Zum Inhalt wechseln


Foto

Budget-Fragen-Thread


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
253 Antworten in diesem Thema

#1 DSD-Steve Geschrieben 10. April 2014 - 19:22

DSD-Steve

    Modernuser 2014

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.414 Beiträge

Ihr könnt euch für euren nächsten FNM einfach nicht noch das letzte Fetchland leisten und überlegt, wie ihr dies sinnvoll ersetzen könnt? Da in den Modern-Deck-Unterforen ein stricktes Budget-Diskussionsverbot gilt, bekommt ihr hier die Möglichkeit eure Fragen diesbezüglich loszuwerden.

 

Bitte beachtet, dass hier keine Deckdiskussionen an sich stattfinden sollen, sondern die Fragen konkret gestellt werden. 

Als Beispiel:

"Meine im Affinity-Thread gepostete Liste[Link einfügen] würde ich gerne bei meinem nächsten FNM spielen. Leider fehlt mir allerdings ein Mox. Wie könnte ich den eventuell ersetzen. Bisher habe ich an Karte X gedacht, allerdings wäre auch Y eine Option, da sie folgenden Vorteil hätte..."

 

Für Deckdiskussionen sind weiterhin die passenden Threads gedacht. Viel Spaß mit dem Thread!

 

mfg Steve, DSD-Steve


Eingefügtes Bild


#2 Icarus89 Geschrieben 01. Juli 2014 - 21:24

Icarus89

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 5 Beiträge

Hallo liebe Forengemeinde!

 

Nach längerer Pause (ca. 8 Jahre) habe ich den Entschluss gefasst, mal wieder regelmäßiger die Karten in die Hand zu nehmen.

Da ich allerdings nicht nur am Küchentisch zocken möchte, sondern auch mal das ein oder andere FNM, hat sich natürlich die Frage gestellt: Welches Format soll es denn werden?

 

Standard? An sich hatte ich nie etwas gegen Standard, was mich aber immer ein wenig gestört hat, war die Rotation, durch die vormals teuer erstandene Karten deutlich an Wert verloren.

Legacy? Definitiv außerhalb meines Budgets!

 

Was haben wir da denn noch? Hmm.... Ach ja, Modern!

Zwar im Großen und Ganzen gesehen auch nicht gerade billig, verglichen mit Legacy aber schon. Und rotieren tut hier auch nix. Klingt gut.

 

 

Doch nun stellt sich natürlich die Frage, welches Deck es hier denn letztendlich sein soll.

Hierbei möchte ich vorschieben, dass ich zunächst ein wenig auf mein Budget achten möchte, um abzuwarten ob ich tatsächlich am Ball bleibe.

 

Ich habe mich in den letzten Tagen hier durch einige Primer gelesen und mir Deck Techs auf YouTube angesehen, um mir zumindest einmal ein oberflächliches Bild vom Format zu machen und konnte auch einige Decks entdecken, die mir auf den ersten Blick zu sagen. Ich war immer eher der Aggro Typ, weshalb Kontrolle für den Anfang eher mal ausscheidet.

Als erstes ist mir Affinity aufgefallen. Das Deck kenne ich noch aus seinen alten Standard Zeiten, in denen ich auch noch aktiv FNMs gezockt habe. Aber huiui, der Arcbound Ravager ist gefühlt noch teurer als früher und Mox Opal haut auch noch mal kräftig Euros oben drauf. Definitv auf meiner Watchlist, wenn ich intensiver dabei bleibe.

 

Das zweite Deck, dass mir sehr gefallen hat, war GW Hexproof Auras. Ich habe auch hierzu den Primer gelesen und die Matches von Reid Duke auf den Worlds von 2013 gesehen. Das Deck geht ja mal steil nach vorne, sowas ist nach meinem Geschmack :D . Aber günstig ist das Deck ja nicht gerade... Wären da nur Daybreak Coronet und Kor Spiritdancer, dann wäre der Preis ja noch sehr akzeptabel, aber da sind ja noch diese (preislich gesehen) nervigen Fetchies... Also auch hier leider erst mal nein....

 

Ebenso hat mich Gr Tron in seinen Bann gezogen. Die gute alte Urza Engine. Ach ja, das waren noch Zeiten damals mit Tooth and Nail im Standard. Das Deck gefällt mir an sich sehr gut und kommt scheinbar auch gut und konstant an den Tron, sofern ich das nach Matches, die ich mir auf YouTube angesehen habe (bei SCG) beurteilen kann. Aber auch hier gibt es ja wieder zwei Karten, die dem (noch) Budget Spieler die Sache vermiesen. Danke Karn Liberated und Grove of the Burnwillows....

 

Aber Moment, das Tron Deck scheint ja auch in einer Mono U Version zu existieren. Okay, Spielweise und Wincondition sind eine andere, aber Tron ist Tron :rolleyes: . Was mich von diesem Deck aber abhält, ist die Tatsache, dass es kontrollorientiert gespielt werden will. Ich lehne Kontrolle nicht per se ab, aber ich denke zum Spielen eines Kontrolldecks fehlt mir in dem Format bei einem Neueinstieg einfach noch der entsprechende Überblick, wie ich den Gegner am effektivsten kontrolliere.

 

Was für mich auch noch eine Überlegung wert wäre, ist ein Infect Deck. Aber auch hier wird meine derzeitige Investitionsabsicht durch Fetchies und Noble Hierarch bei Weitem überstiegen.

 

 

Falls sich das ganze nun wie ein "Mimimi, Modern ist viel zu teuer!" Thread angehört hat, das war nicht meine Absicht. Ich wollte lediglich darauf eingehen, welche Art von Deck mir zusagt und was mich daran hindert, den entsprechenden Archetypen zu spielen.

Mir ist durchaus bewusst, dass ein konstantes und gleichzeitig spielstarkes Deck nur durch gewisse Investitionen zu erreichen ist.

Aber da ich, wie bereits erwähnt, zunächst budgetbasiert in das Format einsteigen möchte, wollte ich mal nachfragen, ob eines der genannten Decks auch auf Budgetvariante spielbar ist. Natürlich sind Mox Opal, Karn Liberated und Co. nicht gleichwertig zu ersetzen, aber vielleicht ja doch in der Form, dass die Decks auf FNM Niveau spielbar bleiben.

Das ich dann nicht regelmäßig Top8 gehe, ist mir klar, aber mir geht es zunächst einmal um den Einstieg ins Format und ein halbwegs Konkurrenzfähiges Deck.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir einer der Modern Experten da draußen behilflich sein könnte. Es muss ja auch nicht zwangsläufig auf eines der oberen Decks hinauslaufen. Ich könnte mich vermutlich auch mit anderen Aggro oder Midrange Decks anfreunden. Budgettechnisch wollte ich zunächst mal grob um die 150€ bis maximal 200€ anpeilen.

 

So genug Text nun.

Ich bedanke mich schonmal im Vorfeld für eure Antworten.

 

Gruß

Icarus


Bearbeitet von Der Schneider, 08. Juli 2014 - 07:23.
Titel korrigiert


#3 baronbounty Geschrieben 01. Juli 2014 - 22:26

baronbounty

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 376 Beiträge
http://www.mtg-forum...schwarz-infekt/

Das deck ist cool. Kostet vielleicht 100€ und ist Midrange.
 
2003_large.png
 
 

#4 Pharao Geschrieben 05. Juli 2014 - 17:02

Pharao

    The Special One

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.907 Beiträge
Du hast dir eine Menge Mühe gegeben deinen Standpunkt verständlich darzulegen, dabei verstrickst du dich aber in einem Widerspruch.

So wie dies formuliert hast, gehe ich davon aus, dass du finanziell kannst, aber nicht willst. Korrekt?
Wenn ja, dann solltest du folgendes bedenken:

Sollte es dir aber möglich sein, die Summe für deinen Favoriten auszugeben, kann ich dir dazu nur raten. Du wirst mehr Freude am Hobby haben (was ja gerade Kriterium ist, ob sich die Invest überhaupt lohnt). Dürfte einleuchtend sein.

Der springende Punkt ist: Sagt es dir nicht zu, kannst du die Karten nahezu immer +/- Null verkaufen. Die Karten sind in gewissermaßen auch eine solide Wertanlage (deswegen gibt es auch hier im Forum eine Schar von "bösen" Spekulanten). Das gilt bei anderen Hobbies nur bedingt bzw. mit erheblichen finanziellen Einbußen. Das glauben/wissen viele Neueinsteiger nicht. Von dem Gedanken muss man sich aber lösen.

Ich kann verstehen, dass viele eben nicht die 1.000 € für ein vollständiges Jund haben und sich deswegen anderweitig umschauen müssen. Wenn einen also das Budget nicht einschränkt, sollte man wirklich nach Flavor gehen. :)

Bearbeitet von Pharao, 05. Juli 2014 - 17:21.

Wo sind die Klicken ??

(12:26:56) Mortiferus - wie viel % sind 57 von 65?^^
(12:27:13) Mortiferus - ich kriegs mit nem taschenrechner nicht hin
(13:58:11) Mortiferus - 87,69%
(13:58:27) Mortiferus - yeah neue bestzeit

Und ich dachte, die Klicken wären schon der Gipfel...


http://www.mtg-forum...6&banner=1&.png

#5 xManuelx Geschrieben 05. Juli 2014 - 23:00

xManuelx

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 874 Beiträge

Control ist am Anfang schwierig, ja. Aber man wird später dafür belohnt weil man zwangsläufig das Format kennenlernen muss und sich die andren Decks auch anschauene muss.


Allgemein gilt: es gibt gute Walker, aber es gibt auch Walker, die nur unter Umständen gut sind, und es gib Thibalt.


#6 KingDingeling136 Geschrieben 07. Juli 2014 - 15:34

KingDingeling136

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 307 Beiträge

Also ein günstiges Aggro, welches derzeit gut spielbar ist, wäre Merfolk. Schau dir gern ein paar Videos an.

 

Rein zufällig verkaufen ich gerade eins ;)

 

G/W HateBears wäre auch zu nennen, welches allerdings wieder teurer als Merfolk ist. Du kannst die Bären aber auch ohne Horizon Canopy und den Noblen zocken (ist dann halt etwas inkonsistenter). Generell muss ich meinen Vorpostern zustimmen, du solltest dir ein Deck raus suchen was dich anspricht und solltest ruhig investieren. 

 

Ich hatte es damals so gemacht, das ich mir ein G/R Tron erstmal ohne Karn und die Groves zugelegt hatte und sie mir aber später noch besorgt habe, da mir das Deck einfach Spass gemacht hat.


Bearbeitet von KingDingeling136, 07. Juli 2014 - 15:38.

feedback-31526.png


#7 Tadyrius Geschrieben 07. Juli 2014 - 16:41

Tadyrius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 366 Beiträge

Merfolk ist in der Tat ein günstiges Einstiegsdeck, da es auch nicht unheimlich kompliziert zu spielen ist, preislich ist es auch in der unteren Region angesiedelt, auch wenn Vault und Vial und Cavern of Souls nicht unbedingt günstig sind.

Affinity ist auch stark und ansonsten ist U/R aggro oder B/W Token noch eine Option. Ersteres lässt sich mit Snapcastern und Shockländern schon als Budget Version spielen, wird aber mit Fetchländern ggf. ein gutes Stück besser. B/W Tokens kann man generell aus dem Modern Event Deck bauen, Thoghtseize, Shockländer, Filterländer und Fetchländer, Sword of X and Y und ein paar extra Sideboard Karten dazu und man kommt bei rund 200,- € raus.

 

Ich rate aber auf jeden Fall davon ab ein Deck nur aus Kostengründen zu kaufen. Dann lieber eine Budgetversion eines Decks das man spielen wollen würde und nach und nach die Karten kaufen oder eben nur Ausleihen. Von einem Merfolk oder Affinity Deck hast Du schon nach sehr kurzer Zeit nichts mehr, weil die Freude futsch geht, wenn Du beispielsweise eigentlich Control spielen willst.

 

Und zum Abschluss noch ein extra Vorschlag, ka ob er Dich interessiert:

Ein sehr tolles Deck, mit dem ich eingestiegen bin vor ein paar Monaten, ist RUG Scapeshift. Was mich gereizt hat war die Möglichkeit Combo zu spielen, aggro kenne ich zur genüge aus dem Std. Preislich ist es tatsächlich günstig, da man ggf komplett auf Fetchländer verzichten kann (in der nicht Budgetversion spiele ich auch nur 2 Fetchländer). Ein großer Vorteil ist, dass die Karten, die Geld kosten auch in anderen Decks gespielt werden, dass ist bei Merfolk leider nicht der Fall.

Preislich braucht man neben 10 Schockländern (~65-85 €) und (1-)2 Filterländern (~20) noch 4 Remand (~20), 4 Serum Visions (~8) und 4 Scapeshift (~50). Der Rest ist tatsächlich "freiraum" bzw. ist von günstigen Karten bessetzt wie 8 Basics oder Playsets von commons wie dem Sakura Tribe Elder, auch wenn 2-3 Snapcaster und 2-3 Cryptic Command eine gute Investition darstellen, ebenso 1-2 Fetchländer (Misty Rainforest).

Zum Spielstil selber, man hat mit RUG Scapeshift einen Hybriden aus Control und Combo, dafür ist man auch langsamer als z.B. U/R Storm.

 

 



#8 Icarus89 Geschrieben 07. Juli 2014 - 16:53

Icarus89

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 5 Beiträge

Ich danke euch schon mal allen für eure Antworten, sei es hier im Thread oder per PN.

Ich werde vermutlich am Freitag (endlich) mal dem nächstgelegenen Laden einen Besuch abstatten. Ich hab doch tatsächlich noch nen alten Kumpel gefunden der regelmäßig dort hinfährt :)

 

Dann werde ich mir mal anhören auf welchem "Powerlevel" dort gespielt wird.

Vermutlich werde ich aber, wie von euch schon vorgeschlagen, ein Deck, das mir Spaß macht zusammen tauschen/kaufen und es Schritt für Schritt in die optimale Form bringen.

Und selbst wenn ich nicht dabei bleiben sollte, hat man im Modern ja einfach den Vorteil, dass die Staples keinen so großen Wertverfall haben, wie es im Standard der Fall ist.

Also schauen wir einfach mal, was sich ergibt :D



#9 .:Sera:. Geschrieben 28. Juli 2014 - 18:36

.:Sera:.

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 224 Beiträge

also ich kann die auch nur scapeshift ans herz legen es hat ein gutes power levl für den preis und hat auch schon auf großen tunieren geglänzt ! 

grad hat das deck durch das wieder  vermehrte auftreten von jund/White Rock es etwas schwerer als sonst ^^



#10 Tets Geschrieben 03. September 2014 - 00:28

Tets

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 292 Beiträge

Ich hätte ein Frage bezüglich des Decks BUG Infect, bzw. die Abwandlung MonoG Infect:

 

Kann man ein Infect Deck ohne Inkmoth Nexus spielen? Die scheint neben Groundswell, Vines of Vastwood und Glistener Elf in den meisten Infect Decks als playset gesetzt zu sein.. wäre es vielleicht möglich, die karte als 1 off und mit zwei, drei Sylvan Scrying zu spielen? Die hätten ja mit Pendelhaven und Cathedral of War noch andere tutorbare Ziele.. manche decks spielen ja überhaupt 4 Inkmoth Nexus und 4 Sylvan Scrying, dafür nur 8 andere infect-kreaturen.. ist echt schade, dass die karte so teuer ist, die kostet im playset mehr als das ganze restliche deck.. wenn man mal den noble hierarch außen vor lässt.

 

Glaubt ihr, man kann eine Farbe splashen mit 4 birds of paradise, und 8 billigen duallands? Oder noch besser 4 billige duallands, 4 birds of paradise und 4 chromatic star?

 

Was glaubt ihr wäre die bessere Idee: 1 Inkmoth Nexus + Sylvan Scrying, oder einen günstigen blausplash, oder keines von beiden da beide Ideen das Deck schwächer machen würden?

 

Hier das Deck:


Bearbeitet von Tets, 03. September 2014 - 00:31.


#11 Turandot Geschrieben 03. September 2014 - 01:22

Turandot

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 370 Beiträge

Leider muss ich hier dezidiert sagen. Ohne Inkmoth Nexus geht das deck einfach überhaupt nicht.

 

Im Gegenteil. Inkmoth Nexus ist eigentlich DER Grund, warum das Deck überhaupt spielbar ist. Abrupt Decay-Proofer Beater, der nebenbei uncounterbar und schwer zu blocken ist. Nexus ist außerdem vor Massremoval geschützt und zwingt auch den Gegner manchmal, sein Removal ungünstig einzusetzen. (bsp: Er tappt sich notwendigerweise für Wrath of God aus, du hast immer noch Druck am Board). Des Weiteren bringt er zusätzlichen Druck aufs Board ohne dafür einen Spell casten zu müssen und kann besonders in die grindigen Matchups durch seine Flexibilität das Deck auch in die Control-Rolle bringen und ihn langsam töten. 

Ohne Nexus geht das alles verloren. Alle deine Kreaturen sterben an Massremoval. Du hast nichts mehr mit Evasion. Eine Möglichkeit hier wäre Blau zu splashen für Blighted Agent und billige Painlands zu nehmen, was aber den Nexus nicht weniger essenziell macht. 

 

Der Plan mit Sylvan Scrying ist zum Scheitern verurteilt. Du willst Druck machen und Pumpspells anfaken und dich nicht für einen Landsucher austappen, (natürlich gibt es Situationen in denen das gut ist, deswegen spielt man teilweise auch einen oder sogar zwei). Aber mehr verträgt das Deck definitiv nicht. Vor allen wenn du nur einen Spielst ist jedes nachgezogene Scrying ein toter Draw und das ist in einem ohnehin schon inkonsistenten Deck wie diesem verheerend.

 

Darauf, dass du definitiv zu viele Länder spielst und Rot Wolf schlecht ist will ich garnicht mehr eingehen, denn so hart das auch klingen mag; aber entweder du investierst die rund 30 Euro in das Playset Nexus oder du lässt es bleiben und suchst dir ein anderes Deck, wobei ich nicht glaube, dass du trotz Nexus etwas billigeres findest. 

 

Trotzdem ein Tipp am Schluss: Wenn du schon keine Nexus hast spiel doch mehr Wild Defiance. Die Karte blankt jegliche gezielte Burnspells und macht jeden Pumpspell zum potenziellen Gamewinner. 


Bearbeitet von Turandot, 03. September 2014 - 01:22.

  • Tets hat sich bedankt

Früher: LukasGigler

 

Pox hat schon massive Probleme im Entsorgen gegnerischer Kreaturen.

 



You could have been number one, 

And you could have ruled the whole world,

And we could have had so much fun,

But you blew it away!


#12 Tets Geschrieben 03. September 2014 - 01:52

Tets

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 292 Beiträge

danke, ja damit bestätigst du meine befürchtungen. war eine gute idee, gerade vor ein paar minuten doch v.a. die karten für ein RDW zu kaufen (ein Freund hat Goblin Guide und andere teure Karten fürs Deck).

 

Drei kleine Anmerkungen noch: 1. laut mtgtop8.com spielen infect decks durchnittlich 20-21 Länder. 2. Wenn man die Karten hat, um das Deck richtig spielbar zu bekommen ist für den Rot Wolf sicher kein Platz, aber mich hat die Karte nicht enttäuscht. sie ist ein sehr gutes draw engine, gegen Merfolk DTB habe ich da in manchen Spielen an die 5 Karten damit gezogen, fand ich schon besser als 4 Necropede zu spielen. Aber ja, mit den richtigen Karten braucht man den nicht.. 3. Die idee mit Sylvan Scrying fan ich auch etwas seltsam, aber scheinbar spielen das manche so, da das manland die stärkste kreatur im deck ist.

 

danke jedenfalls nochmal für die hilfe.



#13 GentlemanJack Geschrieben 27. Mai 2015 - 08:53

GentlemanJack

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.203 Beiträge
Hi, ich wollte anfangen mir ein G®Tron.dec zusammen zu basteln. leider ist Karn/Ugin momentan zu teuer und sollen Stück für Stück angeschafft werden. Sundering Titan, Wurmcoil und Emrakul sind vorhanden bzw. fest geplant. Welche alternative könnt ihr mir für den Anfang als Ersatz für Karn empfehlen?

#14 Naglass Geschrieben 27. Mai 2015 - 09:20

Naglass

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 769 Beiträge

Hi, ich wollte anfangen mir ein G®Tron.dec zusammen zu basteln. leider ist Karn/Ugin momentan zu teuer und sollen Stück für Stück angeschafft werden. Sundering Titan, Wurmcoil und Emrakul sind vorhanden bzw. fest geplant. Welche alternative könnt ihr mir für den Anfang als Ersatz für Karn empfehlen?

 

Ugin ist wohl die beste alternative, allerdings auch eine schlechte. Karn ist so ziemlich die wichtigste Karte im GR-Tron, in meinen Augen gibt es da keine Budget alternative die das Deck nicht verkümmern lässt. Karn ist halt eine totale Allzweckwaffe und Optionaler Finischer in einem, fast unmöglich den zu ersetzen (mMn).



#15 Flowerpower Geschrieben 27. Mai 2015 - 09:30

Flowerpower

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 671 Beiträge

Aber er meinte ja das Ugin auch zu teuer ist :P

Also du könntest mehr Oblivion Stones spielen, je nachdem wie viele du schon spielst aber grundsätzlich sollte man auf Karn nicht verzichten.

Hab außerdem noch nie Sundering Titan in Gr Tron gesehen  :huh:


Modern:

{G}  {B}  {R}  Jund

{R}  {U}  {G}  Delver

{U}  {G}  {0}  Infect

 


#16 Accendor Geschrieben 27. Mai 2015 - 10:20

Accendor

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.396 Beiträge

Sundering Titan in GR Tron ist eine völlig normale Choice die man öfter mal sieht (spiele selber einen). Aber für Karn gilt: Den kann man nicht ersetzen und das Deck funktioniet ohne ihn nicht. Du könntest halt 3 statt 4 spielen, das ist kein Problem, aber er kostet halt genau die 7 Mana, in die man mit Tron reinrampt und ist mit großem Abstand die beste Karte, die man dort legen kann. Aus meiner Sicht gibt es da leider keine valide Budget-Entscheidung :(


Nachts höre ich oft ihren Klang,
ihren donnernden Gesang
und mit Grausen liege ich wach.
Ich verfluche sie hundertfach


#17 methadron Geschrieben 27. August 2015 - 14:41

methadron

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 818 Beiträge
Da der Herbst mit großen Schritten naht und ich auch mal wieder Bock habe Karten zu drehen, suche ich ein "günstiges" Modern Deck. Budget liegt bei 200€ (ich mag einfach nicht mehr ausgeben für 1x im Monat spielen).
Ich tendiere gerade dazu mir das Eventdeck zu kaufen und es upzugraden.
Gute Idee? Oder doch etwas anderes?
Im Grunde ist es mir fast egal was ich Spiele,außer Burn.

#18 merhans Geschrieben 27. August 2015 - 15:05

merhans

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.146 Beiträge

Vom Budget würde wohl Mono U Tron noch passen, sowie Zooicide, Mono Green Stompy, Boggles evtl. ein abgespecktes Infect.


 


#19 Schlaubi Geschrieben 27. August 2015 - 15:19

Schlaubi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.100 Beiträge
Denke Elfen, Meerfolk oder Goblins sollten auch noch ins Budget fallen.

#20 methadron Geschrieben 27. August 2015 - 16:50

methadron

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 818 Beiträge
In wie weit ist Boogles denn ohne Canopy spielbar? Das Deck war eigentlich in der engeren Auswahl




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.