Zum Inhalt wechseln


Foto

Rot weißes Casual Deck


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
28 Antworten in diesem Thema

#21 PartisanenPasta Geschrieben 12. Oktober 2018 - 18:59

PartisanenPasta

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 14 Beiträge

Alles was aufm Feld liegt, also auch Enchantments. Aber was willst denn dem Gegner geben? Du spielst doch kein schwarz

 

Wie wärs mit Avacyn ?  :lol:

War eher eine just for fun idee



#22 Kalli Geschrieben 12. Oktober 2018 - 19:00

Kalli

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.091 Beiträge

Und dann haut er dich mit der Avacyn um? Ich find das keine gute Sieg Strategie ;)



#23 PartisanenPasta Geschrieben 15. Oktober 2018 - 12:47

PartisanenPasta

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 14 Beiträge

Vielen Dank nochmal für all eure Hilfe  :D  :)

Noch mal zusammenfassend, mein aktuelles Deck sieht so aus:

 

 

Hätte vielleicht noch jemand Ideen oder Verbesserungsvorschläge ?


Bearbeitet von PartisanenPasta, 15. Oktober 2018 - 12:54.


#24 Ungestüm Geschrieben 15. Oktober 2018 - 17:57

Ungestüm

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 935 Beiträge

Hast du das Deck so schon mal getestet? Wie läuft es denn?

 

Verbessern könnte man noch einiges, jedoch sollte das Spiel gerade im Freundeskreis allen spass machen und wenn immer nur einer gewinnt wird das schnell langweilig. Wenn deine Freunde immer nur eingestampft werden könneten deine Freude sich sogar weigern gegen dieses Dekc zu spielen.

 

Du hast nach wie vor kleine Creaturen drinnen die wenig kosten und die eher einen Agressiven spielstiel unterschtützen und deine großen Engel, die etwas mehr Kontrolle über das spiel benötigen.

Man kann beide Strategien spiele, sollte das aber nicht in einem Deck machen.



#25 PartisanenPasta Geschrieben 15. Oktober 2018 - 23:06

PartisanenPasta

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 14 Beiträge

Hast du das Deck so schon mal getestet? Wie läuft es denn?

 

Verbessern könnte man noch einiges, jedoch sollte das Spiel gerade im Freundeskreis allen spass machen und wenn immer nur einer gewinnt wird das schnell langweilig. Wenn deine Freunde immer nur eingestampft werden könneten deine Freude sich sogar weigern gegen dieses Dekc zu spielen.

 

Du hast nach wie vor kleine Creaturen drinnen die wenig kosten und die eher einen Agressiven spielstiel unterschtützen und deine großen Engel, die etwas mehr Kontrolle über das spiel benötigen.

Man kann beide Strategien spiele, sollte das aber nicht in einem Deck machen.

 

Ich muss leider gestehen das ich es noch nicht testen konnte. Ich hatte bisher leider noch keine Zeit dazu.

Ich denke dass dass dauernde Gewinnen kein Problem sein wird, da einerseits die meisten meiner Freunde wie zu Beginn schon erwähnt sehr erfahren sind (und ich eher weniger  :D ) und z.T. mehrere Tausend Karten besitzen, und auch  die dementsprechenden Decks haben. Da bin ich dann meistens Chancenlos.

Ich hab  jetzt nicht geplant nur noch mit diesem Deck zu spielen, das wäre wirklich gegenüber schwächeren unfair. Ich besitze noch einige Preconstructed-Decks bzw. Anfängerdecks mit denen ich auch gern spiele.

Aber ein Deck zu haben mit dem man eine Chance hat wäre halt auch gut.

 

Ich hab leider noch nicht sehr viel Erfahrung in Magic, könntest du das vielleicht ein bisschen detaillierter erklären ? :unsure:

Inwiefern brauchen meine großen Engel mehr control ?

Welche Karten sind denn für deinen Geschmack zu aggressiv und warum ?

Ist es nicht sinnvoll, große mit kleinen Kreaturen zu mischen ? Einerseits wegen der Manakurve und ich brauch doch auch etwas um mich in den ersten Runden zu verteidigen. Im ersten Zug 3 8-Manakarten zu haben ist ja eher suboptimal  :lol:   

Dass einige meiner Karten vielleicht nicht optimal sind liegt auch daran dass ich ein Engel Deck haben wollte und manche Karten deshalb net drin haben wollte, wie zB Zombies oder Minotauren  :huh:

Meine Strategie ist zu überleben bis ich meine Engel hab 


Bearbeitet von PartisanenPasta, 15. Oktober 2018 - 23:08.


#26 Ungestüm Geschrieben 16. Oktober 2018 - 00:34

Ungestüm

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 935 Beiträge

Deck: MTG-Forum.de Deck

 

So könnte sowas aussehen, das ist aber immernoch ein grober entwurf.

 

Mit den Spells hält man das Battlefield frei von Kreaturen. Oblivion Ring kann zusätzlich alles beantworten, was keine Creatur ist und Problematisch ist.

 

 



#27 Necronlord Geschrieben 16. Oktober 2018 - 08:28

Necronlord

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 98 Beiträge

Ich muss leider gestehen das ich es noch nicht testen konnte. Ich hatte bisher leider noch keine Zeit dazu.

 

Ich denke, bevor wir weitere Verbesserungsvorschläge geben können solltest du das Deck ersteinmal testen und dann uns von deinen Problemen oder Erfolgen erzählen :)
 


Schaut doch mal bei meiner Folk Metal Band vorbei

www.devilsmusement.de

 

Meinen Fitnessblog gibt es auf

www.metalwarriorforge.de


#28 superlarri Geschrieben 16. Oktober 2018 - 08:59

superlarri

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 614 Beiträge

Hallo PartisanenPasta,

hier noch ein paar grundsätzliche Dinge zu deinem Deck:

Zunächst solltest du dir angewöhnen, dein Deck in der Art zu strukturieren, wie es Ungestüm in seinem Beispiel getan hat. Die Gruppierung in Kreatur, Verzauberung usw. sagt nicht wirklich etwas aus, da es Decks gibt, die nur ganz wenig (keine) Kreaturen benötigen und andere die fast komplett aus Kreaturen (und Ländern) bestehen. Mit der Gliederung nach "was kann die Karte und wie unterstützt sie meine Strategie" kannst du gezielt dort verbessern wo es nötig ist.

Dein Deck möchte keine Manabase mit 50/50 {W}/ {R}, da du auch viel mehr {W} benötigst. Du willst in T1 immer den Rustwing Falcon spielen und in T2, ähem was eigentlich? Das {R} benötigst du jedenfalls erst viel später im Spiel und viel weniger, daher sollte auch deine Manabase dies abbilden.

Denk nochmal über die Karten nach, die du nur einmal im Deck spielst. Es ist einfach recht unwahrscheinlich, dass du eine dieser Karten genau zu dem Zeitpunkt ziehst, zu dem du sie benötigst. Spiele hier lieber etwas universellere Karten und dafür dann entsprechend mehr. Der Oblivion Ring ist hier ein gutes Beispiel.

Da deine Manakurve sehr hoch ist, könntest du auch noch über zwei drei Manasteine nachdenken. Z.B. könnte Boros Signet deinen CMC2 Slot etwas füllen, ramped dann T3 in Gisela, the broken Blade, Wrath of God, Angel of Jubilation o.ä. und fixed auch noch {R} (von dem du weniger Manaquellen spielen solltest)

Zu guter Letzt solltest du auch möglichst effiziente Karten spielen. Es gibt in deinem Deck zum Beispiel keinen (für mich ersichtlichen) Grund Chocking Restraints statt z.B. Chained to the Rocks oder Declaration in Stone zu spielen. Klar kann man aus Flavour- oder Budget-Gründen die eine oder andere suboptimale Karte spielen, aber z.B. die beiden genannten sollten immernoch für unter einen Euro zu haben sein und sind meiner Meinung nach sogar noch "flavouriger" als Chocking Restraints.

Naja, wenn ich jetzt schon ins Detail gehe, dann vielleicht noch ein paar Kartenvorschläge:

Magmaquake und Earthquake würden die Flugfähigkeit deiner Engel nutzen, um einseitige Bordwipes zu erzeugen.

Die Wall of Omens kommt so früh wie deine Fortified Rampart blockt auch einiges, aber ersetzt sich immer selber durch den draw.

 

So, das' mal das was mir spontan dazu einfällt...



#29 PartisanenPasta Geschrieben 18. Oktober 2018 - 15:03

PartisanenPasta

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 14 Beiträge

Ich werd das Deck jetzt mal am Wochenende ausprobieren und meine Erfahrungen hier posten  :lol:

 






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.