Zum Inhalt wechseln


Foto

MTG is turing complete


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Urathil Geschrieben 07. November 2019 - 14:46

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.133 Beiträge

Hallo liebe MTGler,

 

ich bin gestern Abend auf ein, für mich unglaublich spannendes Video gestoßen:

 

https://www.youtube....h?v=pdmODVYPDLA

 

Im Video wird sehr detailiert erklärt, wie es möglich ist, dass MTG turing complete, oder zu deutsch Turing-Vollständig ist. Ich möchte kurz umreißen, was damit gemeint ist:

 

Der Ausdruck turing complete wurde durch den Erfinder der Turing Maschine (aka einem Vorfahren des heutigen Computers) Alan Turing (Mathematiker) geprägt. Turing complete beschreibt im Kurzen die Eigenschaft eines jedweden logisch agierenden Systems alle Arten von mathematischen und logischen Funktionen berechnen zu können, welche eine ursprüngliche Turingmaschine ebenso berechnen kann. 

Auf MTG bezogen bedeutet das folgendes:

 

- Mithilfe eines regulären 60 Kartendecks lässt sich ein System darstellen, welches turing complete ist.

- Es wird eine Partie MTG nach den MTG Regeln "gespielt". Voraussetzung für das ganze Experiment ist natürlich das alle Schritte des Papers der Reihe nach durchgeführt werden und kein Spieler conceded. 

- Der Faktor "Gegner" wird bereits im ersten Zug ausgeschaltet, indem man sein gesamtes Deck exiled. Somit wird jedweder externe Einfluss eliminiert.

- Mithilfe einer unglaublich hohen Anzahl komplexer Casts und Karteninteraktionen schiebt man dem Gegner eigene Karten hinzu und erstellt via Tokens ein "Band". Es ist jeder Schritt absolut geregelt, wodurch ein "perfekter" Boardstate ensteht und... (siehe nächster Punkt)

- Der Gegner ist im Verlauf des Zyklus, aka des Games nicht Imstande irgendwelche Aktionen durchzuführen. Er kann keine Abilities aktivieren, angreifen, etc. Einzig seine Trigger kann er durchführen (Phasing zB).

- Etwas Ähnliches gilt für den Spieler des "Turing-Decks". Er wird durch seine eigenen Permanents zu einer Reihe von Aktionen gezwungen, welche er nicht beeinflussen kann. 

- Folgen beide Spieler den Regeln des Spiels nachdem der perfekte Boardstate hergestellt wurde, so sind beide nicht mehr imstande eigenständige Aktionen durchzuführen. Das Spiel spielt sich aufgrund der Trigger quasi von selbst.

- Das Ergebnis des Zykluses ist das Verändern eines Symbols (Aka Tokens) und dessen Positionsänderung. Dadurch wird dargestellt, dass der Modus "Turing complete" hergestellt wurde. 

 

Einfach ausgedrückt: Magic the Gathering hat die Fähigkeit mithilfe seiner Regel und Karten in einer Partie Magic abstrakte Rechenoperationen durchzuführen. Beispielsweise wäre es möglich 1+3 = 4 darzustellen, ohne, dass die Spieler Einfluss auf das Endergebnis nehmen können.

 

 

Ich bin kein Programmierer, sondern Techniker, weshalb ich die Turingmaschine nur aus dem Physikunterricht auf der Uni kenne und auch nur in ihren Grundzügen, weshalb ich auf Wikipedia oder YT verweise falls jemand Näheres dazu wissen möchte. 

 

Ich empfehle jeden, der neugierig geworden ist, sich die 20 Minuten des Videos reinzuziehen. 

 

Ich bin gespannt, ob ich der einzige Nerd bin, der massiv hyped ist, dass MTG als einziges Boardgame der Welt einen erwiesenen Turing complete Status hat, aka somit als komplexestes Game der Welt betrachtet werden kann.

 

Mfg 

Daniel


Throw me to the wolves and I will return leading the pack.


#2 Schiggy Geschrieben 07. November 2019 - 14:52

Schiggy

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.892 Beiträge

Das Thema hatten wir schon mehrfach im Commthread, und ja es ist ziemlich cool und nein du bist nicht der einzige Nerd den das antriggert  :ugly:



#3 König Salomon Geschrieben 07. November 2019 - 14:54

König Salomon

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.031 Beiträge

Wenn ich den Post schon übertrieben genau gelesen habe und nicht verstanden habe. Lohnt sich dann das Video überhaupt?


"We made tempestuous winds obedient to Solomon . . . And many of the devils We also made obedient to him."The Qur'an, 21:81

 

Früher King Suleiman


#4 Vistella Geschrieben 07. November 2019 - 14:58

Vistella

    Most Qualified User Singleton

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.633 Beiträge

Ja, das video lohnt sich


Infectious Robots
cEDH Aluren Najeela

Commander MMN in Würzburg!

{C}

#5 Pumbaa Geschrieben 07. November 2019 - 15:01

Pumbaa

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 14 Beiträge

also wenn man die art von dem typen in dem video aushält ist man schon echt heftig


2pec is mein lieblingsbend nein doch nicht lenin park ist bessah

#6 Yaloron Geschrieben 07. November 2019 - 15:04

Yaloron

    Most Qualified User Pauper & Limited

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.911 Beiträge

Das Thema ist seit April schon ein paar mal aufgekommen, falls jemanden die Diskussionen dazu im Comfred interessieren:

Als das ursprüngliche paper veröffentlicht wurde: https://www.mtg-foru...2019/?p=1513034

Als es im MIT Technology Review beschrieben wurde: https://www.mtg-foru...33#entry1515074

Als das Because Science Video rauskam: https://www.mtg-foru...2019/?p=1561011



#7 Urathil Geschrieben 07. November 2019 - 15:35

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.133 Beiträge

Hiho,

 

sorry falls ich das reposted habe. Ich wusste nicht, dass das Thema bereits im Communitythread besprochen wurde. Ich war einfach komplett fasziniert von dem Thema.

 

@ König Solomon: Das Video erklärt alles viel besser, auch wenn ich zugeben muss dass der Typ im Video tatsächlich etwas nervig ist. In eigenen Worten noch kurz erklärt: Stell dir vor du und dein Gegner habt euch durch irgendwelche Interaktionen eurer Karten quasi aus dem Spiel genommen (Ihr könnt nichts mehr Casten, Angreifen, etc), aber ihr spielt weiter und durch die Trigger eurer Permanents entsteht ein Zyklus der eine abstrakte Rechenoperation darstellt. Komplett fiktives, aber vlt greifbares Beispiel: Du kontrollierst zwei 2/2er Mobs, und durch x Interaktionen werden beide zerstört und am Ende hast du ein 4/4er Mob. Das kann als 2+2=4 gedeutet werden. Hat wenig mit der eigentlichen Turing Maschine zu tun, aber als abstraktes Beispiel was mit Rechenoperation gemeint ist.


Throw me to the wolves and I will return leading the pack.


#8 Kulifumpen Geschrieben 07. November 2019 - 16:36

Kulifumpen

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 677 Beiträge

Es gab sogar einen Artikel bei zeit Online dazu...wenn ich nachher zu Hause bin, such ich den gern mal raus.

 

edit: Ok war nicht in der Zeit, sondern Spektrum aber ok: https://www.spektrum...taendig/1645896


Bearbeitet von Kulifumpen, 07. November 2019 - 18:22.


#9 Wrathberry Geschrieben 07. November 2019 - 17:29

Wrathberry

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.537 Beiträge
Der because science Typ is mega cool!

PLUS ULTRA!!!


#10 Octopus Crash Geschrieben 07. November 2019 - 17:36

Octopus Crash

    Triggerling

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.589 Beiträge

ich finde seine aufgesetzte Art schrecklich und unaushaltbar, aber was ich von ihm bislang gesehen habe war inhaltlich und qualitativ gut.


"Versagen der beste Lehrer ist."
- Yoda
"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke
Pauper: {G} {U} Elves, {U}{W}{R} Astrolabe, {U} {B} Delver, {W} {R} Wheenie, {U} {B} Control, {G} Land Destruction, {G} {U} {B} Valuetown, {G} {U} {R} Affinity, {G} {W} Slivers | ~coming soon: {R} Burn
Brawl: {U} {R} Niv-Mizzet, {R} {B} {U} Bolas, {G} {U} Kiora
PDH: {U}{G} Tatyova


#11 Arathal Geschrieben 07. November 2019 - 17:39

Arathal

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 293 Beiträge

Also ich studiere momentan AI und bin obv Magic-spieler, hier kommen also zwei meiner großen Interessen zusammen :ugly: I like!

Jetzt frage ich mich nur wie lange ich brauchen würde, um eine AI zu trainieren die erstmal die Regeln von Magic lernt, und dann das Turing-Machine Deck bedienen kann... ich kann schon sehen in welche Richtung meine Bachelorarbeit geht :D


Kartoffelsalatpüree.

 


#12 MattRose Geschrieben 07. November 2019 - 18:06

MattRose

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10.732 Beiträge
Da es eine relativ kleine Anzahl an Karten im Deck sind und der Gegner eh nichts machen kann, ist es wahrscheinlich zielführender, die ganzen Interaktionen zwischen den Karten zu hard-coden, anstatt dass eine KI das selber lernen soll (reinforcement learning von MtG wäre schon ein Fach für sich).

 

No if you had good quality Speakers, then you'll hear that this isn't even close to 1080p

 





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.