Zum Inhalt wechseln


Foto

Torbran und Schadensverdoppler. Wie die Ersatzeffekte anwenden?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Fisch Geschrieben 19. März 2020 - 12:30

Fisch

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 197 Beiträge

Ausgehend vom Thread im commander-Bereich muss ich die Regelfrage hierhin stellen.

auf meiner Seite liegt Torbran, Thane of Red Fell zusammen mit einem Schadensverdopller z.B. Furnace of Rath. Nun spiele ich einen Blitzeinschlag auf die Kreatur eines Gegners.

 

Wie werden die Trigger bzw. Replacement Effekte angewandt?

Mein Verständnis:

Ich kontrolliere beide Effekte, beide werden angewandt, Ich kann bzw. muss entscheiden in welcher Reihenfolge.

Am sinnvollsten natürlich:

3 Damage + 2 Damage von Torbran *2 vom Schadensverdoppler.

 

Kratos Aurion (den ich sehr schätze) schreibt wie folgt:

Nein, das Problem liegt an dem Teil:

 

 

 

Zitat

616.1. If two or more replacement and/or prevention effects are attempting to modify the way an event affects an object or player, the affected object’s controller (or its owner if it has no controller) or the affected player chooses one to apply, following the steps listed below. If two or more players have to make these choices at the same time, choices are made in APNAP order (see rule 101.4)

 

Nicht du entscheidest, wie die Ersatzeffekte angewandt werden, sondern der Beherrscher des betroffenen Objekts, der Besitzer, falls es keinen Beherrscher gibt oder der betroffene Spieler.

 

Das heißt, wenn du dem Gegner einen Lightning Bolt an den Kopf wirfst, darf er entscheiden, dass es zu 3 DMG + Verdoppeln + Torbran wird, also nur 8 Schaden.

 

Das kann ich mir so jedoch nciht vorstellen.

Wenn ich der Kontrolleur der Permanents bin, sollte ich doch entscheiden können, wie bei anderen "gleichzeitigen" Effekten auch...

 

Ich bitte die Regelfüchse um Klärung :)

 



#2 ein anderer Geschrieben 19. März 2020 - 13:04

ein anderer

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 106 Beiträge

Wer auch immer von einem Effekt, der von mehreren Replacementeffects betroffen wird, betroffen ist, sucht sich die Reihenfolge der Replacementeffekte aus

 

Wenn du also einen Gegner schockst, dann darf der Gegner entscheiden ob der Schaden erst verdoppelt oder erst +2 bekommt



#3 Ungestüm Geschrieben 19. März 2020 - 13:13

Ungestüm

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.177 Beiträge
Ich sehe das so, das Objekt das in diesem Fall verändert wird ist der lightning Bolt also darfst du entscheiden in welcher Reihenfolge die Effekte angewendet werden.

#4 ein anderer Geschrieben 19. März 2020 - 13:15

ein anderer

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 106 Beiträge

Es wird aber nicht der Lightning Bolt verändert, es wird der Schaden verändert. Und vom Schaden betroffen ist der Gegner


Bearbeitet von ein anderer, 19. März 2020 - 13:15.


#5 GoblinBasar Geschrieben 19. März 2020 - 15:13

GoblinBasar

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.272 Beiträge
  • Level 2 Judge

Kratos Aurion (den ich sehr schätze) schreibt wie folgt:
[...]

Das kann ich mir so jedoch nciht vorstellen.

Kratos Aurion hat recht, mit genau der zitierten Regel als Begründung.
 

Wenn ich der Kontrolleur der Permanents bin, sollte ich doch entscheiden können, wie bei anderen "gleichzeitigen" Effekten auch...

Und wenn Du nicht alle Quellen von Ersatzeffekten kontrollierst, die auf das Ereignis passen? Klar, könnte man (zumindest in simplen Fällen) mit APNAP-Reihenfolge lösen, aber dann muß man eine bewußte Antwort finden auf die Frage, was passiert, wenn durch Anwenden eines Ersatzeffekts von Spieler C jetzt auf einmal einer von Spieler B anwendbar wird; ist es dann "zu spät" für diesen Effekt, oder gehen wir dann in der APNAP-Reihenfolge wieder zurück? Ich bin sicher, es gibt noch ein paar andere Konsequenzen, über die man dann sehr genau nachdenken müßte, bzw. ich bin ziemlich sicher, daß es sehr gute Gründe gibt, warum die Regel ist, wie sie ist, auch wenn ich sie nicht direkt parat habe.

Auf jeden Fall ist es so, wie Kratos Aurion sagt: Der betroffene Spieler bzw. der Controller des betroffenen Objekts entscheidet, in welcher Reihenfolge mehrere anwendbare Ersatzeffekte auf das Ereignis angewandt werden. Wer die Ersatzeffekte erzeugt hat bzw. wer deren Quelle kontrolliert, spielt keine Rolle.

 

Ich sehe das so, das Objekt das in diesem Fall verändert wird ist der lightning Bolt also darfst du entscheiden in welcher Reihenfolge die Effekte angewendet werden.

Ersatzeffekte verändern keine Objekte, sie verändern unmittelbar bevorstehende Ereignisse. Wenn Lightning Strike verrechnet wird, passiert als Effekt das Ereignis [Lightning Strike fügt dem Ziel 3 Schaden zu]. Und auf dieses Ereignis lassen sich jetzt zwei Ersatzeffekte anwenden; mit dem Objekt "Lightning Strike" passiert dabei gar nichts. Und in der für das Opfer sinnvolleren Reihenfolge der Anwendung der Ersatzeffekte wird dann

[Lightning Strike fügt dem Ziel 3 Schaden zu] -> [Lightning Strike fügt dem Ziel  6 Schaden zu] -> [Lightning Strike fügt dem Ziel   8 Schaden zu]


DCI Lvl 2 Judge
Autocard:
[.card]Golgari Guildmage[./card] (ohne die Punkte) = Golgari Guildmage (oder klick auf das Karten-Icon im Text-Editor)
MTG-Forum - FAQ und Rulings-Sammelforum
Grundlagen, die jeder wissen sollte: Zugstruktur und Priorität
Comprehensive Rules im Magic Rules Center, und als Online-HTML-Version, Basisregeln deutsch und englisch
Mana-Symbole: {W} {U} {B} {R} {G} {BG} {1} {X} {T}
---
Turnierregeln: alles, was Ihr braucht, auf der WPN Home Page
Interesse am Judgen? Fragen zum Judgen? Sprecht mich an.
Judge-Treffen Rhein-Main jeden ersten Mittwoch im Monat ab 18.30 Uhr im Chicago Meatpackers Riverside, Frankfurt --> Jeder ist willkommen, egal ob Ihr Judges seid oder nicht




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.