Zum Inhalt wechseln


Foto

Return to Ravnica Orzhov only Block-Constructed WB

Orzhov White Black Return to Ravnica Block Constructed

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 RedSam Geschrieben 01. August 2016 - 22:23

RedSam

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 45 Beiträge

Olla!

Ich möchte Euch heute ein weiteres meiner Ravnica-Decks zeigen. Wie bereits mein Rakdos Deck, nur mit Karten aus dem Return-to-Ravnica Block mit dem hinterlegten Gildensymbol der jeweiligen Gilde (: (Abgesehen natürlich von Standardländern!). Auch dieses Deck spielt ausschließlich gegen andere, nach dem selben Schema erstellte Block-Constructed Decks.

Auf geht's!



Wie ihr seht, benutze ich eine Standard-Manabase, da ich ja auch relativ eingeschränkt bin. Ich schraube noch am Verhältnis Sümpfe/Ebenen, bisher fahre ich so aber ganz gut. 24 Länder sind mir wichtig, damit ich genug Mana habe, um möglichst oft Extort zu triggern.
Da kommen nämlich auch schon meine Kreaturen ins Spiel. Abgesehen vom Vizkopa Guildmage (dessen zweite Fähigkeit mit multiplem Extort einfach mächtig ist!) ist keine Kreatur ohne Extort vorhanden. Die bunte Mischung sorgt dafür, dass ich möglichst jede Runde eine neue Kreatur aufs Feld bringe, im Idealfall natürlich mit Extort getriggert.
Ich habe mich bewusst für diese Kreaturen entschieden. Sie sind alle relativ defensiv und überleben einige Angriffe. Ich lasse zum Beispiel Tithe Drinker gezielt außen vor, da sie zu häufig tot geblockt wird. Blocken kann sie selber leider auch nicht sehr gut.
Treasury Thrull gibt zu dem eine schöne Möglichkeit, verlorene Kreaturen zurück zu holen und ist in Kombination mit Gift of Orzhova eine ziemliche Bombe in unserem Meta. Allgemein kann Gift of Orzhova ein ziemlicher Druck für den Gegner sein, an dem er nicht so einfach vorbeikommt.
Orzhov Charm spiele ich vorwiegend als günstigen Removal, hat mir aber auch schon manches mal die ein oder andere Kreatur gerettet. Die Flexibilität finde ich immer wieder super. Daher spiele ich eigentlich in jedem meiner Ravnica-Decks mindestens zwei Kopien der jeweiligen Charms.
Blind Obedience ist, neben dem weiteren Extort-Anbieter, eine schöne Möglichkeit, Zeit zu gewinnen. Und genau die braucht man bei diesem Deck!
Letztlich spiele ich noch zweimal Beckon Apparition als Graveyard-Hate, als günstige Möglichkeit, Extort massig zu triggern und als letzte Defensivlinie, falls mal alle stricke reißen. Auch wieder eine sehr flexible Karte, wie ich finde. (:

Das war's! Ich bin mit dem Deck super zufrieden, es läuft toll und spielt sich angenehm. Trotzdem bin ich für Meinungen offen und diskutiere gerne mit Euch (: Ausprobieren werde ich auch noch viel und kann Euch dann berichten, was noch so geht!
 


Bearbeitet von RedSam, 01. August 2016 - 22:48.

"Alive in the superunknown" - Soundgarden


#2 Mynar Geschrieben 02. August 2016 - 10:59

Mynar

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 181 Beiträge

Abhängig davon wie wichtig dir das Gildensymbol im Hintergrund ist würde ich folgendes vorschlagen:

Wie im anderen Thread erwähnt Cremate über Beckon Apparition

Den Treasury Thrull raus, dafür könnte dann z.B:

Crypt Ghast - Mana

Obzedat, Ghost Council jede Runde 2 Schaden + möglicherweise 5, allerdings auch klobig mit CMC 5 - muss aber für seinen Effekt nicht angreifen

Blood Scrivener - Nachschub ist für dich wichtig und deine Hand sollte ja relativ schnell leer sein, der Lifeloss dürfte dich ja weniger interessieren, hat allerdings kein Wappen

 

Ansonsten hast du ja das beste aus dem Block, unter deinen Vorgaben, für Extort zusammen gekratzt.

Möglich wäre noch Sinister Possession als günstiger Extort-Enabler der auch Aggro ausbremsen kann.

Willing als Combattrick


Casual:  {U} {R} {G} Midrange{W} {U} {R} Geist, {G} {W} Humans, {B} {G} Elfen

EDH:     {B} {R} Bladewing the Risen


#3 RedSam Geschrieben 02. August 2016 - 13:52

RedSam

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 45 Beiträge

Danke für das Feedback!

Wie gesagt werde ich Cremate ausprobieren und schauen, ob es mir mehr zusagt.
Blood Scrivener wäre tatsächlich eine extrem gute Alternative für den Treasury Thrull und löst in der Tat das Problem der leeren Hand. Wird ausprobiert!
Crypt Ghast habe ich probiert, hat mir persönlich aber zu viel Aggro gezogen, sprich er wurde mir immer schnell gezielt zerstört. Ich konnte seinen Effekt bisher leider noch nicht wirklich zum Vorteil verwenden.
Statt Sinister Possession wäre ja auch One thousand Lashes eine Überlegung. Ist deutlich teurer, legt die angepeilte Kreatur dafür komplett lahm. Auch das werde ich beides der Proxie antesten.


"Alive in the superunknown" - Soundgarden






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Orzhov, White Black, Return to Ravnica, Block Constructed

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.