Zum Inhalt wechseln


Foto

Monoblack Staxx / Demon Stompy

Staxx Suicide Control

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Der Schneider Geschrieben 23. November 2015 - 23:31

Der Schneider

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.539 Beiträge

Ich lagere mal meinen Deckpost aus dem The Gate-Thread aus, da das Deck doch ein zum The Gate in der Spielweise eher eigenständiges Prinzip verfolgt, und ich auch diesbezüglich angeschrieben worden bin. Also wird das der Startpost.

 

Gestern am 22.11.15 konnte Robin Schneider in Dülmen mit folgendem Deck einen sehr beachtlichen 3. Platz einfahren, zumal die Liste dem aktuellen Meta sich wirklich gut entgegensetzt, einem monoblack Staxx mit starkten Aggroelementen ähnelt und Kontrolle mit Agressivität verbindet.

 

 

Ganz klar, und so noch nicht hier diskutiert, ist der Vorteil dieses Decks durch seine Staxx-Elemente begründet, als da wären MB die Chalice of the Void. Dank Ancient Tomb und Chrommoxen kommt T1 leicht eine Chalice auf {1} ins Spiel, die nervige Sachen wie Brainstorm, Swords to Plowshares, Thoughtseize, Deathrite Shaman, Delver of Secrets, etc. ausschaltet. Außerdem können wir dank der Tombs und Moxe bereits in T2 einen Fattie wie Abyssal Persecutor oder Desecration Demon rauslegen, die den Gegner gewaltig unter Zugzwang setzen.

 

Dank der Grafted Wargear kann man den Persecutor (und nicht nur den) zum mächtigen Treter aufrüsten, den man dadurch auch wieder ganz problemlos los wird. Und sollte dies dank z.B. instant Abrupt Decay mal nicht gehen, haben wir ja immer noch die Liliana of the Veil, Victim of Night, Ob Nixilis oder den Phyrexian Tower.

 

Desweiteren wartet dieses Deck im "unteren Segment" mit dem Mardu Strike Leader eine mächtige Kreatur auf, die wir mit Ancient Tomb und Chrommox dank {B} {2} bereits in T1 bringen können. Sie hat den Vorteil, dass sie so früh meist nur von einem geflippten Delver of Secrets tot- sonst nur gechumpblockt werden kann, sich selbst aber quasi in abgeschwächter Young Pyromancer Manier "reproduziert". Ein hervorragender T1-Drop, der zusammen mit dem Desecration Demon maximal agressiv daherkommt. Auf den Führer würde ich auch nicht verzichten wollen, denn anders als die Liliana of the Veil oder dem Klassiker Hypnotic Specter ist der Leader aufgrund fehlendem Doppelschwarz T1 spielbar.

 

Das Sideboard fungiert ähnlich wie beim Miracle, dass man durch herausboarden beliebiger Elemente und dem Hereinboarden von Leyline of the Void, kann man auch problemlos spielen ohne sie auf der Starthand zu haben, es agiert hier als Rest in Peace, plus Helm of Obedience eine völlig neue Deckstrategie entsteht, mit der der Gegner meist nicht rechnet. Geschützt wird das Ganze dann von Trinisphere.

 

Das Problem bei diesem Deck sehe ich staxxtypisch darin, dass man ruck-zuck im Topdeckmodus ist und keine nennenswerten Kartenziehmöglichkeiten besitzt, ok scheint kein Problem gewesen zu sein bei der Platzierung, aber trotzdem, irgendwie stört mich sowas. Dark Confidant würde hier wohl zu sehr in Richtung (monoblack) Suicide gehen, aber Schwarz bietet mit Night's Whisper oder Phyrexian Arena diesbezüglich gute Alternativen und Leben bekommen wir ja dank Batterskull oder Ob Nixilis of the Black Oath.

 

Das Deck hat in der Form aufjedenfall Potential, nur irgendwie vermisse ich die Wastelands, die könnte man doch bestimmt dank Urborg, Tomb of Yawgmoth auch spielen. Mit meinem Grixis Delver wollte ich dagegen nicht antreten.


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 26. November 2015 - 21:27.

... da pennt man mal zur Abwechslung wieder bis 12 und direkt ist Modern ein richtiges Format :-/


#2 Optimus Geschrieben 25. November 2015 - 11:30

Optimus

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.705 Beiträge

Die Liste sieht wirklich sehr interessant aus. Wobei ich mich ehrlich gesagt frage, ob man nicht etwas zu langsam ist wenn man keinen Mox oder Tombs zieht. 12 Möglichkeiten Percy zu killen stelle ich mir ebenfalls ein bisschen risky vor (oder ich habe allgemein etwas Pech beim Kartenziehen ^^). Andererseits gibt es wahrscheinlich kaum andere Möglichkeiten das Deck aufzubauen. So sieht die Liste jedenfalls wie gesagt sehr interessant aus und ich denke ich weder sie mal so testen :)

 

Bzgl. der Carddrawsache schließe ich mich Schneider an, da braucht man wohl tatsächlich etwas Unterstützung. Die Arenas würde ich dabei auf jeden Fall über den Whispers sehen, einfach da sie über ein paar Züge mehr Karten ziehen. Wenn ich mich nicht irre, sollte man mit dem Deck ja entweder den Gegner eh schnell killen. Wenn das nicht klappt, kommt es unweigerlich zu einem grindy game und dann sind die Arenen klar besser als die Whispers. Trotz dass man eigene Karten in seine Lili werfen muss, was dem Kartenvorteil ja auf den ersten Blick entgegenwirkt (mit überzähligen Moxen oder Percy's z.B. hat man dafür aber auch genug im Deck).

Die Frage ist nur - in welchen Slot packt man den Carddraw dann rein? Spontan würde ich auf Ob Nixilis tippen (ist der denn so gut? Hab mit dem noch keine großen Erfahrungen gemacht außer im Casualbereich), aber der ist ja eigentlich ne Wincon. Evtl. könnte man auch an manchen der Playsets schrauben, beispielsweise -1 Percy -1 Chalice +2 Arena?



#3 Nekrataal der 2. Geschrieben 25. November 2015 - 12:23

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.028 Beiträge

 Die Arenas würde ich dabei auf jeden Fall über den Whispers sehen, einfach da sie über ein paar Züge mehr Karten ziehen. Wenn ich mich nicht irre, sollte man mit dem Deck ja entweder den Gegner eh schnell killen. Wenn das nicht klappt, kommt es unweigerlich zu einem grindy game und dann sind die Arenen klar besser als die Whispers.

 

Arenen sind in dem Deck imho unspielbar. Das Deck hat so gut wie keinen Lifegain bzw. keinen wenn Ob Nixilis geht und mit Tombs und ein paar wenigen Beatz des Gegners stirbt man schnell an seinen eigenen Arenen. Die bekommt man ja nicht mehr selber weg. Night's Whisper kann man dagegen sehr schön dosieren.

 


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 25. November 2015 - 12:23.


#4 Moczoc Geschrieben 25. November 2015 - 20:28

Moczoc

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 42 Beiträge

Hallo, ich bin hier eigentlich nicht so oft unterwegs. Ein Kollege hat mich darauf hingewiesen, dass hier mein Name steht, also will ich mal meinen Bericht von thesource zitieren :) ist bestimmt interessant:

 

 

 

 

 

Hi, I made 3rd place with 5-1 overall on the Trader-Tournament in Germany. My list is based on the japanese ones.

"DECKLISTE"

A short summary of my match ups:

R1: B/G Loam-Pox

Game 1 he keeps D.Demon in check to eternity with Nether Spirit. After a long time a manage to get him below 0 life with two Persecutors which I sac into Liliana.
Game 2 he goes for beat down with Mishra's Factory but Ob Nixilis gets a Demon out every 2nd turn. I win the race.

2-0

R2: Welder-MUD

Game 1 I lose to a fast Blightsteel Colossus which he brought into play with Kuldotha Forgemaster.
Game 2 I play Mesmeric Fiend to get his silver bullet but he reveals 2 Metalworker and 2 Wurmcoil Engine.

0-2

R3: UGR Delver

He has no answer to Chalice

2-0

R4: Reanimator with DDepths

Game 1 My first turn play is a swamp. His one is Iona, Shield of Emeria
Game 2 and 3 I board in all 15 SB cards an win quite easily.

2-1

R5: ANT

Game 1 I play Chalice. He plays Dark Ritual I say "Okay .. eeh, it is countered". He said that it resolves because each player has to keep an eyes on the triggers he controls and apologizes for that "slightly unsportly trick". Then he proceeds to combo without playing any more 1 cmc spells.
Game 2 and 3 I beat him down to 15 and 14 life with Chalice backing up, he kills himself with Ad Nauseam.

2-1

R6: U/W Stoneblade

I don't remember much of this. I concentrated on killing Jace, the Mindsculptor all the time. My Batterskull protected me from his one while I attacked from the sky.

2-1



- > The deck played very smooth and consistent. I only needed one mulligan the whole day. Some observations I made while playing:

Cranial Extraction and Memoricide have too high cmc

It is hard to get rid of double Abyssal Persecutor

Mardu Strike Leader is sometimes great because of haste and other times sucks being only 3/2. Though it is the best creature for 2B

Because of the size of my beaters Grafted Wargear is not really needed, but that slot has to remain a possible sac/kill out for Persecutor

A resolved Ob Nixilis of the Black Oath is hell for control

 

@Optimus: Es gibt 14 Möglichkeiten ihn zu killen. Aber weniger sollten es tatsächlich nicht sein.

 

 

 

Am Maindeck werde ich nur wenig verändern. Vielleicht werde ich Grafted Wargear durch Hero's Downfall ersetzen.

 

Ins Sideboard würde ich am liebsten einige Vampire NighthawkHypnotic Specter, Null Rod und Phyrexian Revoker packen, aber die Slots sind stark begrenzt. Mal sehen.


Bearbeitet von Der Schneider, 25. November 2015 - 22:31.
Formatierung verbessert


#5 Optimus Geschrieben 25. November 2015 - 23:09

Optimus

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.705 Beiträge

Gut, wenn man das Emblem von Ob Nixilis noch mitzählt ja. Aber das bekommt man doch nie, oder?

 

 

Zu den Arenen - das sind natürlich durchaus Argumente, da hast du recht @Nekrataal. Auch wenn du bei den Lifegainquellen die Batterskulls vergessen hast ;)

Müsste man testen was wirklich besser ist, evtl. bin ich auch noch zu sehr auf das klassische The Gate abgestimmt, wo man eben den langsameren aber nachhaltigeren Carddraw (sprich Arenen) braucht. Diese Variante ist ja weitaus aggressiver und kann mit dem schnelleren, direkteren Carddraw vielleicht mehr anfangen. Sind dann Sign in Blood aber nicht besser? Die kann man u.U. auch zum finishen benutzen, wenn man schon eine aggressivere Liste zockt. Dreimal Angriff mit Fattie plus SiB-"Burn" = GG :)

 

Noch eine Idee in einer solchen Staxxliste wäre Blood Scrivener, der auch eine Ausrüstung anlegen kann. Und den man zur Not auch selbst wegbekommt.



#6 Moczoc Geschrieben 26. November 2015 - 19:48

Moczoc

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 42 Beiträge

Zum Threadnamen: Das Deck ist als "Demon Stompy" einigermaßen bekannt.

 

 


Müsste man testen was wirklich besser ist, evtl. bin ich auch noch zu sehr auf das klassische The Gate abgestimmt, wo man eben den langsameren aber nachhaltigeren Carddraw (sprich Arenen) braucht. Diese Variante ist ja weitaus aggressiver und kann mit dem schnelleren, direkteren Carddraw vielleicht mehr anfangen. Sind dann Sign in Blood aber nicht besser? Die kann man u.U. auch zum finishen benutzen, wenn man schon eine aggressivere Liste zockt. Dreimal Angriff mit Fattie plus SiB-"Burn" = GG :)

 

Noch eine Idee in einer solchen Staxxliste wäre Blood Scrivener, der auch eine Ausrüstung anlegen kann. Und den man zur Not auch selbst wegbekommt.

 

Wenn man sowieso einen Persecutor liegen hat kann der meisten Sachen auch locker blocken, damit Ob Nixilis das Emblem macht.

 

Blood Scrivener ist imho eine total unterschätze Karte, bisher hatte ich ihn nur in Decks mit Sensei's Divining Top in Erwägung gezogen, weil man dann durch die Fähigkeit ganz stark profitieren kann. Übrigens auch cool mit Urza's Bauble (dazu passt dann noch gut Cabal Therapy). Aber ich schweife ab, Karten mit cmc=1 sollten eigentlich nicht ins MB.


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 26. November 2015 - 21:28.
Fullquote vom direkt drüberliegenden Post gekürzt


#7 Optimus Geschrieben 09. Februar 2016 - 17:22

Optimus

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.705 Beiträge
Was haltet ihr von der Idee, den Abyssal Persecutor durch den neuen Thought-Knot Seer zu ersetzen? Der ist natürlich kein so starker Beater wie Percy, dafür disruptet er den Gegner. Was in einem solchen Chalice/Staxxdeckähnlichen Gebilde noch stärker sein sollte als es sowieso schon ist. Außerdem ist es wahrscheinlich, dass der Drawback beim Ableben weniger ins Gewicht fällt. Wegen der proaktiven Disruption durch Discard und Chalice.

Macht man diese Änderungen, ist man im Deckbau etwas freier, weil man keine Outs mehr für die eigenen Percies benötigt. Weiterhin sollte der Desecration Demon durch die zusätzliche Disruption noch an Stärke zulegen können. Und Tests haben gezeigt, dass er in einem solchen Deck sowieso schon übel stark ist.

Farbloses Mana sollte in dem Deck auch absolut kein Problem darstellen.
Also, was meint ihr? Das Deck interessiert mich mit jedem mal nachschauen und drüber nachdenken immer ein Stückchen mehr :)





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Staxx, Suicide, Control

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.