Zum Inhalt wechseln


Foto

Land-Proliferate UGw

proliferate UGw Superfriends Ramp

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 angel-djinn Geschrieben 07. Juni 2019 - 11:05

angel-djinn

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 344 Beiträge

Hallo zusammen,

 

würde gerne eure Meinung zur folgendem Deck hören! Soll im lockerem Casual rumfliegen, in dem alles von Tier1-Legacydecks bis zu 6 Karten kombo-Haufen alles vertreten ist.

 

so hier schon mal das Deck

 

 

der Gedanke hinter dem Deck

 

Der Plan ist es, ab Turn 2 immer ein Mana mehr als man haben sollte zu haben. Also 3 Mana in Turn 2, 4 Mana in Turn 3 usw. Dafür rampen wir mit Birds of Paradise und zenithen auf Dryad Arbor. Zusätzlich können viele Karten in dem Deck noch zusätzliche Länder ins Spiel cheaten, erfüllen primär andere Funktionen (z. B. Kiora, the Crashing Wave).

Sobald wir einige Permanents vor ihrer Zeit aufs Board klatschen, versuchen wir diese mit Proliferate zu optimieren. Mehr Loyalty für die Superfriends oder +1/+1 für die Creaturen.

D.h. die Auswahl fiel auf Planeswalker, die mit dem Land/Kreaturen-Thema verbunden sind und auf Kreaturen, die sich irgendwie +1/+1 Counter organisieren können. Und damit der ganze Ramp nach dem 7 Mana immer noch von Bedeutung ist, werden Karten gespielt, die skalierbar sind (Nissa, Steward of Elements oder Tireless Tracker

 

Gewonnen wird über proliferierte und PW-Ultimate-verstärkte Kreaturen. Timmy builds himself a MTG-Robot.

 

Viele Karten greifen stark ineinander, sind jedoch auch für sich genommen stark.

 

Cardchoices

 

Manabase

wer sich wundert, dass wir nur 16 Länder spielen, die Dryad Arbor wird im Playset bei den Kreaturen gezählt.

wir müssen hauptsächlich zweifarbig mit ganz wenig Weiss supporten und wir brauchen Basics. Also spielen wir Basics.

Oboro, Palace in the Clouds: wiederholbarer Landdrop ohne Nachteile. kann man ein oder zwei spielen.

Fetchländer: sieben an der Zahl, grün ist Hauptfarbe.

 

PWs:

die Entscheidung für genau diese PWs sind teilweise durch das Spielen entstanden. Alle Ultis können mehrfach gebaut werden und verstärken sich noch weiter.

Nissa, Steward of Elements: Herzstück des Decks. Skalierbar, Rampt und cheatet Kreaturen ins Spiel, kann aus dem nichts finishen und macht CQ. Ziel ist sie Turn 2 (daher der Ramp auf 3 Mana) zu legen, scry um Turn 3 eine 3-Mana Kreatur oder Land reinzucheaten. oder für 8+ Mana für 10 fliegende Schaden ins Gesicht.

Kiora, the Crashing Wave: nimmt eine Kreatur des Gegners aus der Gleichung, macht CA und rampt. Und sollte man sie hochproliferiert haben ist das Ultimate recht unhandlich, da mehr oder minder eine 3 Turn-Clock. Wenn Sie Turn 3 kommt, ist sie häufig nah am Ulti in Turn 5.

NIssa, Who shakes the World: wenn ich mit ihr enttappen kann, kann ich oft das Spiel beenden. Zusätzlich bastelt sie uns proliferierbare Kreaturen aus überschüssigen Ländern.

Vivien Reid: macht CA und CQ, entsorgt umliebsame Permanents beim Gegner und das Ultimate ist auch nicht weit.

Ajani, the Greathearted: schützt unsere Planeswalker durch Vigilance, hat Pseudo-Proliferate und gibt uns Leben, wenn wir welches brauchen. Passt hervorragend ist Deck.

 

Kreaturen:

Birds of Paradise: RAMP!! und Flieger. Schon öfters über einen Anabolika-gepushten Bird das Spiel über den Damagestack gewonnen.

Dryad Arbor: RAMP!! und Land--> Proliferate über den Druiden

Der Druide: gute Stats, absurdes Proliferate mit Fetchies, Kern des Decks, welches aber komplett ohne ihn laufen kann

Tireless Tracker: Landfall? yes please! CA? yes please! Proliferate? yes, please! Tutorbar? yes, please! da muss man glaube ich nicht mehr viel sagen.

Knight of Autumn: bei uns laufen viele unangenehme Artefakte und Enchantments, erist ein schönes Proliferate Target und ist tutorbar. gesetzt.

Pollenbright Druid: entweder bereitet er Proliferate vor oder macht es einmalig, beides ist für 2 Mana absolut i.O. zudem kann er nach getaner arbeit ohne nachdenken als Blocker für die PWs benutzt werden.

Fertilid: man stelle sich nur vor, man würde Rampen und Proliferieren in einem. hmmm... und jetzt liegt der Dude neben einem Druiden... hmm...

 

Tutor:

Green Sun's Zenith: sucht ums jede Kreatur aus dem Deck. Primärtarget in Runde 1: Dryad Arbor. Primärtarget in Runde 2 bei nur 2 Mana: Birds of Paradise

 

Instants:

Brainstorm: soll mit Fetchländern gut sein und als Cheat für Nissa, Steward of Elements ebenfalls sehr sehr nett.

Teferi's Time Twist: Schützt sowohl unsere PW (leider nicht die kleine NIssa, da sie mit 0 Loyalty zurückkomt) als auch unsere Kreaturen, die Dann auch noch stärker und Proliferate-ready zurückkommen. SKUT!

 

Ich habe immer das Gefühl, dass ich gegen Handdisruption extrem hart eingehe... zudem bereiten mir logischerweise Aggrodeck relativ viel Kopfweh.

was denkt ihr?

Habt ihr noch Vorschläge, welche Kreaturen man sonst in diesem Deck zokken könnte?

 

mfg

angel-djinn

mfg

angel-djinn


Bearbeitet von angel-djinn, 07. Juni 2019 - 11:08.

They cannot change the past because they didn't...time is a nasty thing.


#2 Golgari-Genosse Geschrieben 07. Juni 2019 - 13:25

Golgari-Genosse

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 218 Beiträge

Generell würde ich mehr Wälder spielen, vor allem wegen den vielen guten Landfall-Karten in Grün, von denen ich immer gerne Lotus Cobra, Retreat to Kazandu, Undergrowth Champion und vielleicht noch Turntimber Basilisk empfehle.

 

Ich würde noch ein paar Karten spielen, die Länder-Decks beschleunigen, wie etwa Jadelight Ranger, Growth Spiral, Explore oder Rampant Growth. Bei einer entsprechend dicken Brieftasche kann man auch noch Azusa, Lost but Seeking spielen.

 

Sonst vielleicht noch Hardened Scales.



#3 angel-djinn Geschrieben 07. Juni 2019 - 15:06

angel-djinn

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 344 Beiträge

Hallo Golgari-Genosse,

 

danke für deine Vorschläge. Der Ranger hat einen etwas anderen Focus als der Fertilid ist aber noch am ehesten mit diesem vergleichbar Vorteil an ihm, er benötigt kein zusätzliches Mana. Nachteil er rampt nicht. Beide sind proliferate-aktiviert.

Explore und Konsorten sehe ich leider überhaupt nicht, da sie mit dem Rest des Decks nicht synergieren (können als Nicht-Kreaturen werden proliferated werde noch PWs beschützen). Zudem ist der Manaboost im ersten Turn wesentlich essentieller als im zweiten oder folgenden Zügen.

Bei Azusa bin ich mir nicht sicher, ob ich sie brauche. Ich versuche ja nicht möglichst viele Länder aufs board zu klatschen, sondern nur soviele, dass ich etwas mehr mana habe als mein Gegner.

 

insgesamt ist es kein typisches Ramp-Deck. Es geht nicht darum turn drei 7 Mana zu haben. Es versucht, leicht über den Manakurve zu sein und die Länder nach Bedarf reinzucheaten.

 

Ich habe 9 verschiedene Forests im Deck und 7 Fetchländer, die darauf zugreifen können... ist das zu wenig?

 

mfg

angel-djinn

 


They cannot change the past because they didn't...time is a nasty thing.


#4 angel-djinn Geschrieben 02. Juli 2019 - 13:00

angel-djinn

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 344 Beiträge

Hallo zusammen,

 

denkt ihr, dass der Elvish Reclaimer eine bereicherung für das Deck wäre?

Was würdet ihr dafür rausnehmen? Fertilid?

 

mfg

angel-djinn


They cannot change the past because they didn't...time is a nasty thing.


#5 Golgari-Genosse Geschrieben 02. Juli 2019 - 13:24

Golgari-Genosse

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 218 Beiträge

Hallo zusammen,

 

denkt ihr, dass der Elvish Reclaimer eine bereicherung für das Deck wäre?

Was würdet ihr dafür rausnehmen? Fertilid?

 

mfg

angel-djinn

 

Das muss man so sehen: Willst du häufig Landfall auslösen oder möglichst viele Länder haben? Bei ersterem wäre Elvish Reclaimer besser, bei zweiterem Fertilid. Im allgemeinen ist der Reclaimer aber eher für mehrfarbige Decks geeignet, weil er auch Gates, Utilitys und ganz allgemein mehrfarbige Länder wie etwa Clifftop Retreat suchen kann.

 

Was ich dir auch noch empfehlen will, ein echt guter Onedrop, der kürzlich erschienen ist: Arboreal Grazer. Du kannst ihn Turn1 wirken, packst dir ein zweites Land dazu und hast einen 0/3 Blocker mit Reach.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: proliferate, UGw, Superfriends, Ramp

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.