Zum Inhalt wechseln


Foto

Cheater auf FNM Ebene


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
32 Antworten in diesem Thema

#1 Octopus Crash Geschrieben 04. Februar 2019 - 21:38

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.548 Beiträge

Da das Thema den Cheater-Thread sprengt und locker einen eigenen Thread verdient =)

Btw, was mich interessieren würde: habt ihr bei euren FNMs Cheater bzw welche in Verdacht? Wie geht ihr damit um?

 

Go.


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke
Pauper: {G} {U} Elves, {U} {B} Delver, {W} {R} Wheenie, {U} {B} Control, {G} Land Destruction, {G} {U} {B} Valuetown, {G} {U} {R} Affinity, {G} {W} Slivers |    ~coming soon: {R} Burn

Brawl: {U} {R} Niv-Mizzet
Standard: {U} Tempo, {U} {R} {G} Reclamation |   ~coming soon: {R} Aggro


#2 Sterni Geschrieben 04. Februar 2019 - 21:51

Sterni

    MQU Commander 16

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.041 Beiträge
  • Level 1 Judge
Wer cheatet, egal wo, bekommt ein dq.

Cheaten ist schließlich absichtlich die Regeln nicht befolgen.

Allerdings kommt es auf fnm Ebene deutlich häufiger vor, dass man Regeln aus Versehen nicht befolgt.
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix.
Rules Advisor

comprehensive rules:http://magic.wizards...prehensiverules.

Deckbaututorial: http://www.mtg-forum...rial-20433.html
Zugstruktur: http://www.mtg-forum...ktur-14850.html
Target-Tutorial: http://www.mtg-forum...icht-20466.html

Karten Verlinken: [.Card] Black Lotus [/Card.] ohne Punkte = Black Lotus

#3 Snake_Charmer Geschrieben 05. Februar 2019 - 07:51

Snake_Charmer

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 730 Beiträge

FNM nicht, aber bei Prereleases sind, so vermute ich, immer paar Leute dabei, die z.B. mit Karten aus dem Vormittags-Event ihre Decks im Nachmittags-Event tweaken. Meine letzte Partie verliere ich häufiger mal gegen so jemanden, der z.B. beim GRN-Prerelease mit Dimir diesen Hexproof Deathtouch Flying-Dude allen Ernstes dreimal in einem Kit aufgemacht haben will. Und den ich natürlich auch noch dreimal vor mir liegen sehe. Ich weiß, es ist trotz aller Unwahrscheinlichkeit immer noch möglich, darum äußere ich auch keinen Verdacht. Aber wenn ich ehrlich bin glaube ich da nicht an Glück, sondern an Mogelei. Es wird halt null überprüft, wie auch. Ich erinnere mich auch an das Amonkhet-Prerelease, als jemand ein dermaßen starkes Zombiedeck hatte, wo praktisch überhaupt keine Filler drinwaren, wo alles gepasst hat, von Lili über den BW-Zombielord in UC, der natürlich auch wieder dreiimal im Kit war, das war kein Sealed-Deck mehr, das war schon fast ein Standard-Deck auf FNM-Niveau. Vielleicht spricht da auch der Neid aus mir, dass jemand tatsächlich so ein Glück mit einem Kit haben könnte.

 

Zudem war ich auch zweimal Augenzeuge, wie während des Prerelease Karten getauscht worden und direkt in das Sealed-Deck gewandert sind. Es war mir dann aber letztlich nicht wichtig genug die anzuschwärzen. Beweisen kann man es eh nicht.



#4 HaVoC Geschrieben 05. Februar 2019 - 08:56

HaVoC

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.630 Beiträge
  • Level 1 Judge

Ich hatte schon busted Sealed Pools und den letzten dreck am Prerelease. 

Beim Guilds Prerelease hat mein Nebenmann 3 mal Etrata, the Silencer aufgemacht, ich hab das gesehen, kein Cheat. 

Da is deine Geschichte mit ner Uncommon leider Laientheater...

Zufall ist eine ****


9o04BDd.jpg

 

Standard: {B}  {G}  {U} Midrange,  {U}  {R} Drakes

Modern{B}  {R}  {G} Jund,  {B}  {G}  {U} Teachings

Legacy: {B}  {G} Eternal Garden, {R}  {G}  Lende,  {R} Burn

OldSchool: {G}  {W}  {B}  Arboria Control, {B}  {R}  {G} Erhnam Jund 'em, {R} Atog Smash, {W} {R} TaxEdge


#5 merhans Geschrieben 05. Februar 2019 - 09:07

merhans

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.859 Beiträge

Cheater halten halt zusammen.


 


#6 Urathil Geschrieben 05. Februar 2019 - 09:08

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.100 Beiträge

Bei uns kam es vor, das in einem Draft (RTR) mit Rare-picking am Ende ein Dude übertrieben viele UC und Rares doppelt und dreifach hatte. Im Endeffekt rasierte er mit seinem Deck einfach durch die 4 Runden. Am Ende passierte dann folgendes: Sein Deck war ein Rakdos Aggro Haufen inklusive Rakdos himself. Was jedoch nach der 2. Runde wo Rakdos am Feld lag einem Zuschauer auffiel: Der Rakdos war auf Deutsch. Die am Turnier ausgegebenen Booster waren Englisch. Long story short: Der Dude wurde ordentlich in die Mangel genommen, gab dann letzten Endes zu sein Deck getweaked zu haben. Gameloss und Turniersperre im LGS für Drafts war die Folge (Anscheinend hatte er sich sowas ähnliches schon mal geleistet). Der Store ist relativ klein und die Spieler alles "Stammkunden", daher war der eigentliche Loss eher der das Vertrauen der anderen Spieler.

 

Dumm ist der der dummes tut.


Throw me to the wolves and I will return leading the pack.


#7 Sim Geschrieben 05. Februar 2019 - 10:47

Sim

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 539 Beiträge

Mir ist auch schon öfter aufgefallen, dass die Decks von einigen Leuten beim 2./3. PreRelease oft ziemlich busted sind ... Mitternacht aber vergleichsweise eher selten.

Ein Schelm, wer böses denkt ;)

 

Beweisen kann man natürlich nichts ,, bzw ich will auch niemanden anschwärzen, wenn ich mir nicht 100% sicher bin (was nicht möglich ist).



#8 User7 Geschrieben 05. Februar 2019 - 11:01

User7

    Best Werwolfplayer 16

  • Mitglied
  • PIP
  • 127 Beiträge

Ich gehe davon aus, dass 10-15% der Leute auf FNM-Niveau cheaten.

In welchem Ausmaß sei mal dahingestellt, aber der gelegentliche Oppotunity-Cheat ist sicherlich dabei.

 

Der Fetch-Tutor bei Gegnern, die nicht abheben, ist wohl auch keine Rarität.

 

Ist allerdings nichts repräsentatives - einfach subjektive Wahrnehmung und Einschätzung.


Team Pointless


#9 BigAmie Geschrieben 05. Februar 2019 - 11:02

BigAmie

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 15 Beiträge

FNM nicht, aber bei Prereleases sind, so vermute ich, immer paar Leute dabei, die z.B. mit Karten aus dem Vormittags-Event ihre Decks im Nachmittags-Event tweaken. Meine letzte Partie verliere ich häufiger mal gegen so jemanden, der z.B. beim GRN-Prerelease mit Dimir diesen Hexproof Deathtouch Flying-Dude allen Ernstes dreimal in einem Kit aufgemacht haben will. Und den ich natürlich auch noch dreimal vor mir liegen sehe. Ich weiß, es ist trotz aller Unwahrscheinlichkeit immer noch möglich, darum äußere ich auch keinen Verdacht. Aber wenn ich ehrlich bin glaube ich da nicht an Glück, sondern an Mogelei. Es wird halt null überprüft, wie auch. Ich erinnere mich auch an das Amonkhet-Prerelease, als jemand ein dermaßen starkes Zombiedeck hatte, wo praktisch überhaupt keine Filler drinwaren, wo alles gepasst hat, von Lili über den BW-Zombielord in UC, der natürlich auch wieder dreiimal im Kit war, das war kein Sealed-Deck mehr, das war schon fast ein Standard-Deck auf FNM-Niveau. Vielleicht spricht da auch der Neid aus mir, dass jemand tatsächlich so ein Glück mit einem Kit haben könnte.

Zudem war ich auch zweimal Augenzeuge, wie während des Prerelease Karten getauscht worden und direkt in das Sealed-Deck gewandert sind. Es war mir dann aber letztlich nicht wichtig genug die anzuschwärzen. Beweisen kann man es eh nicht.


Ruf doch bitte gleich nen Judge nächstes Mal anstatt dann im Internet(und wahrscheinlich dort vor deinen Freunden/Bekannten) deine Gegner zu verleumden. War in Hannover auf dem GRN Prerelease und hatte Darkblade Agent dreimal in meinem Kit plus eine Erata.
Oder sprich mich zumindest auf deinen Verdacht an. Gerne auch beim nächsten Prerelease

#10 Sterni Geschrieben 05. Februar 2019 - 11:10

Sterni

    MQU Commander 16

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.041 Beiträge
  • Level 1 Judge
Ich hatte zum Prerelease von m16(?) in meinem 2hg Pool 3x Sorin, den planeswalker.

Also ungewöhnliche Pools gibt's schon.

Aber auch für Vermutungen sind Judges da

Bearbeitet von Sterni, 05. Februar 2019 - 11:22.

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix.
Rules Advisor

comprehensive rules:http://magic.wizards...prehensiverules.

Deckbaututorial: http://www.mtg-forum...rial-20433.html
Zugstruktur: http://www.mtg-forum...ktur-14850.html
Target-Tutorial: http://www.mtg-forum...icht-20466.html

Karten Verlinken: [.Card] Black Lotus [/Card.] ohne Punkte = Black Lotus

#11 Snake_Charmer Geschrieben 05. Februar 2019 - 11:25

Snake_Charmer

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 730 Beiträge

Ruf doch bitte gleich nen Judge nächstes Mal anstatt dann im Internet(und wahrscheinlich dort vor deinen Freunden/Bekannten) deine Gegner zu verleumden. War in Hannover auf dem GRN Prerelease und hatte Darkblade Agent dreimal in meinem Kit plus eine Erata.
Oder sprich mich zumindest auf deinen Verdacht an. Gerne auch beim nächsten Prerelease

Ich habe meinen Gegner darauf angesprochen, mein Erstaunen geäußert und gefragt: "und die waren alle drei in dem einen Kit eben"?, was er natürlich bejahte. Wozu soll ich dann bitte den Judge rufen, was soll der denn anderes machen als ich? Seine Tasche und den Kofferraum seines Autos durchsuchen? Keiner kann wissen geschweige denn beweisen, ob der Dude die Wahrheit sagt oder nicht, außer ihm selbst. Mittlerweile ist das Betrügen ja sogar noch einfacher geworden, weil man sich am Prerelease ja gleich ein Display kaufen kann von der Edition. Wenn ich ihn in so einer Situation beim Judge anschwärze stehe ich ja als totaler Depp da, weil schlechter Verlierer der nur rumheult und in die Opferrolle schlüpft. Ich sagte ja bereits, vielleicht spricht da einfach nur der Neid aus mir, weil ich selbst noch nie so ein Bomben-Kit hatte. Und was ich auch bereits sagte, so wichtig ist es mir letztlich nicht. Ich bin ja nicht der Preisbooster wegen beim Prerelease, sondern wegen der zu 90% lockeren Atmosphäre.

 

Im Übrigen wurde hier explizit vom Threadersteller nach Verdachtsmomenten gefragt, und das ist der einzige Grund, weswegen ich das geschrieben habe.



#12 Octopus Crash Geschrieben 05. Februar 2019 - 11:31

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.548 Beiträge

Es gab mal ein oder zwei Leute wo mir unser judge gesagt hat, dass ich mal ein Auge auf die haben soll, es wäre wohl etwas an ihn heran getragen worden, dass diejenigen evtl ihr Limited Deck gerne mal "aufbessern". Das war schwierig genau zu beobachten ob sie nun Karten reincheaten oder nicht, da sie nach dem deckbuilding auch immermal rausgegangen sind zum Rauchen, wieder reingegangen sind, wieder rausgegangen sind... Da war es zu auffällig denen die ganze Zeit mehr oder weniger hinterher zulaufen um den Moment abzupassen wann sie irgendeine Karte in ihr Deck schummeln. Wenn die halt mit ihrer Deckbox raus gehen um die Ecke, wo Leute rauchen, dann kann da alles passieren.
Ich habe das dann versucht so in den Griff zu kriegen dass Leute mir gerne ihr Deck zeigen und mich fragen was sie noch besser machen können, und das habe ich genutzt um mir direkt nach dem deckbuilding die rares anzuschauen. So konnten sie wenigstens nicht mehr nach dem deckbuilding beim Rauchen was reinschummeln, sondern hätten das live am Tisch irgendwie regeln müssen - wo man noch am ehesten ein Auge drauf haben konnte.

Long story short, ich habe niemanden erwischt, und mir ist bei der story auch erstmal klar geworden wie schwierig es ist das konkret nachzuweisen. Nur wenn jemand wirklich über die Maßen greedy und dumm ist ergeben sich Möglichkeiten.
zB wenn eben die falsche Sprache reingeschummelt wird. Oder wenn die Person links und rechts von sich erfahrene Drafter sitzen hat, und die Person dann mehr als 3 Rares reinschummelt. Das ist ja der Witz. Bis zu 3 Rares kannste noch easy reinschummeln und man kann dir nicht so wirklich nachweisen dass du die reingeschummelt hast.
 

Deshalb habe ich jetzt in den 2 Jahren die ich in meinem LGS bin noch keinen konkreten Cheater Vorfall.

Was man aber machen kann ist Prävention.

Man kann Leute darüber aufklären dass es cheater gibt und man kann ihnen die hauütsächlichen Selbstschutzmaßnahmen beibringen und mitgeben. Bspw kann man die Leute daran gewöhnen, dass sie stets das gegnerische Deck einfach mal wenigstens kurz durchmischen sollen. Man kann Leute dafür sensibilisieren, dass Pile-Shuffle kein shuffle ist und jemand der nur pile-shuffled und danach keine große Misch-action anschließt, prinzipiell alles getan hat um seine Länder schön gleichmäßig zu verteilen. Wenn die Leute über sowas aufgeklärt sind, nehmen sie vllt einmal mehr das Deck des Gegners in die Hand und mischen einfach mal kurz durch.
Man kann sie dafür sensibilisieren, ihre Länder beim Tappen nicht zu einem einzigen Haufen zusammen zu legen bei dem man nicht mehr sehen kann wieviele Länder dort eigentlich getappt wurden.
Und man kann alle solche Dinge selber vorleben. Dh sauber spielen, usw.
Man kann den TO dafür sensibilisieren, pairings erst rauszugeben wenn im Limited die Leute zB fertig sind mit deckbuilding, weil man sonst anfängt seinen ersten opponent zu scouten und sein Deck evtl gleich auf ihn ausrichtet.

Man kann den TO dafür sensibilisieren, beim Draften seatings zu machen, damit sich nicht Leute nebeneinander setzen die sich gegenseitig was zuschieben würden oder Absprachen machen.

Seatings ist zB auch so ein Punkt den ich in meinem Laden immer und immer wieder anbringen und hochhalten muss. Der TO hat oftmals keine Lustdie extra Zeit aufzuwenden alles in den Computer einzugeben, und ich bin oftmals der einzige Grund weshalb es trotzdem gemacht wird. Dabei geht es nicht nur um cheaten oder sich gegenseitig Karten zu schieben, sondern auch darum, dass man sich nicht links neben Anfänger setzen kann und zB einen die money picks abstauben und zum anderen deutlich bessere Karten kriegen kann, weil der Anfänger noch viele gute Karten nicht als solche identifiziert. Da geht es irgendwo um Fairness. Letztens saß ich neben einem so unfassbar schlechten Magicspieler, der aus der yugi Szene kam, der hat beim RIX Draft RG Dinos gedraftet, Pack2 Rekindling Phoenix aufgemacht und den nach rechts weiter gegeben weil es kein Dino war 8[

Natürlich will jeder neben so einem Typen sitzen.

 

Ich denke meine Antwort auf die Frage was ich persönlich gegen cheaten auf FNM Ebene tue, ist Prävention.
Sauberes Spielen vorleben, Fairness wahren, usw.
Auf FNM Ebene ist das manchen aber auch egal. Auch in meinem Laden gibt es viele die dann sagen "wozu brauchen wir seatings??", da machste nichts... Ich hatte auch schon Drafts, wo ein Anfänger dabei war, und ich (als Mitdraftender, gegenüber am Tisch) gebeten wurde, dem Anfänger beim picken zu helfen. Ich habe locker 10 Minuten lang erklären müssen dass der Vorteil den ich davon habe dass ich sehe was auf der anderen Hälfte des Tisches für Packs durchgehen so unfassbar enorm riesig für mich ist, da ich 4 Picks später sehe was dazwischen alles weggepickt wurde und welche Farben die Leute rechts bzw links von mir spielen... Ich war wirklich enorm erstaunt dass die Leute das zum einen irgendwie nur schwer verstanden haben ("wie soll dir das denn so groß helfen?"), und zum anderen aber auch nach dem Verstehen noch ok fanden - das ist dann irgendwie FNM Niveau...
Aber trotzdem muss Fairness hochgehalten werden. Das muss einfach so sein. Da muss die Integrität des Spiels bewahrt werden. Was Leute an ihrem Küchentisch machen ist egal, aber in einem Laden muss jederzeit gewährleistet sein, dass ein faires Spiel statt finden kann. Und diesen spirit kann man vorleben und dafür sensibilisieren. Ich glaube das ist eine der besten Möglichkeiten, cheaten o.ä. auf FNM vorzubeugen. Weil ohne judges und ganz offizielle Abläufe tun sich da nunmal mehr Möglichkeiten auf.

LG

 


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke
Pauper: {G} {U} Elves, {U} {B} Delver, {W} {R} Wheenie, {U} {B} Control, {G} Land Destruction, {G} {U} {B} Valuetown, {G} {U} {R} Affinity, {G} {W} Slivers |    ~coming soon: {R} Burn

Brawl: {U} {R} Niv-Mizzet
Standard: {U} Tempo, {U} {R} {G} Reclamation |   ~coming soon: {R} Aggro


#13 Mishra Geschrieben 05. Februar 2019 - 11:32

Mishra

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 144 Beiträge

In dem Store in Düsseldorf in dem ich früher regelmäßig war, hatte ich auch einen Kollegen im Verdacht da immer wenn ich gegen Ihn gespielt habe irgendwelche shady Sachen passiert sind. Ich erinnere mich nur noch an eine Situation da spielte er irgendein Vengevine Midrange Deck (Das Deck ist unerheblich, es geht mir eher darum wie lange es schon her ist).

 

Ich kann die Situation bis heute nicht vollständig nachvollziehen, aus meiner Sicht ist folgendes passiert: Er macht ein paar Sachen in Main1 und seine Vengevines kommen aus dem Grave, er deklariert seine Angreifer und ich meine Blocker - danach extrem laaaange Denkpause seinerseits und am Ende wird der Schaden ohne irgendwelche Veränderungen verrechnet (keine Instants etc.), wieder eine lange Pause. Dann schaut er mich an und fragt "Endstep?" Ich antworte mit "Ok."

 

Plötzlich enttappt er seine Länder und zieht eine Karte... währenddessen denke ich nur "Moment, war ich nicht eigentlich jetzt dran?!" ... er holt schnell seine Vengevines wieder und prügelt mich tot. Diesmal ohne lange Denkpausen.

 

Natürlich ist es unendlich blöd von mir gewesen den Gamestate nicht zu hinterfragen, aber die Art und Weise und mit welcher Selbstverständlichkeit er einfach davon "Überzeugt" ist, dass nun sein Zug ist hat mich verunsichert und ich habe den Fehler tatsächlich zu lange bei mir gesucht. In dem Moment in dem ich fast sicher war, dass irgendwas falsch gelaufen ist waren wir schon wieder am Ende der Main1 und ich hatte das Gefühl, dass zuviel passiert sei um jetzt noch etwas zu sagen. Die Dreistigkeit war für mich in dem Moment auch einfach unvorstellbar. Ich habe den Loss dann hingenommen ohne etwas zu sagen.



#14 MattRose Geschrieben 05. Februar 2019 - 12:01

MattRose

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9.750 Beiträge
Zur Prerelease-Thematik: darum spiele ich keine Prereleases mit größerem Preispool. Streng genommen muss man um die Integrität eines solchen Events zu gewährleisten, eine Pool-Registrierung machen. Denn wie schon gesagt ist es kaum zu beweisen dass die Karten nicht vom gestrigen Event sind. Da muss man die Leute schon in flagranti erwischen.

"¡Yo quiero Kormus Bell!"


#15 Márton Stromgald Geschrieben 05. Februar 2019 - 12:22

Márton Stromgald

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 411 Beiträge

In dem Store in Düsseldorf in dem ich früher regelmäßig war, hatte ich auch einen Kollegen im Verdacht da immer wenn ich gegen Ihn gespielt habe irgendwelche shady Sachen passiert sind. Ich erinnere mich nur noch an eine Situation da spielte er irgendein Vengevine Midrange Deck (Das Deck ist unerheblich, es geht mir eher darum wie lange es schon her ist).

 

Ich kann die Situation bis heute nicht vollständig nachvollziehen, aus meiner Sicht ist folgendes passiert: Er macht ein paar Sachen in Main1 und seine Vengevines kommen aus dem Grave, er deklariert seine Angreifer und ich meine Blocker - danach extrem laaaange Denkpause seinerseits und am Ende wird der Schaden ohne irgendwelche Veränderungen verrechnet (keine Instants etc.), wieder eine lange Pause. Dann schaut er mich an und fragt "Endstep?" Ich antworte mit "Ok."

 

Plötzlich enttappt er seine Länder und zieht eine Karte... währenddessen denke ich nur "Moment, war ich nicht eigentlich jetzt dran?!" ... er holt schnell seine Vengevines wieder und prügelt mich tot. Diesmal ohne lange Denkpausen.

 

Natürlich ist es unendlich blöd von mir gewesen den Gamestate nicht zu hinterfragen, aber die Art und Weise und mit welcher Selbstverständlichkeit er einfach davon "Überzeugt" ist, dass nun sein Zug ist hat mich verunsichert und ich habe den Fehler tatsächlich zu lange bei mir gesucht. In dem Moment in dem ich fast sicher war, dass irgendwas falsch gelaufen ist waren wir schon wieder am Ende der Main1 und ich hatte das Gefühl, dass zuviel passiert sei um jetzt noch etwas zu sagen. Die Dreistigkeit war für mich in dem Moment auch einfach unvorstellbar. Ich habe den Loss dann hingenommen ohne etwas zu sagen.

 

Habe ich das richtig verstanden: Er hat - nachdem du weder Karte gezogen, Land gelegt oder irgendwelche Spells gespielt etc. hast - einfach wieder mit seinem nächsten Zug weitergemacht? Also sorry, ist schon ein wenig blöd von dir, dass du dich da nicht gewehrt hast. Ich hätte den Typ ordentlich zurechtgewiesen, oder einfach freundlich darauf hingewiesen, dass es SEIN Endstep ist.



#16 Urathil Geschrieben 05. Februar 2019 - 12:26

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.100 Beiträge

Ein Thema, das wahrscheinlich klar ist, aber vielleicht als friendly reminder: Wenn ihr auf einem Turnier seit, bei dem es um etwas geht, bitte mischt das Deck eures Gegners immer. Nicht abheben, mischen. 

 

Um das ganze kurz auszuführen: Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit Magie und insbesondere mit Kartentricks und Card flourishing. Je tiefer ich in dieses Themengebiet eintauche und je mehr ich übe, desto mehr wird mir klar wie einfach es ist ein Kartendeck, marked oder nicht, zu manipulieren. Anfangs waren noch einfache "forces" (Also dem Zuschauer, der glaubt eine freie Wahl zu haben eine bestimmte Karte aufzuzwingen) eine Herausforderung. Mittlerweile, nach einigem üben, ist es mir mit gewissen Techniken recht einfach möglich die "Illusion" eines gemischten Decks zu erzeugen. Was ich damit meine: Wenn ich es möchte kann ich mein Deck (Ich rede von normalen 52 Pokerkarten) so mischen, dass mein Zuschauer/Gegner glaubt, dass es eine random order hat. In Wahrheit habe ich die Reihenfolge der Karten nie verändert, bzw. so verändert wie ich es möchte. Im Endeffekt ist es somit in Magic möglich am Ende das Deck in einer "perfekten" Ordnung zu haben, also zB Das Deck so zu ordnen, dass eine gute Verteilung von Land-Spell herrscht.

 

Das Problem an dieser Stelle: Würde ich sowas bei MTG bringen und mein Gegner cuttet das Deck nur einmal ändert sich die Reihenfolge zwar etwas, aber die Verteilung der Karten bleibt gleich. Um solchen Tricks entgegen zu wirken kann man schlicht mischen. Es muss kein riffle sein, aber ein paar mal ordentlich Mischen und es schaut schon besser aus.


Throw me to the wolves and I will return leading the pack.


#17 P0LTERGEIST Geschrieben 05. Februar 2019 - 12:39

P0LTERGEIST

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.112 Beiträge

Bei uns gibt es Geschichten von Leuten die einfach 7 normale Rare Karten im Prerelease Deck hatten... Falsche Sprache, bei einem DE Prerelease (aus dem vorherigem Block Set)oder 3 mal die gleiche Mythic aus dem vorangegangen set(2/4 Boosterverteilung). Effektiv sind die meisten, naja zumindest die die erwischt werden, gar nicht mal so schlau beim betrügen. Und bei denen die es geschickter anstellen würden bleibt die Hoffnung auf die Einsicht das man sich bei solchen Events mit Cheaten am Ende doch nur um den eigenen Spaß betrügt. 



#18 Mishra Geschrieben 05. Februar 2019 - 12:44

Mishra

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 144 Beiträge

Habe ich das richtig verstanden: Er hat - nachdem du weder Karte gezogen, Land gelegt oder irgendwelche Spells gespielt etc. hast - einfach wieder mit seinem nächsten Zug weitergemacht? Also sorry, ist schon ein wenig blöd von dir, dass du dich da nicht gewehrt hast. Ich hätte den Typ ordentlich zurechtgewiesen, oder einfach freundlich darauf hingewiesen, dass es SEIN Endstep ist.

 

Das hast du genau richtig verstanden.

 

Natürlich hast du recht, ich war mir in der Situation aber dann tatsächlich unsicher ob ich nicht derjenige bin der sich vertan hat, einfach weil er es  so selbstverständlich abgespult hat.

 

Im Nachhinein war es natürlich reichlich dämlich, ja.



#19 JDK Geschrieben 05. Februar 2019 - 15:56

JDK

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.134 Beiträge

Man kann Leute dafür sensibilisieren, dass Pile-Shuffle kein shuffle ist und jemand der nur pile-shuffled und danach keine große Misch-action anschließt, prinzipiell alles getan hat um seine Länder schön gleichmäßig zu verteilen. 

[...]

Auf FNM Ebene ist das manchen aber auch egal. Auch in meinem Laden gibt es viele die dann sagen "wozu brauchen wir seatings??", da machste nichts... Ich hatte auch schon Drafts, wo ein Anfänger dabei war, und ich (als Mitdraftender, gegenüber am Tisch) gebeten wurde, dem Anfänger beim picken zu helfen. Ich habe locker 10 Minuten lang erklären müssen dass der Vorteil den ich davon habe dass ich sehe was auf der anderen Hälfte des Tisches für Packs durchgehen so unfassbar enorm riesig für mich ist, da ich 4 Picks später sehe was dazwischen alles weggepickt wurde und welche Farben die Leute rechts bzw links von mir spielen... Ich war wirklich enorm erstaunt dass die Leute das zum einen irgendwie nur schwer verstanden haben ("wie soll dir das denn so groß helfen?"), und zum anderen aber auch nach dem Verstehen noch ok fanden - das ist dann irgendwie FNM Niveau...

Es gibt leider immer Kandidaten, die du damit nicht erreichen wirst.

 

Wir haben einen Spieler, der nicht versteht, dass das Auflegen von Stapeln keine Randomisierung bringt. Erklärt wurde es ihm von mehreren Personen. Er sieht es nicht ein. Er und ein paar andere sind auch der Meinung, dass sie Decks beim tatsächlichen Mischen leicht umdrehen können. "Was hab ich davon für einen Vorteil?", ertönt dann auf die vehemente Bitte, das Deck doch verdeckt zu mischen. Manche sind verpeilt, manche machen das ziemlich sicher absichtlich. Nachweisen ist schwierig.


legacy-lands-green.png legacy-dark%20depths-green.png modern-ad%20nauseam-lightgrey.png
 
"Ich riffle shuffle so hart. Bitch, mein Tabernacle twittert #metoo."

Austrian Modern & Legacy Championship


#20 V3N@R!S Geschrieben 05. Februar 2019 - 17:02

V3N@R!S

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 854 Beiträge

Hmm, mag sein dass in unserem LGS auch Cheater sind (man weiss es ja nicht, wenn sie gut sind). Dies ist umso mehr möglich, wenn ich Urathils post lese, und verleit mich auch dazu gegnerische Decks besser zu mischen,auf Turnieren.

 

Würde es aber schon krass finden, wenn im LGS, deweiteren auf lockerer FNM-Ebene...cmon..., Leute andere Leute der gleichen Community betrügen wollen. Klar gibt es das, und so wurde einmal ein Spieler erwischt wie er dem LGS eine Booster-Display stehlen wollte, und der Dude war ansich schon längere Zeit Mitglied der Community, aber naja, iwie denke ich is das (bei uns auf diesem Niveau) ein Einzelfall. Der Ladenbesitzer hat seine Laden und Kundenpolicy auch nicht dadurch geändert, denn das ist eben genau das was den Laden so erfolgreich macht, die Atmosphäre des Ladens.

 

Evtl gibt es das mehr beim PreRelease, wo oefters auch "Leute von draussen" zum Store kommen, aber naja, wenn jetzt jemand meint, er muesse wegen en paar Boostern cheaten, dann wäre das schon krass. Im Zweifelsfall, wie hier auch schon ein paar mal bei höchst unwarscheinlich absurden Pools gesagt oder gezeigt wurde, baue ich immer noch auf Vertrauen, und das Gute im Menschen, auch wenns dadurch ein paar Dudes mit evtlen krummen Maschen (auf einer FNM) etwas reissen koennen was sie nicht verdient haben.


Bearbeitet von V3N@R!S, 05. Februar 2019 - 17:04.

finalmitrahmenschriftnvsij.jpg

________________________________________________________
Helios: Wer castet denn bitte Oloro? Der liegt gemütlich in der Commandzone und triggert sich einen.

Calavera: Weissagekreisel des Senseis, jener welche mir unzaehlige Minuten meines Lebens stahl, ohne das Spiel auch nur minimal voranzubringen, er, Bringer unendlicher Langeweile und enttaeuschter Hoffnungen!





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.