Zum Inhalt wechseln


Foto
  • Bitte melde dich an um zu Antworten
91 Antworten in diesem Thema

#21 Headcrash59 Geschrieben 18. April 2016 - 14:03

Headcrash59

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 416 Beiträge

Nur um das klar zu stellen:

 

Listen mit Faithless Looting spielen nicht in BUG-Farben und haben daher einen anderen Thread.

 

Blau spielt zudem Stitchwing Skaab, der in Zusammenhang mit Prized Amalgam und Life from the Loam mehrere sehr schöne "Shenanigans" (wie die Amis so schön sagen) ermöglicht.

 


Gestern bin ich 1:2 gegangen, wobei ein Match Loss klar auf einen groben Misplay zurückzuführen ist.

 

Das Setup mit 21 Ländern ist etwas unglücklich:
In einigen Situationen waren 2 Länder im Opener bereits zu wenig, zum anderen ist die Zusammenstellung meiner Tool-Lands nicht zielführend.

 

Auch die T1 Plays haben mich oft im Stich gelassen, was wiederum zu vielen unglücklichen Situationen führte.

 

Das Deck rollt sobald ich den ersten Dredger im Grave habe. Ziel dabei sollte es sein, dies bereits T1 zu erreichen, da das Deck ansonsten 1-2 Züge zu spät ins Rollen kommt. Zu diesem Zweck erhöhe ich den Dream Twist Count auf das volle Playset. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit unter den ersten 10 Karten die ich in jedem Match sehe einen Dredge-Dude im T1 im Grave zu haben.

 

Die weiteren Zahlen muss ich noch anpassen. Darüber halte ich euch noch auf dem Laufenden.


Bearbeitet von DSD-Steve, 19. April 2016 - 19:11.

Drogen sind nur der Einstieg


#22 Urathil Geschrieben 19. April 2016 - 07:12

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.067 Beiträge

Mag sein, dass es hier um BUG geht, aber es ist auch die Aufgabe eines TE klarzustellen wieso sein Deck im Meta gut aufgestellt ist. Im Falle einer Adaption eines bestehenden Decks sollte man auch bestehende Listen (In deinem Fall BUG und Jund Dredgevine) erwähnen und versuchen zu erklären wieso du deine Variante über den bestehenden siehst.

 

Ich habe vor 2 Jahren gemeinsam mit 2 Freunden Wochen damit verbracht Dredgedecks in Modern zu testen. 4CVine, BUGVine, JundVine, 5C Reanimator, Bridge from Below usw.

Zu dieser Zeit haben sich BUG und Jundvine als beste Varianten herauskristallisiert. Jund war explosiver wegen Faithless Looting, BUG Konstanter wegen Hedron Crab und Skaab Ruinator.

 

Du verzichtest komplett auf Vengevine und damit auf die größte Power des Decks: Schnell regenerierbarer Speed. Willst du Midrange spielen oder Aggro?

 

Warum also? Was macht dein Deck besser? Bist du Immun gegen Anger of the Gods? Besser gestellt gegen Rest in Peace?

 


Bearbeitet von Urathil, 19. April 2016 - 07:13.

Throw me to the wolves and I will return leading the pack.


#23 Headcrash59 Geschrieben 19. April 2016 - 09:11

Headcrash59

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 416 Beiträge

Weil es Spaß macht.

 

Ich muß nicht klarstellen warum ich diese Variante gegenüber anderen bevorzuge oder warum es im Meta gut aufgestellt ist.

 

Zu deinen Hatekarten:

 

a) Anger of the Gods

Nach einem Boardwipe komme ich schnell mit Stitchwing Skaab + 1-2 Prized Amalgam wieder ins Spiel zurück.

Der Skaab triggert zudem auch die Amalgams die ich an ihn selber verfüttere. Aus dem Sideboard antwort ich gegen UWR & Co. zudem oft mit Golgari Charm. Beantwortet Anger + Rest in Peace.

 

b) Rest in Peace

Wie alle Graveyard-basierten Decks habe auch ich enorme Probleme gegen die Karte.

Hier bin ich auf Karten wie Abrupt Decay, Sultai Charm und Golgari Charm angewiesen.

Das sollte aber keine Überraschung sein. Sollte ich keinen Zugriff auf meine Answers haben, spiele ich auch hierbei den Stack:

 

Lotleth Troll activate, discard Stitchwing Skaab, activate Skaab, discard x Bloodghast, anschliessend folgt Ghost Quarter auf mein Land, Landfall Trigger für den Ghast. Alternativ crack ich ein Fetchland. Das sind 8 Power auf dem Board und mindestens 1 Zug lang Druck auf dem Tisch. Ähnliche Ketten ergeben sich auch nach einem geknackten Relic of Progenitus.

 

Zudem muss man bedenken welche Decks RiP spielen:

1. UWR - das is per se ein gutes bis ausgeglichenes MU. Ich spiele Raven's Crime + Life from the Loam, welche das Deck schon gut treffen.

2. Wx Hatebears / Death 'n Taxes / Naya - Das sind alles mäßige bis schlechte MU's schon pre-Board. Ich bin gezwungen einiges an Removal zu boarden und bin danach nicht mehr in der Lage auf den vollen Dredge-Plan zu gehen. Dazu spielen die Decks zu viel Hate gepaart mit Druck auf dem Board.

 

Zudem handelt Sultai charm alle (!!!) direkten Hatekarten gegen mein Deck (Kalitas, Ooze, RiP, Relic, Cage,...) und bringt mich mit seinem 3. Modi auch mal gerne wieder komplett ins Spiel zurück. Die Manakosten sind zwar mit cmc3 und 3-farbig richtig gierig, ansonsten macht der Instant aber alles was das Deck sowieso machen möchte.

 

Siehe dazu auch den Primer.


Bearbeitet von Headcrash59, 19. April 2016 - 11:40.

Drogen sind nur der Einstieg


#24 Genu Geschrieben 19. April 2016 - 12:50

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 586 Beiträge

@Headcrash59:

 

Stitchwing Skaab ist durchaus eine gute Karte, aber nicht in dieser Situation. Um Druck aufs Board zu bringen, kommst du mit Lotleth Troll, Discard Gravecrawler, cast Gravecrawler, (Discard &) Trigger Prized Amalgam genausoweit und hast mehr Marken auf dem Troll, dessen Regeneration für alle Decks ohne Path to Exile ein Alptraum ist. (Den du in deinem Scenario sogar auf Boltproof hättest Discarten können).

 

Das Beste Argument für Stitchwing Skaab ist, dass er die Möglichkeit bietet aus dem Friedhof die Dredger, die du auf die Hand genommen hast, wieder in den Friedhof zu befördern um weiterhin Gas zu produzieren, was gerade in Midrange-Matches sehr Relevant ist. Stitchwing Skaab erfüllt die Niesche, die Cabal Therapy im Legacy LED Dredge erfüllt (wenn man sich selbst anzielt). Allerdings ist dieses Deck nicht anähernd so schnell darin, den Friedhof zu füllen, da einerseits die Enabler fehlen und du andererseits Mana investieren musst, um eine Board-Präsenz zu generieren.

Damit sind 2 Stitchwing Skaabs vollkommen ausreichend, denn du willst ihn nicht ziehen aber irgendwann vielleicht mal Ausgraben. Defensive spielt er auch nicht.

 

Dann ist da noch der Aspekt des Loam-Pakets: Dredge hat oft Probleme, weil man seinen Draw ersetzt und nicht genügend Länder findet, um alle Mana-hungrigen Fähigkeiten einzusetzen. Allerdings sind Slots an Raven's Crime Total verschwendet:

Dredge tötet Controll, einfach weil unser Vieh öfter zurückkommt als jedes Deck an Removal spielt, vor allem wenn du Bloodghast, Prized Amalgam und Stitchwind Skaab in der Liste hast, die nicht abhängig von einem resolvten Spell sind. Welche Karten sind denn gefährlich und setzen dich zurück: Anger of the Gods, Supreme Verdikt, Damnation, Wrath of God, Pyroclasm. Zieht dein Gegner eine davon, beschützt dich Raven's Crime nicht.

Relic of Progenitus, Rest in Peace? Die liegen schon lange, bevor die Engine ins laufen kommen kann.

 

Das Sinnvollere Loam-Paket sind Ghost Quarter - nicht im Land-Slot sondern im Spell-Slot, damit die Manabase nicht wackelig wird. Ghost Quarter helfen aber dabei, zu verhindern, dass ein nachgezogenes Anger of the Gods gecastet wird.

 

Dann zum Sideboard - Das Sideboard nur gegen Hate auszurüsten ist in Modern nicht Tragbar - während man in Legacy quasi 100% der Game1 gewinnt und nur der Hate allein bestimmt, wie Game2 ausgeht, ist das in Modern nicht der Fall.

Es gibt genügend Decks, die dich Racen können - Affinity, Burn, Infect - und zwar öfter als du Sie. Ohne Disruption für diese Decks sind die Siegchancen sogar gering, aber 2 Darkblast im Main ist definitiv nicht ausreichend.

 

Deine Liste hat unendlich viele schlechte Starthände, um in Turn 2 zu Dredgen bist du auf ein Raven's Crime target dich selbst oder eine Hedron Crab angewiesen, das ist viel zu Instabil. Hedron Crab ist ein schlechtes T1 play, weil Sie oft abgerüstet wird (In Modern Dredge zielt man nicht umsonst auf die Enabler) und deine Liste hat mit Ausnahme eines Gravecrawlers kein gutes Play um Hedron Crab in Turn 2 zu spielen (Um einen Landfall Trigger zu garantieren).

 

Diese Liste fängt in über 3/4 der Spiele erst in Turn 3 an ein Board zu generieren. Das wäre in Ordnung, wenn man zumindest zuverlässig Interagieren könnte, aber gegen die besagten großen 3 der Aggro Decks hat die Liste nichts zu bieten.

 

Du versuchst, einerseits die Volle Dredge-Engine (Bloodghast, Prized Amalgam, Gravecraweler), die das Spiel schnell beenden und Removal überladen möchte mit der Loam-Engine (Langsam, Grindy) zu kombinieren und verwässerst dabei beide Pläne. Auch ist Bloodghast aufgrund der Cast-Anforderungen historisch einer der schwächsten Enabler.

Wenn man -2x Raven's Crime, -2x Life from the Loam, -2x Stitchwing Skaab und -2x Blooghast aus deiner Liste streichst und dafür 4x Birds of Paradise und 4x Vengevine aufnimmst, öffnen sich schon wesentlich mehr Möglichkeiten - T2 Prized Amalgam casten noch die schlechteste, bishin zu T1 Birds, T2 Lotleth Troll Discard Amalgam, Vengevine, Gravecrawler, cast Gravecrawler Trigger Amalgam & Vengevine. Das Haste der Vengevine ist ebenfalls eine enorme Hifle, um die großen 3 Aggro Decks zu racen.

 

Wenn man sogar noch einen Schritt weitergeht und 2x Stinkweed Imp und 1x Golgari Grave Troll kürzt, lassen sich noch Tracker's Instinct, Grisly Salvage oder Satyr Wayfinder unterbringen (welche nicht darauf angewiesen sind, in den ersten Turns im Friedhof zu landen) um die konstanz bis Turn 3 zu erhöhen.

 

Ehrlich gesagt ist das Stärkste, was BUG zu bieten hat, Abrupt Decay, Spell Pierce, Invasive Surgery zu casten, die man sich mit Dredgern oft in den Friedhof müllt, wo sie verloren sind. Sideboard / Interaktions Karten die im Friedhof landen und nicht gecastet werden können, bringen nunmal nicht viel.

 

Wenn du unbedingt GGT und Imp spielen willst, ist die Liste von Tom der solidere Ansatz, dort würde ich Nim Devourer empfehlen (als Ichorid-Ersatz) über dem Demon of Death's Gate und dem Viscera Seer, 2 Mana sollte man eh bereits treffen. Diese Liste hat den Vorteil, dass sie beinahe vollständig aus dem Grave arbeitet und mögliche Interaktionen minimiert.

 

 

 

 


Bearbeitet von Genuluth, 19. April 2016 - 14:01.

"Death's Shadow has opened up a new archetype in Modern, one that I find truly enjoyable to play, as you are functionally playing Legacy against your opponent."
                                                                                                                                                                                                                                      - Michael Majors


#25 Headcrash59 Geschrieben 19. April 2016 - 13:39

Headcrash59

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 416 Beiträge

@Headcrash59:
 
Stitchwing Skaab ist durchaus eine gute Karte, aber nicht in dieser Situation. Um Druck aufs Board zu bringen, kommst du mit Lotleth Troll, Discard Gravecrawler, cast Gravecrawler, (Discard &) Trigger Prized Amalgam genausoweit und hast mehr Marken auf dem Troll, dessen Regeneration für alle Decks ohne Path to Exile ein Alptraum ist. (Den du in deinem Scenario sogar auf Boltproof hättest Discarten können).

Der Punkt geht an dich, der Skaab hat bessere Einsatzszenarien.
 

Das Beste Argument für Stitchwing Skaab ist, dass er die Möglichkeit bietet aus dem Friedhof die Dredger, die du auf die Hand genommen hast, wieder in den Friedhof zu befördern um weiterhin Gas zu produzieren, was gerade in Midrange-Matches sehr Relevant ist. Stitchwing Skaab erfüllt die Niesche, die Cabal Therapy im Legacy LED Dredge erfüllt (wenn man sich selbst anzielt). Allerdings ist dieses Deck nicht anähernd so schnell darin, den Friedhof zu füllen, da einerseits die Enabler fehlen und du andererseits Mana investieren musst, um eine Board-Präsenz zu generieren.
Damit sind 2 Stitchwing Skaabs vollkommen ausreichend, denn du willst ihn nicht ziehen aber irgendwann vielleicht mal Ausgraben. Defensive spielt er auch nicht.

Zu einigen Zeiten ist der Skaab als 3-of recht klobig, wenn er aber etwas macht, dann ziemlich gut.
Zudem bevorzuge ich ein zusätzliches Discard-Outlet, dass ich mit Instant Speed direkt aus dem Grave casten kann.
 

Dann ist da noch der Aspekt des Loam-Pakets: Dredge hat oft Probleme, weil man seinen Draw ersetzt und nicht genügend Länder findet, um alle Mana-hungrigen Fähigkeiten einzusetzen. Allerdings sind Slots an Raven's Crime Total verschwendet:
Dredge tötet Controll, einfach weil unser Vieh öfter zurückkommt als jedes Deck an Removal spielt, vor allem wenn du Bloodghast, Prized Amalgam und Stitchwind Skaab in der Liste hast, die nicht abhängig von einem resolvten Spell sind. Welche Karten sind denn gefährlich und setzen dich zurück: Anger of the Gods, Supreme Verdikt, Damnation, Wrath of God, Pyroclasm. Zieht dein Gegner eine davon, beschützt dich Raven's Crime nicht.
Relic of Progenitus, Rest in Peace? Die liegen schon lange, bevor die Engine ins laufen kommen kann.

Crime strippt schlicht die Hand - was gegen Kontrolle per se erstmal gut ist.
Auch Combo sieht es oft ungern wenn man die Hand rippt - insoweit hat die Karte hier auch seine Vorzüge.

Relic und RiP werden auch mal nachgezogen. Nicht jeder hat seine 2-of Hatekarten gleich im Opener oder mullt auf genau diese.
Zudem kann man die beiden ja auch mit Decay & Co. handeln. Ob mein gegenüber dann noch ein Hate-Piece nachzieht steht auf einem anderen Blatt.
 

Das Sinnvollere Loam-Paket sind Ghost Quarter - nicht im Land-Slot sondern im Spell-Slot, damit die Manabase nicht wackelig wird. Ghost Quarter helfen aber dabei, zu verhindern, dass ein nachgezogenes Anger of the Gods gecastet wird.

Darüber bin ich mir im Klaren. Ob und inwieweit ich das Loam-Package ausbaue oder beschneide werden die weiteren Tests noch ergeben.
 

Dann zum Sideboard - Das Sideboard nur gegen Hate auszurüsten ist in Modern nicht Tragbar - während man in Legacy quasi 100% der Game1 gewinnt und nur der Hate allein bestimmt, wie Game2 ausgeht, ist das in Modern nicht der Fall.
Es gibt genügend Decks, die dich Racen können - Affinity, Burn, Infect - und zwar öfter als du Sie. Ohne Disruption für diese Decks sind die Siegchancen sogar gering, aber 2 Darkblast im Main ist definitiv nicht ausreichend.

Ich spiele nicht ausschließlich Anti-Hate im Sideboard. Die Auflistung weiter oben sagt ja nichts über Anzahl und die konkrete Auswahl an Karten aus.
Es dient lediglich als Orientierung und Auflistung einer Vielzahl spielbarer Optionen.
 

Deine Liste hat unendlich viele schlechte Starthände, um in Turn 2 zu Dredgen bist du auf ein Raven's Crime target dich selbst oder eine Hedron Crab angewiesen, das ist viel zu Instabil. Hedron Crab ist ein schlechtes T1 play, weil Sie oft abgerüstet wird (In Modern Dredge zielt man nicht umsonst auf die Enabler) und deine Liste hat mit Ausnahme eines Gravecrawlers kein gutes Play um Hedron Crab in Turn 2 zu spielen (Um einen Landfall Trigger zu garantieren).

3 Dream Twist, 4 Thought Scour und 2 Raven's Crime teste ich momentan.
Zudem ist Gravecrawler ein weiterer legitimer 1-Drop.

Hedron Crab spiele ich aus deinen genannten Gründen nicht.
Für eine handvoll Matches habe ich die Krabbe getestet und wieder verworfen.
 

Diese Liste fängt in über 3/4 der Spiele erst in Turn 3 an ein Board zu generieren. Das wäre in Ordnung, wenn man zumindest zuverlässig Interagieren könnte, aber gegen die besagten großen 3 der Aggro Decks hat die Liste nichts zu bieten.

Das Deck ist teils recht langsam, deine aufgezählten Schwächen sind mir aber durchaus bewusst und spiegeln sich auch im Sideboard wieder.
Darkblast als 2-of im Main hilft gegen Robots und Infect, ansonsten muss man auch fragen wie gut andere Dredge-Decks gegen Burn & Co. aufgestellt sind.
Auch Dredgevine und Assault Loam können gegen die Nut-Draws der o.g. Decks nicht allzu viel ausrichten.
 

Du versuchst, einerseits die Volle Dredge-Engine (Bloodghast, Prized Amalgam, Gravecraweler), die das Spiel schnell beenden und Removal überladen möchte mit der Loam-Engine (Langsam, Grindy) zu kombinieren und verwässerst dabei beide Pläne. Auch ist Bloodghast aufgrund der Cast-Anforderungen historisch einer der schwächsten Enabler.
Wenn man -2x Raven's Crime, -2x Life from the Loam, -2x Stitchwing Skaab und -2x Blooghast aus deiner Liste streichst und dafür 4x Birds of Paradise und 4x Vengevine aufnimmst, öffnen sich schon wesentlich mehr Möglichkeiten - T2 Prized Amalgam casten noch die schlechteste, bishin zu T1 Birds, T2 Lotleth Troll Discard Amalgam, Vengevine, Gravecrawler, cast Gravecrawler Trigger Amalgam & Vengevine. Das Haste der Vengevine ist ebenfalls eine enorme Hifle, um die großen 3 Aggro Decks zu racen.

Richtig erfasst, das Deck versucht eine Loam- mit der Vengevine-Shell zu "verwässern".
Das Ergebnis wird sein...ungewiss, nach meinem Verständnis.
Den Versuch ist es mMn dennoch wert.
 

Wenn man sogar noch einen Schritt weitergeht und 2x Stinkweed Imp und 1x Golgari Grave Troll kürzt, lassen sich noch Tracker's Instinct, Grisly Salvage oder Satyr Wayfinder unterbringen (welche nicht darauf angewiesen sind, in den ersten Turns im Friedhof zu landen) um die konsistenz bis Turn 3 zu erhöhen.
Ehrlich gesagt ist das Stärkste, was BUG zu bieten hat, Abrupt Decay, Spell Pierce, Invasive Surgery zu casten, die man sich mit Dredgern oft in den Friedhof müllt, wo sie verloren sind. Sideboard / Interaktions Karten die im Friedhof landen und nicht gecastet werden können, bringen nunmal nicht viel.

Da muss ich einhacken.
Das Problem, dass gute Karten in das Grave gedregt werden haben andere Dredge-Decks genauso.

Ich hoffe ich konnte einige meiner Denkansätze verdeutlichen und Missverständnisse aufklären.

Bearbeitet von Headcrash59, 19. April 2016 - 13:45.

Drogen sind nur der Einstieg


#26 DSD-Steve Geschrieben 19. April 2016 - 19:14

DSD-Steve

    Modernuser 2014

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.360 Beiträge

Da es in dem Thread leider ein paar Doppelposts gab hier noch einmal ein Hinweis auf unsere Regeln: "Aufeinanderfolgende Beiträge eines einzelnen Benutzers („Doppelposts“) sind nur dann erlaubt, wenn seit dem letzten Beitrag mindestens drei Tage vergangen sind und der neue Beitrag kein Spam ist. "

 

An diese Regel bitte halten und einfach den Edit-Button nutzen. :)

 

mfg Steve, DSD-Steve


Eingefügtes Bild


#27 Urathil Geschrieben 20. April 2016 - 08:30

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.067 Beiträge

Weil es Spaß macht.

 

Ich muß nicht klarstellen warum ich diese Variante gegenüber anderen bevorzuge oder warum es im Meta gut aufgestellt ist.

 

In diesem Forum willst du Menschen davon überzeugen über deine Gedanken und Ideen zu diskutieren und dir dabei zu helfen das Deck zu verbessern. Du musst natürlich gar nichts und mein Post kam vlt schärfer rüber als er sollte. Dennoch Frage ich (und warscheinlich andere) mich immernoch wieso du glaubst besser als klassische Listen aufgestellt zu sein? Warum sollte ich das Deck pilotieren oder dir helfen es zu verbessern, wenn ich doch einfach Dredgevine spielen kann?

 

Sultaicharm sehe ich als problematisch. Ja es macht so ziemlich alles was das Deck will: Removal (Falls notwendig), Draw, Hate beseitigen. Aber 3 verschiedene Farben + 3 Mana ist... hart. Da mich persönlich Affinity als Gegner und diverse Entchantments generft haben, habe ich folgende Karte im SB als 3of für mich entdeckt: Natural State. Die Einschränkung ist beinahe irrelevant für mich, aber ich spiele auch Dredgevine, wo ich Turn 4 gewinnen will.


Throw me to the wolves and I will return leading the pack.


#28 Headcrash59 Geschrieben 20. April 2016 - 12:17

Headcrash59

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 416 Beiträge

Ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen ob Dredge in BUG-Farben besser ist wie die anderen Optionen.

 

Tatsächlich handelt es sich um ein auslooten, ob die neuen Karten aus SOI das Deck tatsächlich spielbar machen.

Für mein Verständnis ist das auch der Grund aus dem der Primer in die Kategorie "Modern - Neue Kreationen" fällt.

 

Die Gründe um das Deck zu spielen lauten für mich Thought Scour, Stitchwing Skaab und Prized Amalgam.


Bearbeitet von Headcrash59, 20. April 2016 - 12:18.

Drogen sind nur der Einstieg


#29 Urathil Geschrieben 20. April 2016 - 12:53

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.067 Beiträge

Der Skaab würde imho gut in ein Deck mit Bridge from Below passen, aber das ist leider noch nicht spielbar in Modern.

 

Prized Amalgam kann man testen, aber es kommt getappt, hat eine 3 hinten und hat kein Haste (was durch das ETB tapped sowieso negiert). Ja, es ist leichter PA mit Cravecrawler oder dem Skaab ins Spiel zu cheaten, aber in dem Moment macht es nicht viel, aber der Slot der dadurch belegt wird ist der der Vengevine, die imho um Welten besser ist.

 

Thought Scour < Faithless Looting btw. Der ware Grund BUG zu spielen war Hedron Crab+Thought Scour, einfach weil mehr one drops den Deckplan unterstützen als die Jund Variante. Mittlerweile gibt es den Common Vampir, der Discard + Draw macht und damit Turn 1 Dredge ermöglicht. Somit sehe ich die Jund Variante mittlerweile als stabiler an.


Throw me to the wolves and I will return leading the pack.


#30 Headcrash59 Geschrieben 20. April 2016 - 13:51

Headcrash59

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 416 Beiträge

Das kann durchaus alles richtig sein, ist aber noch immer kein Grund die BUG Variante gleich komplett zu verwerfen.

 

Über Karten wie bspw. Magus of the Bazaar, Merfolk Looter, Fatestitcher und Jace, Vryn's Prodigy kann man ebenso seitenweise diskutieren und noch mehr Playtesting betreiben.


Bearbeitet von Headcrash59, 20. April 2016 - 13:52.

Drogen sind nur der Einstieg


#31 Urathil Geschrieben 20. April 2016 - 14:40

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.067 Beiträge

Das kann durchaus alles richtig sein, ist aber noch immer kein Grund die BUG Variante gleich komplett zu verwerfen.

 

Über Karten wie bspw. Magus of the Bazaar, Merfolk Looter, Fatestitcher und Jace, Vryn's Prodigy kann man ebenso seitenweise diskutieren und noch mehr Playtesting betreiben.

 

Ich will die BUG Variante nicht verwerfen, sondern ein Statment wieso du genannte Karten wie Vengevine eben nicht spielst. Was macht es für einen Sinn hier zu diskutieren wenn der TE nicht auf Vorschläge und Kritik eingeht?

 

Von den genannten Karten würde ich keine spielen, da sie zu teuer sind für das was sie können. Ja 2 Mana finde ich zu teuer für einen Looting-Effekt auf einem Tier, dass kein Haste hat. Du timewalkst dich selber wenn das Removal kommt.


Throw me to the wolves and I will return leading the pack.


#32 Tom Egatherion Geschrieben 20. April 2016 - 15:04

Tom Egatherion

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 669 Beiträge

Na, den Fatestitcher kann man in einer aggressiven Strategie mit Gravecrawlern natürlich schon spielen. So als "Notfall-Zombie", um eben jenen Zombie zu enablen, was allerdings meiner Ansicht nach wieder nach Vengevines schreien würde. ;)


Mein MKM-Stuff

150px-Golgari_Logo.png?version=ad15ba00b

„That is not dead which can eternal lie...Yet with strange aeons even death may die.“

Vintage, Legacy, Modern, EDH, whatever: My Deckbuilding usually starts with Golgari Grave-Troll.


#33 Headcrash59 Geschrieben 20. April 2016 - 19:19

Headcrash59

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 416 Beiträge

 

 

Ich will die BUG Variante nicht verwerfen, sondern ein Statment wieso du genannte Karten wie Vengevine eben nicht spielst. Was macht es für einen Sinn hier zu diskutieren wenn der TE nicht auf Vorschläge und Kritik eingeht?

 

Von den genannten Karten würde ich keine spielen, da sie zu teuer sind für das was sie können. Ja 2 Mana finde ich zu teuer für einen Looting-Effekt auf einem Tier, dass kein Haste hat. Du timewalkst dich selber wenn das Removal kommt.

Ok,

 

 

das liegt daran, dass ich mehr Anhänger von Life from the Loam bin, denn von Vengevine.

 

Die Seite mtgcanada hat im vergangenen Jahr mehre Dredge-Artikel veröffentlicht, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

 

http://www.mtgcanada...tai-dredgevine/
http://www.mtgcanada...dredge-control/

 

Der eine beschäftigt sich mit einem BUG dredge Control, der andere mit BUG Dredgevine.
Vengevine wird hier mit Glimpse the Unthinkable gespielt, das entspricht dem vollen "Mill-Plan".

 

Pascal Maynard hat sich mit einem sog. "Craterhoof Dredge" Deck beschäftigt, mit dem ich auch liebäugel:
http://www.mtgcanada...t-the-pro-tour/

 

Desweiteren findet man noch Zombie Loam nach Raphael Levy auf mtgcanada.com als weitere Inspiration.


Bearbeitet von hagebutte, 22. April 2016 - 08:12.
Doppelpost zusammengefügt, 3 Tagesregel beachten bitte!

Drogen sind nur der Einstieg


#34 hagebutte Geschrieben 22. April 2016 - 09:06

hagebutte

    Chatkiller

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.735 Beiträge

Ich muss gestehen, als ich die Prints entdeckte von Stitchwing Skaab und Prized Amalgam habe ich mir auch gedacht, dass man damit was anstellen können sollte. Nur was ich mich frage, ist eine reine Dredgeengine hier die Richtige?

Reicht es denn evtl. nicht einfach Thought Scour, Life from the Loam und sowas wie Tracker's Instincts/Grisly Salvage zu spielen?

 

Ich meine in BUG kann man ja auch durchaus auch ein paar Controlelemente integrieren, seien sie dann auch nur im SB. Prinzipiell stimme ich aber auch zu, dass das Deck Vengevine spielen muss, gerade wenn ich dann doch einiges brauche, was ich abwerfen kann. Problem hier ist aber, wir haben gar nicht so viel billiges Zeug um die "Schweine" zu enablen, tatsächlich gefällt mir hier der Fatestitcher-Gedanke, aber auch die Hedron Crab finde ich da in der Kurve sehr passend. Man sollte einfach schauen, dass man das Deck dann auch ein bisschen auskurvt, denn immer wird es nicht so laufen, wie man das gerne hätte. In diesem Zuge könnte mal vielleicht auch über Bloodsoaked Champion nachdenken, denn zusammen mit Crawler machen die auch früh mal viel Druck.

 

Hoffentlich versteht ihr was ich meine, ich denke, dass es auch in eine weniger Dredgelastige Variante gehen kann (also nur Loam) und wie denkt ihr über Geralf's Masterpiece am Ende der Kurve so als 1-2 Off?

 

Grüßle


https://www.facebook.com/mtgkl32 | Magic in und um Kaiserslautern


Eingefügtes Bild


#35 Headcrash59 Geschrieben 22. April 2016 - 09:14

Headcrash59

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 416 Beiträge

@hagebutte
 
Eine reine Zombie-Shell ist durchaus möglich.
Stitcher und Rotting Rats passen ebenso.


Bearbeitet von hagebutte, 22. April 2016 - 09:25.
Fullquote von direkt drüber bitte sein lassen :)

Drogen sind nur der Einstieg


#36 Stabiloblau Geschrieben 22. April 2016 - 11:00

Stabiloblau

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 120 Beiträge
Das Problem mit demVengevine ist, dass er ziemlich viel Setup braucht und die ganzen Return Kreaturen bis auf Gravecrawler triggern die Vengevines gar nicht. Ich weiß nicht genau ob das reicht, um sie konstant und häufiger als ein Mal zu triggern.
Auf der anderen Seite sehe ich jetzt auch eine Hybrid Shell noch nicht so ganz. Wie einige schon gesagt haben verwässert man beide Pläne und macht dann irgendwie keinen gut. GQ und Loam hört sich im ersten Moment besser an als es dann in Wirklichkeit ist und auch Raven's Crime + Loam ist nicht mehr so stark, wenn das UWx und URx MU bei gefühlten 90% preboard liegt. Das können aber natürlich valide Sideboard Optionen sein. Die Liste, die ich mit einem Freund zusammengebastelt habe ist 4-colour mit Blau als Hauptfarbe und dem Rest eigentlich als Splash.



Das Deck schafft es erstaunlich konstant Turn 3/4 durchzudrehen. Als Enabler werden die Krabbe und Looting im 1-Mana Slot, Glimpse the Unthinkable im 2-Mana Slot und Ideas Unbound als Breakthrough Effekt gespielt. Mit 10 Dredgern hittet man auch konstant weitere Dredger.
Die Beater werden alle als 4-of gespielt, um somit möglichst viel auf dem Board zu haben. Wie ich schon geschrieben habe ist der Skaab mit 3/1 zwar leicht zu removen, aber dennoch schlägt er selbst gut und bringt am besten in der gegnerischen second Main Phase dann auch noch die Amalgams mit. Eigentlich müsste man auch irgendwo noch das Masterpiece als 1-of spielen. Der Drownyard Temple ist dazu da, die Bloodghasts mit Instant Speed zu triggern um auch so end of turn viel Power auf den Tisch zu bekommen.
Life from the Loam darf auch hier nicht fehlen. Ersteinmal ist es ein weiterer Dredger, der aber sicherstellt, dass wir sowohl unsere Bloodghasts, als auch Skaabs zuverlässig triggern können. Außerdem kann man so auch konstant 3 Länder bekommen, falls man doch mal das Looting flashbacked.
Die Manabase ist bis jetzt noch ein wenig zusammen geworfen, ist in den tests aber auch noch nicht wahnsinnig negativ aufgefallen. Man will früh eigentlich auf Rot und Grün fetchen, um Looting und Loam aufjedenfall casten zu können. Manchmal braucht man aber auch schwarz für Glimpse the Unthinkable.

Jetzt stellt sich aber auch die Frage, wie gut z.B. Glimpse ist. Reicht es aus Turn 2 einen (hoffentlich) sicken dredge vorzubereiten ? Spiele mit dem Gedanken da dann Dream Twist für zu spielen, weil er Turn 1 und 2 Karten in den Grave schaufelt und man so theoretisch früher anfangen kann. Wenn man jetzt Glimpse in Frage stellt, dann müsste man das auch beiGrisly Salvage und Tracker's Instincts. In einer Shell ohne Vengevine sind diese nämlich deutlich schlechter.

Das Sideboard ist auch noch nicht fertig. Die Idee dahinter ist aber 6 Discard Spells zu haben gegen meist weniger hate in Form von Relic/RiP/Anger. Ich weiß, dass man das Relic nicht unbedingt bekommt, aber ab und an wird das wohl auch passieren.
Dann hat man dazu noch 4 Darkblast, die dann Affinity und Infect ordentlich nerven. Auch Elfen haben mit den Darkblasts Probleme. Das könnte dann durchaus reichen, um dann einfach schneller das größere Board aufzubauen. Gnaw to the Bone ist wahrscheinlich zu schlecht, weil sich der Brun Spieler einfach das Skullcrack offen lässt. Da wird man nochmal schauen müssen.

#37 Headcrash59 Geschrieben 24. April 2016 - 18:05

Headcrash59

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 416 Beiträge

 

 

...

 

 

Danke erstmal für den konstruktiven Beitrag.

 

Im Mill-Gedanken sehe ich inzwischen die große Stärke Blau über Rot zu spielen.
Ich beginne diese Woche mit den ersten Matches mit 4 Thought Scour und 4 Dream Twist, welche ich als T1 Play als verhältnismäßig stark einschätze.

 

Zudem setze ich die Dredge-Karten anders zusammen:
Grundsätzlich ziele ich auf 12 Dredger ab (statistisch betrachtet ist jede 5. Karte in meinem Deck ein Dredger), sodass ich mit einem T1 Mill entweder einen Dredger auf der Hand oder im Grave habe.
Zudem beschneide ich den Life from the Loam weiter. Die Zusammensetzung lautet dann wie folgt:

Deck

Auch die Ghost Quarter fallen beide raus, stattdessen spiele ich ein 1-of Drownyard Temple.
Das macht dann 20 Länder.

 

Vengevine...da teile ich absolut deine Meinung.
Mit FAithless Looting gelingt eine T3 Doppel-Creature-Cast wesentlich besser wie mit einer blanken Mill-Strategie.

 

Auch Raven's Crime versetze ich vollständig. Entweder der Loam- oder der Aggro-Plan und hier macht es mit 20 Ländern und 2 Loam nicht mehr viel Sinn.
Das 3-of Darkblast zielt natürlich auf Robots und Infect, die ansonsten pre-Board zu schlecht sind.
Um das Burn-MU (und Snap-Bolt Decks wie Delver oder auch UWR) zu addressieren werde ich 2 Gnaw to the Bone spielen.
Die bisherigen Testspiele ergaben, dass ich mit Bolt+X in enorme Bedrängnis gerate.

 

Die bleibende Frage ist, was ich nun Maindeck gegen Combo spiele?

 

Auch mit diesem Setup stellt sich nicht der gewünschte Erfolg ein.
Insbesondere das Dream Twist hat kaum Mehrwert - Mill 3 bringt seltenst die gewünschten Karten zum Vorschein.

 

Glimpse the Unthinkable scheint da wirklich the way to go zu sein.
Die Karte liegt bei fast 20€ O.o

 

Zudem gibt es einen neuen Artikel auf mtgcanada.com über Dredge:
http://www.mtgcanada...edge-in-modern/

 

Die Narcomoeba triggert ebenso den Prized Amalgam, was mir bis dato vollkommen entgangen ist.


Bearbeitet von Der Schneider, 25. April 2016 - 21:58.
Doppelpost verbunden

Drogen sind nur der Einstieg


#38 Stabiloblau Geschrieben 17. Mai 2016 - 09:16

Stabiloblau

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 120 Beiträge
Nach einer kurzen Pause und Phase des Testens, melde ich mich auch mal wieder. Ich hoffe, dass ihr noch nicht aufgegeben habt, das Deck zu testen und weiterzuentwickeln, denn Potenzial ist definitiv vorhanden. Selbst Paul Cheon hat gestern Dredge getestet und ist in der ersten League gleich 5-0 (10-1) gegangen. Es ist verrückt wie dieses Deck extrem explosiv starten kann und so auch Gravehate umspielt. In dem einen Game spielt der Gegner Turn 1 Land into Relic und gibt Turn 2 auf, weil 10 Power aufs Board gekommen sind. Natürlich ist das der Traumstart, beeindruckend ist es trotzdem.

Ich habe eine andere Liste als die von mir vorgestellte Liste gespielt, vor allem weil ich nicht wirklich bereit bin 60€ für das Playset Glimpse auszugeben. Meine sah wie folgt aus:



Damit bin ich 4-1 bei unserem wöchentlichen Modern Turnier gegangen und bin 2. geworden. Zu meinem Glück hatte ich viele Control Matchups, die doch deutlich positiv sind, zumindest Preboard. Erwähnenswert ist wohl wie ich meistens gegen Hate gewonnen habe.
In dem einen Spiel gegen Grixis Control hatte er eine 1 Land Hand mit Leyline, die dann Turn 2 von einem Ray gehandelt wird und so kann ich dann gemütlich gewinnen. Ähnlich war es gegen Tron. Er hält eine äußerst schlechte Hand, aber mit Relic, was auch wieder sofort mit Grudge gehandelt wird. Die meisten Leute machen den Fehler und denken, dass einmal Gravehate reicht. So halten sie dann meistens richtig schlechte Hände.
Gespielt habe ich gegen Jeskai Delver, Jeskai Nahiri, Grixis Control, Blue Tron und RG Tron. Verloren habe ich nur gegen Blue Tron. Da mochte mich mein Deck einfach nicht und konnte ihm relativ wenig entgegensetzen. Eigentlich sollte das Tron MU ganz gut sein, vor allem wenn sie keine Relics im Main haben. Meistens ist man einfach zu schnell, sodass die Wurmcoil Engine und Ugin doch zu langsam sind.

Ich habe kleine Veränderungen vorgenommen, da mir doch einige Karten nicht gefallen haben. Die Goblin Lore sind wieder rausgeflogen, weil sie meistens echt zu schlecht waren. Häufig konnte ich nicht den vollen Dredge gewähren und so war es dann echt einfach nur mäßig. Außerdem sind die Infestations geflogen. Sie waren nicht schlecht und haben mir ein Game gegen Thing in the Ice gerettet, aber wirklich überzeugend dann leider auch nicht. Ich bin in keinem Spiel dazugekommen den Plan B Loam + Infestation zu machen. Dafür sind dann Tormenting Voice im Playset reingekommen und ein Golgari Thug. Die Tormenting Voice erlauben einfach konstanter zu Dredgen, dafür nicht so stark. Der Thug ist einfach ein weiterer Dredger der unter Umständen auch mal ne Moebe wieder aufs Deck packen kann. Der Phantasmagorian wird wohl einfach ein zweiter Stitchwing Skaab. Auch Rally the Peasents hat mich nicht überzeugt. Natürlich hatte ich jetzt auch kein MU, in dem ich unbedingt racen musste. Kann mir aber vorstellen Gnaw to the Bone und Rally zu tauschen, um gegen Burn schon Main eine Antwort zu haben.
Was denkt ihr zur Manabase ? Ich besitze leider weder Blackcleave Cliffs noch Copperline Gorge. Aber Eine Fetch/Shock Base kann immerhin einen Bloodghast eot bringen.

Bin bis jetzt sehr zufrieden und es macht wahnsinnig Spaß, vor allem weil es sich ein wenig wie Legacy Dredge anfühlt!

Bearbeitet von Stabiloblau, 17. Mai 2016 - 10:52.


#39 Headcrash59 Geschrieben 17. Mai 2016 - 12:42

Headcrash59

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 416 Beiträge

Jepp,

 

ich bastel auch noch am Deck, muss aber zugeben dass der Mill-Plan auch keine nennenswerte Besserung bringt.

Spielt man die Hedron Crab wird sie entweder geboltet, falls nicht millt man in manchen Spielen nur 6 Karten (bei 20 Ländern im Maindeck) und zudem findet man nicht allzu häufig einen Dredger von oben :(

 

Es sind in den vergangenen Wochen mehrere All-In-Dredge Builds aufgetaucht (siehe dazu auch den aktualisierten Primer), die aber einen deutlich aggressiveren Plan verfolgen. Bis jetzt sehe ich da erstmal kein auskommen.

 

z.Z. teste ich noch verschiedene andere Builds, die mir allesamt nicht zusagen. Der aussichtsreichste Plan für meine Deckidee scheint ein UBg Zombie Deck zu sein, welches Dredge nur als "Zweitplan" implementiert.


Drogen sind nur der Einstieg


#40 hume86 Geschrieben 18. Mai 2016 - 17:33

hume86

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge

 Selbst Paul Cheon hat gestern Dredge getestet und ist in der ersten League gleich 5-0 (10-1) gegangen. 

Hast du einen Link zu Cheon's Liste oder ein Video vom Gameplay?


Bearbeitet von hume86, 18. Mai 2016 - 21:32.

Landscape.png






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Dredge, Stitchwing Skaab, Blooghast, Golgari-Grave Troll, stinkweed Imp, Life from the Loam

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.