Zum Inhalt wechseln


Foto

Mono Black Reanimator


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
64 Antworten in diesem Thema

#61 venser Geschrieben 23. März 2017 - 17:13

venser

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 28 Beiträge

Moin Leute. Da ich mit möglichst wenig Geld ein schnelles Deck haben wollte bin ich bei

Mono Black Tin fin reanimator hängen geblieben. Im Gegensaz zum klassischen Reanimator killt es meistens im Selben zug in dem es reanimiert.

 

Hier erstmal die Liste

 

ggf tendrils of agony main.

 

 

Das würde auf Mkm ca. 370-400€ kosten.

 

Es reanimiert den Brand . Zieht 14 karten wiederhol das mit Children of Korlis so lange wie nötig.

Dann Reanimiert es Emrakul mit Shallow Grave in response auf den Shuffle Trigger und kommt

mit Brand und Emme rum oder man spielt das Tendrils mit hohem Stormcount auf den gegner.

 

Wenn das nicht Klappt lässt man denn gegner (fast) seine ganze Hand abwerfen durch Unmask, therpy etc.

 

Man hat die Optionen auch mal den Gegner mit einem Emrakul Attack aus dem spiel zu nehmen.

 

Es killt meistens turn 1-3 ,teils weise mit dirubtion disrubtion.

Was wären möglich Sidboard optionen im Mono B ...Mir Fallen Iona , Eslesh Norn und surgicals ein , vielleicht auch Needles gegen Deathrite, Karakas  und Topf, ansonsten noch Topf gegen Discard.
Was habt ihr für ideen?



#62 The Beast Geschrieben 23. März 2017 - 17:48

The Beast

    Weltenfresser

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.531 Beiträge

Ich frage mich gerade, wie viel teurer das Deck wird, wenn du Chancellors cuttest, Reanimate auf 1-2 reduzierst, Unmask cuttest, Exhume cuttest und 1-2 Grisels cuttest für je 4 Cabal Therapy, Gitaxian Probe, BS und ein paar Ponder, 2-3  dazu ~6 B-Fetches (idealerweise 4 Deltas) und 2 Watery Grave sowie 'ne Insel, vielleicht noch 1-2 Chrome Mox dazu?
Tin Fins will zwar schnell sein, muss aber auch robust genug sein, um nicht am erstbesten Discard oder Counter einzugehen. Du hast zwar einen ähnlichen Kern wie BR Reanimator, aber weniger Discard-Outlets als dieses und zudem Starthand-Kombinationen, die nix bzw. zu wenig machen (Chancellor + Shallow Grave stinkt, Emrakul + Exhume/Reanimate ebenso) und selbst das Deck kommt gerade mal ausreichend gut genug auf die T1-Hand.
Und wenn der Gegner die T1-Explosion verhindert oder du sie einfach nicht hast, willst du dich definitiv nicht auf's Topdeck verlassen müssen.


Jeder findet Beast geil, das sagt gar nichts aus! ;)


#63 venser Geschrieben 23. März 2017 - 18:34

venser

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 28 Beiträge

Die Idee mit dem Waterys ist nicht schlecht. Ich wäre für Brainstorm und careful study gegen therpy und thoughtseize.

Unmask fid ich zu wichtig um
a. Früh ab zu gehen und
B als Backup und
c den mislugen combo turn in discard hand zu verwandeln

Brand sollten 4 bleiben , weil (Combo-part)man sie auch so schnell es geht in den Grave bekommen will und man nicht immer ein entomb hat.

 

Discard Outless hab ich gleich viele nur nicht so gute. Therpy Unmask thoughtseize richten sich auch mal gegen eine selbst.

Die Channceloors sind Primär zum Protecten drin der Emrkul ein 1 off.

 

Nicht alle decks spielen Force und die wahrscheinlichkeit von einem Force auf der Starthand sind 40% , da hab ich bessere Chancen das ding zu holen , wobei mich chancelllor und unmask auch unterstützen können.
Außerdem kann das deck sich nach einer force bessr eholen als das Allspells oder charbelcher.

 

 



#64 The Beast Geschrieben 24. März 2017 - 09:58

The Beast

    Weltenfresser

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.531 Beiträge

Die Therapien im Deck hab' ich völlig übersehen, sorry. :D Die sollten aber in jedem Fall auch bleiben, weil das Flashback mitunter enorm wichtig ist, um nach Shallow Grave das Tier wieder in den Grave zu bekommen statt es exilen zu müssen.
Deswegen finde ich auch die Probes super in dem Deck, weil man eben gerne weiß, ob man freie Bahn hat und falls nicht, was die Therapy benennen muss.

Dass man sich häufig selbst mit dem Discard anzielt, ist klar. Meine Erfahrung ist aber, dass 2-3 Grisels dafür immer noch genug sind, gerade wenn man eben mehr Cantrips spielt.
Der Vorteil ist eben, dass eine Cantrip-Liste nicht darauf angewiesen ist, die Hand haben zu müssen. Du kannst 'ne Hand mit Mana, Discard, Cantrip und Reanimation i.d.R. locker halten, weil der Cantrip Entomb oder Fattie treffen kann und du dann 'ne fertige Combo hast. In der aktuellen Variante ist eine Hand ohne Fattie und Entomb bedeutend komplizierter, weil du nur eine Karte pro Runde siehst und meist nicht ewig warten kannst. Oder du musst eben mullen und hoffen, dass die kleinere Hand den Start hat.

Die ~40% Force sind zudem mMn recht blauäugig, da sie nur dann relevant werden, wenn du preboard otp bist und die T1-Hand hast; allein das "otp sein" sind ja schon mal nur 50%. Bist du hingegen otd, musst du dich mit Daze, Spell Pierce, Spell Snare (falls du die Route über Exhume oder Shallow Grave gehen musst), Chalice of the Void oder auch Discard vom Gegner herumschlagen und ggf. auch noch einen Deathrite Shaman ab T2 umspielen, wenn dein T1-Play vereitelt wird, postboard kommen dann nochmal Flusterstorm, Tormod's Crypt etc. als Gefahren otd hinzu sowie Surgical Extraction, Faerie Macabre oder Leyline of the Void, die dich auch otp noch easy schlagen können.
Obendrein wird ein Gegner der weiß, dass du Fast Reanimator spielst, bereits G1 auf Forces/Counter/Discard mullen. Und i.d.R. spricht sich das recht schnell rum, wenn man Fins spielt. ^^

Also in meinen Augen steht deine Liste aktuell irgendwo zwischen den Stühlen BR Reanimator (Starthand-Deck mit Protection für diesen schnellen Start) und Tin Fins (Fast-Combo mit Cantrips für die optimale Route). Fins kann im Vakuum zwar gut T1 töten, in der Praxis passiert das aber seltener als man denkt, weil der Gegner eben auch mitspielt. Du gibst einen Teil des BR Starts auf, um den Fins-Combo-Kill zu integrieren, bleibst parallel aber unter den Möglichkeiten, diesen Combo-Kill ausreichend zuverlässig zu finden.
Ich sage nicht, dass dein Deck zwingend schlecht ist, aber du vereinst schon ein wenig die jeweiligen Nachteile beider genannter Archetypes, ohne daraus einen nennenswerten Vorteil zu ziehen. No Offense. ;)


Jeder findet Beast geil, das sagt gar nichts aus! ;)


#65 venser Geschrieben 27. März 2017 - 14:46

venser

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 28 Beiträge

Es handelt sich hier um ein Mono Black low budget Tin fin , dass die (powered - also underground sea+ cantrips) Variante besser ist, ist mir klar.

Bei waterys würden auch noch ca.120 € für die 8 Fetchies drauf kommen.
Bei BR reanimator muss man auch bedenken das ein Badland mittlerweile 60, 70 € kostet.

 

Ich fand persöhnlicher die Tin Fin Variante lustiger...weil Turn 1 kill möglich.

 






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.