Zum Inhalt wechseln


Foto

Kreativ-Blau


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
29 Antworten in diesem Thema

#1 Atraide Geschrieben 11. März 2019 - 20:43

Atraide

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Einführung:

 

Ich bin vor ein paar Monaten mit einem Freund zusammengesessen und wir haben uns über blaulastige Legacy-Decks unterhalten. Wir haben festgestellt, dass eigentlich immer das gleiche in Legacy gespielt wird. Diese ganzen Grixis-Delver-Miracles-Control Sachen haben alle das gleiche Prinzip. Da Magic ein Spiel mit beinahe unendlichen Möglichkeiten ist, haben wir diesen Verlust an Kreativität eigentlich sehr bedauert.

Nachdem man in Legacy in Blau allerdings nicht um Force of Will, Ponder, Brainstorm und Konsorten vorbeikommt, haben wir uns ein paar Regeln auferlegt und uns gefragt ob man trotzdem ein halbwegs turnierfähiges Deck bauen kann.

Die Idee war auf gewisse sehr oft gespielte Kreaturen wie True-Name Nemesis Stoneforge Mystic oder Snapcaster Mage zu verzichten und dafür einen Überraschungsmoment zu kreieren.

 

Das Ergebnis ist nachfolgend zu bewundern. Meine Frage an euch wäre, was muss verändert/verbessert werden um das Deck turnierfähig zu bekommen (außer den Volcanic Island) ohne die üblichen Verdächtigen zu implementieren?

 


Bearbeitet von Atraide, 11. März 2019 - 22:39.


#2 König Salomon Geschrieben 11. März 2019 - 20:53

König Salomon

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.513 Beiträge

Ich stell mir das richtig schön vor wie ihr so zusammen sitzt und ein Deck brewed. Das gefällt mir!

 

Ich würde Thing auf 4 erhöhen und auch noch Solemnity spielen, sowie Dark Depths + Thespian Stage. Dann hat man 3 Kreative coole Deckpläne. Ka ob das im Legacy gut ist, aber probiere es aus!
Müsste man eventuell mit Grün spielen für Crop Rotation


"We made tempestuous winds obedient to Solomon . . . And many of the devils We also made obedient to him."The Qur'an, 21:81

 

Früher King Suleiman


#3 Oblahue Geschrieben 11. März 2019 - 22:40

Oblahue

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 186 Beiträge
A) Ich checke absolut gar nicht, was du uns mit deiner Einführung sagen willst, außer dass du Bock hast zu brewen.

B) Ich glaube du liegst mit deiner Aussage über Grixis-Delver-Miracles-Control Sachen sehr falsch. Zumindest weis ich, dass sich Unterschiede, die auf dem Papier sehr gering aussehen, sich im Spiel sehr stark auswirken. Besonders im Legacy!

C)

Meine Frage an euch wäre, was muss verändert/verbessert werden um das Deck turnierfähig zu bekommen (außer den Volcanic Island) ohne die üblichen Verdächtigen zu implementieren?

In deiner Liste kommen bereits alle üblichen Verdächtigen vor? Wtf?

D)
Ich versuche zusammenzufassen: Du möchtest ein Jeskai Control Deck im Legacy bauen, dass nicht mit Mentor, True Name, Stone Forge oder Entreat gewinnt... Zumindest ist es das was bei mir angekommen ist. Liege ich da richtig oder falsch?

Falls ja, empfehle ich Sunder zusammen mit Seismic Assault. Die Combo braucht gar keine Kreaturen, geht Instant ab (solange Assault schon liegt) und hat den 100%igen Überraschungsfaktor. Rein sollte auch Crucible of Worlds, um das Assault generell besser nutzen zu können. 1-2 Enlightened Tutor können dabei sowohl auf Assault als auch auf Crucible Tutoren. Wünsch dir Spaß beim testen!

Bearbeitet von Oblahue, 11. März 2019 - 22:44.


#4 Atraide Geschrieben 11. März 2019 - 23:05

Atraide

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Zu A) Ja das sollte es auch ziemlich sein :D

Zu B) Ich habe zumindest so das Gefühl, dass Grixis-Control einfach immer das gleiche ist. Ich bin ein wahnsinnig großer Fan von Reid Dukes Version die er beim GP Richmond 2018 gespielt hat. Echt genial. Du liegst sicher damit richtig, dass ich die feinen Nuancen zwischen den High-end decks nicht erkenne. Wir hatten nur das Gefühl, dass sich die bestimmenden Legacy Decks viel zu sehr ähneln und in diesem Format nurnoch wenig Kreativität und viel perfekte Ausführung zu Hause ist. Daher war die Frage von mir hier ans Forum, ob ihr glaubt, dass soetwas turnierfähig ist.

Zu C) Ja klar es kommen einige der üblichen Verdächtigen vor, allerdings wäre eben der Plan das in der ersten Runde so zu spielen um dann in der zweiten Runde auf Blau-Rot umzustellen und alles weiße bis auf die lightning helix rauszuboarden. Die Idee war halt trotzdem Turnierfähig zu sein, es war nur die Abneigung dagegen immer über die Nemesis oder die Mystic finishen.

Zu D) Ja so in etwa... mir wäre es am liebsten man könnte es nicht einordnen. Wenn du noch andere kreativere Ansätze hättest nur her damit. An den Enlightened Tutor hab ich auch schon stark gedacht. Seismic Assult und Crucible of Worlds gefällt mir sehr gut :D  Vielen dank für den Tipp!


Bearbeitet von Der Schneider, 12. März 2019 - 11:11.
Bitte keine Fullquotes, schon gar keine direkten


#5 merhans Geschrieben 12. März 2019 - 10:02

merhans

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.815 Beiträge

Wie ist denn der Plan, im Eingangspost steht nichts von G2 und 3 auf UR umbauen?

Bin etwas verwirrt.

Wogegen willst du neben 4 Lighting Bolt und 4 Swords und 1 Judgment noch 2 Helix? Stören sich Daze und so Karten wie Jace nicht?

G2 und 3 willst du Miracle Burn / Extra Turns spielen?

 

Kannst du vielleicht genauer sagen, was das Deck wie machen soll?

 

Momentan sieht es nach etwas Wirrem aus. Wie gewinnt das Deck? Warum ist Snapcaster zu Üblich aber Bolt, Brainstorm, Force, Sword, Counterspell... nicht? 

Wie gut funktioniert die Mana Base mit nur 4 Fetchländer? Legacy ist ja immerhin auch ein Wasteland format. Warum diese Lightning Helix, das macht mich am meisten kirre xD


 


#6 Nekrataal der 2. Geschrieben 12. März 2019 - 10:19

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.816 Beiträge
Willkommen um Forum und insbesondere im Legacy Teil davon! Also, was soll ich sagen, mir geht es ein wenig wie Oblahue.

Deine Ankündigung klingt nach einem coolen Brew, aber letztendlich handelt es sich um ein Jeskai Controldeck, was aus von Euch selbstauferlegten Gründen bestimmte gängige Kreaturen nicht spielen möchte. Sorry, ich hoffe, dass enttäuscht Dich nicht zu sehr. Es erschliesst sich mir nicht wirklich warum ausgerechnet diese Karten bei Euch auf Ablehnung stossen und nicht das gängige Removel oder die gängigen Counter? Zumal man mit dem Build nicht wirklich Überraschungsmomente erzeugt, weil ihr als Ersatz für die Kreaturen fast ausschliesslich nur mehr vom ewig Gleichen spielt, wie 4 Bolts und 4 Schwerter. Auch Lightning Helix würde bei mir weniger eine WoW als einen Wtf Reaktion erzeugen. Es hat halt Gründe warum diese Karte kaum Play im Legacy sieht. Natürlich ist eine solche Liste schlechter, weil es ja Gründe gibt in einem Turnierformat die besten Kreaturen zu spielen. Insofern ist Euer Vorschlag im Grunde wie ein Budgetdeck zu sehen, bei dem man bestimmte "beste" Choices durch persönliche Limits nicht treffen kann. Insofern behalte ich mir vor diese ggf. ins Budgetforum zu verschieben. Vorerst für eine hoffentlich interessante Diskussion und die am Ende spannende Herausforderung werde ich sie aber vorerst in Neue Kreationen belassen.

Zum Deck: Ungewöhnlich, wobei nicht völlig neu in Legacy, ist TitI. Da es Euch um das Überraschungsmoment geht, würde ich darauf aufbauen und diese Kernidee weiterverfolgen. Später werde ich noch was zu Cardchoices sagen als der grundsätzliche Kram. Im Deck sind imho einige Disynergien drin sowie Karten, die nicht in ein Kontroldeck gehören.

#7 Der Schneider Geschrieben 12. März 2019 - 11:29

Der Schneider

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.866 Beiträge

... Wenn du noch andere kreativere Ansätze hättest nur her damit. An den Enlightened Tutor hab ich auch schon stark gedacht. Seismic Assault und Crucible of Worlds gefällt mir sehr gut :D  Vielen dank für den Tipp!

 

Ich glaube, sein Tipp war eher ironischer Natur und falls jetzt irre Brew-Ideen kommen sollten: Seismic Assault comboed mit Crucible of Worlds gleich null, denn die Länder kannst Du nur spielen, nicht discarden.

 

Kleiner Formaler Hinweis: Gib Deinen Threads sachlichere-nüchternere Titel. Die "Kreativität" sieht man in den Posts und bei einfach nur "Blau" denkt man an Monoblau, was Deine Liste ja nicht ist. Die "Shards"-, "Clan"- und "Gilden"-Namen oder schlicht Farben(Kombinationen) wären dienlicher.


Bearbeitet von Der Schneider, 12. März 2019 - 11:44.

... da pennt man mal zur Abwechslung wieder bis 12 und direkt ist Modern ein richtiges Format :-/


#8 Oblahue Geschrieben 12. März 2019 - 14:05

Oblahue

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 186 Beiträge

Ich glaube, sein Tipp war eher ironischer Natur und falls jetzt irre Brew-Ideen kommen sollten: Seismic Assault comboed mit Crucible of Worlds gleich null, denn die Länder kannst Du nur spielen, nicht discarden.


Nein, es war nicht ironisch gemeint. Wieso auch? Er will brewen und ich finde die Combi geil.

Es geht darum erst die Länder, die man nachzieht, zu discarden und dann aus dem Friedhof zu spielen. Dachte das wäre offensichtlich.

#9 The Beast Geschrieben 12. März 2019 - 14:54

The Beast

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.358 Beiträge

Dann würde ich aber auch noch Oboro, Palace in the Clouds ins Deck werfen, damit kannst du zusammen mit Crucible of Worlds und Seismic Assault jede Runde deinen Landdrop gegen Shock tauschen: Oboro discarden für 2 Damage, aus'm Grave spielen, für seine eigene Ability wieder auf die Hand nehmen. Ersetzt in der Liste einfach ein Island und kostet dich somit deckbautechnisch quasi nichts.

Ansonsten finde ich die Liste ehrlich gesagt ziemlich weird:

  • Du willst irgendwie Control spielen, hast aber 2 Daze im Deck, spielst mit Thing in the Ice einen eher fragilen Threat und willst generell beide Maindeck-Threats mit Spells füttern, hast aber hauptsächlich reaktive Karten. Das Deck verfolgt keinen stringenten Plan, zumindest erschließt sich mir keiner.
  • Deine Manabase ist nicht sooo stabil und obendrein will Brainstorm (und Jace's zweite Ability) gern mit vielen Shuffle-Effekten kombiniert werden, um optimal zu funktionieren. Du willst ja relativ zuverlässig den unerwünschten Stuff aus dem Brainstorm-Effekt wieder loswerden, sonst hast du tote Draws. Du solltest noch ~4 Fetchländer hinzufügen, am besten Scalding Tarn, um damit auch die {R} Quellen finden zu können.
  • Die Morphboard-Idee, ab G2 UR zu spielen hat das Manko, dass die UR-Variante sehr Threat-light ausfällt, ergo machst du keinen Druck und brauchst eher länger um das Spiel zu gewinnen, also bist du faktisch immer noch die Control-Rolle und nicht der Beatdown, d.h. dein Morph funktioniert nicht wirklich, weil der Gegner gegen Control boarded und anschließend auch gegen Control spielt.
  • Thunderous Wrath ist keine gute Karte. Blood Moon brauchst du in keiner Welt im Playset. Chain Lightning finde ich auch deplatziert. Dein halbes Sideboard besteht aus Karten, die du eigentlich gar nicht brauchst...
  • ... und dafür mangelt es an allen Ecken und Enden an Matchup-spezifischem Hate. Du wirst mit der gegebenen Konfiguration gegen so ziemlich jedes Combo-Deck massive Probleme bekommen.


Ich würde den Morph-Plan zumindest gut überdenken, eher direkt verwerfen, weil du als Control-Deck darauf angewiesen bist, deinen Gegner zu antizipieren und ein Morphboard grundsätzlich zu viele Slots im Sideboard verschlingt, um das zuverlässig zu tun.
Wenn du unbedingt einen Morph-Plan spielen willst, würde ich irgendeinen Combo-Kill vorschlagen (Show and Tell + Emrakul, the Aeons Torn als klassisches Beispiel) statt von Control auf Aggro switchen zu wollen.


Upkeep: Trigger Delver, Reveal Terminus.

Drawstep: Trigger Terminus...


#10 Nekrataal der 2. Geschrieben 12. März 2019 - 15:38

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.816 Beiträge
So, dann mal Teil 2 meines Post, wie angekündigt. Zunächst die Kritik, bevor ich an den konstruktiven Teil gehe.
  • In einem Controldeck spielt man i.d.R. kein Daze. Ich sehe dazu auch in Deinem Build keinen Grund. Eine schnelle Wincondition (Mentor im ital. Miracles Build z.B.) zu beschützen ist das Einzige was mir einfallen würde, was Daze rechtfertig. Weder Pyromancer noch TitI rechtfertigen diese Karte aber.
  • Dann spielt die Liste viel zu viel Spotremoval. Mir scheint, Du hast da einfach die Kreaturenslots mit mehr Bolts und Helixen aufgefüllt. Das ist nicht zielführend. Deine Hand ist viel zu schnell leer ohne das Du weitere Optionen auf dem Feld hättest. Kreaturen machen halt u.U. jede Runde Schaden. Gleichzeitig machst Du Dich damit anfälliger gegen Combo, weil Spotremoval in den MUs selten viel bewegen
  • Die Liste macht insgesamt für ein blaues Deck zu wenig Kartenvorteil. Dir wird, wenn Du in Mid- Lategame kommst, vermutlich da die Puste ausgehen. Kein Accus, zu wenige Predicts, keine Snappies usw. Alles Karten, die man statt dem zuviel an Removal zocken könnte
  • Brainstorm aber keine Fetchländer ? Pfui!
  • Duals > Modernländer
  • Das fast mono rote Board leuchtet mir nicht ein? Du wirst so ziemlich sicher gegen Combo verlieren. Das müßte man vollständig überarbeiten

Ansatzpunkte: Wie gesagt, TitI ist jetzt nicht gerade neue Tech oder high end Tech, aber etwas, was zumindest "ungewöhnlich" ist ohne dabei komplett schlecht zu sein. Aus meiner Sicht könnte man hier eine Hardcontrolliste mit TitI und Punishing Fire überlegen, Dack Fayden dazu und man erkennt wohin die Reise geht. Mehr Fetchies, weniger bis 0 W (vllt nur als SB Option); keine Dazes, keine Helix und keine doppel WW Karten. Auch Pyromancer muss gehen, weil er nicht mit TitI synergiert - im Gegenteil! Wenn die Liste gut sein soll, würde ich stattdessen mindestens Snappy überlegen zu spielen. Vendilion Clique wäre eine andere Überlegung fürs Maindeck. Etwas exotischer aber machbar der Bedlam Reveler. Diese Kreaturen erlangen durch TitI einen weiteren EtB Effekt. Abgefahrener könnte es mit G Splash durch Loam werden, welches wiederum Benzin für eine Seismic Assault Engine sein könnte. Das ist aber schon eher klobig, daher würde ich das nur als kleine Spielerei am Rande erwägen. Bzgl. SB würde ich mich an anderen UR Decks orientieren: Blasts, Flusterstorm, GY Hate, Explosives ... Blood Moon wäre ich vorsichtig, weil es die PFi Engine abschaltet.

Bearbeitet von Nekrataal der 2., 12. März 2019 - 18:55.


#11 Der Schneider Geschrieben 12. März 2019 - 23:55

Der Schneider

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.866 Beiträge

Nein, es war nicht ironisch gemeint. Wieso auch? Er will brewen und ich finde die Combi geil.

 

Ja klar, er will brewen, sei ihm ja auch gegönnt, aber er will auch, zumindest hab ich seinen Startpost so interpretiert, kompetitiv spielen, und da ist eine Kombo mit Sunder und Seismic Assault, wo dann noch die Länder mit Crucible of Worlds Zug um Zug einzeln ins Spiel gebracht werden, um wieder in selbiges zu kommen, in einer Jeskai-Liste schlicht hahnebüchen zu langsam, ineffektiv und anfällig, als dass man es anders als eine sarkastische Empfehlung interpretieren könnte.

 

Jeder metagängige Discard (Hymn to Tourach, Thoughtseize, Inquisition of Kozilek), Hardcounter (Force of Will, Counterspell, Spell Pierce) oder eine Thalia machen dieser ohnehin schon ultralangsamen Kombo einen Strich durch die Rechnung, als dass man sie ernsthaft als turniertauglich in Erwägung ziehen könnte.

 

Legacy ist mittlerweile in so tiefe Furchen getreten, als dass lediglich ein paar Karten, die alle Jahre mal rauskommen, nur Nuancen in etablierte Decktypen bringen.


... da pennt man mal zur Abwechslung wieder bis 12 und direkt ist Modern ein richtiges Format :-/


#12 Oblahue Geschrieben 13. März 2019 - 00:56

Oblahue

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 186 Beiträge
Was soll denn dieser Flame? Klar kannst du Karten aufzählen, die gute Interaktion mit der Idee sind. Danke, ich denke das ist allen hier klar. Das ist aber leider genauso sinnlos, wie zu behaupten die Combi Sunder+Assault wäre kompetetiv. Was niemand jemals gesagt hat, lol. Ich sagte es ist überraschend. Und du kritisiert eine Idee, von der es noch nicht einmal eine Liste gibt, was also völlig ins Leere läuft.

Bei mir ist es auch so angekommen, als es ob Atraide auch gar nicht mehr darum geht hochgradig kompetetiv zu sein, sondern lediglich ein generell spielbares Deck zu brewen. Er/Sie sagt selbst "die Idee WAR turnierfähig zu sein" und nicht IST es immer noch.

Außerdem ist dein Einwurf mit "hahnebüchen schlecht" entweder eine direkte Beleidigung gegen mich, oder gegen Atraide, weil er/sie es eben nicht als totalen Bullshit angesehen hat in seinem/ihrem Post.

Wieso muss also sofort so beleidigend schlecht geredet werden?
Trag doch lieber was konstruktives zum Brew bei. Bring ein paar Ideen, lass Input da. Oder wenn du die Sache total kacke findest, dann sag halt kurz und knapp, dass man im Legacy lieber netdecken sollte und punkt. Falls es jemanden interessiert wieso du so denkst, wird er doch schon nachfragen. Oder sag gar nichts. Vorwärts bringt dein Post zumindest keinen. Nur rückwärts und macht negative Stimmung.

Mich zumindest interessiert die Idee, mal was neues auszuprobieren. Von Nicklas Krull z.B. sieht man doch auch immer wieder unorthodoxe Listen hier herumgeistern. Z.B. ein Jund Reveler Brew! https://www.mtg-foru...3/#entry1500357
Es gibt also auch spielbare Brews. Hoffe das ist damit abgehakt. Niemand will behaupten, dass das Jund Deck oder irgendein Brew konstant so gut performen kann. Aber das kommt sicher auch auf den Spieler an. Nur jedes "nicht-netdeck"-Deck als unspielbar abzutun ist doch Käse.

Mich würde ein klares Statement von Atraide dazu mal interessieren. Hast du tatsächlich vor ein sehr konstantes Deck mit durchweg guten Chancen auch bei einem Event mit vielen Runden zu bauen? Oder meinst du mit kompetetiv eher "kann damit zum FNM oder Monthly-Legacy o.ä. ohne mich dafür schämen zu müssen? (Was man sich mMn für kein Deck braucht)

#13 ladungsträger Geschrieben 13. März 2019 - 07:44

ladungsträger

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 261 Beiträge

...
Außerdem ist dein Einwurf mit "hahnebüchen schlecht" entweder eine direkte Beleidigung gegen mich, oder gegen Atraide, weil er/sie es eben nicht als totalen Bullshit angesehen hat in seinem/ihrem Post.

Wieso muss also sofort so beleidigend schlecht geredet werden?
...

Ich hab Schneiders Post dreimal gelesen und ich weiß wirklich nicht wo dieser beleidigend sein soll...
Wenn man sachliche Kritik (die Combo ist zu anfällig / langsam, besteht aus X Teilen) unter einer Beleidigung einordnet, dann weiß ich nicht ob man in einem Forum wo zig Menschen und Meinungen vertreten sind wirklich glücklich wird...

Um auf den Madru Brew Vergleich einzugehen den du aufgezeigt hast. Die Lste verfolgt einen klaren Plan und dieser wird durch die sehr gut durchdachte und effiziente Kartenwahl unterstützt/umgesetzt.
Beides kann ich bei dem oben geposteten Deck nicht wirklich erkennen und viele Leute hier im Thread wohl auch nicht. (was wohl auch die vielen Verbesserungsvorschläge begründet) Ich kann mich somit nur der allgemeinen Meinung anschließen: Das Deck will zu viel auf einmal sein, was am Ende dann nichts ganzen und nichts halbes ist.

Bearbeitet von ladungsträger, 13. März 2019 - 07:45.

currently playing:

 

Modern:

{G} {U} {R} Amulet Titan 

{W} {R} Boros Taxes 

{B} {U} Faeries :wub:

 

Legacy:

{B} {U} {R} Storm


#14 Nekrataal der 2. Geschrieben 13. März 2019 - 08:23

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.816 Beiträge
Wie dem auch sei. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass unter den gg. ungewöhnlichen Umständen zunächst jeder Vorschlag willkommen ist und der Threadersteller sich zu deren Sinnhaftigkeit, Stärke etc. selbst äussern kann, ohne dass man ihn diesbzgl. gleich bevormundet. Es fehlen - wie einige Fragen schon andeuten - einfach ein paar grundsätzliche Angaben zum Deck und dessen Anwendung. Hier würde ich um Input des Threaderstellers bitten auch um den Forenregeln zu genügen. Ich hatte anfangs leider garnicht darauf geachtet, trotzdem es ja mein Job ist, weil ich direkt in der Brew Zone war.

Das es unorthodoxe Listen mit Plan und ohne (funktionierenden) Plan gibt, da kann ich nur zustimmen. ;-)

Noch da Atraide? Ich hoffe die Kritik hat Dich nicht abgeschreckt hier weiter mit uns zu diskutieren.

Bearbeitet von Nekrataal der 2., 13. März 2019 - 08:27.


#15 Atraide Geschrieben 14. März 2019 - 21:27

Atraide

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Ein bisschen abgeschreckt bin ich schon, bei der ganzen Geschichte ist nämlich noch ein zweites Deck rausgekommen... das traue ich mich jetzt dann halt doch nicht zu posten :D

 

Zur Deckstärke wäre zu sagen, es sollte überraschen und für den ein oder anderen Sieg auf einem Monthly-Legacy gut sein. Das wäre so die Größenordnung die für mich als Turnierfähig durchgehen würde.

Das Deck ist aus einem typischen Esper Stoneblade (2016,17) entstanden und es war unser Gedanke etwas neues auszuprobieren.

Der Versuch dürfte den Reaktionen im Forum nach zu urteilen, ordentlich daneben gegangen sein.

Vielleicht muss man dazusagen, dass das Deck auch ein bisschen auf die Legacy Decks die in der geografischen Umgebung so herumlaufen abgestimmt und von diesen eben auch beeinflusst ist.

Aber erstmal großes Danke an Oblahue und Nekratal!

Hätte da eine Frage dazu, seht ihr irgendeine Möglichkeit das Deck Blau-Weiß zu bauen und es dann mittels SB-Plan auf Blau-Rot umzustellen?

 


Bearbeitet von Atraide, 14. März 2019 - 21:29.


#16 Dem Schneiderlein Geschrieben 14. März 2019 - 22:36

Dem Schneiderlein

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 662 Beiträge

Du bist ernsthaft abgeschreckt? Ohje... wovon denn bitte? Lies dir nochmal alle hier getätigten Beiträge durch... war überrascht wie konstruktiv und positiv sie sind...

 

Ich würde 2 Helix, 2 Terminus, (1 Gideon) cutten und stattdessen mehr Kreaturen spielen. Gut, Snappy magst ja nicht, aber einfach mehr Pyromancer tut es ja auch. Preordain wäre stark (2x?). Palace Jailer könnte man noch zocken. Damit rechnen die wenigsten und der beendet Spiele. "Comboed" auch mit Titi und YP Tokens verhindern, dass man jemals nimmer Monarch ist.

Terminus brauchst nicht, wenn du eh schon Titi hast und auch YP hält Horden auf, vorallem während du mit aktuell 11 (!) Spotremoval + Gideon um dich wirfst. Lightning Helix ist schon okay genug als dass du es spielen kannst, wenn du unbedingt willst, und trotzdem was reißen kannst, aber sofern nicht viel Burn rumläuft, sehe ich den Sinn dahinter nicht (auch mit Hinblick auf deine Manabase). Gideon ist sweet. Kann man eh spielen.

2 Mountains brauchst du niemals. Die restliche Manabase ist auch nicht perfekt, aber passt schon. Nur ein Mountain muss dringend gehen.

Dein SB find ich auch nicht gut. Wenn du ein transformal SB magst, würde ich eine random Combo reinpacken. Ansonsten Permanents die unbeantwortet den Sack zu machen. Und sei es ein Enchantment welches milled oder Sulfuric Vortex oder so. Irgendetwas, was alleine gewinnt.

Aber natürlich wäre ein normales SB viel besser. Musst du wissen, was dir wichtiger ist und worauf du Bock hast.

 

PS: Find Daze okay.


Reality continues to ruin my life.


#17 Oblahue Geschrieben 15. März 2019 - 01:02

Oblahue

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 186 Beiträge
Wieso genau eigentlich der Plan mit einem Blau-Roten Sideboard? Nur für den WOW! Effekt, oder ist Blood Moon tatsächlich so super stark bei dir in der Umgebung? Ein bisschen Input dazu würde eventuell noch weiter helfen. Du musst verstehen, dass wir viele deiner Gedankengänge nicht mitgedacht haben, also teilweise im trüben fischen.

Noch eine Idee, die mir gekommen ist, spielt mit der Combo aus Rest in Peace und Helm of Obedience.
Da gab's schon immer mal wieder paar Listen zu, ich verlink mal die ersten paar, die ich gefunden habe:
https://www.mtgtop8....8&d=340975&f=LE
https://www.mtgtop8....1&d=342452&f=LE
https://www.mtgtop8....2&d=336047&f=LE
https://www.mtgtop8....0&d=334666&f=LE
https://www.mtgtop8....0&d=334662&f=LE

Damit wäre wahrscheinlich eine UW® Control Liste im Maindeck möglich, mit der man die Kreaturen wie Pyromancer und Titi ins Sideboard stecken könnte um dann auf UR(w) Midrange umzubauen. Oder eben umgekehrt. Im Main Midrange und im SB Helm Control.

#18 Atraide Geschrieben 17. März 2019 - 12:53

Atraide

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Wieso genau eigentlich der Plan mit einem Blau-Roten Sideboard? Nur für den WOW! Effekt, oder ist Blood Moon tatsächlich so super stark bei dir in der Umgebung? Ein bisschen Input dazu würde eventuell noch weiter helfen. Du musst verstehen, dass wir viele deiner Gedankengänge nicht mitgedacht haben, also teilweise im trüben fischen.

 

Ja das hängt vor allem mit den lokalen potentiellen Gegenspielern zusammen. Es gibt da eine Häufung von Blauen Decks, so in die Richtung Grixis Control, Czech Pile, Show and Tell aber auch Lands, Turbo Depths sowie relativ viel verzauberungslastige Enchantress decks. Da erschien uns der Blood Moon Sideboardplan ziemlich gut...

 

Bzgl des Snapcaster Mage bin ich schon fast wieder am Überlegen, ob er wieder ins Deck kommt. Der ist wirklich super und die Interaktion mit dem Thing in the Ice ist ja auch nicht schlecht, aber halt wieder so, dass jeder den erwartet. Ein Jace, Vryn's Prodigy wäre mMn auch eine sehr lustige Variante mit der man nicht ganz so rechnet. Was meint ihr dazu?

Die Kritik von Ladungsträger kann ich bei näherer Betrachtung ganz gut nachvollziehen, wir haben dabei wohl zu viel gewollt und zu wenig konsequent umgesetzt.

Würdet ihr empfehlen Weiß oder Rot ganz zu cutten? Die Idee nach einem Grün-Spash kam ja auch schon auf.


Bearbeitet von Atraide, 17. März 2019 - 13:49.


#19 Nekrataal der 2. Geschrieben 18. März 2019 - 09:32

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.816 Beiträge
Blood Moon ist vs Grixis so lala. Das Deck spielt BM ja teilweise selber im Board. Show and Tell sowieso. Dagegen reinboarden wäre Quatsch. Gegen Lands ohne Surgicals und Counterbalance nur mit BM. Da wirds imho auch sehr dunkel. Enchantress ist BM idR egal. Ausser Serra Sanctums schaltet man da kaum was ab ausser vllt schnellen Zugriff auf B. Solche Builds mit Discard und diesem dicken Enchantment Creature Guy der auf alles -1/-1 macht, sieht man ja häufiger. Durch die 1cc Manaechantments ist BM m.E. aber wayne.

Da finde ich Back to Basic momentan besser insb. wenn du UW bleiben möchtest.

Farben nur über das SB reinzunehmen ist lange gängige Praxis bei z.B. Miracles gewesen. Dann aber moderat für 3-6 Karten, die man über 3 rote und 8-
10-fach fetchbare Quellen im Maindeck casten kann. Nicht so ein komplettes Austauschprogramm, wie in Deinem Startpost ;)

#20 Neo900 Geschrieben 19. März 2019 - 20:07

Neo900

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 136 Beiträge

Zu allererst hut ab mal was "neues" zu probieren. Ich selbst schraube momentan an esper gifts und bin nicht unbekannt dafür irgendetwas zu spielen was super gierig oder spicy ist. Und wenn es nur mein all-star Notion Thief ist.

 

Zu deiner Liste aber: Thing in the Ice ist leider keine neu Erfindung des Formats, so wie es Vorredner schon sagten. Ich finde das Ding auch ziemlich cool, die Karte hat was.

Der Florian Schilff hat mal UR Thing gespielt, das Deck lebte von Kreaturen die triggern wenn sie ins Spiel kommen: Snapcaster Mage und Vendilion Clique, welche wohl beide gegen eure Regel verstoßen, aber nunmal zu den besten Karten Karten formatübergreifend gehören.

 

An sich gefallen mir zwei Sachen nicht:

Weiß

Young Pyromancer

 

zu weiß: 

Spoiler

 

zum Young Pyromancer:

Spoiler

 

Wenn du UR bleibst gibt dir das folgende Vorteile:

Blood Moon und ggf Back to Basics werden besser

Eigene Mana base bleibt stabiler

Schlechte Draws wie doppel w karten, werden vermieden

 

 

Wenn du Spice Karten willst kann ich dir den Bedlam Reveler ans Herz legen. Das Vieh hat gute Stats und passt ins Konzept.
- Prowess belohnt das casten von Spells

- Zieht Karten nach wenn Gas leer ist

- ist ein Horror und bleibt beim titi flip liegen

 

Wenn du was wirklich "lustiges" willst habe ich gerade grün im Kopf.

Eternal Witness und Shardless Agent haben ganz nette Trigger wenn sie ins Spiel kommen/gespielt werden.


Wöchentliches Legacy in Dortmund und alle Turniere in der Umgebung:

https://www.mtg-foru...d-und-umgebung/

 

Legacy Deutschland - Facebook Gruppe: https://www.facebook...01304424/about/

 

16.02.19 Legacy Ergebnisse: https://www.mtg-foru...rnier-dortmund/

März Legacy Turnier Dortmund 16.03.19 Ergebnisse: https://www.mtg-foru...-2019-auenland/

 

Jeden Freitag findet ein Legacy PTurnier im Auenland Dortmund statt; 5€, maximal 4 Runden, 20 Uhr! 

Dazu kann man sich aus folgender Liste aucb ein p-Deck leihen: https://docs.google....dit?usp=sharing





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.