Zum Inhalt wechseln


Foto

Return to Ranks und Metallic Mimic

Return to the Ranks Metallic Mimic

Beste Antwort Vistella, 20. März 2017 - 10:08

2/9/2017: Creatures of the chosen type that enter the battlefield at the same time as Metallic Mimic won’t enter with an additional +1/+1 counter.

Zum vollständigen Beitrag


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
21 Antworten in diesem Thema

#1 GarfieldKlon1 Geschrieben 20. März 2017 - 10:07

GarfieldKlon1

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 143 Beiträge

Es geht um Return to the Ranks und Metallic Mimic

Irgendwie verwirrt mich das Wording vom Mimic und wann nun die Fähigkeit bereits auslösen kann.

 

1. Was passiert wenn ich mit Ranks z.b: 4 mal die Metallic Mimic aus dem Friedhof hole. Und sage Shapeshifter

2. Dasselbe nur das ich bei allen Metallic Mimic Tribal XY sage und 2x Tribal XY Kreatur dabei ist.

 

Soweit ich weiss sehen die sich gegenseitig wenn sie rein kommen aufs Battlefield, wie bei Collected Company auch. Nun frage ich mich ob der +1/+1 Effekt der Mimics auch zum tragen kommt.



#2 Vistella Geschrieben 20. März 2017 - 10:08   Beste Antwort

Vistella

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.605 Beiträge

2/9/2017: Creatures of the chosen type that enter the battlefield at the same time as Metallic Mimic won’t enter with an additional +1/+1 counter.


"You cannot play this game without a BRAIN!!!" ... "If you have a brain, you are already ahead of the majority of the population" -TCC 2014

 

"Roses are red. Magic's not hard. Don't overthink it. Read the damn card."

Rules Advisor - nur mit dem Lesen haperts manchmal :)
 

{C}


#3 Nerezzar Geschrieben 20. März 2017 - 10:11

Nerezzar

    Erfahrenes Mitglied

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.096 Beiträge
Aus den Rulings:

2/9/2017: Creatures of the chosen type that enter the battlefield at the same time as Metallic Mimic won't enter with an additional +1/+1 counter.


In allen Fällen kommt die Fähigkeit der Mimics also erst danach zum Tragen.

103_large.pngBaR8puj.png


#4 thiefAaron Geschrieben 20. März 2017 - 10:34

thiefAaron

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 432 Beiträge

Emfpinde ich als contraintuitiv :-/



#5 Nerezzar Geschrieben 20. März 2017 - 10:38

Nerezzar

    Erfahrenes Mitglied

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.096 Beiträge

Emfpinde ich als contraintuitiv :-/


Es ist eine statische Fähigkeit, die das Ins-Spiel-Kommen verändert.
Da statische Fähigkeiten aber erst nach dem Ins-Spiel-Kommen wirken, wirkt Sie nicht bei gleichzeitig kommenden Kreaturen.

Der Unterschied ist statische <=> ausgelöste Fähigkeit, da die ausgelösten Fähigkeiten (wie z.B. Soul Warden) erst nach dem Ins-Spiel-Kommen ausgelöst werden und sich daher tatsächlich gegenseitig sehen.

Da diese ausgelösten Fähigkeiten noch dazu erheblich häufiger sind, "fühlt" sich das halt richtig an.

Bearbeitet von Nerezzar, 20. März 2017 - 10:40.

103_large.pngBaR8puj.png


#6 GoblinBasar Geschrieben 20. März 2017 - 15:16

GoblinBasar

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.194 Beiträge
  • Level 2 Judge

Emfpinde ich als contraintuitiv :-/

Intuition ist leider so eine Sache, die bei verschiedenen Leuten immer unterschiedlich ist... Vertieftes Regelwissen hilft aber oft :)

Grundsätzlich gilt: Fähigkeiten funktionieren standardmäßig nur, wenn die Karte mit der Fähigkeit im Spiel ist, es sei denn (grob zusammengefaßt), die Fähigkeit macht im Spiel keinen Sinn, oder sagt explizit, daß sie woanders funktioniert.
Die +1-Marken-Fähigkeit des Metallic Mimic fällt nicht unter die Ausnahmen (weil sie im Spiel funktionieren kann und nicht explizit sagt, daß sie woanders funktioniert), also funktioniert sie ausschließlich, während der Mimic im Spiel ist.

Eine Fähigkeit, die besagt, daß "etwas mit Marken ins Spiel kommt", muß bereits wirken, bevor das <etwas> tatsächlich ins Spiel kommt, denn sonst gäbe es ja nichts, was daür sorgt, daß das <Etwas> mit den Marken ins Spiel kommt.

Wenn Du diese beiden Grundsätze kombinierst, ergibt sich leicht, daß Kreaturen, die gleichzeitig mit dem Mimic ins Spiel kommen, noch nicht die Extra-Marken kriegen können.

Ob das damit intuitiver für Dich wird, kann ich nicht sagen, aber ich hoffe, es hilft beim Verständnis, warum es so ist, wie es ist.
DCI Lvl 2 Judge
Autocard: Golgari Guildmage = Golgari Guildmage (oder klick auf das Karten-Icon im Text-Editor)
MTG-Forum - FAQ und Rulings-Sammelforum
Grundlagen, die jeder wissen sollte: Zugstruktur und Priorität
Comprehensive Rules im Magic Rules Center, und als Online-HTML-Version, Basisregeln deutsch und englisch
Mana-Symbole: {W} {U} {B} {R} {G} {BG} {1} {X} {T}
---
Turnierregeln: alles, was Ihr braucht, auf der WPN Home Page
Interesse am Judgen? Fragen zum Judgen? Sprecht mich an.
Judge-Treffen Rhein-Main jeden ersten Mittwoch im Monat ab 18.30 Uhr im Chicago Meatpackers Riverside, Frankfurt --> Jeder ist willkommen, egal ob Ihr Judges seid oder nicht

#7 MtG_Crash Geschrieben 20. März 2017 - 21:20

MtG_Crash

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 240 Beiträge

Mir hat das mal jemand anschaulich mit so einer Art "Laserfeld" einen Millimeter über dem battlefield erklärt^^ Keine Ahnung ob das einer strengen Regelprüfung stand hält, aber die Erklärung war so, dass man sich eine Art Laserfeld einen Millimeter über dem battlefield vorstellen soll. Kommt eine Kreatur ins Spiel, berührt sie erstmal mit den Füßen dieses Laserfeld und gilt gerade als "ins Spiel kommend". Erst wenn sie wirklich mit den Füßen auf dem battlefield steht, sind dann ihre (statischen) Fähigkeiten aktiv. Und dort, beim Berühren des Laserfeldes, triggern sie aber alle "Enter the battlefield" trigger zB.
Dh die 4 Mimics berühren alle gleichzeitig mit den Füßen dieses Laserfeld, dabei wird dann geschaut ob irgendwelche EtB Effekte getriggert werden - werden noch nicht - und danach dann stehen sie im Spielfeld und ziehen ihre eigenen EtB Trigger auf.

Jedenfalls cool, dass diese anschauliche Erklärung hier zB mir alles erklärt hätte B-) (no hate pls, auch wenn die Erklärung womöglich nicht perfekt ist)


"They can't be all Machamps. Some of them are Machokes." (Moet)


#8 Silver Seraph Geschrieben 22. März 2017 - 12:30

Silver Seraph

    Deranged Hermit

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.393 Beiträge

Mir hat das mal jemand anschaulich mit so einer Art "Laserfeld" einen Millimeter über dem battlefield erklärt^^ Keine Ahnung ob das einer strengen Regelprüfung stand hält, aber die Erklärung war so, dass man sich eine Art Laserfeld einen Millimeter über dem battlefield vorstellen soll. Kommt eine Kreatur ins Spiel, berührt sie erstmal mit den Füßen dieses Laserfeld und gilt gerade als "ins Spiel kommend". Erst wenn sie wirklich mit den Füßen auf dem battlefield steht, sind dann ihre (statischen) Fähigkeiten aktiv. Und dort, beim Berühren des Laserfeldes, triggern sie aber alle "Enter the battlefield" trigger zB.
Dh die 4 Mimics berühren alle gleichzeitig mit den Füßen dieses Laserfeld, dabei wird dann geschaut ob irgendwelche EtB Effekte getriggert werden - werden noch nicht - und danach dann stehen sie im Spielfeld und ziehen ihre eigenen EtB Trigger auf.

Jedenfalls cool, dass diese anschauliche Erklärung hier zB mir alles erklärt hätte B-) (no hate pls, auch wenn die Erklärung womöglich nicht perfekt ist)

 

Da muss man jetzt aber schon noch eingreifen und sagen: die Metallic Mimics haben keine Triggered Abilities, und das ist mehr als nur ein semantischer Unterschied. Wie Nerezzar schon gesagt hat, 4 gleichzeitig ins Spiel kommende Soul Wardens würden sich durchaus gegenseitig sehen! (d.h. dann würde man 12 Leben kriegen)

 

Bei Static Abilities gilt das eben nicht, wie GoblinBasar bereits erklärt hatte. In dem Sinne ist die Anschauung, die du von der Situation hast, eventuell gar nicht so hilfreich, auch wenn sie in dem Fall zum richtigen Ergebnis geführt hat.


Bearbeitet von Silver Seraph, 22. März 2017 - 12:31.

End this. What I seek is far greater.


#9 Silbad Geschrieben 24. März 2017 - 11:13

Silbad

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.390 Beiträge

 

Grundsätzlich gilt: Fähigkeiten funktionieren standardmäßig nur, wenn die Karte mit der Fähigkeit im Spiel ist, es sei denn (grob zusammengefaßt), die Fähigkeit macht im Spiel keinen Sinn, oder sagt explizit, daß sie woanders funktioniert.
Die +1-Marken-Fähigkeit des Metallic Mimic fällt nicht unter die Ausnahmen (weil sie im Spiel funktionieren kann und nicht explizit sagt, daß sie woanders funktioniert), also funktioniert sie ausschließlich, während der Mimic im Spiel ist.

Das gleiche ist doch eigentlich auch für Soul Warden wahr.

Seine Fähigkeit ist nur vorhanden wenn er schon im Spiel ist. Da sind aber schon alle anderen auch im Spiel. Also sollte kein Soul Warden einen anderen ins Spiel kommen sehen, was Bedingung dafür ist dass seine Ausgelöste Fähigkeit ausgelöst wird.

 

 

Eine Fähigkeit, die besagt, daß "etwas mit Marken ins Spiel kommt", muß bereits wirken, bevor das <etwas> tatsächlich ins Spiel kommt, denn sonst gäbe es ja nichts, was daür sorgt, daß das <Etwas> mit den Marken ins Spiel kommt.

Das verstehe ich, nur würde ich mir dazu einen Regelauszug wünschen, der das wirklich so eindeutig klärt, denn hier im Thread habe ich (außer abgeleiteter Logik) noch nichts finden können, das eine eindeutige Grenzlinie zwischen beiden Fällen zieht.

 

Klar reicht der Zusatztext im Gatherer theoretisch aus, aber ich empfinde es auch als nicht intuitiv und diese Zusatzbemerkungen ist ohne weitere regelbasierte Erklärung halt ähnlich random wie dass Lifelink für Rain of Gore ausgenommen ist; ohne den Zusatztext würde man das ganz einfach nicht wissen.


...Nein....Stoff!

Die nächsten Turniere im Persiflage in Ravensburg:

18.März - Modern Masters 2017 Draft


#10 Michael W Geschrieben 24. März 2017 - 12:06

Michael W

    Evil Twin

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.379 Beiträge
  • Level 3 Judge

Der Unterschied ist recht simple und auch eindeutig. Das eine ist ein Replacementeffekt (der Mimic) und das andere eine ausgelöste Fähigkeit (Soul Warden). Deswegen gibt es hier den Unterschied von der Regeln her, weil man eben nicht Äpfel mit Birnen vergleicht. Das gleiche gilt für Rain of Gore und lifelink. Lifelink gibt dir kein Leben, sondern sorgt dafür das eine Spielregel dir leben gibt auf welche der Rain of Gore keinen Einfluß hat, weil das weder ein Spell noch eine Ability ist.


Deutschsprachiges Judgeforum: http://apps.magicjudges.org/forum/235/ (für alle Judges und Judgeintressenten)

Level 3 - Magic Judge

 

Karten auf MKM:

https://www.magickar...=1&idUser=15430


#11 Lim_Dul Geschrieben 24. März 2017 - 12:27

Lim_Dul

    Ex-Moderator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.173 Beiträge

Ausgelöste Fähigkeiten schauen NACH dem Ereignis ob sie auslösen.

Statische Fähigkeiten mit einem Ersatzeffekt schauen in die Zukunft ob das Ereignis eintreten wird.

 

Man muss dazu wissen, es gibt kein Zustand wo eine Kreatur gerade ins Spiel kommt. Entweder sie ist im Spiel oder sie ist nicht im Spiel. Damit müssen Ersatzeffekte, da sie verändern, wie eine kreatur ins Spiel kommt, bereits wirken solange die kreatur nicht im Spiel ist.

 

Ausgelöste Fähigkeiten hingegen warten das Ereignis ab und schauen dann nach was eingetreten ist. Das heißt, sie wirken wenn die Kreatur schon im Spiel ist. 


Autocard: [card ]Golgari Guildmage[/card] = Golgari Guildmage (oder klick auf das Karten-Icon im Text-Editor)
MTG-Forum - FAQ und Rulings-Sammelforum
Grundlagen, die jeder wissen sollte: Zugstruktur und Priorität
Comprehensive Rules im Magic Rules Center, und als Online-HTML-Version, Basisregeln deutsch und englisch
Mana-Symbole: {W} {U} {B} {R} {G} {BG} {1} {X} {T}
---
Turnierregeln: alles, was Ihr braucht, auf der WPN Home Page
 


#12 Tadyrius Geschrieben 24. März 2017 - 12:30

Tadyrius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 356 Beiträge

Ich sehe das auch so, regeltechnisch ist das beides eindeutig. Replacement Effect und Trigger sind zwei unterschiedliche Dinge und auch klar definiert und es passiert genau das, was nach den Regeln passieren muss.

Genau wie bei Rain of Gore, da steht eben drauf "Spells und Abilities...", da aber der Damage den die Kreatur verursacht das erhaltene Leben erzeugt und Damage weder Spell noch Ability ist, ist auch das eindeutig.
 
Magic ist gern auch mal kompliziert, das heißt aber nicht, dass es "random" ist, im Gegenteil es folgt genau den Regeln und deshalb funktioniert Rain of Gore nicht "random" auch bei Lifelink.
Und die kiritisierte "abgeleitete Logik" ist doch eigentlich nur die Anwendung der Regeln.


#13 Silbad Geschrieben 24. März 2017 - 12:31

Silbad

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.390 Beiträge

Ähm, genau das meinte ich: bitte nicht solche schönen logisch vermutlich astreinen Begründungen, sondern einen Regeltext aus dem das eindeutig hervorgeht.

Denn gegen das Beispiel, dass die Fähigkeit des Soul Warden nach dieser Argumentation erst dann aktiv ist wenn er auf dem Feld ist, zu dem Zeitpunkt aber alle anderen auch schon auf dem Feld sind und dieses nicht (mehr) betreten (und deswegen auch kein ETB Effekt triggern sollte), ist das so halt kein Argument.

 

Apropos Rain of Gore: es ist entgegen Deiner Darstellung die Fähigkeit, die den Lifegain verursacht, und das steht auch exakt so in den Regeln:

 

 

The ability causes life gain whenever a permanent with lifelink deals any damage

 

Gehört aber nicht zum Thema, es war nur ein Beispiel wie random manche Zusatztexte sind.

 

Deswegen bat ich um die Regelauszüge aus denen das Metallic Mimic Verhalten exakt und eindeutig so hervorgeht, das vermisse ich hier im Thread um die Debatte, um mehr bat ich nicht.


...Nein....Stoff!

Die nächsten Turniere im Persiflage in Ravensburg:

18.März - Modern Masters 2017 Draft


#14 GoblinBasar Geschrieben 24. März 2017 - 12:33

GoblinBasar

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.194 Beiträge
  • Level 2 Judge

Das gleiche ist doch eigentlich auch für Soul Warden wahr.
Seine Fähigkeit ist nur vorhanden wenn er schon im Spiel ist. Da sind aber schon alle anderen auch im Spiel. Also sollte kein Soul Warden einen anderen ins Spiel kommen sehen, was Bedingung dafür ist dass seine Ausgelöste Fähigkeit ausgelöst wird.

Richtig, auch für ausgelöste Fähigkeiten (triggered abilities) gilt diese Faustregel, allerdings ist das Handling so, daß das Spiel immer unmittelbar nach einem Ereignis prüft, ob es jetzt Trigger gibt, die sich für dieses (soeben stattgefundene) Ereignis interessieren.
CompRules
603.10. Normally, objects that exist immediately after an event are checked to see if the event matched any trigger conditions, and continuous effects that exist at that time are used to determine what the trigger conditions are and what the objects involved in the event look like. [...]
Heißt also für Soul Warden: SW und Grizzly Bears kommen gleichzeitig ins Spiel; das ist das Ereignis. Unmittelbar danach (wenn SW und der Bär schon im Spiel sind) prüft das Spiel, ob es jetzt einen Trigger gibt, der sich für das Ins-Spiel-Kommen von irgendwelchen Kreaturen interessiert, sieht den Trigger auf SW, und löst ihn aus.
 

Das verstehe ich, nur würde ich mir dazu einen Regelauszug wünschen, der das wirklich so eindeutig klärt, denn hier im Thread habe ich (außer abgeleiteter Logik) noch nichts finden können, das eine eindeutige Grenzlinie zwischen beiden Fällen zieht.

CompRules
614.1d. Continuous effects that read "[This permanent] enters the battlefield . . ." or "[Objects] enter the battlefield . . ." are replacement effects.
614.4. Replacement effects must exist before the appropriate event occurs--they can't "go back in time" and change something that's already happened. Spells or abilities that generate these effects are often cast or activated in response to whatever would produce the event and thus resolve before that event would occur.

Die eindeutige Grenzlinie zwischen Soul Wardens Fähigkeit und der des Metallic Mimic ist, daß es zwei grundverschiedene Arten von Fähigkeiten sind, für die unterschiedliche Regeln gelten.

Wie intuitiv das Ganze ist, muß man für sich selber entscheiden. Ich finde es im Großen und Ganzen recht sinnvoll (aber ich weiß ja auch detailliert, wie es funktioniert).
Die grundsätzliche Regelphilosophie ist halt die: Trigger lösen aus, wenn ein Ereignis passiert. Dazu muß es aber auch tatsächlich passieren, und erst danach kann man prüfen, ob es irgendwelche Trigger auslöst. Jetzt hat man zwei Möglichkeiten
  • Man checkt unmittelbar nach dem Ereignis, ob es irgendwelche Trigger gibt, die sich für dieses Ereignis interessieren. Das ist die Lösung, die die Regelmacher gewählt haben. Damit erschlägt man auf simple Art und Weise Trigger der Art "Wenn <ich selbst> ins Spiel komme". Als Nebeneffekt (ob gewünschter oder nur akzeptierter sei jetzt mal dahingestellt) kriegt man dann halt den Effekt, daß sich mehrere gleichzeitig ins Spiel kommende Permanents für ihre Trigger "gegenseitig sehen".
  • Man checkt unmittelbar nach dem Ereignis, ob es vor dem Ereignis schon Trigger gegeben hat, die sich für das Ereignis interessieren. Das mag Manchem intuitiver erscheinen, und stellt auch den Effekt ab, daß gleichzeitig ins Spiel kommende Permanents sich "gegenseitig sehen". Dafür muß man dann eine kompliziertere Regel schaffen, damit "wenn <ich selbst> ins Spiel komme"-Trigger weiterhin funktionieren (die muß vielleicht gar nicht viel komplizierter sein als die jetzige Regel, aber sie wird auf jeden Fall komplizierter sein als "gucke, ob es nach dem Ereignis passende Trigger gibt").
Ersatzeffekte dagegen verändern ein Ereignis, das passieren würde und sorgen dafür, daß dieses Ereignis nicht passiert, sondern stattdessen etwas Anderes passiert. Sie können also unmöglich abwarten, bis ein Ereignis tatsächlich passiert ist, sondern sie müssen bereits vor dem Ereignis eingreifen.
 
Ich hoffe, das hilft ein wenig, der Unintuivität entgegenzuwirken.
DCI Lvl 2 Judge
Autocard: Golgari Guildmage = Golgari Guildmage (oder klick auf das Karten-Icon im Text-Editor)
MTG-Forum - FAQ und Rulings-Sammelforum
Grundlagen, die jeder wissen sollte: Zugstruktur und Priorität
Comprehensive Rules im Magic Rules Center, und als Online-HTML-Version, Basisregeln deutsch und englisch
Mana-Symbole: {W} {U} {B} {R} {G} {BG} {1} {X} {T}
---
Turnierregeln: alles, was Ihr braucht, auf der WPN Home Page
Interesse am Judgen? Fragen zum Judgen? Sprecht mich an.
Judge-Treffen Rhein-Main jeden ersten Mittwoch im Monat ab 18.30 Uhr im Chicago Meatpackers Riverside, Frankfurt --> Jeder ist willkommen, egal ob Ihr Judges seid oder nicht

#15 Nerezzar Geschrieben 24. März 2017 - 12:36

Nerezzar

    Erfahrenes Mitglied

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.096 Beiträge

2/9/2017: Creatures of the chosen type that enter the battlefield at the same time as Metallic Mimic won’t enter with an additional +1/+1 counter.


Deswegen bat ich um die Regelauszüge aus denen das Metallic Mimic Verhalten exakt und eindeutig so hervorgeht, das vermisse ich hier im Thread um die Debatte, um mehr bat ich nicht.



bzgl. Rain of Gore:

4/15/2013: This does not apply to life gain caused by combat damage from a creature with lifelink.


103_large.pngBaR8puj.png


#16 Silbad Geschrieben 24. März 2017 - 12:42

Silbad

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.390 Beiträge

@GoblinBasar: Danke, das ist genau das was ich gesucht habe.

Nicht intuitiv würde ich es immernoch nennen (siehe mein Beispiel mit dem Soul Warden; letztlich geht dieses Verhalten ja nicht auf die Regeln, sondern auf die Regelstruktur zurück), wenn man das so weiß ist es aber verständlich und logisch.

 

@Nerezzar: das sind auch nur die Kommentare um die es hier exakt geht :rolleyes: . Lies bitte meinen Beitrag nochmal, vor allem bzgl.Rain of Gore.


Bearbeitet von Silbad, 24. März 2017 - 12:45.

...Nein....Stoff!

Die nächsten Turniere im Persiflage in Ravensburg:

18.März - Modern Masters 2017 Draft


#17 Tadyrius Geschrieben 24. März 2017 - 13:22

Tadyrius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 356 Beiträge

Da es mich interessiert, den Auszug den Du geschrieben hast finde ich nicht in den Regeln. "The ability causes life gain whenever a permanent with lifelink deals any damage".

 

Der Regelauszug auf den ich mich beziehen würde ist:

 

702.15b Damage dealt by a source with lifelink causes that source’s controller, or its owner if it has no controller, to gain that much life (in addition to any other results that damage causes).

 

 

Nochmal zum Thema zurück, wenn man sich überlegt, wie das ins Spiel kommen und Replacement Effects funktionieren, kann man etwa folgenden Gedankengang gehen:

Alle Kreaturen kommen dem Spell nach zeitgleich ins Spiel, damit Mimic A ändern kann wie Mimic B ins Spiel kommt muss Mimic A im Spiel sein, wäre Mimic A aber im Spiel, kann nicht mehr geändert werden wie Mimic B ins Spiel kommen würde, denn Mimic B wäre ja auch bereits im Spiel. Das gilt entsprechend für alle Mimics. Das ist aus meiner Sicht auch noch vergleichsweise intuitiv, darauf will ich hinaus.


Bearbeitet von Tadyrius, 24. März 2017 - 13:23.


#18 Silbad Geschrieben 24. März 2017 - 13:55

Silbad

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.390 Beiträge

@Tadyrius:

Das ist der Regeltext, und auch hier steht "Lifelink is a static ability".

Diese Static Ability sagt: Wenn die Kreatur mit Lifelink Schaden macht, bekommt man so viel Leben.

Man bekommt das Leben also durch die Fähigkeit; gäbe es die Fähigkeit nicht, würde man auch kein Leben bekommen.

Vergleiche mal mit Extort; da steht auch nicht explizit drin, dass Extort den Lifegain verursacht. Es ist als Text der Regel definiert, genau wie bei Lifelink, womit es offensichtlich ist dass die Fähigkeit selbst den Lifegain bewirkt. Unterschied hier lediglich triggered und static.

 

PS.: mein Zitat ist von weiter unten "Rulings," wo detailiert erklärt wird wie die Rulings von oben zu interpretieren sind; http://mtg.gamepedia.com/Lifelink


Bearbeitet von Silbad, 24. März 2017 - 13:56.

...Nein....Stoff!

Die nächsten Turniere im Persiflage in Ravensburg:

18.März - Modern Masters 2017 Draft


#19 Michael W Geschrieben 24. März 2017 - 14:19

Michael W

    Evil Twin

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.379 Beiträge
  • Level 3 Judge

Lifelink ist eine static Ability, das ist richtig. Trotzdem sorgt LIfelink nur das dir die schon zitierte Spielregel Leben gibt. Ohne diese würde Lifelink dir kein Leben geben. Die Regel sagt das du leben bekommst, nicht die Fähigkeit an sich. Eine Fähigkeit die Leben gibt ist zum Beispiel der ETB vom Soul Warden. Vergleiche auch dazu wie Sacred Ground, ein animiertes Mutavault und ein Lightning Bolt vom Gegner auf dieses. Das Mutavault kommt NICHT wieder bzw. das Sacred Ground macht nichts.


Deutschsprachiges Judgeforum: http://apps.magicjudges.org/forum/235/ (für alle Judges und Judgeintressenten)

Level 3 - Magic Judge

 

Karten auf MKM:

https://www.magickar...=1&idUser=15430


#20 Tadyrius Geschrieben 24. März 2017 - 14:22

Tadyrius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 356 Beiträge

Ob Static oder triggered Ability ist hier nicht der ausschlaggebende Punkt. Extort als Ability sorgt für den Life Loss und auch für den Life Gain, daher wirkt Rain of Gore. Lifelink sorgt dafür, dass der Schaden der Kreatur etwas besonderes macht, der Schaden sorgt dann für Lifegain und dagegen wirkt Rain of Gore nicht, da die Quelle jetzt der Damage und nicht Spell oder Ability ist..

 

Wer für die Rulings verantwortlich ist kann ich nicht sagen, aus den aktuellen Comprehensive Rules geht aber eindeutig hervor, dass Lifelink und Rain of Gore sich nicht beeinflussen.

 

 


Bearbeitet von Tadyrius, 24. März 2017 - 14:23.





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.