Zum Inhalt wechseln


Foto

UBx Delve

Delve Tasigur Angler

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
57 Antworten in diesem Thema

#1 hagebutte Geschrieben 25. Mai 2015 - 21:47

hagebutte

    Chatkiller

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.388 Beiträge

Als einführende Worte sollte man vielleicht kurz nochmal erwähnen was Delve überhaupt in Magic bedeutet:
 

Delve (Each card you exile from your graveyard while casting this spell pays for {1}.)
Wühlen (Mit jeder Karte, die du aus deinem Friedhof ins Exil schickst, während du diesen Zauberspruch wirkst, bezahlst du {1} seiner Kosten.)

 
Man muss sich die Stärke eigentlich erst immer wieder vor Augen führen um zu sehen was Delve so alles anstellen kann, gerade in Modern hat jüngst die Karte Treasure Cruise für ein reichlich verzerrtes Meta gesorgt, so dass dies direkt zu entsprechenden Bannings selbiger Karte + anderer Delve Karte führte.
 
Also was bleibt da eigentlich noch an wirklicher Power bzgl. Delve? Ganz klar die Nr.1 Tasigur, the Golden Fang und vereinzelt sah man in verschiedenen Grixislisten den Gurmag Angler. Der Vollständigkeit halber sei hier noch Murderous Cut und Tombstalker als wirklich spielbare und auch starke Modernkarten zu nennen.
 
Aber wie fügt sich dies nun zu einem Deck, dass einen Thread verdient und Moderntauglichkeit zeigt? Wirklich aufmerksam bin ich erst durch das MKM Event geworden in dem ein Freund Top8 machte und gegen folgendes Deck vom Herrn Sutor spielte;
 


 
An dem Deck sieht man gut welche Stärke diese Delvekreaturen in sich vereinen. Jedes Fetchland bedeutet 2 Mana für diese, Karten wie Thought Scour ersetzen sich selbst und produzieren nebenher 3 "Mana" für Delve, was dazu führt dass man bereits sehr einfach in Turn 2 einen 4/5 oder 5/5 aufs Feld legen kann, der entweder durch cc1 Discard oder Stubborn Denial beschützt werden kann.
Ich fand dieses Thema so interessant wie explosiv zu gleich, so dass das Ganze natürlich getestet werden musste.
Was als erstes auffällt ist, dass man sich sehr stark selbst schädigt durch Fetchis, Shocks und Probes um seinen Deckplan erfolgreich durchzusetzen, sprich man sollte hier seine Ressource Leben schon ein wenig mehr im Auge behalten. Als Zweites fällt der niedrige Länderanteil auf, der aber recht gut durch die hohe Anzahl an Cantrips und die Tatsache, dass man durch Mishra's Bauble quasi nur 56 Karten spielt, kompensiert wird. Die Bauble ist allerdings mir gleich ein Dorn im Auge gewesen und dies bestätigte sich auch im Spiel. Natürlich pusht sie Delve und macht auch Scour ein wenig besser, aber letztendlich zieht sie nicht direkt die Karte und nimmt dem Deck imho 4 Slots für evtl. bessere Karten. Ausreichend Delve in Turn 2-3 bekommt man letztendlich auch ohne diese.
Positiv waren natürlich die Lingering Souls, da sie sehr gut mit Scour funktionieren, einen guten Plan B darstellen und da man oft eh nur einen großen Critter liegen hat, wird man durch diese auch etwas "Lilisicherer", hinzukommt, dass man mit eigenen Souls gegnerische Souls blocken kann. Dies führt zu einer weiteren Problematik, die mich sehr störte nämlich das Removal. Man hat ganze 4 Paths, virtuell evtl. 6 und gegen Decks wie Abzan (eigentlich fast gegen kein Moderndeck) will man dem Gegner mit diesem Deck Länder schenken. Ich empfand dies als extrem störend, da es durchaus Situationen gibt in denen bsw. Stubborn Denial tatsächlich noch als nicht "Ferocious"-Cast sehr gut funktioniert. Das Deck profitiert vom extrem explosiven Start und wenn dieser negiert wird durch mehrere gegnerische Removal und Blocker wie Goyf ist man schnell im Hintertreffen wenn man bsw. dem Abzanspieler dann einen Turn früher das Rhino "gönnt" nur weil man Goyf pathen muss.
Ihr seht ich mag das Deck und spiele es gern aber meine Skepsis wurde durchs Spielen einfach zu groß und ich dachte mir, warum eigentlich das Ganze nicht in anderen Farben spielen?
 
Der Kern des Decks ist schnell herausgefiltert, da der Kern des Decks ja eigentlich UB ist:
 
3-4 Tasigur, the Golden Fang
4 Gurmag Angler
2-4 Snapcaster Mage
4 Thought Scour
4 Gitaxian Probe
4 Serum Visions
2-4 Stubborn Denial
3-4 cc1 Discard
 
Was in der Summe 26-32 Slots belegen würde. Die Frage war für mich nun welche dritte Farbe noch in Frage käme und natürlich kam mir direkt Rot in den Sinn, da diverse Grixislisten ja bereits schon sehr passend Delvekreaturen inkludierten.
Man hat in Rot theoretisch eigentlich alles um auf diverse Probleme reagieren zu können. Young Pyromancer bsw. um "Liliproof" zu bleiben und einen soliden Plan B zu haben. Selbst multiple Lightning Bolts via Flashback durch Snapcaster sind sehr verlockend um das letzte aus dem Gegner rauszuprügeln. Letztendlich überzeugen dann noch so flexible Removal wie Electrolyze oder Terminate, gerade ersteres scheint mir extrem wichtig vs. Lingering Souls, da man gegen ein einmal gecastetes schon extreme Probleme bekommt. Der Abzanspieler stallt sich dann easy zum Rhino etc. durch, man will im Prinzip mit seinem Fattie so früh so viel Schaden wie möglich an den Gegner bringen.
 
Aber ich spann euch nicht weiter auf die Folter, hier die Liste, die ich beim letzten PPTQ in die Top8 führen konnte:

 

 

Das erste was natürlich auffällt ist der Grünsplash, der natürlich nicht unbedingt gespielt werden muss, aber einfach für mich enorme Vorzüge bietet wie eben Feed the Clan (vs. Burn und sehr aggressive Decks, die aber oft ein Problem haben, so einen Dicken Treter zu beseitgen) und Golgari Charm, der einfach so schön flexibel sein kann (beseitigt Choke oder ander problematisch Verzauberungen wie zB. RiP, killt Token, rettet auch mal den Critter etc.). Und Grün zu supporten ist nicht wirklich schwer.

Die Länderanzahl ist noch so ein heikles Thema, ich hatte erst 19, dann 18 und stehe nun bei 17 und selbst jetzt habe ich das Gefühl immer noch zu viele zu ziehen. Man muss dazu sagen, dass man mit 2-3 Ländern auch sehr gut arbeiten kann, irgendwann kommt dann auch mal ein viertes für den Terminateflashback. Auf Electrolyze Flashbacks sollte man sich aber nicht verlassen, deswegen auch Maindeck 2, damit man auch relativ sicher mal einen hat, den man auch casten kann. Das Command ist da als Oneoff schon etwas anders zu betrachten, da es einfach mehr Lategamepotenzial in sich birgt, es ist doch relativ oft mal der Delvecritter Nr. 8.

 

Im Prinzip ist das ein in sich recht straighte Liste, die an der einen oder anderen Stelle sicherlich getunt werden kann, zB. kein G-splash, Integration von Young Pyromancer, wobei ich diese vermeiden wollte um wirklich das meiste Removal zu umgehen, außerdem sollte man auch bedenken, dass der Youngster sich ein wenig mit dem Deck beißt, da man sehr früh Spells dafür nutzt um den Delvercritter zu legen, welche man aber andererseits für den Youngster bräuchte. Dies mißfiel mir erst einmal zu sehr aber sollte natürlich keine Grund dafür sein ihn nicht evtl. doch zu spielen :).

 

Nunja, das erstmal von mir, viel Spass beim Ausprobieren und natürlich Fachsimpeln über Verbesserungen etc.

 

Grüßle

 


Bearbeitet von hagebutte, 28. Juli 2015 - 07:59.
Deck aktualisiert


#2 KTvsPeacock Geschrieben 29. Mai 2015 - 14:56

KTvsPeacock

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 614 Beiträge

Wie war die Pack Rat bisher für dich?

Auf dem Papier sieht es nicht so aus, als würde sie sonderlich gut ins Deck passen, da du Turn 2 einen Thread legen willst und nicht erst eine Kreatur, die 2 Runden überleben muss, um zu einen werden zu können.

Bei 17 Ländern kann es zudem durchaus mal vorkommen, dass man einfach auch 2 stehen bleiben und die Ratte damit komplett versauert.

 

Vom Grünsplash bin ich auch noch nicht so ganz überzeugt. Die Farbanforderungen sind ohne Grün bereits sehr gierig und schwer realisierbar und dadurch wird alles nochmal eine Ecke komplizierter.

Golgari Charm und Feed the Clan hören sich nett an, aber letzteres wird das Burnmatchup nicht sonderlich verbessern, da du Extraschaden nehmen musst, um die Karte überhaupt casten zu können. Golgari Charm ist eine nette Catch-All-Karte, die du aber nicht wirklich benötigst. Da du weder Delver of Secrets noch Young Pyromancer spielst, hast du in rot bereits vollen Zugriff auf effizientes Massremoval. Es ist richtig, dass du in Grixisfarben nur sehr schwer Enchantments los wirst und dass Golgari Charm da Abhilfe schaffen kann, ABER welche interessieren dich überhaupt?

Rest in Peace ist schmerzhaft, ja, aber auch nur wenn sie Turn 2 oder 3 gelegt wird, da sich ansonsten die dicken Treter bereits auf dem Feld befinden. Es gibt auch kaum Decks, die Rest in Peace derzeit spielen können (und dann auch nur eine oder zwei Kopien), weshalb ich es als Argument außen vor lassen würde. Choke ist nervig, aber bis das Ding gelegt werden kann, sollte sich auf deiner Hand längst Discard oder ein passender Counter gefunden haben. Splinter Twin lasse ich mal außen vor, da man die gegen die rausboarden wird. Bleibt noch Blood Moon als einziges Enchantment, was massiv Play sieht und dich stört. Da du aber 3 Basics spielst, dürfte es hier reichen prophylaktisch auf eben die zu fetchen, wenn du Blood Moon vom Gegner vermutest.

Tarmogoyf wäre aus meiner Sicht ein Grund in grün zu gehen, da man manchmal keinen der 7 Beater finden kann und der Plan B nicht sooo stark aussieht, aber selbst dann finde ich die Manabasis immer noch bedenklich.

 

Gegen welche Decks möchtest du Spreading Seas und Sulfur Elemental boarden?


MTGO: bl33d1ng2


#3 hagebutte Geschrieben 02. Juni 2015 - 10:42

hagebutte

    Chatkiller

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.388 Beiträge

Ah da war doch noch was ... (sry vergessen)

 

Also der Rattenslot war vorher ein Tombstalker, dieser wich, da die "Vergewaltigung" der Manabase Doppelschwarz irgendwie schwerer machte. Da probierte ich eben die Ratte mal aus, die man natürlich sehr selten T2 oder 3 legen will, sie ist tatsächlich eher der Midgame/Lategameplan, da man oftmals leere Boards produziert. Aber dies ist sicherlich ein sehr diskutabler Slot und momentan bin ich da auch wieder beim 4ten Snappi.

 

Also der G-Splash ist tatsächlich ziemlich easy. Es ist kaum ein Problem sein Mana zu bekommen. Beim letzten FNM hatte ich aber tatsächlich zum ersten Mal harte Mulligans auf Grund zu wenig Ländern, aber wie gesagt man kann gerne auf 18 erhöhen und auch gerne ohne G-Splash spielen.

Du unterschätzt Feed the Clan enorm, habe ich das Gefühl. Selbst wenn ich mich "FetchSchoke", sind das im Idealfall immernoch 7 Leben, sprich, wenn der Burnspieler mich finishen will brauch er effektiv min 2 Burnspells mehr, was mir mehr Zeit und eben Angriffe gibt.

Golgaricharm ist in erster Linie gegen das Abzan Mu, da man Choke handeln kann und eben Soulstoken in den Griff bekommt, hinzukommt, dass man random TokenMUs damit abdecken kann. RiP ist ein weiteres Problem aus dem einfach Grund, dass man auch ein liegendes mal wegballern können muss. Denn wer RiP spielt, spielt auch Paths. Man kann seinen einen Critter nicht bis in alle Unendlichkeit beschützen.

Goyf beißt sich damit Decayproof zu sein :D. Wäre aber eine nette Boardingidee :).

 

Das Elemental ist hier/war eine Metaentscheidung, da ich Token und Soulsisters erwartete. Aber auch gegen Abzan nehme ich es rein vs. Soulstoken. Die Seas kommen gegen Abzan, Jund und alles was gierige Manabase spielt. Moons würden mir besser gefallen, aber dann muss ich den G-Splash verwerfen ;).

 

Im Übrigen werde ich jetzt mal den Vorschlag Forked Bolts zu spielen testen, da 3x cc3 einfach zu Klobo ist und Pyroclasm main halt auch dumm mit bsw. Pyromancer ist, der eben auch mal wieder getestet werden muss.



#4 BIGPENCIL Geschrieben 02. Juni 2015 - 10:52

BIGPENCIL

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 768 Beiträge

Also ehrlich gesagt würde ich in der unteren Liste die Counter bis auf Denial cutten und noch Liliana of the Veil jammen. Würde es auch mal mit 4 Inquisitions über den 3 Thoughtseizes testen einfach weil das burnmatchup sowieso grottig ist, und du alles relevante was mehr als 3 mana kostet eh vom Angler gestalled wird, bzw von Denial gecountered wird.

 

Sind 17 Länder nicht auch super gierig? Selbst delver spielt nur 18... Wie läuft das bisher?


Bearbeitet von Muten Yoshi, 02. Juni 2015 - 10:53.


#5 hagebutte Geschrieben 03. Juni 2015 - 11:46

hagebutte

    Chatkiller

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.388 Beiträge

IoK ist in so vielen MUs einfach müllig und Burn verlierst du meist eh Game1, da werde ich nicht die schlechtere Karte zocken. Das mit den Countern bedarf näherer Erläuterung.

 

17 Länder sind natürlich gierig, aber man agiert meist nur auf 2-3, so dass es tatsächlich nicht so schlimm aussieht wie es ist. Prinzipiell würde ich auch auf 18 hochgehen so lange ich das Gefühl habe zu wenig mit 17 zu ziehen und das bestätigt sich gerade einfach noch nicht genug. Lili und der restliche cc3 Kram wird auch aus diesem Grund gerade auf ein Minimum gestutzt.

 

Grüßle



#6 Quentin Coldman Geschrieben 08. Juni 2015 - 11:35

Quentin Coldman

    Most Qualified User Eternal

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.812 Beiträge

Was hältst du eigentlich von Darkblast Main als 1 off? Brauchbares rekursives Removal und auch nicht tot wenn man es mal  mitThought Scour trifft. Bei so viel Delvekreaturen ist der Dredge Effekt doch mehr als nützlich.



#7 hagebutte Geschrieben 08. Juni 2015 - 11:48

hagebutte

    Chatkiller

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.388 Beiträge

Hatte ich auch schon als OneOff überlegt, muss ich wahrscheinlich wirklich mal testen. Ich hatte erst einmal zu sehr Schiss wirklich einiges zu treffen mit der Karte.

 

Was ichnoch vergaß:

 

 

... Splinter Twin lasse ich mal außen vor, da man die gegen die rausboarden wird. ...

 

Aber gerade dann ist der Golgari Charm doch immer noch gut. Protection für Critter und trifft bis auf Exarch einfach alles in dem Deck (tauscht quasi immer 1:2). Und nicht jeder Twin Spieler boardet ihn raus ;), sind halt noch nicht alle so versiert.



#8 Quentin Coldman Geschrieben 08. Juni 2015 - 11:53

Quentin Coldman

    Most Qualified User Eternal

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.812 Beiträge

Was man auch nicht vergessen sollte ist das Darkblast den Kampf Angler vs Angler bzw. Tasigur oder Goyf gewinnt. Teste die Karte im Moment im Grixis Delver und da gefällt sie mir schon sehr gut. Hier halte ich sie allerdings für noch stärker. Wobei meine Liste inzwischen deiner ziemlich ähnlich ist halt mit dem Unterschied, dass ich Delver und Swiftspears zocke, aber auch sehr gierig den Friedhof ausnutze mit 2 Tasigur, 2 Angler, 3 Murderous Cut. 4 Color Build finde ich ansich ziemlich gut, nur leider ist Blood Moon zu oft der I Win Button so dass ich darauf einfach nicht verzichten möchte.



#9 hagebutte Geschrieben 15. August 2015 - 20:38

hagebutte

    Chatkiller

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.388 Beiträge

Falls noch niemand es mitbekommen hat so gibt es doch einiges zum Thema EsperDelve zu berichten. Artikel des Deckbauers findet ihr hier und ein entsprechendes Spielevideo hier.

Die dazu gehörige Liste zum anschauen:

 

 

Meine Meinung dazu ist, dass ich, angefixt überhaupt durch diese Version zum Thema im Allgemeinen erst gekommen bin, es ganz anders machen würde wie auch schon im Startpost beschrieben. Ich halte die Bauble einfach für völlig sinnlos. Man braucht sie einfach nicht für den Plan und dieses eine DelveKärtchen oder das Pseudo vielleicht Land finden würde mir nicht ausreichen, dieses Deck so zu zocken.

Aber wer Bock drauf hat, meine Anregungen wären, cuttet die Bauble, spielt 18 Länder, das PS Souls und 2-3 Zealous Persecution main. Ich glaube, dass diese Karte im aktuellen Meta gerade in Verbindung mit Souls so einiges machen kann. In erster Linie mal mehr als die Bauble!

 

Nun zu meinem Kind GrixisDelve, da habe ich es mehr oder weniger mit Erfolg gespielt und bin dann direkt rein aus Interesse zu RUG Shoal gekommen, was ein tolles Deck ist aber mich nun auch wieder in Richtung Grixis treibt, da ich glaube hier doch mehr Blumentöpfe gewinnen zu können. Angeregt durch meine Erfahrungen mit RUG und den Diskossionen aus dem Grixis Control Thread habe ich mich dann doch entschlossen das Deck farbstabiler zu machen um ins SB Blood Moon integrieren zu können:

 

 

Main hat sich bis auf die Manabase nicht viel geändert. Das 2te Spell Snare sehe ich aktuell über Deprive, da es wirklich viel trifft und cc1 ist, generell ist alles in dem Deck mit cc1 einfach so unglaublich viel besser als größer cc1 ;). Die Manabase hat jetzt jeweils ein Basic zum fetchen bekommen um sich die Illusion zu bewahren Game1 gegen Burn vielleicht doch durch einen frühen Fattie + Counter gewinnen zu können, mal sehen, ob es was bringt ... Flexibler Slot sind hier eigentlich die Forked Bolts, aber bei derzeitigen Meta würde ich hier nur einen davon als flexibel betrachten und evtl. gegen ein Land oder das 2te Command tauschen, aber entscheidet selbst :).

 

Das Sideboard starrt stark Richtung Burn und ich denke, dass Blood Moon hier einfach richtig gut sein kann für das Deck. Cutbar ist wohl derzeit das Elemental, wobei ich einfach gerne noch mehr brauchbares Fleisch vs. Abzan habe, was dann auch gleich die Souls mit erledigt. Ist einfach besser als dauerhaft Forked Bolts casten zu müssen.

 

Viel Spass beim Spielen und Grüßle



#10 Quentin Coldman Geschrieben 23. Oktober 2015 - 18:16

Quentin Coldman

    Most Qualified User Eternal

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.812 Beiträge
So hab das Deck heute auch mal in einer vierfarbigen Liste aufm FNM gezockt. Das ganze lief unerwartet stark und konstant und hat mir am Ende den zweiten Platz beschert mit einer einzigen Niederlage gegen Merfolk.



Im Grunde ist das ganze ziemlich straight Grixis mit einem.kleinen Weißsplash für Lingering Souls. Ich muss sagen die Souls haben mich total überzeugt, haben die meisten Spiele damit gewonnen. Man muss oft eben hart grinden und dafür ist die Karte sehr gut. Ansonsten hab ich noch ein Mortify statt dem dritten Terminate, weil ich eine Main Antwort gegen Verzauberungen wollte. Hat sich schon gelohnt konnte u.a. Bitterblossom und Intangible Virtue damit abräumen. Als Counter spiele ich nur noch die 1 Mana "Hard"-Counter um die Fatties besser beschützen zu können. 4 Farben konnte man mit der Manabase ohne Probleme supporten, hatte erst 18 bin dann aber auf 19 hoch da man doch recht viele Karten für 3 Mana hat. Mit dem Sideboard war ich soweit zufrieden, werde wohl nur den Orzhov Pontiff gegen ein weiteres Rough // Tumble tauschen. Wear // Tear fand ich auch super stark im Sideboard, besonders da meine Grixis Shell immer Probleme mit Verzauberungen hatte. Thoughtseize im Maindeck war mir dann doch zu viel des Guten da man eigtl immer auf Shocks fetchen will und am sich selbst dann relativ schnell unter 10 Leben gebracht hat. Ich vermisse iwie meinen Blood Moon, aber den zuverlässig zu supporten geht dann doch zu weit. Unterm Strich hat mich die Stärke des Decks überrascht und ich werde weiter dran basteln, freue mich über weitere Tipps und Anregungen.

Bearbeitet von Quentin Coldman, 23. Oktober 2015 - 23:17.


#11 Optimus Geschrieben 24. Oktober 2015 - 09:38

Optimus

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.912 Beiträge

Eine gute Idee, Weiß mit in die Grixisshell aufzunehmen, um auch etwas gegen Verzauberungen machen zu können. Auch wenn die Manabase dann extrem schmerzhaft sein wird ;)

 

 

Ist der Forked Bolt hier so stark? Ich sehe den eigentlich mehr in aggressiveren Listen. Ist in diesem grindigeren Deck Electrolyze nicht besser? Und wenn du schon Zugriff auf Weiß hast - wieso spielst du keinen Path to Exile? Im Split mit oder anstatt Terminate vielleicht? Auch im Slot von Forked Bolt könnte ich mir den gut vorstellen. Die Spiele dürften doch immer recht grindy werden, von daher sollte der Drawback vom Path doch nicht so sehr ins Gewicht fallen, oder irre ich mich da? Immerhin bekommt man dann die Möglichkeit, beispielsweise Wurmcoil Engine restlos zu entsorgen.



#12 Quentin Coldman Geschrieben 24. Oktober 2015 - 18:30

Quentin Coldman

    Most Qualified User Eternal

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.812 Beiträge
Path kann man sicherlich spielen, auch wenn ich kein Fan davon bin. Aber bitte nicht im Slot des Forked Bolt. Ich will einfach 1 Drops des Gegners zuverlässig entsorgen, besonders Manatiere und dafür eignet sich der Path so garnicht. Außerdem macht der Forked Bolt oft Kartenvorteil. Electrolyze kann sicher einen der Forked Bolts ersetzen, aber sicher nicht alle. Gefühlt sind das für mich persönlich schon genug c3 Karten und wie gesagt will man in den meisten Matchups das c1 Removal auf der Starthand. Ein weiterer großer Nachteil des Path ist, dass ich früh auf Steam Vents oder Watery Grave fetchen möchte und nicht auf eine weiße Quelle. Falls man Path zocken möchte würde ich wohl Terminate/Mortify rauswerfen. Die Notwendigkeit dafür sehe ich aber nicht. Tron ist außerdem in meinem Meta so garnicht relevant, so dass dieser Punkt für mich persönlich nicht relevant ist.

#13 SpaceCommunism Geschrieben 08. November 2015 - 20:28

SpaceCommunism

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 69 Beiträge

Ich will hierzu auch mal etwas beitragen. Ich habe am Wochenende meinen einstand im modern gegeben und habe mich für ein UBx Delve Deck entschieden.

Meine farbkombination war allerdings esper da ich die fetchlands aus khans alle zuhause hatte.

Anfangs wollte ich mit meerfolk einsteigen, habe mich dann allerdings dagegen entschieden weil ich mir nach und nach einen modern pool aufbauen möchte und da dieses deck schon besser ist da einige karten wie snapcaster, path to exile, tasigur einfach erheblich mehr platz in erheblich mehr decks haben. Und der wechsel zu grixis auch nicht soooo riesig ist.

 

Ich habe mich sehr an der deckliste von hagebutte gehalten, bzw. an die änderungen die er vorgeschlagen hat.

Am ende war es diese liste, mit 13 karten sideboard.

 

 

Die Marsh Flats habe ich in ermangelung dieser karte gegen eine basic ebene ausgetauscht.

 

Es wurden 4 runden gespielt.

 

In der ersten runde habe ich keine Ahnung gegen was ich spiele. Irgendwas in den jeskai farben mit delver. Verliere 0:2, das erste spiel wegen einem offensichlichen fehler. Die zweite runde war schon knapper und wurde am ende durch einen nachgezogenen forked bolt gegen meine spirit tokens entschieden.

 

Zweite runde gegen infect. Erste Spiel verliere ich in turn 3. Zweites spiel war wieder knapper und ein nachgezogenes removal hätte mich das spiel sogar gewinnen lassen. 0:2

 

Dritte runde freilos.

 

4 Runde gegen GR Tron.

 

Erste runde verliere ich wieder knapp weil der gegner den neuen Ulamog castet den ich zwar countern kann, jedoch trotzdem 2 Karten exiled. Ich hatte zu diesem Zeitpunk lediglich ein watery grave, eine ebene und tasigur liegen. Und mit nur einer Ebene finde ich nicht ins Spiel zurück und verliere. Zweite runde ziehe ich sehr schlecht, der gegner gut und so verliere ich auch dieses match 0:2.

 

So bin ich am ende 0:6 gegangen. Trotzdem bereue ich derzeit nicht mich für dieses deck entschieden zu haben. Zum einen war es meine erste modern veranstaltung und das erste mal das ich dieses deck gespielt habe. Ich habe mit sicherheit einige spielfehlerr gemacht die mir gar nicht bewusst sind und trotzdem hatte ich nicht den eindruck als das ich hoffnungslos unterlegen war. Da wäre mit sicherheit wenn ich mehr erfahrung gehabt hätte und ein bischen mehr glück das ein oder andere mal mehr gegangen.

Turn 2 Tasigur mit countern auf der hand können das spiel schon entscheiden, was sie ja bei mir 2 mal wirklich knapp getan hätten.

 

Lingering souls habe ich auch als sehr stark empfunden, vor allem in verbindung mit Zealous Persecution.

Für meinen ersten geschmack sind 4 Angler jedoch zu viel und ich würde einen cutten und dafür ein drittes Zealous Persecution spielen.

 

Was würdet ihr dem sideboard evtl. noch hinzufügen? Zu meinem meta kann ich nicht viel sagen, nur das burn recht viel vertreten sein soll. Ich habe es jedoch nicht gesehen. Am nebentisch habe ich noch 2 Hexproof decks gesehen.

 

Wie seht ihr die möglichkeit nur mit den Khans fetchies grixis zu spielen? Z.B. mit Polluted Delta, Flooded Strand und Bloodstained Mire. Das es suboptimal ist ist mir bewusst, aber ist es so viel schlechter das man im grunde gleich esper spielen sollte?

 

Wenn Interesse besteht dann kann ich hier auf jeden fall von meinen Forrtschritten mit dem Deck und überhaupt im modern Format berichten.

 

Grüße


Bearbeitet von xparadox, 08. November 2015 - 20:29.


#14 Quentin Coldman Geschrieben 08. November 2015 - 20:48

Quentin Coldman

    Most Qualified User Eternal

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.812 Beiträge
Wenn so viel Burn bei dir unterwegs ist würde ich Timely Reinforcement im Sideboard zocken. Für zwei davon sollte der Platz schon passen. Mir fehlt auch bisschen Gravehate Nihil Spellbomb finde ich persönlich ziemlich gut. Stony Silence sollte in Decks mit Weißanteil eigtl auch im Sideboard gezockt werden. Drown in Sorrows finde ich sehr klobig und ehrlich gesagt ziemlich scheiße. Aber ein besseres Massremoval kriegt man in den Farben wohl nicht. Ich finde das Deck mit den Khan Fetchies.schon klar ich zocke das Deck vierfarbig mit 4 Delta, 4 Bloodstained Mire und 2 Strand und das läuft super rund. Auf Rot würde ich niemals verzichten alleine schon Bolt und Kolaghan's Command rechtfertigen den Splash. Im Sideboard kriegst du Bomben wie Pyroclasm, Rough//Tumble, Wear // Tear, Rakdos Charm und mehr. Meine Liste ist ein paar Posts weiter oben, wobei ich inzwischen ein anderes Sideboard zocken würde. Bei den Anglern würde ich nicht die Schere ansetzen, spontan würde ich bei deiner Liste ein Land für ne Probe cutten. 17 Länder gehen bei 3 Farben und einer niedrigen Kurve schon klar ist aber letztlich Geschmackssache. Wogegen der Geist im Sideboard? Gegen Kombo und besonders Kontrolle will man ihn haben mir fällt spontan aber kein relevantes Deck ein wo ich das Teil boarden würde.
  • Genu hat sich bedankt

#15 Genu Geschrieben 10. November 2015 - 15:07

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.691 Beiträge

Esper

Damnation, Languish sind bessere Massenremoval, zumal du das Board bis zu dem Turn über Path to Exile und Disfigure kleinhalten können solltest. Evtl. ein Go for the Throat adden. Languish hat den Vor- und Nachteil, dass Tasigur, Goyf und Angler es überleben können.

Deprive würde ich gegen Remand oder Mana leak austauschen bzw. nur als 1-of spielen, gerade in Esper wo man eher bei 4 mana (Lingering Souls (flashback) + Counter / Removal) landen möchte, ist der eine Landdrop doch schon unangenehm.

 

Zealous Persecution hat die Tendenz overperformance zu zeigen, denn wenn es gut ist, ist es richtig gut. Ich würde erst einmal bei zwei bleiben, da die Karte eine gewisse Boardposition voraussetzt um gut zu sein. Wie Quentin bereits sagte sind Stony Silence und Timely Reinforcements neben Kataki, War's Wage und Aven Mindcensor die besten Gründe um weiß zu wählen. Deathmark ist ein SB-Slot, der gekürzt werden kann, PoE ist reicht aus.

 

Die Geist of Saint Traft sind eine solide Clock gegen Tron und werden für Lingering Souls / Persecution reingenommen, denn in dem Matchup zählt in erster Linie Discard und Tempo.

 

Grixis

Die Kha's Fetchländer reichen vollkommen aus, 4x Polluted Delta und 4x Bloodstained Mire sind ein guter Start. Die B/R Fetchies kosten dich ab und an 2 Life mehr für frühe Serum Visions / Thought Scour, aber insgesamt ist diese Kombination nicht wesentlich schmerzhafter. (2 life sind selbst gegen Burn in den seltensten Matches relevant, denn entweder man gewinnt das rennen mit 5-6 Life übrig, sodass die 2 Schaden nicht relevant wären oder man geht einfach unter). Natürlich gibt es auch Matches in denen das Relevant sein kann, aber der Anteil ist wesentlich kleiner als man es sich beim theoretisieren vorstellt.

 

 

 


Bearbeitet von Genuluth, 10. November 2015 - 15:08.

"Ich bin der Schrecken der die Nacht durchflattert! Ich bin der nach sieben Zügen immer noch ungeflippte Delver, das Mana-Screw welches deine Starthand versaut, das Wheelslam Bonfire welches dir die Pro-Tour stiehlt!"

- Marit Lage


#16 SpaceCommunism Geschrieben 13. November 2015 - 10:30

SpaceCommunism

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 69 Beiträge

Herzlichen Dank für die Rückmeldungen, das war doch schonmal konstruktiv!

 

Stony Silence sieht wirklich nach einer SB option aus,

Gegen Boogle habe ich noch an Spellskite und Engineered Explosives gedacht.

 

Den Geist habe ich erstmal stumpf vom Deckbauer übernommen und hätte ihn auch gegen kontrolle und tron reingeboarded. Warum sollte man ihn ebenfalls gegen combo boarden? 

Languish ist wahrscheinlich wirklich der bessere sweeper, aber auch eine runde später. Gegen infect könnte sich das doch schon bemerkbar machen oder nicht? Das doppel schwarz ist bei beiden suboptimal.

 

Timely Reinforcement wird getestet, danke!

17 Länder scheinen mir irgendwie sehr wenig. Hatte in 2-3 matches schon gedacht ob ich nicht auf 19 hoch gehe. Man kann mit wenig mana arbeiten, aber manchmal habe ich gefühlt zu lange gebracuht um auf meine 3 mana zu kommen.

 

Und wenn es kein problem sein soll grixis mit den Khans fetchies zu spielen dann werde ich mir die benötigten Karten nach und nach zulegen und das ebenfalls testen.

 


Bearbeitet von xparadox, 13. November 2015 - 10:32.


#17 Quentin Coldman Geschrieben 14. November 2015 - 01:02

Quentin Coldman

    Most Qualified User Eternal

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.812 Beiträge

Den Geist habe ich erstmal stumpf vom Deckbauer übernommen und hätte ihn auch gegen kontrolle und tron reingeboarded. Warum sollte man ihn ebenfalls gegen combo boarden?


Gegen Kombo ist er stark, weil er im Gegensatz zu Lingering Souls eine extrem schnelle Clock ist. Noch besser ist hier natürlich Vendilion Clique. Gegen Tron finde ich ihn ehrlich gesagt nicht so stark, wegen dem viel gespielten Pyroclasm. Besser als Souls ist er aber alle mal. Auch hier ich Fan von der Clique, weil man sich eben nicht unnötig austappen muss und sie zusätzlich noch Handdisruption macht.

#18 Mett v. Schleck Geschrieben 14. November 2015 - 01:24

Mett v. Schleck

    Little Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.057 Beiträge
Gegen die meisten Combodecks und Tron will man sich aber nicht in Runde 3 austappen.
Angler ist fast genauso schnell und man kann Mana offen halten für Counter.
Some people pay for thrills, but I get mine for free.

#19 Quentin Coldman Geschrieben 14. November 2015 - 01:31

Quentin Coldman

    Most Qualified User Eternal

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.812 Beiträge
Problem ist aber, dass man gerade gegen diese Decks ne brauchbare Clock braucht und Souls in diesen Matchups super scheiße sind. Wenn wir ins also nur auf die Delvefatties verlassen läuft man leider auch manchmal Gefahr zu verlieren, weil man nichts zum finishen findet. Gerade weil man sich nicht blöd austappen will in diesen Matchups sehe ich auch Clique > Geist gegen Tron und Kombo.

Bearbeitet von Quentin Coldman, 14. November 2015 - 01:32.


#20 hagebutte Geschrieben 04. Dezember 2015 - 09:37

hagebutte

    Chatkiller

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.388 Beiträge

Das ist auch etwas, was mich an Esper so stört. Man bekommt manchmal den letzten Damage einfach nicht durch. Das ist auch der Grund, warum ich hier lieber zu Grixis greife. Da reichen zwei Anglerangriffe und den Rest brutzelt man schon irgendwie weg und gegen Tron hat man einfach den guten Moon :).

Man sieht das auch an Quentins Liste, da man im Prinzip eigentlich nur bestimmte Karten in weiß haben möchte, die das Deckprinzip supporten, sprich Souls und Removal für problematische Karten, die man sonst einfach nie wegbekommt ( LotV, RiP und co), dafür büßt man eben Moon ein + mehr Länder spielen zu müssen.

TS/IoK aber komplett zu cutten finde ich schwierig, da diese ja indirekt den Fattie supporten, aber vielleicht ist das mit 4x Souls einfach nicht mehr soooo wichtig ...

 

Grüßle







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Delve, Tasigur, Angler

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.