Zum Inhalt wechseln


Foto

Neuer Mulligan ((!!!Test!!!)): Start --> Magic Fest London Modern


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
217 Antworten in diesem Thema

#201 Dein Freund der Baum Geschrieben 19. März 2019 - 20:44

Dein Freund der Baum

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.191 Beiträge

Meine Leylines sind bereit und willig!



#202 Leknes Geschrieben 22. März 2019 - 10:23

Leknes

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 159 Beiträge

Mein Karn ist auch willig, aber sowas von willig  :D


{C} Meine aktuellen Paper Decks  {C}

{C}   {G} Mono-Green Tron  {G}   {C}

{C}   {C} Eldrazi Tron   {C}  {C}

{G}  {W} Devoted Elves  {W}  {G}

{R}  {W} Boros Burn  {W}  {R}


#203 Schaufelbagger Geschrieben 22. März 2019 - 12:35

Schaufelbagger

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9.666 Beiträge

Glaube inzwischen der Mulligan kommt nicht, weil die Tests zum Ergebnis kommen wie damals: Zu krass in Modern. Die Ausweitung auf MTGO ist sehr sinnvoll, hatte mich ja anfangs schon gewundert wieso man nicht das wohl beste Tool zum Testen nutzt.


UMYtCuY.jpg

ehemals Thunfisch                                                                    "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#204 Schlaubi Geschrieben 22. März 2019 - 12:37

Schlaubi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.753 Beiträge
In Verbindung mit Bannings könnte das schon was werden. Non Games sind ein zu großer Kritkpunkt an Magic, dass man damit leben könnte.

#205 Schaufelbagger Geschrieben 22. März 2019 - 12:42

Schaufelbagger

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9.666 Beiträge

Man konnte damit komischer Weise 25 Jahre leben und nicht nur leben, sondern hat das erfolgreichste TCG überhaupt erschaffen. Davon ab wird kein Mulligan jemals "Non-Games" verhindern. Also jetzt so zu tun als wäre die Zukunft und das Wohl des Spiels davon abhängig ist krass melodramatisch. Hätte es das Announcement nicht gegeben, wäre es ja auch keinem aufgefallen :lol:

 

Und wenn man den Mulligan mit neuen Bannings fixen muss, dann is das jetzt auch keine sonderlich gute Werbung für den Mulligan.


UMYtCuY.jpg

ehemals Thunfisch                                                                    "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#206 Octopus Crash Geschrieben 22. März 2019 - 12:49

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.306 Beiträge

Man konnte damit komischer Weise 25 Jahre leben und nicht nur leben, sondern hat das erfolgreichste TCG überhaupt erschaffen. Davon ab wird kein Mulligan jemals "Non-Games" verhindern. Also jetzt so zu tun als wäre die Zukunft und das Wohl des Spiels davon abhängig ist krass melodramatisch. Hätte es das Announcement nicht gegeben, wäre es ja auch keinem aufgefallen :lol:

 

Und wenn man den Mulligan mit neuen Bannings fixen muss, dann is das jetzt auch keine sonderlich gute Werbung für den Mulligan.

oberer Teil stimmt mMn.
Unterer Teil: wenn man ein Format mit bannings fixen muss, dann ist das keine sonderlich gute Werbung für ein Format.
Ich glaube der Londoner Mulligan ist eine prinzipiell gute Grundlage. Wenn auf dieser Grundlage etwas in die Hose geht, ist das mMn eher ein Anzeichen dafür, dass jenes Magicformat schon ziemlich viel yugioh ist.


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke
Pauper: {G} {U} Elves, {U} {B} Delver, {W} {R} Wheenie, {U} {B} Control, {G} Land Destruction, {G} {U} {B} Valuetown, {G} {U} {R} Affinity, {G} {W} Slivers |    ~coming soon: {R} Burn

Brawl: {U} {R} Niv-Mizzet
Standard: {U} Tempo


#207 Schaufelbagger Geschrieben 22. März 2019 - 12:55

Schaufelbagger

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9.666 Beiträge

Ich glaube der Londoner Mulligan ist eine prinzipiell gute Grundlage. Wenn auf dieser Grundlage etwas in die Hose geht, ist das mMn eher ein Anzeichen dafür, dass jenes Magicformat schon ziemlich viel yugioh ist.

 

Spielst du YuGiOh oder ist das nur als Synonym für schlecht genutzt? Denn falls du es spielst hätte ich das gerne etwas erklärt warum.


UMYtCuY.jpg

ehemals Thunfisch                                                                    "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#208 Octopus Crash Geschrieben 22. März 2019 - 12:56

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.306 Beiträge

Spielst du YuGiOh oder ist das nur als Synonym für schlecht genutzt? Denn falls du es spielst hätte ich das gerne etwas erklärt warum.

ich nutze Yugioh in diesen Zusammenhängen als Synonym dafür, dass Dinge T1 eskalieren und man mehr oder minder einfach einen Starthandvergleich machen kann um herauszufinden wer das Spiel gewinnen wird.


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke
Pauper: {G} {U} Elves, {U} {B} Delver, {W} {R} Wheenie, {U} {B} Control, {G} Land Destruction, {G} {U} {B} Valuetown, {G} {U} {R} Affinity, {G} {W} Slivers |    ~coming soon: {R} Burn

Brawl: {U} {R} Niv-Mizzet
Standard: {U} Tempo


#209 Schaufelbagger Geschrieben 22. März 2019 - 13:00

Schaufelbagger

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9.666 Beiträge

ich nutze Yugioh in diesen Zusammenhängen als Synonym dafür, dass Dinge T1 eskalieren und man mehr oder minder einfach einen Starthandvergleich machen kann um herauszufinden wer das Spiel gewinnen wird.

 

Und hier der Clou: Genau das VEHINDERT der aktuelle Mulligan in statistisch relevanter Art und Weise. Er ist nämlich nicht nur der Fluch wie man ihn hier gerne hinstellt, sondern auch ein Balancing-Tool um gierige Strategien hart genug zu bestrafen um weniger viable zu sein als andere. Und das liegt an keinem Format, sondern in der Natur der Sache.

 

In Formaten mit durchschnittlich hohem Powerlevel, also nicht Standard oder Limited offensichtlich, ist es nunmal normal Dinge besser zu abusen. Davon ab mal ganz ehrlich: Je fairer das Format, desto unwesentlicher der Effekt. Mullst du also on the Play auf 5 wirst du auch mit dem London Mull in der Regel gegen den 7er Keep des Gegners im Draft verlieren, wenn ihr ähnlich gute Spieler seid und ähnlich starke Decks besitzt. Daher bezweifel ich den Nutzen für "faire" Formate sowieso.

 

Das es Modern UW, Jund und Co nicht wirklich hilft auf bessere 5 zu mullen hatten wir ja eh schon als Konsenz. Effektiv werden aber auch im Limited/Standard Greedhaufen mehr bevorzugt als faire Decks, was zumindest im Standard schnell wieder sehr relevant werden kann bei irgendwelchen fragilen Combo-Haufen.


Bearbeitet von Schaufelbagger, 22. März 2019 - 13:01.

UMYtCuY.jpg

ehemals Thunfisch                                                                    "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#210 JDK Geschrieben 22. März 2019 - 13:07

JDK

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.085 Beiträge
In den letzten 25 Jahren gab es kein Arena und nicht den Willen, MTG als e-Sport mit ernsthaftem Live-Streaming zu etablieren.

legacy-lands-green.png legacy-dark%20depths-green.png modern-ad%20nauseam-lightgrey.png
 
"Ich riffle shuffle so hart. Bitch, mein Tabernacle twittert #metoo."

Austrian Modern & Legacy Championship


#211 Octopus Crash Geschrieben 22. März 2019 - 13:08

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.306 Beiträge

ich weiß nicht genau, inwiefern der LM (Londoner Mulligan) faire Strategien mehr oder weniger belohnt als abgefahrenes Zeugs. Die Sorge die die meisten haben scheint eher das Gegenteil deiner Aussage dazu zu sein.
Aber egal wie es ist, meine Aussage zur yugioh-Haftigkeit eines Formats bleibt davon ja unabhängig. Ich denke LM ist prinzipiell gut, und ich denke dass wenn mit LM ein Format wie Modern auf einmal irgendwie kaputt ist, dann liegt es nicht am LM, sondern an den Karten im Format. Nur das wollte ich mit meinem post sagen.

 

Im Limited ist es tatsächlich übrigens möglich, mit sinnvollen 5 noch Magic zu spielen, hängt aber auch vom Format ab. In Ixalan hätte man vmtl keine chance, in M19 legt eh jeder erstmal 1/3 2drops, castet erstmal Divinations und zieht sich in sein Removal rein. Solange man da seine ersten landdrops hittet kann man da noch comebacks starten. Also es ist einfach Format abhängig würde ich sagen.

Wir haben letztens in einer privaten GRN Sealed Runde den LM ausprobiert und ich musste (on the play!) einmal auf 5 mullen, konnte dann Arboretum Elemental und sowas unter die Bib legen während ich meine landdrops hitte und T2&3 was spielen konnte, und das Spiel wurde am Ende durch Decktod meinerseits entschieden (wir haben also beide unsere Bibs runter gegrindet).


Bearbeitet von Octopus Crash, 22. März 2019 - 13:15.

"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke
Pauper: {G} {U} Elves, {U} {B} Delver, {W} {R} Wheenie, {U} {B} Control, {G} Land Destruction, {G} {U} {B} Valuetown, {G} {U} {R} Affinity, {G} {W} Slivers |    ~coming soon: {R} Burn

Brawl: {U} {R} Niv-Mizzet
Standard: {U} Tempo


#212 Legdrasil Geschrieben 22. März 2019 - 13:17

Legdrasil

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 114 Beiträge
Ich find der Vergleich mit Yu-Gi-Oh! hinkt schon stark, weil es da einfach auch kein vernünftiges balancing gibt. Da werden Karten einfach gedruckt nur um wenn Das Deck zu stark ist dieses dann komplett zu zerbannen und das jedes Jahr aufs neue. Mal ganz davon abgesehen dass sie ihre eigenen Regeln ändern mussten damit es wieder vernünftig spielbar wird, um dann wieder Karten zu drucken um alles absurde wieder zu ermöglichen. Und davon sind wir bei Magic weit entfernt, egal welches Format.

"Kleine Blume wachse, blühe, auf dem Grabe ohne Mühe. Kleiner Krieger kämpfe wacker, erstehe auf vom Totenacker!"


#213 Schlaubi Geschrieben 22. März 2019 - 13:33

Schlaubi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.753 Beiträge
Ok ich präzisiere mal meine Aussage: Mit non Games meine ich ausschließlich Games bei denen du zu viel oder zu wenig Mana auf der Starthand hast.

Vor 25 Jahren gab es halt noch keine Konkurrenz, die dieses Problem umgangen hat und es war daher kein so großes Thema. Aber heute gibt es allen voran HS als größten Konkurrenten und man kann es nicht mehr einfach ignorieren. Vor allem wenn man Arena BO1 erfolgreich pushen will, muss man sich halt was einfallen lassen.

Deswegen denke und hoffe ich, dass sie eher das Format an den Mulligan anpassen als umgekehrt.

#214 MattRose Geschrieben 22. März 2019 - 13:50

MattRose

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9.522 Beiträge

Davon ab mal ganz ehrlich: Je fairer das Format, desto unwesentlicher der Effekt. Mullst du also on the Play auf 5 wirst du auch mit dem London Mull in der Regel gegen den 7er Keep des Gegners im Draft verlieren, wenn ihr ähnlich gute Spieler seid und ähnlich starke Decks besitzt. Daher bezweifel ich den Nutzen für "faire" Formate sowieso.

Der Sinn der Änderung ist auch nicht, dass man mit Mulligan auf 5 noch eine gleiche Chance zu gewinnen haben soll, sondern dass Spiele verhindert werden wo man eine Hand halten muss, die davon abhängig ist, dass man Runner, Runner zieht oder brickt. Hier sind ganz besonders die Länder im Fokus.
Den Tradeoff bessere Hand vs eine Karte weniger hat man immer noch.

Bearbeitet von MattRose, 22. März 2019 - 13:50.

"¡Yo quiero Kormus Bell!"


#215 Oblahue Geschrieben 22. März 2019 - 15:52

Oblahue

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 186 Beiträge

Das es Modern UW, Jund und Co nicht wirklich hilft auf bessere 5 zu mullen hatten wir ja eh schon als Konsenz. Effektiv werden aber auch im Limited/Standard Greedhaufen mehr bevorzugt als faire Decks, was zumindest im Standard schnell wieder sehr relevant werden kann bei irgendwelchen fragilen Combo-Haufen.


Und hier würde ich gerne wiedersprechen und als Beispiel das Finale des SCG Open Philadelphia im Modern von letztem WE anbringen. Im letzten Game bleibt BG Rock nämlich ziemlich unglücklich auf einem Field of Ruin und nur einem anderen farbigen Land hängen. Konnte also bis zum Ende keine Trophy casten und verliert spätestens am Crackling Drake. Mit dem London Mulligan hätte man die Hand also locker auf sichere 6 mullen können und so wahrscheinlich einen ebenbürtigen Start gehabt.

Und diese Situationen kommen in allen Midrange Decks ohne Tonnen an Cantrips eben öfter vor, als in den Combo/Tron Decks, mit vielen Cantrips. Denke also dass die auch zml profitieren, weil sie nicht mullien WOLLEN, sondern mullen MÜSSEN.

#216 Schaufelbagger Geschrieben 22. März 2019 - 16:09

Schaufelbagger

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9.666 Beiträge

 Mit dem London Mulligan hätte man die Hand also locker auf sichere 6 mullen können und so wahrscheinlich einen ebenbürtigen Start gehabt.

 

In der Aussage ist vieles pure Theorie. Wer sagt, dass der Spieler mullt? wer garantiert ihm bessere 6 und inwiefern ist dann sicher, dass er gewinnt? Hätte er überhaupt in seinen 6 die Thophy gehabt? Und so weiter. Dein Widerspruch basiert halt auf sehr vielen "vielleichts".


Davon ab ist London Mulligan bei Mull auf 6 nicht so wahnsinnig anders als die aktuelle Situation. Er ist etwas "sicherer", aber situativ auch schlechter, da man drunterlegen MUSS. Interessant wird der Spaß eh erst ab Mull 5 und das ist ne Region wo Midrange so oder so Schwierigkeiten bekommt.

Ich bin auch etwas irritiert warum wir wieder ganz am Anfang des Themas stehen, denn welche Deck-Typen bevorzugt werden wurde ja schon als Konsens recht einhellig gesagt: Decks die aus wenigen (aber richtigen) Karten viel Pay-Off holen. Das sind aben eher nicht so die klassischen Midrange-Decks, sondern Dredge, Tron und Co.

 

Unterm Strich nehme ich eh was kommt, werde so oder so weiter Modern spielen. Allerdings glaube ich eben nicht mehr, dass es in Modern wirklich eingeführt werden wird. Ist lediglich meine Meinung, ohne wirkliche Wertung. Müsste eben aber wetten, ginge mein Geld auf "kein London Mull in Modern". Ob er in anderen Formaten kommt: Vielleicht ja, vielleicht nein. Ich sehe es auch, im Gegensatz zu anderen, nicht als unüberbrückbare Hürde wenn Standard oder Limited andere Mull-Regeln haben als Modern. Wäre was Neues, ja, aber das is auch der Mull und in wenigen Monaten wäre es dann auch wieder völlig normal.

Sollte aber der Mull kommen und für den Mull gebannt werden, dann fände ich das ziemlich ätzend.


Bearbeitet von Schaufelbagger, 22. März 2019 - 16:12.

UMYtCuY.jpg

ehemals Thunfisch                                                                    "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#217 ElAzar Geschrieben 22. März 2019 - 17:13

ElAzar

    Big Furry Monster

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.360 Beiträge

Man konnte damit komischer Weise 25 Jahre leben und nicht nur leben, sondern hat das erfolgreichste TCG überhaupt erschaffen. Davon ab wird kein Mulligan jemals "Non-Games" verhindern. Also jetzt so zu tun als wäre die Zukunft und das Wohl des Spiels davon abhängig ist krass melodramatisch. Hätte es das Announcement nicht gegeben, wäre es ja auch keinem aufgefallen :lol:
 
Und wenn man den Mulligan mit neuen Bannings fixen muss, dann is das jetzt auch keine sonderlich gute Werbung für den Mulligan.


Wir haben auch jahrhundertelang in einem feudalen System gelebt und waren auch eine erfolgreiche Rasse das bedeutet aber nicht, dass sich die Anforderungen und die Umgebung nicht ändern und Anpassungen erforderlich werden.
Wenn etwas einen Missstand nicht behebt aber zu Verbesserungen führt, ist es trotzdem besser als der Status quo.

Insgesamt sehe ich in deinem Beitrag kein Argument das für den Status quo spricht, abgesehen von ein paar Phrasen.

Durch den neuen mulligan entsteht eine neue Umgebung, die andere Möglichkeiten bietet, deswegen kann das neue Bans zur Folge haben, wenn sich zeigen sollte, dass diese notwendig sind, ob man den Focus auf ein möglichst breites Format oder möglichst wenige non-games setzt ist denke ich hier eher subjektiv.

Bearbeitet von ElAzar, 22. März 2019 - 17:16.

Eingefügtes Bild


#218 bisamratte Geschrieben Gestern, 11:15

bisamratte

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 628 Beiträge

Was auch stärker wird sind z. B. Delverdecks im Legacy, weil die die meisten Mulligans mangels Farbmana nehmen. Und das ist ein Decktyp, der stark gegen Combodecks ist. Auch Karten wie Leylines sind insbesondere gegen Combodecks gut, weniger gegen faire Decks. Insoweit habe ich bisher noch keine Angst vor einer Combopest. Ich persönlich freue mich jedenfalls, falls die Änderung kommt, weil der große Nachteil von Mulligans (nämlich, das bei sinkender Kartenzahl die Wahrscheinlichkeit auf eine ausgeglichene Starthand rapide abnimmt) deutlich gemildert wird.






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.