Zum Inhalt wechseln


Foto

EDH [Multi] Xenagos, God of Revels


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#1 Colophonius Geschrieben 17. November 2018 - 17:40

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

Hallo liebe EDHler,

 

eigentlich bin ich ja ein Controlspieler durch und durch, ohne Blau fühlt sich ein Deck komisch an und am liesten lasse ich die Gegner langsam zugrunde gehen. Nun ergab sich aber das Problem das in einer meiner Spielrunden, Control nicht gerne gesehen wird - so gar nicht gerne. Also habe ich mir überlegt das ich mir das stumpfeste Timmy Deck bastel was mir einfällt. Kurz auf einschlägigen Seiten nachgeschaut und Xenagos, God of Revels ausgewählt. Was ist mehr Braindamage als einfach immer und immer wieder mit einer adipösen Kreatur beim Gegner anzuklopfen?

 

Das Deck existiert in der nachfolgend dargestellten Version erstmal nur auf dem Papier. Wenn das Deck hier einen fertigen Schliff bekommen hat, werden die fehlenden Karten nach und nach angeschafft. Budget sollte 50€ pro Karte nach Möglichkeit nicht übersteigen

 

 

Xenagos Pro:

- Angreifen macht auch mal Spaß

- Schnelle Starts und das Potential einen Gegner aus dem Speil zu nehmen bevor er etwas machen kann

- Massremoval bedeuten nicht gleich das Aus

- Xenagos ist nicht allzu leicht zu beseitigen

- Ramp

 

Xenagos Contra:

- Wahrscheinlich hat man schnell ein Fadenkreuz auf der Stirn

- Ziemlich linearer Plan

- Nur zwei Farben zur Verfügung

 

 

Das Deck:

Der Fokus wurde auf Ramp, Extra-Combats und dicke Viecher gelegt. Nichts innovatives, aber das kann man hier auch nicht erwarten.

 

Deck

 

Deck

 

Zu Cardchoices kann ich nicht viel sagen - sie sind offensichtlich. Einzige Combo im Deck wäre sowas wie Rapacious One/ Savage Ventmaw und Aggravated Assault für Infinite Combat Steps. Ansonsten ist das Deck stumpf ins Gesicht und immer Vollgas. Keine Combattricks und sonstige Spielereien.

 

 

Es würde mich freuen wenn ihr mir helfen würdet das Deck zu verbessern (habe so ziemlich keine Erfahrung mit Aggro/ Timmy-Decks) und Vorschläge macht, welche Karten gut und weniger gut sind. Für Kritik, sofern sachlich, bin ich immer offen. Auch wäre es prima, wenn ihr auf das Maybeboard eingehend würdet - wie gesagt ist so ein Deck komplettes Neuland für mich.

 

Grüße,

Colo


Bearbeitet von Colophonius, 08. Dezember 2018 - 17:41.


#2 cheonice Geschrieben 18. November 2018 - 09:48

cheonice

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 282 Beiträge

Sieht doch ganz gut aus. Beim Ramp würde ich eher darauf achten, dass er ungetappt kommt.

 

Ein paar Beater fallen mir noch ein, die du in Betracht ziehen könntest:

Ruric Thar, the Unbowed - Als Schutz gegen controlligere, spellbased Decks.

Spellbreaker Behemoth - Sollte es Controlldecks mit Counterspells geben, klang in deiner Beschreibung aber eher nicht danach.

Bane of Progress - Gutes Removal, dass einen dicken Treter hinterlässt.

Inferno Titan, Neheb, the Eternal - Ganz gute Utilitybeater

Greenwarden of Murasa - Witnessbeater

Ulvenwald Tracker - Potentiell zu langsam und schwach, aber vllt passt es ja in dein Meta.

Asceticim - Schützt deine Kreaturen sehr gut.

 

Vielleicht lohnt sich auch ein x-Damage-Spell, um ab und an den letzten Schaden durchzudrücken.

 

Frontier Siege finde ich zu schlecht. Der Ramp ist zu beschränkt und du spielst zu wenige Flieger, um die zweite Fähigkeit auszulösen.


EDH: Selvala {G} {W} Eine Elfin auf Wanderschaft. /// Hanna {U} {W} I'm a maker, not a destroyer. /// Gonti {B} An offer, you cannot refuse

Lord Windgrace {B} {R} {G} I am an angry Lord in an unforgiving mood

 

In development: {R} {U} Saheeli, the Gifted /// {W} {B} Karlov of the Ghost Council /// {B} {R} Grenzo, Dungeon Warden

 

Retired EDH: Sidisi {U} {B} {G} /// Mayael {W} {R} {G} /// Ashling {R} /// Daretti/Kurkesh {R} /// Kemba {W} /// Sigarda {W} {G} /// Samut {W} {R} {G} /// The Mimeoplasm {U} {B} {G}

 

Casual: {W} {R} Lifegain // {B} {R} Goblin Midrange /// {B} {B} {B} Devotion 2HG /// {W} Equipment Aggro /// Mono- {G}-Ramp

 

Sand is overpowered.


#3 Colophonius Geschrieben 19. November 2018 - 16:07

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

Frontier Siege empfinde ich auf dem Papier als recht ordentlich, muss aber auch zugeben das ich noch nie damit gespielt habe.

EIne Karte die evtl. dafür als Ersatz gelten könnte, wäre Goreclaw, Terror of Qal Sisma. Die Karte "rampt" ebenfals, kann für 10 Damage klopfen gehen und gibt meinen Viechern Trample. Ferner würde der Kreaturencount damit erhöht werden, was widerum Lurking Predators entgegen käme.

 

Star Compass könnte ich gegen Farseek tauschen, dünnt dann gleichzeitig auch die Bibliothek aus. Zwar auch tapped, aber evtl. besser und nicht so anfällig für Hate.

 

Bane of Progress mag ich ehrlichgesagt nicht gerne. Das eigene Feld zu zerstören gefällt mir nicht. Auch habe ich ja Hellkite Tyrant im Deck, der eine ähnliche Rolle erfüllt.

 

Spellbreaker Behemoth lasse ich erstmal außen vor, momentan sollte dafür kein Bedarf bestehen.

 

Inferno Titan wäre echt ganz gut. Removal und Beater mit 7 Power, d.h. mit Xenagos und Extracombat ein Spieler K.O.

 

Neheb, the Eternal finde ich für's Erste nicht so wichtig, Ich glaube es gibt zuerst andere Baustellen.

 

Ruric Thar, the Unbowed wäre schon nice, aber spiele ich dafür nicht selbst zu viele Noncreature Spells?

 

 

Insegesamt würde mich interessieren, welche Karten aus dem Deck entfernt werden könnten. Performance etc. Leider finde ich die Kurve doch etwas klobig (auch mit dem ganzen Ramp) und würde hier gerne entschlacken. Auf der anderen Seite aber die Frage ob das überhaupt möglich und nötig ist - Fatty-Deck usw.

 

Karten die mich wirklich reizen würden sie zu spielen wären Ghalta, Primal Hunger, Natural Order und Emrakul. the Promised End. Ghalta, kann halt schnell auf's Feld kommen und ist dann wirklich riesig. Natural Order auf einen Wheenie für irgendwas fettes kann eigentlich auch nicht verkehrt sein. Und Emrakul nimmt halt einfach einen Spieler raus - auch nicht schlecht.

 

Bitte helft mir weiter!



#4 Kratos Aurion Geschrieben 19. November 2018 - 16:14

Kratos Aurion

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.465 Beiträge

Warum verzichtest du auf Chord of Calling? Nachdem dein Gegner deine Xenagos-gepumpte Hydra Omnivore mit einem Llanowar Elves geblockt hat einen Thunderfoot Baloth reinflashen und den Tisch killen klingt für mich rentabel.

Zudem kann ein überrraschender Spearbreaker behemoth gegnerische Massremoval gut countern.

Apropos Massremoval, Kamahl, Fist of Krosa schützt davor auch ganz gut, denn jedes offene grüne Mana, das du hast, ist ein potentiell zerstörtes Land bei deinen Gegnern (gegnerisches Land animaten bevor das Massremoval resolved).

Goreclaw haut übrigens "nur" für 9, aber den Tausch halte ich für richtig gut.


Bearbeitet von Kratos Aurion, 19. November 2018 - 16:18.


#5 BluBoi Geschrieben 19. November 2018 - 18:58

BluBoi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 781 Beiträge

Goreclaw klingt in dem Deck mega nice. Spellbreaker Behemoth würde ich empfehlen, weil undercosted. Das gleiche würde z.B. auch bei einem Rhonas the Indomitable gelten.

 

@Bane of Progress und eigene Artefakte/Verzauberungen zerstören: Ich würde vermehrt auf Länder-Ramp ala Three Visits, Rampant Growth etc setzen, dann ist das nicht so schlimm, oder du spielst Wild Growth, Utopia Sprawl und Fertile Ground, die direkt das Mana wieder rausholen können, dass du gerade verwendet hast.

 

@Ruric Thar und eigene Noncreature Spells: Wie nötig sind denn deine Spells, wenn du Ruric draußen haben würdest? Andere Decks kann das dagegen komplett aufhalten, während du nur eine kleine eigene Einschränkung hast.


{U} {W} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {W} {U}

{U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U}

{W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}


#6 Colophonius Geschrieben 20. November 2018 - 15:56

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

Erstmal vielen Dank für die hilfreichen Kommentare. Die Liste im Ausgangspost wird dementsprechend angepasst.

 

Zu den Änderungen. Goreclaw, Terror of Qal Sisma kommt definitiv für Frontier Siege ins Deck. Siehe Ausführung oben.

 

Der Ramp wird überarbeitet. Star Compass weicht Farseek und Coldsteel Heart wird gegen Rampant Growth getauscht. Mind Stone weicht dann noch für Utopia Sprawl und Gruul Signet für Wood Elves.

 

Was sollte sonst noch unbedingt ins Deck? Von meiner Seite aus wären dies dann Spellbreaker Behemoth, Ruric Thar, the Unbowed, Natural Order, Ghalta, Primal Hunger, Chord of Calling, Bane of Progress und vllt noch Exploration. Das wären in Summe 6-7 Karten. Dafür bräuchte ich aber auch Platz, bzw. Cuts. Was ist eurer Meinung nach suboptimal, bzw. erfüllt keinen Zweck? Habe ich zu viel Ramp oder zu viele Extra-Combats? Irgendwie muss ich ja Platz schaffen...

 

Kandidaten die mir einfielen wären evtl. Acidic Slime (Bane of Progress macht fast das selbe), Territorial Hellkite (könnte zu random sein - immerhin soll nach Möglichkeit ein Spieler zügig aus dem Spiel ausscheiden), Combat Celebrant (fragil) und Blood Mist (der Gegner sieht das schon von weitem kommen).

 

Meinungen und Anregungen?

 

Colo



#7 Kratos Aurion Geschrieben 20. November 2018 - 17:25

Kratos Aurion

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.465 Beiträge

Die Cutideen finde ich sinnvoll - sind zwar alles ganz passable karten, aber irgendwo muss man ja Platz schaffen.

Des Weiteren kannst du ein Auge auf deine Drawoptionen haben, die zielen: Hunter's InsightSoul's Majesty. Gegen StoP sind die halt ein 2:1 Tausch.

Crop Rotation? Ich sehe nur Skarrg und Kessig Wolf Run als potentielle Ziele, für Ancient Tomb, Mooswort Bridge und Spinerock Knoll mag man es wohl eher weniger gern nutzen. Manchmal vllt für Strip Mine / Wasteland, und Mana fixen will man damit bestimmt nicht.

Für Strionic Resonator hast du erstaunlich viele lohnenswerte Ziele, ihn würde ich also nicht cutten.

Oracle of Mul Daya könnte bei 36 Ländern und dem Ramp etwas schwächeln.



#8 Colophonius Geschrieben 21. November 2018 - 16:13

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

Kratos,

 

was den Draw anbelangt stimme ich dir erstmal zu. Soul's Majesty wird entfernt und gegen Eldritch Evolution ausgetauscht. Die Karte fiel mir eben spontan ein. Ein weiterer Tutor einen fetten Beater erscheint mir eine guter Tausch zu sein.

Hunter's Insight möchte ich erstmal im Deck belassen, ist die Karte doch ein Instant und kostet nur drei Mana. Ich versuche es erstmal mit dieser Karte.

 

Oracle of Mul Daya würde ich ungerne cutten, sie generiert halt gut Kartenvorteil, rampt und muss beantwortet werden - Removal was dann später meiner Beater nicht mehr treffen kann.

 

Blightsteel Colossus erscheint mir bei näherem überlegen als suboptimal. Infect und Schaden sind halt zwei verschiedene Dinge und irgendwie passt Infect dann auch nicht so wirklich. Außerdem ist es auch echt billig mit Infect zu gewinnen. Raus. Dafür kommt Natural Order in's Deck.

 

Acidic Slime wird gegen Bane of Progress getauscht. Bane macht wie gesagt fast das selbe und kostet auch nur unwesentlich mehr Mana.

 

Territorial Hellkite räumt den Platz für Spellbreaker Behemoth.

 

Blood Mist weicht für Ruric Thar, the Unbowed.

 

 

Soweit erstmal die Änderungen. Weitere Vorschläge und Ideen von eurer Seite aus?

 

Edit: Die Manakurve liegt momentan bei 3,80. Zwar spiele ich einiges an Ramp, aber nach Möglichkeit würde ich die Kurve gerne noch etwas weiter senken wollen.


Bearbeitet von Colophonius, 21. November 2018 - 16:18.


#9 BluBoi Geschrieben 22. November 2018 - 00:52

BluBoi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 781 Beiträge

Um den Creaturecount höher zu schrauben und Manakurve zu senken, kann ich alle Manadorks empfehlen: Elvish Mystic, Llanowar Elves, Fyndhorn Elves, Arbor Elf, Generator Servant,...


{U} {W} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {W} {U}

{U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U}

{W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}


#10 OleK Geschrieben 22. November 2018 - 15:03

OleK

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 347 Beiträge

Um den Creaturecount höher zu schrauben und Manakurve zu senken, kann ich alle Manadorks empfehlen: Elvish Mystic, Llanowar Elves, Fyndhorn Elves, Arbor Elf, Generator Servant,...

 

Mana-Dorks synergieren mit Strategien, die von einer Masse an Bodies profitieren, also von einer in die Breite gehenden Strategie (z. B. Masse + Triumph of the Hordes oder Craterhoof Behemoth) oder von Opfereffekten. Von Beidem hat das Deck einwenig, aber nicht wirklich viel (Breite: Pathbreaker Ibex, Thunderfoot Baloth / Sacrifice: Natural Order). Der Nachteil von Mana-Dorks ist, dass sie in einem Multiplayer-Spiel mit vielen Boardwipes schnell wegsterben.

Ich würde den wesentlich schwerer abräumbaren Land- und Enchantment-Ramp bevorzugen - was das Deck ja bereits macht. Erfahrungsgemäß bleiben Utopia Sprawl und Wild Growth meistens länger auf dem Feld liegen als Llanowar Elves und Birds of Paradise. Was mir in der Ramp-Sektion noch fehlt ist Skyshroud Claim - Zwei nonbasic-Forests eventuell ungetappt ins Spiel zu bringen ist ziemlich gut.

 

Bei den dicken Viechern würde ich vielleicht Ghalta, Primal Hunger in Betracht ziehen, weil sie (u. a. dank Xenagos) häfiger in ihren Kosten maximal reduziert wird. Vielleicht ist das aber nur eine Spielerei/Win-more.

 

Bei dem Ländern würde ich ein Rogue's Passage spielen. Trample ist zwar in der Liste allgegenwärtig, aber ein Land-Slot für absolute Evasion kann nicht schaden (z. B, vs first strike+deathtouch auf der Blocker-Seite).

 

Asceticism würde auch passen - du willst deine Beater beschützen, weil Xenagos alleine nicht viel macht und Recursion im Deck kaum vorhanden ist. Außerdem negiert Asceticism z. B. einen Maze of Ith.


Bearbeitet von OleK, 22. November 2018 - 18:36.


#11 Colophonius Geschrieben 22. November 2018 - 21:18

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

@BluBoi,

das Problem mit Manadorks im Multiplayer beschreibt OleK ganz gut. Andauernd sterben die Viecher an Toxic Deluge usw. Da würde ich lieber drauf verzichten und bei Landramp bleiben - ist ja auch nachhaltiger.^^

 

@OleK,

Ghalta, Primal Hunger hatte ich durchaus in Betracht gezogen, wollte ihn auch lange Zeit spielen, habe mich dann aber doch dagegen entschieden. Bleibe bei den Beatern die ich bereits habe. Win-more.

Rogue's Passage kommt definitiv ins Deck, mach keinen Sinn die Karte nicht zu spielen.

Asceticism kann tatsächlich Maze of Ith blockieren, ist mir tatsächlich gar nicht aufgefallen. Auch sonst macht die Karte durchaus Sinn. Würde ich auch gerne spielen.

Skyshroud Claim ist auch gut, war mir bei CMC4 Ramp nicht sicher, aber eigentlich doch zu gut um nicht gespielt zu werden.

 

Zusammenfassend gibt es zwei Baustellen

:

- 2 Karten rein. Dafür brauche ich mehr Platz.

- Manakurve soll ein wenig gesenkt werden

 

Meine potentiellen Kandidaten zum Kürzen wären:

- Lurking Predators: evtl zu langsam und ein zu großes Target, bzw. evtl werden mir Karten weggemischt die ich aktuell brauchen könnte. Mit CMC 6 vllt auch zu teuer.

- Talisman of Impulse: damit würde ich die Targets für gegnerischen Artefakthate weiter reduzieren - vorallem wenn Skyshroud Claim ins Deck käme.

- Mimic Vat: die Threatdichte ist doch eigentlich ganz gut. Brauche ich da wirklich noch eine Maze? Wenn ein Fatty stirbt, leg ich halt den nächsten mit Haste nach...

 


Bearbeitet von Colophonius, 24. November 2018 - 08:50.


#12 Kratos Aurion Geschrieben 23. November 2018 - 11:50

Kratos Aurion

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.465 Beiträge

Rapacious One ist zwar mit Xenagos ein netter Ramp, aber ohne sieht er für mich eher "Meh" aus. Er hat halt Trample per se, was ich bei Xenagos für wichtig halte, es fühlt sich einfach mies an, wenn mein gepumpter Haster von einem Eldrazi Spawn gestoppt wird. Zudem geht Rapacious One mit Aggraveted Assault nicht endlos, denn er "produziert" ja nur farbloses Mana. Je nach verfügbarem roten Mana kann er mit Xenagos halt doch den Sack zu machen. Lurking Predators kann zum Overkill werden, also nicht zwingend nötig.

Mimic Vat kopiert halt auch gegnerische Kreaturen, bei Bedarf Beater oder Utility, je nach dem, was du eben grad drin hast. Und wenn es removed wird, während eine gegnerische Kreatur imprinted ist, ist die halt auch dauerhaft weg. Die anderen Choices finde ich weiterhin gut genug, als dass man sie cutten wollte (habe hierbei verstärkt auf teure Karten geschaut, damit die Kurve gedrückt werden könnte).

Eventuell Thunderfoot Baloth und/oder Pathbreaker Ibex auf die Watchliste setzen, da sie besser für Masse statt Klasse geeignet sind. Aber sie verleihen halt Trample, was meiner Meinung nach eben verdammt gut ist. Wenn du zuverlässt (hast ja jetzt einige Tutoren) an Nylea, God of the Hunt rankommst, sieht das natürlich wieder anders aus.


Bearbeitet von Kratos Aurion, 23. November 2018 - 11:51.


#13 Nerezzar Geschrieben 23. November 2018 - 16:52

Nerezzar

    Erfahrenes Mitglied

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.750 Beiträge
Wie wäre es denn mit O-Naginata für Trample? Ich finde dieses Equipment fast lächerlich stark, gerade wenn man durch Xenagos noch Mal +3/+3 zusätzlich bekommt.

BaR8puj.png
Ein Thread ist ein Faden, Ein Threat eine Bedrohung.


#14 Colophonius Geschrieben 24. November 2018 - 09:28

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

@Kratos,

Rapacious One ist meines Erachtens eine Karte, welche zu 100% in das Deck gehört. Wie du schon sagst, von Hause aus Trample und Ramp sind doch genau was das Deck haben möchte. Das die Spawns auch noch chumpen können, empfinde ich bei der offensiven Strategie die ich spiele als ziemlich gut. Gut, Rapacious One mit Aggravated Assault geht nicht endlos, da habe ich übertrieben, aber die "Combo" ist dennoch richtig stark.

Lurking Predators wird aber wirklich entfernt. Einfach nur Win-more und macht meine Board anfälliger für Massremoval.

Mimic Vat belasse ich erstmal da wo sie ist. Aber sie bleibt auf meiner Watchlist stehen. Aus meiner Erinnerung heraus (schon lange her das ist Mimic Vat irgendwo gespielt habe) hat sie immer underperformed.

 

@Nerezzar,

O-Naginata liest sich wohl gut, aber ich möchte nach Möglichkeit wenig Artefakte spielen um für diesen Hate weniger anfällig zu sein. Auch stört mich dann mein eigner Bane of Progress weniger. Daher ein Nein zu dieser Karte.

 

 

Aktuelle Änderungen:

 

Lurking Predators --> Asceticism: Zu Predators siehe oben. Asceticism schützt wie gesagt meine Viecher und kann gleichzeitig Maze of Ith ausschalten. Muss rein!

Talisman of Impulse --> Skyshroud Claim: durch Skyshroud Claim wird das Deck weniger anfällig für Hate und zwei Länder suchen ist schon wirklich gut.

Hunter's Insight --> Fierce Empath: Hunter's Insight kann böse nach hinten losgehen und dann 2:1 abtauschen. Ich glaube bisher habe ich genug Draw im Deck. Fierce Empath ist ein Tutor auf so ziemlich alles Relevante im Deck - Removal, Extra-Combat, Wincon

Relentless Assault --> Heroic Intervention: Von den Extra-Combats ist dieser hier der schwächste und hat in Testspielen tatsächlich selten das Spiel beendet. Heroic Intervention, als weitere Protection um mein Board zu schützen, und damit das negieren von Spot- und Massremoval, finde ich ganz gut.

 

Was sagt ihr zu diesen Änderungen? Von Heroic Intervention bin ich halt nur in der Theorie überzeugt. Praktisch habe ich keine konkreten Beispiele für die tatsächliche Tauglichkeit der Karte.


Bearbeitet von Colophonius, 24. November 2018 - 09:31.


#15 Colophonius Geschrieben 04. Dezember 2018 - 16:26

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

Wieder ein Update:

 

Heroic Intervention --> Dryad Arbor: Heroic Intervention hat nicht sonderlich viel gemacht. In Testspielen war die Karte zu situativ. Endweder die Karte versauert auf meiner Hand oder ich kann sie spielen, jedoch wird dann mein Board vom nächsten Spieler in der Reihe gewiped... Dryad Arbor ist mit Green Sun's Zenith Ramp oder mit einem Fetchland ein Blocker für den Notfall.

 

World at War --> Carnage Tyrant: Ich habe gefühlt genug Extra-Combats und World at War kam mir mit fünf Mana einfach zu teuer vor. Klar kostet es danach mit Rebound nichts, aber auch diese Karte ist von Weitem ein Schild mit der Aufschrift "alle auf mich". Carnage Tyrant ist schwer zu removen, gut gegen Control und mit 7 Power und Extra Combats ein klarer K.O.

 

Broken Bond --> Chord of Calling: Broken Bond war mir mit Sorcery Speed zu langsam. Ganz einfach. Ein weiterer Tutor, wie von Kratos vorgeschlagen kommt mir Chord of Calling in's Deck. Die Optionen die sich mir bieten sind einfach zu verlockend. EoT ein Vieh gebracht und dann richtig fett den Gegner klopfen gewinnt auch Spiele.

 

Reclamation Sage --> Caustic Caterpillar: Kosten beide in Summe drei Mana, aber der Caterpillar kann sich selbst removen um die Devotion für Xenagos niedrig zu halten. Auch ein wenig einfacher mit Tutoren zu suchen.

 

 

Jetzt bin ich momentan am überlegen ob ich Solemn Simulacrum im Deck belassen soll? In letzter Zeit bin ich aus verschiedenen Gründen ein wenig von der Karte enttäuscht. Spiele mit dem Gedanken dafür Harmonize in's Deck zu stopfen.



#16 BluBoi Geschrieben 04. Dezember 2018 - 19:18

BluBoi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 781 Beiträge
Kann alle Änderungen verstehen und approven!

Harmonize > Solemn
Den Ramp brauchst du nicht noch.

{U} {W} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {W} {U}

{U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U}

{W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}


#17 Kratos Aurion Geschrieben 05. Dezember 2018 - 09:30

Kratos Aurion

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.465 Beiträge

Wie oft eskaliert deine Manabase? Ist es relativ konstant, wäre Genesis Wave vermutlich der bessere "Draw". Dann musst du halt aufpassen, dass du nicht overextendest und dann gewiped wirst (du musst die Permanents nicht ins Spiel bringen!). Ansonsten solltest du tatsächlich den Roboter für Harmonize kicken. Als Artefaktkreatur trifft ihn einfach zu viel Removal und als Angreifer/Blocker ist er auch nicht das Gelbe vom Ei.

 

Wäre Haste bei dir manchmal vorteilhoft, durch Fires of Yavimaya, Akroma's Memorial, Concordant Crossroads, Mass Hysteria, FervorAnger oder Lightning Mauler? Indirekt auch über Yeva, Nature's Herald oder Vedalken Orrery?



#18 Colophonius Geschrieben 06. Dezember 2018 - 19:01

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

Danke. Also Harmonize ist jetzt fix für Solemn Simulacrum drin. Ich bevorzuge Harmonize gegenüber Genesis Wave, weil ich nicht overextenden möchte und Harmonize auch mit weniger Mana was macht - eigentlich immer gut ist.

DIe ganzen Haste-Enabler sind eine gute Idee, aber bisher hatte ich nie Probleme dem Gegner schnell Schaden zu drücken. Klar, Yeva, Nature's Herald würde das Problem etwas umgehen, aber ich bin eigentlich sehr zufirden wie's momentan läuft. Einzig Fires of Yavimaya wäre durch den Pump interessant.

Da ja morgen Masters erscheint und Kozilek, Butcher of Truth dadurch günstiger wird, frage ich mich, ob er in's Deck gehört? Draw 4, Sac 4 und 24 Damage für 10 Mana sind eigentlch richtig krass gut. Habt ihr dazu Meinungen/ Erfahrungen?

Btw. wenn Kozilek, Butcher of Truth den Haufen erweitern sollte, wäre Survival of the Fittest auch ganz nice. Wäre sie zwar jetzt auch schon, aber ich müsste mir erst eine zweite anschaffen um sie spielen zu können.


Bearbeitet von Colophonius, 06. Dezember 2018 - 19:03.


#19 Colophonius Geschrieben 08. Dezember 2018 - 15:03

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 122 Beiträge

Nachdem ich gestern das Deck zum ersten Mal in Pappe ausführen konnte, muss ich sagen, es macht richtig Laune. Im Großen und Ganzen hat das Deck ordentlch Power und hat ganz entspannt 2 Siege eingefahren. Nun habe ich mir weiterhin Gedanken gemacht wie das Deck optimiert werden könnte und mir kamen folgende Ideen (zu denen ich gerne Meinungen hören würde):

 

- Tooth and Nail: Zwar ist in dem Deck keine I-win Combo drin, aber Pathbreaker Ibex und z.B. Malignus tut schon ziemlich weh. Sonst halt recht situationsbezogen um an Removal oder was auch immer zu kommen. Allerdings sind mehr Tutoren ja auch mehr gut...

- Kozilek, Butcher of Truth: 12/12 bzw. 24/24, Draw 4, Sac 4 sind geil. Mit Tooth and Nail eine weitere Karte die den Sack schnell zumacht. Generell empfinde ich 10 Mana auch als recht gut erreichbar - zumindest in den gestrigen Testspielen gab es keine Probleme mit Mana.

- Homeward Path: hab keine Lust gegen Bribery zu verlieren. Kann ja aber einfach gegen ein anderes Land ausgetauscht werden.

- Cavern of Souls: da ich ja zwangsläufig auf meinen General angewiesen bin, würde ein wenig Protection sicherlich nicht schaden. Sonst halt einfach auf Beast gelegt ist auch gut.

- Raging Ravine: kleines Manland welche die Manabase nicht crashen sollte. Garantiert mir eine weitere Kreatur und kann nach einem Wipe Planeswalker handlen.

- Garruk, Caller of Beasts: +1 ist in der Regel guter Kartenvorteil und die -3 können echt ganz schnell böse werden. Ultimate bewerte ich nicht, die wird wohl nicht passieren.

- Survival of the Fittest: habe jetzt eine bestellt. Ein weiterer Tutor, bla bla bla. Hier gibt's keine Diskussionen.

 

Was mir gestern positiv auffiel: Ich hatte ja Befürchtungen die Kurve sei zu hoch, davon war jedoch nichts zu merken. Hab genug Ramp im Deck um smooth spielen zu können. Daher glaube ich auch das eine Erhöhung der Manakurve kein Weltuntergang wäre.

Weiterhin gab es Karten die doch ein wenig underperformed haben, so z.B. Mimic Vat. Gegen manche Decks wäre sie gut gewesen, aber mit der Power die ich auf dem Tisch hatte, bzw. aufbauen konnte, konnte ich den Gegner einfach direkt aus dem Spiel nehmen. Weiterhin hören sich 3 Mana zum aktivieren nicht viel an, aber ich hatte öfters das Gefühl das ich das Mana woanders hätte besser nutzen können.

 

 

Colo



#20 BluBoi Geschrieben 08. Dezember 2018 - 16:52

BluBoi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 781 Beiträge

Weiterhin gab es Karten die doch ein wenig underperformed haben, so z.B. Mimic Vat. Gegen manche Decks wäre sie gut gewesen, aber mit der Power die ich auf dem Tisch hatte, bzw. aufbauen konnte, konnte ich den Gegner einfach direkt aus dem Spiel nehmen. Weiterhin hören sich 3 Mana zum aktivieren nicht viel an, aber ich hatte öfters das Gefühl das ich das Mana woanders hätte besser nutzen können.

 

Cool, dass der Primärplan so gut funktioniert, dass du "Alternativen" nicht brauchst. So soll es ja funktionieren.

 

Zu den neuen Karten: Kann ich alle approven!

 

(Du hast Kozilek + Tooth and Nail erwähnt: Ich hoffe du bist dir bewusst, dass du dann keine Karten ziehst. Nur noch mal so als Anhang. :))

 


{U} {W} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {W} {U}

{U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U}

{W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.