Zum Inhalt wechseln


Foto

Infect


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
138 Antworten in diesem Thema

#1 Dein Freund der Baum Geschrieben 03. Januar 2015 - 16:59

Dein Freund der Baum

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 826 Beiträge

Einleitung

 

Nachdem das Deck vor allem durch die guten Ergebnisse von Tom Ross einiges an Aufwind erhalten hat, wird es Zeit für einen neuen Primer. Der alte Primer/Thread findet sich hier.

 

Was ist Infect? Infect ist ein Aggro/Combo-Deck, dass den Gegner über die namensgebende Infect-Mechanik tötet. Da dem Gegner nur insgesamt 10 Schadenspunkte zugefügt werden müssen, werden Sprüche wie Invigorate und Berserk „doppelt“ effektiv.

 

Obwohl das Deck im Optimalfall in den ersten Runden mit einem einzigen Angriff töten kann, ist es auch in der Lage, den Gegner mit vielen kleinen Angriffen „auszugrinden“. Eine einzelne Infect-Kreatur mit einem Exalted-Trigger und einem Pendelhaven stellt eine 4-Turn-Clock dar!

 

Die blaue Disruption schützt dabei die eigenen Kreaturen und verlangsamt den Gegner lange genug, um den eigenen Gameplan durchzuführen.

 

 

Kartenauswahl

 

Der Kern des Decks

 

4 Glistener Elf

4 Blighted Agent

4 Inkmoth Nexus

 

Die Infect-Kreaturen. Alle drei sind im Playset gesetzt.

 

Glistener Elf ist der einzige verfügbare Infecter mit CMC 1 und ermöglicht es, mit Invigorate und Berserk im zweiten Zug zu gewinnen.

 

Blighted Agent ist einen Zug langsamer, ist aber durch die Unblockbarkeit gegen Kreaturendecks Gold wert.

 

Inkmoth Nexus bindet zwar Mana, fliegt aber und ist als Manland immun gegen Abrupt Decay und jedes Removal mit Sorcery-Speed (z.B. Forked Bolt, Chain Lightning und Liliana of the Veil). Außerdem kann er instant über Crop Rotation gesucht werden, was für überraschende Kills sorgen kann (siehe unten).

 

 

4 Noble Hierarch

 

Der Hierarch bietet Manabeschleunigung und pumpt die anderen Kreaturen über Exalted. Der Manavorteil wird immer gern genommen, da des Deck im „Comboturn“ Mana für Pumpspells und Disruption/Schutz benötigt. Der Pumpeffekt durch Exalted darf auch nicht außer Acht gelassen werden, weil wir meistens eh nur mit einer Kreatur angreifen.

In seltenen Fällen kann der Gegner auch mit Hierarchen erschlagen werden.

 

 

4 Invigorate

2 Berserk

3-4 Vines of Vastwood

0-2 Become Immense

 

Die Pumpspells.

 

Invigorate ist der beste Pumpspell im Spiel und der Grund, dass das Deck überhaupt spielbar ist. +4/+4 für 0 Mana (sofern wir einen Wald kontrollieren), was will man mehr? Das Playset ist gesetzt.

 

Berserk ermöglicht den Combo-Kill in Verbindung mit einem Beliebigen anderen Pumpspell. Trample drückt den Schaden auch gegen Blocker durch. Nachteil ist, dass die Kreatur danach geopfert wird, weshalb die Karte normalerweise nur für den finalen Todesstoß genutzt wird. Außerdem macht Berserk ohne andere Pump-Effekte so gut wie nichts. Aus diesem Grund reichen 2 Stück aus. Erwähnenswert ist noch, dass Berserk auch auf gegnerische Kreaturen gesprochen werden kann, um diese zu töten, sofern sie angreifen.

 

Vines of Vastwood bietet Protection gegen Removal und einen Pumpeffekt in einem. Der Pump ist mit 2 Mana relativ teuer, der Schutz dafür umso wichtiger. Grundsätzlich macht das Playset Sinn, aus Platzgründen spielen viele Listen aber nur 3. Oft relevant ist auch die Tatsache, dass Vines *kein* Hexproof gibt und aufgrund des Wordings gegnerische Kreaturen vor Sprüchen und Fähigkeiten ihres Beherrschers „schützen“ kann. So kann z.B. das Ausrüsten einer Umezawa's Jitte verhindert werden.

 

Become Immense ist die neueste Ergänzung der Pumpeffekte. Die Delve-Kosten sind problemlos zu bezahlen und +6/+6 für ein Mana ist definitiv mächtig. Die meisten aktuellen Listen spielen 1 Become Immense, ab und zu sieht man auch 2 oder gar keins.

 

 

4 Brainstorm

 

Was soll man sagen? Wir spielen Blau und haben eine Fetchland-Manabase. Ergo bräuchten wir einen verdammt guten Grund, keine 4 Brainstorm zu spielen. Mir fällt keiner ein.

 

 

2-3 Gitaxian Probe

 

Gitaxian Probe ist unglaublich wertvoll in dem Deck. Da Pumpspells immer Kartennachteil darstellen, wollen wir auf keinen Fall blind in ein Removal reinlaufen. In einem Deck, das den Gegner ausmanövrieren will, sind Informationen Gold wert. Ältere Listen haben nur 2 Stück gespielt, aktuell sind 3 die Norm.

 

 

2-4 Force of Will

2-4 Daze

0-2 Spell Pierce

 

Die Counter Suite ist vom Metagame abhängig. Gängig sind 3 Force, 3 Daze und eine Handvoll Spell Pierces. Je nachdem, ob viel oder wenig Combo erwartet wird, wurde die Aufteilung von Force und Daze im Maindeck auch schon angepasst. Die fehlenden Forces wandern normalerweise ins Sideboard.

 

 

1-2 Crop Rotation

 

Crop Rotation erfüllt einige Rollen im Deck. Die Karte findet die verschiedenen Utility-Länder (siehe unten) und beschützt eigene Länder vor Wasteland (das angezielte Land in Response opfern und etwas neues suchen). Wichtig ist auch, am Ende des gegnerischen Zugs bei leerem eigenem Board einen Inkmoth Nexus zu suchen und den Gegner damit überraschend umzuhauen. Zwei Exemplare im Deck sind in den meisten Fällen gesetzt, manchmal mit einem 1/1 Split zwischen MD und SB.

 

 

8 grüne Fetchländer

4 Tropical Island

1 Forest

1 Wasteland

1-2 Pendelhaven

 

8 Fetchländer und 4 Tropicals stellen eine gute Mischung dar. 3 Tropicals und 9 Fetchländer sind auch spielbar, allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass einem damit gegen Wasteland-Decks gerne mal die blauen Manaquellen ausgehen können. Der eine Wald dient als Schutz gegen Wasteland und Blood Moon.

 

Das Wasteland ist als Crop Rotation Target gegen nervige gegnerische Länder da. Ab und zu kann der Gegner von einer wichtigen Farbe abgeschnitten werden. In erster Linie ist das Wasteland aber eine Versicherung gegen Grove of the Burnwillows, Glacial Chasm und Konsorten.

 

Pendelhaven pumpt die eigenen Kreaturen und schützt nebenbei vor Punishing Fire. Die meisten Listen spielen 2 Stück.

 

 

Weitere Karten mit Maindeck-Potential

 

Die folgenden Karten wurden alle schon von Tom Ross oder anderen Spielern mit Erfolg als 1- oder 2-Off im Maindeck gespielt, sind aber nicht obligatorisch.

 

Ponder

Quasi der „5. Brainstorm“, um etwas mehr Konstanz ins Deck zu bringen.

 

Treasure Cruise

Wie viele andere Decks zieht auch Infect gerne drei Karten. Wir füllen unseren Friedhof allerdings langsamer als Decks wie UR Delver oder UWR Pyro-Blade, weshalb wir kein Playset Cruise supporten können. (Ist durch den Ban obsolet geworden)

 

Stifle

Es gibt viele aktivierte Fähigkeiten und Trigger, die Infect gerne countern möchte. Dazu gehören z.B. das Equippen von Ausrüstung, Miracle- und Storm-Trigger, Wasteland, Grim Lavamancer und viele andere. Tom Ross hat eine Zeit lang ein Stifle gespielt, ich spiele derzeit zwei.

 

Green Sun's Zenith und Dryad Arbor

Der Zenith sorgt für zusätzliche Redundanz, da er Glistener Elf und Noble Hierarch findet. Im ersten Zug kann er auch Dryad Arbor finden und so das Mana rampen. Wird der Zenith gespielt, findet sich oft auch ein Viridian Corrupter im Sideboard oder sogar im Maindeck, um Equipment und andere problematische Artefakte zu handeln.

Dryad Arbor kann auch in Response zu einem Liliana of the Veil Edict per Fetchland gesucht und dann geopfert werden.

 

Piracy Charm

Der „Tom Ross Special“. Die Karte tötet Kreaturen mit Widerstand 1, pumpt eigene Kreaturen in Verbindung mit einem zweiten Pumpspell und gibt Islandwalk. Der Discard kann theoretisch relevant werden, wenn der Gegner nur noch eine (wichtige) Handkarte hat – Hallo an Storm im Comboturn.

 

 

Andere Farben

 

Normalerweise wird Infect rein Blau/Grün gespielt. Eine Zeit lang hat Tom Ross aber zusätzlich weiß gesplasht, um Zugriff auf Swords to Plowshares und Rest in Peace im Sideboard zu haben. In dem Fall wird eine Tropical Island durch eine Savannah ersetzt.

 

 

Sideboard

 

Das Sideboard ist natürlich stark vom erwarteten Metagame abhängig. Hier erstmal eine Liste von möglichen Karten. Beispiel-Sideboards finden sich weiter unten bei den Decklisten.

 

Force of Will

Die im Maindeck fehlenden Exemplare werden normalerweise im Sideboard gespielt.

 

Spell Pierce / Flusterstorm

Zusätzliche Counter gegen Combo. Flusterstorm ist besser gegen Instants und Sorceries, Spell Pierce trifft auch Sneak Attack und Counterbalance.

 

Hydroblast

Countert Burnspells und zerstört problematische rote Permanents (Sneak Attack, Young Pyromancer, diverse Goblins, Blood Moon etc.)

 

Krosan Grip

Ist in fast allen Listen zweimal gesetzt. Zerstört z.B. Chalice of the Void, Umezawa's Jitte, Sensei's Divining Top, Blood Moon und (meistens) Counterbalance

 

Nature's Claim

Ist günstiger als Krosan Grip, kann aber gecountert werden. Der Lifegain für den Gegner stört uns nicht.

 

Sylvan Library

Eine Macht gegen Control-Decks. Die Library ist so gut, dass ältere Listen sie sogar im Maindeck gespielt haben. Ein Exemplar ist gesetzt.

 

Submerge

Kauft Zeit gegen gegnerische Kreaturen, sofern der Gegner grün spielt bzw. räumt Blocker weg (Knight of the Reliquary, Tarmogoyf, Delver etc.). Vor allem Delver-Decks sind sehr gut darin, einen All-In Zug von uns zu verhindern und uns in der Zwischenzeit umzuhauen.

 

Crop Rotation

Sofern im Maindeck nur eine gespielt wird, sollte die zweite Rotation ins Sideboard wandern.

 

Bojuka Bog

Tutorbarer Graveyard Hate gegen Dredge, Reanimator, Lands etc.

 

Wasteland

Falls das eine Wasteland im Maindeck nicht reicht.

 

Karakas

Vor allem gegen Sneak Show und Reanimator. Wir wollen weder Elesh Norn, Grand Cenobite,  Iona, Shield of Emeria, Griselbrand noch Emrakul, the Aeons Torn auf dem Feld sehen.

 

Tower of the Magistrate

Eine tutorbare Antwort auf Umezawa's Jitte. Gibt man einer gegnerischen Kreatur Schutz vor Artefakten, fällt Equipment ab.

 

Spellskite

Schutz gegen Spot Removal.

 

Mizzium Skin

Dient als zusätzlicher Counter für Spot Removal. Im Gegensatz zu Vines of Vastwood schützt Mizzium Skin auch vor Golgari Charm, Zealous Persecution und Electrickery.

 

Necropede / Ichorclaw Myr

Falls wir gegen Decks mit viel Removal weitere Kreaturen haben möchten. Wenn Necropede stirbt, kann er nervige Kreaturen wie Thalia, Guardian of Thraben und vor allem Grim Lavamancer mitnehmen.

 

Teferi's Response

Beschützt die eigenen Länder (vor allem Inkmoth Nexus) vor Removal und zieht nebenbei noch 2 Karten.

 

 

Spielweise
 
Aggressiv oder defensiv?
 
Am wichtigsten ist es, einzuschätzen, wann man All-In gehen kann und wann man eher vorsichtig sein sollte. Kennen wir die gegnerische Hand dank einer Gitaxian Probe, ist das natürlich kein Problem.
 
Viele neue Spieler machen den Fehler, immer mit einem Angriff töten zu wollen. Oft ist es aber richtig, mehrere Runden lang nur für 1 oder 2 (mit einem Exalted-Trigger oder Pendelhaven) anzugreifen. Viele Gegner benutzen ihr Removal nicht sofort, sondern werden gierig und warten, bis wir einen Pump-Spell spielen. So können wir oft einiges an Schaden anrichten, ohne weitere Ressourcen aufzuwenden.
 
Andererseits macht es durchaus Sinn, früh All-In zu gehen, wenn wir die Möglichkeit haben, sofort zu gewinnen. Als Beispiel sei hier das Miracles-Matchup genannt. Wenn ein T2 Kill möglich ist und der Miracles-Spieler effektiv nur 4 Swords to Plowshares als Verteidigung im Deck hat, würde ich ohne zu zögern alles in einen Angriff schmeißen.
 
Weiterhin macht es gegen „faire“ Decks auch Sinn, nicht tödliche Pump-Spells zu benutzen, sofern der Gegner ausgetappt ist oder klar ist, dass er kein Removal hat. Man weiß nie, was noch so kommt und es gibt wenig ätzendere Dinge, als nicht zu pumpen und dann eine Runde später die Kreatur zu verlieren und den Pump-Spell sinnlos auf der Hand zu haben.
Ausgenommen davon sind Decks, die Burn als Removal haben. Da Pumpspells in dem Fall sowohl die Kreatur beschützen als auch Schaden machen, kann man durchaus warten, bis der Gegner einen Lightning Bolt o.ä. spielt.
Gegen Combodecks würde ich das allerdings nicht empfehlen. Sofern wir mit dem Pumpen warten, bis wir wirklich töten können, wiegen wir den Combospieler in Sicherheit. Es gab schon Spiele, wo ich (vor allem nach einem Mulligan) weder genug Pump-Spells zum Gewinnen, noch genug Counter hatte, um einen Comboversuch ernsthaft zu verhindern. In dem Fall macht es meiner Meinung nach Sinn, Counter zu bluffen und dem Gegner nicht zu signalisieren „du musst nächste Runde abgehen sonst bist du vermutlich tot“.
 
Generell kann ich empfehlen, die Coverage-Videos von Tom Ross anzusehen und zu versuchen, die Plays nachzuvollziehen. Dabei lernt man mehr, als ich hier schreiben kann. Zumal der Herr deutlich mehr Erfahrung als ich hat.
 
Hier ein paar Links aus der Coverage von SCG und GP New Jersey dazu. Infect gewinnt da übrigens nicht jedes Match.
Spoiler
 
Mulligans
 
Mulligans kommen natürlich stark auf das Matchup an. Muss ich schnell sein? Hat der Gegner besonders viel Removal? Zwei klare Regeln gibt es aber:
1. Hände ohne farbiges Mana (nur Inkmoth Nexus) hält man auf keinen Fall. Wenn die Hand nur grünes Mana produzieren kann, muss sie schon sehr gut sein.
2. Es muss nicht zwingend eine Infect-Kreatur auf der Hand sein, sofern man einen oder mehrere Cantrips hat.
 
 
Sideboarding
 
Ich habe an dieser Stelle zwar keinen detaillierten Sideboard-Guide parat, möchte aber neue Spieler darauf hinweisen, dass die Infect-Kreaturen beim Boarden nicht zwangsläufig heilige Kühe sind! Gegen Combo ist der Inkmoth Nexus oft zu langsam bzw. bindet zu viel Mana. Gegen Decks mit vielen Kreaturen kann der eine oder andere Glistener Elf herausgeboardet werden, sofern das Matchup grindig ist und man auf dem Boden eh nicht durchkommt.
 
 
 
Matchups
 
Miracles
 
Ein positives Matchup. Infect kann schnell genug töten, sodass der Miracles-Spieler kaum Zeit hat, seinen Draw durch Sensei’s Divining Top zu filtern. Sollte eine Counterbalance resolven, ist das zwar unangenehm, aber sowohl Become Immense als auch Invigorate haben Manakosten, die Miracles schwer oder gar nicht abdecken kann. Inkmoth Nexus kann natürlich auch unter eine Counterbalance gelegt werden.
 
Delver
 
Vorweg: Ich habe nur während der Treasure Cruise Zeit gegen verschiedene Delver Decks getestet. Hier war vor allem problematisch, dass viele Forked Bolts sowie allgemeiner Young Pyromancer Hate unterwegs waren, die wir nicht sehen wollen. Das dürfte jetzt deutlich weniger werden.
 
Alle Delver-Decks vereint, dass sie uns via Goyf und Delver gut unter Druck setzen und unsere Kreaturen mit billigem Removal unter Kontrolle halten können. Gitaxian Probe ist hier Gold wert, weil sie uns genau zeigt, um was wir herumspielen müssen. 
 
Submerge kann sowohl defensiv genutzt werden, um Zeit zu kaufen als auch offensiv gespielt werden, um Blocker aus dem Weg zu räumen. 
 
Burn
 
Insgesamt würde ich das Matchup als ausgeglichen bezeichnen. Es kommt ganz auf die Starthand des Burn-Spielers an. Hat er eine kreaturenlastige Starthand, wird es schwer, weil er auf dem Board Druck machen kann und gleichzeitig seine Burnspells für unsere Kreaturen aufsparen kann. Hat er nur Burnspells, wird das Matchup angenehm, weil er sich entscheiden muss, ob er Druck macht oder unsere Kreaturen handelt. In dem Fall haben wir genug Zeit, eine Hand zusammenzusuchen, die durch diverse Burnspells gewinnt.
 
Goblins
 
Sofern der Goblin-Spieler weiß was er tut, ist das Matchup negativ. Er kann über einen frühen Goblin Lackey enormen Druck aufbauen und hat mit Tarfire, Gempalm Incinerator, Goblin Sharpshooter und Wasteland mehr als genug Removal um unsere Kreaturen abzurüsten. Wenn er allerdings gierig wird und sich in seiner Runde austappt, können wir ihn wunderbar mit Crop Rotation -> Inkmoth Nexus bestrafen.
Hydroblast ist in dem Matchup unser bester Freund, weil wir damit das Board etwas stabilisieren und in der Zeit Vines of Vastwood und Pumpspells suchen können. Viele Goblin-Spieler boarden Chalice of the Void, von daher sollte auch Krosan Grip geboardet werden.
 
Dredge
 
Gegen Dredge habe ich erst ein Match gespielt, aber das hat sich mit Bojuka Bog ziemlich gut angefühlt. Mit Countern und dem Bog das Ausrasten verhindern und ihn in der Zwischenzeit umhauen. Slowdredgen ist zu langsam gegen Infect.
 
ANT
 
Das Matchup habe ich beim Testen aus ausgeglichen bis positiv empfunden. Da beide Decks ungefähr gleich schnell sind, hat der Gewinner des Würfelwurfs einen klaren Vorteil. Unsere Permission sollte seine Combo lang genug verhindern können, um zu gewinnen. Gegen TES konnte ich noch nicht testen. Dagegen würde ich aber etwas defensiver spielen, weil diese Storm-Variante deutlich explosiver ist.
 
UWR Pyromancer-Stoneblade
 
Wichtiger Hinweis:
Mit dem Ban von Treasure Cruise ist das Deck obsolet geworden. Ich lasse es aber der Historie wegen stehen.
 
Der eklige Haufen spielt Stoneforge Mystic, Swords to Plowshares und Lightning Bolt als Removal, dazu Gitaxian Probe um die Karten auch richtig einzusetzen und Treasure Cruise, damit wir ihn ja nicht ausgrinden können. Nach dem Boarden hat er zusätzlich mehr Counter als wir.
Wenn ich ehrlich bin, habe ich noch keinen Weg gefunden, das Matchup erträglich zu machen. Gerade in meinen späteren Testspielen, als mein Gegenüber genau wusste, wie er gegen Infect zu spielen hat, war nichts mehr zu machen. Infect hat zwar theoretisch alle Werkzeuge, um durch seine Disruption durchzuspielen, aber sobald der Weg einigermaßen frei war, hat er seine Hand mit Cruise wieder aufgefüllt und dass ganze Spiel ging mit -2 Handkarten auf meiner Seite von vorne los.
 
4c Loam
 
Das Matchup steht und fällt damit, ob er eine frühe Chalice of the Void für 1 resolven kann oder nicht. Punishing Fire, Abrupt Decay und Wasteland auf seiner Seite sind zwar nervig, aber langsam und können gut umspielt werden, sofern wir unsere CMC 1 Protection noch benutzen dürfen.
 
Lands
 
Ich konnte gegen das Deck noch nicht oft genug spielen, um das Matchup als positiv oder negativ einzuschätzen. Lands hat zwar mit Wasteland, Maze of Ith, Glacial Chasm und Punishing Fireviele Dinge, die wir umspielen müssen, aber dafür haben wir im Normalfall genug Zeit, um die entsprechenden Antworten zu finden. Unser Wasteland sollte für ein eventuelles Glacial Chasm aufgespart werden, Maze of Ith kann besser Pre-Combat mit Vines of Vastwood beantwortet werden.
Nach dem Boarden ist mit Chalice of the Void zu rechnen, von daher macht Krosan Grip Sinn.
 
Death & Taxes
 
Das Matchup empfinde ich als positiv. Außer 4 Swords to Plowshares und seiner Jitte hat er nicht viel, was uns gefährlich werden kann. Vorsicht ist geboten, wenn er eine Aether Vial auf 3 hat, da er einen gepumpten Infecter dann mit Flickerwisp handeln kann.
 
 
Tom Ross hat einmal einen sehr ausführlichen Artikel über viele Matchups geschrieben. Mittlerweile ist er auch frei verfügbar: http://www.starcityg...-To-Infect.html
Dort finden sich Hinweise zu Decks, die ich hier aufgrund mangelnder Erfahrung nicht behandeln kann.
 

 

Decklisten

 

Tom Ross GP New Jersey 16.11.2014, Platz 2

 

Die derzeitige Referenzliste. Ross spielt hier 9 Fetchländer und nur 1 Pendelhaven, um die beiden Delve-Sprüche besser zu supporten. Soweit ich weiß, hat er danach aber wieder mit 8 Fetches und 2 Pendelhaven gespielt.

 

Tom Ross SCG Invitational 31.08.2014, Platz 1

 

Hier eine ältere Liste mit Green Sun’s Zenith und Weiß-Splash für Rest in Peace und Swords to Plowshares.

 

Ryan Macedo, SCG Open 23.11.2014, Platz 6

 

Interessant an dieser Liste ist das ausgebaute Stifle/Wasteland Paket, um einen agressiveren Manadenial-Plan zu fahren. Entsprechend dazu hat Macedo auch die Anzahl der Dazes erhöht und spielt nur 2 Forces im Maindeck. Um Platz für Stifle zu schaffen, mussten die Spell Pierces im Maindeck gehen.

 

Zum Schluss noch meine derzeitige Liste:

 


Bearbeitet von Dein Freund der Baum, 01. Februar 2015 - 21:46.


#2 Hebrodt Geschrieben 03. Januar 2015 - 17:42

Hebrodt

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 583 Beiträge

"Glistener Elf ist der einzige verfügbare Infecter mit CMC 2 und ermöglicht es, mit Invigorate und Berserk im zweiten Zug zu gewinnen."

 

Du meinst CMC 1, oder ;)

 

sonst ist mir nichts aufgefallen und der Primer liest sich echt gut. Vielen Dank für deinen Aufwand.

 

LG


2444_large.png


#3 MD.Ghost Geschrieben 03. Januar 2015 - 19:07

MD.Ghost

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 683 Beiträge
Schöner Primer! Bei Piracy Charm kannst der Vollständigkeit noch Islandwalk erwähnen, kann ja wirklich relevanter als ein weiterer Pump sein.

Legacy Decklisten
Aktuell wird gespielt:
{G} {B}  Elves //  {B} {R} {G}  The Walking Dead

Bonus: Spreadsheet (Matchups/Winquote usw.) zu den Decks!

--------------------------

Aktueller Artikel von mir bei teilzeithelden.de:

Angeschaut: WARCRAFT: The Beginning - Kinospaß für Fans

 


#4 Mike76 Geschrieben 03. Januar 2015 - 21:26

Mike76

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 757 Beiträge
Sehr guter Primer!

Bei Inkmoth Nexus könntest du noch erwähnen, dass er neben Abrupt Decay noch immun gegen jedes Sorceryspeed-Removal ist.

Zb. Forked Bolt, Liliana of the Veil, Chain Lightning und sonstige Sorceries, die man antreffen kann.

Bearbeitet von Mike76, 03. Januar 2015 - 21:28.


#5 » Arcanis « Geschrieben 05. Januar 2015 - 10:58

» Arcanis «

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 819 Beiträge
Wieso lese ich Mental Misstep in der Legacy Deckliste im Primer? :D

Facebook-Gruppe für Ingolstadt und Umgebung
Magic: Die Zusammenkunft in Ingolstadt

Ingolstädter Peasant Website: Regeln, Turniere und interessante Artikel
Peasant Magic Ingolstadt
 
Ingolstädter Magic Laden - Arena Games
Arena Games Ingolstadt


#6 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 05. Januar 2015 - 13:05

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Falls du Mental Misstep 2011 nicht spieltest, machtest du irgendwas falsch...

 

edit: Jitte fehlt in der Auflistung möglicher SB-Karten noch.

edit: Wirst du noch drauf eingehen wie man das Deck spielt?


Bearbeitet von Myrapla, 05. Januar 2015 - 13:36.


#7 Dein Freund der Baum Geschrieben 06. Januar 2015 - 13:50

Dein Freund der Baum

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 826 Beiträge

Hier mal ein paar Worte zu den Matchups, in denen ich bisher Erfahrung sammeln konnte. Schön wäre, wenn noch jemand etwas zu Miracles, (UR) Delver und Maverick beisteuern könnte. Die Decks sieht man in freier Wildbahn ja recht oft. Ergänzungen/Korrekturen zu meinen Gedanken sind natürlich auch gerne gesehen.


Burn

Insgesamt würde ich das Matchup als ausgeglichen bezeichnen. Es kommt ganz auf die Starthand des Burn-Spielers an. Hat er eine kreaturenlastige Starthand, wird es schwer, weil er auf dem Board Druck machen kann und gleichzeitig seine Burnspells für unsere Kreaturen aufsparen kann. Hat er nur Burnspells, wird das Matchup angenehm, weil er sich entscheiden muss, ob er Druck macht oder unsere Kreaturen handelt. In dem Fall haben wir genug Zeit, eine Hand zusammenzusuchen, die durch diverse Burnspells gewinnt.

Goblins

Sofern der Goblin-Spieler weiß was er tut, ist das Matchup negativ. Er kann über einen frühen Goblin Lackey enormen Druck aufbauen und hat mit Tarfire, Gempalm Incinerator, Goblin Sharpshooter und Wasteland mehr als genug Removal um unsere Kreaturen abzurüsten. Wenn er allerdings gierig wird und sich in seiner Runde austappt, können wir ihn wunderbar mit Crop Rotation -> Inkmoth Nexus bestrafen.
Hydroblast ist in dem Matchup unser bester Freund, weil wir damit das Board etwas stabilisieren und in der Zeit Vines of Vastwood und Pumpspells suchen können. Viele Goblin-Spieler boarden Chalice of the Void, von daher sollte auch Krosan Grip geboardet werden.

Dredge

Gegen Dredge habe ich erst ein Match gespielt, aber das hat sich mit Bojuka Bog ziemlich gut angefühlt. Mit Countern und dem Bog das Ausrasten verhindern und ihn in der Zwischenzeit umhauen. Slowdredgen ist zu langsam gegen Infect.

ANT

Das Matchup habe ich beim Testen aus ausgeglichen empfunden. Da beide Decks ungefähr gleich schnell sind, hat der Gewinner des Würfelwurfs einen klaren Vorteil. Unsere Permission sollte seine Combo lang genug verhindern können, um zu gewinnen. Gegen TES konnte ich noch nicht testen. Dagegen würde ich aber etwas defensiver spielen, weil diese Storm-Variante deutlich explosiver ist.

UWR Pyromancer-Stoneblade

Der eklige Haufen spielt Stoneforge Mystic, Swords to Plowshares und Lightning Bolt als Removal, dazu Gitaxian Probe um die Karten auch richtig einzusetzen und Treasure Cruise, damit wir ihn ja nicht ausgrinden können. Nach dem Boarden hat er zusätzlich mehr Counter als wir.
Wenn ich ehrlich bin, habe ich noch keinen Weg gefunden, das Matchup erträglich zu machen. Gerade in meinen späteren Testspielen, als mein Gegenüber genau wusste, wie er gegen Infect zu spielen hat, war nichts mehr zu machen. Infect hat zwar theoretisch alle Werkzeuge, um durch seine Disruption durchzuspielen, aber sobald der Weg einigermaßen frei war, hat er seine Hand mit Cruise wieder aufgefüllt und dass ganze Spiel ging mit -2 Handkarten auf meiner Seite von vorne los.

4c Loam

Das Matchup steht und fällt damit, ob er eine frühe Chalice of the Void für 1 resolven kann oder nicht. Punishing Fire, Abrupt Decay und Wasteland auf seiner Seite sind zwar nervig, aber langsam und können gut umspielt werden, sofern wir unsere CMC 1 Protection noch benutzen dürfen.

Lands

Ich konnte gegen das Deck noch nicht oft genug spielen, um das Matchup als positiv oder negativ einzuschätzen. Lands hat zwar mit Wasteland, Maze of Ith, Glacial Chasm und Punishing Fire viele Dinge, die wir umspielen müssen, aber dafür haben wir im Normalfall genug Zeit, um die entsprechenden Antworten zu finden. Unser Wasteland sollte für ein eventuelles Glacial Chasm aufgespart werden, Maze of Ith kann besser Pre-Combat mit Vines of Vastwood beantwortet werden.
Nach dem Boarden ist mit Chalice of the Void zu rechnen, von daher macht Krosan Grip Sinn.

Death & Taxes

Das Matchup empfinde ich als positiv. Außer 4 Swords to Plowshares und seiner Jitte hat er nicht viel, was uns gefährlich werden kann. Vorsicht ist geboten, wenn er eine Aether Vial auf 3 hat, da er einen gepumpten Infecter dann mit Flickerwisp handeln kann.
 



#8 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 06. Januar 2015 - 14:15

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Gegen UWR-Delver läuft es wohl auf "connected er die Jitte ist das Spiel verloren; verhindern wir es ist das Spiel gewonnen" hinaus...

Wenngleich meine einzigen RL-Matches gegen Miracles 1:1:1 ergaben, ist zumindest für mich via Cock das MU sehr positiv und Tom Ross ist als Miracles-Zerstörer bekannt. Er stand zeitweise nach 8 Matches gegen Miracles bei 16 gewonnen und 0 verlorenen Spielen oder so ähnlich.

Der Plan ist es durch aggressives Play zu verhindern, dass Miracles sein Setup aufbaut.

Gegen Burn empfinde ich das MU als zu unsern Gunsten positiv ausschlagend. Wirklich weh tut nur das Eidolon. Swiftspear haut zwar früh einiges an Schaden durch, aber in der Regel sollten wir schneller sein und ich weiß nicht wie sehr man das in eine MU-Analyse mit einbringt, aber scheinbar spielt die Mehrheit der Burnspieler falsch gegen Infect. Juhu.

Gegen NcFit ist das MU sehr positiv, weil wir schnell sind und der Gegner uns wenig entgegen zu setzen hat...

Jund ist ein schlechtes MU, weil er einfach sehr viele Antworten parat hält und uns Discard sehr weh tut.



#9 Mike76 Geschrieben 08. Januar 2015 - 13:38

Mike76

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 757 Beiträge
Du könntest beim Primer noch ein bischen schreiben, wie man das Deck spielt, welche Spielfehler man vermeiden sollte, und wann man alle Pumpspells auf einmal für den schnellen Kill hineinwerfen sollte.

#10 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 22. Januar 2015 - 23:02

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Bin ich als einziger der Meinung, dass Tezzeret's Gambit keineswegs unspielbar ist?

Teste es nun erst seit ein paar Tagen, würde aber gerne mal wissen ob es jmd. von euch schon ausprobierte und was eure Erfahrungen damit sind.



#11 Nekrataal der 2. Geschrieben 30. Januar 2015 - 18:08

Nekrataal der 2.

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.862 Beiträge

Der neue Primer ist nun online (also zum Startpost geworden). Vielen Dank nochaml an meinen Freund den Baum. ;-) Die alte Diskussion ist im T1.5 Archiv für Referenzzwecke.

 

Bin ich als einziger der Meinung, dass Tezzeret's Gambit keineswegs unspielbar ist?

Teste es nun erst seit ein paar Tagen, würde aber gerne mal wissen ob es jmd. von euch schon ausprobierte und was eure Erfahrungen damit sind.

 

Ich fand die Karte damals bei Erscheinen zumindest so gut das ich mir sie auf Verdacht gekauft habe. Aber Sorcery in dem Deck ist schon irgendwie mies oder? Da weiss der Gegner ja denn, dass man seine Kreaturen nur noch mit FoW protecten kann.


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 30. Januar 2015 - 18:11.


#12 Beam Geschrieben 09. Februar 2015 - 14:07

Beam

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 99 Beiträge

Hallo, weil all meine Freunde Legacy spielen muss ich wohl auch und habe dieses Infizierendeck in die Hand gedrückt bekommen.

Bei meinem ersten Turnier habe ich damit nur verloren und bin mir nicht ganz sicher was ich falsch gemacht habe gibt es vielleicht ein Videotutorial?

Meistens wurden einfach meine Kreaturen zerstört und ich konnte dann nichts mehr machen. xD

Wir spielen nicht so regelmäßig und ich besitze das Deck nicht selber deswegen kann ich es nicht gut üben und das macht es noch schwerer das Deck zu verstehen.

 



#13 Nekrataal der 2. Geschrieben 09. Februar 2015 - 15:43

Nekrataal der 2.

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.862 Beiträge

Du solltest Dir den Primer auf jeden Fall einmal anschauen, weil dort auch was zur Spielweise gesagt wird. Der Primer enthält ebenfalls (zum Aufklappen) einige Videos. Daraus kann man sicherlich auch das ein oder andere lernen.

 

Das Deine Kreaturen zerstört werden ist klar, weil so stellt man ein Infect Deck hab. Daher ist der Inkmoth häufig sehr stark, weil gegen ihn nicht jedes Removal zieht (z.B. Sorcery Speed oder mit dem Ausschluss "non-land"). Du hast aber auch viele Möglichkeiten deine Kreaturen zu schützen z.B. mit Pumpspells/abilities oder Protection/Shroud Spells.

 

Zum Üben kannst Du Dir das Deck proxen oder zumindest die günstigen Karten selber anschaffen. Das Deck lässt sich in ähnlicher Form ja z.B. auch im Modern spielen.


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 09. Februar 2015 - 15:44.


#14 Hebrodt Geschrieben 09. Februar 2015 - 18:04

Hebrodt

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 583 Beiträge

Eine weitere Möglichkeit zum üben wäre noch, dass du dir ein Programm wie xmage oder Cockatrice herunterlädts. Dort kannst du kostenlos online das Deck gegen andere Spieler testen.

Wo du das herunterladen kannst und wie es funktioniert, kannst du HIER nachlesen


2444_large.png


#15 Dein Freund der Baum Geschrieben 09. Februar 2015 - 18:37

Dein Freund der Baum

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 826 Beiträge

Ich empfehle auch die Videos im Primer. Da ist natürlich keine Schritt-für-Schritt-Erklärung dabei, aber man sieht trotzdem gut, wie das Deck gespielt wird.

 

Wenn du gegen ein Deck mit viel Removal spielst und nur eine Kreatur auf der Hand hast, solltest du mit dem Ausspielen warten, bis du sie beschützen kannst.

Und immer daran denken, dass du Burn auch mit Pumpspells "countern" kannst.

 



#16 Nextus Geschrieben 11. Februar 2015 - 23:50

Nextus

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 30 Beiträge

Frage: gilt die legendary regel dann eigendlich auch für den pendelhaven?


Bearbeitet von Nextus, 11. Februar 2015 - 23:51.


#17 Hasran Ogress Geschrieben 11. Februar 2015 - 23:53

Hasran Ogress

    Legacyuser 2016

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 667 Beiträge

Frage: gilt die legendary regel dann eigendlich auch für den pendelhaven?

 

Natürlich gilt die auch für Pendelhaven.


banner.jpg

Lygasi: Redanimator {B} {R} - Dragon Stompy {R} - Merfolk {U} - MUD {X} - Delver {U} {G} {B} - Maverick {W} {B} {G} - Unfinity {U} - Belcher {R} {G} - Omnisneak {U} {R} - Aluren {U} {G} {B} - Infect {U} {G} 
Modern: Robotta  {X} 
Standard: ---------
EDH: ---------------


#18 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 14. Februar 2015 - 01:55

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Jo, also ich komme im Moment nie dazu auf Turnieren zu spielen, weswegen ich mit keinen großen Geschichten aufwarten kann; jedoch geht es in genau einem Monat nach Mailand und da habe ich natürlich Lust nicht komplett abzuschmieren.

Daher teste ich jetzt wieder etwas intensiver und probiere verschiedene Versionen aus.

 

Tezzeret's Gambit ist zwar mächtig gegen Miracles, tut dem Deck aber ansonsten nicht gut; vorallem weil es eine weitere Karte ist die die Hand verklobt und auf keinen Fall auf der Starthand gesehen werden möchte. Wird es also nur in die Liste schaffen, wenn mit einem gefühlten 50%-Miracle-Meta gerechnet werden kann.

 

Aktuell bin ich hier gelandet:

 

 

Das SB steht nicht fest. Ich habe da etwa 20 Karten und spiele gegen Freunde momentan nur preboard, allerdings ist dort das Crop Rotation Paket mit einem Wasteland gelandet.

 

Was haltet ihr von der Liste (im neuen (alten) Meta)?


Bearbeitet von Myrapla, 25. Februar 2015 - 21:46.


#19 goblin-welder Geschrieben 15. Februar 2015 - 16:13

goblin-welder

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 528 Beiträge
Ich habe das Wasteland statt dem neunten Fetchie gespielt und 2 Crop Rotation. Man kann sich halt auch mal ein Inkmoth Nexus in Reaktion auf Wasteland suchen

Kann mir jemand 3 Underground Sea ausdrucken?

Legacy ist am Ende...

#20 Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_* Geschrieben 18. März 2015 - 03:36

Gast_ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ_*
  • Gast

Vergangenes Wochenende wagte ich mich mit einer cropless Infect-Version nach Mailand (und ging total unter).

Dennoch mag ich meine Liste präsentieren:

 

 

0:2 gegen Storm

g1:

Keine Länder => Mulligan (6)

Keine Länder => Mulligan (5)

Keine Länder => Mulligan (4)

Keine Länder => Keep (Force of Will, Brainstorm, Glistener Elf, Noble Hierarch)

Gegner spielt Storm und nachdem ich zwei nicht-Länder nachziehe und die Force an einen Discardspell verloren habe ist das Spiel aus.

g2:

Ich halte eine rein-blaue Hand, sehe, dass der Gegner nichts gefährliches auf Lager hat und kann somit Zug 2 den Blighted Agent gefahrlos legen. Anschließend haue ich ihn 3-4mal mit eben diesem, ziehe jedoch nichts Gescheites, sondern ausschließlich Länder + Invigorate, welches alleine jedoch nicht ausreicht, nach und sterbe nachdem ich meine Counterspells an Discard + Defense Grid verloren habe.

 

0:2 gegen MUD

g1:

Ich halte einen mit Daze und Spell Pierce abgesicherten Turn 2 Kill, doch leider beginnt mein Gegner mit Ancient Tomb => Chalice of the Void, sodass ich im Folgenden vom Daze abgesehen (und Invigorate auf die gegnerische Wurmcoil Engine) genau gar nichts spielen kann.

g2:

Ich haue den Gegner Zug 2 mit Elf + 2x Invigorate auf 9 (Gitaxian Probe zeigte mir eine Trinisphere), verliere dann den Elfen gegen eine Ratchet Bomb und kann mit dem liegenden Inkmoth Nexus nicht gewinnen, weil ich in seinem Zug Doppel - Spell Pierce aufwenden muss um eine Pithing Needle zu countern; er jedoch auch die 2te Nadel auf der Hand hat. Im übernächsten Zug klatscht er mir das Board mit allem voll, was MUD zu bieten hat, bevor ich eine Antwort auf die Nadel und/oder einen Blighted Agent / Glistener Elf finden kann.

 

1:2 gegen Jund

g1:
Gegner beginnt natürlich mal wieder und jundet herum. Tot. Tolles MU. :<

g2:
Irgendwie sind die Triple-Vines grade so gut genug um den Inkmoth Nexus waste-proof, bolt-proof und dann fett genug gepumpt zu bekommen, um langsam aber stetig den Jundspieler auf 10 zu hauen.

g3:

Ein Match epischen Ausmaßes. Beast Within kommt nicht etwa zum Einsatz, um Liliana oder Jitte zu entsorgen, sondern stalled den gegnerischen Goyf (welche permanent ich opferte weiß ich nichtmehr, aber es war bestimmt ein Elf in reponse auf Bolt oder ein Nexus in reponse auf Wasteland), welchen ich durch Become Immense klein bekam, nachdem er das damage race wagte.

Surgical Extraction exiled dem Gegner ein Wasteland aus der Hand und obwohl der Gegner 2x Punishing Fire auf der Hand sowie den Grove auf dem Feld hat, eine Liliana irgendwann dann doch auf seiner Seite liegt und Spellskite längst entsorgt wurde gibt es ein Zeitfenster von 2-3 Zügen, in welchen mir ein topdeck Pumpspell das Spiel gewonnen hätte.

Leider ziehe ich nicht sinnvoll nach und sterbe dann gegen den eher unnötigen (und für ihn theoretisch gefährlichen, weil gewagten) yolo-Jitte-auf-Goyf-move des Gegners. Ansonsten sind noch ganz viele andere spannende Sachen passiert, an die ich mich nicht mehr so genau erinnere...

 

1:2 gegen BUG Threshold

g1:

Wäre ja auch langweilig, wenn mein Gegner nicht beginnen würde. Als der Deathrite Shaman liegt fürchte ich mich kurz vor Jund; schnell merke ich jedoch, dass es "nur" BUG Threshold ist. Disfigure, Dismember, Abrupt Decay sowie MD Jitte sind fies und irgendwie dann nicht überwindbar gewesen.

g2:

Ein recht dreckiges Spiel, welches ich mit dem Ichorclaw Myr, welcher nur im SB als Submerge - Ersatz landete, weil ich kein 2tes auftreiben konnte, gewinnen kann.

g3:

Ich muss Mulligan auf ganz schön wenig und schlecht nehmen, weil mir entweder das Glück nicht gesonnen ist, ich nicht mischen kann, oder der Gegner sehr gut im Mischen gegnerischer Decks ist. Berserk auf Delver muss sein, damit die Jitte im Folgezug nicht auf 4 Marken aka GG aufstocken kann und natürlich bringt das herzlich wenig, weil er (bei 0 Handkarten) in einen insane Topdeckmodus verfällt, sich Jitteträger en masse gönnt und ich kein Business auf den Tisch geklatscht bekomme.

 

2:0 gegen Manaless Dredge

Meine Gegnerin schüttelt mir wenigstens noch die Hand bevor sie verkündet zu droppen.

 

2:0 gegen Irgendwas.dec

Mein Gegner verkündet "I don't want to lose against your Infect!" und dropped.

 

1:2 gegen Burn

g1-3 ein absolutes Trauerspiel von Anfang bis Ende. Absolutes Highlight: Als ich mich entscheiden muss, ob ich Glistener Elf oder Blighted Agent vor Volcanic Fallout schützen mag, überlege ich lange hin und her (Angst vor Pyroblast / Red Elemental Blast vs. Chumpblocker aka Goblin Guide und Co.) und entscheide mich dann für den Blighted Agent, da dieser unblockbar ist und somit im Folgenden dank meiner starken Hand (2x Vines of Vastwood, 1x Invigorate) direkt den Sack zumachen könnte, wohingegen der Glistener Elf an einem random Critter, beispielsweise einem Goblin Guide, nicht vorbei käme.

Bei 3 gegnerischen Handkarten + 1 Topdeck kann eigentlich wenig schiefgehen, doch leider befinden sich unter diesen 4 Karten dann alle 3 aus dem SB reingeboardeten Red Elemental Blasts. Schade...

 

2:1 Merfolk

g1:

Ich tanke mich durch Merfolkmassen hindurch und gewinne recht eindeutig.

Kurios und typisch für diesen Tag: Als ich einem ungeblockten Glistener Elf Invigorate + Berserk verpassen mag, sage ich zu meinem Gegner "Deine letzte Handkarte ist eh ein Vapor Snag." und auf die verdutzte Rückfrage woher ich das wüsste, konnte ich nur wahrheitsgemäß antworten:"Weil dies die einzige mögliche Karte ist welche verhindert, dass du sofort stirbst..."

g2:

Er baut sein Board zu schnell auf und überrennt mich.

g3:

Ich dominiere das Board und wenn ich den Counterwar um die entscheidenden Infect-Marken nicht gewonnen hätte, dann wäre wohl der Schwan-Token in den folgenden beiden Zügen gut genug gewesen, um über normalen Schaden das Spiel zu gewinnen.

 

Fazit: Zwar endete ich 3:5, aber im Grunde konnte ich nur ein einziges Match für mich entscheiden; und das obwohl ich, von Jund abgesehen, durchaus erwünschte MU's abbekam.

Besonders geärgert hat mich die Niederlage gegen Storm, da ich gegen dieses MU eindeutig mehr als nur ein wenig vorbereitet war und ich in vorhergegangenen Testspielen durchweg positive Ergebnisse erzielte.

Bezüglich der Liste kann ich noch kein abschließendes Fazit ziehen! :>

 

6ter wurde übrigens Stefan Czolk mit folgender Infect-Liste:

 

 

Beste Grüße,

Nicklas


Bearbeitet von ขอให้เดินทางโดยสวัสดิภาพ, 18. März 2015 - 04:03.





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.