Zum Inhalt wechseln


Foto

[Pauper] Naya Infinite Combo

Naya Infinite Combo Token Pauper

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Skâl Geschrieben 25. April 2019 - 19:20

Skâl

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 44 Beiträge

Hallo,

 

das Deck habe ich nicht selbst gebrewed, aber es hat mir in dem Video ungemein gut gefallen und ist etwas abseits vom Mainstream. https://www.mtggoldf...ight-gond-combo

 

 

Ich habe die Manabase in minimaler Weise abgeändert, die mir so besser gefällt. Entgegen meiner Gewohnheit spiele ich diesmal ein volles Playset Bounceländer. Ich habe viele Tapped-Lands, daher sind die Ash Barrens enorm wichtig. Survivors' Encampment ist ein weiteres Playset colorfix, dass ungetappt auf Feld kommt, aber eine Kreatur benötigt.

 

Das Deck versucht auf verschiedene Wege infinite zu gehen:

  1. Die Kombination von Midnight Guard und Presence of Gond erzeugt beliebig viele Elf Warrior Token.
  2. Ich spiele drei Playsets von entappenden Kreaturen: Midnight Guard, Nettle Sentinel und Thermo-Alchemist. Habe ich vier davon in beliebiger Kombination und ein Sprout Swarm mache ich instantspeed beliebig viele Saproling Token.
  3. Habe ich zusätzlich zu Nr. 1 oder 2 eine Soul Sister bekomme ich instantspeed beliebig viel Leben.
  4. Habe ich von den entappenden Kreaturen fünf und davon einen Thermo-Alchemist schiesse ich instantspeed beliebig viel Schaden.

Um die Combo zu beschützen spiele ich Benevolent Bodyguard und Prismatic Strands. Hier habe ich gegenüber MTGGoldfish eine Soul Sister gegen ein Prismatic Strands ausgetauscht. Ich habe lieber etwas mehr Protection.

 

Um zuverlässig an die unterschiedlichen Combos zu kommen, spiele ich Faithless Looting.

 

Zum Sideboard:

Das habe ich von MTGGoldfish übernommen, werde aber den Graveyardhate ausbauen. In meinem Meta scheint mir das wichtig zu sein. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, aber ich denke ich werde eine Spidersilk Armor und eine Journey to Nowhere gegen zwei weitere Relic of Progenitus austauschen.

 

Ich bin auf eure Meinungen und Anregungen gespannt und freue mich auf eure Antworten.


Bearbeitet von Skâl, 29. April 2019 - 10:45.


#2 SoulCollector Geschrieben 26. April 2019 - 07:57

SoulCollector

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.955 Beiträge

 

Ich spiele drei Playsets von entappenden Kreaturen: Midnight Guard, Nettle Sentinel und Thermo-Alchemist. Habe ich vier davon in beliebiger Kombination und ein Sprout Swarm mache ich instantspeed beliebig viele Saproling Token.

 

So wie ich das sehe, brauchst du nicht vier beliebige, sondern einen Nettle Sentinel und drei beliebige andere. (Convoke für grün)

 

 


feedback-30542.pngwww-clipart-kiste-de_baustelle-018.gif Suche diesen Token: https://www.cardmark...-Token-Green-22 (⌐■_■) (ง •̀_•́)ง


#3 Yaloron Geschrieben 26. April 2019 - 08:00

Yaloron

    Most Qualified User Pauper & Limited

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.918 Beiträge

So wie ich das sehe, brauchst du nicht vier beliebige, sondern einen Nettle Sentinel und drei beliebige andere. (Convoke für grün)

Nein, der Token den man macht ist selbst grün.

Vier beliebige ist also richtig, man braucht nicht zwingend Nettle Sentinel.



#4 Skâl Geschrieben 26. April 2019 - 10:00

Skâl

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 44 Beiträge

Worüber ich aktuell nachdenke:



#5 Yaloron Geschrieben 26. April 2019 - 11:42

Yaloron

    Most Qualified User Pauper & Limited

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.918 Beiträge

Wenn ich mir das Deck so ansehe, würde ich noch etwas mehr Value spielen wollen.

So ist es halt schon ein ziemlicher Haufen aus diversen verschiedenen Karten, die erstmal relativ wenig machen. Wenn der Gegner ein bisschen Disruption hat (Counter für Sprout Swarm, gut getimeter Removalspell), was ja in Pauper en masse vorhanden ist, schaut man gerne mal auf lauter 1/1er, die nichts machen.

 

Vielleicht kann man den einen oder anderen Palace Sentinels spielen, mit den ganzen Prismatic Strands und Blockern, die du hast.

Oder sowas wie Commune with the Gods, das diverse Combopieces findet und dabei noch Value mit den Flashback Spells generiert.



#6 cheff Geschrieben 28. April 2019 - 20:06

cheff

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.431 Beiträge

Läuft die Combo 2? Auf dem Papier finde ich die Anforderungen extrem; gleichzeitig hast du 0 disruption (der Gegner versucht ja auch, zu gewinnen, der Drecksack) abgesehen von etwas Fog.

 

Ich könnte mir vorstellen, dass es deutlich stabiler wird, die zweite Combo und damit rot zu kicken. Dann eben das Potential für nennenswert Disruption/Protection. Das von Yaloron vorgeschlagene Commune with the Gods ist dann natürlich auch Pflicht, weitere mögliche Tutoren sind Commune with Nature, Sumala Woodshaper und Vessel of Nascency. Jaja, Tutoren sind des Combomancer's Freund :D

 

 


Bearbeitet von cheff, 28. April 2019 - 20:27.


#7 Skâl Geschrieben 29. April 2019 - 10:36

Skâl

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 44 Beiträge

Vielen Dank für eure Beiträge.

 

Wenn ich mir das Deck so ansehe, würde ich noch etwas mehr Value spielen wollen.

So ist es halt schon ein ziemlicher Haufen aus diversen verschiedenen Karten, die erstmal relativ wenig machen. Wenn der Gegner ein bisschen Disruption hat (Counter für Sprout Swarm, gut getimeter Removalspell), was ja in Pauper en masse vorhanden ist, schaut man gerne mal auf lauter 1/1er, die nichts machen.

 

Vielleicht kann man den einen oder anderen Palace Sentinels spielen, mit den ganzen Prismatic Strands und Blockern, die du hast.

Oder sowas wie Commune with the Gods, das diverse Combopieces findet und dabei noch Value mit den Flashback Spells generiert.

Den Ruf nach mehr Value kann ich verstehen, das ist aber kein Deck das Value geht. Zumal ich auch nur wenige Plätze habe, an denen rumgespielt werden kann. Das Deck hat seinen Plan und versucht diesen durchzusetzen.

Und ja, du hast Recht Valoron, Disruption ist das Problem eines jeden Combodecks. Die Edict-Effekte machen mir nur im absoluten Earlygame was aus. Gegen Spotremoval bin ich durch Benevolent Bodyguard und aus dem Sideboard durch Standard Bearer geschützt. Gegen Schaden, auch auf Kreaturen, zusätzlich durch Prismatic Strands. Gegen Boardwipes ala Nausea aus dem Sideboard durch Spidersilk Armor. Gegen Counter spiele ich Pyroblast aus dem Sideboard. Zusätzlich habe ich als Catch-all Oblivion Ring im Sideboard.

 

Läuft die Combo 2? Auf dem Papier finde ich die Anforderungen extrem; gleichzeitig hast du 0 disruption (der Gegner versucht ja auch, zu gewinnen, der Drecksack) abgesehen von etwas Fog.

 

Ich könnte mir vorstellen, dass es deutlich stabiler wird, die zweite Combo und damit rot zu kicken. Dann eben das Potential für nennenswert Disruption/Protection. Das von Yaloron vorgeschlagene Commune with the Gods ist dann natürlich auch Pflicht, weitere mögliche Tutoren sind Commune with Nature, Sumala Woodshaper und Vessel of Nascency. Jaja, Tutoren sind des Combomancer's Freund :D

Die Ursprüngliche Combo Midnight Guard und Presence of Gond wird zweifarbig gespielt. Dazu gibt es hier im Forum mehrere Threads, ich habe mich gezielt für die Naya-Variante entschieden und möchte dabei bleiben.

 

Die Combo #2 schaffe ich gefühlt häufiger als die Combo #1, was sicherlich auch daran liegt, dass ich den instantspeed als sehr stark einschätze. Die Anforderungen sind hoch, aber der Gegner weiss in Game 1 schon mal nicht, warum ich die ganzen entappenden Freaks spiele. Und wenn ich dann in seinem Endstep in die Combo gehe, ist das Spiel mit dem nächsten Angriff aus. Gegen Counter versuche ich zwei Sprout Swarm anzusammeln, falls der erste gecountert wird. Häufig wird ja nur ein Counter offen gehalten.

 

In der zweifarbigen Variante wird natürlich Commune with the Gods gespielt. Ich muss mir mal sehr Gedanken machen was ich dafür cutten kann. Ich habe ja schon Faithless Looting, welches nicht so tief gräbt, dafür aber häufiger.

 

Ich bin mir mittlerweise ziemlich sicher, dass ich eine Soul Sister (vielleicht auch zwei) gegen Firebrand Archer austauschen werde. Lifegain habe ich auf meinen Ländern so viel, dass ich gegen Burn trotzdem gewinnen kann.



#8 Skâl Geschrieben 06. November 2019 - 19:36

Skâl

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 44 Beiträge

Wow, sieben Monate ist es her, dass ich das Deck zur Diskussion gestellt habe.

Zu den ganzen Überlegungen, die ich mit Firebrand Archer und Commune with the Gods angestellt habe: Nichts davon habe ich umgesetzt. Ich bin schlichtweg dazu nicht gekommen. Genauso habe ich nicht in den neuen Sets darauf achten können, ob eine neue Karte Pflicht für das Deck ist. Wenn euch etwas bekannt ist, bitte gebt mir Bescheid.

 

Nun, wie komme ich dazu einen verpönten Doppelpost zu verfassen, obwohl es nichts neues gibt. Das ist einfach, meine Spielegruppe hatte endlich mal wieder ein Pauper-Turnier und ich habe mitgespielt. Dieses Deck habe ich im Frühjahr gekauft, mit dem Ziel das kommende Turnier damit zu bestreiten und jetzt, schon im November, hat es geklappt und ich habe meinen Plan in die Tat umgesetzt.

 

Als erstes, die Teilnehmer:

1. psychone - Gruul Aggro

2. Boros Haste

3. Boros Burn

4. Tort Ex

5. U/G Sliver

6. R/U/G Affinity

7. myself - Naya Infinite

 

Runde 1: Boros Burn

Game 1: Ich verliere den Würfelwurf, der Gegner fängt an. Ich spiele mehrere Gain-Lands, sowie eine Soul Warden. Mein Gegner findet zwei Thermo Alchemist und viel Burn, nachdem er zu Beginn etwas gescrewed war. Gegner schafft das Finish, ohne meine Soul Sister zu beachten.

Boarding: + 2 Journey to Nowhere + 2 Standard Bearer - 1 Presence of Gond - 1 Nettle Sentinel - 2 Benevolent Bodyguard

Game 2: Wir spielen vor uns hin, ich lege die Combo aus Midnight Guard und Presence of Gond. Ich frage extra nach, ob das so resolved, Gegner sagt ja. Ich denke der Weg ist frei, Gegner auf hat ein Mana und will anfangen: Bolt. Zu ungeduldig gewesen, das habe ich mir für das restliche Turnier gemerkt. Im Zug danach haut er mich von 19 auf 4, ein weiteren Zug später ist es aus.

Überlegung danach: Warum boarde ich mit Standard Bearer Protection rein und mit Benevolent Bodyguard protection raus. Das ist mir nicht schlüssig und habe ich im weiteren Turnierverlauf auch nicht mehr gemacht. Ich hätte besser ein Faithless Looting und eine weitere Presence of Gond nehmen sollen.

 

0-2-0

 

Runde 2: Freilos

 

2-2-0

 

Runde 3: Boros Haste

Game 1: Ich verliere wieder den Würfelwurf, der Gegner fängt an. Wir spielen dahin, ich wehre mich nach Kräften und gehe mit zwei Lebenspunkten mittels Midnight Guard, Presence of Gond und einer Soul Warden auf 8002 Leben und habe 8000 Elftoken. Scoop

Boarding: + 2 Journey to Nowhere + 2 Oblivion Ring + 2 Standard Bearer - 3 Presence of Gond - 1 Sprout Swarm - 1 Faithless Looting - 1 Nettle Sentinel

Game 2: Schon wieder on the draw, werde ich diesmal einfach nur weggepanzert.

Boarding: Keine weiteren Änderungen.

Game 3: Darf ich endlich mal anfangen. Ich stelle fest, dass die Nettle Sentinel deutlich schwächer werden, wenn man viele grüne Sprüche rausboarded. Der bleibt nach seinem Angriff ewig getappt. Ich finde zwei Removal, mit denen ich aggressive Treter exile. Einmal war eine Kreatur enchantet, ein netter 2:1 Trade. Mit meinen Soul Sistern kann ich unheimlich viel Schaden nehmen, ohne Blocken zu müssen. In dem Spiel habe ich 20 Schaden direkt genommen ohne zu blocken ehe ich in die Combo gegangen bin und gewinne mit 8008 Leben, 8000 Elftoken und der bekannten Kombination aus Game 1.

 

4-3-0

 

Runde 4: psychone - Gruul Aggro

Game 1: Was soll ich sagen? Würfelwurf verloren. Gruul Aggro wird seinem Ruf gerecht und macht früh Druck. Ich finde erst eine Soul Warden, am Ende des Spieles sind es drei auf dem Feld. Wieder nehme ich sehr viel Schaden ohne zu Blocken oder nur vereinzelte jumps mit Elftoken aus Sprout Swarm um Treter ohne Trample aufzuhalten. Ich stabilisiere das Game auf vier Leben, habe bis dahin 31 Damage genommen. Ich bin nicht infinite gekommen, weil mir Schlüsselkarten dafür immer wieder mit Bolts genommen wurden. Dennoch arbeitet meine Protection aus Benevolent Bodyguards und Prismatic Strands auf hochtouren. Psychone hat sich offen darüber beklagt, mir ist klar, postboard gibt es noch mehr protection. Ich stalle lange Zeit das Game ehe ich mich geduldig Token für Token vorarbeite. Nachdem ich beginne Kreaturen nicht mehr zu jumpen sondern totzublocken gibt er auf.

Boarding: + 2 Journey to Nowhere +2 Standard Bearer - 2 Presence of Gond - 1 Faithless Looting - 1 Nettle Sentinel

Game 2: Ein letztes mal on the draw. Ich nehme 15 Schaden ehe ich die Kontrolle über das Board erlange. Psychone spielt ein Electrickery overloaded, welches ich mittels Prismatic Strands ins Leere laufen lasse. Das war wohl der Gamewinner. Nachdem Game 1 sehr lange gedauert hat, kommen wir in die Extrazüge. Psychone will aufgeben, weil er ein Draw für ausgeschlossen hält. Ich auch, hoffe aber 2-0 gewinnen zu können. Es waren die richtigen Topdecks zum gewinnen nötig. Ohne Zeitlimit hätte ich mich über Sprout Swarm Token für Token vorgearbeitet, aber es musste schneller gehen. Extrazug 1 - ich: Ich ziehe und lege Midnight Guard. Ich halte auf meiner Hand Presence of Gond. Protection liegt als Pristmatic Strands im Grave. Extrazug 2 - er: psychone schießt einen Bolt auf meinen Nettle Sentinel. Ich lasse resolven, er ist nicht mehr wichtig. Extrazug 3 - ich: Lege Presence of Gond auf meinen Midnight Guard. Scoop. Er hatte nichts mehr, aber ich hätte in seinem Endstep entsprechend meiner Tageszahl 8000 Token gemacht, dabei 24000 Leben bekommen und im Extrazug 5 mittels Angriff gewonnen.

 

6-3-0

 

Am Ende habe ich mit 9 Punkten gewonnen. Psychone hatte ebenfalls 9 Punkte, aber als Turnierorganisator beschlossen, dass der direkte Vergleich höher bewertet wird als ein Freilos, denn er hatte keines. Finde ich fair, denn ich kam ja nicht zum zuschauen. Ich weiss natürlich, dass es bei ungeraden Spielerzahlen Freilose geben muss und dass mich das getroffen hat war nicht wirklich schlimm.

 

Schaut bitte auf meine Boardings in den Matches. Ich weiss, ihr wart nicht dabei, aber wenn ihr etwas offensichtlich anders boarden würdet, dann sagt mir bitte was und warum.

Würdet ihr das Sideboard insgesamt anders gestalten? Ich neige dazu ein Relic of Progenitus mehr zu spielen. Was würdet ihr dafür cutten?


Bearbeitet von Skâl, 07. November 2019 - 11:43.


#9 Octopus Crash Geschrieben 06. November 2019 - 20:20

Octopus Crash

    Triggerling

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.665 Beiträge

Ich würde dir echt gerne weiterhelfen, aber 2/3 der Decks sind mir völlig unbekannt, da weiß ich überhaupt nicht was das sein soll.
Tort-Ex gibt es zudem ganz verschiedene Builds, die Karte erlaubt diverse verschiedene shenanigans. Manchmal versucht es dich hart zu locken mittels Spore Frog, manchmal ist es eine einzige value grind Maschine ohne lock oder Kombo. Burn kenne ich, aber why in this world will da jemand im Pauper weiß splashen, what the heck^^ Könnte mir kein Deck vorstellen, dem ein splash mehr weh tut als Burn. Slivers will man eig safe GW spielen, das halte ich für ziemlich gesetzt. Ich könnte noch verstehen wenn jemand R mit reinnehmen will, aber U? Verstehe ich nicht. Oder spielt der dann einen Haufen counterspells und canttrips und ansonsten nur grüne Sliver? 8[ Was Boros Haste sein soll ist mir komplett schleierhaft, obwohl ich auch schonmal im LGS jemandem gegenüber saß der gegen mich Skyknight Legionnaire gecastet hat. RG Aggro von psychone soll dann wohl vmtl sein RG Madness sein das er hier gepostet hat? Und Temur Affinity kenne ich, ist aber leider unendlich weak.

 

Gegen Burn hättest du die Bodyguards vmtl nicht rausborden sollen, jau. Insb wenn es dein Deckplan bleibt, mit der Kombo zu gewinnen. Generell frage ich mich allerdings was diese Lootings in deinem Deck sollen. Du bist ein GW Kombodeck das rot splash für Looting, wtf^^

Ansonsten spielt man als weißes Deck im SB gegen Burn halt entweder einen Circle of Protection: Red und/oder halt Riftwatcher Aven / Lone Monastery. Bzw da du grün bist kannst du auch Weather the Storm spielen. Du hast von allen Farben die besten SB Karten gegen Burn und spielst keine einzige davon bislang :) Standard Bearer war aber natürlich korrekt zu borden.

Gegen das Freilos hast du alles richtig gemacht :]

Was den Boros Haste Build angeht weiß ich nicht genau was er tut, aber ich borde mit meinen Elfen halt unglaublich gerne die Spidersilk Armor gegen solche Decks. Vmtl muss man die Armor einmal in Aktion gesehen haben (vllt auch gegen sich, also auf der Gegners Seite) um zu verstehen wie nervig es ist, dass zwei 1/1 halt einfach einfach zu einer 2/4 reach werden. Die Armor alleine schützt dann schon vor Electrickery des Gegners und macht gleichzeitig den kompletten Luftraum zu, was meiner Erinnerung nach gegen so einen Boros Haste Haufen sogar gut war. Aber ohne Deckliste wissen wir da nischt.

 

Ich denke gegen Gruul Madness war es straight falsch die Bearer zu borden. Generell musst du gegen das Deck vmtl versuchen fix die Kombo zu finden, weil du vmtl nicht jeden threat beantworten kannst wie mir scheint. lso Removal nur um seine krassen Turns abzuschwächen, und alongside halt die Kombo finden und abgehen.

 

LG


"Der größte Lehrer Versagen ist. Wir sind, worüber sie hinaus wachsen. Das ist die wahre Bürde aller Meister."
- Yoda

Pauper: {G} {U} Elves, {W} {U} {B} {R} {G} Tron, {U} {R} Delver, {R} Burn, {W} {R} Wheenie, {U} {B} Control, {G} Land Destruction, {G} {U} {B} Valuetown, {G} {U} {R} Affinity, {G} {W} Slivers | In Memory of: {U} {W} {R} Astrolabe, {U} {B} Delver
Brawl: {U} {R} Niv-Mizzet, {R} {B} {U} Bolas | In Memory: {G} {W} Huatli, {G} {U} Kiora
PDH: {U} {G} Tatyova, {G} Krosan Warchief


#10 Skâl Geschrieben 06. November 2019 - 23:46

Skâl

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 44 Beiträge

Ich danke dir schon mal für deine ausführliche Antwort.

 

Mein Deck spielt Rot in erster Linie für die Thermo Alchemist und weniger für die Faithless Looting. Ich glaube du unterschätzt die Möglichkeit mit Sprout Swarm das Board zu stallen oder infinite zu gehen. Psychone kann seit gestern ein Lied davon singen. Ob ich acht oder zwölf entappende Kreaturen habe, ist sehr wohl ein massiver Unterschied. Zudem verbessert Rot mein Sideboard gegen 11Ball und Kontrolldecks.

Du musst es ja nicht mögen, dass ich Naya spiele, ich mag es dreifarbig sehr gerne und ich finde das es spielstark ist. Um das aber explizit klar zu stellen, das Deck ist eine Nische und weder Tier 1 noch Tier 2. Nachdem du ja schon festgestellt hast, dass wir eine dem üblichen Pauperspieler unbekannte Meta haben, ist es bei uns ja vielleicht doch Tier 1 :lol:

 

Da wir ohne Decklisten spielen, versuche ich mich so gut es geht an die Decks zu erinnern:

 

Deck: Boros Burn

Die weissen Karten weiß ich sicher, auch in der Anzahl, weil wir uns darüber unterhalten hatten. Hier habe ich zwei Journey to Nowhere geboarded, weil ich seine Thermo Alchemist oder Firebrand Archer snacken wollte. Der extra Damage macht schon ordentlich was aus. Die Standard Bearer habe ich geboarded um meine Soul Warden zu schützen.

 

Deck: Boros Haste

Warum der keinen Flyer als Topend gespielt hat ist mir schleierhaft. Er hat in Game 1 auf jedenfall ständig auf meine enttappenden Kreaturen geschossen. Darum hatte ich die zwei Standard Bearer geboarded. Meine Removal habe ich geboarded weil ich das Enchantment Game 1 schon gesehen hatte und die stärkste Kreatur wegnehmen wollte. Ich hatte beim Boarden schon auf einen 2:1 Trade gehofft.

Du hast recht, dass wahrscheinlich die Spidersilk Armor hier gut gewesen wäre. Das nächste mal probiere ich das definitv aus.

 

Psychone - Gruul Madness

Jau, hast du richtig erkannt. Ob es genau die Deckliste geblieben ist kann er dir besser beantworten.

https://www.mtg-foru...per-rg-madness/

Beim Boarden habe ich mir gedacht, ich will ihn ausbremsen, darum die Removal. Die Standard Bearer habe ich geboarded, weil auch er mit seinen Bolts auf meine entappenden Kreaturen gegangen ist.

 

Was für Matchups, dreimal Rot und dreimal mit potentiellen Bolts auf meine wichtigen Kreaturen. Zwei davon haben das ja auch gemacht.
 

Gegen die folgenden Decks habe ich gestern nicht gespielt, trotzdem ist es interessant was zu boarden gewesen wäre?

Deck: B/G Tort Ex

Hier konnte ich bei einem Spiel im Lategame gegen U/G Sliver zuschauen. Ich glaube das war Game 3, also postboarding. Tort Ex hat sich mit dem Frosch das Unentschieden gerettet.

 

Deck: U/G Sliver

Hier konnte ich bei einem Spiel im Lategame  zuschauen.

 

Deck: R/U/G Affinity

Das Sideboard weiss ich, weil ich eine Sideboardbox mit Evergreens habe und daraus wurde sich bedient.


Bearbeitet von Skâl, 06. November 2019 - 23:51.


#11 psychone Geschrieben 07. November 2019 - 13:22

psychone

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 394 Beiträge

Deck: Boros Burn

 

Eigentlich spielt er klassisches MonoR Burn. Warum er das durch weiss verwässert weiß ich auch nicht.

 

Deck: Boros Mimic

 

 

Das Deck kann nur etwas wenn es nicht gestört wird. Kein Valueplan. Nur Haste und alle Spells kosten R/W. Der Tempoverlust macht das Deck unendlich schlechter. Und es spielt der Skyknights als Flyer Topend.

 

 

Psychone - Madness

https://www.mtg-foru...per-rg-madness/

Ja ist die Liste. Das SB hab ich für den Abend geändert.


 

Gegen die folgenden Decks habe ich gestern nicht gespielt, trotzdem ist es interessant was zu boarden gewesen wäre?

Deck: B/G Tort Ex

 

Ist ein klassisches TortEx mit Sporefrog Lock. 2 Gurmag Angler und typische Shenanigans. Kein Deadweight. 1 Vessels of Nascancy.

Hier boardest du 3 Relics rein und sagst GG.

 


 

Deck: R/U/G Affinity
  • Main
  • https://www.mtggoldfish.com/archetype/pauper-affinity-22749#paper
  • ca. diese Liste.

Das Sideboard weiss ich, weil ich eine Sideboardbox mit Evergreens habe und daraus wurde sich bedient.

 

Da würde ich 2 Journey to Nowhere und Standard Bearer vs Atog und Fling bringen. Den rest kannst du endless chumpblocken.

 

 

Grundsätzlich. Ja das ist kein Paupertoptier Meta. Was die Spiele imho dafür interessant macht für einen Küchentischpauperabend. Deswegen hab ich auch die Madness Nummer ausgepackt.

 

Zum Sideboarden.

 

Gegen Burn schliesse ich mich da Crash voll an.

Boros Haste: Die Oblivion Ring sind hier zu teuer. Die Armor ist das Mittel der Wahl und schützt dich gegen NES (Nausea, Electrickery, Shrivel) Bis diese liegt hälst du dich mit deinen Lifegain und chumpblock über Wasser. Gerade gegen Aggrodecks steht das Deck sehr gut da.

 

Gegen Madness. Hier das selbe. Strands und der Protection Guy retten dich solange übers Game. Da muss schon ein Nutsdraw her um dagegen was zu machen. Ich denke ich würde vllt 1 von 10 Games überhaupt mit der Madnessliste gewinnen. Du bist da einfach preboad schon gut aufgestellt.

 

Grundsätzlich würde ich 3 Relics einpacken. Soviele Decks greifen auf den GY zu. Die Kor Sanctifiers dafür raus. Die hab ich auch mal versucht. Sind aber einfach zu langsam.

 

Wenn man sich das "Meta" für den Abend anschaut hast du sogar das deutlich stärkste und bestens positionierte Deck am Start gehabt.


Bearbeitet von psychone, 07. November 2019 - 18:35.

Ratzupaltuff

Pauper: {G} {U} {W}  Stonehorn-Tron {B} {W}  Value-Pest {B} {R} Exhume Crusher  {U}  {B}  {G}  Valuetown  {R}  {G}  Wurmness  {U}  {R}  {G}  Affinity

Modern: Dredge - mehr braucht man nicht.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Naya, Infinite, Combo, Token, Pauper

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.