Zum Inhalt wechseln


Foto

Custom Pet-Cube

Cube

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 FaulerZauber Geschrieben 13. März 2019 - 16:47

FaulerZauber

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 62 Beiträge

Hallo,

die gezeigten Karten sind alle für meinen Cube gedacht, weswegen es auch nichts ausmacht dass das Powerlevel für Constructed i.d.R. zu hoch wäre. Der Sinn des ganzen ist folgender: Leider kann ich viele Karten im Cube nicht spielen weil sie so zu schwach wären. Auch viele Fähigkeiten kann ich kaum Spielen (Suspend, Cascade, Dredge, Cycling...). Auch gibt es nicht genügend Tutoren oder Toolboxkarten welche mir Zugriff zum gesamten Deck verschaffen und somit zu interessanteren Spielen führen da alle mehr Entscheidungsmöglichkeiten haben. Das nächste Problem sind Manakosten, in der Regel sind diese nicht flexibel genug oder auch einfach zu hoch, was für Constructed Sinn macht aber eben nicht für das Cube-Environment. Die nächste Sache sind Effekte welche nicht flexibel genug für den Cube gestaltet sind. Kurz, viele Magickarten sind interessant designt aber eben nicht für den Cube oder sie treffen eben nicht ganz den persönlichen Geschmack. Also habe ich bekannte Karten neu designt, z.T. bin ich da recht rücksichtslos rangegangen und nur Artwork und Name erinnern noch an das Original, z.T. sind einfach nur die Manakosten verändert. Ein paar ganz neue Karten sind auch dabei. Wording habe ich außen vorgelassen, es ging mir erstmal nur darum Ideen zu sammeln. Nun brauche ich Feedback, welche Karten sind unelegant oder langweilig, welche sind deutlich stärker als andere würdet ihr mit dem Cube spielen etc. Dies sind auch längst nicht alle der Customkarten. Das ganze Projekt ist noch eine ziemliche Baustelle, aber eine Rückmeldung zu den hier vorgestellten Karten wäre erstmal nicht schlecht dann könnte ich bei einigen Karten das Design als vorerst endgültig abstempeln und mit ihnen eventuell sogar bei Gelegenheit testen. Rein sollen die Karten dann übrigens in diesem Cube : http://www.cubetutor...lspoiler/120059

 

Hier nun die Karten:

 

Angehängte Dateien



#2 Yaloron Geschrieben 13. März 2019 - 18:44

Yaloron

    Casualuser 2016

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.714 Beiträge

Vorneweg mal die Frage: Wie viel Erfahrung hast du mit Cubedraft und wie viel Erfahrung hast du mit dem Design von Custom Cards?

Denn ich würde definitiv empfehlen, dass von beidem sehr viel hat, bevor man sich an so ein doch sehr ambitioniertes Projekt macht.

 

Ein paar Punkte zu den bisherigen Karten (ohne alle durchgesehen zu haben):

 

1) Du solltest dir ein paar ernsthafte Gedanken über das Powerlevel machen. Ich habe mal eben ein paar überflüssige Wörter aus ein paar der Karten genommen, sodass nur noch das übrig bleibt, was wirklich drauf steht:

Angehängte Datei  Ezuri.jpg   37K   0 Mal heruntergeladenAngehängte Datei  Elspeth Reborn.jpg   33,98K   0 Mal heruntergeladenAngehängte Datei  Enigma Sphinx.jpg   36,47K   0 Mal heruntergeladenAngehängte Datei  Painters Servant.jpg   33,31K   0 Mal heruntergeladen

 

2) Was einem an den obigen Beispielen auffallen könnte: Bei fast allen hast du phyrexianisches Mana verwendet.

Phyrexianisches Mana wurde wiederholt als einer der größten Fehler in Magic Design bezeichnet bzw als eine der schlechtesten Mechaniken in der neueren Gescihcte von Magic.

Es ist höchst problematisch für mehrere der Kernprinzipien von Magic, um die sich das gesamte Design des Spiels dreht, namentlich das Colorwheel, das Ressourcensystem und das Powerlevel.

Ich wäre mit phyrexianischem Mana sehr sehr vorsichtig und würde es nur in meinem Cube verwenden, wenn ich mir bewusst bin, dass ich mit jeder dieser Karten Colorwheel, Ressourcensystem und Balancing meines Cubes mit Füßen trete.

 

3) Was ebenfalls vielen deiner Karten gemein ist: Sie sind weniger restriktiv was die Manakosten angeht. Siehe Hybrid Mana, Phyrexian Mana, allgemein niedrigere Kosten.

Ich sehe den Gedanken dahinter, du möchtest allgemein flexiblere Karten, mehr Möglichkeiten Dinge zu casten und glaubst, dass cubedraften dadurch mehr Spaß macht.

Dem würde ich ganz massiv widersprechen. Ein großer Teil dessen, was Draft ausmacht ist das finden von offenen Farben/Strategien und der stetige Konflikt zwischen dem größten Powerlevel im Vakuum, dem größten Powerlevel im eigenen Deck und dem was das eigene Deck tatsächlich supportet, was Farb-/Manakosten angeht.

Wenn einfach jedes Deck alle Karten casten kann, weil du überall Phyrexian/Hybrid Mana verwendest wird der Draft komplett witzlos und uninteressant (vom Powerlevel gar nicht angefangen).

Zumal auch Hybridkosten wieder problematisch sind, was Farbverteilung/Colorwheel angeht. Deine Lightning Helix sollte in einem monoweißen Deck Sinn machen, genauso wie Brain Freeze in einem mono roten. Keines der beiden Dinge ist auch nur ansatzweise der Fall.

 

 

Allgemein würde ich dir nochmal raten, erst etliche hundert Drafts und etliche hundert Matches mit etablierten Cubes hinter dich zu bringen (bspw via cubetutor/Modo/Proxies/etc), bevor ich mich an etwas so anspruchsvolles wie dieses Projekt hier wage.



#3 Necronlord Geschrieben 14. März 2019 - 16:44

Necronlord

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 465 Beiträge

Mir fällt ähnliches auf wie Yaloron. Auf vielen Karten steht - wenn dein Gegner keine Antwort hat. gewinnst du das Spiel. Die Antworten sind dabei einfach nicht stark genug. Teilweise hast du die Antworten (Swords to Plowshares) sogar schlechter gemacht. 
Bspw. Haste: Mit Haste kannst du das Game aus dem Nichts heraus gewinnen - damit musst du super vorsichtig sein. 


3143_large.png

Schaut doch mal bei meiner Folk Metal Band vorbei

www.devilsmusement.de

 

Meinen Fitnessblog gibt es auf

www.metalwarriorforge.de


#4 FaulerZauber Geschrieben 14. März 2019 - 17:04

FaulerZauber

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 62 Beiträge

Erfahrung mit Cubedraft hab ich schon einige, mit Custom Cards hingegen null. Der Sinn des ganzen war ja u.A. das Powerlevel von einigen Karten massiv anzuheben aber ich gebe zu ich habe es teilweise übertrieben. Die genannten Karten werde ich erstmal alle überarbeiten, der Servant und Ezuri sind zu stark und die Sphinx ist einfach schlecht designt. Elspeth sehe ich jetzt nicht als generell zu stark aber ja, on the draw kann es gegen viele Decks blöd sein da sie sich ja auch ganz gut selbst beschützt. Werde vielleicht die 2. Fähigkeit ändern. Gush hattest du jetzt nicht erwähnt aber die werde ich auch noch ändern.

 

Zum Thema Phyrexianisches Mana: Ja es ist sehr problematisch. Es macht aber eben 2 Dinge die ich im Cube haben möchte, Lifeloss und Flexibilität. Beim Design sollte wohl aber mehr darauf achten, dass es eher auf Karten ist bei denen der Vorteil nicht so hoch ist wenn sie 1-2 Runden früher gespielt werden, wie z.Bsp. Shardless Agent. Werde erstmal den Strix nur in seiner normalen Form in den Cube packen und Blood Operative sowie Gut Shot kommen auf die Watchlist. Der Rest sieht ansonsten erstmal ok aus und ich finde es da nicht besonders schlimm wenn sie in prinzipiell allen Decks gespielt werden können, beim Symbiote ist dies ja sogar Absicht.

 

Bezüglich der Restriktionen im Cubedraft hast du einfach andere Ansichten als ich (finde es wichtiger das viel an Decks rumgebastelt werden kann und es viele Strategien mit vielen Facetten gibt als dass es nur darauf ankommt wer den besten Überblick über die Draftrunde hat und am besten Karten+Deckumgebung einschätzen kann). Aber klar, wenn die Karten zu flexibel sind ist es auch blöd, letzendlich müsste ich die Karten wohl einfach mal testen und dann schauen ob das Ergebnis akzeptabel ist oder nicht.

 

Stört es dich flavortechnisch wenn man Lightning Helix im monoweißen Deck zocken kann? Ich finde es ja auch nicht optimal aber es ist doch auch immer schade wenn einfarbige Strategien bzw. welche mit nur kleinem Splash immer in dieselbe Richtung gehen weil man so wenig Auswahl an Karten hatte. Das macht den Deckbau ja auch öde. Brain Freeze im monoroten Deck sehe ich hingegen gar nicht, für den Kill wird es wohl kaum reichen. Man kann ja auch gar nicht alle Karten in allen Decks zocken (Custom Cards stellen ja auch nur ca. die Hälfte des Cubes), sondern nur eben einen überdurchschnittlich großen Teil der Karten in den meisten Decks. Und von der Strategie muss es dann auch noch passen.


Mir fällt ähnliches auf wie Yaloron. Auf vielen Karten steht - wenn dein Gegner keine Antwort hat. gewinnst du das Spiel. Die Antworten sind dabei einfach nicht stark genug. Teilweise hast du die Antworten (Swords to Plowshares) sogar schlechter gemacht. 
Bspw. Haste: Mit Haste kannst du das Game aus dem Nichts heraus gewinnen - damit musst du super vorsichtig sein. 

 

Magst du die Karten nennen, die Yaloron noch nicht genannt hat und sofort das Spiel gewinnen? Swords, den Grave Titan und eventuell Jitte hab ich schlechter gemacht weil ich sie normal als zu stark empfand. Haste haben nur der Mongrel, Der Bloodseeker und der Bloodbraid Elf sowie Kiki-Jiki, welche ja sowieso schon immer Haste hatten. Mongrel und Bloodseeker sind pushed, aber ist der Mongrel jetzt wirklich so viel besser als Goyf beispielweise? Der Bloodseeker ist stark aber ich hab auch bischen weniger Monorote Burn/Weeniekarten als normalerweise in Cubes gespielt werden.

 

Die Antworten hab ich teilweise doch auch gepusht. Ich mag es halt nicht wenn so ein Control Planeswalkerhaufen immer das beste Deck im Cube ist und viele Cubes neigen natürlicherweise dazu. Die Customkarten stellen auch nur die Hälfte des Cubes, in der anderen Hälfte sind etwas mehr reaktive Karten dabei. 







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Cube

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.