Zum Inhalt wechseln


Foto

Fall Set 2019 - Spekulationsthread


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
48 Antworten in diesem Thema

#41 Wrathberry Geschrieben 11. Juli 2019 - 21:08

Wrathberry

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.140 Beiträge

Ja aber nicht alle Sets kopieren so zach.
Gibt auch Welten mit geistiger Eigenleistung.

Aber ja die Story interessiert mich echt praktisch gar nicht mehr. Nur noch die Bilder und Effekte.
Aber Fantasie ist generell nicht mein Ding.

"fantasy ist nicht mein ding", sagre der magic spieler xD


PLUS ULTRA!!!


#42 König Salomon Geschrieben 12. Juli 2019 - 05:15

König Salomon

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.813 Beiträge

"fantasy ist nicht mein ding", sagre der magic spieler xD


Man kann auch nur die Bilder und Strategie lieben!

Von den neuen Sets mag ich auch die, die sich an nichts mir bekanntes besonders stark anlehnen, wie zb Mirrodin.
Aber sobald es wie ein billiger Chinafake wirkt macht es mir keine Freude mehr.
Daher hoffe ich, dass es wieder auf einer Plane ist mit sehr speziellen Eigenschaften, wie Zb ein Gasplanet und die Protagonisten sind nur auf Wolken unterwegs.

Leider würden so viel Sets viel mehr kosten als einfach kopierte und werden deswegen wohl immer rarer, weil billig immer besser ist. :(

"We made tempestuous winds obedient to Solomon . . . And many of the devils We also made obedient to him."The Qur'an, 21:81

 

Früher King Suleiman


#43 Dämonenpinguin Geschrieben 12. Juli 2019 - 08:30

Dämonenpinguin

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 835 Beiträge

Das musst du uns aber bitte genauer ausführen: Warum soll ein von der realen Welt bzw. deren Mythologie inspiriertes Set viel billiger sein als eines, wo WotC die Welt ohne Vorbild entwirft?

 

Das Ausdenken der Welt ist nur Kostenfaktor unter vielen und ob du die Plane an nordische Sagen anlehnst oder an die Idee "Gasplanet" führt wohl kaum dazu, dass es "viel mehr kostet"


Die Zivilisation ist eine ganz dünne Kruste über einem Vulkan.
- Ernst Cassirer



früher Medizinmann

#44 Schlaubi Geschrieben 12. Juli 2019 - 08:41

Schlaubi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.989 Beiträge
Selbst bei Arabian Nights war die orientalische Welt Vorbild....

#45 tobiwahn Geschrieben 12. Juli 2019 - 10:15

tobiwahn

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 491 Beiträge
Ich würde mich über Rückkehr nach Alara freuen. Alleine schon weil Bolas da sehr viel Blödsinn dort gemacht hat.

Oder nach new phyrexia. Und dann vielleicht sogar Phyrexian-Planeswalker.

Aber ich glaube das es irgend was mit Elementarwesen geben wird. Den in Core 20 sind halt sehr viele und auch legendäre Elementarwesen vorhanden.
Eingefügtes Bild

#46 Strato Incendus Geschrieben 12. Juli 2019 - 10:23

Strato Incendus

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 163 Beiträge

Wegen der Umsetzung mythologischer Vorlagen:

 

Theros hatte zwei nennenswerte Flavour-Fails:

 

1) Die "nessischen" Kreaturen (Nessian Asp, Nessian Wilds Ravager etc.). Die Future-Sight-Karte Nessian Courser hieß so, weil sie ein Zentaur war - in Anlehnung an den Zentauren Nessos, der mehr oder weniger für Herakles' Tod verantwortlich war. Nicht, weil er aus einer ominösen Region namens "Nessia" kam! *facepalm* :hammer:

 

2) Dass Elspeth am Ende von Heliod getötet wird, obwohl sie genau den Auftrag erfüllt hat, den Heliod ihr gegeben hat, geht so ziemlich gegen alle Prinzipien von Belohnung und Bestrafung der griechischen Mythologie. Götter konnten grausam sein, aber nur gegenüber Leuten, die sich aktiv mit ihnen angelegt haben (Tantalos, Sisyphos etc.) oder großes Unheil angerichtet haben (Odysseus etwa wurde nicht getötet, aber auf eine zehnjährige Irrfahrt geschickt, als Strafe dafür, dass er sich die Taktik mit dem trojanischen Pferd ausgedacht hat). Wer dagegen seine von einem Gott erteilte Aufgabe erfüllt, wie Herakles oder Medea, wird im Allgemeinen von ihnen belohnt.

 

Hätte Elspeth sich irgendetwas zu Schulden kommen lassen, das Heliod erzürnt hätte, wäre dieser tragische Twist noch verständlich gewesen. Soweit ich das verstanden habe, tötet er sie aber als reine Vorsichtsmaßnahme, damit sie Godsend nicht eines Tages gegen ihn verwendet.

 

Für mich fällt das einfach in die neue Un-Tradition des "subverting viewer expectations", die Star Wars: The Last Jedi und die letzte Game of Thrones-Staffel so berüchtigt gemacht hat. Wenn Storyschreiber Plottwists um der Plottwists willen einstreuen, ohne sich zu fragen, ob das stimmig ist. :)

 

 

In der ägyptischen Mythologie kenne ich mich nicht so aus, daher kann ich nicht beurteilen, inwiefern solche Schnitzer bei Amonkhet passiert sein könnten. Allerdings hatte ich da generell den Eindruck, dass hier gar nicht das Ziel war, so nah an die Mythologievorlage heranzukommen - dafür nahm Bolas einfach zu viel Platz in der Geschichte ein. Ähnlich wie bei Ixalan danach, wo man versucht hat, viele Fan-Favourite-Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, ohne sich über die Stimmigkeit der Welt Gedanken zu machen, wollte man bei Amonkhet offenbar sowohl die Mythologie-Fans mitnehmen als auch gleichzeitig das Setup für den War of the Spark-Endkampf weiter vorantreiben.

 

Jetzt, wo Bolas erstmal weg ist, wäre eigentlich wieder genug Platz da, um eine Theros-artige Story zu erzählen, die sich auf die aktuelle Plane beschränkt und wieder mehr mit den dort ansässigen legendären Kreaturen zu tun hat.

 

Das einzige derzeit verbleibende ungelöste Problem ist ja, was auf Mirrodin / New Phyrexia passiert - aber da wir ja schon wissen, dass es eine neue Plane werden wird, können wir uns zumindest gewiss sein, dass wir uns nicht direkt wieder mit dem nächsten Return-to-Return-to-Set herumschlagen müssen :lol: !


Bearbeitet von Strato Incendus, 12. Juli 2019 - 11:11.

"Jetzt lege ich ein Dschwar-Eisel-Refjudschie, ßoughtsiese dich und lasse dich dein Mass-Removal discarden, damit nicht nächste Runde das Board gewraaßed wird."

"Dann greife ich dich mit meinem Baddscher of the Horde und meinem Körser of Kruphix an. Und in response auf dein Abrupppt Decay bounce ich meinen Ellie auf meine Hand zurück, damit ich nächste Runde noch einen ETB trigger habe. Sät's Wellju!"

--> korrekte Aussprache ist keine Magie; dict.cc is your friend ;)


#47 König Salomon Geschrieben 12. Juli 2019 - 11:13

König Salomon

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.813 Beiträge

Selbst bei Arabian Nights war die orientalische Welt Vorbild....


Das wäre ja der Wunsch. Wenn schon Mythologie, dann die, wie sie ist mit den mythischen Protagonisten.
Aber nicht so jämmerlich nachmachen.
Dann gleich etwas ganz neues überlegen.
Und es war einfach eine Annahme, dass es teurer ist etwas komplett neu zu überlegen, als etwas bestehendes nachzumachen.

"We made tempestuous winds obedient to Solomon . . . And many of the devils We also made obedient to him."The Qur'an, 21:81

 

Früher King Suleiman


#48 Strato Incendus Geschrieben 12. Juli 2019 - 11:25

Strato Incendus

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 163 Beiträge

Naja, aber sie machen ja technisch gesehen nichts Bestehendes nach. Ich habe MaRo noch im Ohr, wie er bei Theros explizit auf dem Panel gesagt hat: "We're not doing Greek mythology - we're doing our spin of Greek mythology." Bei dem einen muss man sich vielleicht selbst was überlegen, bei dem anderen geht diese Arbeit aber in die Recherche.

 

Zum einen kann man sich mit dieser "our spin"-Formulierung natürlich leicht rausreden, wenn man dann mal Schnitzer bei eben dieser Recherche macht, wie von mir oben beschrieben :) .

 

Zum anderen aber nutzt man nicht das "intelectual property" / "geistige Eigentum" von jemand anderem.

 

Bei Mythologie kann man zwar darüber streiten, ob die jemandem gehört. (Achtung, kleiner, möglichst wenig politischer Exkurs! ;) )

 

Speziell aus dem griechischen Raum hört man ja manchmal ein derartiges "Anspruchsdenken", allerdings nicht auf die Götter bezogen, sondern auf Alexander den Großen bezogen (daher stammt der ewige Streit darüber, welche Region sich "Mazedonien" nennen darf und welche nicht.)

 

Das ist dann auch das einzige reale Beispiel, das mir einfällt, wo sich wirklich einmal auf nationaler Ebene über so etwas wie "cultural appropriation" / "kulturelle Aneignung" beschwert wurde. Normalerweise wird diese Begriff hauptsächlich von Leuten verwendet, die ungefragt im Namen anderer die Stimme erheben und sich darüber beschweren, wenn ein Kaukasier ein Indianerkostüm trägt o.ä. :lol:

 

WotC ist zwar dafür bekannt, gerne mal auf genau solche Leute (=auf Twitter und Reddit) zu hören, allerdings scheinen selbst sie von dem Konzept der "kulturellen Aneignung" nicht sonderlich viel zu halten, wenn man bedenkt, von wie vielen real existierenden Kulturen sie sich in den letzten Jahren haben inspirieren lassen (Ravnica = Prag / Budapest, Theros = Griechenland, Tarkir = Mongolei, Kaladesh = Indien, Amonkhet = Ägypten, Ixalan = Mayas / Azteken usw.).

 

Von daher denke ich weniger, dass das der entscheidende Faktor ist.

 

Aber so oder so, kurzum: Wizards scheinen mittlerweile sehr darauf bedacht zu sein, dass das, was sie veröffentlichen, auch wirklich "komplett" ihr geistiges Eigentum ist. ;) Hat wahrscheinlich auch rechtliche Gründe, damit ist man einfach besser abgesichert.

 

 

Was du dir wünschst, ist im Prinzip genau das, was auf der Rabiah Scale mit einer 10 zum Ausdruck gebracht wird - bzw. der Grund, warum Rabiah eine 10 auf dieser Skala hat und ihr Namensgeber ist, ist genau der, dass es niemals wieder dorthin zurückgehen wird. Tut mir leid! :rolleyes:


Bearbeitet von Strato Incendus, 12. Juli 2019 - 11:29.

"Jetzt lege ich ein Dschwar-Eisel-Refjudschie, ßoughtsiese dich und lasse dich dein Mass-Removal discarden, damit nicht nächste Runde das Board gewraaßed wird."

"Dann greife ich dich mit meinem Baddscher of the Horde und meinem Körser of Kruphix an. Und in response auf dein Abrupppt Decay bounce ich meinen Ellie auf meine Hand zurück, damit ich nächste Runde noch einen ETB trigger habe. Sät's Wellju!"

--> korrekte Aussprache ist keine Magie; dict.cc is your friend ;)


#49 MattRose Geschrieben 12. Juli 2019 - 11:40

MattRose

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10.283 Beiträge
@König ich kann dir nur das Force of Will TCG ans Herz legen. Da ist es genauso wie du es haben willst, es gibt die Gebrüder Grimm sowie Alice im Wunderland und Walhalla. Wenn du nicht auf übertriebene Manga-Artworks stehst, ist das natürlich blöd :ugly:

Lo·tus, Plural: Lo·tus

Ne·xus, Plural: Ne·xus

 

powered by https://de.wiktionary.org





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.