Zum Inhalt wechseln


Muraganda


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 22. Oktober 2014 - 19:04

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Hey, ich hoffe es ist okay wie ichs mache: Im Blog gibts die Erklärungen, hier darf bei Interesse sehr sehr gerne über meine Kartenideen gesprochen werden. Gerne auch über-kritisch solang es nicht persönlich-beleidigend wird! :D

 

http://www.mtg-forum...-mtg-edition-3/

 

Angehängte Datei  Gideon der Entflammte.jpg   46,64K   4 Mal heruntergeladenAngehängte Datei  Tamiyo die Wissbegierige.jpg   42,43K   2 Mal heruntergeladen

 

 



#2 Dragno Geschrieben 24. Oktober 2014 - 10:28

Dragno

    Best Custom Card Creator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.403 Beiträge
Also dann machen wir uns doch mal dran. Ich wende mich mal erst Gideon zu, dann Tamiyo. Einiges von der Kritik wurde im Blog schon angesprochen, ich führe es hier aber dennoch nochmal aus.

Zuerst bespreche ich mal die einzelnen Elemente der Karte, dann allgemeines. Bei der ersten Fähigkeit würde ich sagen, wenn Gideon Token machen würde, wären das auf jeden Fall Soldiers! Klar möchtest du nicht einfach eine weiße Elspeth bauen, aber wenn du eh schon die Verbindung zu den Boros schlägst, bietet es sich doch an, die gleichen weiß-roten Token zu produzieren wie Assemble the Legion. Dennoch ist Gideon vom Flavor her eher ein Squad Leader als ein General. Nicht umsonst hat er bei den Boros immer nur bestimmte Truppenteile koordiniert, während die größeren Massen der Legion von Tajic oder Aurelia selbst geleitet wurden. Das soll aber nicht grundsätzlich gegen eine Token-Fähigkeit sprechen, denn ich kann mir vorstellen, dass man ein entsprechendes Thema mit Gideon durchaus umsetzen kann.

Die zweite Fähigkeit ist durchaus schlechter als die erste, einfach aus dem Grund, dass sie nichts macht, wenn man keine Boardpräsenz hat. Natürlich gleicht die Tatsache, dass man mit +1 Kreaturen macht, diesen Drawback ein bisschen aus, aber per se könnte man darüber nachdenken, hier die Slots zu tauschen. Man vergleiche hier mit Ajani Steadfast. Klar, der pumpt nur eine Kreatur und +2/+0 Erstschlag ist eine Ansage, aber Ajani kostet auch ein Mana und eine Farbe weniger und macht das ganze für +1. Was mir nicht gefällt ist, dass diese Fähigkeit es erlaubt, Gideon so zu spielen wie Sorin: Ihn selbst in Sicherheit zurück halten und das Fußvolk mit Bonus vorschicken. Das passt nicht zu dem Walker, der sich von allen am Liebsten persönlich ins Gefecht stürzt (einziger anderer Kandidat wäre evtl Garruk).

Erst eine weiße Fähigkeit, dann eine eher rote Fähigkeit, als Ulti also eine, die beide Farben verbindet. Es ist offensichtlich nicht die subtilste Art der Verbindung, aber eine gelungene Hommage an das Ultimate von Gideon, Champion of Justice. Die Stärke des Effekts ist auf keinen Fall zu unterschätzen, denn zum einen synergiert sie offensichtlich extrem mit der +1-Fähigkeit (direkt vom Cast zur Ulti hat man gegen den Goldfisch mindestens 6 Kreaturen zum Töten) und zum anderen zwingt man den Gegner in eine Zwickmühle, denn man will Boardpräsenz um die Token abzuwehren und Gideon runterzuprügeln, will aber bei Versagen nicht an der eigenen Boardpräsenz sterben. Eine taktisch interessante Fähigkeit also, die im Meta-Sinn dementsprechend gut zu Gideon passt.

Allerdings musst du für das Gesamtpaket definitiv entweder die Kosten hoch-, die Loyalität runterschrauben oder die Positionen der ersten beiden Abilities tauschen. Man vergleiche diesen Kerl mal mit Elspeth Tirel, die ebenfalls 5 Mana kostet. Sie macht aber multiple Token für -2 und kommt nur mit 4 Loyality. Klar, sie macht einen Token mehr und Gideon ist zweifarbig, allerdings ist der Unterschied immer noch gravierend, wenn man bedenkt, dass Else keine Möglichkeit hat, ihre Token zu verstärken und ihre +2 Fähigkeit erstmal gar nichts tut, auch wenn sie damit verdammt schnell auf Ulti kommt. Sich für die +Fähigkeit selbst zu beschützen ist einfach eine verdammt harte Ansage.

Insgesamt gefällt mir die Idee des "strategisch-taktischen Genies Gideon" gut, aber er war immer mehr ein Frontlinien-Heerführer, als jemand, der im Kommandozelt sitzt und Truppenfiguren verschiebt. Im Übrigen finde ich, dass das von dir gewählte Artwork (von Brad Rigney) nicht wirklich zu einem rot-weißen Gideon passt. Ich habe dir dafür mal das (meiner Meinung nach besser geeignete) Gatecrash Key-Art von Igor Kieryluk angehängt, das einen rot-weißen Gideon besser darstellen sollte.

Jetzt kommt aber der größte Knackpunkt: Gideon, der nicht zur Kreatur wird, ist ein No-Go! Es ist einfach so, dass jeder Planeswalker ein Markenzeichen hat, ohne das man ihn einfach nicht bringen kann, wenn es keinen entscheidenden Grund dafür gibt. Bei Elspeth sind das die Token, bei Ajani das Verstärken des Teams, Jace macht Cardselection, Liliana's Fachgebiet sind Tod und Verzweiflung, Chandra verbrennt dein Gesicht und deine Tiere usw usf. Gideon's Ding ist es einfach, dass er selber aufs Battlefield geht und den Gegner umboxt. Man könnte natürlich auf den ersten Blick meinen, da kann man gar nicht so viele Varianten davon machen, aber der Designspace ist hier tiefer als man meint. Wichtig ist dabei natürlich, dass er als Kreatur nicht dran stirbt, auch ein Walker zu sein (Schaden = Verlust von Loyalty counters).

Mal ein Vorschlag meinerseits, wie es ungefähr auf deiner Version aussehen könnte (und ich erhebe keinen Anspruch auf korrektes deutsches Wording, da selbiges grauenvoll ist):
+: ~ wird bis zum Ende des Zuges zu einer unzerstörbaren 4/4 (Mensch, Soldat)-Kreatur mit "Immer wenn eine oder mehr Kreaturen, die du kontrollierst angreifen, erhalten diese Kreaturen +1/+0 für jede angreifende Kreatur, die du kontrollierst, bis zum Ende des Zuges." Verhindere allen Schaden, der ihm in diesem Zug zugefügt würde.
-: Bringe N 1/1 rote und weiße Soldat-Kreaturenspielsteine (mit Eile?) ins Spiel.
U: Siehe oben.

Zahlen müssten dann natürlich entsprechend angepasst werden.


Dann mal zu Tamiyo mit dem selben Vorgehen. Erst die einzelnen Elemente, dann Allgemeines. Die erste Fähigkeit ändert jetzt erstmal nichts am Boardstate, macht aber im schlechtesten Fall +2: Do nothing. Da kann man im Vakuum wenig dazu sagen, weil die Stärke der Fähigkeit natürlich massiv davon abhängt, was man dann mit den Loyalty counters so machen kann, die man bekommt. +2 liest man ja auf einem 3-Mana-Walker sehr gerne. Do nothing liest man auf keinem Walker gerne.

Wow, das ist mal eine schlechte Planeswalker-Fähigkeit. Ich meine ja, du hast Flashback in deinem Set, aber da müssen schon verdammt krasse FB-Spells kommen, dass man das hier ansatzweise nutzen will. Bei bestehenden Karten in den Farben waren die 3 krassesten Sachen die mir eingefallen sind Unburial Rites, Dread Return und Deep Analysis (evtl noch Teachings aber da wirds schon arg teuer). Die Sache ist aber, wenn man die Fähigkeit sofort aktiviert, wird daraus eine der folgenden Optionen:
- {4} {W} {U} {B}: Zombify
- {1} {U} {B}, Sacrifice three creatures: Zombify
- {2} {U}{U} {B}, pay 3 life: Concentrate
Wenn man vorher +1 macht (ohne andere Walker am Board), skipt man Turn 3 und bekommt dafür eine der oben genannten Optionen zwei mal um {1} {U} {B} billiger. Die Sache ist einfach, in Kombination mit Flashback-Spells nimmt einem die Fähigkeit genau den größten Vorteil von Flashback: Den Kartenvorteil. In Kombination mit anderen Spells muss man die Ulti oder Elixir of Immortality aktivieren, um eine Karte aus seinem SB in der Library zu haben.
Die eine Option die ich sehe ist, dass du starke spezifische (nicht zu universelle) Sideboard-Karten mit Flashback machst, so im Sinne von Ancient Grudge, sodass einem dieser Walker in entsprechenden Matchups bereits preboard Zugriff auf spezifischen Hate gibt. Der Knackpunkt ist, dass die Karten schwarz und/oder blau sein müssen oder falls nicht, dann zumindest Flashback-Kosten in diesen Farben haben sollten. Das schränkt dich also (zumindest für Karten die mit diesem Walker gut sind) auf Effekte ein, die in den Farben vertreten sein können. Und selbst wenn das hinhauen sollte, muss immernoch eine substantiellere erste Fähigkeit her, die man in Matchups benutzt, in denen man keinen spezifischen SB-Hate hat oder haben will (SB-Slots sind ja begrenzt). Im Casual und/oder Multiplayer ist das alles natürlich eine andere Geschichte, aber ich halte Wish-Effekte im Casual eh für nicht richtig.

Die Ulti ist natürlich cute, verhältnismäßig schnell zu erreichen und synergiert so halbwegs mit der Wishfähigkeit. Trotzdem würde das vermutlich niemand so in einem Standard-Deck spielen wollen, weil man spielt Walker einfach nicht für ihre Ulti. Auch nicht die genannte Elspeth Tirel, obwohl die nur einmal + machen musste, dann war die (ziemlich starke) Ulti erreichbar, aber das wäre auch nicht interessant gewesen, wenn sie nicht für Minus einfach 3 (!) Token machen würde.

Insgesamt gefällt mir die Richtung in die das Design hier geht schon gut, es ist auf jeden Fall innovativ, aber an der Umsetzung hapert es in meinen Augen. Der Walker kann sich absolut nicht selbst beschützen, macht nur mit der Ultimate Kartenvorteil und tut sonst in erster Linie gar nichts. Ich glaube aber daran, dass sich das Konzept irgendwie umsetzen lässt.

Jetzt haben wir nur noch ein Problem: Flavor und Colorpie. Tamiyo ist einfach nicht schwarz. So gar nicht. Man könnte argumentieren, dass sie noch weiß ist, weil ihre Forschung super strukturiert und geordnet ist, sie das ganze akribisch und konsequent durchzieht und auch schlicht der Korrektheit wegen gern nochmal von vorne anfängt. Man könnte evtl noch um Rot argumentieren, weil sie "im ungestümen Wissensdrang" sich auch ohne weitere Gedanken daran zu verschwenden auf extrem gefährliche Welten begibt um sie zu erforschen, wobei sie die Gefahr schlichtweg ignoriert. Die Ultimate passt zwar zu ihr (allerdings wohl eher noch zu Jace), bei der -2 könnte man diskutieren und die +1 ist ganz klar nicht das, was Tamiyo so macht. Generell könnte man bei den ersten beiden Fähigkeiten um die farbliche Zugehörigkeit diskutieren. Marken entfernen ist zwar schwarz, aber "andere verstärken" ist weiß (der erwähnte Ajani Steadfast), generell sind Markenspielereien neben blau noch grün. Wish auf Instant bzw Sorcery ist normalerweise Blau bzw Rot, auch wenn man argumentieren könnte, dass es eine Entomb Variante ist, macht ja Schwarz eigentlich nur was mit Kreaturen im Graveyard (nach modernen Design-Standards).

Mein Vorschlag: Mach daraus eine Ashiok-Variante. Der Charakter ist mysteriös genug, um ausgefallene Konzepte wie das Wishen zu rechtfertigen, liegt bereits in den gewünschten Farben und kann aufgrund des wenig bekannten Hintergrunds sicher auch einen kreativen wie mechanischen Stretch verkraften. Außerdem gibts von Ashiok bereits die eine oder andere Fan-Art. Nicht so gute wie man sich wünschen würde, aber wohl besser als ein Original-AW zu verwenden (das andere von Tamiyo ist wohl wirklich zu freizügig für MTG).

Ich hoffe mal meine Kritik hat dich nicht überfahren. Ich freu mich wenn Leute sich die Arbeit für ein ganzes Set machen, da solls auch gut werden ;)

Angehängte Dateien


Social Media Beauftragter des Judge-Programms der deutschsprachigen Region

 

Custom Cards. Excessively.
Personal Custom Card Hall of Fame

2s999ix.jpg


#3 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 26. Oktober 2014 - 17:33

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Danke nochmal für die sehr gute, ausführliche und konstruktive Kritik! Sowas motiviert wirklich, weiter zu machen! :)

 

Zuerst zu Tamiyos Powerlevel: Ich könnte ihre Basisloyalität um 1 erhöhen und die Ultimate um 1 teurer machen; hatte ich zuvor auch, empfand sie dann aber als theoretisch zu mächtig. Wäre das eine Option?
Ich habe in meiner Edition nämlich schon die ein oder andere situative Flashbackkarte, die man sich meiner Meinung nach gerne mal in den Friedhof sucht und möchte daher die 2te Fähigkeit nicht aufwerten indem sie beispielsweise nur eine Loyalitätsmarke frisst. Wäre aber durch meine oben benannte erhöhte Basisloyalitätserhöhung zumindest nicht sofort Planeswalkerselfkill! :D

Zu sehr hängen tue ich an meiner Planeswalkerwahl nun nicht, als dass ich nicht auf Ashiok umschwenken würde und hätte ich ein passendes Bild gefunden, wäre Tamiyo längst ein Ashiok; allerdings habe ich kein solches Bild gefunden. Du etwa? Dann gerne hier posten oder per PN an mich oder im Chat oder sonstwie zukommen lassen. Danke. :)

Warum Tamiyo gut und gerne schwarz sein könnte habe ich via Blogkommentar dargelegt, hier mal ein freches copy+paste:

Dass Tamiyo schwarz wird finde ich konsequent, da sie ewig auf Innistrad verbrachte, seit Avacyns Rückkehr jedoch Frage um Frage aufwirft, ohne Antwort darauf zu finden und das muss jemanden wie Tamiyo doch echt fertig machen!^^ Da sie sich um nichts anderes als Wissensanreicherung schert, und Nicol Bolas nunmal das allwissenste aller Wesen im Multiversum ist, erscheint es mir logisch, dass er sie, wo sie grad an sich selbst verzweifelt und somit emotional schwach ist, korrumpieren konnte mit dem Versprechen ihr nicht nur alles Wissen über die Macht des Innistrad-Mondes, sondern auch das Wissen über das Leben und den Tod selbst (Mimeoplasma?!) zu vermitteln.

 

Das Gideon-Bild gefällt mir auch bedeutend besser und deine Kritik kann ich sehr gut nachvollziehen und ihm nicht die Möglichkeit gegeben zu haben selbst rumzuschnetzeln war undurchdacht von mir. Das passiert halt wenn man zuerst die Fähigkeiten konzipiert und dann überlegt welcher Walker da ganz gut reinpasst.

Habe mal versucht die von dir genannten Punkte umzusetzen ohne das Grundkonzept über Bord zu werfen. Bei der 2ten Fähigkeit sei gesagt, dass er (so wie es beim Sarkhan in Klammern steht) durch Schaden keine Loyalitätsmarken verliert, weil er kein Walker ist. Wie du selbst offensichtlicherweise erkannt hattest, sollte die erste Fähigkeit weiß, die zweite rot und die dritte beides vereinend sein. Durch Schlachtruf und das risikoreiche nicht-einfügen der Unverwundbarkeit Gideons (der arme Kerl kann nun in der Schlacht ehrenhaft abkratzen) habe ich versucht die Fähigkeit rötlicher scheinen zu lassen...

Habe nur noch nicht endgültig mit mir selbst ausknobeln können, ob er durch die Änderungen balanced ist oder nicht:

 

Angehängte Datei  Gideon der Entflammte.jpg   48,45K   0 Mal heruntergeladen

 

Für alle grünen Karten habe ich nun Bilder gefunden. Morgen werde ich nochmals schauen, dass ich keine allzu großen Schnitzer verbrochen habe und dann werd ich sie via Blogeintrag zum Besten geben! :)

Bin schon gespannt, bei wievielen ich balancingtechnisch versagt habe... :>

 

edit:

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Myrapla, 28. Oktober 2014 - 01:49.


#4 Xardas Geschrieben 28. Oktober 2014 - 09:24

Xardas

    User 2014

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.822 Beiträge

Mal von dem schon erwähnten "Fail" des grünen Unearths abgesehen, ist da das ein oder andere imho daneben gegangen.

 

Belebende Nächstenliebe: Dafuq is this? Straight up instant speed divination in grün? Der "Drawback" ist halt keiner ( Swords to Plowshares sollte das doch mittlerweile jeden Magicspieler gelehrt haben^^) und das es im Lategame einem auch noch außer Burnreichtweite bringen kann... Dunno die Karte ist imho vom Prinzipp her "falsch". Ja es gibt Harmonize, aber die Karte ist schon eine große Ausnahme ( und ebenso ein designfail imho), aber die Karte mag ich überhaupt nicht. Das Powerlevel ist zwar okay, aber die Karte fühlt sich von vorne bis hinten falsch an.

 

Brüchige Spiegelung: Imho muss die Karte nichtmal rare sein. Sie tut echt so gar nichts unfaires oder ehrlich gesagt sonderlich "besonderes". Kp die kann man stärker machen.

 

Herz des Targirwaldes: Das darf niemals eine Rare sein. Die Karte ist halt mongo behindert Modus online, da war ja Drana, Kalastria Bloodchief noch nett dagegen -.-

Als Enchantment ist es ja nicht unbedingt gut angreifbar und das Ding macht einfach enormen Vorteil. Die Karte ist im limited einfach viel zu unlustig.

Wobei ich die Karte auch so nur begrenzt finde. Kp das ist einfach teilweise zu effizient als Carddraw Engine für grüne Decks ( du kriegst ja auch nen shitload an Leben dazu). Kp in einem Deck das die Karte supportet wäre Sphinx's Revelation ein mehr als passender Vergleich, wenn es Sphinx nicht sogar ziemlich outclassedn könnte.

Die Karte ist einfach Mythic und ich persönlich mag sie nicht, denke aber das Powerlevel geht noch so grade. Ist halt ein gepushter Effekt, man braucht solche Karten um ein gewisses Interesse zu wecken.

 

 

Kampf ums Territorium: Ich weiss nicht so ganz ob die Karte gesund fürs Limited ist. Da steht defintiv drauf "if you win, win realy hard". Fight an sich ist ja ein Effekt, der gewisse Boardpräsenz erfordert, sofern dieser aber gegeben ist, ist die Karte ein 2:1 Removal im Common Slot ( und die Flashbackkosten da dann doch arg billig). Da müssen die Kosten deutlich höher fürs Flashback, vll sogar noch in eine andere Farbe gepackt.

 

Keranosaurus: Dies to Lightning Bolt!!! Ne jetzt ernsthaft, 7 Mana 3 Taffness suckt straight up. Das er im Angriff gebuffed wird, wenn der Gegner Kreaturen halt ist cool und der Effekt ist cool, aber der darf als 7 Mana mythic auch 5/4 sein und halt nur +2/+2 bekommen.

 

Kiara: Hmm gewinnt einen Award dafür, zwischen Azusa, Omnath und Courser of Kruphix niemals Play zu sehen? :D Ist schon nicht übel, weil man ja sobald man mit ihr entapped und sein 4. Land legt uncool zu blocken wird. Nen zweiten Punkt Taffness darf sie aber imho haben, so ein Minimum an Resistanz gegen jeden Lufthauch von Removal wäre schon angebracht um sie zu nem soliden Hybriden außer anderen guten grünen Kreaturen zu machen.

 

Kind des Waldlandes: Dunno die Karte suckt irgendwie. Da Erfahrung ja erst im Endsegment triggert hast du das Land ( was ein Wald sein muss!! -.-) ja dann erst Turn 5 dazu und dafür dann gucken wie man mit dem Crapbody angreift? Reach gibt der Karte so grade noch ein Potenzial Sideboardmaterial zu sein, aber der Karte ist nahe an unspielbar schlecht.

 

Klang der Wildniss: Bissl stark, man könnte im constructed ja praktisch ohne "Kosten" 4 Overrun Effekte spielen, da die Karte für wenig Mana solide ist. Vll reicht hier +2/+2, aber im Zweifelsfall geht das wohl okay.

 

Lev-Käfer: Der ist imho ultra gepushed o.o. Das ist ein 4 Mana Terminate für Mono grün ( ja man kann auf das fighten mit instantspeed removal antworten, aber trotzdem!!). Sowas kostet, wenn man es überhaupt hat, 6 Mana oder so in grün und da hat man nicht die Wahl den als 3/1 Deathtouch für 2 Mana zu zocken o.o.

Kosten müssen deutlich nach oben.

 

Macht des Wurzelwerkes: Ist vll auch bissl zu gepushed für ne Common, zumindest die + Counter. Vergleich das mal mit Give // Take. Hier tun es auch 2 Counter, auch wenn es etwas mit der Symetrie des Effekts bricht :(

 

Im Gesamten failt das fürs Limited auch wirklich attraktiv zu sein irgendwelche Sachen mit Unerath zu veranstalten. Ich pick wahrscheinlich als Drafter jeden Frühlingswanderer, Kampfs ums Territorium und Junger Imperiosaurus/Tegasaurus und walze mit nem Midrange grüne Monster Plan durchs Feld aus den Commons.

Du bist halt zu "dünn" zwischen den Elfen/Unearth Gespiele, Planzentokens und dem grünen Fattieplan.

 

Die Artworks sind durch die Bank weg solide gewählt und es gibt keinen totalen Aussetzer, sind keine völligen Aussetzer dabei, aber ich wäre nicht unbedingt besonders "aufgeregt" damit draften zu müssen.  Constructed wäre das Herz und Klang der Wildniss sicherlich "Winner".

 

 


(21:53:51) ElAzar - ich habe im übrigen festgestellt, das man sich auch gut abregieren kann, wenn man sich 3 min synonyme für falsch überlegen muss,d anach ist man viel relaxter...

Success!
Mein Blog rund ums Limited und aktuellen Setreviews
Limited-Talk
Alles zu den Zendikar Expeditions!
(Viele Infos entsprechen auch der Masterpiece Series)

#5 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 03. November 2014 - 18:38

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Danke erstmal nochmal an dieser Stelle vielen Dank für deine gute, konstruktive und sehr ausführliche Kritik! :)

Habe etwas mit dem Antworten gewarten, nicht nur weil ich aktuell weniger Zeit auf die Karten verwendet habe als mir lieb ist und ich im RL mit Besuch etc. beschäftigt war, sondern auch, weil ich erstmal genauer darüber nachdenken mochte, als unbedacht schnell meine ersten Gedanken dazu heraus zu hauen.

 

@Belebende Nächstenliebe: Bisher gibt es Instant-Draw in Grün hauptsächlich durch Karten die irgendwie mit Kreaturen interagieren. Sowas wie "Du ziehst so viele Karten wie du Schaden machst", oder "Opfere eine Kreatur und ziehe ihrer Toughness entsprechend Karten" oder "Wenn die bestimmten Kreaturen angreifen, ziehe eine Karte" eben. Hunter's Insight fiele mir hier spontan ein. Also hast du recht, dass es instant Carddraw, für welchen keine Condition erfüllt sein muss, in Grün nicht gibt und meine Karte somit eine Ausnahme darstellt. Bin aber der Meinung, dass sie im Rahmen des Machbaren liegt und orientiere mich hierbei an der von dir genannten Karte Harmonize, welche zuerst als Planar Chaotische Karte ge-, aber später noch mehrfachs reprinted wurde. Von daher finde ich es angemessen, wenngleich einige meine Referenzkarte nicht gefällt.

 

@Brüchige Spiegelung: Habe mich hier stärketechnisch an Bifurcate orientiert. Dass die Kreatur getappt ins Spiel kommt habe ich geaddet, da mir im Chat gesagt wurde die Karte sei ansonsten zu stark. Wäre die Karte ohne den Tap-Zusatz in Ordnung, sollten die Kosten reduziert werden oder wo sollte angesetzt werden deiner Meinung nach. Ich denke die CC sollten so bleiben und dafür kommt die Kreatur nicht getappt ins Spiel.

 

@Herz des Targirwaldes: Wäre sie also bei gleichbleibenden Kosten als Mythic Rare annehmbar? Um 1 Mana die Kosten erhöhen war ansonsten mein Plan, wenngleich sie dann doch arg teuer für eine Enchantment ist, die erstmal nichts alleine macht, oder? Das fühlt sich einfach nicht gut an, aber darauf wird's wohl hinauslaufen wie mir scheint.

 

@Kampf ums Territorium: Ich denke hier siehst du Gespenster. Habe mich grob an Blood Feud orientiert und daher sollte sie mit Flashbackkosten von 5 in Ordnung gehen. Habe es so nun angepasst Würde aber gerne weitere Meinungen hören (oder auch gerne Gegenargumenten deinerseits)! :)

 

@Keranosaurus: Habe Stärke+Effekt deinem Vorschlag entsprechend angepasst. Fand es mit +3/+3 schöner, weil da eher hervorkommt wie stark er auf der Jagd nach Fleisch abgeht, aber aus Boltrange sollte er wohl schon sein...

 

@Kiara: Dann würde sie, sobald man 4 Wälder zum aktivieren der Fähigkeit hat, sie sofort so hochpushen können, dass sie den Riesenhaften Tegasaurus überlebt. Außerdem schätze ich sie schon als so stark ein, dass sie bei jedem Lüftchen von Removal draufgehen sollte. Denke also, dass 1/1 hier gut passt.

 

@Kind des Waldlandes. Beinahe unspielbar war der Plan! :D Hab ehrlich gesagt immer ein wenig Angst, nur Karten zu gestalten, die spielbar sind. Deswegen versuche ich so manches Mal bewusst schlechte Karten zu designen. Hälst du dies für einen Fehler, oder meinst du es gibt auch so schon genug schwachen Kram?

 

@Klang der Wildnis: +3/+3 sollte schon sein. Habe die Bonuskosten von {3} {G} auf {2} {G} {G} abgeändert, sodass es im Endeffekt genau {1} mehr als Overrun kostet, aber dieselben grünen Manaanforderungen stellt.

 

@Lev-Käfer: Ich gebe zu, ihn unbedingt besonders mächtig zu gestalten, damit er theoretisch viel gespielt werden würde! :D Habe sowohl cc als auch Bonuskosten je auf {2} {G} gesetzt.

 

@Macht des Wurzelwerkes: Mit der Symetrie brechen ist nicht drin und Uncommon soll sie nicht sein. Für cc4 wird sie aber wohl etwas zu schwach sein... Neue 2te Fähigkeit: Lege je eine +1/+1-Marke auf bis zu drei Kreaturen deiner Wahl.

 

Schade, dass dich die Edition insgesamt nicht so ansprechen kann und auch du in Unearth eine reichlich unspaßige Mechanik siehst.

Vielleicht kann dich ja die nächste Farbe (Weiß), welche ich nächste Woche vorstellen werde, etwas mehr ansprechen!

 

Dass die Artworks gefallen, freut mich sehr. Hierauf verwende ich auch viel Zeit und ich versuche bewusst verschiedene Stile zu wählen. Falls jmd. der Meinung ist (wie im Falle des Gideons), dass ein Bild gar nicht passt, oder der Flavor einer Karte arg ungelungen ist, freue ich mich über Namens- und Bildvorschläge sehr! :)


Bearbeitet von Myrapla, 03. November 2014 - 21:27.


#6 Silver Seraph Geschrieben 07. November 2014 - 02:02

Silver Seraph

    Deranged Hermit

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.423 Beiträge

Das ist ein ziemlicher Kartenoverload. Kann ich nicht empfehlen^^

Das ist zu viel zum kommentieren, meistens; und wenn man dann überhaupt was sagt, dann meistens nur zu den wenigsten Karten...

 

Macht des Wurzelwerkes: Erstens sind die Fähigkeiten sehr ungleich stark, was etwas suboptimal ist (zweite Fähigkeit viel stärker). Das beduetet nicht, dass man nie die erste einsetzen wird, aber halt nicht so schön. Außerdem zu stark für eine Common, 3 Marken verteilen für 3 Mana pusht es dann doch sehr...

 

Pflanzenkundlerin: Mechaniken die nicht auf der Karte erklärt werden?! Auf einer Common!? *TILT*

 

Erwachendes Grün: Ist denke ich okay. Weiß noch nicht, was es mit den ganzen Pflanzen auf sich hat, aber scheint ein Thema zu sein. Die Fähigkeit ist ziemlich gut, wenn man viel mit Pflanzen macht ist das potentiell ne coole Uncommon zum drum rum bauen. Würde eventuell den Pump größer und einmalig machen, ist etwas einfacher handzuhaben, auch wenn potentiell schwächer.

 

Wurzelwerk erwecken: Token macher als Common in Grün gefällt mir nicht so gut :( (v.a. größeres als 1/1) Habe das wirklich sehr aktiv als Sorcery gelesen. Das wäre für 4G natürlich nicht toll, aber auch nicht komplett unplayable; man könnte es aber auch 4 Mana reduzieren dann.

 

 

Wollte eigtl. noch mehr sagen. Aber sind definitiv zu viele Karten. Deshalb höre ich hier mal auf und protestiere außerdem weiterhin dagegen, dass du immer noch nicht den Dinosaur Typ einführen willst. Und dann noch Salz in die Wunde kippst und deine "Lizards" einfach zu echten Dinosauriern zu machen. Dinosaurs! *riot*


End this. What I seek is far greater.


#7 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 14. November 2014 - 14:02

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Hm ich habe mir überlegt paralell zum Blog hier immer nurnoch in Abständen eine kleine Anzahl an Karten zu präsentieren. Wem das also im Blog immer zuviele Karten aufmal sind, der kann stattdessen ja einfach hier vorbeischauen. :)

Besonders würde ich mich über Spielstärkeeinschätzungen freuen, da ich mit Weiß hier doch arg Probleme hatte.

Falls euch ein Bild nicht gefällt, darf das auch gerne angesprochen werden und falls ihr sogar ein besseres auf Lager habt, dann bin ich euch auf ewig dankbar! :>

 

Hier einfach mal alphabetisch die ersten 4 weißen Karten:

 

Angehängte Datei  Befestigte Siedlung.jpg   46,12K   0 Mal heruntergeladenAngehängte Datei  Bindung des Glaubens.jpg   41,68K   0 Mal heruntergeladenAngehängte Datei  Durchbrechendes Licht.jpg   41,51K   0 Mal heruntergeladenAngehängte Datei  Einnehmende Erscheinung.jpg   41,96K   0 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von Myrapla, 14. November 2014 - 14:02.


#8 Lucasius Geschrieben 14. November 2014 - 15:33

Lucasius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 241 Beiträge

Befestigte Siedlung: Das Powerlevel ist ok, da sie ja erstmal 6 Mana braucht bis sie mehr als eine 1/1 French Vanilla macht. Ich persönlich mag keine farbigen Artefakte, weswegen ich lieber die Befestigungskosten farbig gemacht hätte und die Manakosten farblos, denn es sollte schon einen guten Grund dafür geben, dass man farbige Artefakte in einem Set verwendet (z.B. ein starkes Artefaktthema), was ich hier nicht als gegeben sehe. Den Namen finde ich sehr komisch; ich habe ein Land und das befestige ich mit einer befestigten Siedlung? Durch welche Befestigungsbefestigung ist denn diese Siedlung befestigt? Die Namen von Befestigungen sollten weniger das Ergebnis einer Befestigung sein als vielmehr das, womit etwas befestigt wird wie Türme, Mauern etc. (so hast du es bei den anderen Karten in deinem Blog ja auch gemacht) Hier würde sich vielleicht irgendetwas mit "Kaserne" oder so anbieten.

 

Durchbrechendes Licht: Eine interessante Abwandlung von Flashback. Ist es beabsichtigt, dass man sie nur dann als Removal casten kann, wenn man eine Kreatur kontrolliert?

 

Einnehmende Erscheinung: Also erstmal schreib bitte aus, was Erfahrung macht, so geht das nicht. Dann finde ich "Erscheinung" als Bezeichnung für ein Menschen seltsam, bisher hießen in Magic eher Spirits so. Mensch ohne class finde ich auch nicht so optimal, auch wenn das im Innistrad-Block bei 4 Karten so war.



#9 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 19. November 2014 - 04:47

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Danke für die Kritik! :)

Befestigte Siedlung heißt nun schlicht und einfach Siedlung.

Die Befestigungskosten betragen auf allen Befestigungen immer {4} , weswegen ich hier mit keiner Farbe arbeiten mag. Außerdem stehe ich total auf farbige Artefakte und diese Karten sollen eher farbige Karten als farblose Artefakte sein. Befestigungen sind ein Sub-Thema dieser Edition und sollen, weil sie etwas menschengemachtes sind, in den Menschenfarben (Wubr) auftreten. Würde es flavortechnisch Sinn ergeben, hätte ich sie als Verzauberungen konzipiert.

 

Beim Durchbrechenden Licht lautet der erste Absatz nun "Bis zu eine Kreatur deiner Wahl, die du kontrollierst, erhält bis zum Ende des Zuges Schutz vor einer Farbe, die du bestimmst.", damit man diese Karte auch ohne eigene Kreatur spielen kann. In der Tat war es eigentlich beabsichtigt, aber Name + Bild können dies nicht erklären und irgendwie ist es somit auch runder (was es obv. zuvor nicht war, wenn schon darauf hingewiesen wird). Guter Hinweis.

 

Ich weiß, dass Erfahrung ausgeschrieben werden muss. Wird noch folgen...

Hier noch einmal was Erfahrung tut: "[...] zu Beginn deines Endsegments [...] falls NAME in diesem Zug angegriffen hat."

 

Viele meiner Menschen haben bewusst keinen Klassen-, sondern ausschließlich einen Rassentyp, weil es meiner Meinung nach recht gut ein Gefühl für die niedere Entwicklungsstufe der humanoiden Wesen (besonders der Menschen) rüberbringt. Was für einen Klassentyp würdest du denn für die Erscheinung vorschlagen?

 

 

Und hier die nächsten 4 Karten:

 

Angehängte Datei  Eisregen.jpg   43,68K   0 Mal heruntergeladenAngehängte Datei  Entzaubernde Eule.jpg   34,22K   0 Mal heruntergeladenAngehängte Datei  Fahnenträger der Katar.jpg   37,05K   0 Mal heruntergeladenAngehängte Datei  Goldgeweih-Hirsch.jpg   38,39K   0 Mal heruntergeladen

 

@Goldgeweih-Hirsch: Im Blog noch als Uncommon gelistet habe ich ihn in den Commonslot verfrachtet, da die Fähigkeit dank Sorcery-Speed zu keinen verworrenen Bordsituationen führen wird und ich auf Anraten von SilverSeraph stattdessen den Heiler zu einer Uncommon upgegradet habe.

 

@Eisregen: Ein quasi-Reprint + {W} in den Manakosten einer bereits existenten Karte. Teurer musste sie werden, um meiner Meinung nach nicht zu mächtig in diesem Setting zu sein. Außerdem mögen die bei Wizards keine günstigen Massremovalsprüche mehr (wenngleich dieses Massremoval sehr situationsabhängig und selten die Massen hinwegfegend sein dürfte).


Bearbeitet von Myrapla, 19. November 2014 - 04:58.


#10 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 03. Dezember 2014 - 19:13

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Hier kommt wohl nicht's mehr, also mach ich mal weiter mit den nächsten 4 Karten, damit ich mal weiter komme^^

 

Angehängte Dateien



#11 Dragno Geschrieben 10. Dezember 2014 - 10:22

Dragno

    Best Custom Card Creator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.403 Beiträge
Die aktuellsten Karten sind alle gut designed und halt typische "bread and butter"-Karten für ein Set. Beim Flavortext vom Hirsch kommt aber nicht wirklich rüber, was du sagen willst. Wir sehen das ganze Set und wissen, dass es ausdrücken soll, wie gefährlich die Plane für gewöhnlich ist, bzw dass diese Tiere trotz der Gefahr noch überlebt haben. Öffnet man aber ein random Booster ohne etwas von der Edition zu wissen, kommt dieser Flavortext in Isolation ganz anders rüber. à propos ... Kritik am Jünger des Mimeoplasmas: Flavortext! :rage: Man hat bisher auf den Karten sehr wenig über die Rolle des Mimeoplasmas im Rahmen der Plane erfahren. Hier ist doch die perfekte Gelegenheit, um etwas Mythologie zu etablieren ;)

Social Media Beauftragter des Judge-Programms der deutschsprachigen Region

 

Custom Cards. Excessively.
Personal Custom Card Hall of Fame

2s999ix.jpg





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.