Zum Inhalt wechseln


Foto

[UR] Enigma Control

Enigma Drake Guttersnipe

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Otis Geschrieben 08. August 2018 - 14:27

Otis

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 93 Beiträge

Hallo Forum, ich brauche dringend Hilfe bei meinem {U} {R}  Control Deck. Momentan spiele ich es aus Zeitgründen nur bei Mtg Arena, aber ich möchte es in Zukunft auch bei FNMs zocken. Den Decktyp habe ich bereits vor M19 und den Reprints von Enigma Drake und Guttersnipe im Casual gespielt, dann irgendwann in eine Ecke, gestellt, vergessen und nun mit MtG Arena/ M19 wieder aus der Versenkung geholt und aktualisiert. Das Deck ist im Moment mein kleiner Liebling und Sorgenkind gleichzeitig. Es kann theoretisch zwar wahnsinnig flexibel auf Bedrohungen reagieren, aber wenn ich schlecht ziehe tut es manchmal einfach gar nichts. Da ich erst seit diesem Jahr mit competetativem Magic angefangen habe (spiele schon seit einiger Zeit Casual und Commander) fehlt es mir noch ein bisschen an Feintuning-Skillz. Aber hier könnt ihr mir bestimmt helfen:

 

1. Wie kann ich das Deck konsistenter machen?

 

2. Wie sollte ich das Sideboard des Decks aufbauen?

 

Deck: UR Enigma Control

 

Offensichtlich handelt es sich bei dem Deck um ein Controldeck. Die einzigen Kreaturen unterstützen den Deckplan indem sie Spells günstiger werden und Karten ziehen lassen (Baral, Chief of Compliance), zusätlichen Schaden schießen (Guttersnipe) oder finishen/ bzw. mal nen Carnage Tyrant wegblocken (Enigma Drake).

 

Chandra, Torch of Defiance ist für das Deck der spielbarste PW im aktuellen Standartmeta, weit vor Jaya Ballard.

 

Die Spontanzauber und Hexereien sollen möglichst günstig sein und den Gegner in Kombination mit dem Guttersnipe unerwartet und schnell Richtung 0 LP befördern (Lightning Strike, Shock). Günstige Spells führen meist schnell zu leer gespielten Händen und sollen mit Opt, Glimmer of Genius und Pull from Tomorrow aufgefüllt werden. Essence Scatter, Negate und Disallow sollen den Spielfluss des Gegners stören und das Ausspielen seiner Kernkarten verhindern. Zusammen mit Baral kann man beim Countern auch noch etwas Looten. Banefire macht den Sack am Ende zu und ist unheimlich praktisch gegen andere Controldecks/ PWs. Magma Spray und Abrade sind eigentlich Sideboardkarten, aber da ich das Deck nur in MtG Arena und ohne Sideboard spiele nun auch im Maindeck. Magma Spray hilft gegen The Scarab God sowie Scrapheap Scrounger und Abrade halt gegen Artefakte wie Heart of Kiran.

 

Wie gesagt würde ich mich sehr über Kritik und Diskussion bzgl. der Konsitenz des Decks freuen. Mir ist bewusst, dass ich einfach ein paar Spells 4x spielen sollte, aber welche und was dafür cutten? Das Deck soll nicht stumpf seinen Plan spielen sondern möglich flexibel auf Bedrohungen des Gegners reagieren können und nebenbei Schaden machen, damit am Ende ein Banefire oder Enigma Drake das Spiel beendet.

 

Ich möchte auch in Zukunft das Deck in einer Version mit und einer ohne Sideboard spielen, habe aber wenig Erfahrung mit Sideboards und kann hier viel Hilfe brauchen. Sweltering Suns halte ich für praktsisch gegen die meisten {W} oder {G} Decks. Über den Rest muss ich mir noch Gedanken machen.


"Steige ein ins Spiel

Dreh den Swamp auf

Schaue kurz in meine Karten

Ich sag: Whatup?

Gettin´ Manaaaaaa"

(Manaboy)


#2 Cola Geschrieben 08. August 2018 - 14:46

Cola

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.009 Beiträge

 

1. Wie kann ich das Deck konsistenter machen?

​Mehr Länder spielen.

Search for Azcanta spielen.

4x Opt spielen.

 

22 Länder ist zu wenig bei deiner Manakurve, vor allem wenn du ein Control Deck sein willst.

 

 

2. Wie sollte ich das Sideboard des Decks aufbauen?

 

- 2x Abrade ins Board,

- Saheeli Rai, sie ist sehr gut gegen alles was irgendwie "Control" heißt würde ich sagen. Gearhulks solltest du sowieso überlegen zu spielen, vll passt das zusammen.

- Jaya Ballard ist ne reale Option

- noch 1-2 Chandras im Board

- Graveyard hate

- usw.

 

https://www.reddit.c...rari_m19_draft/

 

Das hier kannst du dir auch mal noch anschauen, bzw. generell "UR Mirari" als Archetyp.

Das ist zwar nicht das gleiche wie bei dir, aber vieles überschneidet sich und viele Karten von dort sind für dich eine Option


Bearbeitet von Cola, 08. August 2018 - 14:53.

Kappa top kek


#3 KimO Geschrieben 08. August 2018 - 15:43

KimO

    Der Aggrostandard

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.037 Beiträge

Das Problem ist auch der Guttersnipe als Wincondition. Er stirbt einfach an jedem Removal im Format, selbst an einem random Magma Spray.

Zudem macht er alleine einfach nicht so viel. Dein Ziel sollte es vielleicht eher sein ein richtigen Finisher zu spielen der vom Gegner schlecht beantwortet

werden kann.

 

Torrential Gearhulk
Nezahal, Primal Tide

 

Diese beiden sind einfach solider, tauschen gut ab und sind ungehandelt auch bei eigener leerer Hand deutlich besser. Enigma Drake würde ich aber

im Deck lassen da die Karte einfach gut ist vorallem wenn du ihn vorher mit Opt und Search for Azcanta anfütterst.


  • Otis hat sich bedankt
Eingefügtes Bild

#4 Otis Geschrieben 08. August 2018 - 22:24

Otis

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 93 Beiträge

Würde es sich auch lohnen die Guttersnipe im Deck zu lassen und Dive Down zu spielen?


"Steige ein ins Spiel

Dreh den Swamp auf

Schaue kurz in meine Karten

Ich sag: Whatup?

Gettin´ Manaaaaaa"

(Manaboy)


#5 KimO Geschrieben 09. August 2018 - 12:06

KimO

    Der Aggrostandard

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.037 Beiträge

Es ist auf jeden Fall gut wenn man den Gutetrsnipe unbedingt spielen möchte ihn günstig beschützen zu können., da ist Dive Down dann eine gute Wahl. Wenn es um reine Spielstärke geht sind aber richtige Finisher die von sich aus ohne Support den Gegner töten viel stärker.


Eingefügtes Bild

#6 Otis Geschrieben 09. August 2018 - 14:34

Otis

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 93 Beiträge

Search for Azcanta werde ich definitiv 2x spielen. Dafür würde ich dann entweder dieGlimmer of Genius oder Pull from Tomorrow cutten. Ich denke das werde ich testen müssen. Beide Spells haben ihre Vor- und Nachteile.

 

Den Plan mit den Guttersnipe möchte ich erstmal weiterverfolgen. Er ist ja auch mehr Support als WinCon. Den Torrential Gearhulk behalte ich im Hinterkopf. Ich denke, dass ich dann 2x Dive Down statt Essence Scatter spielen werde.

 

Und zuletzt fliegt 2x Abrade für 2 zusätzliche Länder raus.


"Steige ein ins Spiel

Dreh den Swamp auf

Schaue kurz in meine Karten

Ich sag: Whatup?

Gettin´ Manaaaaaa"

(Manaboy)






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Enigma Drake, Guttersnipe

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.