Zum Inhalt wechseln


Foto

Build by the Name 151

BBTN Dragno

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
11 Antworten in diesem Thema

#1 Yaloron Geschrieben 10. Januar 2017 - 16:43

Yaloron

    Casualuser 2016

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.383 Beiträge

namevfez.png

BuildbytheName
Kartendesign Wettbewerb im MtG-Forum

Willkommen zu einem der drei Kartendesign-Wettbewerbe im MtG-Forum!

Hier dürft ihr eure selbst erstellten Karten ins Rennen schicken, um euch mit anderen Kartendesignern zu messen. Ziel dieses Wettbewerbes ist es zu dem vorgegebenen Namen eine Magickarte zu erstellen. Diese sollte unter den folgenden drei Gesichtspunkten angefertigt werden: Flavor, Kreativität & Balancing.

Die Bewertung der Karten nimmt der Gewinner des vorherigen Contest vor. Dieser legt zu gleich die Gewichtung der Kriterien, sowie eine Deadline fest.
Alternativ kann die Bewertung auch über eine Abstimmung erfolgen. In diesem Fall postet der Aufgabensteller zum ende der Deadline noch einmal und gibt die Diskussion über die Karten für alle frei. Eine Tage später wird dann die Abstimmung freigeschaltet.

Wenn ich fertig bin, wie gebe ich die Karte richtig ab?
Die Karten müssen im Forum angehängt werden. Dies hat den einfachen Grund, dass man die Karten auf fremden Servern unbemerkt ändern kann. Eine Anleitung: Wenn ihr einen Post verfasst, findet ihr unterhalb des Textfeldes, in welches ihr normalerweise den Inhalt eures Beitrags schreibt, die Anhangsverwaltung. Klickt auf "Durchsuchen", sucht das Kartenbild auf eurem Rechner raus und drückt auf Upload. Die Karte wird nach erfolgreichem Upload direkt in euer Posting eingefügt, mehr müsst ihr nicht tun. Die Alternative ist die Karte in Textform nach diesem Muster abzugeben:

Muster
Name                       {1}                       {W}                       {U}                       {R}                       {B}                       {G}
Bild -
Kartentyp - (Subtyp)                       {MYTHIC}                       {RARE}                       {UNCOMMON}                       {COMMON}                       {TIMESHIFT}
Kartentext
("Flavortext")
(P/T)

Eure Karte und damit auch euer Beitrag darf maximal 30 Minuten nach dem Verfassen des Beitrags noch geändert werden. So könnt ihr offensichtliche Flüchtigkeitsfehler im Nachhinein beheben.

Kommentare zu den Karten anderer Teilnehmer sind erst dann erlaubt wenn der Wettbewerb beendet ist.

Falls der Aufgabensteller einen reibungslosen Ablauf des Contests wegen einer bestimmten Regel nicht garantieren kann, so kann er sich mit einem Mod in Kontakt setzen. In diesem Fall kann der Mod entscheiden, dass eine oder mehrere Regeln für den Contest ausgesetzt werden.

Die Kurzfassung der Regeln:

  • Kartenbilder dürfen nur per Anhang eingebunden werden!
  • Karten dürfen maximal 30 Minuten nach dem Verfassen des Beitrags noch geändert werden
  • Der Gewinner dieses Contest gibt einen Namen für den nächstes Contest vor und bewertet die Einsendungen!

Nützliche Links:
Bildersammlung für Karten
Kartendesign Primer
Wording Primer
Leitfaden für Bewertungen

Für konstruktive Kritik und Anregungen zu den Contest steht der angepinnte Thread zur Verfügung. Hier sollen ausschließlich Karten gepostet werden! Sofern ihr eine Anmerkung habt, könnt ihr einem Mod oder dem Aufgabensteller eine PM schicken.

Und wie jedes mal gilt:

 

Vor dem Gewinner des letzten Contests postet bitte niemand!

mfg, das Kreativecken-Team


Ich suche immer nach jemandem, der mir ein paar Karten auf PucaTrade schicken kann (sign in).

Meine PucaTrade Wantlist findest du hier.


Eingefügtes Bild


#2 Dragno Geschrieben 10. Januar 2017 - 18:11

Dragno

    Best Custom Card Creator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.352 Beiträge
Hallo zusammen!

Erster Gedanke: Hui, nochmal ich? Zweiter Gedanke: Ich sollte meine Wettbewerbe besser im Auge behalten. Sei's wie es ist, ich werde mich natürlich der Verantwortung annehmen ;)
Nun aber ohne weitere Umschweife die Aufgabe:

Designed eine Karte, deren Name ein Wortpaar darstellt. Beispiele hierfür wären Fact or Fiction, Cloak and Dagger, Hope and Glory, Reap and Sow, Slice and Dice, Supply // Demand, Tooth and Nail oder Research // Development.

Ich werde nach demselben Schema bewerten wie bei meinen letzten Contests, deswegen kopiere ich euch einfach die Beschreibung dieses Bewertungsschemas hier rein:
Ich werde die Bewertung anhand von vier Kriterien vornehmen, die auch essentielle Rollen bei der Entstehung echter Magickarten spielen: Design, Development, Creative und Editing. Im Design geht es um die generelle Idee der Karte, das Colorpie und die mechanische Umsetzung. Eleganz, Innovation und Designsicherheit können hier zu positiver Bewertung führen. Beim Punkt Development betrachte ich die Karte anhand ihrer Rarity im Limited, sowie ihre Auswirkungen für verschiedene Constructedformate. Außerdem versuche ich zu beurteilen, wie gut die Karte bei ihrer (vermeintlichen) Zielgruppe ankommt. Im Creative achte ich auf den Flavor der Karte, vor allem der Zusammenhang von Name, Artwork, Kartentyp, Flavortext und Mechanik wird hier auf die Probe gestellt. Einen kleinen Teil macht am Ende noch das Editing aus: Wie sicher ist das Wording, wie gut der Einsatz des Karteneditors? Steht alles auf der Karte, was darauf gehört? Hier geht es aber mehrheitlich um Kleinigkeiten. Bei der abschließenden Bewertung werde ich natürlich vor allem eine Gewichtung auf die Umsetzung des Wettbewerbsthemas legen.

Die Deadline liegt auf dem 29. Januar. Bis dahin dürft ihr beliebig editieren.

Viel Spaß!

Bearbeitet von Dragno, 10. Januar 2017 - 18:12.

Custom Cards. Excessively.
Hall of Fame: BBTN 58 | BBTN 122 | BBTF 25 | BBTF 23 | BBTF 39 (RIP BBTF) | BBTP 110 | BBTP 138 | BBTP 141 | BBTT 126

Eingefügtes Bild


#3 Eternal Gardener Geschrieben 11. Januar 2017 - 18:20

Eternal Gardener

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 93 Beiträge

0UF8mC5.jpg

 

Zwei Makel die mir selber sofort auffallen:

1.) Es gibt bereits eine Karte die ähnlich heist, nämlich Sick and Tired

Technisch gesehen ist meine Karte aber anders also is Wurst

2.) Fuse sollte eigentlich "one or both halves" sagen, aber das Fuse Template 

ist leider ziemlich schlecht und wenn man die längere Version schreibt sieht 

das auf der Karte ziemlich hässlich aus. (Text der aus der Textbox herausschaut)

Man muss arbeiten mit was man hat. arrivederci


Bearbeitet von Eternal Gardener, 11. Januar 2017 - 18:20.

Mein Cockatrice Zeug:

Standard:  {W} {U}  Heroic

Legacy:  :D :D :D Eternal Garden  :D :D :D

French EDH:  {W} {U} {B} Merieke Reanimator


#4 Gustostückerl Geschrieben 28. Januar 2017 - 21:10

Gustostückerl

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 597 Beiträge

Bis einschließlich 29? Werd vielleicht noch fertig mit einer Idee bis morgen...

 

Find hoffentlich noch ein Bild.

 

Edit: Bild gefunden, hoffe die Deadline war inklusive heute :)

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Gustostückerl, 29. Januar 2017 - 15:58.


#5 Redstern Geschrieben 29. Januar 2017 - 19:43

Redstern

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 618 Beiträge

Angehängte Datei  Might and Madness.jpg   43,39K   0 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von Redstern, 29. Januar 2017 - 19:48.

Blutiges Kindchen (Kreatur - Vampir): Die Reisenden wurden vor Kindern auf der Straße gewarnt.

 

http://www.mtg-forum.de/topic/125229-nashagar-aufbruch-in-neue-welten/


#6 Dragno Geschrieben 31. Januar 2017 - 21:37

Dragno

    Best Custom Card Creator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.352 Beiträge

Bewertung

 

 

Sick // Tired by Eternal Gardener
Angehängte Datei  Sick Tired by Eternal Gardener.jpg   43,13K   0 Mal heruntergeladen

Design: Du hast dich für die Variante mit einer Split-Karte entschieden, was sich natürlich gut anbietet, um die Dualität der Aufgabenstellung auf simple Weise mechanisch darzustellen. Die Effekte passen zu den Farben und sind innerhalb dieser Farben sogar sehr generisch. Es hätte mir allerdings besser gefallen, wenn das hier Instants wären. Vor allem die blaue Hälfte leidet arg darunter, nur im eigenen Zug gespielt werden zu können, was die Karte in der Defensive deutlich schlechter macht, als in der Offensive. Für Blau eigentlich untypisch. Sonst gibt es hier nicht viel zu sagen, da wir es ja wirklich nicht mit Neuerungen zu tun haben.

Development: Die Karte ist schon ziemlich schwach. Last Grasp ist so der „Standard“ für das Powerlevel des Effekts von Sick und die macht -1/-1 mehr und ist auch noch instant. Tired hat im Vergleich mit Karten wie Rush of Ice, Take into Custody oder Press for Answers (die alle für sich genommen schon nicht so stark sind) schon noch massive Nachteile. Klar müssen Fuse Karten schlechter sein als das Basis-Powerlevel für jede Hälfte als Einzelkarte wäre, aber ich denke du hast das Powerlevel zu weit nach unten geschraubt. Auch hier sei nochmal erwähnt, dass es viel geholfen hätte, das Ganze zum Instant zu machen. Die Rarity ist mit Common jedoch passend gewählt.

Creative: Du hast ein bekanntes und eingängiges Wortpaar genommen, dessen zwei Hälften durch die Effekte deiner Karten sehr gut dargestellt werden. Das Artwork von Tired finde ich sehr gut gewählt, es passt auch stilistisch zu ähnlichen Karten die es schon gab. Das Bild bei Sick gefällt mir weniger. Generell ist das Motiv nicht sehr gut zu erkennen und es wirkt auch leicht verzerrt (da mag ich mich aber täuschen). Außerdem passen die Stile der beiden Artworks wirklich nicht zueinander, was bei Splitkarten durchaus wünschenswert wäre. Dennoch passen, wie gesagt, Name und Effekte gut zusammen. Für Flavortexte gibt es auf Splitkarten leider keine Hoffnung.

Editing: Voraus erstmal ein Tipp: Der Magic Set Editor hat eine Keyword Datenbank mit automatischem Remindertext. Der Auto-Reminder von Fuse passt als eine Zeile in die Template-Zeile, soweit ich mich erinnere. Beim M15 Fuse Template passt es auf jeden Fall rein und rein der Aktualität wegen würde ich dir eh empfehlen, alle M15 Templates runterzuladen. Dann aber zum eigentlichen Punkt: Sick // Tired ist als Name ausgesprochen unpassend, weil es eben schon die Karte Sick and Tired gibt. Laut MaRo werden Splitkarten auch behandelt, als hätten sie den Namen „[Seite1] and [Seite2]“, sprich derartige „Doppelbelegungen“ wie du es gemacht hast, sind tabu. Gerade da dir das Problem selber bewusst war hätte ich mir gewünscht, dass du da vielleicht nochmal drüber gehst.

Fazit: Ich selbst bin ja ein ausdrücklicher Freund von schlichten, simplen Karten, aber diese Karte kommt mir dennoch sehr unkreativ vor. Du hast ein bereits in Magic existierendes Wortpaar genommen und beide Hälften mit sehr generischen Effekten belegt. Hinzu kommt, dass du dir wohl manchen Fehlern der Karte sogar bewusst warst, aber keine Lust hattest, dich noch darum zu kümmern. Immerhin passen die Effekte sehr gut zum Namen und erfüllen auf Common eine gute Funktion in einem Set. Leider ist auch das Powerlevel ziemlich niedrig.

 

Rock and a Hard Place by Gustostückerl
Angehängte Datei  Rock and a Hard Place by Gustostückerl.jpg   40,88K   0 Mal heruntergeladen

Design: Du setzt mit deiner Karte ein zweiteiliges Sprichwort um, das im Rahmen der Aufgabenstellung auf jeden Fall auch als Wortpaar gelten kann. Beide Effekte sind solide und eindeutig in Schwarz (sogar zwei der Effekte, die nur Schwarz haben kann). 2-Mode-Escalate finde ich eine kreative Lösung für die Dualität eines Wortpaars, als funktionsähnliche alternative zur Splitkarte, ohne jedoch die Komplexität des anderen Rahmens dabei zu haben. Uncommon ist im Grunde für die Effekte an sich nicht notwendig und ist wohl eher aufgrund des Powerlevels passender für die Karte als Common.

Development: Auf den ersten Blick kommt mir die Karte ziemlich pushed vor. Mit beiden Modes bekommt man ein 3-for-1 und dabei ist entweder der Edict-Effekt oder das Mind Rot sogar noch undercosted, weil beide Effekte heutzutage eher 3 Mana kosten. Auf den zweiten Blick sieht man aber, dass weder Mind Rot, noch ein 3-Mana-Sorcery-Edikt in irgendeiner Weise zu stark ist und die eskalierte Version immer noch oft ein schlechterer Deal ist als ein hardcast Mulldrifter. So gesehen ist das Development ziemlich gut gelungen.

Creative: Hier setzt es für mich irgendwie aus. Der von dir gewählte Kartenname bedeutet, in einer Zwickmühle zu stecken, was durch die Effekte der Karte in keiner Weise dargestellt wird. Der Flavortext lässt vermuten, dass du dir dessen sogar bewusst bist, aber es dir egal ist? Jedenfalls macht der FT auf der Karte keinen Sinn und passt auch nicht ins Magic-Multiversum. Auf dem Artwork erkennt man irgendwie gar nichts außer dass es finster und irgendwie böse aussieht. Für mich ist die Karte auf dieser Ebene ein kompletter Reinfall. Dabei hätte der Name so viele passende Umsetzungen gegeben! (Denk mal an Capital Punishment oder Remorseless Punishment)

Editing: Hier gibt es für mich keine Beschwerden, alles super. Die Karte hätte mit Entwine ebenso gut funktioniert, aber da es schon 2-Mode-Escalate Karten gab, sehe ich das nicht als Problem.

Fazit: Eine im Vakuum gut entworfene Karte mit einem gut gewählten Namen, die aber in der Umsetzung der Aufgabe ziemlich daneben haut. Ich sehe echt nicht, wie der Name mit irgendeinem anderen Teil der Karte zusammenhängen soll. Für ein Build by the Name ist das natürlich schwach.

 

Might and Madness by Redstern
Angehängte Datei  Might and Madness by Redstern.jpg   41,05K   0 Mal heruntergeladen

Design: Mir gefällt, wie oft du die Dualität des Namens wieder aufgreifst. Wir haben eine zweifarbige Karte, deren Manakosten in 2 farbige Manasymbole und {2} aufgeteilt sind, sowie zwei triggered abilities, die sich am Anfang und am Ende des Zuges gegenüberstehen. Die Effekte sind auch schön den zwei Farben zugeordnet und entsprechen diesen Farben sehr gut. In diesem Zusammenhang ist es gut, dass die blaue Fähigkeit irgendwelche Permanents stehlen lässt, denn Kreaturen könnte Schwarz auch klauen.

Development: Puuh, die Karte ist schon ziemlich swingy. Oft wird es passieren, dass man die Karte ausspielt, die Hand abwirft und 4 nimmt, der Gegner sie dann beantworten kann und man total mit runtergelassenen Hosen dasteht oder man einfach an den 4 Schaden im Endstep krepiert, bevor man die geklauten Permanents zum Sieg führen kann. Wenn man rechnet, dass man schon etwa 4 Schaden genommen hat bis das Enchantment liegt (man legt es ja nicht immer Turn 4), ist man auf 12 wenn man das erste Permanent vom Gegner holt. Man kann also noch zwei weitere Sachen klauen, bevor man stirbt. Ich denke für gewöhnlich wird das nicht reichen, um zu gewinnen. In Commander beispielsweise hat man natürlich mehr Zeit, aber andererseits wird dort auch weitaus mehr Enchantment-Removal gespielt. Mir gefällt das Balancing trotzdem, denn gegen solche Karten zu verlieren wenn sie zu stark sind, macht nicht so viel Spaß, aber wenn sie es einem eher schwer machen (wie diese hier), können sie sehr interessante und innovative Decks hervorbringen.

Creative: Die Umsetzung von “Might” gefällt mir deutlich schlechter als die für “Madness”, den Might steht für gewöhnlich eher für physische Kraft. Hier hätte mir das Wort „Power“ besser gefallen. Es ist aber zu erkennen wie die Umsetzung gemeint ist, also kann es so schlimm nicht sein. Madness auf der anderen Seite ist sehr gut umgesetzt. Der Trigger erinnert etwas an Mindwrack Demon, damit an den SOI Block und damit an Madness. Außerdem ist es ein Madness-Enabler, was dem ganzen nochmal extra Style-Punkte gibt. Einzig das Artwork passt für mich nicht so wirklich zu den Effekten, aber immerhin gut zum Namen.

Editing: Also als wirkliches Wortpaar in dem Sinne wie die Beispiele die ich vorgegeben habe sehe ich „Might and Madness“ nicht wirklich. Ich habe auch noch etwas länger recherchiert, aber konnte keine einschlägige Verwendung von den beiden Begriffen als Einheit finden. Damit entspricht der Name eigentlich nicht dem, was ich haben wollte. Andererseits habe ich auch nur von „Wortpaaren“ gesprochen, was man als Begriff auch weiter fassen kann, selbst wenn die Beispiele schon hätten illustrieren sollen, wie es in diesem Fall gemeint war. Außerdem: Warum zum Henker hat diese Karte den Gameday-Promoframe? Es gibt einfach keinen Grund. Im Gegenteil, das Artwork wird dadurch sogar schlechter zu erkennen! Hättest du es etwas nach oben geschoben und einen Teil des Helms abgeschnitten, hätten das Gesicht und die Hand perfekt in den normalen Bildausschnitt gepasst. Zu Khans of Tarkir erkenne ich auch keine wirkliche Verbindung, warum also das Editionssymbol?

Fazit: Eine kreative und interessante Karte, die mechanisch schön umgesetzt ist und vor allem im Bereich Powerlevel zum Nachdenken anregt. Leider passt der Name kaum zum vorgegebenen Schema und hätte auch (bei der einen Hälfte) eine bessere Wortwahl vertragen können. Dazu kommen noch ein paar fragwürdige Entscheidungen im Editing.

 

 

Dieses Mal sehe ich keinen eindeutigen Sieger, da alle Karten in gewissen Bereichen deutliche Schwächen aufweisen. Scheinbar konnte die Aufgabenstellung nicht so sehr dazu motivieren, viele kreative Energien aufzuwenden, wenn man auch mal auf die Teilnehmerzahl schaut. Als erstes scheidet in meinen Augen die Karte von Gustostückerl aus, da der Name (um den es bei diesem Wettbewerb ja gehen soll) im Rest der Karte kaum wiedergespiegelt ist. Schlussendlich entscheide ich mich für Redstern als Sieger. Dass seine Interpretation eines „Wortpaars“ nicht dem entspricht, was ich erhofft und durch die Beispiele vorgegeben hatte, ist in meinen Augen weniger schlimm, als die wissentliche Verwendung eines Namens, den es quasi schon auf einer Karte gibt. Außerdem ist die Umsetzung zwar bei beiden Karten passend zum Namen, bei Redstern jedoch deutlich kreativer und mit anspruchsvollerem Balancing. Viel Spaß beim nächsten Contest, ich hoffe da wird es wieder bessere Teilnahme geben ;)


Custom Cards. Excessively.
Hall of Fame: BBTN 58 | BBTN 122 | BBTF 25 | BBTF 23 | BBTF 39 (RIP BBTF) | BBTP 110 | BBTP 138 | BBTP 141 | BBTT 126

Eingefügtes Bild


#7 Sparkley Geschrieben 01. Februar 2017 - 08:24

Sparkley

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 610 Beiträge

Bei Sick/Tired stört mich das es eine Split Karte ist bei dennen die einzelnen Spells jeweils nicht miteinander eine Synergie ergeben. Die anderen Splitkarten verfolgen einen Plan, spiel Teil1 dann hast du von Teil2 größeren benefit. Bei der Erstellten Karte sind das zwei Effekte die miteinander nichts zutun haben oder voneinander profitieren.

 

Ich hab mal einige Fuse Karten im Anhang beigefügt die das nochmal Unterstreichen.

 

 

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  xdd.jpg   315,35K   0 Mal heruntergeladen

Bearbeitet von Sparkley, 01. Februar 2017 - 08:26.


#8 Gustostückerl Geschrieben 01. Februar 2017 - 08:57

Gustostückerl

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 597 Beiträge

 

Hier setzt es für mich irgendwie aus. Der von dir gewählte Kartenname bedeutet, in einer Zwickmühle zu stecken, was durch die Effekte der Karte in keiner Weise dargestellt wird. Der Flavortext lässt vermuten, dass du dir dessen sogar bewusst bist, aber es dir egal ist? Jedenfalls macht der FT auf der Karte keinen Sinn und passt auch nicht ins Magic-Multiversum. Auf dem Artwork erkennt man irgendwie gar nichts außer dass es finster und irgendwie böse aussieht

 

Jein, einerseits spielt der FT darauf an dass die Karte nicht direkt "between a rock and a hard place" verkörpert, andererseits aber doch. Klar hätt ich es auch aufs Aug machen können mit "target opponent chooses" oder so in der Art, aber das wollte ich nicht. Die 2 Optionen die man auswählen kann stellen "rock and a hard place" dar, nur für den Gegner.

Werf ich diese oder jene Karte ab? Opfere ich diese oder jene Kreatur?"

Man steckt dann in einer Zwickmühle und muss! sich für ein Kartenpaar/eine Kreatur entscheiden. "Rock and a hard place" steht nicht zwangsläufig nur für genau 2 schlechte Optionen, es können auch mehr sein, Hauptsache ist aber alle ergeben keinen (direkten) Vorteil. Sicher wird es Randerscheinungen geben wo das nicht zutrifft, im Großen und Ganzen zwingt es den Gegner aber immer dazu sich zwischen "Rock" und "Hardplace" zu entscheiden, egal welchen Modus man wählt.

Schade dass es so nicht rüberkam, vor allem "in keiner Weise dargestellt" find ich etwas extrem :(  Aber gut, ich muss einräumen dass wenn der Sinn einer Karte nicht aufgenommen wird ist der Designer Schuld, nicht das Publikum. Beim nächsten Mal vielleicht wieder.

 

Bezüglich Escalate, finde die Mechanik ist ein gefixtes Fuse, welches sich zu leicht aufgrund von eher schlechten Regeln missbrauchen lässt. Entwine geht natürlich auch, aber wie du eh sagtest sind 2 Modi Escalate Karten jetzt Standard, noch dazu kommt das Entwine Karten eher wirklich komplementäre Effekte haben. Gibt natürlich Ausnahmen.

 

Jo zum Bild, kann da nur sagen tut mir leid, hab da nichts wirklich gefunden was zu beiden Effekten direkt passt und hab mich für ein generisches Metalcover Bild entschieden, da sowas immer zu Schwarz passt und je nach Set sogar direkt zur Karte auch.


Bearbeitet von Gustostückerl, 01. Februar 2017 - 08:57.


#9 Dragno Geschrieben 01. Februar 2017 - 09:10

Dragno

    Best Custom Card Creator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.352 Beiträge

@ Sparkley: Guter Punkt, der natürlich vor allem für Fuse Karten relevant ist. So wie die Karte ist wäre sie wohl mechanisch passender gewesen für eine non-Fuse Splitcard a la Fire // Ice.

 

@ Gusto: Ich sehe was du meinst. Discard in diesem Stil und Edikt-Effekte verlangen auf jeden Fall immer eine Entscheidung vom betroffenen Spieler, die in keinem Fall gut ist. So gesehen war mein Urteil "in keiner Weise" wohl wirklich etwas zu hart. Allerdings ist es schwer, so generische Effekte ohne mechanische Verbindung direkt in Zusammenhang mit dem Kartennamen zu bringen. Vor allem wenn der Kartenname zweiteilig ist und der Effekt ebenfalls, aber die zwei Teile des Effekts nicht den zwei Teilen des Namens entsprechen. Ich denke Capital Punishment beispielsweise passt zum Flavor von Rock and a Hard Place einfach eher.


Custom Cards. Excessively.
Hall of Fame: BBTN 58 | BBTN 122 | BBTF 25 | BBTF 23 | BBTF 39 (RIP BBTF) | BBTP 110 | BBTP 138 | BBTP 141 | BBTT 126

Eingefügtes Bild


#10 Gustostückerl Geschrieben 01. Februar 2017 - 09:17

Gustostückerl

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 597 Beiträge

Das ist es ja, ich find halt eben schon! dass die 2 Teile den 2 Effekten entsprechend, für jeden einzeln halt.

Capital Punishment ist natürlich ne schöne Karte, find aber es persönlich auch toll wenn ein Karteneffekt nicht immer einen die Bedeutung des Namens voll aufs Auge drückt. MtG soll natürlich kein Literaturkreis werden, aber ein Malen-nach-Zahlen ist es auch nicht :D



#11 Dragno Geschrieben 01. Februar 2017 - 09:25

Dragno

    Best Custom Card Creator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.352 Beiträge

Ganz generell ist das "aufs Auge drücken" natürlich nicht immer wünschenswert, das stimmt. Aber für ein Build by the Name wäre es schon angebracht, dass der Name deutlich Ausdruck im Effekt findet, meinst du nicht? ;)


Custom Cards. Excessively.
Hall of Fame: BBTN 58 | BBTN 122 | BBTF 25 | BBTF 23 | BBTF 39 (RIP BBTF) | BBTP 110 | BBTP 138 | BBTP 141 | BBTT 126

Eingefügtes Bild


#12 Gustostückerl Geschrieben 01. Februar 2017 - 10:27

Gustostückerl

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 597 Beiträge

Jein :D

Wie schon gesagt, für mich wars jetzt nicht so unverständlich oder undeutlich, könnt aber an den Designer Scheuklappen liegen. Finds übrigens schlimm dass meine Karte gleich mal ausscheidet deswegen :/







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: BBTN, Dragno

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.