Zum Inhalt wechseln


Foto

Mono R Dragons

Mono R Dragons Dragondeck

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 WarriorHuman Geschrieben 10. Juni 2019 - 20:29

WarriorHuman

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Hallo zusammen!

 

Ich habe mir vor kurzem ein Mono R Dragon Deck zusammengebastelt und suche hier nach Anregungen/Kritik zum Deck.

 

Zunächst einmal: Welche Anforderungen habe ich an das Deck?

 

- Farbe soll Mono Red sein

- Budget sollte 100€ nicht übersteigen

- Wird größtenteils im Freundeskreis gespielt

- Wird eventuell gelegentlich auf ein kleineres Turnier im Kartenladen vor Ort mitgenommen

 

Nun zur Liste:

 

 

Was habe ich mir beim Bau des Decks gedacht? Was ist meine Strategie?

 

Ich will durch Mana Cheat so konstant wie möglich frühzeitig meine 5 Mana Drachen aufs Feld bringen und mit ihnen den Gegner überrennen.

 

Wie erreiche ich das?

 

1)

Turn 1: Skirk Prospector 

Turn 2: Seething Song + Drache (5 Mana)

 

2)

Turn 1: Skirk Prospector

Turn 2: Sarkhan Fireblood

Turn 3: Drache (5 Mana)

 

3)

Turn 1-2: Removal

Turn 3: Seething Song + Drache (5 Mana)

 

4) 

Turn 1-2: Removal

Turn 3: Sarkhan Fireblood

Turn 4: Drache (5-6 Mana)

 

Das Deck geht also Richtung Midrange, gepaart mit etwas direktem Schaden bzw Removal zum Überleben.

 

Ich könnte mir auch vorstellen 2 Mal Verix Bladewing statt 2 Thunderbreak Regent zu spielen.

 

Was suche ich auf der Starthand?

 

Allgemein 2-3 Länder und eine beliebige Ramp Karte, gepaart mit einem beliebigen Drachen.

 

Nun seid ihr gefragt. Was haltet ihr von ...

 

- der Strategie

- der Umsetzung

- der Wahl der Karten

- den Ratios

 

Schonmal danke für jegliche Anregungen/Kritik!  :)

 

 



#2 avedon Geschrieben 11. Juni 2019 - 12:32

avedon

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.070 Beiträge

Hi,

als erstes Fällt auf: Seething Song ist nicht modern legal. Wenn du das Deck zu Laden Turnieren mitnehmen möchtest solltest du vorher klären welches Format dort gespielt wird.

 

Weiterhin sind mir zu viele Drachen in dem Deck, ich könnte mir vorstellen das du öfter mal Hände ziehst bei denen du 2 Drachen hast bzw in den ersten Zügen einen ziehst, das willst du ja nicht wirklich.

 

Was machst du gegen Removal? Wenn dein Drache gehandelt wird, du hast dein Fast Mana verbraucht und kannst nichts mehr machen, weil du nur 2 Länder liegen hast und eine leere Hand... Doof.

 

Es gibt im Modern Format ein Drachen Deck, das ist natürlich kein T1 Deck, aber das willst du wohl eh nicht haben wie ich es verstanden habe.

Das Deck nennt sich Dragon Skred und ist ein Controll Deck mit den Dracken als Finisher.

Ich würde dir empfehlen das du dir die Liste mal anguckst und dann nach deinem Budget Karten tauschst.

Ich habe selber Dragon Skred für ein paar Monate gespielt, ich hatte einfach mal Bock Drachen auszupacken im Laden. Das Deck macht echt Spaß, es gewinnt zwar nicht oft (in einem Meta mit vielen T1 Decks), aber hat durchaus gute Matchups :)

Und die Online Liste kannst du ja durch ein paar Karten austauschen ganz easy an deine 100€ Grenze anpassen.

 

Eine Budget Variante könnte dann z.B. so aussehen:

Deck: Budget Dragons



#3 WarriorHuman Geschrieben 11. Juni 2019 - 16:45

WarriorHuman

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Hallo, vielen Dank schonmal für die Antwort!

 

Ich muss gestehen, ich habe einfach übersehen, dass Seething Song im Modern Format gebannt wurde. Ich hatte nur darauf geachtet aus welchem Zeitraum die Karte stammt.

Dementsprechend muss ich die Liste natürlich irgendwie umbauen wenn ich sie in einen Kartenladen mitnehmen will (in dem Modern gespielt wird), da hast du völlig recht.

Da sich Seething Song erledigt hat, hat sich die Idee mit dem Skirk Prospector ja vermutlich auch eher erledigt.

 

Ich hatte mich beim Deckbau an einer Standard Format Liste orientiert (welche selbstverständlich auch keine T1 Liste ist, aber darum geht es mir hier ja auch wie gesagt nicht) und sie dann nach meinem Geschmack auf Modern umgebaut, da mit der Herbst Rotation Karten wie Sarkhan ohnehin in Modern landen.

 

Denkst du es ist möglich mit Dragon's Hoard zu arbeiten? Das ginge weiterhin in Richtung Mana Beschleunigung und würde das Problem der leeren Hand lösen, dass du schon angesprochen hattest.

Oder wie sieht es aus mit Dragonlord's Servant? Vermutlich nicht gut genug wenn ich selbst AOE wie Anger of the Gods spielen sollte schätze ich mal?

 

Mir persönlich hatte einfach die Idee gefallen mit den Hellkites und Demanding Dragon's schon relativ früh im Spiel Druck aufzubauen.

 

Dass ich vermutlich zu viele Drachen spiele habe ich mir schon gedacht, aber das soll jetzt nicht das größte Problem sein, die lassen sich ja auch mal schnell cutten Richtung 10-12.

 

Die Control Liste die du gepostet hast sieht zwar durchaus interessant aus, jedoch ist Control eigentlich nicht die Richtung die ich einschlagen wollte.

Mir geht es im Prinzip darum, nicht einfach etwas zu kopieren, dass bereits in gewissen Maße funktioniert, sondern mit der ein oder andren eigenen Idee auch ein eigenes Deck zu bauen, das besten Falls auch funktionstüchtig ist. 

Zumal es ja größtenteils nur für den Freundeskreis taugen soll und dort auch keine T1 Decks unterwegs sind.

 

Daher nun meine Frage: Denkst du es lässt sich ein Deck zusammenbauen, dass als Win-Condition eher um die Dragon Queen bzw frühen Druck durch die 5er Drachen spielt? Und wenn ja, welche Karten könntest du mir für diesen Fall empfehlen?

 

Schonmal danke im voraus!


Bearbeitet von WarriorHuman, 11. Juni 2019 - 16:58.


#4 -ZooM- Geschrieben 11. Juni 2019 - 17:37

-ZooM-

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge
Ich selbst spiele ein RG Drachen Deck. Dragon’s Hoard spiel ich neben Sarkhan, Fireblood im 3 Mana Bereich und kann’s auf jeden Fall empfehlen. Dragonlord‘s Servant hätte ich jetzt auch empfohlen, da fang ich jetzt auch an, die zu testen.

Mir persönlich gefällt es halt besser mit konstanten Karten wie eben dem Drachenhort oder Llanowar Elves zu rampen.

Was den 5 Mana Bereich angeht find ich ebenfalls Glorybringer am stärksten.

Bei Drachen spielst du ja nicht einen großen Finisher, sondern versuchst möglichst schnell viele 4-5 Mana oder auch ein paar teurere aufs Spielfeld zu bringen. Also früher Druck ist hier die Strategie. Was die Queen angeht hab ich nicht so gute Erfahrungen gemacht. Bis der Effekt wirklich was bringt solltest du schon fasst gewonnen haben.
Hier gefällt mir Verix Bladewing auch ganz gut, da man den halt je nach Situation flexibel wirken kann.

Bearbeitet von -ZooM-, 11. Juni 2019 - 17:42.


#5 WarriorHuman Geschrieben 11. Juni 2019 - 17:57

WarriorHuman

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Ja genau, das waren auch direkt die 2 Karten die mir in den Sinn kamen. Mal abgesehen davon, dass du RG spielst und ich Mono R, für welche Removal Karten hast du dich bei deinem Deck entschieden? Bzw. würde es Dir etwas ausmachen mal deine Liste hier reinzustellen / zu verlinken? Mich würden deine Ratios / Anzahl der Drachen / Manakurve etc. interessieren!

 

Glorybringer besitze ich auch, die wären vermutlich wirklich eine sehr gute Wahl. Die würden dann wohl den Platz von Demanding Dragon einnehmen.

 

Bei Verix Bladewing bin ich mir aus folgendem Grund unsicher:

 

Pro: Er ist sehr flexibel.

Kontra: Wenn ich ihn für 4 Mana spiele ist er immer schlechter als Thunderbreak Regent.

 

Da ich beide Karten besitze kommts hier vermutlich auch einfach auf ein wenig Playtesting an.



#6 -ZooM- Geschrieben 11. Juni 2019 - 18:44

-ZooM-

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge

Hier ist das Dck.

 

Zur Info: 

Ich wollte unbedingt ein Deck rund um Palladia-Mors, the Ruiner haben, da ich die Karte einfach ziemlich cool finde.

 

 

Wenn es nicht so teuer wäre würde ich auch gerne 

 

1 Palladia-Mors, the Ruiner

Spit Flame

Servant of the Conduit

 

cutten, um 4 Utopia Sprawl zu spielen. Vielleicht wäre Paradise Druid noch ne Option, aber ich hätte halt echt gern nen t1 spell, der rotes Mana für Sarkhan macht, wenn llanowar+Game Trail nicht klappt.

 

Als removal spiel ich Abrade was mir auch ziemlich gut gefällt. Spit Flame, bis auf das Artwork, eher weniger.

 

Chandra, Torch of Defiance passt jetzt nicht so gut ins Deck, aber da Planeswalker in meinem Spielkreis ziemlich stark sind und die sowieso ne bomben Karte ist hab ich sie mit reingepackt.

 

 

 

Optional würde es wie folgt ablaufen:

 

t1 Game Trail+Llanowar Elves

t2 Mountain+Sarkhan

t3 Land+Glorybringer

 

 

 

Dragonlord's Servant, Game Trail und Unclaimed Territory sind noch im Test.

 


Bearbeitet von -ZooM-, 11. Juni 2019 - 18:51.


#7 WarriorHuman Geschrieben 11. Juni 2019 - 22:19

WarriorHuman

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Vielen Dank fürs Teilen deiner Liste! Bis auf die Farbwahl, geht der Stil schon deutlich mehr in die Richtung wie ich mir das vorgestellt hatte.  :)

 

So, unter Berücksichtigung der bisher gesammelten Ideen nochmal eine aktuelle Liste, damit man den Überblick behält:

 

Deck

 

Wie findet ihr diese? Wo seht ihr persönlich Schwachstellen?

 

Ich bin mir hier nicht sicher ob ich Dragon's Hoard wirklich auf 4 spielen will, auch wenn ich überflüssige Kopien im Notfall natürlich mit Sarkhan, Fireblood loswerden kann.

 

 

 

 

 



#8 WarriorHuman Geschrieben 18. August 2019 - 14:56

WarriorHuman

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

So, nach 2 Monaten und vielen Spielen mit dem Deck, bin ich mit vielen Cardchoices sehr zufrieden, jedoch habe ich auch ein paar Karten/Ratios verändert.

 

Momentan sieht die Liste so aus:

 

 

Meine größte Unsicherheit sind momentan die Dragonlord's Servants.

Damit man sie halbwegs konstant auf der Starthand hält bzw früh zieht muss man eigentlich ein Playset spielen, oder man lässt es gleich ganz bleiben.

Natürlich ist es erstmal nice den Servant auf Turn 2 zu legen und dann einen der 4 Mana Drachen direkt auf Zug 3.

Aber ich habe sehr viele Spiele gehabt, in denen er eine tote Karte auf der Hand war, weil ich entweder Removal auf Zug 2 spielen musste statt ihm, oder weil jeder weitere gezogene Servant nach dem 1. keinen Impact mehr hatte.

Daher tendiere ich dazu eventuell noch ein wenig mehr Controlelemente ins Deck zu bringen statt dem Servant. Da Karten wie Bloodmoon mir definitv zu teuer sind für meine Zwecke, habe ich zum Beispiel an Molten Rain gedacht als Länderremoval bzw um noch ein wenig mehr Reach zu haben zusätzlich zu Draconic Roar, Thunderbreak Regent und Lightning Bolt.

 

Für den Fall, dass ich den Servant cutte, stellt sich mir dann natürlich Frage, ob man immer noch unbedingt alle 6 Drachen im 4 Mana Slot spielen will. Man könnte dann genauso gut vlt einen Hellkite mehr spielen, oder vlt sogar einen Drachen mit CMC > 5 als Finisher. (Drakuseth? Lathliss? o.ä.)

 

Meine Fragen an euch wären also:

 

1. Wie findet ihr die aktuellen Ratios und neuen Cardchoices?

2. Würdet ihr den Servant an meiner Stelle cutten? 

3. Falls ja, wie findet ihr die Idee bezüglich Molten Rain, bzw dem integrieren eines anderen Drachen?

 

Danke schonmal im voraus!



#9 Sterni Geschrieben 19. August 2019 - 07:19

Sterni

    MQU Commander 16

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.246 Beiträge
  • Level 1 Judge
Ich glaube, ich würde die servants zu gunsten von z. B. Mindstone cutten.

Artefakte leben länger, er beschleunigt dich in gleicher Weise (wenn man davon ausgeht, dass du nur 1 Drachen pro turn spielst), und im late game versorgt er dich mit Karten.
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix.
Rules Advisor

comprehensive rules:http://magic.wizards...prehensiverules.

Deckbaututorial: http://www.mtg-forum...rial-20433.html
Zugstruktur: http://www.mtg-forum...ktur-14850.html
Target-Tutorial: http://www.mtg-forum...icht-20466.html

Karten Verlinken: [.Card] Black Lotus [/Card.] ohne Punkte = Black Lotus

#10 KimO Geschrieben 23. August 2019 - 14:37

KimO

    Der Aggrostandard

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.126 Beiträge

Mindstone ist das beste was du machen kannst.

 

Wenn du doch teurer wirst würde ich aber auch Mindstone weglassen und dann wieder den Hoard spielen und etwas um dich mit einer

Karte gegen mehrere Kreaturen zu wehren. Letztendlich brauchst du dann ja nur noch wenige Drachen um den Gegner umzukloppen.

 

Vorschläge für diesen Job wären: Earthquake und Flamebreak oder Ryusei, the Falling Star der meistens das Board mitnimmt wenn der

Gegner ihn removalt.


Eingefügtes Bild

#11 WarriorHuman Geschrieben 23. August 2019 - 18:49

WarriorHuman

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Zu dem Mindstone hätte ich an dieser Stelle eine Frage.

Vermutlich habe ich einen Denkfehler, aber genau dafür bin ich ja hier!

 

Den Mindstone spiele ich ja zum rampen.

Also bestenfalls auf Zug 2 denn ansonsten gehe ich Off-Curve. Falls ich also meine Removals wie Abrade oder Draconic Roar auf Zug 2 brauche, kann ich die Curve eigentlich schon vergessen.

 

Aber auch für den Fall, dass ich auf Zug 2 Mindstone spiele, bedeutet das ja nur, dass ich 4 Mana in Zug 3 zur Verfügung habe.

Also bestenfalls spiele ich einen der 4 Mana Drachen genau wie mit dem Servant, nur dass ich in diesem Fall Mindstone später noch für Carddraw gebrauchen kann was ihn zu einer besseren Karte macht.

Wenn ich jetzt hier aber meinen Sarkhan legen will ist es ja irrelevant ob ich 4 Mana habe oder 3. Es sei denn ich halte jetzt zufällig zu dem Zeitpunkt noch einen Lightning Bolt.

 

Ich sehe momentan nicht den enormen Vorteil, den mir Mindstone bringen soll, verglichen mit Dragonhoard.

Der Hoard produziert mir genauso ein Mana, aber er zieht nicht nur einmal eine Karte, sondern immer wieder!

 

 



#12 KimO Geschrieben 24. August 2019 - 02:07

KimO

    Der Aggrostandard

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.126 Beiträge

Naja du hast es zum Teil schon selber geschrieben.

 

Der Stone ist später eine neue Karte wenn du ihn nicht mehr brauchst. Das hat der andere Ramp nicht. Zudem kann man den Stone auch mal bei 2 Ländern + Stone zuverlässig halten und so locker 

auf Sarkhan und Hoard kommen. Sarkhan + 2 Länder ist da schon schwieriger zu halten. Und wie schon geschrieben wurde sind Artefakte nicht so angreifbar wie Kreaturen.


Eingefügtes Bild




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.