Zum Inhalt wechseln


Foto

[EDH] Teysa Tokens


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Nexor Geschrieben 08. Januar 2019 - 20:19

Nexor

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 12 Beiträge

Hallo,

 

ich wollte in diesem Thread mal mein erstes richtiges Commander-Deck vorstellen, mit dem ich mit meinen Freunden ab und zu mal spiele. Vielleicht kann man es ja noch ein wenig verbessern, wobei ich die Darkest Hour + Blasting Station - Combo extra nicht im Deck habe, weil das Power- Level meiner Mitspieler auch nicht so hoch ist. 

 

 

Deck

 

 

Einige der Card Choices: 

 

Soul Warden + Soul's Attendant: Synergieren gut mit der Strategie des Decks, viele Kreaturen zu erzeugen, und werden sogar aktiviert, wenn der Gegner Kreaturen ausspielt. Später im Spiel nichtmehr so stark, für die geringen Manakosten leisten die beiden trotzdem eine Menge und sichern sich so den Deckspot.

 

Blood ArtistSuture Priest + Zulaport Cutthroat: Der Suture Priest ist quasi die offensivere Variante von Soul Warden & Attendant. Er bestraft den Gegner für das Ausspielen von Kreaturen. Gleichzeitig ist er so klein, dass der Gegner meistens keinen Removal auf ihn verschwenden will. Der Blood Artist und der Cutthroat lassen sich leicht abusen, wenn man selber Kreaturen für Mana opfert, der Artist hat zudem den Vorteil dass er auch getriggered wird wenn gegnerische Kreaturen sterben. 

 

Skirsdag High Priest: Der Trigger ist relativ leicht auszulösen. Leider kann er nur 1 5/5 Token pro Runde erzeugen, und er beißt sich auch mit Divine Visitation. Vielleicht ein Streichkandidat.

 

Bloodghast + Nether Traitor + Reassembling Skeleton: Jeweils Kreaturen die sich leicht opfern lassen und später zurückgeholt werden können. Legen die Gegner im Early nichts können sie auch mal hauen gehen. 

 

Merciless Executioner + Fleshbag Marauder + Plaguecrafter:  Haben die Aufgabe, nach Möglichkeit nervige Hexproof-geschützte Kreaturen / Commander des Gegners zu entsorgen, denen anders nicht beizukommen ist. Da wir in der Regel  viele Tokens auf dem Board haben ist der Drawback selten ein Nachteil.

 

Athreos, God of Passage: Wenn die Lebenspunkte der Gegner gegen Ende des Spiels immer weniger werden kann er gegebenenfalls eine teurere Kreatur von uns wiederholen. Wenn die Devotion-Klausel erfüllt ist ist er zudem ein guter Beater. Eventuell aber auch ein Streichkandidat, da er die Tokenstrategie nicht unmittelbar unterstützt.

 

Solemn Simulacrum: Wir spielen nicht grün und können Ramp daher gut gebrauchen. 

 

Kalitas, Traitor of Ghet: Ist natürlich auch eher situativ, da beim Gegner erst etwas sterben muss, so dass er Tokens erzeugt.Hat mir allerdings auch schon Games gewonnen, weil es ja nicht darauf ankommt, wer die gegnerische Kreatur tötet. Außerdem ist auch Synergie mit z.B. Grave Titan vorhanden. Ist aber definitiv auch eine Karte, die man nicht spielen muss.

 

Crypt Ghast: Synergiert mit diversen Manasinkspells zur Tokenerzeugung oder mit Spells die als alternative Winconditions gedacht sind. 

 

Ravenous Chupacabra + Noxious Gearhulk: Kreaturenremoval auf Body, der im Idealfall später mit Nim's Deathmantle direkt nach dem Tod wieder aufs Brett gebracht wird und weiter Stress macht. Ist aber nicht klar ob ich soviel Removal im Deck brauche, von daher eventuell auch replacebar.

 

Ophiomancer + Ogre Slumlord + Requiem Angel + Endrek Sahr, Master Breeder: Tokenerzeuger, die später im Idealfall zusammen mit Divine Visitation dicke Angeltoken erzeugen. 

 

Grave Titan: Macht für die Manakosten ziemlich viel, wenn er nicht removed wird. Manchmal kann man ihn mit Reanimate oder dem Deathmantle nochmal bringen.

 

Sidisi, Undead Vizier + Razaketh, the Foulblooded: Helfen zusammen mit Demonic Tutor dabei, benötigte Core-Karten oder alternative Winconditions aus dem Deck zu suchen.

 

Elesh Norn, Grand Cenobite: Bufft unsere Token und schwächt gleichzeitig die Kreaturen des Gegners. 

 

Divine Visitation + Anointed Procession: Absolute Core-Karten des Decks. Wir wollen viele Token und möglichst starke Token. Diese Karten helfen uns dabei. Leider hat das Deck atm keine Möglichkeit, sie aus dem Graveyard zu holen falls der Gegner mal böse ist :(

 

Debt to the Deathless + Torment of Hailfire: Die besagten alternativen Wincons. Bei genügend vorhandenem Mana (Cabal Coffers, Crypt Ghast) tun sie dem Gegner richtig weh. 

 

 

 

Wie das Deck gewinnt:

 

Variante A: Sobald sich der Staub gelegt hat, also sobald die Gegner keine Massremovals mehr zur Hand haben, bauen wir eine riesige Tokenarmee und überrennen den Gegner einfach. 

 

Variante B: Wir sammeln Unmengen an Mana an und zünden Debt to the Deathless oder Torment of Hailfire im großen Stil, wovon sich der Gegner dann idealerweise nichtmehr erholt. 

 

 

Schwächen des Decks:

 

- Massremovals

- beschränkte Möglichkeiten zur Kreaturenreanimation

- keine Möglichkeit, Core - Karten und alternative Wincons aus dem Yard zu holen

- kein Schutz für Teysa

 

 

Karten die vielleicht ins Deck könnten (außer Darkest Hour plus Blasting Station): 

 

- Emeria Angel als zusätzlicher Tokenproduzent

- Auramancer um Divine Visitation und Anointed Procession aus dem Graveyard holen zu können

- Karten die Instants/Sorceries aus dem Graveyard holen können (Vorschläge?)

- Karten, die Teysa beschützen

 

 

Budget-Vorstellungen: 

 

Sagen wir mal grob maximal 50 Euro für eine neue Karte, die man für den Preis in Nearmint/Mint auf MKM erhält.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bearbeitet von Nexor, 10. Januar 2019 - 19:17.


#2 Kratos Aurion Geschrieben 09. Januar 2019 - 10:36

Kratos Aurion

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.610 Beiträge

Hallo Nexor,
 
halte dich bitte an die Regeln und Informationen für das Highlander-Forum, ansonsten müssen wir leider deinen Beitrag schließen.

 

MfG Kratos



#3 Nexor Geschrieben 10. Januar 2019 - 19:18

Nexor

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 12 Beiträge

Post / Deckliste überarbeitet.



#4 Kratos Aurion Geschrieben 11. Januar 2019 - 10:00

Kratos Aurion

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.610 Beiträge

Kann es sein, dass du mal abgesehen von Skullclamp kaum Carddraw im Deck hast? hat dich das bisher noch nicht gestört?



#5 Nexor Geschrieben 11. Januar 2019 - 17:50

Nexor

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 12 Beiträge

Ich hatte bis vor kurzem noch Mentor of the Meek im Deck, der hat den Weg, als ich das Deck umgebaut habe, allerdings irgendwie nichtmehr in das Deck gefunden, kA wieso. Ist ja schon eine gute Karte. Den könnten wir dann wieder ins Deck tun, für Skirsdag High Priest dann!?

 

Weitere Karten, die ins Deck könnten mit dem Thema Carddraw: 

 

Alms Collector: Hatecard gegen blaue Decks die gerne viele Karten in einem Turn ziehen. 

 

Erebos, God of the Dead

 

Bloodgift Demon  

 

Es gibt ja in Schwarz sehr viele Möglichkeiten, für Life Karten zu ziehen, aber ich habe die beiden ausgewählt weil sie zum einen mehrmals Karten ziehen können und zum anderen weil man kontrollieren kann ob man Life verlieren will. 

 

 

Zusammengefasst (meine Ideen):

 

 

+ Alms Collector

+ Mentor of the Meek

+ Erebos, God of the Dead

+ Bloodgift Demon

+ Emeria Angel

+ Auramancer

 

- Bloodghast

- Skirsdag High Priest

- White Sun's Zenith

- Nether Traitor

- Reassembling Skeleton

- Athreos, God of Passage

 

 

White Sun's Zenith ist suboptimal weil sehr teuer im Vergleich zu anderen Tokenproduzenten, der Aspekt dass wir 2/2er anstatt 1/1er bekommen ist nicht unbedingt ein Vorteil wenn man bedenkt dass Divine Visitation die Token in 4/4 umwandelt. 

 

 

Ich werde mal weiteren Input abwarten, bevor ich das Deck editiere. 

 

 



#6 Nombre de Usuario Geschrieben 14. Januar 2019 - 23:03

Nombre de Usuario

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.266 Beiträge
Könnte mir in dem Deck folgende draw Sachen vorstellen

Midnight Reaper
Grim Haruspex
Smothering Abomination
Corpse Augur
Blood Divination ist auch ganz nett.

Twilight Dover ist auch awesome.

Lg

Bearbeitet von Nombre de Usuario, 14. Januar 2019 - 23:03.


#7 Nexor Geschrieben 15. Januar 2019 - 21:50

Nexor

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 12 Beiträge

Vielen Dank. Von den von dir genannten Karten gefallen mir Midnight Reaper, Grim Haruspex und Blood Divination am besten. Die Karten müsste ich sogar noch irgendwo rumliegen haben. Ich glaube ich werde das Deck erstmal mit ein bisschen mehr Draw testen und dann updaten. 



#8 Nexor Geschrieben 01. März 2019 - 18:29

Nexor

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 12 Beiträge

UPDATE:

 

 

Ich hatte ursprünglich vor das Deck ruhen zu lassen und ein Deck um die neue Teysa zu bauen, da ich aber mit dem neuen Projekt noch nicht so weit bin gibts hier an dieser Stelle ein Update des Teysa Orzhov Scion Decks.

 

Erstmal das neue Deck: 

 

 

Deck

 

 

Das Grundgerüst an Removal und Token-Produzenten ist soweit geblieben, ich habe zudem einige Cuts gemacht und mehr Ramp und Carddraw hinzugefügt. The Immortal Sun und Liliana of the Dark Realms beißt sich zusammen natürlich ein bisschen, aber die Idee ist, dass ich die Sonne erst spiele wenn ich mit Liliana schon gearbeitet habe. Falls ich erst die Sonne spiele und später Liliana nachziehe habe ich zwar, wenn der Gegner die Sonne liegen lässt, eine tote Karte, aber wenn ich schon so einen guten Start hinlege dass ich die Sonne früh legen kann, dann brauche ich Liliana vielleicht auch nicht mehr.

 

Das Sword of the Animist ist momentan noch ein Wackelkandidat, muss ich noch testen. 

 

Was ist sonst noch neu?: 

 

Goodstuff in Form von Teferi's Protection und Yawgmoth's Will, Schutzausrüstung für Teysa, damit sie auch mal liegen bleibt und nicht ständig recastet werden muss und Sac-Outlets in Form von Kreaturen (dafür habe ich u.a. die Altäre gecuttet).

 

Besonders erwähnenswert ist der Priest of Forgotten Gods. Er/sie wurde erst in einem Game getestet, hat aber prompt delivered. Synergiert gut mit Grave Pact / Dictate of Erebos und den Karten die viele Tokens produzieren. Sehr stark gegen Decks die viele größere Kreaturen spielen. 

 

 


Bearbeitet von Nexor, 01. März 2019 - 18:32.


#9 Avis Geschrieben 06. März 2019 - 12:50

Avis

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Sieht eigentlich ziemlich rund aus soweit.

 

Noxious Gearhulk und Twilight Drover find ich ein bisschen klobig. Dafür geht mir Skullclamp eindeutig ab und auch Dark Prophecy wäre vielleicht eine Überlegung für zusätzlichen Draw. Statt Spear of Heliod würde ich auf etwas größeren Pump setzen, der auch mal ein Spiel beenden kann. So etwas wie Mirror Entity vielleicht?

 

Absoluter MVP mit Teysa ist ja eigentlich auch Darkest Hour. Sobald du drei Kreaturen hast kannst du mit Teysa Infinite Kreaturen snipen, da sich die Spirits von allein ersetzen.


"He raged at the world, at his family, at his life. But mostly he just raged."


#10 BluBO1 Geschrieben 06. März 2019 - 13:03

BluBO1

    Foren-SJW

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.369 Beiträge
@Avis: Sobald Darkest Hour liegt, brauchst du ein neues Sac-Outlet weil die Kreaturen nicht mehr weiß sind. Aber ja mit Viscera Seer könntest du dich durch dein Deck scryen und mit Blood Artist das Spiel beenden.

{W} {U} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {U} {W} / {U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U} / {W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}

{W} {U} {R} Kung Fu Hustle {R} {U} {W} / {U} {B} {R} Mairsil Hex Hex {R} {B} {U} / {W} {B} Okay, fine, fine. I'm cool. I'm fine. {B} {W}


Ladungsträger [2.6.19]: "TERF... FIT... BlueBO1 Alert in 3, 2, 1..."
Margarete [1.6.19]: "[...] BluBoi einfach mal pinke Hüllen, pinker Stift und dazu tiefstes Dekollete seit Angela Merkel. Stilecht!"

#11 Avis Geschrieben 06. März 2019 - 13:07

Avis

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 971 Beiträge

Ah richtig ja. Einfach mal angenommen , dass die Kreaturen zusätzlich schwarz werden. Aber ja mit angesprochenem Seer und Artist trotzdem gut. Auch Blasting Station beendet z.b. allein das Spiel.


"He raged at the world, at his family, at his life. But mostly he just raged."


#12 Nexor Geschrieben 10. März 2019 - 12:35

Nexor

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 12 Beiträge

Darkest Hour ist mir bekannt, ich finde aber dann wird das Deck zu einseitig / zu stark wenn man es nur auf Combo auslegt.

 

Zum Twilight Drover : Der wurde mir hier im Thread empfohlen, hab ich persönlich aber noch nicht soo viel gespielt. Vielleicht statt dessen Emeria Angel als weiteren Token Produzenten spielen ?

 

Zum Noxious Gearhulk: Bin eigentlich Fan, würde ungern cutten. Man könnte statt dessen, wenn man die Kurve beibehalten will, natürlich z.B. Sidisi, Undead Vizier spielen. Bin für Vorschläge offen. 

 

Ich persönlich wollte gerne noch irgendwie Vampiric Tutor und Volrath's Stronghold unterbringen, eventuell als Replacement für Phyrexian Reclamation !?

 

 

Bin für weitere Vorschläge offen. Danke für die bisherigen Tipps. 

 

 

Edit: Dark Prophecy ist mir zu riskant, kann einen auch mal selber töten wenn das Board gewiped wird. 

 

Mirror Entity wird getestet :)


Bearbeitet von Nexor, 10. März 2019 - 12:39.


#13 Fisch Geschrieben 29. März 2019 - 14:44

Fisch

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 175 Beiträge

später Senf von mir:

 

Du hattest geschrieben, Du hast keine Möglichkeit Deine Enchantments wieder zu holen.

Spiele doch Mine Excavation

Conspire solltest Du mit den weißen Spirittoken immer hinkriegen

 

oder für mehr Synergie: Tragic Poet

kannst Du opfern um ein Enchantment auf die Hand zu nehmen und triggert Death-Effekte.

Ich persönlich bin ja ein ganz großer Freund von [Card]Phyrexian Reclamation[/Card]. Ich finde, der passt damit ganz gut zusammen, wenn Du befürchtest, dass Deine Wincondition-Enchantments zu häufig abgeschossen werden.

 

oder ein sehr teurer wiederholbarer Effekt: Skull of Orm

 

Den Treasury Thrull würde ich Dir nicht empfehlen...

 

 






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.