Zum Inhalt wechseln


Foto

Kleine Unsicherheiten bezüglich neuer Deckwahl (The Rock)

Modern Deck Rock

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
75 Antworten in diesem Thema

#41 Cola Geschrieben 24. Juni 2019 - 14:39

Cola

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.538 Beiträge
"wenn man auf Biegen und Brechen Midrange spielen will, ist es trotzdem die beste Wahl."

Der Valuetown Spieler im Thread muss hier widersprechen :-)

Kappa top kek


#42 smereuri Geschrieben 24. Juni 2019 - 14:50

smereuri

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 17 Beiträge

Vielleicht hilft ja noch ein wenig Input meinerseits hitzigen Diskussionen vorzubeugen.

 

Es geht mir keineswegs darum IMMER Rang 1 zu belegen oder unter den Top-Spielern zu sein. Ich möchte einfach ein Deck in das ich mich, wenn man schon so einen Invest tätigt, einarbeiten kann und merke wie ich durch Lernen und Reduzierung von eigenen Spielefehlern auch bessere Ergebnisse raushole.

 

Was mir Sorgen gemacht hat war eben diese Demotivation, welche Schaufelbagger beschrieben hat, welche einen an sich selber zweifeln lässt und Schlussendlich, nicht nach einem Monat aber nach einer längeren Zeit, jeglichen Spaß am besagten Deck nimmt.

 

Modern ist bei ist das dominante Format und ich spiele ja auch bereits das Izzet Phoenix Deck seit einem halben Jahr. Somit werde ich definitiv in diesem Format bleiben.

 

Edit: Wie bereits erwähnt wäre das Bridgevine Deck ebenfalls lustig, aber hier ist die Angst zu groß dass es dieses Deck bald nicht mehr geben wird. Wahrscheinlich ist das Warten zumindest bis zum nächsten Banning sinnvoll.


Bearbeitet von smereuri, 24. Juni 2019 - 14:58.


#43 Claymore Geschrieben 24. Juni 2019 - 15:03

Claymore

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.401 Beiträge

Ich möchte einfach ein Deck in das ich mich, wenn man schon so einen Invest tätigt, einarbeiten kann und merke wie ich durch Lernen und Reduzierung von eigenen Spielefehlern auch bessere Ergebnisse raushole.

 

Das hast du meiner Erfahrung nach (und letztlich auch der Logik nach) bei ausnahmslos jedem Deck. Selbst im Merfolk kann man Situationen richtig und falsch spielen und durch die korrekte Wahl seine Siegesquote steigern. Manche Deck lernst du leichter, andere schwerer. Aber keines wirst du vom Fleck weg ideal spielen.

 

Das Problem was ich bei BGx habe ist, dass du so wirklich viele sehr einseitige Match Ups gegen dich hast. Hier kannst du ab und zu durch gutes Play gewinnen, aber oft wirst du einfach überfahren und es ist egal was du tust. Auch das hast du bei ausnahmslos jedem Deck, aber ich persönlich empfand dies mit Jund als lästiger, weil es öfter vorkam. Hinzu kommt die subjektive Wahrnehmung. Es gibt weniger was mehr frustriert als das der Gegner EXAKT die Karte nachzieht, die dich schlägt und die du discarded hast. Das passiert selten, aber die paar Male die es passiert sind so richtige Feel Bad Momente, weil man eben weiß wie unlucky das gerade war. Nich falsch verstehen, Discard ist absolute Premium Disruption im early Game.

 

Nun nur auf deinen Satz bezogen: Das klingt für mich ehrlich gesagt nach einem potenziellen Combo-Spieler. Es gibt ein wahres Füllhorn an Decks, mit denen du nicht antreten solltest wenn du alles gewinnen willst, welche aber ganz massiv von deinem Skill profitieren und wo du wirklich lange merken wirst, wie viel Fortschritt du durch Erfahrung machst. Arbaal würde dir wohl Storm raten und dem würde ich 100% zustimmen, aber es gibt eben auch mehr Optionen. Du hast diese Lernkurve auch im Jund, aber imo mit mehr fragilen MUs und mehr Frust, sowie deutlich höheren Kosten.

 

Und falls du ein Herz für Combo hast, bereit bist wirklich Skill zu grinden, dir Geld und Erfolg egal sind: Grishoalbrand. Das Deck ist einfach krass, bietet oft 500 Lines und enthält alles was in Magic kaputt ist. Aber es ist eben auch ein klassisches 3:2 Deck, weil es leider oft brickt.


UMYtCuY.jpg

ehemals Schaufelbagger                                                                   "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#44 Arbaal Geschrieben 24. Juni 2019 - 15:05

Arbaal

    Vertierer Exarch

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.948 Beiträge

 

Ich möchte einfach ein Deck in das ich mich, wenn man schon so einen Invest tätigt, einarbeiten kann und merke wie ich durch Lernen und Reduzierung von eigenen Spielefehlern auch bessere Ergebnisse raushole.

 

Das trifft aber auf die überwiegende Mehrheit der Decks zu. Was bei BGx wirklich der Fall ist ist, dass du mehr vom gegnerischen Spiel verstehen musst, als du das z.B. mit Storm oder Tron müsstest.

Ein gutes Deck, was auch diesen Aspekt beinhaltet wäre z.B. Humans.

 

Ansonsten kann ich aus Sicht von jemandem der ne Menge discard-basierte midrange oder tempodecks gezockt hat nur sagen, dass der notwendige skill für diese Decks hier MASSIV übertrieben wird.

Ja, discard spells sind nicht trivial, die meisten anderen plays in diesen Decks sind es aber. Ich sage hier nicht, dass es ein hirntoter Archetyp ist, der nicht durch Verbesserung des Spielers auch wesentlich besser wird,

ich sehe nur nicht, wo das auch nur ansatzweise eins der schwersten Decks im Format sein soll.


Arbaal der Unumstimmbare, vertiertester seines Namens, toxischster Fürst der Comboautisten, Vater des Quodlazers, Brecher der Glotzer, Schutzpatron des unfuns, Heizer der Cantrips, Stemmer des Bockeisens, Schinder der tryhards

Waffenfähiger Autismus

#45 MattRose Geschrieben 24. Juni 2019 - 15:07

MattRose

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10.554 Beiträge
Zum Thema Wahrnehmung: Niederlagen fühlen sich bei interaktiven Decks seltener beschissen an, weil man im Nachhinein immer noch das Gefühl hat, Magic gespielt zu haben.

Während man bei Busfahrer-Decks oft denkt, man hätte auch einfach eine Münze werfen können.

 

No if you had good quality Speakers, then you'll hear that this isn't even close to 1080p

 


#46 Claymore Geschrieben 24. Juni 2019 - 15:10

Claymore

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.401 Beiträge

Zum Thema Wahrnehmung: Niederlagen fühlen sich bei interaktiven Decks seltener beschissen an, weil man im Nachhinein immer noch das Gefühl hat, Magic gespielt zu haben.

 

Kann ich so nicht bestätigen. Ich bin mit KEINEM Deck so unfrustriert bei Niederlagen wie mit Grishoalbrand. Vermutlich weil sich jeder Sieg hier anfühlt als hätte man Europa eingenommen :lol:


Wobei Shoalbrand auch alles andere als ein Busfahrerdeck ist.


UMYtCuY.jpg

ehemals Schaufelbagger                                                                   "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#47 Oblahue Geschrieben 24. Juni 2019 - 15:55

Oblahue

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 486 Beiträge
Verlieren fühlt sich bei fairen interaktiven Decks am beschissensten an, weil man ja was dagegen im Deck HÄTTE aber wegen beschissenem Luck etc. nicht gezogen hat.

Busfahrer Decks fahren gegen nen Baum und verlieren. Ende.
Kein Grund sich drüber aufzuregen.

#48 Schlaubi Geschrieben 24. Juni 2019 - 18:52

Schlaubi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.086 Beiträge
Jetzt versteh ich langsam Baggers hate gegen BGx. ^^

Ja ich bin ein Jund Fanboi, aber selbst ich habe es in letzter Zeit weg gelegt und Trible Zoo & Izzet Phönix gezockt. Bin damit trotzdem nur 3:2 gegangen. Liegt wohl doch an mir und nicht am grottigen Jund Deck. :(

@TE
Wenn dich das Geld nicht groß juckt, dann investier. Jetzt ist auf jeden Fall ein guter Zeitpunkt dafür.

Der playstyle ist einzigartig und ich finde jeder Magic Spieler sollte mal Midrange in seiner Karriere gespielt haben. Die Grindfeste und der Schlagabtausch macht mir persönlich am meisten Fun und das bestätigen mir auch regelmäßig meine Gegner: „Die Spiele gegen Jund sind immer Mega spannend und spaßig“

Bearbeitet von Schlaubi, 24. Juni 2019 - 18:53.


#49 MattRose Geschrieben 24. Juni 2019 - 20:21

MattRose

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10.554 Beiträge
Ich bin hin- und gerissen. Im Metagame-Seismographen wird dauernd von irgendwelchen 5-0 Jund Listen mit Wrenn and Six gesprochen, aber wie kann das sein, das Deck ist doch unspielbar, habe ich hier gelernt :unsure:

Bearbeitet von MattRose, 24. Juni 2019 - 20:21.

  • Cola hat sich bedankt

 

No if you had good quality Speakers, then you'll hear that this isn't even close to 1080p

 


#50 Cola Geschrieben 24. Juni 2019 - 21:21

Cola

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.538 Beiträge

Damit es konstruktiv bleibt hier mal ein paar Listen, welche nachweislich "was gerissen" haben:

https://www.mtggoldf...k/2033607#paper

https://www.mtggoldf...k/2016320#paper

https://www.mtggoldf...und-46470#paper

https://www.mtggoldf...k/2025316#paper

 

Eine Sache hat man damit ganz sicher: Spaß

 

Wenn es auch ein anderes Midrange Deck sein darf, was mal nicht auf Lili und co. aufbaut kann ich dem threadersteller noch value town empfehlen, welches ich selbst auch sehr gerne spiele: https://www.mtg-foru...aluetown/page-4

 

Meine aktuelle Liste von Freitag (4:0 beim FNM):

 

 

Valuetown ist auch eines der teuren Decks, aber momentan vergleichsweise "sehr günstig" zu bekommen.


Bearbeitet von Cola, 24. Juni 2019 - 21:23.

Kappa top kek


#51 Claymore Geschrieben 24. Juni 2019 - 22:03

Claymore

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.401 Beiträge

Ich bin hin- und gerissen. Im Metagame-Seismographen wird dauernd von irgendwelchen 5-0 Jund Listen mit Wrenn and Six gesprochen, aber wie kann das sein, das Deck ist doch unspielbar, habe ich hier gelernt :unsure:

 

Echt, das is unser Diskussionslevel? 5:0 MTGO Listen, die exakt nichts über eine Win Percentage sagen und wo man auch teilweise durchweg random gepairt wird? Du fang nochmal irgendwo an einen auf wissenschaftlich zu machen  :lol:


UMYtCuY.jpg

ehemals Schaufelbagger                                                                   "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#52 Sida Geschrieben 24. Juni 2019 - 22:13

Sida

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 113 Beiträge
Genau in diesem Moment streamen sowohl Squachief, als auch Gab Nassif Jund auf Twitch.

Ihr fragt euch warum? Jund hat am WE ein MCQ gewonnen. Soviel zum Thema unplayable :-D

@TE
Also entweder du vertraust Bagger und lässt die Finger von Jund oder du vertraust einfach allen anderen, die zurecht behaupten, dass Jund bzw. BG ein sehr solides, wenn auch teures, Tier2 Deck ist.

#53 Arbaal Geschrieben 24. Juni 2019 - 22:19

Arbaal

    Vertierer Exarch

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.948 Beiträge

Ich möchte hier ausdrücklich betonen, dass ich nicht zu allen anderen gehöre.

Ich finde midrange schon vom Grundgedanken her schlecht. Das heißt natürlich nicht, dass es unspielbar sein muss oder auch nur besonders schlecht, genausowenig wie ein random MCQ und ein paar FNM Ergebnisse

(und 5-0 Ligen sind letztendlich nichts anderes) belegen, dass es das nicht ist.

Pros testen Dinge, weil sie sichergehen wollen, dass es nicht shit ist, nicht weil sie sicher sind, dass es geil ist.

 


Arbaal der Unumstimmbare, vertiertester seines Namens, toxischster Fürst der Comboautisten, Vater des Quodlazers, Brecher der Glotzer, Schutzpatron des unfuns, Heizer der Cantrips, Stemmer des Bockeisens, Schinder der tryhards

Waffenfähiger Autismus

#54 Magix28 Geschrieben 24. Juni 2019 - 23:33

Magix28

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.885 Beiträge

Also Nassif wird schon gefühlt nächste Woche wieder bei seinen Snappys landen. Er ist der Wall of Omens Endglotz Yoda, der dich auf MTGO auch noch in der letzten Minute seiner Spielzeit mit dem 1/1er Fblthp, the Lost Beatdown rausprügelt, um die Zeit maximal auszunutzen. Der hat sogar in nem DS Meta Cruel Control gezockt, wo ne 7 Mana Sorcery am 1 Mana Counter kleben bleibt.

 

Wenn du bis in den 5ten extra Turn mit nem Midrangehaufen harte Beglotzung machen möchtest, dann kannst du auch UWx über Jund spielen, weil das mit den Superfriends, Snappy und Cryptic einfach besser geht. Man verbringt mit Controlle viel mehr Zeit mit dem Gewinnen, weil die Gegner auch nach dem 5ten Jace Brainstorm mitunter nicht conceden, obwohl er nicht mehr rauskommt, dass man die schnellen Niederlagen einfach besser abhackt, als nerfende Thoughtseize Bugs, wo der Gegner genau das Topdeckt, was man gerade genommen hat und es einem lächelnd unter die Nase reibt. Schlaubi, komm auch du endlich auf die Seite des Lichts. Geh mit Banslayer und Lyra ketzerische Humans oder Spirits vernichten und mit Teferi und Narset die Welt vor bösen Lilianas oder Zombie Haufen retten. Außerdem wird UW auch regelmäßig von Wotc gepushed, weil der Cheon im Desingteam es liebt. Dadurch bleibt es relevant. Da musst du keine Angst vor nem Bann haben, wie vllt. bei Hogaak.

 

 

Da du schon Phönix hast, kannst du imo auch dabei bleiben, statt tausende Euros für Jund rauszuballern. Hat auch 2 Mana Midrange Value in Pyromancer Ascension statt W6 oder Bob, was zumindest dann auch in Turn 3 oder 4 direkt in den Win eskaliert und nen 4 Mana Drachen, der ein OHKO darstellt, statt nem Lotterie Elfen. Kannst es ja auch mal zu Blue Moon für nen FNM oder so umbauen oder mal Mono R Phönix mit Raveler zocken. Ist beides günstiger und gibt Core Karten für andere Decks. Postboard kann man auch mit Phönix in Richtung Midrange gehen, z.B. mit PW wie Ral, Saheeli oder Chandra, wenn man das mal für ne Runde haben will.



"Banning only Twin to me seems similar to banning Force of Will in Legacy, you just admit that it's all goldfishing from now on" PVDDR


#55 Claymore Geschrieben 24. Juni 2019 - 23:35

Claymore

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.401 Beiträge

Übrigens steht Nassif 2:2 und seine Siege waren eher geschenkt. Mal gucken ob er gegen Temur Midrange (lol) das 3:2 holen kann :D

 

Edit: Nassif puntet leider nur etwas viel, hätte 100% gegen Temur gewinnen können und hat durch multiple Punts Game 2 jetzt verloren.


Bearbeitet von Schaufelbagger, 25. Juni 2019 - 00:00.

UMYtCuY.jpg

ehemals Schaufelbagger                                                                   "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#56 Genu Geschrieben 24. Juni 2019 - 23:43

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.349 Beiträge

Ich finde midrange schon vom Grundgedanken her schlecht. 

 

Da würde ich widersprechen: Der Grundgedanke - ein Deck dass im ersten Spiel einen Kampf bieten, aber einen erheblichen Vorteil durch höhere Konstanz und weitaus flexiblere Adaption aufgrund geringerer Synergien und Abhängigkeiten einzelner Karten voneinander in den weiteren Spielen besitzt (denn schließlich gibt es mehr Post- als Pre-Board spiele)  - halte ich für ziemlich gut.

 

Das Problem sehe ich eher dabei dass die existierende Adaptions-Fähigkeit dieser Decks sowohl durch mangelnde Vielseitigkeit der verfügbaren Einzelkarten als auch der in Modern herrschenden Diversität überladen wird.


"The printing of Fatal Push changed Magic forever. It's been said for years that Lightning Bolt was the best card in Modern — Fatal Push is much better than Lightning Bolt. In many cases, it's better than Swords to Plowshares, which is a card that ought to be well beyond the power level of Modern."
 - Reid Duke


#57 Claymore Geschrieben 25. Juni 2019 - 00:08

Claymore

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.401 Beiträge

Quote Nassif: "I am not so sure how you win an MCQ with Jund" - Also er is grad nich so überzeugt :lol:


UMYtCuY.jpg

ehemals Schaufelbagger                                                                   "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#58 Cola Geschrieben 25. Juni 2019 - 00:13

Cola

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.538 Beiträge

Ok du hast mich überzeugt, Jund ist doch unspielbar.


Kappa top kek


#59 Claymore Geschrieben 25. Juni 2019 - 00:17

Claymore

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.401 Beiträge

Der Verweis auf Nassif ging jedenfalls hart nach hinten los. Schlusssatz: "I kind of hate winning, thats why I am not playing Hoogak"

 

Ende war übrigens 2:3. Temur too stronk.


UMYtCuY.jpg

ehemals Schaufelbagger                                                                   "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#60 Ugin Geschrieben 25. Juni 2019 - 00:21

Ugin

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 385 Beiträge

Man gewinnt mit Jund definitiv keinen MCQ wenn man es nicht vorher schon viel in der Hand hatte, das streitet aber denke ich mal niemand ab. 

 

Ich habe mir das nicht ganz angesehen und gerade erst reingeschaut. Das erste Spiel gegen Temur hat er auch einfach verzockt, da wäre ein Sieg drin gewesen meiner Meinung nach. 

Aber grundsätzlich ist doch dieser Stream so oder so, egal wie er ausgeht oder gegangen wäre, kein wirkliches Argument für irgendwas. 

 

Ich bin selber BGx Fanboi und muss auch sagen das es bestimmt nicht das beste Deck ist und teilweise ist es durchaus frustrierend. Meistens macht es mir aber einfach einen Riesenspaß das Deck zu zocken, weil es halt einfach die Art ist wie ich gerne Magic spiele. Und der einzige Grund weshalb ich mich mit Magic beschäftige ist es nunmal Spaß zu haben. Wenn das Menschen ebenso geht dann sehe ich nichts falsches daran BGx zu empfehlen. Für Hardcore Spikes ist es aber wirklich nicht das richtige Deck. 

 


Bearbeitet von Ugin, 25. Juni 2019 - 00:26.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Modern, Deck, Rock

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.