Zum Inhalt wechseln


Foto

Einsteiger Deck für Modern


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#1 Schafschaf Geschrieben 09. Januar 2020 - 12:37

Schafschaf

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 19 Beiträge

Hallo,

 

ich hoffe die Frage gehört hier rein, ich möchte mir ein Modern Deck zulegen mit dem ich auch auf lokalen Turnieren spielen möchte.

Ich bin ja vor einiger Zeit mit Commander wieder eingestiegen, aber ich möchte halt auch Modern spielen.

Da ich im Deckbauen schlecht bin, dachte ich mir ich hole mir ein Deck, was es schon gibt, dazu habe ich mir nach ein bisschen Recherche dieses hier rausgesucht:

 

https://www.mtggoldf...rn-magic-online

 

Glaubt ihr ich werde mit diesem Deck mithalten können, oder krieg ich damit nur auf die Schnauze?

 

Vielleicht habt ihr ja in dem Preisbereich noch andere Vorschläge für Decks.

 

Schafschaf

 

 

 

 

 

 

 

 



#2 Kalli Geschrieben 09. Januar 2020 - 13:07

Kalli

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.437 Beiträge

Kommt immer sehr auf deine Spielumgebung an. Wenn bei deinen Magictreffs auch alle anderen nur Budgetdecks spielen wirst du damit sicher auch Erfolge fahren können. Spielen die Leute eher gute bis bessere Decks, dann wirst du damit nicht viel Freude haben, weil du dauernd nur verlierst. Am besten gehst du mal hin und shcaust den anderen zu und fragst sie, dann weißt du, ob dein Deck da mithalten kann. Prinzipiell ist Modern schon recht hochpreisig. Die Topdecks kosten gerne mal 500-1000+ Euro. Natürlich will das nicht jeder in die Hand nehmen. Je nach dem, was bei dir angeboten wird, wären vllt auch andere Formate interessant. Standard ist im ersten Moment nicht (sehr) teuer, allerdings muss man durch die Rotation immer am Ball bleiben. Falls Pauper bei dir angeboten wird wäre das preislich sehr angenehm. Die Topdecks kosten grade mal 30-40 Euro.

Wenn du wirklich langfristig an Modern Spaß haben willst solltest du schon Geld in die Hand nehmen wollen



#3 P0LTERGEIST Geschrieben 09. Januar 2020 - 13:13

P0LTERGEIST

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.833 Beiträge

Mithalten kommt stark auf das Meta bei dir an. Budget Decks sind im schnitt in der Regel nicht so gut, haben aber oft auch sehr gute einzelne Match Ups womit man sicher auch mal ein FNM gewinnen kann. Die Goblin Liste halte ich für den Einstieg gar nicht mal so schlecht, das Geld geht in Länder die man langfristig eh braucht oder auch wieder gut verkaufen kann. Goblins kann man dann auch in andere Varianten umbauen und abgesehen von den Ländern kostet der Rest in € wahrscheinlich doch nicht einmal 10 € 



#4 Schafschaf Geschrieben 09. Januar 2020 - 14:04

Schafschaf

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 19 Beiträge

Standard ist bei mir schlecht glaube ich, gerade weil man da immer up2date sein muss. Das letzte Prelease, bei dem ich dabei war, war Amonketh.

Pauper kannte ich bisher noch gar nicht, das klingt auf jeden Fall gut, gerade für den Geldbeutel, da werd ich mal schauen ob das bei uns gespielt wird.

Die Karten für das Goblin Deck bzw. gerade die Goblins an sich sind wirklich nicht teuer, das Problem ist wenn ich das bei Cardmarket kaufe, kommt das von vielen Händlern, die Versandkosten treiben dann den Preis in die Höhe,

ich muss mal schauen ob ich das alles bei einem Händler kriege.



#5 Kalli Geschrieben 09. Januar 2020 - 14:19

Kalli

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.437 Beiträge

Wenns eh Centware ist kannst du das auch einfach bei deinem hiesigen Händler/Store bestellen. Durch das gesparte Porto ist das dann auch nicht so viel teurer und dein Store kann auch leben.



#6 TimS Geschrieben 09. Januar 2020 - 15:22

TimS

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 69 Beiträge

Bau eine schlechte White Wheenie Variante, und upgrade die kontinuierlich. Es werden ständig neue Karten geprinted, ist zwar keines der allerbesten Decks aber niemals Grütze.

edit:

 

einfach

4 ghost quarter

4 field of ruin

15 plains

 

den rest mit hate würsten füllen

 

und kannst ja einfach die billigsten kaufen.


Bearbeitet von Pumbaa, 09. Januar 2020 - 15:25.

Pumbaa - Limited - EDH - Jeskai
 


#7 Necronlord Geschrieben 10. Januar 2020 - 11:39

Necronlord

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.198 Beiträge

Für White Wheenie gibt es aber nichtmal ne gute Variante. Wenn man sich dann ne schlechte baut ist das auch nicht gerade geil, glaube ich.

 

Denke Goblins ist schon kein schlechter Griff, da man das Deck auch nach und nach in richtige Modern Goblins upgraden kann,


Modern: {U} {W} ( {G} / {B} )Control  {R}  {G} Titanshift {R} Prowess

 

Mein Zug, Island Go

Ich countere deine Spells

du schiebst zusammen

 

EDH: {B} Kokusho, the Evening Star {R} {G} {W} Gishat, Suns Avatar {G} {W} {U} Estrid, the Masked

 

Schaut doch mal bei meiner Folk Metal Band vorbei

www.devilsmusement.de


#8 Schafschaf Geschrieben 10. Januar 2020 - 14:18

Schafschaf

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 19 Beiträge

Was meinst du denn mit hate würsten? 



#9 Genu Geschrieben 10. Januar 2020 - 15:52

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.729 Beiträge

"Hatebears" ist eine Reference für 2/2er Kreaturen (Grizzly Bears) mit einem statischen Effekt der bestimmte Deckarten blockiert, wie Collector Ouphe, Gaddock Teeg oder Leonin Arbiter, wird aber auch für alles im 2-Mana Slot wie Thalia, Guardian of Thraben oder Meddling Mage benutzt. Mono W Death and Taxes auf das Pumbaa abzielt ist kein gutes Deck in Modern.

 

Du hast dich zumindest vorinformiert und die Liste ist wenigstens einmal 5-0 gegangen - was an sich erstmal nicht allzuviel heißt, es zeigt dass die Liste zumindest in der Lage ist den Gegner ausreichend unter Druck zu setzen, wenn Sie einen guten lauf hat. Aber: Das Deck ist im Kontext nicht sehr stark, denn ansonsten hätte man das Deck fortan bei weiteren Magic-Online Dumps wiedergefunden. Ein guter Indikator ist die Regelmäßigkeit mit der die Decks in diesen Datendumps drin sind - sind Decks nur alle 2-3 Wochen oder seltener enthalten dann sind Sie entweder stark Meta-Abhängig oder unkonstant.

 

"Auf die Schnauze kriegen" ist auch an deine Erwartungshaltung gebunden und relativ: Bei wievielen Siegen aus 100 spielen fängt "auf die Schnauze kriegen" für dich an? Wenn weniger als die Hälfte der Spiele verlierst? Oder leicht später ab 45? 40?

 

Es ist kein Tier1 oder Tier 2 Decks - das heißt deine Winrate wird alleine vom Deck, selbst wenn es gut gespielt wird Erwartungsgemäß unter 50% liegen wenn die Konkurrenz Tier1- und 2 Decks sind.

 

Wenn dein Ziel ist kontinuierlich mehr zu gewinnen als zu verlieren (eine Glückssträhne für einen Turniersieg kann es wohl durchaus mal geben) dann wird dich ein Deck das nicht Tier1 oder 2 ist nicht zufriedenstellen.

 

Überlege dir also womit du dich zufrieden gibst - wenig Geld ausgeben, einfach Spielen und nicht der FNM-Endboss sein, oder ob du eben anstreben willst FNM- (oder gar GP-Endboss) zu werden. Bei letzterem solltest du in der Meta-Übersicht nur die obersten Decks ansehen. Dort ist allerdings beim Einkauf vorsicht geboten weil in den obersten Plätzen Banngefahr besteht.


REL-Comp: Required Entry Level - Companion


#10 Schafschaf Geschrieben 14. Januar 2020 - 02:00

Schafschaf

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 19 Beiträge

Naja, ich will nicht der Endboss sein, aber ich will auch nicht nur verlieren, mit eine Winrate von ~50% wäre ich schon zufrieden. Die Leute die bei mir in der Umgebung so spielen, also bei FNM etc. dabei sind, spielen halt schon jahrelang, viele davon mehrmals die Woche. 

Ich denke, dass bei denen in der Zeit schon ein beachtlicher Kartenpool zusammengekommen ist, wahrscheinlich müssen die keine 1k€ für ein Tier1 Deck hinblättern. 

Bei der Metaübersicht, die du gepostet hast, ist das Goblin Deck unten bei den Budget Decks dabei, ich dachte mit einem Budget Deck, das etwas ausgeklügelt ist, könnte ich auf FNM auch meinen Spaß haben.

Gibt es denn sonst keine Möglichkeit, im Preisbereich sagen wir mal bis 200€ für Modern ein Deck zu bekommen, was man ggf. mit der Zeit noch aufmotzen kann, dass es zu einem Tier 1 oder 2 wird?

 



#11 Necronlord Geschrieben 14. Januar 2020 - 08:03

Necronlord

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.198 Beiträge

Ich sags mal so... der Endboss hat 60% Winrate. ~50% hast du halt mit nem T1/T2 Deck, was du halbwegs beherrschst - da musst du also zwischen 500 und 1000€ in die Hand nehmen.

Mit nem guten Budgetdeck kommst du warscheinlich auf sehr varianzreiche 30% - (höchstens) 40%; wenn du das Deck beherrschst. Sehr varianzreich, da solche Decks ebend stark von Glück und Matchup abhängig sind. Wenn du mal nen Tag gut ziehst und gegen okaye bis sehr gute Matchups gepaired wirst, kann man damit vielleicht sogar mal nen FNM gewinnen. Allerdings wirds auch Tage geben, an denen du kein einziges Match oder sogar Spiel gewinnst. Das reicht aus um ins Format zu schauen und wenn man keine super niedrige Frustrationstolleranz hat auch um Spaß zu haben. Für ernsthafte Chancen auf nem großen Turnier reichts allerdings sicherlich nicht.

 

Allerdings hängt das ebend auch vom Deck ab. Es gibt Budgetdecks die lustig sind aber quasi nichts reißen können und es gibt Budget Decks, die schon darauf gebaut sind zu gewinnen. Mit den Goblins hast du aber sicherlich ganz gute Karten :)


Bearbeitet von Necronlord, 14. Januar 2020 - 08:04.

Modern: {U} {W} ( {G} / {B} )Control  {R}  {G} Titanshift {R} Prowess

 

Mein Zug, Island Go

Ich countere deine Spells

du schiebst zusammen

 

EDH: {B} Kokusho, the Evening Star {R} {G} {W} Gishat, Suns Avatar {G} {W} {U} Estrid, the Masked

 

Schaut doch mal bei meiner Folk Metal Band vorbei

www.devilsmusement.de


#12 Kalli Geschrieben 14. Januar 2020 - 08:09

Kalli

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.437 Beiträge
Das günstigste was Modern im competetiven Bereich zu bieten hat wären wohl die RDW (Red Deck Wins) Decks, zB Burn in allen Varianten, Prowess oder Phoenix, wobei es hier und da natürlich Überschneidungen gibt. Mit 200 Euro wirds da aber auch schon knapp.

Da jetzt aber Pioneer stark im Kommen ist, magst du nicht vllt da ein Deck bauen? Ist (noch) günstiger als Modern und man kann derweil noch so ziemlich jeden Haufen spielen (mehr oder weniger)

#13 merhans Geschrieben 14. Januar 2020 - 08:19

merhans

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.358 Beiträge

Günstig ist bestimmt noch immer Fetchless Storm. Mono Rot Burn ist nicht zwingend Competetiv und RW Burn durch die Mana Base recht teuer.

Bleibt aktuell Mono Red Prowess, was keine 200€ kosten sollte: 

https://www.mtggoldf...itz-96137#paper

Leylines kann man auch durch Tormod's Crypt am Anfang ersetzen.

 

Aber durch die Bannings wirds im Meta eh Verschiebungen geben


 


#14 Kalli Geschrieben 14. Januar 2020 - 08:38

Kalli

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.437 Beiträge

Storm würd icha ber keinem Anfänger in die Hand drücken wollen ;)



#15 merhans Geschrieben 14. Januar 2020 - 08:42

merhans

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.358 Beiträge

Es geht hier um einen Einsteiger in das Format Modern nicht ins Spiel.

Leute die bereits Magic spielen können, sollten auch mit Storm keine Probleme haben und das lernen können.

Ist ja jetzt nicht wirklich das komplexeste Deck.

 


 


#16 Genu Geschrieben 14. Januar 2020 - 13:51

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.729 Beiträge

Mono Rot Prowess ist bei dem Budget definitiv die Beste Empfehlung was die Chance auf gewinnen angeht.


REL-Comp: Required Entry Level - Companion


#17 merhans Geschrieben 14. Januar 2020 - 13:59

merhans

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.358 Beiträge

Gibts eigentlich einen Grund gegen Pioneer? Da würde das Budget besser passen, hängt ja aber natürlich auch von den Lokalen Turnieren und der eigenen Präferenz ab.


 


#18 Genu Geschrieben 14. Januar 2020 - 14:12

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.729 Beiträge

In Pioneer stehen GP und PT doch noch erst an. Es macht wenig Sinn dort reinzuinvestieren wenn das Potential besteht dass das Meta noch einmal komplett gebrochen wird.


REL-Comp: Required Entry Level - Companion


#19 merhans Geschrieben 14. Januar 2020 - 14:22

merhans

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.358 Beiträge

Diese Turnieren sind in 2 Wochen. Das sollte auf die Entscheidung zum Format nicht wirklich Einfluss haben. Auch gehe ich nicht davon aus, dass Decks auf einmal unspielbar werden. Er sucht ja nicht zwingend Tier 1 Decks.


 


#20 Schafschaf Geschrieben 14. Januar 2020 - 15:52

Schafschaf

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 19 Beiträge

Also auf richtigen Turnieren habe ich momentan nicht vor mitzuspielen (jedenfalls noch nicht, vlt. ändert sich das in geraumer Zeit) eher bei uns im Laden bei FNM Turnieren.

 

Was Pauper/Pioneer angeht, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht ob das bei uns so ein Ding ist, wenn ich die Tage mal wieder auf Commander Turnier gehe, werd ich mal rumfragen, das klingt schon nach einer tollen Alternative.

Dabei kann ich ja auch mal schauen, was die Leute so für Modern Decks mitbringen.

 

Wenn ich mir diverse Decks ansehe, verstehe ich schon worauf man da raus will, ich bin zwar (Wieder-Wieder)-Einsteiger, aber kein Anfänger, ich habe halt den Fehler gemacht und es wieder total schleifen gelassen, und 2 Jahre gar nix gemacht.

Wenn ich jetzt wieder anfange, würde ich schon gern am Ball bleiben.

Da ich auch mal ganz gerne bei Preleleases und Drafts dabei bin, muss ich mich auch wieder in alles was nach Amonketh kam wieder reinfuchsen.

 






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.