Zum Inhalt wechseln


Foto

UBx Death's Shadow

Deaths Shadow Midrange Tempo Aggro-Control Grixis

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
194 Antworten in diesem Thema

#181 Genu Geschrieben 07. Januar 2018 - 18:07

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 749 Beiträge

Dismember funktioniert btw auch auf den eigenen Snapcaster. 

 

Wenn Titan resolvt ist, ist das ganze eh gelaufen, da dieser dich mit ziemlicher Sicherheit beim EtB Trigger tötet, da ist egal ob es ein Dismember, ein Terminate oder was auch immer in der Hand ist, wenn es den Titan nicht countert, ist das Spiel in 90% der Fälle vorbei.

 

@flamedragons:

Ich stimme dir zu: wenn du was besseres im Sideboard gegen Titanshift hast hast, tausch Dismember aus, aber ich in meinem Fall habe nur die 2 LotV, den einen  Disdainful Stroke und die Surgical drin - irgendwo muss man bei nur 15 Karten eben Abstriche machen. Dismember ist definitiv nicht das Beste gegen das Deck, aber von den Karten die raus sollen immer noch die nützlichste. Wenn ich mehr gegen das Deck unterbringen könnte, würde ich dort auch beim Cutten anfangen.

 

Zum Thema Lantern Control:

Wenn du deinen Shadow auf 5+/5+ legst, dann viel Spass beim Versuch unter der Brücke durchzukommen. Die Strategie die sich für mich bewährt hat, ist die den Shadow möglichst auf 1/1 zu legen und anschließend mit einer Kombi aus Fetchländern und Street Wraith + Battle Rage in einem Angriff das Spiel zu beenden. In dem Fall geht das Spiel auch nicht darum, den Turn 2 Fattie zu haben und zu beten dass er nichts hat (Denn T2 Angler mit Denial als aufzusetzen ist halt wesentlich unwahrscheinlicher als das mit Tasigur zu tun) - denn wenn dann die Brücke kommt ist der Aggro-Plan direkt daneben - und da er virtuell 7 Stück hat, kannst du dir sicher sein, dass die Karte kommt. Stattdessen spiele ich Draw go, versuchte die wichtigsten Lockpieces abzuwerfen: die Laternen - damit mein Gegner mein sammeln von Fetchies und Battler Rage möglichst schlecht unterbrechen kann. 

 

Ich kann verstehen, dass den Threatcount zu reduzieren wohl erst mal nicht intuitiv ist - aber seit der neuen Whir-Version ist die Brücke mit ziemlicher Sicherheit T4-5 auf dem Feld, auch gegen Discard und Denial - und damit hat Angler einfach nicht die Zeit, das Spiel zu gewinnen. Death Shadow ist in diesem Matchup durch das regulieren der Stärke gut, Tasigur weil er einfacher mit Denial aufzusetzen ist und über lang Cantrips oder besseres wieder ausgräbt. Gurmag ist eine Vanilla - und damit einfach blank sobald der Attack-Modus entfernt wird.  

 

Oder um es mal aus anderer Perspektive zu sagen: Ich freue mich als Lantern Spieler wenn Gurmag Angler im Deck meines Gegners ist - es ist eine der Karten die man dem Gegner bedenkenlos geben kann - man muss nicht einmal Angst haben seine Handkarten wegen unglücklichen Landdraws niedrig genug zu bekommen um hinter der Brücke sicher zu sein - doppelt nicht gegen ein Deck, dass selbst Discard spielt um meinen Gameplan zu durchkreuzen. Ich gehe sogar so weit, dass ich einfach eine Hand ohne Brücke und ohne Whir halte und sieh zu wie mein Gegner mit den ersten Discards sein eigenes Spiel besiegelt.


"The printing of Fatal Push changed Magic forever. It's been said for years that Lightning Bolt was the best card in Modern — Fatal Push is much better than Lightning Bolt. In many cases, it's better than Swords to Plowshares, which is a card that ought to be well beyond the power level of Modern."
 - Reid Duke


#182 Stabiloblau Geschrieben 01. Februar 2018 - 11:36

Stabiloblau

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 133 Beiträge

In letzter Zeit hat sich ja ein bisschen was an den Listen verändert. Ich wollte mal ein paar Sachen diskutieren.
 

1.) Der 3/1 Split zwischen Tasigur, the golden Fang und Gurmag Angler scheint ja inzwischen schon der Standard geworden zu sein, der jetzt von neuen Listen, die 4 Gurmags spielen, überholt werden. Wenn die Argumentation für den von dem 2/2 Split auf den 3/1 Split ist, dass 5/5 im Moment deutlich relevanter ist, kann man nicht direkt zu dem Entschluss kommen vier von den Fischen zu spielen ? Das sehe ich vor allem in Versionen die mehr Cantrips spielen als die 12 klassischen.

2.) Was ist der SB Plan fürs Mirror oder andere grindigeren Matchups ? Young Pyromancer hat mir so unglaublich schlecht gefallen, dass ich mir glatt 3 Lingering Souls und einen Godless Shrine besorgt habe. Diese Tech kennt man ja schon aus den 5C Shadow Listen und nun haben auch Ari Lax und Dylan Donegan diesen Tech ausgepackt. Ich konnte es selbst noch nicht testen, denke aber, dass es ein guter Plan ist. Einzig gegen UW Control ist es bescheiden nur eine White Source zu haben. Ansonsten hat Ben Friedman Pia and Kiran Nalaar angesprochen. Dafür müsste man keine neue Farbe splaschen, ist aber schlechter gegen Counter und immer noch anfällig gegen LD.

3.) Temur Battlerage wird schon länger mind. zwei mal in den 75 gespielt. Ich bin noch immer gespalten was die Karte angeht, kann aber verstehen, dass man vor allem gegen die go wide Decks diese Karte haben will. So haben wir auch schon vor dem boarden mehr Möglichkeit zu gewinnen. Diese Karte macht hauptsächlich Sinn gegen Decks, die nicht interagieren wollen. Könnte man nicht auch so Kiln Fiend begründen  ? Es ist ja auch eine Liste aufgetaucht, die Snapcaster Mage rauswirft, um das schnelle Killpotential zu haben. Außerdem ist Kiln Fiend ein Beater, der auch mit Denial funktioniert. Gerry Thompson hat in seinem Podcast auch darüber gesprochen, dass er es im Moment wichtiger findet die schnellen Kills zu suchen.

4.) Versatility vs. Power. Ich bevorzuge den reaktiveren Spielstil, weshalb ich in der Vergangenheit auch immer die Vielseitigkeit geschätzt habe. So wie die Decks aber immer mehr gebaut werden, geht es eher um den schnellen Kill. Karten wie Kolaghan's Command haben immer weniger Platz in dem Deck. Aber wen wundert es ? Eigentlich ist die Karte nur gegen Affinity sehr gut. Für den Grind gibt es in der Regel stärkere Sideboard Optionen als ein drei Mana Raise Dead. Man will aber trotzdem noch Artefakt Hate spielen. Nimmt man nun die Power Antwort By Force, die etwas vielseitigere Antwort Abrade oder doch das swiss army Knife Rakdos Charm

5.) Gravehate wurde von einigen aus dem Sideboard gecuttet. Ist es jetzt die next next level Strategie wieder Gravehate aufzunehmen ? Nihil Spellbomb ist hier wahrscheinlich die potenteste Option. Surgical Extraction ist häufig eine Trap. Der Plan damit irgendwas im Mirror zu machen oder gegen UW den Verdict zu nehmen ist auch eher gewagt.

 

6.) Das Sideboard lieber stark gegen wenige Strategien oder schwach gegen viele aufstellen ? Im Moment sehe ich es so, dass drei wichtige Aspekte abgedeckt werden müssen:

6 Karten für Mirror/Midrange/Control
5 Karten für go wide Strategien
4 Karten für Big Mana

Je nachdem wie man jetzt die Karten verteilt gibt es natürlich Schnittstellen. So kann zum Beispiel Lingering Souls in besonderen Matchups (hier Affinity) auch gegen Aggro reingehen. Engineered Explosives ist eine Karte die Matchup übergreifend eingesetzt werden kann. Aber hier kommen wir wieder zu dem Punkt versatility vs. power. Explosives ist einfach arg langsam, deckt aber so viele Matchups ab.

 

Mal schauen, was die Pros aus Death's Shadow machen. Wird das Deck mit Kiln Fiend noch mehr All in gehen und vielleicht sogar runter auf 16 Länder oder werden wir wieder ein paar 19 Land Listen sehen ?


Bearbeitet von Stabiloblau, 01. Februar 2018 - 12:10.


#183 Genu Geschrieben 01. Februar 2018 - 16:59

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 749 Beiträge

1.) Die alten Listen waren mit KCommand und 19 Ländern wesentlich näher an der Kontroll-Rolle orientiert - was im Zeitraum von Jund Shadow auch gut spielbar war. Im Zeitalter von Search for Azcanta und UWx Control sind wir nicht länger das grindigste Deck im Meta und können die Kontroll-Rolle nicht mehr so gut einnehmen. Tasigur brachte Card Advantage, und das war damals wichtig. In den 18 / 17 Land Versionen sind Aktivierungen wesentlich schwieriger und eine Kreatur liegt gegen die Decks in denen man die Aktivierung bräucht meist nicht sehr lange.

In den letzten Monaten hat sich Shadow daher im Maindeck mehr Richtung Tempo / Aggro entwickelt. Ein anderer Punkt ist, dass Gurmag Angler im Mirror stärker ist, weil er Tasigoyf übertrumpft.

 

2.1) Sideabord-Pläne sind vor 1-2 Seiten schon mehrfach mit Beispielen thematisiert. Die derzeit meistgenutzte Strategie ist selbst möglichst viele Threats reinzubringen um Antworten zu überladen - daher Karten wie Pyromancer und Liliana of the Veil.

2.2) Land Destruction, bzw. Ponza hingegen ist kein Deck gegen dass du das lange Spiel spielen willst - spätestens bei Stormbreath Dragon, Thundermaw Hellkite oder Inferno Titan geht dir mit Shadow die Luft aus. Dein Primärplan ist früh einen Fattie zu legen und diesen bis zum Sieg zu prügeln, denn Ponza legt erst Spät Kreaturen aufs Feld.

 

3.) Das hängt mit der aktuellen Meta-Entwicklung zusammen - vor Azcanta waren Snapcaster Mage, Cryptic Command und Kolaghan's Command die besten Karten um Card Advantage zu erwirtschaften - und wir spielten 2 Davon, was am oberen Ende der "Grindability" gesetzt hat. Da das nicht mehr möglich ist, ist es besser "unter" die Control-Decks zu gehen und diese zu besiegen bevor Sie das Spiel übernehmen können. Zeitgleich haben viele Decks gelernt, dass Sahdow mit einem breiten Board und Chumpblocks gut zu bekämpfen ist, hier greift Battle Rage vor und verbessert unsere Chancen drastisch. Gleiches gilt für Decks, deren Topdeck unendlich viel Stärker ist als unserer - wie (Eldrazi) Tron z.B. - hier ist es wichtig um dem Gegner so wenige Draws wie möglich zu geben.

 

Kiln Fiend macht in dieser Hinsicht Sinn, erfüllt aber einen anderen Zweck als Snapcaster Mage. Snapcaster Mage verdoppelt die guten Disruption-Spells und erkauft damit zusätzliche Runden gegen schnelle Decks, ist aber zeitgleich gegen Interaktivere Decks ebenso gut - und dieser Winkel fehlt Kiln Fiend, der mit 2 Toughness auch schnell deklassiert wird. Eine liste mit 4 Kiln Fiend müsste zwangsweise auch 4 Battle Rage spielen.

 

4.) Versatility vs Power ist wohl größtenteils persönliche präferenz. Ich spiele z.B. 2 Kolaghan's Command und 1x By Force. Abrade ist in meinen Augen nicht günstig genug um über Kolaghan's Command gepickt zu werden. KCommand mag ich sowohl gegen Affinity als auch im Mirror (es hilft die Gegnerische Liliana of the Veil zu bekämpfen) und ist mit Cmc3 auch Semi-Unmöglich von Chalice of the Void blockiert zu werden gegen Eldrazi Tron. By Force ist nur aus einem einzigen Grund in meinem SB - Lantern Control begegne ich regelmäßig. Rakdos Charm hat mMn das Problem, dass es mit 2 Mana vermutlich schon zu langsam für Decks wie Dredge ist.

 

5.) Meta-Entscheidung. Next Level wäre es, sobald die erste Liste ohne Graveyard Hate erfolgreich ist Dredge auszupacken. Surgical Extraction ist meiner Erfahrung nach sehr Potent, die Kombination mit Discard und Snapcaster ist sehr hilfreich gegen Decks wie Storm, allerdings im Mirror eher wenig beeindruckend. Baue dein Sideboard nach dem was du erwartest, nicht nach dem wovor du Angst hast.

 

6.) Es geht vor allem darum, schlechte Karten zu ersetzen.

Gegen Midrange/Control sind mit 4x Street Wraith, 2x Battle Rage, 2-4x Stubborn Denial eben viele Karten da die Potentiell zu ersetzen sind und die du wieder auffüllen willst - und selbst die Aussage ist zu grob - gegen Abzan willst du Temur Battle Rage als Out für Souls behalten, gegen Jeskai willst du Denial gegen Cryptic / Burn behalten.

Gegen Vizier Coco willst du Denial für Removal / Sweeper rausnehmen, gegen Humans auch noch Street Wraith - und das wo beides Go-Wide Decks sind sind bei dem einen 4 beim anderen bis zu 8 Slots offen.

 

Egal gegen welches Matchup, mit Shadow wirst du immer eins haben für das du Underprepared ist - bestes Beispiel Titan Breach - mit dem 08/15 Sideboard gehen meist 4x Push raus, hast aber nur selten Disdainful Stroke um überhaupt etwas hereinzubringen.

 

Es geht also darum, zu gewichten, auf welche Decks man häufiger trifft und wie man sich auf diese Vorbereitet. Gegen Midrange kann eine Tote Karte das Game kosten und die Natur der Decks bringt lange Spiele mit sich, deswegen sind hier funktionell viele Karten vorhanden die man reinbringen kann - gegen weniger Interaktive Decks ist der Maindeck Plan schon ziemlich gut, deswegen sieht man dafür einfach weniger im Board. Überleg dir einfach vor dem Turnier gegen was du spielen willst, schreib auf welche Karten du rausnehmen willst kannst von dort anfangen Karten ins SB zu nehmen sodass du bei jedem Matchup das du erwartest maximal 1 Karte weniger hast als du rausnehmen willst.

 

Die Rückkehr der 19 Land Listen würde ich zumindest erst einmal nicht erwarten.

 


"The printing of Fatal Push changed Magic forever. It's been said for years that Lightning Bolt was the best card in Modern — Fatal Push is much better than Lightning Bolt. In many cases, it's better than Swords to Plowshares, which is a card that ought to be well beyond the power level of Modern."
 - Reid Duke


#184 Riotary Geschrieben 04. Februar 2018 - 22:51

Riotary

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

@Stabiloblau:

 

1.) Hier gebe ich dir Recht: Entweder den 2/2 Split der alt und bewährt ist, weil man so Grindpotential hat und öfter ne Delvekreatur Turn 2 raus kriegt oder All-In gehen und 4 Angler wegen dem besseren Body spielen.

 

2.) Young Pyromancer fand ich schon von Anfang an keine gute Idee für die grindigen Matchups. Da kriegt man max einen Token raus und er stirbt und selbst wenn nicht, heißt das gar nix. Ehrlich gesagt finde ich nicht, dass man spezielle Sideboardkarten für Control und Midrange braucht. Spiel einfach vielseitig gute Karten wie LotV, LtlH, Collective Brutality und Kolaghan's Command. Ich finde, der Souls Plan frisst zu viel Sideboard Platz durch einseitige Karten auf. Pia and Kiran finde ich aber um einiges schwächer als den Souls Plan (ist leichter zu discarden und zu countern, bringt weniger Bodys und kostet doppelrot). Davor würde ich Bitterblossom ausprobieren, wenn du was in deinen Farben willst.

 

3.) Ob Battle Rage oder nicht ist eigentlich Präferenz und metaabhängig. Ich denke aber auch, dass es im Moment wichtiger ist schnell zu töten, als lang beim Grinden mitzuhalten. Den Kiln Fiend Vorschlag finde ich super und ich hab das Gefühl, dass man Platz für ihn machen könnte. Er ist ein zusätzlicher Threat, der ferocious aktiviert, unabhängig vom Graveyard und vom Leben ist und Turn 3 mit TBR 14 Schaden austeilen kann. Klar hat er auch dicke Nachteile. Bspw. dass er an relativ kleinen Chumpblockern oder an Bolt/Searing Blaze stirbt oder dass er zwei Mana kostet. Aber man kann nicht alles haben. So sieht meine grobe Idee mit ihm aus:

 

 

1 Battle Rage und 2 Kiln Fiends mehr und 1 Snapcaster, 1 Land und 1 K-Command weniger. Finde das sieht zumindest testbar aus.

 

4.) Ich finde nicht wirklich, dass man sich bei GDS zwischen Versatility und Power entscheiden muss. Die Farben geben dir mehr als genug starke und gleichzeitig flexible Karten. Generell würde ich aber zu Versatility raten. Zum Thema Artefakt Hate: Ceremonious Rejection. Sicher nicht Rakdos Charm.

 

5.) Ich persönlich spiele keinen Gravehate weil ich kaum Dredge sehe und das Matchup mit etwas Glück sogar auch so gewinnbar ist und weil ich Nihil Spellbomb in den Midrange Mirrors nicht mag. 

 

6.) Stark gegen viele. Wie gesagt. Finde, dass man viele sehr starke Optionen hat.



#185 Genu Geschrieben 15. Februar 2018 - 16:51

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 749 Beiträge

Gefühlt hat sich für Shadow mit Jace nicht wirklich etwas verändert im Control Matchup - die Kombination aus Stubborn Denial und Thoughtseize trägt und immer noch weit und wenn die Threat's ausgehen ist es egal welcher Finisher kommt - denn man hat auf der Suche nach einem neuen Threat schon verloren weil die Kartenqualität einfach geringer ist - der Gegner zieht Cryptics und Verdicts während wir Inquisition und Pushes ziehen - und daran ändert Jace alleine auch nichts. Wenn Azcanta und Jace nicht liegen kann man sich ab und an noch einmal rauslucken, aber sobald die erste Aktivierung von einer der beiden kommt ist es in der Regel aus.

Wenn es hart auf hart kommt würde ich die Anzahl der Counter im SB erhöhen um meine Kreaturen besser zu beschützen.

 

Die größte Frage ist wohl ob wir selbst überhaupt Jace spielen wollen - und ich denke eher nicht - der Anwendungsbereich ist etwas kliener (schlechter gegen Combo als Liliana) - die Manakosten mit 4 einen Tick zu hoch. Legacy Delver spielt schließlich auch keinen Jace und damit ist Shadow ziemlich vergleichbar.

 

Das einzige, worüber ich nachgedacht habe wäre die Liste doch noch einmal zurück auf UB zu Streamlinen um mehr Tempo zu spielen - Remands und Disrupting Shoal. Allerdings werden die Kosten dieser Anpassung gegen alle Non-Jace Decks viel zu hoch sein.

Ich hatte an etwas in die Richtung gedacht:

 

 

Mit 8 Threats fühlt sich die Standard-Liste häufig drucklos an - und hier könnte Delver eingreifen. 2-Color Manabase erlaubt Field of Ruin - Disrupting Shoal und Remand erlauben Tempo. Das gesagt, da die 3te Farbe generell Frei ist will man vielleicht lieber doch auf Swiftspear und Bolt zurückgreifen. Die eigentliche Secret-Tech ist Commandeer um gegnerische Spells zu klauen.

Die Liste wäre aber nur für ein Mono-Jace Meta geeignet - Der Vorteil: Die Chance einen Threat im Spiel zu haben und zu behalten sind höher - der Nachteil: ohne Battle Rage und Kolaghan's Command gibt man viele Prozente in anderen Matchups auf.


Bearbeitet von Genu, 15. Februar 2018 - 16:53.

"The printing of Fatal Push changed Magic forever. It's been said for years that Lightning Bolt was the best card in Modern — Fatal Push is much better than Lightning Bolt. In many cases, it's better than Swords to Plowshares, which is a card that ought to be well beyond the power level of Modern."
 - Reid Duke


#186 Daglinger Geschrieben 16. Februar 2018 - 00:33

Daglinger

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 143 Beiträge
Wäre hier nicht klüger wieder Grixis Delver spielen?
Sehe keinen Vorteil an der Liste?
Auch fehlen hier Negate meiner meinung. Trifft halt Jace konsequent.

#187 Nivelas Geschrieben 16. Februar 2018 - 06:48

Nivelas

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 739 Beiträge

Negate wäre dann eher was füs SB oder max Oneoff Ich denke eher das Grixis Shadow dann doch etwas verdrängt werden könnte außer du hast genug Counter zum Protecten vom SHoal bin ich kein Freund du tauschst immer 2 zu 1 ab dann lieber 4 Color gehen und Goyf und Traverse spielen? einfach um mehr Threads zu haben wäre vermutlich meine Idee?!

 

VG


{G}  {R}  {B}  {U}  {W} Meine Decks {W}  {U}  {B}  {R}  {G} 

 

{W}  {R}  Burn

{U}  {G}  Infekt

{R}  {G}  BreachValakut/Scapeshift

{W}  {B}  {G}  Abzan Midrange

{U}  {W}  {R}  Nahiri Control

{W}  {U}  {B} Esper Control 
 

 


#188 Barcode Geschrieben 16. Februar 2018 - 08:18

Barcode

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 305 Beiträge

Vorab: ich bin noch relativ neu in Grixis Death's Shadow und bin neugirig, weshalb ich GDS Spieler um Rat bitte.

 

Ich sehe aktuell in 90% der Listen sowohl Ceremonious Rejection und Collective Brutality. Mir erschließen sich diese Slots aktuell für Grixis Death's Shadow eher weniger.

 

Abgesehen von Burn fällt mir kein Matchup ein, wo man unbedingt die Brutality möchte, wo eine 3. Inquisition nicht besser wäre; und das Argument von wegen Removal ist mir nicht ganz schlüssig, da Removal für Kleinzeug weniger das Problem zu sein scheint, als für größere Kreaturen. Zudem hat man ja im Board oft noch sowas wie Kozilek's Return/Liliana, the last hope/Anger of the Goods o.ä. um diesen Bereich zusätzlich abzusichern.

 

Die Rejection erscheint mir zu Narrow, in anbetracht der Alternativen die ggf. weniger mächtig im spezifischen Matchup, dafür breiter anwendbar sind.

Lantern, Tron, E-Tron und Affinity sind hierbei ja wohl die Gründe.

Wie gut sind die jeweiligen Matchups?

Lantern und Tron erscheinen mir positiv aufgrund des Mix effizienten Threats und Disruption.

Affinity und E-Tron erscheinen mir positiv aufgrund des Mix an effizienten Threats und Removal.

 

Vielleicht übersehe ich ja was?

 

Edit: Zusätzlich sehe ich oft 1-2 Counterspells, und dabei einen Mix (oder 2 offs) an Countersquall, Dispel, Disdainful Stroke, 4. Stubborn Denial.

 

1. Aus welchem Elementen des eigenen Decks entsteht die Entscheidung zwischen diesen Countern?

2. Warum genau ist Spell Pierce niergends zu finden? (Effiziente schnelle Clock + Disruption, da scheint Pierce für mich reinzupassen)

 


Bearbeitet von Barcode, 16. Februar 2018 - 08:33.


#189 Nivelas Geschrieben 16. Februar 2018 - 09:28

Nivelas

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 739 Beiträge

Naja Brutality ist halt oft ein 2 oder 3 for One und du hast in jedem MU irgendwelche Karten die in der Regel nicht relevant sind und die kannst du dann gerne Cyclen außerdem ist es weiterer Upside Discard aus dem Board wenn nicht main gespielt wird! und ich als Burn spieler kann dir sagen bekommt der Gegner vollen Value aus einer Brutality ist das game nur noch sehr schwer zu gewinnen für Burn im Optimalfall tötest du eine Kreatur (2 DMG, drainst 2 und nimmst einen Boros Charm) also sparst du min. 8 DMG in dem Szenario...

Die rejkection ist super gut Affinity goes wide damit haben wir probleme mit DS und gegen solche Decks einen 1 Mana counter alles Spell zu haben ist einfach super wichtig! und wie gesagt du counters alles relevante in den MU Tron, Affinity Lantern das st so gut so Mana Effizient mit dene Arbeiten zu können und gerade normales Tron findet schnell die Karten die es braucht durch den grünen Cantrip... da ist es wichtig einen Thread zu legen um druck zu machen und Counter zu haben!

 

Spell Pierce ist im mid-late game einfach nicht mehr gut

 

VG


{G}  {R}  {B}  {U}  {W} Meine Decks {W}  {U}  {B}  {R}  {G} 

 

{W}  {R}  Burn

{U}  {G}  Infekt

{R}  {G}  BreachValakut/Scapeshift

{W}  {B}  {G}  Abzan Midrange

{U}  {W}  {R}  Nahiri Control

{W}  {U}  {B} Esper Control 
 

 


#190 Genu Geschrieben 16. Februar 2018 - 12:24

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 749 Beiträge

Wäre hier nicht klüger wieder Grixis Delver spielen?


Möglicherweise Ja, möglicherweise nein. Das übliche Delver ist wesentlich langsamer ist als Shadow - ich weiß nicht ob ich mir das Leisten wollen würde.

Sehe keinen Vorteil an der Liste?


Es ist auch kein reiner Vorteil, sondern ein Tradeoff: Mehr Countermagic - mehr Tempo Game - weniger TBR Combom, weniger Grind.
Reines UB bietet bessere Unterstützung für "Free Spells" wie Commandeer und Disrupting Shoal.

Auch fehlen hier Negate meiner meinung. Trifft halt Jace konsequent.


Wenn, dann Countersquall. In Modern ohne Mana Denial macht es wohl Sinn das im Slot von Spell Pierce zu spielen, obwohl 1 gegenüber 2 Mana schon relevant sein kann.

vom SHoal bin ich kein Freund du tauschst immer 2 zu 1 ab


Macht FoW genauso. Der Punkt ist, dass Shoal exakt Removal abfängt - und deine boardsituation ist mit Kreatur unendlich viel besser als ohne. Der 2 zu 1 tausch ist egal, wenn du deinen Gegner rechtzeitig totprügeln kannst bevor die Extra-Bezahlte Karte relevant wird.

dann lieber 4 Color gehen und Goyf und Traverse spielen? einfach um mehr Threads zu haben


Möglicherweise die bessere Lösung.

"The printing of Fatal Push changed Magic forever. It's been said for years that Lightning Bolt was the best card in Modern — Fatal Push is much better than Lightning Bolt. In many cases, it's better than Swords to Plowshares, which is a card that ought to be well beyond the power level of Modern."
 - Reid Duke


#191 Barcode Geschrieben 17. Februar 2018 - 00:38

Barcode

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 305 Beiträge

Naja Brutality ist halt oft ein 2 oder 3 for One und du hast in jedem MU irgendwelche Karten die in der Regel nicht relevant sind und die kannst du dann gerne Cyclen außerdem ist es weiterer Upside Discard aus dem Board wenn nicht main gespielt wird! und ich als Burn spieler kann dir sagen bekommt der Gegner vollen Value aus einer Brutality ist das game nur noch sehr schwer zu gewinnen für Burn im Optimalfall tötest du eine Kreatur (2 DMG, drainst 2 und nimmst einen Boros Charm) also sparst du min. 8 DMG in dem Szenario...

Die rejkection ist super gut Affinity goes wide damit haben wir probleme mit DS und gegen solche Decks einen 1 Mana counter alles Spell zu haben ist einfach super wichtig! und wie gesagt du counters alles relevante in den MU Tron, Affinity Lantern das st so gut so Mana Effizient mit dene Arbeiten zu können und gerade normales Tron findet schnell die Karten die es braucht durch den grünen Cantrip... da ist es wichtig einen Thread zu legen um druck zu machen und Counter zu haben!

 

Spell Pierce ist im mid-late game einfach nicht mehr gut

 

VG

 

Ich denke wir sind uns einig, dass wenn die Brutality im Deck ist, dann kommt sie aus dem Sideboard.

Und in diesen Spielen sollte man doch selten tote Karten haben, bis auf gg. Länder 4-x je nachdem.

Burn ist da natürlich ein Sonderfall, und selbst dort arbeitet Brutality ggf. gegen den Plan von Death's Shadow + Temur Battle Rage (dennoch mehr als gut genug).

Aber abgesehen davon? und das ist nur 1, wenn auch relevantes, Matchup.

 

Dass Die Rejection gegen diese 4 Decks besonders gut ist, ist mir natürlich bewusst, aber ist sie wirklich nötig? 

Das Szenario, in dem der Affinity Spieler in die Breite geht und man mit dem Spot Removal nicht nachkommt, ergibt Sinn. Aber wird das nicht mit dem bereits vorhandenen Sideboard abgedeckt? 

Darin befinden sich idR bis zu 3 Sweeper o.a. Kolaghan's Command, Liliana the last hope etc.

 

mfg



#192 Schlaubi Geschrieben 17. Februar 2018 - 11:02

Schlaubi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.273 Beiträge
Also ich boarde Brutality auch gegen CoCo, Elfen, Spirits, Delver/Pyromancer, Mardu Decks. Oft genug eine Kreatur abgerüstet und ein Chord, CoCo, Removal, Counter, Discard, aus der Hand gepflückt und in seltenen Fällen durch den Drain gefinished. Du kannst dafür auch ein Scour/Wraith pitchen neben den Ländern und füllst den Grave für Angler/Tasigur. Hab auch schon Pushes gepitched, weil Snap auf der Hand, weil ich von vorherigen Discard die Hand kannte und wusste ich hitte was relevantes.

Du brauchst die Rejection um Dinge wie Brücke und Chalice zu verhindern. Liegt mal die Chalice auf eins, wird es schwer bis unmöglich rechtzeitig eins von deinen 2 K-Command zu finden. Dass sie ein Plating usw gegen affinity trifft, ist nur ein Bonus. Man hat die Karte hauptsächlich gegen E-Tron, Tron, Lantern und Scred ins SB gepackt. Zusammen mit Snap spielt man virtuell 6 Stück, das hilft schon enorm gegen die genannten Decks.

Bearbeitet von Schlaubi, 17. Februar 2018 - 11:06.

  • Genu hat sich bedankt

#193 flamedragons Geschrieben 20. Februar 2018 - 02:05

flamedragons

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 941 Beiträge

Spiele gerade die 16 Land Mishras Bauble Liste, die bei Goldfisch zu finden ist und muss sagen, dass ich ziemlich angetan bin. Ohne Schnickschnack ala Opt oder Serum Visions brettert es sich gleich dreimal so schnell. Problematisch ist allerdings, dass das Onlinemeta unfassbar antiDS ist - RG Eldrazi mit Maindeck Grove ist eklig... Grixis Control mit AV und Jace - ok, rechtsklick Concede. BR HollowOne unfassbar knapp, ich sehe sie aber leicht favored. UW Control... also ich habe immer noch ne 66% winrate im neuen Meta, aber da ist nicht viel Luft...


  • Genu hat sich bedankt

#194 Genu Geschrieben 20. Februar 2018 - 23:39

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 749 Beiträge

Dann gibts von mir mal den letzten Turnierbericht aus dem pre-Unban Meta, Bottrop an 18.02.:

 

Nach satten 90 Minuten Schlaf musste ich mich für eine Deckliste entscheiden - und trotz guter Erfolge in letzter Zeit mit Stockpile Walking Dead entschied ich mich für eine letzte Runde Shadow bevor Jace, the Mind Sculptor und Bloodbraid Elf auf das Meta losgelassen werden.

Da meine Karten vom testen und brewen der letzten Woche noch überall verteilt waren, ist das Sideboard diesmal ein bisschen murks. Egal, nun zur Liste:

 

 

Zum Sideboard: Meine Lili's waren in irgendeinem Brew verbaut und konnten nicht rechzeitig gefunden werden, Illness in the Ranks weil ich beim FNM am Freitag bei 5/18 Leuten Mardu Pyromancer gesehen hatte und ich mir dachte das könnte sich auf Bottrop ausweiten.

 

Mit vollem Auto wollte ich dann losjuckeln, aber einer der Mitfahrer ist Overtime beim Turnier nicht genug - beim Einsteigen wurde die auch gebraucht. Mit halboffener Tür und wilden Schreien ging es dann los:

 

Runde 1 - Alex mit Vizier Company - OtP

On the play verspricht meine Starthand einen soliden Turn 2 Tasigur mit dem klassiker T1 Thoughtseize: Ich sehe Hierarch, Chord of CallingChord of Calling, Collected Company, Gavony Township, Birds of Paradise und Verdant Catacombs. Ich denke mir schon dass es übel wird weil ich so garkeine Interaktion dafür auf der Hand habe, picke einen Chord und bau mir den Tasigur. Glücklicherweise habe ich den Topdeck des Todes und ziehe einfach mal munter 3 Pushes und 2 Stubborn Denial nach um Dorks abzurüsten und allen zu Countern.

 

Out - 4 Stubborn Denial

In - 2 Young Pyromancer, 1 Izzet Staticaster, 1 Kozilek's Return

 

Auch diesmal legt mein Gegner gehörig los - mein Thoughtseize zeigt mir Chord of Calling, Chord of Calling, Collected Company, Duskwatch Recruiter und Noble Hierarch nachdem er bereits mit Land + Hierarch begonnen hat. Er findet das Land und baut sich das Monster-Board mit Chord für Kombo-Win auf der Hand während ich auf 9 Life nur 1 Shockland und 2 Fetches auf dem Board habe - aber Kozilek's Return auf der Hand. In seinem Endstep kann ich es nicht zünden und ich will den Fetch nicht riskieren - da mir sonst das Mana fehlt. Ich passe also meinen Zug und mein Gegner feuert EoT gierig den Chord für 2. Response 2x Fetch Kozilek's Return erstmal lecker 7 zu 1 getradet. Den restlichen Spielverlauf dürft ihr erraten - seine Lebenspunkte gingen 23 - 3- 0 in einem Turn. 

Match: 2-0 (2-0)

Standing: 3pts, 1-0

 

Runde 2 - Michael mit Burn - OtP

Mit dem Würfelwurf die wichtigste Entscheidung im Spiel gewonnen. Mein Gegner ist Turniereinsteiger, aber im ersten Spiel auch nicht allzu viel zu sagen - auf 1 Lebenspunkt schaffe ich den Gegenangriff mit Temur Battlerage.

 

Out - 4 Street Wraith

In - 1 Countersquall, 2 Kolaghan's Command, 1 Engineered Explosives

 

Er legt richtig gut los und bleibt auf 2 Ländern stehen, sodass ich trotz konservativen Fetches zu schnell zu low bin. Allerdings will die Battle Rage heute und auf 6 Life habe ich mit 2x Shadow von denen ich einen geblockten pumpen und tramplen lassen kann exakt lethal. Hier kommt dann doch der Einsteiger zu tragen: Er fokussiert sich auf seine Lebenspunkte und schießt mir den Helix ins Gesicht ohne zu realisieren dass dadurch meine Shadows 9 Schaden mehr verursachen.

Match: 2-0 (4-0)

Standing: 6pts, 2-0

 

Runde 3 - Mike mit Cheeri0s - OtP (kann sein, dass Runde 3 und 4 verdreht sind, hab vergessen die Nummern aufzuschreiben)

Gerade noch zwischen den Runden von dem Deck erfahren und wie Chancenlos der Kollege war weil er nicht hinterherkam die Schlüsselkarten abzurüsten. Dabei dachte ich müssten 8 Kreaturen mit Jeskai doch leicht zu regeln sein ... 

Falsch gedacht. Wie bei Tron ist das Deck schließlich auch nur gut wenn man die Schlüsselpieces zieht. Mein Thoughtseize zeigt mit Sram, Senior Edificier, Sram, Senior Edificier, Claim // Fame, Claim // Fame, Retract und 2 Länder. Ein Blick auf meine Hand verrät mir, dass ich 4x Sram nicht entsorgen kann, selbst mit unterstützung vom Discard nicht. Also gehe ich auf den Tempo-Plan: Picke Retract und hoffe auf das Beste. Turn 2 EoT ich einen Offensive-Snapcaster und Bolte in meinem Zug den ersten Sram. Ein Opt mit Scry Bottom findet Snapcaster Nummer 2 und ein Stubborn Denial auf Mox Opal verhindert gerade noch so eben den Combo-Kill.

 

Out: 1 Lightning Bolt, 1 Snapcaster Mage

In: 1 Engineered Explosives, 1 Kolaghan's Command

Minimalistisches Boarden - das Maindeck ist eigentlich in Ordnung, KCommand und SCM machen im Prinzip das gleiche in dem Matchup - nur muss man für den Command nichts im Friedhof haben.

 

Ich nehm einen Mulligan und halte eine Hand mit Engineered Explosives, die ich direkt für 0 legen kann, aber habe kaum Druck. Ich rüste das ein oder andere ab aber er zieht mehr nach. Ich bleib allerdings auf 2 Ländern stehen und kann keinen Threat legen ohne die Explosives offen zu halten - ich crecke EoT und er hat Retract, wodurch das Spiel um war.

 

Im dritten Spiel halte ich die Sorte von Hand für die Shadow so gefürchtet ist - Dismember und Shadow mit Temur Battle Rage. Von oben gesellen sich noch 2 Thoughtseize dazu, so gehen meine Lebenspunkte 20 - 10 (2x Fetch + Shock und Dismember für Sram) - 8 (Shock) - 6 (Thoughtseize) - 4 (Thoughtseize) und seine 19 - 10 - 0.

 

Match: 2-1 (6-1)

Standing: 9pts, 3-0

 
Runde 4 vs Dominik mit Storm - OtD (kann sein, dass Runde 3 und 4 verdreht sind, hab vergessen die Nummern aufzuschreiben)
Discard zeigt mir eine 1-Land Hand mit 2x Opt, 2x Manamorphose, Gifts Ungiven und Desperate Ritual. Ich picke eine Manamorphose und gebe erst einmal ab. Als er dann den Landdropt misst schalte ich um auf den Mana-Screw plan und nutze mein Stubborn Denial auf sein Opt. Als er das zweite Land findet war es zu spät.
 
Out: 2 Fatal Push
Der Empty the Warrens Plan ist schon lange keine Überraschung mehr...
 
Ich halte Illness in the Ranks zurück und werde belohnt - T2 räum ich sein Feld ab und Snapcaster Beatdown (mit Battle Rage) beendet das Spiel.
 
Match: 2-0 (8-1)
Standing: 12pts, 4-0
 
Runde 5 vs Meik mit Grixis Shadow - OtD
Also auf ins erste Mirror - mein Gegner beginnt stark mit 3x Street Wraith und geht irgendwann auf 5 mit dem dicksten Schatten auf dem Feld und einer leeren Hand. EoT Snapcaster Mage und Lightning Bolt ins Gesicht, Angriff mit 2 Kreaturen bei einem Blocker.
 
 
Das zweite Game ist recht einfach zusammengefasst: Er hat eine Hand mit mehreren Stubborn Denial, ich lege aber fleissig Fleisch und er ist ab Turn 3 nur am Chumpen bis er überrannt ist. Wir unterhalten uns noch ein bisschen übers Deck aus und dann gehts auch weiter.
 
Match: 2-0 (10-1)
Standing: 15tps, 5-0
 
Runde 6 vs Pascal mit Grixis Death Shadow - OtP
Und noch einmal das Mirror. Erstaunlicherweise sehe ich keinen einzigen Discard-Spell und Cantrippe vor mich hin - wir bauen beide ein Feld auf und es sah so aus als hätte ich die Oberhand. Mit Lethal on Board gebe ich meinen Zug ab und mein Gegner zieht die  Battle Rage und klaut das Spiel.
 
Irgendwie rechne ich mit mehr Planeswalkern und ich will das Extra-Burn Potential von Kolaghan's Command haben.
 
Wieder ein Match ohne Discard - und los geht's im Blindflug. Meine Hand wird zerpflückt, aber ich Topdecke fleißig Kreaturen nach. Ich schmeiße einen 2/2 Shadow aufs Feld um das Wasser zu testen im festen Glauben dass ich mit einem Fetch Ferocious für Stubborn Denial habe - allerdings bin ich unheimlich Dumm weil ich schon 2x Watery Grave und 1x Steam Vents auf dem Feld liegen hab und somit kein Blaues Shockland. Entweder ist mein Gegner unendlich viel klüger als ich gewesen als er sein Dismember trotzdem auf den Schatten geworfen hat oder unendlich verzweifelt. Ich vermute es war dann doch letzteres da er am darauffolgenden Gurmag Angler eingegangen ist. 
 
Im dritten Spiel lässt sich bei mir wieder kein Discard blicken, aber Cantrips und Young Pyromancer haben ausreichend schnell das Board-Breit gemacht und Removal an den richtigen Spots halten das Board recht frei. Kurz vorm Ende mache ich dann aber den idiotischsten Fehler aller Zeiten den ich mir wohl nie verzeihen werde - schließlich Spiel ich das Deck schon eine Weile und hab die Situation schon oft von der anderen Seite aus erlebt - Life Totals: Er 7, ich 6. Sein Feld: 1 Schatten, mein Feld: 1 Schatten, 3 Elementals und 1 Pyromancer. Ich drehe mit allem rein. Der Punkt ist: Schatten blockt Schatten, dann hat seiner 7 damage marked, geht aber auf 11/11 durch die ungeblockten Kreaturen. Da mein Schatten genau Lethal war, hätte ich einfach den Block forcen und seinen Schatten abräumen können. So habe ich mich für einen Lethal-Swingback geöffnet - ich kann noch einen weiteren Schatten als Blocker legen - aber Removal wäre das aus. Mit Nihil Spellbomb hat er 2 Draws und zu meinem Glück missen beide.
 
Match: 2-1 (12-2)
Standing: 18pts, 6-0
 
Runde 7 - Ole mit GW Valuetown - ID
Wir sichern uns die ersten beiden Plätze, da wir die einzigen 6-0er sind.
 
Standings: 19pts, 6-0-1
 
Anschließend wird noch für Fun gezockt - und ich werde Chancenlos überfahren.
 
Mit dem besseren OGW lande ich dann auf Platz 1 und habe den First Pick - picke aber nicht das Playset Blood Moon - sondern vervollständige mein Playset Arid Mesa mit den fehlenden 3. Bin dann aus den Top8 gedroppt, aber selbst die waren diesmal schnell durch (nur 2-3 wollten ausspielen) und so ich habe meine Macht als Fahrer missbraucht um meine Mitfahrer beim Abbauen mitschuften zu lassen ;)
 
Bottrop beste Community.

 


Bearbeitet von Genu, 20. Februar 2018 - 23:48.

"The printing of Fatal Push changed Magic forever. It's been said for years that Lightning Bolt was the best card in Modern — Fatal Push is much better than Lightning Bolt. In many cases, it's better than Swords to Plowshares, which is a card that ought to be well beyond the power level of Modern."
 - Reid Duke


#195 Riotary Geschrieben Gestern, 14:15

Riotary

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

Glückwunsch zu dem guten Finish, Genu!

 

Finde Illness in the Ranks sehr bescheiden, da sind Kozilek's Return und Izzet Staticaster meilenweit überlegen. Aber du hast ja gemeint, dass das SB eher zusammengeworfen war.

 

In Runde 1 Game 1 hätte ich bei der Hand glaube ich eher Collected Company genommen, vor allem weil Chord alleine schon clunky sein kann und zwei Stück ziemlich sicher clunky sind. Außerdem darf er einen Chord sowieso behalten und kann damit irgendwann das beste Ziel fetchen. Die Chords können später auch besser gehändelt werden bspw. mit einem nachgezogenen IoK und mit einem nicht-ferocious Stubborn Denial. Collected Company kommt dagegen ziemlich sicher Turn 3 und ist mindestens ein 2-for-1. Finde Young Pyromancer in dem Matchup nicht so prickelnd, weil du mit ihm kein einziges Mal angreifen kannst, da der Gegner so viele Kreaturen spielt.

Ich finde ihn eigentlich nur gegen Control und Midrange in Ordnung, wobei er auch da keine Maschine ist.

 

Nices Play in Runde 3, als du Retract gepickt hast. Ist eigentlich logisch, aber ich hab bei solchen Situationen oft einen Tunnelblick und vergesse den Tempoplan, weil ich in solchen MUs normalerweise auscontrolle.

 

Ansonsten hat sichs so angehört als ob Temur Battle Rage dein MVP war. Bin im Moment auch noch sehr übrzeugt, auch wenns unglückliche Draws mit ihr gibt. Finde, dass man wegen solchen Situationen echt mal Faithless Looting testen sollte.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Deaths Shadow, Midrange, Tempo, Aggro-Control, Grixis

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.