Zum Inhalt wechseln


Foto

Verbesserung GR Werwölfe


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 -ZooM- Geschrieben 06. Juli 2019 - 11:48

-ZooM-

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge

Hallo miteinander!

Im Moment spiele ich gerne ein GR Werwolf Deck und würde dieses gerne mit neuen Karten verbessern.

 

Hier ist erstmal die "alte" Deckliste:

 

 

 

Zuallererst mal würde ich Lightning Strike mit Lightning Bolt ersetzen.

 

Allgemein möchte ich das Deck etwas mehr midrangiger machen. Hierfür würde ich gerne Huntmaster of the Fells und den neuen, wahrscheinlich extrem guten, Nightpack Ambusher reinpacken. Der wäre dann auch deutlich besser als Pack Guardian.

 

Ich hätte gerne eure Meinungen und Vorshläge wie ich das Deck am besten verändern sollte.

 

LG



#2 Golgari-Genosse Geschrieben 06. Juli 2019 - 18:30

Golgari-Genosse

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 225 Beiträge

Ich würde erstmal Reckless Waif rauswerfen, die kann einfach nichts. Dafür mehr Kessig Forgemaster, das ist eine sehr gute Karte, weil sie auch Kreaturen totblocken kann, die 2 Wiederstandskraft zu viel haben. Und kleinere Kreaturen sterben einfach, wenn sie von ihr geblockt werden.

 

Lightning Bolt ist definitiv besser als Lightning Strike. Huntmaster of the Fells und Nightpack Ambusher sind auch sehr gute Karten. Letzterer hat Pack Guardian in vielen Decks abgelöst.

 

Desweiteren würde ich dir noch folgende Karten empfehlen, darunter auch ein paar Wölfe, die nicht erst transformieren müssen:

 

  • Briarpack Alpha - Du flasht ihn rein, blockst eine schwache Kreatur mit ihm und machst eine andere Kreatur stark genug, eine andere Kreatur totzublocken.
  • Daybreak Ranger - Kann nervige, kleine Flieger loswerden und transformiert gegen Kreaturen kämpfen. Gutes Removal für Kleinzeug wie Manaelfen oder halt irgendwelche Flieger.
  • Scorned Villager - Produziert Mana, was bei den teilweise recht teuren Karten ja nie schaden kann.
  • Silverfur Partisan - Wenn einer deiner Wer- oder normalen Wölfe von einem Instant oder Sorcery angezielt wird, bekommst du einen 2/2 Wolf Token.
  • Spirit of the Hunt - Den kannst du reinflashen und alle deine Kreaturen um +0/+3 stärken.
  • Ulvenwald Captive - Kommt günstig rein, macht Mana und transformiert dann in einen derben Blocker, der immer noch Mana macht. Zwar farblos, aber die meisten Viecher brauchen ja eh nur eine Farbe.
  • Moonlight Hunt - Removal. Braucht aber (Wer)Wölfe.
  • Howlpack Resurgence - Macht (Wer)Wölfe stärker.
  • Waxing Moon - Transformiert einen Werwolf und gibt allen Trampeln bis zum Ende des Zuges.

Werwölfe neigen dazu, den Gegner zu überraschen, indem sie mit Instants transformiert werden oder Wölfe reinflashen, die ihre Stats verändern. Dadurch machen sie Kreaturenvorteil und schlagen dann zu.



#3 -ZooM- Geschrieben 07. Juli 2019 - 15:49

-ZooM-

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge
Also Reckless Wife hatte ich einfach nur drin, weil ich mehr aggro spielen wollte und dafür noch onedrops brauchte.
Ich würde das ganze Playset jetzt rein aus Intuition gegen Nightpack Ambusher austauschen.

Für die zwei Pack Guardian würde ich dann zwei Huntmaster of the Fells spielen.

Daybreak Ranger hatte ich mir auch schon überlegt, aber meine Freunde spielen eigentlich so gut wie keine Flyer.

#4 Golgari-Genosse Geschrieben 07. Juli 2019 - 16:24

Golgari-Genosse

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 225 Beiträge

Das klingt nicht schlecht, so würde ich die wohl auch austauschen.

 

Daybreak Ranger kann aber alle Kreaturen mit 3/3 oder weniger probemlos entsorgen, wenn er transformiert ist. Und mit den ganzen Stärkungseffekten kann er leicht auch mal einen 4/4 oder 5/5 ausknipsen. Aber da die Wölfe ja schon genug Instants haben, um den Gegner zu überraschen, braucht man den nicht unbedingt.

 

Ist aber ein cooles Thema. Ich versuch grade, irgendwie sinnvoll Kessig Cagebreakers einzubauen. Gather the Pack kann da schon ein wenig in den Friedhof packen und dann ruft der Cagebreaker gerne mal ein paar kräftige Wölfe.



#5 -ZooM- Geschrieben 07. Juli 2019 - 16:42

-ZooM-

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge
Das mit den Kessig Cagebreakers hört sich ja echt cool an. Das könnte mit den richtigen Karten nen dicken Overrun-Effekt haben.

#6 Golgari-Genosse Geschrieben 07. Juli 2019 - 17:07

Golgari-Genosse

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 225 Beiträge

Ich hab die früher in meinen Golgari-Deck gespielt, aber da war der Bursche zu langsam. Da war das Spiel gerne schon vorbei, wenn er kam oder er wurde mitsamt der Wölfe totgeblockt.

 

Aber wenn die Wölfe geboostet werden, so mit Immerwolf, Howlpack Alpha, Nightpack Ambusher und Howlpack Resurgence braucht man ja nicht mehr so viele Wölfe, damit es sich lohnt. Da reichen ein oder zwei Gather the Pack, dann hat man ihn auf der Hand und mit Scorned Villager kann man ihn dann schnell ausspielen. So zwei bis drei Wölfe sind dann drin.

 

Derzeit hab ich den aber in meinem Simic-Deck drin, mit Jace, Memory Adept und Bloodspore Thrinax. Da kommen die Wölfe mit einem ganzen Bulk an Countern.


Bearbeitet von Golgari-Genosse, 07. Juli 2019 - 17:07.


#7 neverend Geschrieben 08. Juli 2019 - 11:36

neverend

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 213 Beiträge

Zwei kurze Anregungen zur Diskussion:

 

Da das Deck aggressiv ausgelegt ist passt Reckless Waif schon sehr gut hinein, allein schon um einen passablen one-drop zu haben. Wird er T1 gelegt werden die langsamen Decks heftig bestraft, da er meistens T2 schon geflipt ist. Definitiv drinlassen!

 

Zum Kessig Cagebreaker: Der gehört in ein komplett anderes Deck, welches den Friedhof schnell mit vielen Kreaturen füllen will. Er liest sich natürlich sehr stark, sein Nachteil ist jedoch die fehlende Eile. Dazu habe ich selber mal im Forum eine Liste gepostet die dabei nicht nur den Käfigknacker spielt sondern auch Ghoulbaum, Nemesis der Sterblichen und Nighthowler und und und. Über Whip of Erebos konnte der Käfigknacker aus Kessig dabei mit Eile aus dem Friedhof geholt werden und nach einem Angriff war meistens das Spiel auch vorbei.



#8 -ZooM- Geschrieben 08. Juli 2019 - 13:44

-ZooM-

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge
Ich würde das Deck ja aber gerne mehr in Richtung Midrange umbauen. Ich weiß aber nicht genau was ich an Stelle vonReckless Waif austauschen soll.

#9 neverend Geschrieben 08. Juli 2019 - 17:04

neverend

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 213 Beiträge

Deine Gedanken zu einer Midrange Variante des Decks waren schon sehr gut etwas weiter oben. Statt Reckless Waif würde ich vllt wolfbitten captive

spielen, da er später etwas mehr Auswirkungen auf das Board haben kann. Alternativ kannst du die Karte auch komplett cutten wenn du wirklich midrangy sein willst. Dann kannst du aus Flavourgründen vllt Hunter's Insight spielen um im späteren Spielverlauf noch mehr Value zu generieren ;)


Bearbeitet von neverend, 08. Juli 2019 - 17:05.


#10 -ZooM- Geschrieben 08. Juli 2019 - 18:10

-ZooM-

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 46 Beiträge
Wolfbitten Captive fand ich auch stärker war mir aber insgesamt zu teuer.
Die neuen Karten lass ich mir dann bei nächster Gelegenheit schenken :) (Bin Schüler)




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.