Zum Inhalt wechseln


Foto

Esper Reanimator


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 vikingr Geschrieben 04. Juni 2018 - 22:20

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.718 Beiträge

{W} {U} {B} Esper Reanimator {W} {U} {B}



145.jpg207.jpg97.jpg




Nun möchte aber das Deck etwas aufschlüsseln und genauer auf die einzelnen Karten eingehen.


Der Defibrillator des Decks

Mit The Scarab God und Liliana, Death's Majesty beleben wir unsere Kreaturen wieder. Beide haben ihre Vorteile. Der Gott macht 4/4 Spielsteine, was besonders bei den kleinen Kreaturen, die wir hauptsächlich spielen, erfreulich ist und ist auch nicht mit jedem Removal dauerhaft vom Feld zu bekommen. Liliana hingegen holt die Kreaturen 1 zu 1 zurück, macht aber auch gern einfach 2/2 Zombies und bringt Futter in den Friedhof und ist gerade für Control-Spieler lästig sobald sie erst einmal liegt.

Das Friedhoffutter

Hier unterscheiden wir nach verschiedenen Aufgabegebieten.

Nr. 1 Removal
Hostage Taker und Ravenous Chupacabra. Da sie beide unterschiedliche Aufgaben erfüllen spiele ich sie im 2:1 Split. Der Taker bekommt auch Götter und Artefakte vom Feld, bringt sie aber auch zurück wenn er stirbt, während Chupacabra einiges nicht triffft, dafür dies aber (meistens) dauerhaft entfernt.

Nr. 2 Schutz
Sunscourge Champion und Gifted Aetherborn sind nicht nur prima Chumpblocker, sondern bringen auch Lebenspunkte, besonders wichtig gegen RDW.
Kitesail Freebooter sichert Removal gegen unseren Gott oder Lili, gern auch Settles oder Approaches.
Shalai, Voice of Plenty versorgt uns dann noch mit einem Superschutz, da auch Planeswalker und man selbst fluchsicher wird. Ein Knaller ist es auch, wenn man mit einem Scarab in ein Settle läuft und in Reaktion Shalai reanimiert. Wird zwar selten dazu kommen, aber wenn es passiert ist es genial.

Nr. 3 Sonstiges
Walking Ballista ist nicht nur Removal, sondern pumpt sich auch gern mal.
Champion of Wits bringt uns Karten und gerne auch was in den Friedhof.

Glint-Sleeve Siphoner bringt uns Karten auf die Hand.

Und tschüß

Die Removal setzen sich aus einer Mischung aus Fatal Push und Vraska's Contempt zusammen. Die zwei besten schwarzen Removal im Format halt.

Sonstiges

Um neben dem Champion of Wits noch Karten zu ziehen, kann man noch Arguel's Blood Fast an Bord holen.
Als Gimmick könnte man über Anointed Procession nachdenken. Die verdoppelt die Spielsteine vom The Scarab God oder Lilis Zombies. Ob sich das lohnt muss man sehen. Finde es aber schon recht reizvoll.

Was sagt ihr dazu? Hat das ganze Zukunft?


Bearbeitet von vikingr, 23. Juni 2018 - 18:27.


#2 P0LTERGEIST Geschrieben 05. Juni 2018 - 07:32

P0LTERGEIST

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 858 Beiträge

Wie im anderem Thread gesagt ich spiele auch gerade Esper. Habe damit aber erst 8 Liga Spiele auf Modo gemacht, aber immerhin 4:1 und imo 3:0. Das Deck war ursprünglich UB. Mein Weiß splash beschränkt sich imo auf

 

Sunscourge Champion

Das Cycle Enchantment Artefakt Removal

Und einen Dovin Baan 

 

Der Hauptgrund für den weiß splash ist einfach eine Option zu haben leben zu bekommen. Der Champion ist als Kreatur auch nicht so schlecht und gibt einem die Möglichkeit für Liliana etwas besseres zu discarden. Mono Rot/ RB hat in Kombination mit dem ganzem Removal das man spielt ein Problem wenn der das zweite mal kommt. Dovin Baan ist ein one Off, weil noch ein Slot frei war.

 

Glint-Sleeve Siphoner spiele ich wegen dem Goblin Chainwhirler nicht. Ein Knight erscheint mir im aktuellen Meta auch zu schlecht. 

 

Ich spiele auch das Package aus Champion of Wits und Liliana. Hier versuche ich aber meinen Value zu maximieren Ravenous Chupacabra spiele ich im Mix mit Hostage Taker. Dazu den Schwarzen Gearhulk und Razaketh, the Foulblooded. Der dicke Dämon ist einfach das beste was ich zum reanimieren finden konnte. Als weiteren Discard spiele ich Chart a Course 

 

Scarab God ist mir gerade zu Klobig für den spiele ich zwei mal The Eldest Reborn

 

Der rest vom Deck ist removal. Im Sideboard sind 2-3 Blaue Gearhulks 7-8 Counter 3 Duress und zwei slots die ich noch nie rein geboardet habe. 

 

 

Die Spiele gegen aggro waren bis jetzt super,  ok der eine Lose war gegen aggro lag aber eher am screw ... 15 Karten zwei Länder. 

Die Spiele gegen Kontrolle sind Spiel eins knapp. Dank Champion of Wits und Chart a Course bekommt man unnützes Removal von der Hand und man findet seine Antworten auf Teferi schnell und öfters. Irgendwann ist Champion of Wits ein sehr guter Card Advantage. Eldest und Liliana into Demon sind auch ein Problem für den UW Spieler. 

 

Spiel zwei wird gegen Aggro vielleicht etwas schlechter da ich hier nur schlechte Karten für Duress cutten kann. Aber das reicht idr. immer noch. Gegen Kontrolle wird es post Sideboard richtig gut. 



#3 vikingr Geschrieben 05. Juni 2018 - 12:30

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.718 Beiträge

Danke für deine Ausführung, da sind definitiv ein paar Ideen dazu gekommen. Außerdem bin ich auf Sultai Reanimator gestoßen, was weitere Ideen lieferte. Langsam habe ich eine genauere Richtung im Kopf.


Bearbeitet von vikingr, 05. Juni 2018 - 14:31.


#4 HaVoC Geschrieben 05. Juni 2018 - 12:36

HaVoC

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.312 Beiträge
  • Level 1 Judge

Walking Ballista ist nicht nur Removal, sondern pumpt auch gern mal. Mit dem Gott reanimiert ist er einfach mal ein 8/8.

Mit Verlaub, aber welcher Gott reanimiert? und wenn du Scarab God meinst, wieso sollte der 8/8 sein und nicht 4/4?


Bearbeitet von HaVoC, 05. Juni 2018 - 12:39.

9o04BDd.jpg


#5 vikingr Geschrieben 05. Juni 2018 - 12:40

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.718 Beiträge

Mit Verlaub, aber welcher Gott reanimiert? und wenn du Scarab God meinst, wieso sollte der 8/8 sein und nicht 4/4?


Hast Recht, Gehirnfurz. Das kommt davon wenn man mit Karten noch keine Erfahrung hat :D

Bearbeitet von vikingr, 05. Juni 2018 - 12:41.


#6 MtG_Crash Geschrieben 05. Juni 2018 - 16:11

MtG_Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.568 Beiträge

Der Hauptgrund für den weiß splash ist einfach eine Option zu haben leben zu bekommen. 

i bims aber auch 1 lebenmacher!

Und man kann noch Noxious Gearhulk zum lebenmachen abusen, insb mit etb Effekten und Lili.

Funktioniert nicht auch dieses UB Midrange genau so? Aetherborn, CoWits, Hostage Taker, Chupacabra, Gearhulk, Lili, Scarab God.

Grind overload.


Bearbeitet von MtG_Crash, 05. Juni 2018 - 16:12.

"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#7 vikingr Geschrieben 05. Juni 2018 - 16:35

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.718 Beiträge

Der Gearhulk ist natürlich noch eine Idee. Könnte mir in meiner Liste auch gefallen als 1-of. Auch schön, dass er nicht legendär ist, was den Plan die Spielsteine die Scarab God schafft zu duplizieren stützt. Im besten Fall haben wir zwei dicke Hauer, auf der anderen Seite zwei Kreaturen weniger und dazu noch extra Lebenspunkte als Sahnehaube.



#8 P0LTERGEIST Geschrieben 05. Juni 2018 - 17:19

P0LTERGEIST

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 858 Beiträge

i bims aber auch 1 lebenmacher!

Und man kann noch Noxious Gearhulk zum lebenmachen abusen, insb mit etb Effekten und Lili.

Funktioniert nicht auch dieses UB Midrange genau so? Aetherborn, CoWits, Hostage Taker, Chupacabra, Gearhulk, Lili, Scarab God.

Grind overload.

 

Effektiv habe ich Aetherborn gegen Sunscourge Champion getauscht. Der Aetherborn muss halt überleben, der Champion dagegen macht 2 leben auf etb und dann noch mal 4. Bis jetzt finde ich, trotz der etwas schlechteren Mana Base, das Matchup gegen Aggro deutlich angenehmer. Das leben vom gearhulk ist zu unkonstant und oft auch einfach zu spät, nicht desto trotz spiele ich den auch als reanimate target. 

 

Gegen Kontrolle ist der Weiße Champion auch besser, den discarded man für Champion oder Chart und kann später ein extra Land zu einem 4/4er machen. 

 

Aktueller Stand 

4:1

5:0

0:1 



#9 MtG_Crash Geschrieben 05. Juni 2018 - 19:09

MtG_Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.568 Beiträge

Effektiv habe ich Aetherborn gegen Sunscourge Champion getauscht. 

jojo habe ich mir schon gedacht. ich selbst wäre bloß nicht drauf gekommen das auszutesten, weil ich mir nicht vorstellen könnte dass dieser Unterschied die angestrengtere Manabase deutlich rewardet.

Habs deshalb auch bissl "lustig" formuliert weil ich das noch wissen wollte ob es wirklich so entscheidend ist dass man es als EtB kriegt, und das wirds wohl sein.

 

Auch schön, dass er nicht legendär ist, was den Plan die Spielsteine die Scarab God schafft zu duplizieren stützt.

verstehe nicht so ganz was du meinst.

Scarab God kann eh bloß einen SPielstein aus einem Gearhulk machen, da du den Gearhulk dabei auch exilen musst.


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#10 vikingr Geschrieben 05. Juni 2018 - 19:22

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.718 Beiträge
verstehe nicht so ganz was du meinst.

Scarab God kann eh bloß einen SPielstein aus einem Gearhulk machen, da du den Gearhulk dabei auch exilen musst.

 

Naja der Spielstein würde ja aber legendär sein, wenn die Kreatur es auch wäre und wenn er dann durch Anointed Procession zweifach aufs Spielfeld käme, müsste ich einen opfern.



#11 MtG_Crash Geschrieben 05. Juni 2018 - 22:01

MtG_Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.568 Beiträge

oh lol habe die Anointed Procession in dem Deck übersehen^^ sry^^


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#12 vikingr Geschrieben 05. Juni 2018 - 22:04

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.718 Beiträge

oh lol habe die Anointed Procession in dem Deck übersehen^^ sry^^

 

Alles gut, bin in letzter Zeit auch gerne neben der Spur :D

 

Zur Anointed Procession noch mal eine kleine Erfahrung im Spiel:

D-pgg2sGE9OdhSqXuvIHjKatHSVeDQK2jWN3WHBe

 

Hab für {2} {U} {B} einfach mal 2x 4/4 und 8x 3/3 Lifelink bekommen Dank der Anointed Procession! Das war eine so geile Aktion, dass ich jetzt wahrscheinlich so subjektiv geprägt bin, dass ich sie nie aus dem Deck nehmen werde :(

 

Bringt mich auch dazu drüber nach zu denken Regal Caracal als 1-of ins Deck zu werfen. Bringt Blocker, bringt Leben und ist im besten Fall wie im Fall oben ein Finisher. Vermutlich aber alles Quatsch, weil er zu spät kommt und meist zu wenig macht.


Bearbeitet von vikingr, 05. Juni 2018 - 23:19.


#13 MtG_Crash Geschrieben 07. Juni 2018 - 00:51

MtG_Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.568 Beiträge

Erinnert mich an

Ab Minute 10 wirds lustig.
Erstmal das Board anschauen und sich dann das trigger fest geben^^


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#14 vikingr Geschrieben 08. Juni 2018 - 22:22

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.718 Beiträge

Hab jetzt noch weiter an der Liste geschraubt und versucht noch kompetitiver zu gestalten, ohne Spielereien a la Anointed Procession.

 

 

Bin mit der Liste in MTGA gerade 3-2 im Competitive Constructed gegangen, worüber ich sehr zufrieden bin.

 

Die Spiele waren: U/W Approach (0:2), R/G Dinos (2:0), RDW (2:1) und R/G Dinos (2:0) und U/W Control (1:2)

 

U/W Control bzw. Approach sind schon schwierige Match-Ups. Sehr grindy. Dinos sind halt echt nicht kompetitiv und waren daher locker. Bei RDW braucht man nur etwas Glück, dass der Gegner nicht perfekt zieht. Und ein bisschen auf die Starthand achten sollte man auch.


Bearbeitet von vikingr, 09. Juni 2018 - 11:11.


#15 vikingr Geschrieben 10. Juni 2018 - 00:26

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.718 Beiträge

Habe nun erneut Competitive Constructed gespielt. Diesmal mit einem abgeänderten Sideboard um gegen Kontrolle ab Spiel 2 besser dazustehen.

 

 

Die Spiele waren wie folgt:

 

G/R Energy:

Spiel 1 wusste ich noch nicht was auf mich zukommt (kannte das Deck nicht), das Spiel war sehr knapp konnte es aber gewinnen. Spiel 2 habe ich so gut wie nichts geboardet, bin mit Mulligan auf 4 gestartet und dadurch recht klar verloren, da ich ihn nicht genügend ausbremsen konnte. Spiel 3 habe ich nichts verändert und diesmal konnte ich ihn gut unterdrücken und unter Druck setzen. Am Ende sah es aussichtslos für ihn aus und er hat aufgegeben.

2:1, gesamt 1:0

 

RDW:

Spiel 1 lief es, wie meist gegen RDW, so, dass er fleißig rausgehauen hat und ihm irgendwann aber die Luft ausging. Geholfen haben wie erwartet die Gifted Aetherborns und die Sunscourge Champions.

Spiel 2 hab ich eben diese nicht schnell genug gezogen und so konnte er mich erfolgreich abrüsten. Hab aber schon gemerkt, dass er offensichtlich Richtung Midrange geboardet hat.

Spiel 3 ging wieder gut von der Hand und er war chancenlos.

2:1, gesamt 2:0

 

U/W Control:

Spiel 1 lief wie gewohnt gegen Kontrolle. Lange kam nichts von der anderen Seite und ich hatte allerhand Gefahren auf der Hand. Ein paar Gefahren konnte er erfolgreich abstellen, aber zwischenzeitig lagen Teferi, Liliana und Scarab God. Er konnte Teferi gerade noch vor seiner Ulti zurück auf meine Hand bringen, um ihn dann anschließend zu countern, aber den nächsten dann nicht mehr. Nach langem Hin und Her, mit permanent schlechten Aussichten für ihn, habe ich ihn dann besiegt.

Spiel 2 hab ich fast mein gesamtes Sideboard reingeholt, um es ihm noch schwerer zu machen. Er hat Gideon of the Trials und History of Benalia reingeboardet und verfolgte also eine aggressivere Variante. Ich zog nicht gut und hatte im Nachgang auch unglücklich geboardet. Mit der Standardliste hätte ich gegen seine Postboard-Liste wahrscheinlich besser ausgesehen.

Spiel 3 war nur 6-7 Landdrops, bis sich das Spiel verabschiedete. Leider wurde das als Niederlage gewertet.

1:2, gesamt 2:1

 

Grixis Control:

Auch das Deck war mir nicht bekannt. Dadurch hat er mich im ersten Spiel auch kalt erwischt als er Nicol Bolas, God-Pharaoh legte. Durch Massremoval war ich bereits leergespielt und im Topdeckmodus, was mir dann ein jehes Ende bescherte.

Im zweiten Spiel boardete ich wieder meinen Kontrollekram rein und konnte ihn so prima ausgrinden. Hatte auf als seine Gefahren passende Antworten und hab ihn langsam auseinandergenommen.

Im dritten Spiel habe ich das Deck nicht verändert. Die Konzentration war bereits getrübt und so hab ich einen Spielfehler begangen und Teferi zu früh gebracht. Den hat er mir gecountert und dann Bolas gelegt.

1:2, gesamt 2:2

 

Ich war wieder sehr zufrieden mit dem Deck. Das Sideboard half mir schon in den schweren Spielen.

 

Worüber ich mir noch nicht im Klaren bin, ist, ob Shalai, Voice of Plenty bleiben soll oder ich z.B. dafür einen Gonti und einen weiteren Aetherborn spiele oder so. Bislang hat sie meist Blitzableiter gespielt, aber ich war auch nie besonders heiß darauf sie zu ziehen. Habt ihr Meinungen dazu?

 






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.