Zum Inhalt wechseln


Foto

+1/+1 Markendeck


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
30 Antworten in diesem Thema

#1 kupferdaechle Geschrieben 16. Februar 2016 - 11:28

kupferdaechle

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge

Hallo liebe Community,

ich habe mit ein paar Freunden vor kurzem wieder angefangen Magic zu Spielen. Dabei haben wir uns drei Displays geholt (Schmiede des Schicksales, Khane von Takir, Drachen von Takir)

Darauß haben wir uns alle ein Deck zusammen gestellt.

Jetzt dürfen wir noch für je 30 € das Deck verbessern, aber nur aus den drei Editione hierzu.

 

Mein jetziges Deck sieht so aus:

 

 

Ich weiß es sind zuviele Karten im Deck, erster schritt wäre es zu verdünnen. Hab ihr da evlt Tipps. Ich kann mich nicht richtig entscheiden.

Zweiter Schritt wäre vermutlich Mehr Karten mehrfach.

Und dritter, diese Deck ergänzen.

 

Die Strategie ist bisher, die Kreaturen mit Marken zu puschen um die Fähigkeiten von den Standhaft Kreaturen zu bekommen.

Die bisherigen Spiele zeigten das diese Deck gegen meine Freunde stark ist. Aber zu unberechenbar, durch die vielen einzelnen Karten.

 

Ich freue mich über alle Tipps, Hinweise etc.

Wie gesagt Budget für neue Karten ist 30 Euro und sie müssen aus den drei gennanten Editionen sein

 

Liebe Grüße

Kupferdaechle


Bearbeitet von kupferdaechle, 16. Februar 2016 - 16:14.


#2 Miinoda Geschrieben 16. Februar 2016 - 17:07

Miinoda

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 215 Beiträge

Hier mal ein paar Karten, welche in einem solchem Deck sehr gut Spielbar sind:

Hardened Scales - Richtig Harte Verzauberung. Ist als Playset gesetzt

Avatar of the Resolute Kann man Spielen, kann durchaus Turn 3 als 6/5er kommen

Dromoka's Command Starker Removalspell, der noch deine Kreaturen pumpt

Warden of the First Tree kann die Spiele alleine gewinnen

Servant of the Scale kommt bei liegender Hardened Scales als 2/2er und beim Sterben gibt sie einer anderen Kreatur 3 Marken

Den Protector Zusammen mit Deathmist Raptor eine starke Kombination

Deathmist Raptor

Collected Company Die meisten Schlüssenkreaturen in solchen Decks haben CMC3.

 

Ein Deck zusammenbauen musst du schon selbst ;-)

 

Ich würde die meisten Prowess, Raid und Dashsachen aus dem Deck rausstreichen. Diese verwässern deine Idee etwas zu sehr. Bleibe bei den Abzan Farben(Grün Weiss, Schwarz als Splash Farbe) für die Scalesstrategie, dann kann eigentlich kaum was schiefgehen

 

Nur so als kleiner Hinweis: Mit erscheinen von Shadows over Innistrad werden die Sachen aus Khans of Tarkir und Fate Reforged aus dem Standard rotieren. Das heisst, dass die meisten Karten, die in keinem anderem Format(bzw. in den Hauptdecks der jeweiligen Formate) gespielt werden, weitaus billiger werden. Wenn du etwas mit dem Deckbau wartest, kannst du dir so ein paar stärkere Karten als Playset "reinschummeln".

 

 



#3 kupferdaechle Geschrieben 24. Februar 2016 - 17:07

kupferdaechle

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge

Hallo Miinoda,

 

ich habe mir deine Karten angesehen und jetzt nochmal ein Deck zusammen gestellt. LEider bin ich jetzt trotzdme bei 80 Karten. Geht das für ein 3 Farben Deck in Ordnung?

 

 

Im Prinzip ist jetzt die Strategie daraus auf, möglichst viele Marken zu generieren um die Fähigkeit: "Jede Kreatur mit +1/+1 hat ..." auszunutzen und um mit Retribution of the Ancients

die gegnerischen Kreaturen auszulöschen.

Sehr simpel eigentlich die Strategie

 

Habt ihr noch Vorschläge welche Karte lieber herein und welche hinaus sollte?


Bearbeitet von kupferdaechle, 24. Februar 2016 - 17:10.


#4 Ungestüm Geschrieben 24. Februar 2016 - 19:03

Ungestüm

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 792 Beiträge
Je mehr Karten du im deck hast desto zufälliger wird., was dein deck macht.

Mehr als 60 Karten sind NIE optimal

Bearbeitet von Ungestüm, 24. Februar 2016 - 19:04.


#5 Silly Johnson Geschrieben 24. Februar 2016 - 22:21

Silly Johnson

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.753 Beiträge
Disowned Ancestor, Sunscorch Regent, Dragonscale General, Mer-ek Nightblade, Abzan Ascendancy alle raus.
Meiner Meinung nach auch alle anderen schwarzen Karten, keine davon braucht man wirklich dringend. Das musst du aber wissen. Removal zu haben, ist halt auch nie verkehrt.

Was aber als 4-off gesetzt sein sollte, ist der Abzan Falconer. Der ist Bombe.
Auch auf den Dromoka Captain aus der ersten Version würde ich nicht verzichten wollen.

Bearbeitet von Jonny Silence, 24. Februar 2016 - 22:23.

Landscape.png

Behold blessed perfection.

 

Save a kill spell to deal with this guy!

 

 


#6 blind310 Geschrieben 24. Februar 2016 - 23:25

blind310

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 775 Beiträge

Ich würde damit anfangen Länder zu cutten. 32 Länder sind selbst für 3-farbig viel zu viel. Ich hab selbst bei nem 5-color-control nur 24 Länder gespielt, und das war bei Standard-Turnieren.

Da der Hauptteil deiner Karten schwarz und weiß sind, werden 3 Forests gestrichen. Blossom Sands und Jungle Hollow auf 2 und noch 2 Plains raus, dann biste bei 23 Ländern. Sind schon mal 9 Karten weniger.

Zu den anderen Karten hat mein Vorredner schon was gesagt.

An sich find ich Outlast aber auch nicht so dolle, da du immer nen Zug warten musst, um was damit zu machen. Und eigentlich sogar mindestens 2 Züge, da du einen Zug kein Haste hast und dann im zweiten Zug für die Marke tappst. Sprich ein Vieh kann erst im Dritten Zug angreifen und bis dahin isses weg oder du tot.

 

Bow of Nylea ersetzt das Nightblade. Zwar nur im Angriff, is aber schwerer zu haten und verteilt ebenfalls ne Marke auf ein Ziel.

Corpsejack Menace wäre auch ne Überlegung wert.

Drana, Liberator of Malakir verteilt auch nett Counter, wenn sie mit vielen Viehchern gemeinsam angreift.

Ivorytusk Fortress gibt dir ebenfalls Vorteile durch das Verteilen von Marken.

Mein absoluter Liebling, wenns vom Counter geht, ist aber immernoch Phytohydra. Etwas älter ist die Gute, aber mit purem Schaden kriegt man sie nicht klein.


2936_small.png


#7 Silly Johnson Geschrieben 24. Februar 2016 - 23:40

Silly Johnson

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.753 Beiträge
Stimmt, das sind sehr viele Länder, war mir gar nicht aufgefallen. Ist wohl dee hohen Kartenzahl geschuldet.
Outlast ist in der Tat eher meh, ich würde mehr auf Bolster setzen, mit der weißen Anafenza und dem Dromoka Captain.
Wenn du bei den Cuts nach meinen Sachen gehst, bräuchtest du weniger bis gar keine Schwarzquellen. Wenn du aber eher so bleibst, hat blind recht, dann kannst du mit dem Grün runtergehen.
Was ich problematisch finde, sind die vielen EtB-tappeed-Länder, die machen zwar alle mehrere Farben, aber verlangsamen dich schon stark. Leider gibt es aus dem Tarkir-Block keine Alternativen, außer Windswept Heath, was aber maßlos überhalb deines Budgets liegt.
Hättest du auch noch auf andere aktuelle Editionen Zugriff, würde ich dir Canopy Vista empfehlen. Wenn du in allen drei Farben bleiben willst, auch Caves of Koilos und Llanowar Wastes.
Da dir das aber nicht zur Verfügung steht... Mehr Basics. Das Problem an denen ist halt, dass sie nur eine Farbe machen können, und da vermisst man dann oft seine dritte Farbe, weil man kein passendes Land findet. Da ist man zweifarbig wieder im Vorteil, weil man weniger finden muss.

Landscape.png

Behold blessed perfection.

 

Save a kill spell to deal with this guy!

 

 


#8 blind310 Geschrieben 26. Februar 2016 - 16:30

blind310

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 775 Beiträge

Ach ups, hab völlig übersehen, dass die Karten aus den 3 Editionen sein müssen.

Da Fetchlands vom Budget nicht drin sind, würd ich auf Evolving Wilds gehen. Sucht Basiclands, bringt sie tapped into play, aber kosten vielleicht 3 cent oder so. Damit kannst du dir halt ein fehlendes Basic raussuchen, wenn dir ne Farbe fehlt. Und dazu kommt, dass du damit 1 Land weniger ziehst, was im Lategame ziemlich nervt.

Ainok Guide finde ich als 2drop eigentlich auch nicht schlecht, da er dir die Option bietet ihm ne Marke zu geben oder ein Land zu tutoren. Im zweiten Zug kannst du dir damit entweder das dritte Basic oben aufs Deck packen oder nen 2/2er haben.

Und wieso hat noch niemand Inspiring Call vorgeschlagen? 3 Mana, Instant und gibt Indestructable für alle Viehcher mit ner Marke drauf ist an sich schon gut. Der Card-Draw ist noch das Sahnehäubchen.

Map the Wastes ist nochmal ein weiterer Ramp-Spell. Klar, du legst in dem Zug dann keine Kreatur, wenn du es Turn 3 spielst, hast dafür Turn 4 aber 5 Mana und kannst was größeres oder 2 Sachen legen. Ist also ne Überlegung wert.

Servant of the Scale erinnert mich so ein bissl an die Graft-Viehcher von Simic damals aus Ravnica. Find das Teil auf jeden Fall nett für nen 1drop.

 

 

Wo ich mir jetzt die Karten des Blocks anschaue, würde ich auch Schwarz weitestgehend cutten. Nicht komplett, da viele nette 3-color-Karten drin sind, aber zumindest weitestgehend.

 

 

Mit der Deckliste hättest du das perfekte Verhältnis von 20/20/20. Nicht zu viele Länder, dass du nichts anderes mehr ziehst, aber auch nicht zu wenige, so dass du recht sicher spätestens Turn 4 3 Länder draußen hast. Mit 5 schwarzen Quellen ist dein schwarzes Mana auch recht gut gesichert, wobei 1 davon mit Evolving Wilds fetchbar ist.

die 3-color Anafenza ist ist mit ihrem 4/4er Body zwar ganz nett, und auch der Exile-Effekt ist nett, aber mit der einen Marke, wenn sie angreift, doch nicht sooo nützlich für ein Counter-Deck, vor allem durch ihr Legendary.

Die Fortress hat mit 5 Mana 5/7 nen netten Body und dazu nen ganzen Haufen Utility, da sie dir erlaubt in deinem Zug anzugreifen und trotzdem im Zug des Gegners genügend Blocker zu haben.

Nur bei Servant oder Guide muss man schauen, welches besser ist. Beide bringen ihren eigenen Counter mit und profitieren daher vom Falconer. Vorteil beim Guide ist eben diese Option, auch ein Land aufs Deck legen zu können, was dir besagten 1off-Swamp suchen kann, oder eben als 2/2er mit Counter.

Der Servant hingegen ist nur 1/1 für 1 Mana, sein Counter verschwindet hingegen nicht, wenn er stirbt und du zu dem Zeitpunkt ne weitere Creature draußen hast.

Ich persönlich würde vermutlich den Guide vorziehen, eben wegen besagter Option und dem größeren, bzw gleichgroßen Body.

 

Das ist natürlich nur ein Vorschlag, aber kannst dir ja mal überlegen, ob du das so oder so ähnlich umsetzen würdest.


2936_small.png


#9 kupferdaechle Geschrieben 27. Februar 2016 - 11:30

kupferdaechle

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge

Hallo,

vielen Dank für eure Mühen :) hab mir viele Gedanken gemacht und mit euren Überlegungen ein 60 Karten Deck zusammen gestellt.

 

Wobei ich hier meine Unerfahrenheit merke :D. Es ist echt schwer Karten rauszuwerfen, es gibt so viele tolle Karten.

Zu meiner Überlegungen:

Retribution of the Ancients würde ich eigentlich gerne im Deck haben, ich finde sie pass sehr gut wenn ich viele Marken kreieren kann.

Citadel Siege ist deshalb auch wichtig. Es ist zwar sehr teuer, generiert mir aber jede Runde zwei Marken. (Je länger das Spiel desto besser)

Gleam of Authority ​ passt so auch gut rein. JE mehr marken, desto stärker ist die Verzauberte Kreatur. Und bei Tappen Bolster 1.

Ainok Bond-Kin deshalb ist auch er hier drin. Nette Fähigkeit mit FirstStrike und kann sich Marken pumpen.

Avatar of the Resolute Kann ziemlich stark werden.

 

Hab trotzdme noch eine menge Maybe Karen, die ich einfach nochmal Diskutieren möchte.

Dromoka Captain ist so eine Sache, ich finde ihn eigentlich recht teuer für eine 1/1. Wobei sein Effekt gut in mein Deck passt. (Statt Ainok Bond-Kin)

Sunscorch Regent ist sehr teuer. Aber ich finde den Effekt einfach nett. Jedes mal wenn der Gegner einen Zauber spielt wird er stärker. (Statt Anafenza, the Foremost)

Abzan Ascendancy Je mehr Kreaturen ich habe desto besser, deshalb nicht immer einsetzbar. Sonst netter Effekt (Statt ​Gleam of Authority)

Ainok Guide (statt Aionk Bond-Kin)

Dragonscale General macht sinn wenn ich mehrere Outlast Kreaturen habe. (statt 2 Avatar of the Resolut)

Ivorytusk Fortress Auch sehr teuer, aber der Effekt ist einfach cool, würde auch mehr Sinn machen bei Outlast Kreaturen. (Statt Anafenza, the Foremost)

Mer-Ek Nightblade Deathtouch mag ich :), ist eben recht teuer, generiert aber billig Marken und dann in Komib mit Ivorytusk Fortress.

Servant of the Scale Billige Kreatur mit nettem Effekt der gut in mein Deck passen würde. ( Statt Ainok Bond-Kin)

 

Mit den Länder hab ich jetzt noch ein Problem, ihr habt recht die sind jetzt ziemlich Langsam. Aber wenn ich Retribution of the Ancients drinnen habe sollte ich mehr Schwarze quellen haben oder? Ich meine mit Evolving Wilds hätte ich ja auch nur ein getapptes Basic Land. Ist da ein zweifarbiges, welches zusätzlich noch Leben gibt nicht besser?

 


Bearbeitet von kupferdaechle, 27. Februar 2016 - 11:32.


#10 blind310 Geschrieben 27. Februar 2016 - 13:15

blind310

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 775 Beiträge

Wie schon gesagt: Outlast ist ziemlicher Mist, da unglaublich langsam. Bei Outlast musst du dich entscheiden, um du angreifen oder ne einzelne Marke verteilen willst. Und da du lieber angreifst und Mana für Spells hast, als ne einzelne Marke zu verteilen, sollte der Bond-Kin wieder raus. Firststrike ist zwar verlockend, hilft aber nur bedingt.

Gleam of Authority ist ein großes "schieß mich kaputt"-Schild für eine Kreatur. Und die Bolster-Fähigkeit ist auch eher meh, da du dafür wieder auf nen Angriff verzichten musst.

Und dieses schwarze Enchantment ist für dein Deck unglaublich contraproduktiv. Du nutzt mehrere Züge, um Marken auf deine Kreaturen zu bringen, nur um sie dann zu entfernen. Mal abgesehen davon, dass 4 Slots für diese Karte viel zu viel sind, ist sie ziemlich schlecht. Wenn du ein Removal spielen willst, nimm Murderous Cut, das ist 100000 mal sinnvoller.

Zusätzlich kommt, dass du mal wieder viel viel viel zu viele "comes into play tapped"-Länder spielst. Du spielst ein schnelles Deck, da ist alles, was dich langsamer macht, schlecht. Was bringt dir 1 Leben mehr, wenn du dafür 2 Züge im Endeffekt verlierst, weil du im einen Zug nichts spielen und im zweiten Zug eventuell wieder ein cipt-Land spielen musst.

1 Leben ist ziemlich wurscht.

Ich hab bei dem Deck, das ich dir gepostet hab, gefühlt 20-30 Starthände gezogen und war bei 2 genötigt nen Mulligain zu nehmen, weil ich kein Land auf der Hand hatte. Danach war aber wieder genau richtig gemischt. Jetzt stell dir vor du hast ne traumhafte Starthand, was das Verhältnis angeht, kannst aber nichts spielen, weil alle Länder getappt ins Spiel kommen. Dadurch verlierst du 2 Züge und liegst damit so weit zurück, dass dich nur ein grober Fehler oder maßloses Pech des Gegners ins Spiel zurück bringen.

Hol dir die MagicWorkstation und teste mal das Deck, das ich dir da zusammengestellt hab. Du wirst sehen, dass es viel flüssiger läuft als deins.

Und nein, ein Zweifarbiges cipt-Land ist hier nicht besser als Evolving Wilds. Das ganze hat 2 Gründe:

1.) Ein 2-Mana-Land gibt dir, welch ein Wunder, 2 verschiedene Farben. Das ist ja schön und gut, aber du hast nicht die Wahl zu sagen "Okay, ich hab zwar mit dem Land 2 Farben, brauche aber die dritte." Mit Evolving Wilds kannst du frei wählen welches Basic du dir raussuchst. Ja, es kommt auch getappt ist spiel, ist aber potenziell 3-farbig.

2.) Es sucht dir ein Land aus dem Deck. Das ist wohl für dich der größere Vorteil. Denn ein Land, das du dir ausm Deck suchst, kannst du später nicht mehr ziehen. Und nichts ist schlimmer, als im Topdeck-Modus ein Land zu ziehen. Je weniger Länder noch im Deck sind, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du eine gute Karte ziehst, wenn du sie willst.


2936_small.png


#11 Ungestüm Geschrieben 27. Februar 2016 - 16:32

Ungestüm

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 792 Beiträge
First strike ist schon sehr stark. Den Bond Kin würde ich lassen

#12 blind310 Geschrieben 27. Februar 2016 - 17:47

blind310

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 775 Beiträge

An sich isses ganz nett, aber wenn er dafür den Dromoka Captain oder Ainok Guide draußen lässt, ist es ein recht schlechter Tausch. Wobei ich den Captain beiden Karten vorziehen würde, da er selbst sofort First strike hat und nicht nur sich selbst durchs Tappen stärkt, sondern "jede" Kreatur stärken kann.

Und, da unsere Kreaturen fliegen, ist uns First strike relativ egal. Entweder hat der Gegner keine Flieger, dann brauchen wir First strike auch nicht, oder er hat welche, aber die sind meist kleiner oder viel viel größer, wo uns First strike auch nicht hilft.

Neutral betrachtet ist First strike gut, in diesem Deck wird er aber nicht wirklich benötigt.


2936_small.png


#13 Yaloron Geschrieben 29. Februar 2016 - 13:28

Yaloron

    Casualuser 2016

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.593 Beiträge

Ich habe leider nicht alles komplett gelesen, sorry im Voraus, falls ich was erneut anspreche.

 

Retribution of the Ancients finde ich nicht sonderlich gut. Das ist ein Enchantment, das für sich erstmal gar nichts macht und sowas ggü sollte man generell schon mal sehr sehr skeptisch sein.

Damit es was macht, brauchst du einen Boardstate mit mehreren Countern und dann musst du dein eigenes Board auch noch drastisch verschlechtern, indem du Counter entfernst, wo doch dein ganzes Deck genau darauf aufbaut?

Wäre mir zu situativ.

 

Stattdessen würde ich 2 weitere Länder spielen, deine Kurve ist zwar nicht allzu hoch, du spielst aber viele EtB-tapped Länder und dazu noch ein paar Manasinks.

 

Die 2 anderen freien Solts würde ich dann mit Abzan Charm füllen, das ist einfach die universal bessere Karte als Retribution of the Ancients und ein deutlich besseres Removal.


2007_large.png

Kaufe/Verkaufe Thread, schaut doch mal vorbei


#14 angel-djinn Geschrieben 29. Februar 2016 - 17:20

angel-djinn

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 293 Beiträge

Hallo Kupferdaechle,

 

um ein paar Karten zu nennen, die ich in deiner letzten Liste streichen würde:

 

-4 Warden of the First Tree: keine Synergie mit dem Rest deines Decks, weg damit.

-2 Sunscorch Regent: Wenn es um Größe geht, brauchst du keine großen Kreaturen, die werden von alleine nach und nach groß. Wenn es dir um die Lebenspunkte geht, weil der Gegner ein Spell auf den anderen hängt, kommt der Kollege eigentlich viel zu spät. Und einem Terror ist es egal, b dein Regent 4/3 oder 19/18 ist.

-4 Retribution of the Ancients: sieh Yalarons Post.

-2 Gleam of Authority: sieh Post vom Blind310.

-2 Abzan Ascendancy: Wenn du viele Kreaturen liegen hast, bist du höchstwahrscheinlich eh schon in der besseren Position. Und wenn durch das Sterben deiner Kreaturen ein paar Token entstehen ist es das wert? eine Typische Winmore-Karte wie ich finde.

-4 Ainok Guide: Warum sollte diese karte gut sein? entweder 2/2 für 2 oder ein Land oben auf der Bib (noch nicht mal in der Hand). Maximal mit viel Fantasie als Colorfixing zu sehen.

-2 Mer-Ek Nightblade: muss man nicht unbedingt im Boot haben, aber wenn du drauf stehst kann man die evtl. doch drin lassen. 

-4 Dromoka Captain: mega nutzlos, da Anafeza in belibieger Version besser ist.

 

Damit wärst du z.B. bei 58 (+2 für den Night-Blade) Karten.

 

Karten über die du nachdenken solltest:

Feat of Resistance: alle deine Kreaturen sterben einfach so an einem Terror, warum dann nicht einfach etwas Schutz einbauen, dass dir auch noch marken generiert, zudem kann es deine Kreaturen unblockbar machen. In Kombination mit Inspiring Call bist du dann ordentlich abgesichert.

Daghatar der Unerbittliche: zumindest eine Überlegung wert, da er mit Hardened Scales lustige Sachen machen kann. als 1-off evtl.

 

mfg

angel-djinn

 


They cannot change the past because they didn't...time is a nasty thing.


#15 Yaloron Geschrieben 29. Februar 2016 - 17:24

Yaloron

    Casualuser 2016

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.593 Beiträge

Damit wärst du z.B. bei 58 (+2 für den Night-Blade) Karten.

Er ist schon jetzt bei exakt 60 Karten.

Die meisten Karten, die du noch cutten willst sind nur im "Maybeboard", also nicht im eigentlichen Deck.


2007_large.png

Kaufe/Verkaufe Thread, schaut doch mal vorbei


#16 kupferdaechle Geschrieben 01. März 2016 - 17:56

kupferdaechle

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge

 

Mit den Vorschlägen von Blind, Yaloron und angle hab ich mir jetzt diese Deck erstellt.

Denke das ist jetzt gut ausgewogen.

 

 

 


Bearbeitet von kupferdaechle, 01. März 2016 - 18:02.


#17 blind310 Geschrieben 01. März 2016 - 18:38

blind310

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 775 Beiträge

Da du nur 4 Karten im kompletten Deck hast für die du schwarzes Mana brauchst, cutte die beiden 1lp-Länder mit Schwarz-Splash. Denn in den meisten Fällen sind diese nur ein getappter Forest/Plains, die dir 1 Leben geben. Für schwarzes Mana haste den 1 Swamp und das 3fach-Land.

Ansonsten sieht es schon recht stabil aus.


2936_small.png


#18 Yaloron Geschrieben 04. März 2016 - 16:06

Yaloron

    Casualuser 2016

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.593 Beiträge

Map the Wastes ist mMn Welten schlechter als einfach 2 Länder stattdessen.

Mir wären 22 Läner vmtl immer noch zu wenig für das Deck, ist eher die Untergrenze, 20 sind definitiv deutlich zu wenig.


Bearbeitet von Yaloron, 04. März 2016 - 16:06.

2007_large.png

Kaufe/Verkaufe Thread, schaut doch mal vorbei


#19 angel-djinn Geschrieben 04. März 2016 - 17:38

angel-djinn

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 293 Beiträge

Nur nochmal blöd nachgefragt:

 

warum ist nochmal der Warden of the First Tree drin? versteht mich nicht falsch, der ist sicherlich eine starke Kreatur, aber Synergien hat er mit dem Deck keine, oder bin ich blind?

 

mfg

angel-djinn


They cannot change the past because they didn't...time is a nasty thing.


#20 blind310 Geschrieben 04. März 2016 - 17:39

blind310

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 775 Beiträge

Nunja, an sich isses ein Rampant Growth mit {1} Bolster1. Klar gibt es bessere Karten, aber für ein Casual-Budget-Deck, das auf Marken aufbaut, find ich es nicht schlecht.

Bei der geringen Manakurve kann man ruhig auf 20 Ländern bleiben. Hab ca 40 Starthände und die folgenden 5-7 Züge mit dem Deck gezogen und es waren bei nur 3 Starthänden zu wenig Länder, nach nem Mulligan waren es dann genug und die nächsten Karten haben gepasst. Bei einer Starthand hatte ich falsches Mana und bei einer zu viel Mana. Also 5 von 40 Starthänden waren schlecht.

 

Wenns schlecht läuft, kann man ja immernoch mehr Länder rein packen. Aber für den Anfang würd ichs so lassen.

 

Zum Warden: 1/1, Bolster, dann Level-Up = 4/4er

Ansonsten kriegt er halt beim dritten Upgrade, anders als die Figure of Destiny, Marken drauf und keine Base-P/T, wodurch er ebenfalls von Harden Scales profitiert.


Bearbeitet von blind310, 04. März 2016 - 17:41.

2936_small.png





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.