Zum Inhalt wechseln


Foto

Bant Hexproof

bant hexproof fluchsicher

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 vikingr Geschrieben 01. November 2018 - 20:36

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.734 Beiträge

{W} {U} {G} Bant Hexproof {W} {U} {G}

 

9cdSbSA.jpg

 

 

 

 

Funktionsweise

 

Man startet schnell mit Ramp wie Llanowar Elves, Flower // Flourish, Drover of the Mighty und/oder Merfolk Branchwalker. Es folgen die ersten schwerentsorgbaren Hauer, seien es Adanto Vanguard, Knight of Grace oder Jungleborn Pioneer. Im späteren Spiel schlagen Vine Mare und Carnage Tyrant zu. Das Fleisch auf dem Feld wird dann durch Hadana's Climb und On Serra's Wings gepumpt.

 

 

Ramp

 

359654.jpg364229.jpg301315.jpg301544.jpg315303.jpg

 

Die Llanowar Elves sind der wohl klassischste Ramp. Kommen früh, rampen schnell. Sind lang genug dabei, dass sie keiner weiteren Einführung bedürfen. Flower // Flourish besticht in erster Linie durch die Flexibilität, da sie mit der Flourish-Seite auch im späten Spiel keine tote Karte ist. Drover of the Mighty ist der teurere Elf, der aber eben unser Mana fixt und Dank Carnage Tyrant und eventuell Thrashing Brontodon selbst zum Hauer wird. Ein weiterer gängiger Kandidat ist unser Merfolk Branchwalker, welcher Hadana's Climb schneller umdrehen kann. Der Jadelight Ranger schlägt selbstredend in die gleiche Kerbe.

 

 

Kreaturenkern

 

301689.jpg319816.jpg319847.jpg315444.jpg360011.jpg301218.jpg

 

Der Kreaturenkern besteht aus Kreaturen, die man besonders schwer vom Feld bekommt. Angefangen mit den günstigen Vertretern Adanto Vanguard, unser Mann gegen rote Decks und Knight of Grace gegen schwarze Decks. Shanna, Sisay's Legacy wird von vielen Removals nicht getroffen, wird recht schnell groß und kann mit Evasion gefährlich werden. Jungleborn Pioneer weitet das Feld etwas aus und versorgt uns gleichzeitig mit einer fluchsicheren Kreatur, die durch den Pump eben auch mal gefährlich werden kann. Die Klassiker sind dann Vine Mare und der Knaller Carnage Tyrant.

 

 

Werkzeugkreaturen

 

364299.jpg315451.jpg364121.jpg

 

Der Pelt Collector spielt gerade in aggressiveren Liste eine wichtige Rolle, so ist er nicht nur früh auf dem Feld, sondern dreht auch Hadana's Climb eher. Unser Dino Thrashing Brontodon hilft uns gegen nervige Artefakte und Verzauberungen und pumpt den Drover of the Mighty, während Knight of Autumn ebenfalls Artefakte und Verzauberungen zerschießt, aber auch Hadana's Climb direkt dreht und in kritischen Situationen Lebenspunkte spenden kann.

 

 

Pump

 

315457.jpg315373.jpg319834.jpg

 

Hadana's Climb macht selbst aus Kleinvieh böse Schläger, während Squire's Devotion das Feld verbreitert und gegen Burn am Leben hält. On Serra's Wings schafft Evasion und Lebensverknüpfung, was gerade auf einer fluchsicheren Kreatur sehr böse ist.

 

 

Removals

 

319843.jpg301285.jpg363562.jpg

 

In den Farben stehen uns vor allem weiße Removals zur Verfügung und dort vor allem Verzauberungen, mit einer ähnlichen Funktionsweise. Seal Away ist günstig, trifft aber nur Kreaturen. Ixalan's Binding ist kostspielig, trifft dafür alles und stellt es auch zukünftig zuverlässig ab. Sofern sich aber ein paar Kreaturen auf dem Feld halten ist Conclave Tribunal allerdings ein hervorragender Mittelweg.

 

 

Länder

 

363551.jpg319890.jpg301231.jpg

 

Neben Standardländern fixen wir unser Mana mittels Schockländern (Temple Garden) und Checkländern (Hinterland Harbor und Glacial Fortress). Mit dem nächsten Set stehen Breeding Pool und Hallowed Fountain ebenfalls zur Verfügung.

 

 

Sideboard

 

301222.jpg315346.jpg301199.jpg364114.jpg315384.jpg327173.jpg315293.jpg

 

Wenn die Spiele sich Dank vieler Removals des Gegners ziehen, kann Shaper's Sanctuary Abhilfe schaffen und versorgt uns mit neuen Handkarten. Baffling End hilft sich gegen sehr aggressive Decks über Wasser zu halten. Gegen Golgari Decks mit ihrem Erkunden und den Opfereffekten hilft uns Tocatli Honor Guard. Disdainful Stroke countert Finisher, Negate rettet uns gegen Kontrolle den Hintern. Vor allem schützen beide gegen Boardwipes. Gegen Burn und Settle the Wreckage vermag Shalai, Voice of Plenty zu helfen. The Immortal Sun hilft ebenfalls gut gegen Kontrolle, stellt aber auch andere Decks mit mehreren Planeswalkern gut ab. Nebenbei pumpt es unsere Kreaturen, von den meistens ein paar auf dem Feld sein dürften.

 

 

Deckliste

 

Durch reddit bin ich auf diese Liste gestoßen:

 

 

 

Ich spiele allerdings bereits eine leicht abgewandelte Version:

 

 

Meine aktuelle Liste:

 

 

 

Match-Ups

 

Die Match-Ups sind hier nur sehr grob umrissen, da ich noch nicht so viel Buch geführt habe.

 

Azorius / Jeskai / Grixis Kontrolle

Angenehm ist, dass wir besonders gut gegen Kontrolle dastehen. Unsere Adanto Vanguards müssen sie in aller Regel countern, was uns nach hinten Luft verschafft. Natürlich sind die Carnage Tyrants dann häufig das Todesurteil für den Gegner, gerade da wir sie postboard vor Boardwipes schützen können.

 

Boros Engel

Die vielen großen Flieger, gerade mit Lebensverknüpfung, können uns, wenn der Gegner gut zieht schnell überrennen. Postboard wird es durch mehr Removals besser.

 

Mono Rot Aggro

Kommt der Gegner hier schnell raus, wird es gefährlich. Sobald man aber einen Adanto Vanguard oder Vine Mare mit On Serra's Wings bestückt, dreht sich das Blatt schnell.

 

Izzet Flieger

In vielen Fällen, hat der Gegner das Nachsehen, wenn er nicht mehr countert, sondern selbst was auf das Feld bringen will.

 

Golgari Midrange

Unsere Knight of Grace und Vine Mare sind hier besonders stark. In aller Regel haben wir allein dadurch starke Karten. Nicht zuletzt kommt uns aber auch die üppige Removalsuite des Gegners zu Gute, da es häufig tote Handkarten sind.

 

 

Gedanken

 

Meine Denkansätze gehen vor allem in die Richtung der Gewichtung von Ramp, fluchsicheren Kreaturen, Ländern und Auren. Geht man in die Breite (super gegen Opfereffekte) oder mehr auf Qualität? Kann Metamorphic Alteration etwas in dem Deck? Den eigenen Carnage Tyrant kopieren oder die gegnerische Lyra Dawnbringer sind schon verführerisch, gerade da man ja ein paar Weenies spielt. Außerdem bin ich kein Fan von Shanna, Sisay's Legacy. Besonders groß wird sie selten und entsorgen lässt sie sich auch meist schon mit den gängigsten Removals wie Lightning Strike oder Cast Down entsorgen.

 

Nun würde ich unheimlich gerne eure Meinungen und Anregungen zum Deck hören. Es scheint noch unheimlich unpopulär, so habe ich keinerlei andere Listen gefunden und noch nie selbst dagegen gespielt. Allerdings habe ich schon den Eindruck, dass es kompetitiv ist und allein mit dem positiven Match-Up gegen Kontrolle einen Blick wert ist.


Bearbeitet von vikingr, 13. November 2018 - 12:48.

STA: {W} {U} {G} Hexproof
MOD: {W} {R} Dragon Prison{B} {R} {G} Living End{B} Infekt
PAU: {U} Delver{G} Infekt

obJ2oiv.png


#2 vikingr Geschrieben 06. November 2018 - 09:43

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.734 Beiträge

Hab jetzt zwei Mal kompetitive Constructed in MTGA durch. Die Ergebnisse sind leider wenig berauschend:

 

Dimir Kontrolle 2:1

Golgari Midrange 0:2 (im ersten Spiel zieht er wie aus der Hölle und im zweiten Spiel einfach Pech gehabt mit Mulligan auf 4 und flooded)

Grixis Midrange 1:2

1:2

 

Boros Engel 1:2 (Lyra und die Engelmacher sind schwer für mich zu stoppen)

Grixis Kontrolle 2:0

Grixis Kontrolle 1:2

1:2

 

Die Tendenz scheint zu sein, dass das Kontrolle-Matchup läuft und Midrange Arbeit benötigt (wobei Golgari hier mMn zu ignorieren ist).

 

Würde mich sehr freuen, wenn es zum Deck noch ein paar Meinungen gibt. Ich bin sicher ihr habt noch Verbesserungsmöglichkeiten auf dem Schirm! :)


Bearbeitet von vikingr, 06. November 2018 - 10:39.

STA: {W} {U} {G} Hexproof
MOD: {W} {R} Dragon Prison{B} {R} {G} Living End{B} Infekt
PAU: {U} Delver{G} Infekt

obJ2oiv.png


#3 Necronlord Geschrieben 07. November 2018 - 12:21

Necronlord

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 161 Beiträge

Hi,

gegen die Engel könntest du natürlich einfach Plummet ins Sideboard tun. Ansonsten musst du hier natürlich mit deinen Removals und Disdainful Stroke haushalten und diese für die wirklich gefährlichen Kreaturen deines Gegners einsetzen. Nen Ixalan's Binding oder Settle the Wreckage wäre hier ne Idee um deinen Gegner hart zu stoppen.
Was Boardest du denn gegen diese Decks? Vielleicht liegt da dein Fehler?


3143_large.png

Schaut doch mal bei meiner Folk Metal Band vorbei

www.devilsmusement.de

 

Meinen Fitnessblog gibt es auf

www.metalwarriorforge.de


#4 vikingr Geschrieben 07. November 2018 - 13:18

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.734 Beiträge

Ich boarde

 

+1 Conclave Tribunal

+2 Disdainful Strike

 

-1 Adanto Vanguard

-2 Jungleborn Pioneer

 

Rausboarden könnte man eventuell noch was anderes. Rein vielleicht noch Shalai, Voice of Plenty.

 

Werd aber demnächst noch mal ein paar kompetitive Läufe starten und meine Ergebnisse teilen. Ansonsten noch Ideen? Gerade Richtung Mainboard.


STA: {W} {U} {G} Hexproof
MOD: {W} {R} Dragon Prison{B} {R} {G} Living End{B} Infekt
PAU: {U} Delver{G} Infekt

obJ2oiv.png


#5 Necronlord Geschrieben 07. November 2018 - 13:20

Necronlord

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 161 Beiträge

Ich würde, erst recht gegen die Engel, auf jeden Fall noch die 3 Baffling Ends mit reinboarden. Notfalls haben die Gegner nen 3/3 Dino - mit dem kannst du arbeiten.

 

Edit: Was Aaron sagt. Verzeih.


Bearbeitet von Necronlord, 07. November 2018 - 15:12.

3143_large.png

Schaut doch mal bei meiner Folk Metal Band vorbei

www.devilsmusement.de

 

Meinen Fitnessblog gibt es auf

www.metalwarriorforge.de


#6 thiefAaron Geschrieben 07. November 2018 - 13:51

thiefAaron

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.096 Beiträge

Die Engel haben aber meist mehr als cmc 3...


{W} {G} {B}  Company            {R} {R} {R}  Moon Stompy          {U} {U} {U} Tempo      {G} {B}  Glissa

{B} {U} {W}  Vengeance          {B} {U} {B}  Shadow                                                {U} {W}   Ojutai

{R} {B} {U}  Shadow              {W} {R} {G}  Maverick                                               {R} {G}  Omnath

{W} {U} {G}  Spirits 

{U} {R} {U}  Storm (MODO)  


#7 vikingr Geschrieben 07. November 2018 - 16:47

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.734 Beiträge

Die Engel haben aber meist mehr als cmc 3...

Lyra Dawnbringer und Resplendent Angel sind meine Hasskarten bei den Engeln. Der Zweite wird ja zumindest von Baffling End getroffen. Ist halt die Frage, ob es sich für ihn lohnt das zu boarden. Vermutlich nicht.


STA: {W} {U} {G} Hexproof
MOD: {W} {R} Dragon Prison{B} {R} {G} Living End{B} Infekt
PAU: {U} Delver{G} Infekt

obJ2oiv.png


#8 Tatzelwurm-V Geschrieben 09. November 2018 - 16:54

Tatzelwurm-V

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 26 Beiträge

Ein großer Punkt wäre, ob man denn überhaupt Llanowarelfen in dem Deck spielen möchte. Bei insgesamt zehn Ländern, die grünes Mana in der ersten Runde geben können, kann man sie nicht unbedingt so oft in der ersten Runde spielen, und selbst wenn bleibt die Frage, ob das dem Deck viel weiterhilft. Klar ist es nett, einen Vine Mare schon T3 spielen zu können, doch scheint der Rampeffekt für T2 ziemlich schwach, weil man Hadana's Climb und Knight of Autumn in den meisten Fällen wohl nicht dann schon aufs Spielfeld legen will und den letzten Threedrop im Deck, Jungleborn Pioneer, vielleicht sogar ganz aus dem Deck nehmen könnte. Im Gegenteil, das Deck spielt schließlich sehr viele Twodrops, nach denen man wunderbar mit Hadana's Climb weiterkurven kann, Manaramp ist dabei doch gar nicht nötig. Allgemein scheint mir will das Deck für seine Manakurve einfach konstant vier Länder ziehen, braucht jedoch nicht unbedingt mehr Mana, was nach meinem Gefühl mit einer vernünftigen Länderanzahl und einem Playset von je Flower // Flourish und Merfolk Branchwalker gewährleistet scheint.

Für die Elfen und den Jungleborn Pioneer könnte man 1-2 Länder mehr und etwas mehr Removal spielen, zumindest Conclave Tribunal zum Playset aufstocken. Jadelight Ranger könnte als Threedrop-Ersatz nützlich sein, passt das Explore schließlich wunderbar zum Deck, da die +1/+1 Marken Hadana's Climb helfen, du konstanter dein wichtiges viertes Land findest, und in allen Fällen nach fehlenden Synergieteilen filtern kannst. Eine weitere Karte, wobei ich mir bei der zugegeben sehr unsicher bin, wäre Squire's Devotion. Das Lifelink hilft enorm gegen Aggro- und Midrangedecks, und der zusätzliche Token hilft gegen Golgaridecks, die mit Plaguecrafter und The Eldest Reborn deine Hexproofkreaturen erwischen wollen. Andererseits ist die Karte auch ein wenig klobig und vielleicht nicht effizient genug, mir war nur eingefallen, dass sie in diesem Deck möglicherweise funktionieren könnte.

Ein weiterer verrückter Einfall wäre Chamber Sentry, der mit Hadana's Climb speziell synergiert: Zum einen ist es bei einem T2 Chamber Sentry möglich Hadana's Climb schon direkt T3 transformieren zu lassen, und zum anderen könnte man versuchen auszunutzen, dass Winged Temple of Orazca ein beliebig farbiges Mana gibt, indem man noch ein, zwei Shockländer, die auch rotes oder schwarzes Mana geben, in das Deck tut, und so die Möglichkeit hat Chamber Sentry aus dem Friedhof zu holen, was die Karte dann zu einem guten Grindwerkzeug macht.

Bezüglich Sideboard fällt mir momentan nur ein, ob denn nicht Seal Away anstelle von Baffling End besser sei, und dass Settle the Wreckage ein nützliches Removal zum Sideboarden ist. Falls du was gegen Engel suchst, gäbe es noch Vivien Reid, die man möglicherweise immerhin auch gegen Controldecks und andere Midrangedecks boarden könnte.


All das zusammengenommen mal ein Vorschlag zur Änderung des Maindecks:

 

-4 Llanowar Elves

-2 Jungleborn Pioneer

-1 Knight of Autumn (ins Sideboard)

-1 On Serra's Wings (ins Sideboard)

 

+1 Knight of Grace

+2 Jadelight Ranger

+2 Squire's Devotion

+1 Conclave Tribunal

+1 Plains

+1 Forest

 

Das wäre ein Versuch, mit all den Hexproofkreaturen gut gegen Control zu bleiben, mit all dem Lifelink gut gegen Aggro, und den Antischwarzkreaturen gut gegen schwarzbasiertes Midrange.

Falls du das Experiment mit Chamber Sentry wagen willst, wäre mein Vorschlag einen im Maindeck für den dritten Knight of Grace zu spielen und einen ins Sideboard zu tun, und dann noch ein Overgrown Tomb und ein Sacred Foundry gegen eine Ebene und einen Wald zu tauschen.



#9 vikingr Geschrieben 09. November 2018 - 20:40

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.734 Beiträge

Erstmal vielen Dank für deinen hervorragenden Beitrag. Hilft mir sehr.

 

Die Punkte kann ich soweit alle gut nachvollziehen und erscheinen mir auch logisch. Ein Problem sehe ich in der Anzahl der Kreaturen nach der Anpassung. Wir nehmen 7 (+2 1/1 Meervolk) raus und schmeißen 3 (+2 1/1 Vampire) wieder rein. Selbst mit einem einzigen Llanowar Elves gewinne ich spiele. Zuletzt gegen Burn als er mit 3 +1/+1-Marken und On Serra's Wings + geflippter Hadana's Climb dem Gegner 10 Lebenspunkte genommen und mir 10 gegeben hat.

 

Ich werde das aber mal ausprobieren. Müsste dazu alles Nötige haben. Probiere es erstmal ohne Chamber Sentry, danach mit, sollte es gut laufen.

 

Noch ein Gedanke: Statt Squire's Devotion könnte man auch über One with the Wind diskutieren, fänd ich aber spannender mit Jungleborn Pioneer. Kostet weniger und schafft eben Evasion.


Bearbeitet von vikingr, 09. November 2018 - 21:19.

STA: {W} {U} {G} Hexproof
MOD: {W} {R} Dragon Prison{B} {R} {G} Living End{B} Infekt
PAU: {U} Delver{G} Infekt

obJ2oiv.png


#10 vikingr Geschrieben 12. November 2018 - 22:12

vikingr

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.734 Beiträge

Hatte ja schon angekündigt etwas ausführlicher zu testen und nun habe ich ein bisschen was ermitteln können. Hab dazu je 10 Bo1 Spiele gemacht, dabei Mulligans, Siege und Niederlagen gezählt, sowie die jeweiligen gegnerischen Decks. Hier nun die Ergebnisse:

 

 

Mulligans in 10 Spielen: 3

 

X - Golgari Midrange

O - Mono Rot Aggro

O - 5c Good Stuff

X - Golgari Midrange

X - Selesnya Tokens

X - Golgari Midrange

X - Jeskai Lifegain Kombo (janky)

X - Dimir Kontrolle

O - White Weenies (janky)

O - Golgari Midrange

 

4:6

 

 

Mulligans in 10 Spielen: 3

 

O - Mono Rot Aggro

X - RG Dinos

O - UR Drakes

O - Golgari Midrange

X - Selesnya Tokens

O - White Weenies

O - Golgari Midrange

O - GW Haufen

O - Jeskai Kontrolle

X - UR Drakes

 

7:3

 

Ich muss also feststellen, dass die Änderungen dem Deck sehr gut getan haben. In den 10 Spielen mit der alten Version hatte ich zwar einige Misplays, hätte aber maximal 3 Spiele drehen können. Wäre also bestenfalls auch auf 7:3 gekommen. Daher bin ich mit den Änderungen sehr zufrieden. Zukünftig werde ich jetzt mehr Bo3 Spiele machen, um das Sideboard entsprechend anzupassen.

 

Mich beschäftigt noch ob Arcane Flight und/oder One with the Wind helfen könnte.


Bearbeitet von vikingr, 12. November 2018 - 22:26.

STA: {W} {U} {G} Hexproof
MOD: {W} {R} Dragon Prison{B} {R} {G} Living End{B} Infekt
PAU: {U} Delver{G} Infekt

obJ2oiv.png






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: bant, hexproof, fluchsicher

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.