Zum Inhalt wechseln


Foto

Die stärkste Edition


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
27 Antworten in diesem Thema

#1 DemonRedHood Geschrieben 12. September 2018 - 14:26

DemonRedHood

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge

Ich hatte mal wo gelesen das der Urza Block sehr überpowert gewesen sein soll und das Spiele manchmal bei Turnieren darum nicht länger als ein bis zwei runden gingen stimmt das oder gab es Edition mit noch Spielstärken Karten als Urza

 

#2 Sterni Geschrieben 12. September 2018 - 14:34

Sterni

    MQU Commander 16

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.797 Beiträge
  • Level 1 Judge
Urzas Saga hatte vor allem die Tolarian Academy sowie time spiral.

Mit diesen beiden Karten war es möglich, innerhalb von quasi 1 Zug mehrfach 7 Karten zu ziehen.
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix.
Rules Advisor

comprehensive rules:http://magic.wizards...prehensiverules.

Deckbaututorial: http://www.mtg-forum...rial-20433.html
Zugstruktur: http://www.mtg-forum...ktur-14850.html
Target-Tutorial: http://www.mtg-forum...icht-20466.html

Karten Verlinken: [.Card] Black Lotus [/Card.] ohne Punkte = Black Lotus

#3 Pumbaa Geschrieben 12. September 2018 - 14:36

Pumbaa

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 266 Beiträge
Die Power 9 sind alle aus der ersten Edition und Sol Ring, Dark Ritual und anderer brokener Kram ebenfalls.
Würde also einfach mal behaupten Alpha/Beta wobei in Alpha eins der Duals fehlt (Volcanic Island)

Bearbeitet von Pumbaa, 12. September 2018 - 14:37.


#4 Cola Geschrieben 12. September 2018 - 14:58

Cola

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.917 Beiträge
Man kann das unmöglich sagen.
Was genau ist die Frage?
​Geht es um die spielstärksten Standarddecks? Oder um die Spielstärksten Karten in Eternal Formaten?
Auch da wird es fast unmöglich, denn viele Karten werden erst in Interaktion mit anderen broken, auch wenn das dann vielleicht die einzige gute Karte aus Set XYZ ist.
 
Aber dennoch würde ich mal sagen, dass Alpha und Beta zu den mächtigsten Editionen gehören.
Auch wenn die Kreaturen damals Humbug waren dürfte ein Deck mit reinen Alphakarten immernoch fast jedes Deck Schlagen, dass aus einem anderen einzelnen Block gebaut ist.
​Bsp.: (Ante Karten weggelassen, sonst noch 4x Contract from Below hinzufügen)
 
 
Ich glaube kaum, dass man gegen dieses Deck mit nem anderen Set große Chancen hat.

Kappa top kek


#5 KimO Geschrieben 12. September 2018 - 16:07

KimO

    Der Aggrostandard

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.987 Beiträge

Ich habe natürlich nicht alle Blöcke miterlebt aber Alpha/Beta/Urza haben schon absurde Karten hervorgebracht.

 

Den größten Impact den ich aus meiner Spielzeit erlebt habe war der Powercreep im Mirrodin Block. Affinity war und ist immernoch ein so schnelles und präsentes Deck das in vielen Formaten genau deswegen Massenartefaktremoval über Single Target Artefakt Lösung gespielt werden.

 

Highligts sind natürlich:

Artefaktländer

Chrome Mox

Arcbound Ravager + Cranial Plating

Skull Clamp

Cloudpost

Vedalken Shackles

Isochron Scepter

Aether Vial

Mindslaver

Spoils from the Vault

 

und leider Outdatet aber damals der Beater überhaupt: Darksteel Colossus

 


Eingefügtes Bild

#6 DemonRedHood Geschrieben 12. September 2018 - 16:26

DemonRedHood

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge

Zu meiner anfang zeit beim Kamigawa Block haben alle Mirrodin gespielt keiner hatte bock auf Kamigawa



#7 Nekrataal der 2. Geschrieben 12. September 2018 - 18:00

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.576 Beiträge


Ich hatte mal wo gelesen das der Urza Block sehr überpowert gewesen sein soll und das Spiele manchmal bei Turnieren darum nicht länger als ein bis zwei runden gingen stimmt das oder gab es Edition mit noch Spielstärken Karten als Urza


Nein. Der Urza Block war schon ziemlich broken. Google Combo Winter. Hatte viele Bans und Emergency Bans zur Folge. T2 Kills sind bei den damaligen Decks eher selten, T3/T4 aber durchaus normal. Academy habe ich selbst gespielt und das da alleine heute noch eine Handvoll banned/restricted cards drin sind, sagt glaube ich alles. Am Ende gewann man dadurch, dass man selber sehr viel Mana produzierte, damit dann Spells webte mit denen man sehr viele Karten zog und den Gegner schlussendlich mit Stroke of Genius sein gesamtes Deck ziehen liess.

Mirrodin war dann der nächste Block, der damals extrem mächtige Combos hervorbrachte.

#8 DemonRedHood Geschrieben 12. September 2018 - 21:07

DemonRedHood

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge

Mir ist halt aufgefallen das Urza booster und displays heut zu Tage extrem teuer sind bei den Karten shop wo ich immer hin gehe kostet ein Urza Booster 15 euro und online habe ich ein Urza display für 2000 Euro gesehen


Bearbeitet von DemonRedHood, 12. September 2018 - 21:11.


#9 Skredfox Geschrieben 13. September 2018 - 10:09

Skredfox

    Blogger 16

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
Der Urzablock war dermaßen degeneriert, dass das komplette Designerteam gefeuert wurde und mit dem Maskenblock ein massives Powerleveldowngrade gab.

Bearbeitet von Skredfox, 13. September 2018 - 13:35.

titelloses114-2.jpg

#10 Pumbaa Geschrieben 13. September 2018 - 11:33

Pumbaa

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 266 Beiträge
naja man muss halt auch sehen das man mit den Karten aus der Beta Edi Turn 1 erschossen werden kann,
Channel + Fireball + Lotus
und noch andere Plays die einen direkt kaputt machen aka Mind Twist etc.

denke es gibt keine andere Edition die ähnlich brokene Sachen machen kann.

Urzas cucksteny ist auf einem ganz anderen Level, das ist wie mit Bazookas auf Spatzen schießen.

Mirrodin ist dabei der ausgeschissene Regenwurm der ausm Spatzen gedröppelt kommt.

Bearbeitet von Pumbaa, 13. September 2018 - 11:33.


#11 KimO Geschrieben 13. September 2018 - 12:45

KimO

    Der Aggrostandard

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.987 Beiträge

Für mich sind Turn 1 Combos jetzt nicht so der Indicator wie krass ein Block war, deshalb sehe ich Mirrodin schon in einem ähnlichen Level wie Urza.

 

Kamigawa brachte zum Bsp. eine Combo mit Blazing Shoal um Turn 1 zu finishen und man konnte auch lucky in Mirrodin lucky über Seething Song

und Goblin Charbelcher einen Kill raushauen. Tooth and Nail konnte einen Konstant Runde 4 umlegen und Sachen wie Platinium Angel extrem unspaßige

Kreatur. Ponza hat einen mit Chrome Mox into Slith Firewalker into LD LD.... gar nicht erst ins Spiel kommen lassen und so weiter.

 

Vielleicht ist der Block auch nur in meiner Erinnerung so krass gewesen aber aus meiner damaligen und heutigen Sicht gab es viele Decks die einen

EInfach krass überfahren haben.


Eingefügtes Bild

#12 Nekrataal der 2. Geschrieben 13. September 2018 - 13:55

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.576 Beiträge
Ich glaube der Urza Block hatte einfach sehr offensichtlich einige bah-rokene Karten. Zudem waren die Comboes (damals) schwer zu haten. Academy spielte praktisch nur Länder, Mana Artefakte und Instants. Grim Jar war ähnlich und hatte noch Megrim als Enchantment. Aus heutiger Sicht wären die Decks vllt eher Glass Canons. Damals waren die superstark insb. durch viele legale Tutoren, Carddraw usw. Guckt Euch mal die Decklisten an. Ein Who is Who der Legacy / Vintage Banned / Restricted card list.
  • Genu hat sich bedankt

#13 Genu Geschrieben 13. September 2018 - 13:56

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 896 Beiträge

Gewinner ist definitiv Urza's Saga, ich möchte einfach mal diesen Artikel ans Herz legen: Combo Winter Standard Gauntlet. Und das war Standard. Wie T1 zu dem Zeitpunkt aussah könnt ihr euch dann wohl denken.

 

Dazu muss ich aber sagen: Es waren unglaublich viele verschiedene Decks vorhanden die allesamt gut waren. Ein 9 Deck Meta-Game of Brokeness wäre mir persönlich lieber als ein 2-3 Deck Metagame wie es die letzten Jahre in Standard üblich war.

 

Mirroding war allerdings auch nicht ohne: Raffinity war wohl das dominanteste Standard-Deck aller zeiten neben dem berüchtigten Caw-Blade, aber viele Combo-Decks wie Charbelcher, Storm, Oath Bomberman wurden auch erst durch die neuen Prints angekurbelt.

 

Ich kann aber verstehen warum es diese Diskussion gibt: Nach Blöcken gruppiert stellt Mirrodin den größten Teil der Modern-Banlist und viele der neueren Spieler nehmen das Format als Benchmark.

 

Mit einem Block auf die Legacy und Vintage Banlist hingegen lässt sich dass dann einfach klären: Kaum eine Karte aus dem Mirrodin Block hat es auf die Banned/Restricted List geschafft, während der Urza-Block den massivsten Teil der Liste stellt.

Und dass muss man sich erst einmal geben: der Kern von 70% der Urza Standard-Decks ist in den Formaten wo man es spielen dürfte gebannt oder restricted.

 

Deine Erinnerung trübt dich also nicht KimO.

 

 

 


"The printing of Fatal Push changed Magic forever. It's been said for years that Lightning Bolt was the best card in Modern — Fatal Push is much better than Lightning Bolt. In many cases, it's better than Swords to Plowshares, which is a card that ought to be well beyond the power level of Modern."
 - Reid Duke


#14 HaVoC Geschrieben 13. September 2018 - 17:15

HaVoC

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.377 Beiträge
  • Level 1 Judge

Der Urzablock war dermaßen degeneriert, dass das komplette Designerteam gefeuert wurde und mit dem Maskenblock ein massives Powerleveldowngrade gab.

 

Es wurde ihnen angedroht dass Sie gefeuert werden, Rosewater und Garfield sind sogar heute noch immer am Stizzle (letzterer eher seltener).


9o04BDd.jpg


#15 DemonRedHood Geschrieben 14. September 2018 - 15:01

DemonRedHood

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge

Das klingt sicher dumm aber ich frage mich ob Alpha und Beta echt als Edition gedacht warn oder eher als test wie die Leute auf Magic reagieren die Macher müssen gesehen haben das viele Karten wie Time Walk zu stark sind und später  unspielbar werden

 


Bearbeitet von DemonRedHood, 14. September 2018 - 15:03.


#16 König Salomon Geschrieben 14. September 2018 - 15:05

König Salomon

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.110 Beiträge
Naja wenn man quasi etwas komplett neu erfindet, dann ist es schon schwer den Powerlevel einzuschätzen.

"We made tempestuous winds obedient to Solomon . . . And many of the devils We also made obedient to him."The Qur'an, 21:81

 

Früher King Suleiman


#17 BluBoi Geschrieben 14. September 2018 - 17:40

BluBoi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 680 Beiträge
Man ging ja auch nicht davon aus, dass iwer n playset von den rares besitzen wird. Rares waren halt selten, also würde man die ja nicht oft zu gesicht bekommen. Mich betreffend stimmt das auch: Hab bisher nur einmal n Set Power gesehen.

Bearbeitet von BluBoi, 14. September 2018 - 17:41.

{U} {W} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {W} {U}

{U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U}

{W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}
 

->ehemals BlueHellboy


#18 Octopus Crash Geschrieben 14. September 2018 - 20:46

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.675 Beiträge

Wenn man überlegt, dass einer von Garfields playtestern ernsthaft zu einem anderen playtester gesagt hat: "was, du willst meinen Mox Emerald? Hm na gut, gib mir halt einen Wald dafür, ist ja das gleiche", dann kann man sich evtl vorstellen wie schwierig es war, ein komplett neues Spiel einzuschätzen, in dem es noch keine Götter gab von denen man sich etwas abschauen konnte^^


Bearbeitet von Octopus Crash, 14. September 2018 - 20:46.

  • Cola hat sich bedankt

"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#19 Ragnaroktoktok Geschrieben 15. September 2018 - 14:35

Ragnaroktoktok

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 27 Beiträge

Wenn man überlegt, dass einer von Garfields playtestern ernsthaft zu einem anderen playtester gesagt hat: "was, du willst meinen Mox Emerald? Hm na gut, gib mir halt einen Wald dafür, ist ja das gleiche", dann kann man sich evtl vorstellen wie schwierig es war, ein komplett neues Spiel einzuschätzen, in dem es noch keine Götter gab von denen man sich etwas abschauen konnte^^

 

Ich frag wider besseren Wissens mich hier lächerlich zu machen, aber was ist der riesige Vorteil des Mox gegenüber dem Wald? Ist die Artefakt-Eigenschaft so mächtig durch andere Karten, die sich Artefakte zunutze machen?


Bearbeitet von Ragnaroktoktok, 15. September 2018 - 14:36.


#20 Sterni Geschrieben 15. September 2018 - 15:33

Sterni

    MQU Commander 16

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.797 Beiträge
  • Level 1 Judge
Der Vorteil ist, dass du bei z. B.

4x Wald auf der Hand erst in Runde 4 deine Kreatur mit cc4 spielen kannst.

Mit 4x Mox Emerald auf der Hand kannst du dieselbe Kreatur schon in Zug 1 spielen, d.h. Sie kann 4 Runden früher Druck machen.
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix.
Rules Advisor

comprehensive rules:http://magic.wizards...prehensiverules.

Deckbaututorial: http://www.mtg-forum...rial-20433.html
Zugstruktur: http://www.mtg-forum...ktur-14850.html
Target-Tutorial: http://www.mtg-forum...icht-20466.html

Karten Verlinken: [.Card] Black Lotus [/Card.] ohne Punkte = Black Lotus




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.