Zum Inhalt wechseln


Foto

Soldier Stompy

Soldier Stompy Chalice Thalia Aggro Beatdown

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#1 MD.Ghost Geschrieben 05. Juli 2016 - 12:35

MD.Ghost

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 683 Beiträge

Hallo Freunde tapferer Soldaten! Oft werden die mutigen Männer & Frauen nicht genug beachtet, dabei gibt es sie quer in allen Völkern und doch stehen sie im Schatten von Rittern, Engeln, ja sogar Mönchen oder gehen am Ende im unbedeutenden Tribal Mix aus Elfen, Merfolk, Zombies oder Merfolk unter. Doch schon immer wurden Kämpfe auf dem Rücken der einfachen Soldaten ausgetragen. Meist ohne Namen, Ruhm und sonstiger Aufmerksamkeit, stechen Soldaten im Magic vor allem Dank einem Namen hervor: Thalia! Die tapfere Kämpferin auf Innistrad hat seit ihrem Kartendruck ihren festen Status im Legacy erhalten. Gemeinhin als weiterer "Hatebear" im Death&Taxes zu finden, treibt sie dort ihr Unwesen und ärgert all die gierigen Sprücheklopfer.

 

Doch was wäre, wenn man die Dame tatsächlich dazu befähigt eine Streitmacht nicht weniger tapferer Soldaten anzuführen? Nicht nur um Zauberer in die Schranken zu weisen, sondern vorallem auch um den Schlagabtausch auf dem Schlachtfeld zu suchen!

 

Das Deck dazu gibt es bereits: Soldier Stompy!

 

Der Decktyp findet sich jedoch in der absoluten Nische der Liebhaber Decks von Exoten und ist sogar seltener als High Tide, Goblins oder Decks wie White Staxx. Lange Zeit war das Deck mit der Karte Suppression Field verbunden, schlicht weil den Soldaten Interaktionselemente (wie etwa DnT) fehlten und man als Monoweißer Haufen via Chrome Mox trotzdem über starke Spieleröffner (Chalice/Thalia/SField) verfügen wollte. Ein paar Ideen bzw. Entwicklungen kann man bei uns im Forum nachlesen oder in engl. Sprachausgabe u.a. hier verfolgen.

 

Da es Sets über Sets schlicht keinen brauchbaren Nachschub für die Soldaten gab (im Endeffekt ist Thalia, Guardian of Thraben die letzte relevante Karte gewesen) hat sich auch keiner groß an den Haufen gewagt. Mittlerweile sind Chalice of the Void Stompy-Decks jedoch äußerst modern und haben spätestens dank Eldrazi einen festen Platz im Meta gefunden.

 

Warum schreibe ich jetzt eigentlich diesen Beitrag? Schlicht weil mit dem finale des 2. Innistrad Block auch eine "gereifte" Thalia erscheint:

Thalia, Heretic Cathar

 

Diesmal hat es die Soldatin nicht einfach nur auf "non creature Spells" abgesehen, sondern greift den Kreaturen-Aufbau des Gegners an und setzt zu dem gemeinerweise dazu direkt an der Manabasis an. In einem Format wie Legacy, dass von Fetchländern, Duals und Utility-Ländern wie Wastelands getragen wird und ganze Archetypen ohne Basic-Länder auskommen, ist der Effekt durchaus fatal. Insbesondere da man die neue Inkarnation von Thalia auch mit der Vorgängerin auf dem Feld kombinieren kann. Dank Wizards haben wir es auch immernoch mit einer Soldatin zu tun, was liegt also näher als uns das Nischen Deck nochmal genauer anzuschauen.

 

Ich bin fest davon überzeugt, dass Thalia 2.0 im bekannten Death & Taxes einen Platz findet. Dort unterstützt sie nocheinmal den Manadenial Plan des Decks und hindert den Gegner an der Spielentwicklung. Dafür ist der Neudruck mit Manakosten von {2} {W} aber auch erst später auf dem Feld zu finden und erreicht nicht ganz das Potential. Was liegt also näher, als die Karte (neben White-Eldrazi und anderen Experiementen) nicht einfach direkt in die vorhandenen Tribal-Shell einzufügen: Cavern auf Soldaten! :D Der Effekt ist schließlich Turn 1-2 (Sollands/Mox) nochmal deutlich fieser und schließlich spielen wir in einem Format wo es vor gemeinen Dingen nur so wimmelt und sich viele Spieler nicht ohne Force of Will Schutz vor den Gegner trauen.

 

-------------

 

Neue Idee samt Deckliste ohne Suppression Field

 

 

Das schaut aber komisch. Haufen! :P

 

Gehts noch genauer? Klar!

 

Kreaturen:

 

Thalia x8, die Dame ist Programm und das Deck könnte auch "Thalia-Haufen" heißen, aber das können in Zukunft vielleicht die DnT Spieler unter euch benutzen. Thalia(s) kommen als Hate und Beater daher, First Strike ist gemeinhin keine schlechte Fähigkeit für den Kampf, insbesondere da im Legacy eine Menge Kleinvieh rumläuft. Was macht die Thalia(s) hier nocht etwas besser als im DnT? Cavern auf Soldier deckt das ganze Maindeck ab und bedeutet damit uncounterbarer Truppennachschub. Interessant wird es aber, via Chrome Mox auch im ersten Spielzug schon Thalia(s) legen zu können. Das Artefakt dient dann auch dazu, direkt überflüssige Kopien (wer braucht schon Brainstorm) gewinnbringend zu verwerten. Als weiteren Vorteil haben wir dann noch die Tribal Synergie aus Enlistment Officer, Captain of the Watch, (Preeminent Captain) und im Zweifel noch diversen anderen Kreaturen (Ballyrush BanneretDaru Warchief usw.).

 

Thalia(s) im Deck ist schon gut, der zweite Trick der auf den ersten Blick weit weniger Schrecken ausübt ist die das Captain Duo. Mit Preeminent Captain angreifen und dazu Captain of the Watch reinschummeln macht Druck. Da freut sich höchstens der Miracle Spieler noch wenn er Terminus schreien kann! Überhaupt ist der kleine P. Captain der Kerl der ganz schnell das Feld an sich reißen kann, da Kreaturen wie High Sentinels of Arashin oder Gustcloak Savior auch im Legacy nicht so schlecht sind (Vorteile: Flieger, hält Delver auf, stirbt nicht an Decay/Bolt und sind auch alleine gefährlich genug). Die High Sentinels sind dabei eine Art eigener Lord, hat man Mana übrig (Topdeck, Stompy Haufen) pumpt man einfach eine Weile herum, insbesondere wenn man nicht mehr S.Field im Deck hat. Gustcloak Savior lässt einen fröhlich in dicke Gofys, Knights, Eldrazi oder sowas wie Batterskulll angreifen ohne das den Soldaten was passiert. Das nennt man dann in Soldatenkreisen wohl Strategie & Taktik  :lol: .

 

Goblin Spieler kennen es, Enlistment Officer ist der Ringleader des Decks. Zwar nicht ganz so gut wie die kleine Grünhaut aber Truppennachschub zu ziehen (29 Soldaten!) ist nicht verkehrt, insbesondere wenn man zu diesem Zeitpunkt ohnehin keine Länder, Moxe mehr gebrauchen kann. Auch hier gibt es First Strike wie auf vielen anderen Soldaten auch, womit man im Kampf auch mal dickere Kreaturen des Gegners vom Angriff abhalten kann.

 

Zum Abschluss dann noch eine Kombination aus der Kramkiste (Flexslots): Jotun Grunt ist mit 4/4 ordentlich ausgerüstet und sorgt dafür, dass sich gegnerische Gofys/Knights und Decks die gerne was in den Friedhof schauffeln nicht all zu wohl fühlen. Der Kor Hookmaster kann nix. Ok das stimmt nicht ganz, er hat die Aufgabe Blocker aus dem Weg zu räumen, dank Eldrazi hat er im aktuellen Meta neben Gofy&Co also noch genug andere dicke Kreaturen als Ziele bekommen. Die Synergie mit Thalia 2.0 ist dabei auch gegeben. Kor Skyfisher kommt dann noch als random Utility (hey ist immerhin ein Haufendeck) vorbei. Im Idealfall bieten sich hier, Grunt, Hookmaster, Captain of the Watch und der Ringleader äh Officer als Ziele an. Mal ein Land (Hallo City) nochmal zu spielen/nutzen kann natürlich auch nützlich sein. Insgesamt sind diese Slots aber durchaus flexibel, selbst die Flieger wie High Sentinell und Savior sind nicht in Stein gemeißelt. Alternativen gibt es nicht viele, aber es gibt sie!

 

Länder:

 

Ja das Land hat Basics - immerhin! Zeug wie Blood Moon oder Wastelands sind daher etwas weniger tragisch. Nur Basics wäre aber selbst für einen Haufen langweilig. Deshalb will man Stompy Länder haben, schlicht um schnell die Soldaten aufs Feld zu schicken und zwar auch die teuren und natürlich diverse gemeinene Lockpieces (dazu gleich mehr) aufzustellen. Cavern of Souls ist im Tribal Haufen natürlich der King. Neben Soldaten die viele Spieler vermutlich noch nie gesehen haben und erstmal lesen, ist allein schon Thalia wert an Countern vorbei gespielt zu werden. Wer Thalia spielt und sich ansonsten wenig gegen die wirklich hinterhältigen Dinge im Legacy (z.B. Show&Tell, Reanimator, 20/20 Avatar usw.) verteidigen kann, braucht natürlich Karakas. Vielleicht will man (DnT lässt grüßen) in Zukunft dank Thalia 2.0 davon auch einfach noch ein drittes Spielen (z.B. für die Spielerei: Eiganjo Castle)

 

Artefakte/Spells:

 

In alten Listen gehört noch das S.Field dazu und vielleicht will man das auch in Zukunft noch haben (Sensei's Divining Top Spieler erfreuen sich daran immer) aber in meiner Testliste ist das Teil erstmal rausgeflogen. Mehr Platz für Soldaten ist vielleicht auch nicht schlimm. In keinem Stompy Deck fehlen darf natürlich Chalice of the Void, mit 6 Sollands und 4 Moxen ist die Chance auf Spieleröffnung damit auch nicht ganz so klein. Für große Überraschung sorgt man damit im Metagame mit Eldrazi jedoch ohnehin nicht mehr. Wenn man ohne S.Field auskommt, ist sowas wie Umezwa's Jitte natürlich meistens gern gesehen (hallo Relic Seeker), das Equipment ist mit Erstschlag, Fliegern und dem Ramp einer Stompy-Manabase einfach eine solide Wahl, insbesondere da das Maindeck (ganz traditionell halt) versucht ohne Removal-Spells auszukommen. Da es sich hier aber um einen astreinen Aggro-Haufen handelt, ist der Plan ohnehin den Gegner zügig mit der Allmacht der Soldaten umzuhauen. Ansonsten hat man ja noch das Sideboard. Flexible Ideen wie etwa Warping Wail (die ja u.a. auch in Goblins/DnT getestet werden) gehen natürlich immer, insbesondere wenn man dazu laut: "Überraschung!" ruft :D

 

Sideboard:

 

Die 15 Karten macht jeder gerne wie er mag bzw. passt es an das jeweilige Meta, Angstgegner, Deckt to Beat oder schlicht Kartenpool an.

 

Blessed Alliance (Einen Test ist es wert, die First Strike Armee als überraschende Blocker zu nutzen ist mind. genau so interessant wie Gofy, Smasher, TNN bis hin zu Marit Lage zu entfernen)
Magus of the Moat (da gibt es sicherlich zig Alternativen, die Karte hat aber einen gewissen Trollfaktor wenn man es auf Elfen, Eldrazi, Merfolk usw. abzielt. Immerhin funktioniert hier noch Cavern auf Human / Ansonsten Flexslot für Removal)
Oblivion Ring (Die schweitzer Lösung für alle die sich nix besseres Leisten können. Nein im ernst, gibt immer permanente Bedrohungen die nerven und am Ende kann man immerhin noch Show&Tell Spieler ärgern)

Containment Priest (Darüber freuen sich Elfen, Dredge, Show&Tell und Reanimator Spieler gleichermaßen, dazu gibts gerne Cavern auf Humans und Mox Unterstützung)
Rest in Peace (Ziehmlich guter Bremsklotz für alle Graveyard-Spielerein und sei es nur um Gofy&Co zu ärgern, hier auch mal Turn 1 möglich!)
Thorn of Amethyst (wenn man schon Thalia 1.0 hat, kann man hier noch einen weiteren Sargnargel für Combo, Burn usw. auffahren, auch der freundliche Miracle Spieler um die Ecke freut sich über das Teil)
Winter Orb (da wir gerade von Control Matchups reden. Das Deck hier hat Sollands, Moxe und das Thalia-Duo, was liegt da naheliegender als den Gegner nicht noch weiter mit Manadenial zu nerven)

Crackdown (Absoluter Flexslot aber eine weitere Möglichkeit um Eldrazi insbesondere im Zusammenspiel mit Thalia 2.0 aufzuhalten)

 

Eine kleiner Auswahl an diverser Alternativen: Warping Wail, DismemberValorous StanceDeclaration in Stone, DisenchantTsabo's Web, Holy Light, Worship, Damping MatrixEthersworn CanonistBanishing LightArmageddonRavages of War, Leyline of SanctityAegis of the Gods, Ghostly Prison

 

Mehr Soldaten? Daru WarchiefBrimaz, King of Oreskos, Ballyrush Banneret, Intrepid HeroDawnbringer CharioteersAnafenza, Kin-Tree SpiritThalia's LieutenantPrecinct CaptainField Marshal, Kor Firewalker

 

 

 

Matchups:

 

Hier hab ich viel zu wenig gespielt (und eigentlich schreibe ich diesen Beitrag gerade weil ich einfach Lust drauf habe, bzw. aus Vorfreude vor Thalia 2.0) um das aktuell genauer einzuschätzen

 

Wir finden hier aber ein sehr aggressives Stompy-Deck vor, dementsprechend sind Combo & Control Decks eigentlich nicht die größten Herausforderungen. Viel eher hat man das typische Probleme auf seine Draws/Topdeck und Starthände angewiesen zu sein. Das hat sich mit der neuen Mulligan Regel natürlich leicht gebessert. Gegen Combo-Decks hat man immerhin Chalice&Thalia und kann bei Bedarf auf Warping Wail aufrüsten. Somit ist man fast so gut aufgestellt wie Eldrazi in diesem Bereich. Gegen Miracle muss man schlicht die nötige Balance finden um nicht alles am Terminus zu verlieren, dass Duo aus Thalia, das Captain-Duo sowie der Nachschub vom Officer können aber auch hier für Kopfschmerzen beim Gegner sorgen. Insbesondere wenn man noch Zugriff auf Cavern oder Chalice bekommt. Der größte Feind ist man sich also vermutlich selbst. Cavern ist ohne Zweifel eine sehr gute Karte, insbesondere da das Deck früh auch wirkliche Bedrohungen aufs Feld legen darf.

 

Für Stompy-Decks üblich sind BGx Decks häufig problematisch (siehe aktuell Shardless vs Eldrazi). Das liegt einfach daran, dass die Manakurve sich nicht durch Chalice aufhalten lässt, dafür in Form von Decay eine valide Maindeck-Antwort existiert und man sich mit unangenehmen Dingen wie Gofy, Strix und Planeswalkern rumschlagen muss. Hier muss man jedoch einfach mal abwarten, wie gut sich Thalia 2.0 da entgegenstellt, da hier gleichermaßen die Manabasis wie auch die Kreaturen aufgehalten werden. Es kann schon einen gewichtigen Unterschied machen ob der Gofy (Agent/Strix) der frisch aufs Feld kommt noch als Blocker zur Verfügung steht oder eben nicht. Gleiches gillt natürlich für das jüngste Legacy-Deck Eldrazi, insbesondere der Smasher verliert etwas von seinem Schrecken wenn er nicht gleich mit 5er Trample-Haste um die Ecke kommt sondern erstmal eine Runde zuschauen muss bevor er auf eine hoffentlich vorbereitete Mauer aus Erstschlag-Kreaturen trifft.

 

-------------------

 

Hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen und habt etwas Liebe für Nischendecks übrig! Wie gesagt, der Text entstand jetzt mal spontan aus dem Bauch heraus. Da ich den Haufen aber ohnehin zu Hause rumliegen habe, werde ich bei Lust & Laune auch mal wirklich testen können so bald Thalia 2.0 draußen ist.


Legacy Decklisten
Aktuell wird gespielt:
{G} {B}  Elves //  {B} {R} {G}  The Walking Dead

Bonus: Spreadsheet (Matchups/Winquote usw.) zu den Decks!

--------------------------

Aktueller Artikel von mir bei teilzeithelden.de:

Angeschaut: WARCRAFT: The Beginning - Kinospaß für Fans

 


#2 Stevo1987 Geschrieben 10. Juli 2016 - 10:10

Stevo1987

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 227 Beiträge

Ich persönlich finde auch die nicht Stompy-Variante erwähnenswert und relativ spielstark. Ohne Chalice of the Void hat man auf ein paar weitere nette Soldaten zugriff.

 

Am besten ist Champion of the Parish, denn fast alle Soldaten sind Menschen, Turn 1 gelegt erzeugt er mächtig druck, vor allem in kombination mit dem Field Marshal.

 

Kytheon, Hero of Akros ist auch ein gute first drop, im Soldatendeck sollte er turn 2- 3 flippen.

 

Soldier of the Pantheon ist auch eine Überlegung wert.

 

Zusätzlich kann man dann auch Ranger of Eos spielen, der uns weiteren Kartenvorteil generiert.

 

 

Erwähnenswert finde ich auch Veteran's Armaments. Er harmonisiert mit dem Ballyrush Banneret, da die Rüstung auch ein Soldat ist. Zusätzlich bekommt man sie mit dem Enlistment Officer auf die Hand. Sie kann man kostenlos ausrüstenund und man hat eigentlich immer genügend Soldaten damit die Ausrüstung gefährlich wird.

 

Swords to Plowshares darf natürlich auch nicht fehlen, sie helfen das Spiel aggressiv zu gestalten.

 

 


Die Erben eines reichen Mannes danken

ihm meist nach seinem Tod... aber

bevorzugt nicht persönlich.

                 -Sinnspruch der Suq´Ata


#3 MD.Ghost Geschrieben 20. August 2016 - 10:13

MD.Ghost

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 683 Beiträge

Wow...nach Jahren geht es nun aber ab bei den Soldaten: erst Thalia 2.0 und demnächst noch Recruiter und Palace Jailer!

 

Thalia 2.0 entschärft direkt 2 Schwächen des Decks. Anfälligkeit gegen Manadenial (typisch für Stompy Decks) wird reduziert und gleichzeitig teils drastisch das Spiel verlangsamt mit all den Fetches und Duals die rumfliegen. Das Tempo rausnehmen ist nicht schlecht, sind Soldaten doch immer noch ein Aggro Haufen der den Gegner schlicht schnell umrennen will. Relevant ist natürlich auch die Kreaturenbremse, abgesehen von seltenen Haste Kreaturen (na gut Realitiy Smasher) ist die Möglichkeit einen frisch gezauberten Gofy eben nicht als Blocker sich zu haben (oder ein Germ samt Batterskull) schon gut, da hier auch wieder das Zeitfenster für den Aggro Ansatz entscheidend ist.

 

Der Recruiter ist dann dafür da das Deck weiter zusammen zu halten (siehe Officer/Ringleader) und im Topdeck Modus dennoch die passenden Teile zu finden. Zu dem erlaubt er eine Sideboard-Toolbox. Leider kann er (im Gegensatz zu Goblin Matrone) nicht den Officer an den Start bringen, dafür reicht es immerhin für sowas wie Daru Warchief und das ist ja auch nicht so schlecht.

 

Damit nicht genug gab es im heutigen Spoiler noch:

palacejailer.jpg

 

Zwei für das Deck sehr relevante Fähigkeiten. Jede Runde eine Karte extra ziehen ist für ein Mono-Weiß-Aggro-Deck schon mal top, wenn mal von ausgeht das es bei dem Schwarm Ansatz und 30+ Kreaturen schwer sein dürfte für den Gegner "Monarch" zu stehlen. Dazu gibt es noch die äußerst willkommene Ergänzung eine Kreatur ins exile zu schicken und zwar im Grunde mehr oder weniger permanent. Überhaupt ist es gut, dass der Jailer bei beiden Fähigkeiten quasi losgelöst agiert und es recht egal ist ob er danach im Spiel verbleibt. Für Soldier-Stompy gab es bisher quasi kein Kreaturen-Removal, mit Chalice und Thalia war man eh eingeschränkt und mit Office wollte man schlussendlich (Goblin Spieler kennen es) so wenig wie möglich "nicht Soldaten" im Deck haben. Der Jailer ist ein deutliches Upgrade zu Karten (aka Notlösung) wie Kor Hookmaster.
 

  • uncounterbar mit Cavern, check
  • tutorbar mit Recruiter, check
  • profitiert von den Lord-Effekten, check
  • wird billiger dank Ballyrush/Warchief, check
  • kann ins Spiel gecheated werden via P.Captain, check

Alles in allem (und das gillt auch für Recruiter) habe ich das Gefühl, dass es sich mit beiden Karten ähnlich verhält wie mit dem Deathrite Shaman. Erstmal will sie gerne jeder (DnT, White-Eldrazi-Thalia-Stompy usw.) gerne einbauen. Der Deathrite findet sich auch in jedem BGx Deck, volles Potential zeigt er aber erst im Elfen Deck. DnT muss trotz der tollen neuen Karten auf die Manakurve schauen und die weißen Stompy-Mix Ideen mit Thalia(s) und Eldrazi haben neben Platzproblemen noch die Aufgabe zu lösen zuverlässig WW Mana verfügbar zu haben. Wobei natürlich der Jailer mit Displacer zusammen auch fies sein kann.

 

 

Jetzt noch eine Deckliste? Wie wäre es z.B. damit:

 

 

Natürlich alles noch hier und da flexibel. Suppression Field ist z.B. vermutlich vs DnT ganz geschickt, von daher kann man da noch diverse Anpassungen vornehmen.

 

 


Legacy Decklisten
Aktuell wird gespielt:
{G} {B}  Elves //  {B} {R} {G}  The Walking Dead

Bonus: Spreadsheet (Matchups/Winquote usw.) zu den Decks!

--------------------------

Aktueller Artikel von mir bei teilzeithelden.de:

Angeschaut: WARCRAFT: The Beginning - Kinospaß für Fans

 


#4 Nekrataal der 2. Geschrieben 26. Oktober 2016 - 10:04

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.063 Beiträge
Neue Option aus Commander mit Selfless Squire. Flash 1/1 3W. Fog CiP Trigger und bekommt Marken in Höhe des verhinderten Schadens. Zum einen vs. Swarm Decks mit Alphastrikepotential interessant, da es diesen abfängt und ggf. Counterattack ermöglicht. In Thaliastompylisten mit Eldrazi Displacer sogar Dauerfog möglich.

#5 MD.Ghost Geschrieben 31. Oktober 2016 - 16:50

MD.Ghost

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 683 Beiträge
Selfless Squire

Finde ich auch spannend, er geht nicht nur gegen nerviges Getier wie Gofy, Angler, Smasher und größeres wie 20/20 Flieger sondern auch Empty token und spruchbasierenden Schaden zb von Price of Progress.

Insbesondere gegen größere Biester ist das dann schnell mal Game wenn man im folgenden Zug dann sogar selbst zum Gegenschlag ausholen darf und der Typ ist halt decay immun und wohl auch nach trigger nicht mehr mit bolt zu grillen.

Dazu die ganze Tribal Synergie mit Cavern, lords & Co. Das einzige dicke Manko, ohne passende Situation ist es nur eine 1/1er für 4 Mana, sprich Sideboard Karte. In einem Deck wie Soldier aber in jedem Fall gut da man gerne viele Kreaturen hat und nach Spiel 1 Gefahr läuft zu viele Spells aus dem Side reinzupacken und die Deck Synergien aufzuweichen.

Legacy Decklisten
Aktuell wird gespielt:
{G} {B}  Elves //  {B} {R} {G}  The Walking Dead

Bonus: Spreadsheet (Matchups/Winquote usw.) zu den Decks!

--------------------------

Aktueller Artikel von mir bei teilzeithelden.de:

Angeschaut: WARCRAFT: The Beginning - Kinospaß für Fans

 


#6 thiefAaron Geschrieben 22. November 2016 - 01:07

thiefAaron

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 656 Beiträge

Was haltet ihr eigentlich von Fairground Warden? Ein schlechter Palace Jailer, oder spielbar?

 

Würde das Deck gerne mal wieder auspacken. Dümpel aber gerade an so Grundsatzfragen: Trinisphere ja/nein? Suppression Field ja/nein?

 

Wieviele Lord-Effekte sind sinnvoll? Die sind ja seit Thalia 2.0 ganzschön runtergegangen.


{W} {G} {B}  Company             {R} {R} {R}  Moon Stompy              {W} {R} {B}  Vehicles        {G} {B}  Glissa

{B} {U} {W}  Vengeance           {G} {R} {W}  Punishing Maverick                                         {U} {W}  Ojutai

{W} {B} {C}  Eldrazi Taxes                                                                                           {R} {G}  Omnath

{R} {U} {G}  Prowess                                                                                                  {W} {U} {B} {G}  Atraxa

                                                                                                                            {G}  Selvala


#7 Nekrataal der 2. Geschrieben 22. November 2016 - 11:00

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.063 Beiträge

Fairgrounds Warden ist einfach nicht gut genug imho. Wenn dann Palace Jailer.

 

Trinisphere? Main auf gar keinen Fall. Chalice of the Void und ggf. Suppression Field reichen völlig. Im SB überdenkbar, aber da würde sich eher Thorn of Amethyst anbieten.

 

Lord Effekte finde ich relativ unwichtig, da man eher mit Masse und Permission gewinnt als purer Stärke. Das Problem sind idR einzelne dicke Beater (-> Palace Jailer) und man ist halt auch nicht Merfolk  oder Sliver mit 3+ Lords. Mit Recruiter würde ich aber mindestens einen (Field Marshal) zocken. Ggf auch 2-3 Daru Warchief, je nach dem was noch so in die Kurve passt. Letztere finde ich aber tatsächlich nicht essentiell in einem Soldierbuild. Ev. sollte man aber dann ein paar im SB spielen, denn die +1/+1 Effekte sehe ich im wesentlich auch postboard als relevant an gegen -1/-1 Effekte ala Dread of Night.


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 22. November 2016 - 11:03.


#8 Stevo1987 Geschrieben 22. November 2016 - 23:55

Stevo1987

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 227 Beiträge

Meiner Meinung nach sollte man die Lord effekte nicht unterschätzen. Wie Nekrataal schon sagt ist es enorm wichig, wenn nach dem boarden Dread of Night kommt. Aber auch main ist der Daru Warchief sehr gut, ihn würde ich immer mindestens als 1 off spielemn, da er tutorbar mit dem rekruiter ist und andere Soldaten günstiger und stärker macht.

Ansonten bin ich auch eher der Freund keine stompy Variante zu spielen, sonder wirklich komplett auf dem tripe zu setzen auch mit 1 Mana Soldaten + Schwerter. Thalia wird aber trotzdem gespielt.


Die Erben eines reichen Mannes danken

ihm meist nach seinem Tod... aber

bevorzugt nicht persönlich.

                 -Sinnspruch der Suq´Ata


#9 McKeks91 Geschrieben 08. Dezember 2016 - 08:26

McKeks91

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 119 Beiträge

Hallo allerseits

 

Ich teste das Deck seit einiger Zeit exzessiv auf Cockatrice und werde es Sonntag auch endlich zum ersten Mal zu einem Turnier führen.

Meine Liste sieht wie folgt aus:

["Soldier Stompy"]

 

 

Jetzt ein wenig zu den Cardchoices:

Die Crystal Vein im Maindeck haben bei mir die City of Traitors zunächst aus finanziellen Gründen ersetzt, mich dann aber doch überzeugt. Oft braucht man den Ramp der City gar nicht und wenn doch ist es dann meist auch egal, dass man dann nur einmal mit dem Land rampen kann. Dafür bietet Crystal Vein im Midgame konstantes Mana, was wirklich von Vorteil ist.

Der Großteil der Kreaturenbasis sollte klar sein. Hier nur ein paar kleine Anmerkungen von mir:

Captain of the Watch finde ich dreimal genau richtig, da er als Playset die Hand zu häufig verklobt, als 2er Pack zieht man ihn zu selten und bekommt ihn auch nicht oft genug mithilfe vom Preeminent Captain ins Spiel gecheated oder findet ihn im Lategame als Win Condition nicht oft genug.

Recruiter of the Guard ist in dem Deck so unglaublich stark und sucht immer das was man braucht. Zwar ist das meistens der Palace Jailer, aber oft genug auch eine entsprechende Thalia oder der Daru Warchief. Der Recruiter entfaltet seine volle Stärke aber meist erst nach dem boarden, wenn die geboardeten Hatebären gesucht werden können. Da er selbst aber nur 1/1 für 3 Mana ist, reichen 3 vollkommen aus.

Daru Warchief ist in diesem Deck einfach super gut. Zum einen macht er unsere Soldaten billiger, was besonders dann wichtig ist, wenn man Recruiter oder Enlistment Officer plus noch einen Soldaten legen will, zum anderen pumpt er sämtliche Kreaturen des Decks. Und das wichtigste daran: er gibt ihnen +2 Toughness, sodass sie sämtlichen Hate in Form von Dread of Night oder Engineered Plague überstehen und auch resistenter gegen Toxic Deluge werden. Auch hier halte ich den Drilling wieder für die beste Zahl, da man ihn zwar oft auf natürlichem Wege (oder per Officer) ziehen will, allerdings niemals zwei von ihnen auf der Starthand sehen will.

Nun zu der Karte, die mich erst dazu verleitet hat, das Deck überhaupt anzufassen, der Palace Jailer. Auf den ersten Blick ist er eine 2/2 Wurst für 4 Mana, die vorübergehend eine Kreatur aus dem Spiel nimmt. Sieht man aber genauer hin, erkennt man, dass er unendlich viel mehr kann. Zum einen profitiert er von den ganzen Lord-Effekten sowie vom Preeminent Captain und dem Enlistment Officer. Zum Anderen bietet er eine konstante Carddraw Engine, die der Gegner kaum loswird. Natürlich passt es ab und an mal, dass der Gegner doch unerwartet der Monarch wird, allerdings ist das erstens sehr selten und zweitens hat man dann meist entweder schon so viele Karten gezogen, dass es egal ist oder man hat den Gegner mit seinen Lockpieces im Griff, sodass er die gezogenen nicht verwenden kann oder man holt sich den Monarchentitel nächste Runde wieder. Nicht zu verachten ist auch die Fähigkeit des Jailers, gegen Controldecks auch ohne Target gelegt zu werden (da er nur gegnerische Kreaturen exilen kann) und für uns jede Runde eine Extrakarte zu ziehen. Das schönste an ihm ist, es ist egal, ob er selbst lebt oder stirbt, seine Effekte bleiben weiterhin aktiv. Warum also nur 3 mal? Ehrlich gesagt habe ich ihn bisher noch nicht öfter getestet, aber ich habe auch nicht das Gefühl, dass ich ihn mehr als dreimal brauche, da man ihn durch Recruiter und Officer zuverlässig findet. 

Jetzt die für viele umstrittenste Frage in diesem Deck:

Suppression Field ja oder nein? Von mir gibt es an dieser Stelle ein ganz klares ja!!!!!! Das einzige Argument, dass für mich gegen das Feld spricht, ist, dass man auf Umezawas Jitte verzichten muss. Andere aktivierte Fähigkeiten würde ich ohnehin nicht spielen wollen. Für das Feld spricht allerdings einiges. Am nahe liegendsten ist natürlich, dass es Fetchländer und Wasteland angreift und damit den Tempoplan, besonders mit Thalia, Heretic Kathar, noch weiter unterstützt. Das Field sorgt, T1 gelegt, manchmal sogar für einen kompletten Blowout, das kommt allerdings selten vor. Aber es ist auch eine Metagame Frage. Im globalen wie auch in den meisten Lokalen Metas, wimmelt es nur so von DRS, Lilly, Jace, Top und diversen DNT-Karten. Diese werden alle gleichzeitig verlangsamt bzw. gänzlich lächerlich schlecht durch das Suppression Field. Selbst im Midgame ist die Karte noch gut genug, da sie dann immernoch ordentlich Druck und Spielfluss beim Gegner rausnimmt und ins Lategame will man ja ohnehin selten kommen. Und falls doch, greift da die Carddraw Engine des Decks, die der von Goblins dank Recruiter, Jailer und Officer mittlerweile kaum noch nachsteht....... 

Chalice of the Void ist für mich in diesem Deck ebenfalls gesetzt, die Gründe sollten bekannt sein.

Mit Chalice und Field zusammen hat man 8 Hatepieces im Deck, sodass man spätestens T2 immer eins legen kann. Und die Thalias darf man bei Hatekarten ja auch nicht unerwähnt lassen.

 

Wer nähere Infos zu den SB Choices haben möchte, kann gerne fragen, aber ich denke, das ist immer Meta- und Einstellungsabhängig.

 

Als Schlusswort möchte ich noch einmal betonen, dass ich das Deck derzeit richtig stark finde und es auch weiterhin viel spielen werde. Besonders mit dem SB kann man sich in weiß ja auch auf viele Veränderungen im Meta einstellen. 

Ich hoffe es gibt hier noch mehr Spieler, die sich an dem Deck für wahre Männer erfreuen und sie in die Schlacht führen.


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 08. Dezember 2016 - 11:04.
Bitte Decktags verwenden


#10 Nekrataal der 2. Geschrieben 08. Dezember 2016 - 08:54

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.063 Beiträge

Es wäre schön, wenn Du dann mal berichtest und auch etwas mehr als nur "Deckliste MFG" postest ^^ selbst wenn Sie relativ Standard ist. So ein paar Fragen würden sich mir bei Deiner Liste schon stellen, aber ich warte erst einmal Deine Erklärung für die ein oder andere Kartenwahl ab. ;-)



#11 McKeks91 Geschrieben 08. Dezember 2016 - 09:09

McKeks91

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 119 Beiträge

Sry, hatte zu schnell abgeschickt und war eigentlich noch dabei, das ganze zu bearbeiten. Nun sollte vieles geklärt sein, wenn nicht, frag gerne noch einmal.



#12 Quentin Coldman Geschrieben 08. Dezember 2016 - 10:09

Quentin Coldman

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.377 Beiträge
Finde die Liste ehrlich gesagt recht gut verstehe dein Argument gegen City aber nicht. Klar wegen Budget ist es okay erstmal Vines zu spielen, aber findest du nicht das du auf lange Sicht Citys besorgen solltest um eine höhere Wahrscheinlichkeit zu haben kranke Moves wie Turn 1 Thalia, Heretic Cathar oder Turn 1 Chalice und so. Außerdem finde ich deine Manakurve recht hoch, besonders mit den vielen C4 Karten, daher denke ich mehr Solländer sind wichtig. Wenn man die City später nachzieht muss man sie ja nicht sofort legen, sondern kann sie auf der Hand halten bis man das Mana braucht.

Ansonsten finde ich das Deck recht stimmig, frage mich nur wozu die 3 Oblivion Ring im Board? Will man nicht lieber ein paar mehr tutorbare Antworten haben wie Leonin Relic-Warder oder Phyrexian Revoker, auch wenn es keine Soldiers sind? Ich sehe einfach nicht für welches Matchup die gut sind. Auch frage ich mich ob man 3 RIP wirklich braucht. Faerie Macabre halte ich da für ne bessere Choice. Naja ein paar Erläuterungen zum Sideboard wären nett, Maindeck gefällt mir eie gesagt abgesehen vom fehlen der City super.

{G} {R} Bloody Depths  {R}  {G} 


#13 McKeks91 Geschrieben 08. Dezember 2016 - 10:21

McKeks91

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 119 Beiträge

Hm also die Sache mit der City das werde ich mir nochmal in weiteren Tests anschauen aber bisher habe ich sie nicht vermisst.

 

Was das SB angeht, also Leonin Relic-Warder ist ja bereits drin und über Revoker habe ich zumindest nachgedacht und werde ihn vemutlich auch mal testen.

Die drei Oblivion Ring sind im Deck, weil man gegen DNT z.B. die Chalice rausboarden will und dann noch weitere Karten braucht. Außerdem habe ich nach dem letzten GP in Japan mit mehr Show and Tell gerechnet, was allerdings nicht aufgetreten ist. Ich werde da mal einen Ring gegen den einen Revoker austauschen. Allerdings weiß ich nicht ob ich sie komplett cutten möchte, da sie unheimlich flexibel sind. 

Drei Gravehate Karten im SB wollte ich eigentlich auf jeden Fall spielen aber irgendwie habe ich nie über Faerie Macabre nachgedacht o.O Ich werde mal testen, ein RIP gegen eine Macabre zu ersetzen, sodass man sie auch tutoren kann. 

 

Die Manakurve ist eigentlich gar nicht sooo extrem hoch finde ich. Besonders wenn man bedenkt, dass man in den ersten Zügen vorrangig die Lockpieces oder Thalia bzw. Preeminent Captain legen will. Dafür wird dann auch gerne mal der ein oder andere 4Drop in den Chrome Mox imprinted. Das finde ich immernoch flüssiger, als Karten wie Ballyruch Banneret fürs Early Game zu spielen und sich dann zu ärgern, wenn man sie später nachzieht.

 



#14 Nekrataal der 2. Geschrieben 08. Dezember 2016 - 11:35

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.063 Beiträge

Ich hatte eigentlich dieselben Kritikpunkte wie Quentin insb. die vielen CC4 Karten. Gerade hier fände ich den Boost von einem Banneret wichtig (wenn man so einen Effekt haben will), denn bis man den Warchief legt, ist der doch irrelevant außer vllt für  einen Captain. Daher ist gerade der Warchief für mich in meinem Builds max. als 1 Off gesetzt, da ich ihn über den Recruiter immer holen kann, wenn ich ihn für den Boosteffekt brauche.  Ich spiele z.Z. viel Eldrazi und Taxes, was eine ähnliche Manabase und CC Verteilung hat und da ist es schon manchmal schwierig auf diese 4 Mana zu kommen, wenn der Gegner Wastelands spielt. Klar, Du hast Suppression Field, aber man kann ja auch selber nicht immer alles haben. Auch würde ich in einem Recruiter Build schon Maindeck ein paar Flexslots spielen. Ich finde, wenn man fast nur Playsets spielt, kommt der nicht wirklich zum tragen. Gleiches im SB wie Quentin schon sagt. Leonin Relic Warder sehe ich btw nicht (dafür 2 mal separat Containment Priest ;-) ), dass der schon in der Liste erwähnt wird. Hier gibt es btw gefühlt eine Trilliarde Möglichkeiten 1-Offs zu platzieren. Die Faerie finde ich z.B. sehr stark, weil sie on the draw quasi T0 schon was macht, wenn man sie auf der Hand hat.

 

Das SneakShow MU ist auch ohne die Rings schon ausgeglichen bis positiv. Nach dem Boarden wird es durch Priest noch besser. Peacekeeper bietet sich da auch immer an. Zu überlegen wäre, ob es MUs gibt, wo Du tatsächlich CotV und Declaration in Stone brauchst oder nicht doch CotV rausboardest für simpel mehr Removal und da zu Path to Exile greifst.


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 08. Dezember 2016 - 11:35.


#15 McKeks91 Geschrieben 08. Dezember 2016 - 11:56

McKeks91

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 119 Beiträge

Oooops, der 1-Off Containment Priest sollte natürlich der Relicwarder sein :D

Was die Manakurve angeht werde ich das ja am Sonntag auf dem Turnier nochmal sehen. Ich denke aber, wenn ich den Ballyrush spiele, dann als 3-Off. Dafür könnten dann 2 Warchiefs raus, aber die dritte Karte weiß ich noch nicht. 

Der Recruiter ist auch mit fast nur Playsets richtig gut, weil er erstens das SB richtig stark und flexibel macht und gleichzeitig dem MD Konsistenz gibt. Ich habe mal ohne ihn gespielt, und da habe ich ihn zu oft vermisst.

Die O-Ringe zu cutten werde ich mal testen, Peacekeeper gefällt mir als Idee an der Stelle richtig gut, besonders auch mit der Monarch Mechanik  :lol:  Das wird definitiv getestet.

Allerdings werde ich die Flexslots nicht im MD unterbringen, das weicht nur die Synergien mit dem Officer und co. weiter auf, da ich ohnehon "nur" 28 Soldaten spiele. 

Ich finde im SB die Declaration in Stone schlichtweg besser als Path to Exile einfach weil sie auch multiple Kreaturen oder Token abräumt und der Gegner selten wirklich Advantage aus den Clue Stones ziehen kann. Und ja, es gibt MUs wo ich die Declaration boarde und Chalice drin lasse, nämlich oftmals gegen Delver.

Danke aber an der Stelle für die Anregungen.



#16 thiefAaron Geschrieben 08. Dezember 2016 - 23:06

thiefAaron

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 656 Beiträge

Erstmal Danke für die Soldier-Liste. Bin auf deine Ergebnisse gespannt. Liebäugel schon seit ner Weile damit endlich mal die Soldaten ins Feld zu führen.

 

Ich spiele z.Z. viel Eldrazi und Taxes, was eine ähnliche Manabase und CC Verteilung hat und da ist es schon manchmal schwierig auf diese 4 Mana zu kommen, wenn der Gegner Wastelands spielt.

 

Die andere Variante wäre White Stompy... kannst du mir irgendwo Anregungen zu Eldrazi und Taxes Listen empfehlen? Ich finde die Displacer Contaiment Priest Combo einfach super und fände das klasse die in den Chalice, Thalia-Plan einzubetten.
 


{W} {G} {B}  Company             {R} {R} {R}  Moon Stompy              {W} {R} {B}  Vehicles        {G} {B}  Glissa

{B} {U} {W}  Vengeance           {G} {R} {W}  Punishing Maverick                                         {U} {W}  Ojutai

{W} {B} {C}  Eldrazi Taxes                                                                                           {R} {G}  Omnath

{R} {U} {G}  Prowess                                                                                                  {W} {U} {B} {G}  Atraxa

                                                                                                                            {G}  Selvala


#17 Quentin Coldman Geschrieben 08. Dezember 2016 - 23:15

Quentin Coldman

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.377 Beiträge
Auf the Source gibt's einen ganzen Thread zu dem Thema unter dem Namen Thalia Stompy http://www.mtgthesou...3-Thalia-Stompy

Ich glaube dass ist die Art Deck die du suchst oder?

{G} {R} Bloody Depths  {R}  {G} 


#18 Nekrataal der 2. Geschrieben 09. Dezember 2016 - 08:49

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.063 Beiträge
Ja. In dem Thread sind MD.Ghost und ich auch aktiv. Bisher habe ich es aber aus Zeitmangel nicht geschafft einen Startthread hier im Forum zu machen. Du kannst meine aktuelle Liste aber auch im Bottroper Turnierthread einsehen unter den Top8 Decklisten.
Ich spiele z.B. Declaration in Stone UND Schwerter im SB. Genau aus dem Grund das frühe Delver ein grosses Problem sind, obwohl das MU ansonsten eher angenehm ist.

Von der Combo würde ich mich lösen. Displacer ist Removalmagnet No. 1. Ich habe sie in unzähligen Testspielen so gut wie nie online gehabt und MD.Ghost hat berichtet wie dumm man schaut, wenn der Gegner anfängt, die eigenen Kreaturen zu flickern. ;) Schon häufiger klappt die Combo Displacer / ThoughtKnot, weil letztere dem Gegner das Removal für den Displacer nehmen kann, um die Combo zu schützen und weil beide Viecher im Playset gesetzt sind.

Btw Selfless Squire macht bisher ziemlich das was er soll. Hat mir nen paar Testspiele gegen Elven und UR Delver gewonnen. Niemand rechnet damit. Wirklich niemand. Und die langen Gesichter sind echt Gold wert. Gegen Elven kann man bei nem Alphastrike schon gut und gerne eine 50/50 Kreatur aufs Board klatschen. Durch die vielen Untap Effekte der Elven leider nicht super relevant.

Bearbeitet von Nekrataal der 2., 09. Dezember 2016 - 08:51.


#19 thiefAaron Geschrieben 12. Dezember 2016 - 17:03

thiefAaron

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 656 Beiträge

11 Seiten Text zum durchkämmen... danke :D

 

Für den moment wird es aber wohl am Mox Diamond sterben, den ich einfach nicht hab. Dafür umso mehr Bock auf die Soldatenliste. :D


{W} {G} {B}  Company             {R} {R} {R}  Moon Stompy              {W} {R} {B}  Vehicles        {G} {B}  Glissa

{B} {U} {W}  Vengeance           {G} {R} {W}  Punishing Maverick                                         {U} {W}  Ojutai

{W} {B} {C}  Eldrazi Taxes                                                                                           {R} {G}  Omnath

{R} {U} {G}  Prowess                                                                                                  {W} {U} {B} {G}  Atraxa

                                                                                                                            {G}  Selvala


#20 Stevo1987 Geschrieben 11. August 2017 - 18:00

Stevo1987

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 227 Beiträge

Ich weiss nicht ob das Deck jemand zur Zeit aktiv Spielt, aber ich probiere damit zurzeit etwas herum uuuund es macht mega Spaß. :wub:

 

Ich bin diesen Monat damit in Bottrop 2 2 1 gegangen, was ich für ein solides Ergebnis halte für mein erstes Turnier mit dem Haufen.

Ich frage mich aber, warum in diesen thread niemand die Catapult Squad spielt?

 

Die Katapult Einheit, hat mir schon so manches Spiel gerettet. Er schießt Delver, Clique oder die Eule usw... ab. Man kann ihn selber für seine Fähigkeit tappen und mit Captain of the Watch auf dem Feld kann man sogar angreifen und später noch schaden gegen blockende oder angreifende Kreaturen schießen. 

 

Also gibt es einen Grund warum ihn niemand spielt? Oder hattet ihr ihn einfach nicht auf dem Schirm? :ph34r:


Die Erben eines reichen Mannes danken

ihm meist nach seinem Tod... aber

bevorzugt nicht persönlich.

                 -Sinnspruch der Suq´Ata






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Soldier, Stompy, Chalice, Thalia, Aggro, Beatdown

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.