Zum Inhalt wechseln


Foto

Ablösung des Judge Programme durch kostenpflichtige Judge Academy


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
235 Antworten in diesem Thema

#1 KitsuLeif Geschrieben 28. Juli 2019 - 07:31

KitsuLeif

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.987 Beiträge
https://twitter.com/...1157758976?s=20
Wie es aussieht, wird das Judge Programm so verändert, dass es zu einer "Judge Academy" gemacht wird, bei der man eine jährliche Abo-Gebühr zahlen muss, um teilzunehmen.
Es soll weiterhin Promos etc. geben, um das zu kompensieren.
Das offizielle Announcement dazu soll Montag kommen.

Bearbeitet von KitsuLeif, 28. Juli 2019 - 07:36.

c3aeac-1555957663.png

"Ich trag präventiv Präservative auch wenn ich grad nicht koitiere." - Das Lumpenpack


#2 lostjedi Geschrieben 28. Juli 2019 - 07:43

lostjedi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.088 Beiträge

Aus dem Reddit-Thread:

 

36 points · 9 hours ago

From judge discord:

It's gonna be:
$100/yr for L1s and you get one set of foils/yr
$200/yr for L2s and you get two sets of foils/yr
$400/yr for L3s and you get four sets of foils/yr

 

Interessanter Ansatz, ich lass das mit dem Judgen wohl auch in Zukunft, weil ich ungern dafür zahle, der Buhmann zu sein (Judge, wir wissen, dein Auto steht? ;) ).

 

Es wird wohl erwartet werden, dass LGS für ihre Judges die Gebühr bezahlen, damit es jemand macht, ähnlich wie die Mitgliedschaft in manchen Berufsständen vom Arbeitgeber getragen wird?

 

Edith sagt: Noch was aus Reddit: Scheinbar geht das Geld NICHT an WotC, sondern an eine Art spezielle Jduge-Organisation, die unabhängig sein soll und es in die entsprechende Ausbildung reinvestieren soll, was grundsätzlich eigentlich gar keine dumme Idee ist. Bin mal gespannt auf Montag. Mal wieder schlechte Announcement-Taktik, irgendwie..


Bearbeitet von lostjedi, 28. Juli 2019 - 07:47.


#3 König Salomon Geschrieben 28. Juli 2019 - 07:47

König Salomon

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.930 Beiträge
Ist echt so ein extremer Judgeüberschuss damit man ihnen noch Geld abnehmen kann?
Hab eher das umgekehrte Gefühl.

"We made tempestuous winds obedient to Solomon . . . And many of the devils We also made obedient to him."The Qur'an, 21:81

 

Früher King Suleiman


#4 Tikosh Geschrieben 28. Juli 2019 - 08:12

Tikosh

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 247 Beiträge

Das haben wir auch schon aufm Discord ziemlich durchgekaut mit dem Ergebnis dass man aufgrund fehlender Infos auf Montag warten muss und die Art wie es jetzt verkündet wurde (grobe Ankündigung ohne viel Inhalt) recht mies ist.

 

Also abwarten und schonmal Garbage Fire raussuchen, just in case...


Bearbeitet von Tikosh, 28. Juli 2019 - 08:13.


#5 BluBO1 Geschrieben 28. Juli 2019 - 09:10

BluBO1

    Foren-SJW

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.327 Beiträge
https://twitter.com/...1157758976?s=08

Zitat des Twitter-Posts:
"There has been an announcement re: the judge programme at #MTGBarcelona.

Long story short: the Judge Programme as we know it is ending, to be replaced with a Judge Academy that will require a yearly subscription fee. Full announcement and FAQ on Monday."

Offizielle News dazu sollen morgen kommen.


Ich bin grad fassungslos...

{W} {U} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {U} {W} / {U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U} / {W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}

{W} {U} {R} Kung Fu Hustle {R} {U} {W} / {U} {B} {R} Mairsil Hex Hex {R} {B} {U} / {W} {B} Okay, fine, fine. I'm cool. I'm fine. {B} {W}


Ladungsträger [2.6.19]: "TERF... FIT... BlueBO1 Alert in 3, 2, 1..."
Margarete [1.6.19]: "[...] BluBoi einfach mal pinke Hüllen, pinker Stift und dazu tiefstes Dekollete seit Angela Merkel. Stilecht!"

#6 KitsuLeif Geschrieben 28. Juli 2019 - 09:19

KitsuLeif

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.987 Beiträge

Hab ich schon extra im Rumor Mill gepostet, bis es tatsächlich offiziell wird:

https://www.mtg-foru...m/#entry1535626

 


c3aeac-1555957663.png

"Ich trag präventiv Präservative auch wenn ich grad nicht koitiere." - Das Lumpenpack


#7 ElAzar Geschrieben 28. Juli 2019 - 09:23

ElAzar

    Big Furry Monster

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.808 Beiträge
hat halt nur wenig mit "gerüchte(n) rund um neue magickarten und editionen" zu tun, irgendjemand sollte die topics aber verbinden.

Eingefügtes Bild


#8 Helios Geschrieben 28. Juli 2019 - 10:20

Helios

    Hafenstraßen-rausschmeißer

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.292 Beiträge

Edith sagt: Noch was aus Reddit: Scheinbar geht das Geld NICHT an WotC, sondern an eine Art spezielle Jduge-Organisation, die unabhängig sein soll


Das Judge Program, oder jetzt die Judge Academy, kann niemals unabhängig von WotC sein.

- WotC sagt, welche Turniere es gibt
- WotC legt fest, wer was judgen darf (also welche Level)
- WotC ist afaik (bitte korrigieren, wenn falsch) auch an der Definition der Level zumindest beteiligt
- WotC und die Tournament Organizer "bezahlen" (kompensieren) die Leute fürs Judgen
- WotC schreibt die Turnierregeln (afaik, bitte korrigieren, wenn ich mich da irre)
- WotC sucht z.B. auch aus, was als Judge Foil kommt, was hier ein wichtiger Punkt sein wird
- Die Zusammenarbeit zwischen den Anführern des Judge Programs und WotC ist sehr eng, wobei ich den Eindruck habe, dass sie sehr einseitig ist. WotC sagt an, Judges setzen um.

Ja, das vollständige Announcement am Montag interessiert mich auch. Aber die Grundidee ist so schwer fehlerhaft, dass man sich fragt, was sich die Entscheidungsträger da gedacht haben. Die Mehrzahl der Level 1 Judges wird diese 100$ Gebühr im Jahr schlichtweg nicht zahlen. Ain't gonna happen. Auch im L2-Bereich wird eine merkbare Anzahl Leute abspringen. Für viele, die noch Studenten sind, sind diese Gebühren einfach zu hoch. Dass man da Judge Foils kriegt, ist keine ebenbürtige Kompensation. Wäre es das, könnten die Entscheidungsträger die auch selbst verkaufen und es sich dafür verkneifen, von den Judges Geld zu verlangen. Hier wird also die finanzielle Unsicherheit auf die Judges abgeschoben.


Man darf nicht vergessen, dass Judges im Endeffekt gratis Promo-Arbeit für WotC machen. In Zukunft darf man also dafür bezahlen, dass man möglicherweise (!) etwas judgen darf. Und möglicherweise, wenn man Glück hat, geht man am Ende break even, aber wahrscheinlich nicht. Bei jedem GP kommen ja auch noch Flug/Zug, Hotel und so weiter dazu.


Wie immer frage ich mich: Wann werden die Judges endlich realisieren, dass WotCs Promotion-Strategie mit den Turnieren zu 100% von Judges abhängig ist? Wenn so ein Bullshit kommt, müssen die Judges einfach aufhören zu judgen, bis es korrigiert wird. Sobald der erste GP oder die erste MC durch einen Judge-Streik bedroht ist, knickt WotC instant ein.



Aber leider sind die meisten Judges viel zu obrigkeitshörig (sonst wäre auch die Geschichte des Judge Programs bis hierhin ganz anders verlaufen), und hören sogar schon mit den Diskussionen auf, wenn die L3-Judges das so ansagen. Einen Streik kann man da leider nicht erwarten.

Bearbeitet von Helios, 28. Juli 2019 - 10:23.


#9 ElAzar Geschrieben 28. Juli 2019 - 10:27

ElAzar

    Big Furry Monster

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.808 Beiträge

Das Judge Program, oder jetzt die Judge Academy, kann niemals unabhängig von WotC sein.

Gewerkschaften sind auch unabhängig von Arbeitgebern, obwohl die Arbeitnehmer abhängig von den Arbeitgebern sind, ein "Dachverband" für Judges ist erstmal eine positive Sache, das gibt es in anderen Profiligen auch, z.B. bestimmen in der NBA auch Owner die Regeln und bezahlen die Refs, trotzdem ist die NBRA eine Möglichkeit die eigenen Interessen durchzusetzen.
 

Wie immer frage ich mich: Wann werden die Judges endlich realisieren, dass WotCs Promotion-Strategie mit den Turnieren zu 100% von Judges abhängig ist? Wenn so ein Bullshit kommt, müssen die Judges einfach aufhören zu judgen, bis es korrigiert wird. Sobald der erste GP oder die erste MC durch einen Judge-Streik bedroht ist, knickt WotC instant ein.

Ich glaube du vertust dich da ein wenig, weil US Unternehmen da nochmal völlig anders ticken, wir hatten Lockouts in den 3 der 4 großen Ligen in den US Sports, im Zweifelsfall lassen sie "einfach" jmd einfliegen der den Job macht, selbst wenn er schlecht gemacht wird.

Bearbeitet von ElAzar, 28. Juli 2019 - 10:32.

Eingefügtes Bild


#10 Helios Geschrieben 28. Juli 2019 - 10:38

Helios

    Hafenstraßen-rausschmeißer

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.292 Beiträge
Da hast du möglicherweise Recht... aber was, wenn die Turniere, mithilfe derer ermittelt wird, wer z.B. an der MC (heißt die PT jetzt so?) teilnehmen darf, nicht mehr stattfinden? Was, wenn MagicFests nicht mehr stattfinden?

WotC kann für die ProTour sicher jemanden einfliegen lassen. Aber können die kleineren TOs, die die Magicfests durchführen, das auch?

Aber du hast schon Recht, am Ende gäbe es wahrscheinlich genügend "Streikbrecher".


Gewerkschaften sind auch unabhängig von Arbeitgebern, obwohl die Arbeitnehmer abhängig von den Arbeitgebern sind, ein "Dachverband" für Judges ist erstmal eine positive Sache, das gibt es in anderen Profiligen auch, z.B. bestimmen in der NBA auch Owner die Regeln und bezahlen die Refs, trotzdem ist die NBRA eine Möglichkeit die eigenen Interessen durchzusetzen.



Ich hatte aber nie den Eindruck, als wäre es den Judges gut gelungen, eigene Interessen gegenüber WotC durchzusetzen, wobei da sicher auch reinspielt, dass die L4/L5-Judges nicht unbedingt immer erkannt haben, was die Bedürfnisse der L1/L2-Judges sind. Aus meiner Perspektive sah die Beziehung zwischen Judge Program und WotC eher so aus, dass WotC die Ansagen macht und das Judge Program das halt irgendwie umsetzen muss. Das Judge Program ist KEINE Gewerkschaft für die Judges. Es hat das Potenzial, wie eine Gewerkschaft zu wirken, tut es aber zumeist nicht. Das Judge Program kümmert sicher eher um die Qualifizierung und Weiterbildung der Judges, und schlichtweg darum, den Kontakt zwischen Judges und TOs von MagicFests herzustellen.

Bearbeitet von Helios, 28. Juli 2019 - 10:41.


#11 KitsuLeif Geschrieben 28. Juli 2019 - 11:29

KitsuLeif

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.987 Beiträge

Fasst es eigentlich ganz gut zusammen, was bisher an Infos durchgesickert ist. Plus ein wenig an Hintergrund dazu.


c3aeac-1555957663.png

"Ich trag präventiv Präservative auch wenn ich grad nicht koitiere." - Das Lumpenpack


#12 Kulifumpen Geschrieben 28. Juli 2019 - 11:42

Kulifumpen

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 656 Beiträge

Gewerkschaften sind auch unabhängig von Arbeitgebern, obwohl die Arbeitnehmer abhängig von den Arbeitgebern sind, ein "Dachverband" für Judges ist erstmal eine positive Sache, das gibt es in anderen Profiligen auch, z.B. bestimmen in der NBA auch Owner die Regeln und bezahlen die Refs, trotzdem ist die NBRA eine Möglichkeit die eigenen Interessen durchzusetzen.
 
Ich glaube du vertust dich da ein wenig, weil US Unternehmen da nochmal völlig anders ticken, wir hatten Lockouts in den 3 der 4 großen Ligen in den US Sports, im Zweifelsfall lassen sie "einfach" jmd einfliegen der den Job macht, selbst wenn er schlecht gemacht wird.

 

Naja, der Vergleich mit professionellen und sehr gut bezahlten Sportarten (in allen Bereichen) mit einer Tätigkeit die größtenteils ehrenamtlich ausgeführt wird, hinkt doch gewaltig. In der NBA, NFL und co. werden Schiedsrichter sicherlich entsprechend gut entlohnt (hier spekuliere ich einfach mal). MtG-Judges führen ihre Tätigkeit aber mehr aus Überzeugung aus und zahlen in der Regel drauf.

 

Sicherlich ist eine Professionalisierung der Judges durch eine solche Academy eine schöne Idee, was bringt es aber, wenn aufgrund der Gebühren erst einmal 50% der Leute den Dienst quitieren? Das wird wohl für eine Menge Probleme sorgen, je nach dem wie die Art und Weise der Kompensation aussieht. Aktuell ist es ja nur Spekulation, das Announcement wird hier sicherlich auch Klarheit schaffen. Ich hoffe nur für die Judged, dass nicht nur Gebühren eingeführt werden, sondern auch entsprechende Kompensationen angepasst werden. So dass sich das eben im Gleichschritt bewegt und hier nicht nur eine Seite verliert. Denn verlieren die Judges, sind die Spieler am Ende die gelackmeierten.



#13 Vistella Geschrieben 28. Juli 2019 - 11:48

Vistella

    Most Qualified User Singleton

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.492 Beiträge

 

It's gonna be:
$100/yr for L1s and you get one set of foils/yr
$200/yr for L2s and you get two sets of foils/yr
$400/yr for L3s and you get four sets of foils/yr

 

sollte sich das übrigens bewahrheiten, dann hat Wizards damit festgelegt, dass die Judgepromos einen bestimmtem Wert haben

 

Marktmanipulation seitens WotC?


Infectious Robots
cEDH Aluren Najeela

Commander MMN in Würzburg!

{C}

#14 Helios Geschrieben 28. Juli 2019 - 12:18

Helios

    Hafenstraßen-rausschmeißer

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.292 Beiträge
Okay, die ersten paar stellen ihre Judge Foils für 100$ das Set ein. Der nächste dann für 90, weil er es schnell loswerden will. Und so weiter. So läuft das doch immer.

#15 Vistella Geschrieben 28. Juli 2019 - 12:19

Vistella

    Most Qualified User Singleton

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.492 Beiträge

nur dass jetzt eben ein Preis von den Judges für die Promos gezahlt wurde. Der Preis der Karten wird also niemals unter 100e in Summe pro Set/Jahr fallen


Infectious Robots
cEDH Aluren Najeela

Commander MMN in Würzburg!

{C}

#16 Helios Geschrieben 28. Juli 2019 - 12:21

Helios

    Hafenstraßen-rausschmeißer

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.292 Beiträge
Ich glaube nicht, dass alle Judges so denken, auch wenn es besser wäre, wenn sie es täten.

#17 König Salomon Geschrieben 28. Juli 2019 - 12:31

König Salomon

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.930 Beiträge
Ich bin ja schon gespannt welche Vorteile diese Judgeacademy bietet um 100$ im Jahr für den Hobbyjudge im LGS rechtfertigt.

"We made tempestuous winds obedient to Solomon . . . And many of the devils We also made obedient to him."The Qur'an, 21:81

 

Früher King Suleiman


#18 Helios Geschrieben 28. Juli 2019 - 13:04

Helios

    Hafenstraßen-rausschmeißer

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.292 Beiträge
Aktuell sehe ich das so, dass jemand die Liebe der Judges zum Judgen ausnutzen will. Das ist absolut daneben, finde ich. Ich bin mal gespannt auf das kommende Announcement, und ob es schafft, mich vom Gegenteil zu überzeugen.

#19 Claymore Geschrieben 28. Juli 2019 - 13:07

Claymore

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11.352 Beiträge

Next Level: Statt unverzichtbaren Mitarbeitern nur ein paar Karten als Lohn zu geben, lässt man sie nun diese Karten bezahlen. Well played :D


UMYtCuY.jpg

ehemals Schaufelbagger                                                                   "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

 


#20 ElAzar Geschrieben 28. Juli 2019 - 13:09

ElAzar

    Big Furry Monster

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.808 Beiträge

Ich bin ja schon gespannt welche Vorteile diese Judgeacademy bietet um 100$ im Jahr für den Hobbyjudge im LGS rechtfertigt.


Naja, ich denke die Bewertung hängt doch letztlich davon ab, was am Montag im Statement steht, wenn man als Judge irgendwelche Vorteile, oder gar eine Art Kompensation bekommt, dann kann es i.g. durchaus positiv sein.
 

sollte sich das übrigens bewahrheiten, dann hat Wizards damit festgelegt, dass die Judgepromos einen bestimmtem Wert haben
 
Marktmanipulation seitens WotC?


Welche ungerechtfertigten Gewinne erziehlt denn WotC durch diese "Marktmanipulation"?

K.a. ob schon immer jeder ein Wirtschaftsexperte war, wenn es um MTG ging, aber in letzter Zeit reiht sich hier ein dämlicher Post an den anderen...

Bearbeitet von ElAzar, 28. Juli 2019 - 13:12.

Eingefügtes Bild





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.