Zum Inhalt wechseln


Foto

Ist euch "Sexyness" / Freizügigkeit bei Magic-Artworks wichtig? Wie freizügig sollten Artworks generell sein?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
68 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Freizügigkeit in MTG-Artworks (92 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Wie wichtig ist euch "Sexyness" / Freizügigkeit bei Artworks bzw. sollte der Aspekt Teil des Spiels sein?

  1. sollte man wenn möglich vermeiden (7 Stimmen [6.42%])

    Prozentsatz der Stimmen: 6.42%

  2. eine (sinnvolle) gemäßigte Mischung (Beispiel oberkörperfreier Barbar, Succubi in körperbetonteren Outfits) kann Sinn haben (47 Stimmen [43.12%])

    Prozentsatz der Stimmen: 43.12%

  3. sexuelle Anziehung ist ein (wichtiger) Teil der menschlichen Psyche und Kultur und sollte deshalb repräsentiert sein (21 Stimmen [19.27%])

    Prozentsatz der Stimmen: 19.27%

  4. ist mir Wurst wies begründet wird, ich will was zum anschauen (4 Stimmen [3.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 3.67%

  5. ist mir eigentlich ziemlich egal, ob es in die eine oder andere Richtung geht (30 Stimmen [27.52%])

    Prozentsatz der Stimmen: 27.52%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Avis Geschrieben 08. Januar 2020 - 12:00

Avis

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.189 Beiträge

Wie der Titel schon sagt, würde mich mal interessieren wie wichtig ein Aspekt, der traditionell vor allem in "Pulp-Fantasy" (man denke an Conan, Barbarella und Co) (aber auch allgemein im Genre) schon immer stark vertreten war und auch in frühen Magic Artworks (Elvish Ranger mal stellvertretend) eine Rolle spielt, so für die allgemeine Spielerschaft ist.

 

 

Der allgemeine Standpunkt von Wizards läuft darauf raus, dass man bei weiblichen Charakteren sich inzwischen von der Trope der "halbnackten in funktionsuntüchtiger Rüstung gekleideten" Frau, aber auch vom klassischen "Damsels in Distress" fernhalten möchte. Für männliche Charaktere entfällt natürlich zweiteres, allerdings scheint da die erste Trope kein Tabu zu sein (Enthralling Victor mal als Beispiel). MaRo hat sogar mindestens einmal, im Rahmen der Diskussion um weibliche Dämonen und die Trope der (oft ziemlich nackten und als Verführerin dargestellten) Succubus gesagt, dass eine Korrektur in die andere Richtung zu mehr Gleichberechtigung führen würde https://markrosewate...with-ripped-abs

 

 

Grundsätzlich bin ich persönlich der Meinung dass ein Fantasy-Kartenspiel generell wenig Freizügigkeit nötig hat. Das kommt jetzt nicht gerade von einer sonderlich puritanischen Lebenseinstellung meinerseits, sondern eher von der Prämisse, dass es einfach wenig bis keinen Mehrwert bringt, aber anderen Leuten potentiell sehr auf die Füße treten kann. Dazu möchte ich gern den lesenswerten Beitrag von xenosapien zitieren:

Das ist alles nur so lange seltsam, wie man es nicht schafft sich mal in die "weibliche" Perspektive zu versetzen...

Frauen und ihre Darstellung(en) in Mainstream Medien sind nun mal seit Jahrzehnten eher (S)Exploitation ausgesetzt als männliche Figuren - und das vor allem großteils ohne jede Notwendigkeit ODER Rechtfertigung warum das so ist (die Orzhov sind hier ein gutes Beispiel eigentlich, ja!).

 

Männer haben historisch immer Machtpositionen inne gehabt, und haben sie auch noch heute.

Patriarchat ist keine Verschwörungstheorie, sondern Fakt und immer noch schwer auszuhebeln so lange sich Männer von Feminismus angegriffen fühlen - wie auch ein paar Kommentare hier demonstrieren.

Nur weil Frauen nicht mehr (halb-)nackt abgebildet werden sollen dürfen, aber bei männlichen Fantasiewesen der Bauch weiter sichtbar bleiben darf, ist das noch kein Angriff auf uns als Männer.

Gleichberechtigung nimmt niemandem etwas weg...

 

[...]

 

(Im Übrigen ist es paradoxerweise eigentlich auch alles andere als OK, trotzdem männliche Körper "oben ohne" zu zeigen, nicht jede Frau steht da drauf und wer schon mal mit einem Vergewaltigungsopfer zu tun hatte weiß auch dass es da zu echten Panik-Reaktionen kommen kann. Ja, ist jetzt etwas dramatisch im Kontext von Magic-Karten, aber passte zum Thema.)

 

[...]

 

 

 

Was ist also eure Meinung? Haltet ihr den Faktor von "Sexyness" von Artworks (unabhängig vom Geschlecht und logischer- und gerechterweise dann natürlich für alle beteiligten Charaktere) für relevant oder wichtig? Die Umfrage ist anonym, aber Beiträge zum Thema würden mich auch sehr interessieren. (Bleibt allerdings bitte respektvoll und angemessen im Ton sonst geht das hier wahrscheinlich super schnell zu. )

 

 


Bearbeitet von Avis, 08. Januar 2020 - 14:09.

"He raged at the world, at his family, at his life. But mostly he just raged."


#2 TimS Geschrieben 08. Januar 2020 - 12:03

TimS

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 69 Beiträge

fantasy bedeutet was zum träumen, da gehören nun mal heiße frauen zu.

kann auch sein, dass die frau mächtig ist, eine liliana im domina anzug zeigt wohl kaum eine unterdrückte frau. klar entspricht das aussehen von ihr dann einer männlichen fantasie/narrativ, aber das spiel wurde von nerds für nerds gemacht. also bitte.


Pumbaa - Limited - EDH - Jeskai
 


#3 Kalli Geschrieben 08. Januar 2020 - 12:10

Kalli

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.436 Beiträge

Mir geht die übertriebene Political Correctness total aufn Keks. Es gibt in einem Fantasy Spiel nunmal ebenso den axtschwingenden muskelbepackten Barbar, der sich schweißglänzend und oben ohne durch Gegnerhorden schnetzelt ebenso, wie es die zarte Elfe/Nymphe/Sirene gibt, die vllt gern mit ihren Reizen spielt und den Gegner dadurch zur Unvorsicht verleitet und niederringt. Ebenso gibts den Lauch, der nichts gebacken kriegt und die dicke hässliche Hexe.

 

Wenn man jetzt alles weiterhin so lässt, nur die weiblichen Charaktere dürfen nicht mehr sexy sein, dann ist das ein klarer Fall von Sexismus. Sowas schadet in meinen Augen dem Feminismus mehr als dass es nutzt.



#4 Skredfox Geschrieben 08. Januar 2020 - 13:03

Skredfox

    Blogger 16

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 670 Beiträge
In dem Spiel geht es ums TÖTEN des jeweils anderen.
Brutal, und unter allen Mitteln.

Es kann zerhackstückelt, verstümmelt und verbrannt werden.
Teilweise werden dafür treue Kameraden geopfert.

Die letzte Edition handelte von KRIEG!
Denkt da jemand an Leute mit PTBS?!

Aber Hauptsache ne hübsche Frau ist schlimm.

Bearbeitet von Skredfox, 08. Januar 2020 - 13:07.

#Ja!

#5 King Suleiman Geschrieben 08. Januar 2020 - 13:07

King Suleiman

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.838 Beiträge
Ich bin für maximale sexyness im Spiel!

Religion auf gehobenem Vereinsniveau!

Früher Jesus

Besch!


#6 BluBoi Geschrieben 08. Januar 2020 - 13:37

BluBoi

    Foren-SJW

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.783 Beiträge

aber das spiel wurde von nerds für nerds gemacht. also bitte.


und Nerds sind nur Männer? Auch ne ziemlich privilegierte Ansicht.

{W} {U} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {U} {W} / {U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U} / {W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}

{W} {U} {R} Kung Fu Hustle {R} {U} {W} / {U} {B} {R} Mairsil Hex Hex {R} {B} {U} / {W} {B} Okay, fine, fine. I'm cool. I'm fine. {B} {W}

 

#freebalance

 

Ladungsträger [2.6.19]: "TERF... FIT... BlueBO1 Alert in 3, 2, 1..."
Margarete [1.6.19]: "[...] BluBoi einfach mal pinke Hüllen, pinker Stift und dazu tiefstes Dekollete seit Angela Merkel. Stilecht!"


#7 Mondschwein Geschrieben 08. Januar 2020 - 13:39

Mondschwein

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.385 Beiträge

Puh, und ich hatte schon Angst, ich sei komplett ohne Privilegien!

 

@ Thema: klar, immer her mit den sexy Bois n Gurls! Aber jugendfrei sollte es dennoch bleiben, nur eben auch nicht komplett prüde und somit langweilig.


Wichtige Infos über mich:

 

Bisasam / Metalcore / Bier / deine Mama / Mono Basics

 

Mondi macht bam bam budern

 


#8 BluBoi Geschrieben 08. Januar 2020 - 13:53

BluBoi

    Foren-SJW

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.783 Beiträge

Mir geht die übertriebene Political Correctness total aufn Keks. Es gibt in einem Fantasy Spiel nunmal ebenso den axtschwingenden muskelbepackten Barbar, der sich schweißglänzend und oben ohne durch Gegnerhorden schnetzelt ebenso, wie es die zarte Elfe/Nymphe/Sirene gibt, die vllt gern mit ihren Reizen spielt und den Gegner dadurch zur Unvorsicht verleitet und niederringt. Ebenso gibts den Lauch, der nichts gebacken kriegt und die dicke hässliche Hexe.

Wenn man jetzt alles weiterhin so lässt, nur die weiblichen Charaktere dürfen nicht mehr sexy sein, dann ist das ein klarer Fall von Sexismus. Sowas schadet in meinen Augen dem Feminismus mehr als dass es nutzt.


Aber es gibt erst seit kurzem die "axtschwingende Muskelbepackte Barbarin" und der "zarte Elf, der mit seinen Reizen spielt". Die Geschlechterumkehr hier ist das feministische und inkludierende.
Und der letzte Teil ist eben nicht Sexismus: Definierst du Sexiness nur über Nacktheit? Mir ist jetzt ehrlich gesagt nicht aufgefallen, dass plötzlich alle Engel oder weiblichen Figuren plötzlich hässlich wie die Nacht sind, nur eben, dass sie nicht mehr so unnütz freizügige "Rüstungen" tragen. Viele der alten Artworks sind n Fall für r/badwomensanatomy.
Das Recht für sich zu beanspruchen, auf den nackten Körper von Frauen geiern zu dürfen, und sobald jemand meint, das sei unangemessen, mit Sexismus zu kommen, ist schon hart patriachal.

{W} {U} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {U} {W} / {U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U} / {W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}

{W} {U} {R} Kung Fu Hustle {R} {U} {W} / {U} {B} {R} Mairsil Hex Hex {R} {B} {U} / {W} {B} Okay, fine, fine. I'm cool. I'm fine. {B} {W}

 

#freebalance

 

Ladungsträger [2.6.19]: "TERF... FIT... BlueBO1 Alert in 3, 2, 1..."
Margarete [1.6.19]: "[...] BluBoi einfach mal pinke Hüllen, pinker Stift und dazu tiefstes Dekollete seit Angela Merkel. Stilecht!"


#9 Loldemort Geschrieben 08. Januar 2020 - 13:56

Loldemort

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 924 Beiträge

Es wird im Zusammenhang erst sexistisch mein lieber blauer Junge. Da man sich ja auch die knackigen Bois wie Oko anscheinend so anschauen darf, dies aber für uns Männer die auf Frauen stehen offensichtlich verwehrt bleibt werden Frauen hier doch aufgrund ihres Geschlechtes bevorzugt behandelt oder? Ist das für dich kein Sexismus? Irgendwie funktioniert Gleichberechtigung für euch "LGBTQ+-"-Jünger immer nur in eine Richtung.


Bearbeitet von Loldemort, 08. Januar 2020 - 13:57.

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

#10 Baltion Geschrieben 08. Januar 2020 - 13:56

Baltion

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 381 Beiträge

Mir ist das sowas von Banane, Hauptsache die Karten sehen entsprechend aus.

Eine Danitha Capashen, Paragon sollte schon eine ordentliche Rüstung anhaben.

Das der Kor Spiritdancer nur leicht bekleidet rumläuft findet ich auch okay


Bearbeitet von Baltion, 08. Januar 2020 - 13:57.

Casual: {U}  {G}  Simic Flash / {R} {G} {W} {U} Guildgates /  {W} Lifegain

EDH: {R}  {G}  {W}  Ghired, Conclave Exile

 


#11 BluBoi Geschrieben 08. Januar 2020 - 14:04

BluBoi

    Foren-SJW

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.783 Beiträge

klar, immer her mit den sexy Bois n Gurls! Aber jugendfrei sollte es dennoch bleiben, nur eben auch nicht komplett prüde und somit langweilig.

Ja, genau ist halt der schwierige Grad auf dem man wandern muss. Prüderei geht wieder gegen die Bewegung der "Freien Liebe" und der Selbstbestimmung. Aber Selbstbestimmung existiert bei ausgedachten Figuren nicht, da sie nicht selbst entscheiden können und immer nur die Fantasie von deren Künstlern sind. Selbstbestimmung wird einfach als Ausrede für Freizügigkeit genutzt um aber einfach nur Geschlechtsspezifische Klischee und dem Klischee zugesprochene "Männerfantasien" zu erfüllen: "Ala der Engel ist so emanzipiert, es ist ihr scheißegal, ob sie nackt oder nicht ist (entscheidet sich aber immer für mehr Nacktheit, auch wenns hoch in der Luft eig n bisschen zu frisch für diese Modewahl ist)".
"Aber es gibt doch auch Frauen, die die Bilder mögen!" mag jetzt wohl gerne jemand rufen. Damit wird aber gemutmaßt, dass Übergriffigkeit, solange sie von Frauen stammt ja völlig ok ist. Was es nicht ist!

Es wird im Zusammenhang erst sexistisch mein lieber blauer Junge. Da man sich ja auch die knackigen Bois wie Oko anscheinend so anschauen darf, dies aber für uns Männer die auf Frauen stehen offensichtlich verwehrt bleibt werden Frauen hier doch aufgrund ihres Geschlechtes bevorzugt behandelt oder? Ist das für dich kein Sexismus? Irgendwie funktioniert Gleichberechtigung für euch "LGBTQ+-"-Jünger immer nur in eine Richtung.


Wo bleibt dir das denn beim Magic spielen verwehrt? Gib mal bitte ein Beispiel.

Bearbeitet von BluBO1, 08. Januar 2020 - 14:03.

{W} {U} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {U} {W} / {U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U} / {W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}

{W} {U} {R} Kung Fu Hustle {R} {U} {W} / {U} {B} {R} Mairsil Hex Hex {R} {B} {U} / {W} {B} Okay, fine, fine. I'm cool. I'm fine. {B} {W}

 

#freebalance

 

Ladungsträger [2.6.19]: "TERF... FIT... BlueBO1 Alert in 3, 2, 1..."
Margarete [1.6.19]: "[...] BluBoi einfach mal pinke Hüllen, pinker Stift und dazu tiefstes Dekollete seit Angela Merkel. Stilecht!"


#12 SchGoalz Geschrieben 08. Januar 2020 - 14:06

SchGoalz

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 328 Beiträge

In dem Spiel geht es ums TÖTEN des jeweils anderen.
Brutal, und unter allen Mitteln.

Es kann zerhackstückelt, verstümmelt und verbrannt werden.
Teilweise werden dafür treue Kameraden geopfert.

...

 

und Giftmarken. Man kann auch mit Giftmarken verlieren.

Oder mit einer leeren Bibliothek... ergo einem leeren Hirn?

 

Aber bitte nicht wegen Gift oder leerem Hirn auf das ein oder andere Geschlecht schließen.

 

Ich finde es absolut Schwachsinnig, dass man überall nackte Haut und Sex darstellen muss... ich finde das gehört nicht zu einem Kartenspiel. Trotzdem geht mir auch diese überall anzutreffende (pseudo) political correctness auf die Nerven.



#13 Loldemort Geschrieben 08. Januar 2020 - 14:07

Loldemort

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 924 Beiträge

Wo bleibt dir das denn beim Magic spielen verwehrt? Gib mal bitte ein Beispiel.

 

Hast du die letzten Seiten der Diskussionen nicht mitbekommen? Es geht um die aktuelle Artwork-Politik von WotC. Auf der einen Seite werden aktuell die Artworks die Frauen zeigen in Sachen Haut zeigen weit runtergeschraubt während es aber gleichzeit Karten wie Oko oder den neuen Nympherisch gibt ;)


Hier könnte Ihre Werbung stehen!

#14 Avis Geschrieben 08. Januar 2020 - 14:12

Avis

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.189 Beiträge

Es wird im Zusammenhang erst sexistisch mein lieber blauer Junge. Da man sich ja auch die knackigen Bois wie Oko anscheinend so anschauen darf, dies aber für uns Männer die auf Frauen stehen offensichtlich verwehrt bleibt werden Frauen hier doch aufgrund ihres Geschlechtes bevorzugt behandelt oder? Ist das für dich kein Sexismus? Irgendwie funktioniert Gleichberechtigung für euch "LGBTQ+-"-Jünger immer nur in eine Richtung.

 

Sexismus ist imho der falsche Begriff. Aber eine gewisse Heuchelei oder zumindest messen mit zweierlei Maß kann man Wizards in der Hinsicht nicht absprechen. Gerade Oko finde ich da ziemlich problematisch. Der kehrt nämlich im Bezug auf Tropes und Klischees eigentlich gar nichts um charakterlich, sondern präsentiert seine "Reize" einfach nur, während er, auch in der Story, eher mal die Machtposition einnimmt. (glaube aber auch nicht dass BlueBO1 Oko mit "zarter Elf" meinte)

 

Passt aber halt auch mit dem MaRo Zitat zusammen (das vorher leider falsch verlinkt war, habs im Eingangspost korrigiert):

https://markrosewate...with-ripped-abs

 

"Adjusting accordingly" klingt halt schon sehr danach, dass jetzt Fleischbeschau bei Männern stattfindet und nicht mehr bei Frauen bis sich das "aufgewogen" hat. Das ist allerdings meiner Meinung nach (nicht nur in diesem Zusammenhang) eine ziemlich einfältige und recht falsche Einschätzung.

 

 

/E:

Ohne das jetzt als ausgewachsene Verschwörung dartehen lassen zu wollen: Interessant ist auch, wenn man sich mal anschaut was der Künstler der "Nackedei-Nymphe" bisher sonst so für das Spiel gemalt hat: https://scryfall.com...phy”&unique=art

Da sticht das Artwork halt schon ziemlich raus wenn man den generellen, ziemlich hochgeknöpften Kleidungsstil seiner Figuren so anschaut. Kann mir also schlecht vorstellen dass das künstlerische Freiheit war, sondern bis zu einem gewissen Grad sicher vorgegeben und natürlich abgesegnet


Bearbeitet von Avis, 08. Januar 2020 - 14:23.

"He raged at the world, at his family, at his life. But mostly he just raged."


#15 The Beast Geschrieben 08. Januar 2020 - 14:27

The Beast

    Weltenfresser

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.521 Beiträge


Ich finde es absolut Schwachsinnig, dass man überall nackte Haut und Sex darstellen muss... ich finde das gehört nicht zu einem Kartenspiel.

 

Hier widerspreche ich. Es kann durchaus schon zu einem Kartenspiel gehören. Nimm Liliana als Beispiel. Die Frau giert nach Macht ohne Ende. Macht kann auch sein, andere zu bezirzen und dadurch gefügig zu machen und das funktioniert als ewig jugendliche hübsche Frau nunmal bedeutend besser als wenn sie wie 'ne alte Vogelscheuche rumrennt. Liliana's Sexyness ist bedingt durch ihre Charakterzüge komplett logisch.
 
Genau an dem Punkt finde ich die Diskussion auch ziemlich hinfällig. Schönheit ist in vielen Gesellschaften und Spezies (Balzkleider von Vögeln bspw.) ein erstrebenswerter Zustand - warum sollte das für fiktive Lebewesen in einem fiktiven Universum nicht gelten?
 
Auch die Rüstungsdebatte finde ich ziemlich merkwürdig. Wer von euch hat schonmal einen Engel kämpfen sehen? Niemand? Korrekt. Vielleicht brauchen Engel so wenig Rüstung und Stoff wie möglich, weil sie wendig bleiben müssen? Vielleicht können sie im Harnisch auch einfach nicht mehr fliegen?
Hopliten beispielsweise trugen auch keinen Schutz an Armen und Beinen, um im Kampf beweglicher zu bleiben.
 
Und nach der Magic-Logik von Stärke und Widerstand hält ein zierlich gebauter Engel fast so viel aus wie 2 ausgewachsene Elefanten, ich bezweifle, dass die allein der körperlichen Konstitution geschuldet ist. Engel verteidigen sich mutmaßlich anders als Elefanten und brauchen daher vielleicht gar keine Rüstung.
 
Last but not least tut man durch das Betrachten von Pappkarten niemandem weh. True Story.

Jeder findet Beast geil, das sagt gar nichts aus! ;)


#16 V3N@R!S Geschrieben 08. Januar 2020 - 14:34

V3N@R!S

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.074 Beiträge

Mir geht die übertriebene Political Correctness total aufn Keks. Es gibt in einem Fantasy Spiel nunmal ebenso den axtschwingenden muskelbepackten Barbar, der sich schweißglänzend und oben ohne durch Gegnerhorden schnetzelt ebenso, wie es die zarte Elfe/Nymphe/Sirene gibt, die vllt gern mit ihren Reizen spielt und den Gegner dadurch zur Unvorsicht verleitet und niederringt. Ebenso gibts den Lauch, der nichts gebacken kriegt und die dicke hässliche Hexe.

 

Wenn man jetzt alles weiterhin so lässt, nur die weiblichen Charaktere dürfen nicht mehr sexy sein, dann ist das ein klarer Fall von Sexismus. Sowas schadet in meinen Augen dem Feminismus mehr als dass es nutzt.

 

Ja, ich seh das im Allgemeinen auch so. Und Wizards geht mit dem ganzen LGBT - Autumn Burchet richtig weit in dieser heuschlerischen Richtung.

Es kommt ja auf den (angemessenen) Ton an. Es ist in meinen Augen mich sinnvoller kein Tabu aus immer mehr Sachen zu machen, mit dem Argument "das ist nicht respektvoll", und unterschwellig noch "und wenn wir das jetzt nicht mehr machen sind wir als inklusive Gesellschaft weiter", was ja nie und nimmer dadurch erreicht wird. Es ist ja nicht so, dass der Rassismus in den Staaten signifikativ runter ging nur weil es absolut skandalös ist das "N"-Wort zu benutzen (das bezieht sich auch auf Freizügigkeit und sexuelle Gesten/Themen im Tag aufm TV, usw). Es ist einfach Heuschelei/Hypokrite, und bewirkt durch Tabus nur Stress da die Regeln immer mehr werden (Was darf man nun und was nicht? Und was ist wenn es mir nun doch einmal rausrutscht? usw.) und auch/vor allem geellschaftliche Trennungen, UND DAS IST GENAU DAS GEGENTEIL was wir heute, um die globalen Hürden zu schaffen, brauchen... Also ist all dies, und das #METOO/steigender Feminismus, total kontraproduktiv. Dies auch, denn das EGO, die eigentliche Wurzel vieler dieser Problemen, wird dadurch nicht geändert, sondern fühlt sich gestärkt, oder gekränkt, und dann gehts auf ein Neues von vorne los.

KLAR, sollte man mich hier nicht falsch verstehen, d.h., sicher verdient jeder ehrenwerte Mensch seinen gebührenden Respekt, egal welche Hautfarbe, Geschlecht, Kultur, Religion, Fussballklub, usw. Das ist aber für mich eh eine Prämisse die aktiv ist. Period. Und WENN DAS GEGEBEN IST, ist auch einer schönen Frau ein respektvolles Kompliment machen absolut kein Ding, und man sollte nicht gleich als Whinesteen gelten...


finalmitrahmenschriftnvsij.jpg

________________________________________________________
Helios: Wer castet denn bitte Oloro? Der liegt gemütlich in der Commandzone und triggert sich einen.

Calavera: Weissagekreisel des Senseis, jener welche mir unzaehlige Minuten meines Lebens stahl, ohne das Spiel auch nur minimal voranzubringen, er, Bringer unendlicher Langeweile und enttaeuschter Hoffnungen!


#17 xenosapien Geschrieben 08. Januar 2020 - 14:44

xenosapien

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 510 Beiträge

Also solange sich zu solchen Themen in vor allem von männlichen Usern besuchten Foren auch nur dieselbigen äußern, haben solche Diskussionen leider ohnehin eher wenig Sinn...

Aus der Erfahrung lesen weibliche User bei so was zwar durchaus mit, posten aber idR nicht, was man angesichts einiger Posts durchaus verstehen kann...

 

Dass sich "Alpha-Males" an solchen Darstellungen nicht stören und ihr euch von (für euch/uns unangenehm und/oder überflüssig wirkenden) Verboten irgendwie genervt fühlt, liegt eben daran dass wir diejenigen wären, die ihr Verhalten hier ändern müssten.

 

Womöglich nicht mal das Verhalten, sondern nur die eigene Wahrnehmung auf solche Geschichten.

Wenn man(n) in solchen Diskussionen nicht immer automatisch auf Defense-Modus schalten würde, wäre die Menschheit endlich mal einen Schritt weiter gekommen!

 

(Ich versuch das jetzt hier bewusst ohne Wertung / Anprangerung von vorherigen Posts und allgemein möglichst wert-neutral zu formulieren, sorry wenn mir das nicht gelungen ist!)

 

 


Bearbeitet von xenosapien, 08. Januar 2020 - 14:45.

May you live in interesting times.


#18 BluBoi Geschrieben 08. Januar 2020 - 14:44

BluBoi

    Foren-SJW

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.783 Beiträge
Das Problem ist halt, dass das Klischee "Halbnackte emanzipierte Frau" viel mehr common war, als "Halbnackter Mann". Jetzt gibts halt Nacktheit ein bisschen weniger oder angeglichener und schon schreit ihr rum.
Und es ist Schwachsinn, dass Macht durch Frauen immer mit Sexiness verbunden sein muss um diese Macht zu demonstrieren: Die mächtigste Frau der Welt ist Angela Merkel und die tritt jetzt nicht wirklich in freizügiger Mode auf... In so nem Erotiktraum von Teenieboys sagt man sich das ruhig gerne um sein sexistisches Frauenbild zu verteidigen.

{W} {U} {G} Rafiq geht zernichten!! {G} {U} {W} / {U} {U} {W} {W} Isperia is fly {W} {W} {U} {U} / {W} Kytheon, Reconquista a través de los blancos {W}

{W} {U} {R} Kung Fu Hustle {R} {U} {W} / {U} {B} {R} Mairsil Hex Hex {R} {B} {U} / {W} {B} Okay, fine, fine. I'm cool. I'm fine. {B} {W}

 

#freebalance

 

Ladungsträger [2.6.19]: "TERF... FIT... BlueBO1 Alert in 3, 2, 1..."
Margarete [1.6.19]: "[...] BluBoi einfach mal pinke Hüllen, pinker Stift und dazu tiefstes Dekollete seit Angela Merkel. Stilecht!"


#19 Avis Geschrieben 08. Januar 2020 - 14:46

Avis

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.189 Beiträge

Mal davon abgesehen dass der Großteil dieses Geschwurbels wenig bis gar nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, widersprichst du dir auch noch selber. Wenn "diese Prämisse so aktiv wäre" was Respekt gegenüber Minderheiten, Geschlechtern, Personen etc. angeht bräuchte man diese "Regeln" (die ich mal unter "sich nicht wie ein rassistischer, chauvinistischer Assi aufführen" zusammen fassen würde) auch nicht und es wären auch keine "Tabus" weil niemand auf die Idee käme sich nicht dran zu halten.

Ich nehm auch nicht an dass du Belege für so steile Thesen wie "kein Zusammenhang zwischen der Ächtung des "N-Worts" und zurückgehendem Rassismus" hast? Ganz abgesehen davon, dass ein Vergleich zwischen "ein respektvolles Kompliment machen" und einem, mutmaßlich, zigfach schuldigen, übergriffigen Sextäter nicht nur hinkt, sondern einfach weit weg jeglicher Grundlage ist.

 

Glückwunsch zum ersten Post in die Richtung Threatschließung!

 

/E: richtet sich natürlich an V3N@R!S


Bearbeitet von Avis, 08. Januar 2020 - 14:47.

"He raged at the world, at his family, at his life. But mostly he just raged."


#20 Urathil Geschrieben 08. Januar 2020 - 14:49

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.186 Beiträge

Mir ist egal ob Magickarten "sexy" sind. Hauptsache die Artworks sehen subjektiv gut für mich aus. 

 

Wenn sich irgend ein/e 14 jährige® einbildet er/sie muss zu MTG Karten masturbieren ist das auch okay für mich. Jedem das seine. 


Throw me to the wolves and I will return leading the pack.





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.