Zum Inhalt wechseln


Foto

U/G Sagenschuppen - Deck verbessern


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Soyrett Geschrieben 16. Juli 2017 - 14:47

Soyrett

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 14 Beiträge

Hallo Leute,

 

ich spiele noch nicht lange, so der Freizeitspieler. Ich möchte gern mein blau-grünes Deck verbessern... und hoffe hier auf den ein oder anderen hilfreichen Tipp. :)

 

Da wir ohne rares spielen, bitte ich euch, die erstmal außen vor zu lassen.

 

Zum Deck:

 

 

 

Am "Küchentisch" schlage ich mich mit dem Deck bislang nicht so schlecht, aber das Deck fühlt sich nicht wirklich konsequent an... und ja, es sind leider zuviele Karten. Vielleicht könnt ihr mir helfen, was am besten raus sollte und welche Karten sich am ehesten tauschen lassen...

 

Im Einzelnen:

 

Ich habe das Deck gebaut, weil es mir Lorescale Coatl angetan hat. Also diese Karte sollte schon im Deck bleiben. ;)

 

Länder

12 Inseln / 12 Wälder - Manahaushalt ist bei den Karten recht ausbalanciert, daher habe ich jeweils die Hälfte genommen

 

Spells

3 Bioshift - damit sich die einzelnen +1/+1 -Marken verschieben lassen und ich je nach Gegner reagieren kann
4 Favor of the Overbeing - bietet sich einfach an, wenn die meisten Kreaturen grün-blau sind, v.a. Wachsamkeit und Flugfähigkeit waren mir wichtig (dadurch mehr Flieger im Deck)
4 Gift of Paradise - um flexibel mit dem Mana zu sein; die Lebenspunkte sind eher ein Nebeneffekt
2 Lead by Example - je nach Gegner lassen sich die eigenen Kreaturen verstärken und ggf. mit Bioshift später verschieben
1 Unsubstantiate - hm... diese Karte fällt unter "klingt auch ganz nützlich"; kann wohl am ehesten raus

 

Creatures

3 Elusive Krasis - unblockbar & Weiterentwicklung, zum Anfang ein guter Verteidiger - später macht sich das unblockbar bemerkbar
4 Horizon Chimera - eine der stärksten Karten, um mich beim Gegner durchzuschlagen, generierst selbst keine +1/+1-Marken
4 Lorescale Coatl - der Hauptgrund für das Deck; Kreatur wird von Runde zu Runde stärker
3 Nimbus Swimmer - für den Schluss, wenn viel Mana auf dem Tisch liegt
2 Shambleshark - v.a. wegen der Weiterentwicklung im Spiel (und generiert mir damit +1/+1-Marken)
3 Slither Blade - macht sich v.a. wg. 1 Mana zum Anfang bemerkbar
3 Weaver of Currents - um ausreichend mit Mana versorgt zu sein; wird im Kampf selbst kaum eingesetzt
2 Winged Coatl - habe ich wegen der Todesberührung reingenommen, dazu fliegend

 

Ich habe auch überlegt, Karten reinzunehmen, die mich mehr ziehen lassen, aber das wäre dann sehr speziell für den Lorescale Coatl zugeschnitten, nicht so flexibel - und ich wüsste dann auch nicht, was ich raus nehmen sollte. Das Deck soll in sich stimmig und vielseitig sein.

 

Vielen Dank!



#2 Mynar Geschrieben 17. Juli 2017 - 10:01

Mynar

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 160 Beiträge

Wenn dir Lorescale Coatl wichtig ist dann würde ich auch versuchen mehr um die Schlange herumzubauen.

Was macht die Schlange? +1/+1 Marken beim Karten ziehen erhalten. Du hast das Thema schon ganz gut angerissen nur der Fokus fehlt ein wenig.

 

Fangen wir mal an mit den ? - Karten

  • Favor of the Overbeing - Klingt erstmal toll. +2/+2 Wachsamkeit Fliegen für alle {U} {G} - Kreaturen. Nachteil es bietet für den Gegner die Möglichkeit mit Spot-Removal 2:1 zu tauschen was für dich Kartennachteil bedeutet. Der Favor ist toll auf Slippery Bogle - Den kann er mit Spotremoval nicht anzielen. Auren also bei Möglichkeit nur in Verbindung mit Hexproof - Kreaturen spielen. Alternative hierzu -> z.B. Ring of Kalonia -> Ist zwar langsamer aber bietet keine 2:1-Trademöglichkeit. Er unterstützt die +1/+1 - Marken-Idee und bringt Evasion mit.
  • Gift of Paradise - Du spielst eine flache Manakurve da ist Ramp nicht erforderlich. - Hier würde ich stattdessen auf Doppelländer zurückgreifen oder auf Evolving Wilds.
  • Lead by Example - Unterstütz zwar die +1/+1 Markenmechanik erfordert aber für den vollen Nutzen 2 Kreaturen. Alternative - Give/Take - erfordert nur eine Kreatur macht 3 Marken und/oder lässt dich für Marken Karten ziehen. Bei liegendem Lorescale Coatl kannst du dann so viele Karten ziehen wie Marken auf der Schlange liegen ohne welche zu verlieren weil alle durch das Kartenziehen ja gleich ersetzt werden. Du hast dafür aber wieder eine volle Hand.
  • Unsubstantiate - Du brauchst in deinem Deck keine Tempoplays da du eine eher langsames Deck spielst. Hier lieber endgültige Lösungen spielen. Kreaturen -> Pongify, Rapid Hybridization alles andere -> Beast Within -> Das entstehende 3/3er-Token sollte für deine Kreaturen kein Problem sein da deine Kreaturen größer sein sollten - alternativ gänge als Combat-Trick noch Snakeform - würde dich auch wieder eine Karte ziehen  lassen.
  • Elusive Krasis - gefällt mir persönlich nicht, weil der Kollege zu lange braucht um wirklich gefärlich zu werden.
  • Nimbus Swimmer ist deine einzige teure Kreatur - wenn du in dem Slot z.B. Sapphire Drake spielst gibst du all deinen +1/+1-Markenträgern Fliegen für nen fliegenden Body mit den gleichen CMC (6 Mana)- oder du lässt den Slot ganz weg
  • Shambleshark - gefällt mir noch weniger wie Elusive Krasis. Wenn du ne Flash 2/1 spielen möchtes dann lieber Ambush Viper die erlaubt zumindest Combattricks.
  • Slither Blade - 1/2 unblockbar ist ok unterstützt deinen Deckplan aber 0. In dem Slot bieten sich Experiment One oder Cloudfin Raptor an - beide unterstützen den +1/+1 Markenplan und wachsen. Der Raptor bringt Evasion mit, das Experiment nen etwas besseren Body und die Möglichkeit auf Regenaration.
  • Weaver of Currents - Du brauchst keinen Ramp - in dem Slot würde ich lieber ne Utility-Kreatur sehen wollen wie zB Zameck Guildmage. Der unterstützt die Marken- und Kartenziehmechanik.

 

Karten die noch zum Thema passen:

  • Brainstorm - Ziehe 3, die 2 zurückgelegten kannst du dann auch mit Evolving Wilds wegmischen wenn du sie nicht brauchst.
  • Cytoplast Root-Kin - guter Body (-Evolve-Trigger) der beim Betreten des Spielfelds alle Markenträger pumpt und die Möglichkeit bietet nachgespielte Kreaturen zu pumpen
  • Tuskguard Captain - gibt Markenträgern Evasion und kann sich selber pumpen
  • Inspiring Call - Card-Draw und Protection. Kann in der Perfomance aber von wertlos bis Bombe schwanken.

 

Falls ihr doch mal Rare-Karten spielen wollt - > Hardened Scales, Fathom Mage, Prime Speaker Zegana (als Beispiele).

 


Bearbeitet von Mynar, 17. Juli 2017 - 10:23.

Casual:  {U} {R} {G} Midrange,  {W} {U} {R} Geist, {G} {W} Humans, {U} {R} Aggro

EDH:      {G} {W} {U} Rafiq


#3 Soyrett Geschrieben 17. Juli 2017 - 20:14

Soyrett

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 14 Beiträge

WOW!! Ganz herzlichen Dank für die ausführlichen Tipps! - Das sind nicht nur tolle Anregungen, sondern zeigen mir gerade wie schlecht /inkonsequent mein Deck tatsächlich ist.  :D 

 

Gut, dann werde ich mal das Deck umstellen... und shoppen gehen.

 

Wobei mich jetzt doch interessieren würde, wie du den Lorescale Coatl bewertest. Also baue ich das Deck jetzt um eine schlechte oder geht-grad-so Karte herum??



#4 Fleder Maus Geschrieben 17. Juli 2017 - 20:54

Fleder Maus

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 522 Beiträge

In den Farben fällt mir als Combat Trick+Kreatur noch Briarhorn und Plaxmanta ein. Den Lorescale Coatl find eich generell nicht soo doll, einfach weil er kein Evasion mitbringt. Mit Rancor im Deck könntest du das ändern ;) Eine sehr potente Karte, die oftmal wieder auf deine Hand kommt.



#5 Sparkley Geschrieben 17. Juli 2017 - 20:54

Sparkley

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 631 Beiträge

Lorescale Coatl: Ich finde die Karte unterdurchschnittlich, Sie hat keine der typischen Evasion Mechaniken die Grün (Trample) oder Blau (Fliegen) ausmachen und wird erst im laufe des spiels zu einer Starken Kreatur. Ich würd einfach eine Karte Spielen die beim Ausspielen schon stark ist und nicht erst starken werden muss. Das zieht sich aber wie ein roter Faden durch das Deck, keiner der Karten ist im Vakuum für sich alleine betrachtet stark genug, deswegen müssen die Synergien das Kompensieren das gelingt aber nur wenn das Deckthema einheitlich ist und jede Karte diese Strategie unterstützt.

 

Es gibt hier ansätze für ein +1/+1 Marken Thema aber es wurde nicht konsequent bis zum Ende durchgezogen. 

Horizon Chimera würde in ein Deck mit der Lorescale Coatl passen alle anderen Kreaturen profitieren gar nicht vom Kartenziehen.

Winged Coatl ganz netter Kombat-Trick aber der harmoniert nicht mit +1+1 marken noch mit Karten ziehen.

Weaver of Currents der würde in ein Ramp Deck passen wenn du CC6++ Kreaturen spielen möchtest, T3 diese Kreatur in verbindung mit Landdrop in T4 würde eine CC6 ermöglichen. Aber so weit geht deine Kurve gar nicht und erschwerend kommt hinzu worein willst du die Mana investieren du hast keinerlei aktvierte Fähigkeiten die etwas Kosten.

Gift of Paradise das gleiche wie beim Weaver, Karte hat kein Bezug zum rest des Decks.

Slither Blade nicht sehr spannend und harmoniert auch nicht mit dem rest des Decks.

 

Der größte zusammehängende teil an Karten gehört zum +1/+1 Marken Thema, diese hier:

 

Deck

 

Entweder würd ich das Marken Thema konsequent bis zum Ende denken oder wenn dir der Lorescale Coatl so gut gefällt ein Deck machen in dem es um Karten ziehen geht.

 


Bearbeitet von Sparkley, 18. Juli 2017 - 12:43.


#6 Mynar Geschrieben 18. Juli 2017 - 07:54

Mynar

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 160 Beiträge

@Sparkley Der Thread-Ersteller spielt ohne Rares - sprich kein Hardened Scales, Greenwheel Liberator, Scavenging Ooze, Fathom Mage, Avatar of the Resolute etc..

 

@Soyrett Man kann das Lorescale Coatl durchaus spielen (ich spiele ein Human-Tribal mit Champion of the Parish und Champion of Lambholt die müssen auch erst wachsen). Es wächst ganz von alleine und wenn du bisher in eurer Runde gut mit dem Deck gestanden hast, ist doch alles ok. Meine Vorschläge werten das Coatl nur etwas mehr auf bzw. ziehen mehr nutzen daraus. Allerding hat die Fleder Maus recht. Der Schlange fehlt Evasion. Das vorgeschlagene Rancor wäre eine kostengünstige Möglichkeit. Ansonsten den Ring den ich vorgeschlagen habe oder du setzt auf Karten die Markenträgern Evasion geben ala Tuskguard Captain, Crowned Ceratok oder Sapphire Drake. Fliegen wäre am besten, ist unter den Dreien aber auch das teuerste.


Bearbeitet von Mynar, 18. Juli 2017 - 07:55.

Casual:  {U} {R} {G} Midrange,  {W} {U} {R} Geist, {G} {W} Humans, {U} {R} Aggro

EDH:      {G} {W} {U} Rafiq


#7 MtG_Crash Geschrieben 18. Juli 2017 - 13:04

MtG_Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 627 Beiträge

Wenn die Schlange Evasion kriegen soll, ist ja wohl eine Cartouche of Knowledge viel passender in diesem Deck. Und dann kann man auch direkt überlegen, ob man Trial of Knowledge dazu nimmt. 4 Kartuschen, 2-3 Trials würden das schon gut verbessern finde ich.

Der Punkt zum Ramp stimmt schon irgendwo. Du spielst jetzt keine teuren Fetties (oder Nissa, Steward of Elements, Pull from Tomorrow,...) und brauchst es eigentlich nicht unbedingt, aber zusammen mit viel Carddraw ist es dann doch wieder cool, x-tausend Sachen pro Turn ausspielen zu können. Deswegen kann man mal den Weaver drin lassen denke ich. Auch 2 Gift of Paraide wären ok denke ich.
Für mehr Kartuschen-Drops zusammen mit Evasion könnte man dann auch noch über 1-2 Cartouche of Strength nachdenken.

Jedenfalls finde ich das Kartuschen-Subthema hier absolut passend, weil halt beide Kartuschen Evasion bringen, und sowohl blaues Trial als auch blaue Kartusche dich Karten ziehen lassen (und alle Kartuschen bewirken, dass du das blaue Trial wieder ausspielen kannst).

 

 

\Edit: Kleines Lob noch zum Deck an sich. Das Thema macht sicherlich viel Spaß auf Küchentisch Niveau zu Spielen. Karten ziehen macht super Spaß. Mit den paar Verbesserungen hier (Brainstorm, Kartuschen, Trial) wird es sicherlich nochmal richtig schön konsistent. 

Falls du mehr +1/+1 Marken haben willst, könnte ich ansonsten auch noch den Ridgescale Tusker empfehlen. Der ist sowas wie die Budget-Variante des Verdurous Gearhulk und bewirkt schon ziemlich viel.

Der Grund weshalb ich dir empfehlen würde den Tusker zus pielen ist, dass du deine schwachen Spells wie Bioshift, Favour und Lead by Example los wirst, und lieber einen Body ins Spiel bringst der zugleich auch eine Wincon ist.

 

LG


Bearbeitet von MtG_Crash, 18. Juli 2017 - 13:10.

"Dies to Hour of Devastation."


#8 Mynar Geschrieben 18. Juli 2017 - 13:54

Mynar

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 160 Beiträge

Ich halte Auren immer für Suboptimal. In Reaktion auf die Kartusche die Kreatur erschiessen und du hast negativ abgetauscht. Aber das was die Cartouche of Knowledge macht, passt natürlich gut zur Schlange. Evasion + Karte ziehen.

Da muss der Thread-Ersteller einschätzen wie viel Instant-Removal bei ihm gespielt wird. Bei wenig Instant-Removal ist die Idee mit der Kartusche gut.


Casual:  {U} {R} {G} Midrange,  {W} {U} {R} Geist, {G} {W} Humans, {U} {R} Aggro

EDH:      {G} {W} {U} Rafiq


#9 Ceòthach Geschrieben 18. Juli 2017 - 14:00

Ceòthach

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.110 Beiträge

Statt Sapphire Drake könnte man auch Archetype of Imagination nehmen - der hat zwar schlechtere Stats und ist einfacher zu töten (Shock), stellt aber auch fliegende Blocker ab. Nicht jeder Gegner wird fliegende Blocker haben, aber wenn man sein Coatl schon so mühsam "hochgezogen" hat, will man schon sichergehen, dass es auch durchkommt.

Eine weitere Option wäre Wonder. Es ist potentiell der billigste Flying-Enabler, man muss es nur irgendwie in den Friedhof bekommen. In Blau würden sich hier Loot-Effekte wie Merfolk Looter und Karten wie Careful Consideration anbieten. Um verlorene Karten (oder getötete Coatls) wiederzubekommen, wären 2-3 Eternal Witness ganz gut.

 

Von billigen Evolve-Karten wie Cloudfin Raptor bin ich nicht so der Fan, weil sie eigentlich nur dann wirklich gut sind, wenn du sie in Zug 1 ausspielen kannst. Später im Spiel nachgezogen sind sie einfach blöd. Wenn man den Loot-Plan fährt, könnte man Enclave Cryptologist als 1-Drop nehmen.


Bearbeitet von Ceòthach, 18. Juli 2017 - 14:26.

Forest, Samenschaukelhexe, Go!

 

"Kraft meiner Willenskraft entkräfte ich diese Grüne Kraft!" 
(by Barschrampe)


#10 MtG_Crash Geschrieben 18. Juli 2017 - 14:40

MtG_Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 627 Beiträge

Ja genau, das Trial of Knowledge macht hier recht viel, und die blaue Kartusche würde sich alleine schon für den carddraw + Trial-bounce lohnen. Wenn sie dann auch noch für flying liegen bleibt - cool, und gleichzeitig genau das was wir eh brauchen.

Wenn man so viele Karten nachzieht, kann man sich auch einfach mal 2 Blossoming Defense o.ä. ins Deck legen und seine eine Kreatur mit der man den Gegner jetzt verkloppt halt beschützen. 

 

zB sowas hier

Ich habe mal noch ein paar brauchbare 2drops, das kartuschen+Trial Thema und mit Heroic-Triggern noch ein paar gute Kartuschen-Ziele eingebaut.


"Dies to Hour of Devastation."


#11 Soyrett Geschrieben 18. Juli 2017 - 21:38

Soyrett

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 14 Beiträge

Herzlichen Dank @all für die vielen Tipps!

 

Die einzelnen Vorschläge muss ich mir in Ruhe ansehen... und ich merke schon, dass da noch viel geht. 

 

Ich spiele v.a. gegen schwarze Decks in verschiedenen Farbausprägungen und Kreatur-/Kontroll-Facetten. Doch mein eigentliches Hassdeck ist ein R/G Werwolf-Deck, gegen das ich wenigstens einmal gern gewinnen möchte. ;-)  - Mir geht es insgesamt beim Deckverbessern darum, mich nicht auf einen bestimmten Gegner zu konzentrieren, sondern ein Deck zu haben, das konsequent eine Linie durchzieht und mit dem ich als solches zufrieden bin (dann tut das Verlieren nicht so weh :D ).

 

 



#12 Ungestüm Geschrieben 19. Juli 2017 - 18:01

Ungestüm

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 745 Beiträge
Ich möchte dich noch auf den Chasm Skulker hinweisen, falls du 8 Kreaturen mit dem Effekt spielen möchtest.

#13 MtG_Crash Geschrieben 19. Juli 2017 - 18:02

MtG_Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 627 Beiträge

Er spielt ohne Rares.
Einen weiteren draw-payoff zu haben wäre nämlich durchaus schön, aber sie spielen halt ohne Rares.


"Dies to Hour of Devastation."





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.