, was aber am stärksten auffällt, ist der rapide Preisansteig von Modern Staples, der sich auch durch Modern Masters nicht wesentlich gebessert hat und auch ein Modern Jund Deck liegt mittlerweile bei 1.000€. Die einzige Zusatzinvestition von Legacy gegenüber Modern sind dann auch die Duals. Ansonsten ist vieles, was Du Dir für Legacy besorgst auch im Modern spielbar, sodass ein Umstieg jederzeit möglich ist. Theoretisch kannst Du sogar so vorgehen und Dir vorrangig Decks bauen, die eine grösstmögliche Überschneidung des Kartenpools haben (Jund z.B.). Darüberhinaus gibt es viele Budgetüberlegungen die man für das Legacyformat (aber auch Modern) anwenden kann. Ich poste hierzu mehr in einigen Tagen.

 

Bzgl. Spielerzahl kann ich nur sagen, dass Modern hier wie von Vorrednern beschreiben zulegt aber zumindest bei den Turnieren, wo ich präsent bin idR deutlich unter Legacy liegt (z.B. Brühl).


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 06. August 2013 - 08:26.


#11 lune Geschrieben 06. August 2013 - 08:23

lune

    Erfahrenes Mitglied

  • Super-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.006 Beiträge

Ich kann auch nur raten eher von Legacy Abstand zu nehmen. Die Spielerzahl ist leider rückläufig

Und hier haben wir einen Interessenten, den du wegschicken willst?

Wen das Format interessiert, der soll's auch spielen. Aber Neulinge (sprich: zusätzliche Spieler!) mit so einer faden Begründung weg zu schicken ist sich selbst ein Grab schaufeln.

Ich besitze selber kein einziges Dual und bin trotzdem bereit, mich schrittweise ins Format einzukaufen, weil die Komplexität der Decks und die Wichtigkeit von Entscheidungen so unendlich viel höher ist als in den Formaten, die ich bisher gespielt habe. Ich lasse mich nicht von solchen Phrasen abschrecken - im Gegenteil, ich bemühe mich, Leute zu finden, die mit mir (z.T. wieder) ins Legacy einsteigen. dabei zuschauen und die Hände in den Schoß legen rottet jedes Format aus.... aber ich vergaß: selber aktiv werden kostet ja Arbeit.

 

Sofern du kompetetives Legacy spielen willst, darfst du natürlich über die Preise nicht schimpfen. Sie sind so, wirst nichts ändern könnnen und daran wird auch nichts passieren. Legacy ist ein tolles Format, darfst aber nicht vergessen, dass man das nötige Kleingeld ca. 500 - 1000 (je nach Decktyp) Euro bereit sein sollte, um in ein Deck zu investieren.

Stimmt größtenteils so. Wenn du aber nicht mehrere Decks gleichzeitig existent haben willst, senken sich die Kosten pro Neudeck erheblich bei Gemeinsamkeiten.

Kostentechnisch ist beispielsweise Dredge noch recht niedrig angesetzt (außer den LEDs nix teures, dafür auch fast das Einzige, was sich wo anders spielen lässt). Falls dich Storm-Combo reizt, brauchst du aber genau diese LEDs - womit als relevante Neuanschaffungen dann die ensprechenden Fetchies und eni paar Duals bleiben (2 Usea, 1 Bayou, 1 Scrubland, 1 hab ich bestimmt vergessen). Diese Duals widerum sidn zu guten Teilen (inkl. der Fetchies) eine schöne Ausgangsbasis für Shardless BUG und so kann man sich dann schrittweise von Deck zu Deck hangeln :P



#12 methadron Geschrieben 06. August 2013 - 08:41

methadron

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 790 Beiträge

Und wieder wird Legacy für tot erklärt, schaut mal unter Tuniere hier im Forum, da ist so viel Legacy, dass man gar nicht mehr weiß, wo man hinfahren soll. Mein Monat könnte in etwa so aussehen:

 

04.08. Kassel

11.08. Dülmen

17.08. Magdeburg

18.08. Bad Nenndorf

 

alles in maximal 250km Reichweite und mit Ausnahme von Kassel 20+ Spieler.

 

Wenn jemand Bock auf ein Format hat, ist es fahrlässig, ihn da nicht zu Supporten.

 

Mein Tipp: spiele erst mal ein "günstiges" Deck, Burn, Dredge, Merfolk z.B., wenn du Spaß am Format hast, wirst du irgendwann richtig Bock auf Duals bekommen und es ist dann auch (fast) egal was sie kosten.



#13 aged Geschrieben 06. August 2013 - 08:41

aged

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 151 Beiträge
Die Preise für die Dualländer sind ja mehr als nett, die Frage ist einfach die, wenn ich mir die holen sollte, was bringen mir die nun genau? Sie werden nicht mehr wiederkommen und für ein Stück Pappe, das man sowieso nie wieder bekommt und das eigentlich nur für Legacy ist, ist es irgendwie zu viel Geld (abgesehen von einigen Ausnahmen)
 
 
Im Gegensatz zu den gehypten inprint-Karten würde ich mir lieber Duals kaufen. Streng genommen zahlst du mit ein bisschen Papier und bekommst dafür etwas Pappe ;) Aber ernsthaft: Wie du selbst schreibst, sie kommen nie wieder und du zahlst gewissermaßen das Alter der Karte auch mit. Das ist ja auch das Problem an Legacy - die Duals sind ca. 15 Jahre alt und es werden mit der Zeit immer weniger. Allerdings hättest du Duals vor ein paar Jahren kaufen sollen, jetzt sind diese leider schon sehr teuer. Dennoch gibt es preiswerte Exemplare,.z.B. die revised Duals sind relativ günstig (im Vergleich zu schwarzrandigen). Duals sind dafür deutlich wertkonstanter, sobald du etwas auf sie aufpasst kannst du sie für den Preis verkaufen den du selbst hingelegt hast.
 
Was bringen dir Duals? Zum einen natürlich einen enormen Geschwindigkeitszuwachs und Sicherheit der Manabase. Duals kannst du aber auch im Highlander und im Commander spielen. Dort kannst du sie ja nur 1x verwenden, also ein gutes Zwischenspiel bist du das Playset zusammen hast. Im Commander und Highlander tummeln sich auch sonst gute Legacy-Karten, du wirst also kaum Geld zum Fenster rauswerfen. Und die Duals machen auch Highlander- und Commanderdecks erst richtig teuer.


#14 Silbad Geschrieben 06. August 2013 - 09:03

Silbad

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.412 Beiträge

Was die Verbreitung von Modern und Legacy angeht, muß man sich nur mal die Mechanismen ansehen, die hier wirken:

 

-Im Legacy gibt es eine gewisse Menge Karten, die wichtig und stark sind (z.B.Duals), aber definitiv nicht mehr wiederkommen. Die Menge der Karten ist also stagnierend, da neue Karten diese nicht ersetzen.

-Wer aktuell in Magic einsteigt, hat es sehr viel leichter in Modern Fuß zu fassen; das ist billiger und die Karten sind alle viel leichter verfügbar. Es gibt also mehr neue Modern-Spieler als neue Legacy-Spieler.

-Die Menge verwendbarer Karten im Modern steigt mit jeder Edition.

 

Aus diesen Mechanismen kann man leicht ablesen, daß die Prognose, daß Legacy auf Dauer nur noch was für die "Alteingesessenen" ist, nicht so falsch sein kann; die Modern-Anhängerschaft wächst, während die Legacy-Anhängerschaft nicht großartig wachsen kann. Das ist keine Sache von heute auf morgen, wie andere schon sagten kann das gut 10 Jahre dauern.

 

Modern ist ja im Grunde eine Art Fehlerbereinigung des Verlags: zu Anfangs war es schwierig, den Powerlevel der einzelnen Karten richtig einzuschätzen, das hatte man bereits einmal mit der Schaffung von Legacy korrigiert; jetzt, nach 20 Jahren, muß man diesen Schritt nochmal tun da man sich immer mehr darüber bewußt wurde, daß es auch im Legacy einfach Karten gibt, die man wirklich nicht nochmal auflegen kann ohne irgendeine Seite (das Balancing, die armen Sammler und ihre Kartenwerte, interessante und interaktive Spiele) zu benachteiligen.


...Nein....Stoff!

Die nächsten Turniere im Persiflage in Ravensburg:

15.Juli - Modern


#15 Morgenstern Geschrieben 06. August 2013 - 09:05

Morgenstern

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 248 Beiträge
@Lune: Ganz genauso habe ich das gemacht. Dredge gebaut, da Leds ANT, dann Shardless und jetzt bin ich schon bei Canadian.

itsover9000firekleinmrf9z.png                               


#16 -Infrared- Geschrieben 06. August 2013 - 09:45

-Infrared-

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 67 Beiträge

Und hier haben wir einen Interessenten, den du wegschicken willst?

Wen das Format interessiert, der soll's auch spielen. Aber Neulinge (sprich: zusätzliche Spieler!) mit so einer faden Begründung weg zu schicken ist sich

 

Wegschicken nicht, nur darauf hinweisen, dass man bereit sein muss außerhalb seines eigenen Örtchens zu suchen. Wenn  man kein Studententicket hat, kann der Spritfaktor da auch mal ein Ausschlussfaktor sein. Ich kenn das Problem aus meiner Ecke (OWL) nämlich, dass hier Legacy leider schon gar nicht mehr Zustande kommt, da sich einfach nicht die Spielerzahl findet. So bleibt für mich eigentlich nur Dülmen, da ich Samstag auch oft arbeiten muss! Und einmal im Monat, sofern ich dann auch nicht Lust auf ein anderes Format habe, ist nicht viel. Deswegen sagte ich als Zusatz, sofern man an einem Legacyturnierherd wohnt, dass das völlig in Ordnung ist.

 

Deswegen immer den ganzen Text lesen und aus dem Zusammenhang schließen, dass ich dem Format auch nicht abgetan bin, zumal ich noch Adressen zur Information genannt habe. Man muss immer beide Facetten nennen, sowohl die Positiven als auch die Negativen. Und da ich genau dieses aus meiner Gegend beobachte, ist es legitim zu erwähnen. Bei der Verhaltensforschung muss man nämlich auch mal erwähnen, dass die Ratte im Kasten nach rechts geht und nicht nur nach links. Und wenn sie mal stehen bleibt, erwähnt man das auch in seinem Bericht.

 

In Zukunft voreilige emitionale Kurzschlüsse vermeiden. ;)



#17 Ahzrab Geschrieben 06. August 2013 - 09:47

Ahzrab

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge

Was die Verbreitung von Modern und Legacy angeht, muß man sich nur mal die Mechanismen ansehen, die hier wirken:

 

-Im Legacy gibt es eine gewisse Menge Karten, die wichtig und stark sind (z.B.Duals), aber definitiv nicht mehr wiederkommen. Die Menge der Karten ist also stagnierend, da neue Karten diese nicht ersetzen.

-Wer aktuell in Magic einsteigt, hat es sehr viel leichter in Modern Fuß zu fassen; das ist billiger und die Karten sind alle viel leichter verfügbar. Es gibt also mehr neue Modern-Spieler als neue Legacy-Spieler.

-Die Menge verwendbarer Karten im Modern steigt mit jeder Edition.

 

Aus diesen Mechanismen kann man leicht ablesen, daß die Prognose, daß Legacy auf Dauer nur noch was für die "Alteingesessenen" ist, nicht so falsch sein kann; die Modern-Anhängerschaft wächst, während die Legacy-Anhängerschaft nicht großartig wachsen kann. Das ist keine Sache von heute auf morgen, wie andere schon sagten kann das gut 10 Jahre dauern.

 

Modern ist ja im Grunde eine Art Fehlerbereinigung des Verlags: zu Anfangs war es schwierig, den Powerlevel der einzelnen Karten richtig einzuschätzen, das hatte man bereits einmal mit der Schaffung von Legacy korrigiert; jetzt, nach 20 Jahren, muß man diesen Schritt nochmal tun da man sich immer mehr darüber bewußt wurde, daß es auch im Legacy einfach Karten gibt, die man wirklich nicht nochmal auflegen kann ohne irgendeine Seite (das Balancing, die armen Sammler und ihre Kartenwerte, interessante und interaktive Spiele) zu benachteiligen.

 

Wieviele aktive  Modern Spieler hast du denn bei dir in der Umgebung?

Hier spielt das nämlich keiner, wenn nicht Season ist...im Gegensatz zu Legacy, dass regelmäßig gezockt wird.

 



#18 Cheatsrichter Geschrieben 06. August 2013 - 10:00

Cheatsrichter

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 258 Beiträge

An dieser Stelle möchte ich kurz eine Warnung aussprechen: Auch wenn Dredge hier häufig erwähnt wird und eines der günstigeren Decks ist, sollte man es absolut nicht als Anfängerdeck betrachten.

a) Die Spielweise ist enorm anders, als bei vielen anderen Decks, du nimmst also vom Dredgen möglicherweise weniger Erfahrungen mit, die sich auf andere Decks anwenden lassen.

b) Die Menge an Triggern und das timing können einen Anfänger vor ziemliche Probleme stellen, wenn der Gegenspieler darauf Wert legt (ich habe neulich gesehen, wie schwierig das Deck auch für erfahrene Spieler sein kann, wenn sie es zum ersten mal spielen).

c) Man muss die anderen Decks sehr gut kennen, nicht nur um zu therapieren, sondern auch um vernünftig boarden zu können und zu wissen wann man all-in gehen kann. Bei anderen Decks ist das zwar mitunter auch so, aber Dredge gehört schon zu den Decks wo unwissenheit (auf beiden Seiten) sehr hart bestraft werden kann.

 

Zum Preis der Duals denke ich nicht, dass die Legacy-stirbt-von-heute-auf-morgen.aus Scenarios wirklich in der Form eintreten werden. Die Verfügbarkeit der Duals ist zwar tatsächlich ein begrenzender Faktor für die Gesamtspielerzahl, aber wenn Leute aufhören zu spielen, werden damit wieder Duals "frei". Es sollte also bis auf gewisse Schwankungen schon recht stabil sein. Es bindet halt nur das Kapital und man muss ein wenig Zeit einrechnen um die wieder los zuwerden, aber los wird man die wieder.

 

Meine Meinung dazu.


Ich bin Jacks Medulla Oblongata.


#19 Silbad Geschrieben 06. August 2013 - 10:28

Silbad

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.412 Beiträge

 

Wieviele aktive  Modern Spieler hast du denn bei dir in der Umgebung?

Hier spielt das nämlich keiner, wenn nicht Season ist...im Gegensatz zu Legacy, dass regelmäßig gezockt wird.

Beim letzten Turnier: 26. Etwa 5-6 weitere von denen ich weiß waren nicht dabei.

Legacy wären, grob abgeschätzt, weniger als halb so viele. Die nahesten Legacy-Turniere (1:15h Fahrzeit) haben meist um die 10 Teilnehmer.

 

Die regionalen Unterschiede, welche Formate gespielt werden, sind aber immens.

So wird z.B. in Mannheim sehr viel Highlander gespielt, mit teuren Preisen und massig Teilnehmern. Das spielt hier keine Sau.

In Ulm wiederum gibts wohl ne große EDH-Szene.

Allgemein wird um Ravensburg herum Standard relativ oft gespielt, das wiederum in Mannheim nur ne Randerscheinung zu sein scheint.

 

Ferner, mein Beitrag sagte nichts drüber aus was aktuell am meisten gezockt wird, sondern wie die Entwicklung ist.


...Nein....Stoff!

Die nächsten Turniere im Persiflage in Ravensburg:

15.Juli - Modern


#20 Der Schneider Geschrieben 06. August 2013 - 10:30

Der Schneider

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.793 Beiträge

Ich möchte auch mal meine Einschätzung zum Theama Legacy in den Raum werfen: Ich sehe es ähnlich wie koeterplage, dass Modern Legacy wohl bereits auf mittlere Dauer den Rang ablaufen wird, da einfach die Einstiegskosten, auch für Wiedereinsteiger, sich mittlerweile in unerschwingliche Sphären geschraubt haben und immer noch anziehen, siehe Preistabellen der Duals auf MKM. Ja, die lohnen sich wirklich als Kapitalanlage, obwohl sie nicht mehr soviel Rendite abwerfen, wie sie es noch bei einem Kauf vor z.B. drei Jahren getan hätten. Man könnte sie jetzt nicht mehr wie Aktien betrachten, sondern eher wie Gold :-) Ein Ende des Preisanstiegs oder der Stagnation auf hohem Niveau ist dank der Reserved List auch kaum zu erwarten. Was bei kletternden/stagnierenden Kartenpreisen passiert, hat Vintage ja vorgemacht.

 

Die Hochzeit hatte Legacy ungefähr 2008-09, da kamen zu den Turnieren, ich rede hier von Dülmen und Iserlohn, locker 50+ Leute, und fast jedes 2. Turnier war ein 7-Runden Turnier. Heute ist man froh, wenn man ein 6-Rundenturnier (Dülmen) oder 5-Rundenturnier (Dortmund/Brühl) hinbekommt. Von den Spielerzahlen mag Legacy, wenn Modern parallel angeboten wird, noch knapp vorne liegen, aber das wird sich auf kurze Sicht drehen, da bin ich fest von überzeugt, denn neue Gesichter sehe ich bei den Legacyturnieren kaum noch, im Gegensatz zu Modern. Das ist leider so, denn spielerisch ist Legacy im Vergleich zu Modern, wesentlich abwechslungsreicher und volatiler.

 

@Ahzrab:

Versuch doch bitte in Zukunft, wenn Du etwas zitierst, nur den Bereich zu zitieren, auf den Du Dich beziehst. Dann ist es für den Leser leichter nachzuvollziehen und bläht den Post/Thread nicht unnötig auf. Es wäre schön, wenn Du das noch nachkorrigieren könntest.


Bearbeitet von Der Schneider, 06. August 2013 - 10:34.

... da pennt man mal zur Abwechslung wieder bis 12 und direkt ist Modern ein richtiges Format :-/





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.