Zum Inhalt wechseln


Foto

[EDH] Alesha Stax&Combo


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Zharesh Geschrieben 01. Juni 2020 - 13:59

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge

Hallo erstmal,

jetzt möchte auch ich mal ein Deck von mir zur Diskussion stellen. Um genau zu sein geht es um mein ältestes noch existierende Deck, welches mir jedoch immer wieder spaß macht und deswegen wohl auch nicht so schnell weg kommt.
Es ist zu meiner Gruppe zu sagen,
dass erlaubt ist, was nicht gebanned ist und man somit meist über eine Combo gewinnt. Allerdings habe ich bei noch niemanden Duals gesehen und das Budget wird auch mehr oder weniger im Auge behalten. Das jedoch eher aus eigenem Zweck als auf Rücksicht auf die anderen. Zusammengefasst, ihr könnt mir gern alle Karten die euch einfallen vorschlagen und ich werde dann sehen inwieweit die Karte realisierbar ist.

Jetzt aber zum Deck:
Es handelt sich um ein Stax-Deck welches die Gegner behindern und später über eines der verschiedenen Combos (auf die ich später noch eingehe) gewinnen will. Die Staxelemente sind wichtig, da viele Combos über drei Karten gehen und ich somit meist langsamer bin als die anderen Combo-Decks.


Hier erstmal das Deck

Deck


Cardchoices
Da ich es nicht Zielführend finde jetzt hier jede Karte genauer zu erklären, bitte ich euch, Karten bei denen die ihr euch fragt warum sie drin sind, nachzufragen. Im allgemeinen sind alle Karten dafür da um entweder den Gegner zu behindern oder eine der Combos (welche im nächsten Kapitel erläutert werden) zu unterstützen.

Ich denke hier ist es interessanter über Karten zu sprechen welche ich nicht reingenommen habe:
Stony Silence: Die Karte behindert vorallem das Fastmana aber auch Combos wie Future Sight / Elsha the Infinite – Sensei’s Divining Top. Allerdings behindert sie auch mein Fast Mana und 50% meiner Sac-Outlets.
Blood Moon/Magus of the Moon: Eine der beiden oder sogar beide kommen immer mal wieder rein, fliegen jedoch auch rel. schnell wieder raus, da meine Gegner oft mit rel. vielen Basics spielen oder mich die Karten selbst behindern. Ich hätte sie nichts destotrotz gern im Deck, weiß aber nicht was ich dafür cutten sollte.
Vryn Wingmare/Glowrider: 3 Mana für diesen Effekt finde ich zu teuer.
Phyrexian Arena: Die Arena kostet 3 und braucht dann auch noch eine Runde um eine Karte zu ziehen. Das ist mir doch etwas zu langsam.
Mentor of the Meek: Es kam mir immer etwas zu langsam vor, wenn jedes mal 1 mehr gezahlt werden musste um eine Karte zu ziehen. Daher ist er wieder raus geflogen.
Ashnod's Altar/Phyrexian Altar: Ich hatte den Ashnod's Altar lange gespielt, Allerdings konnte man mit diesem nicht gewinnen bzw. näher an den Sieg kommen. Man benötigte immer noch ein Zulaport Cutthroat oder eine Judith, the Scourge Diva als 4. Combo-Piece
Zulaport Cutthroat/ Judith, the Scourge Diva: Alle Sac-Outlets außer dem Viscera Seer gewinnen auch ohne einer dieser Karten. Daher sind sie nun raus geflogen.

Auch spiele ich "Einmal Mana" wie Mana Vault, Grim Monolith, Dark Ritual und Cabal Ritual nicht, da ich kein Fast Combodeck bin und mir das einmalige nutzen einer Manaquelle nicht allzuvel bringt.

Combos
Eigentlich braucht so gut wie jede Combo von mir ein Sac-Outlet (Goblin Bombardment, Altar of Dementia, Blasting Station. Daher werde ich diese nicht mehr dazu schreiben. Es ist jedoch im Kopf zu behalten, dass diese gebraucht werden. Ich erkläre die Combos hier auch nur in Kurzform. Wenn weitere Eklärungen benötigt werden, fragt gern nach.
Reveillark + Karmic Guide: Diese beide erzeugen einen unendlichen Loop untereinander.
Karmic Guide + Kiki-Jiki, Mirror Breaker: Hier werden unendlich Schaden/Mill durch das Sac-Outlet generiert + unendlich viele Karmic Guide. Diese Combo funktioniert auch mit dem Viscera Seer
Kiki-Jiki, Mirror Breaker + Felidar Guardian: Diese Combo funktioniert auch ohne ein Sac-Outlet.
Sun Titan + Fiend Hunter: Der Hunter exiled den Titan und wird anschließen geopfert. Dadurch kommt der Sun Titan wieder mit dem Fiend Hunter als target. Das kann man dann immer wieder wiederholen.
Leonin Relic-Warder + Animate Dead: Die Katze wird durch Animate Dead wiedergeholt und man bestimmt als Target das Animate Dead. In Response auf den Animate Dead trigger wird die Katze geopfert und das Animate Dead kommt wieder mit der Katze als Target. Diese Combo würde auch ohne Sac-Outlet funktionieren wenn ich einen Zulaport Cutthroat spielen würde. Aber lohnt es sich dafür diesen zu spielen?
Das sollten die Combos sein. Ich hoffe ich habe keine übersehen.

Karten welche noch kommen sollen:
Marsh Flats für Swamp
Bloodstained Mire für Mountain
Arid Mesa für Plains


Stärken des Decks
Das Deck verhindert sehr gut Fast-Combos und kann Decks gut aufhalten. Durch die verschiedenen Combos ist das Deck auch recht flexibel.

Schwächen des Decks
Es ist ein rel. langsames Deck und man zieht gern auch mal den „falschen Teil“ des Decks. Das heißt es kommt häufiger vor, dass man nur Stax-Pieces zieht und ewig zu keiner Combo kommt. Auf der anderen Seite findet man rel. schnell eine Combo, welche aber nicht gezündet werden kann, da der Gegner schon gewonnen hat.
Auch ist das Deck sehr GY abhängig und kann dadurch selbst gut gehatet werden.

Tipps
Ich nehme gern jeden Tipp entgegen und wir können auch über jede Karte diskutieren. Wenn euch jedoch Karten einfallen, welche ich spielen sollte, bitte ich euch auch Karten zu nennen die ich dafür raus nehmen sollte. Hier liegt mein größtes Problem. Ich würde gern weitere Karten spielen (Blood Moon, Zulaport Cutthroat), weiß jedoch nicht mehr was ich dafür cutten soll.


Bearbeitet von Zharesh, 14. Juni 2020 - 17:15.

1540_large.png


#2 Zharesh Geschrieben 14. Juni 2020 - 17:16

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge

Um evtl. mal eine Diskussion anzufangen:

 

Ich würde 2 Karten sehr gern spielen und sie müssen eigentlich auch ins Deck: Silence und Wear // Tear. Allerdings weiß ich echt nicht was ich hierfür rausnehmen soll.

 

Was würdet ihr raus nehmen?


1540_large.png


#3 Avis Geschrieben 16. Juni 2020 - 11:44

Avis

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.242 Beiträge

Imho ist die verlässlichste Combo-Line für Alesha die Auren-Variante: Leonin Relic-Warder und Felidar Guardian sind auch alleine akzeptabel gute Karten, während Karmic Guide und Reveillark imho ziemlich klobig sind, vor allem in einem Stax Build der Mana angreift. Insofern würde ich glaub ich so Klobo-Zeug cutten (Sun Titan / fiend Hunter wären heir auch Kandidaten auch wenn der titan nett mit Stax ist) und dafür etwas mehr Konstanz in Form von Heliod's Pilgrim, Imperial Recruiter und wahrscheinlich auch Ranger-Captain of Eos einbauen. Der Captain mutet evtl. bisschen seltsam an mit der Beschränkung, findet aber auf jeden Fall Viscera Seer, der dir dein Deck so stacken kann dass du nur noch einen Draw-Effekt brauchst um zu gewinnen. Zusätzlich ist er halt auch der angesprochene Silence-Effekt den du noch gern hättest.

 

Sonst kann man denke ich auf jeden Fall noch den Loxodon Gatekeeper cutten, der zwar mit Alesha cute ist aber halt auch mit 2WW super hart zu casten ohne sie. Lotus Petal verstehe ich auch nicht, wenn du schon besseres "Einmal"-Mana wie Mana Vault oder Dark Ritual nicht spielst. Für Wear/Tear würde ich allerdings einfach Vandalblast cutten. 5 Mana scheint mir, wieder im Kontext von Stax und Meta, ziemlich optimistisch.


Bearbeitet von Avis, 16. Juni 2020 - 11:47.

"He raged at the world, at his family, at his life. But mostly he just raged."


#4 Avis Geschrieben 16. Juni 2020 - 15:24

Avis

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.242 Beiträge

Meinte das eher in Bezug auf die Karten ohne das Alesha liegt. (Habe immer gerne möglichst wenig "tote" Karten ausserhalb von Combos oder Interaktionen mit Commander) Sonst stimmt das natürlich.


"He raged at the world, at his family, at his life. But mostly he just raged."


#5 Zharesh Geschrieben 17. Juni 2020 - 08:09

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
Danke für die Tipps. Dachte irgendwie der Recruiter ist t€urer. So wird er wohl auf die Liste zu besorgender Karten kommen.
Auch die anderen Tipps werde ich wohl mal ausprobieren, auch wenn es schon ein wenig weh tut die erste Hauptcombo raus zu nehmen. Aber es stimmt schon, dass sie rel. klobig ist. Allerdings muss man auch sagen, dass gerade der Karmic Guide auch alleine gut war und immerhin mit Kiki-Jiki eine 2. Combo enabled hat. Egal ein Test ist es wert.

Bei dem Lotus Petal hast du wohl recht. Keine Ahnung warum ich das nicht gesehen habe.

Nur der Austausch zwischen Wear // Tear und Vandalblast wird schwierig. Das liegt aber nicht daran, dass ich Vandalblast so gut finde sondern ich hierfür By Force spielen wollte.

Bisher werden also die folgenden Änderungen vorgenommen.

- Karmic Guide
- Reveillark
- Loxodon Gatekeeper
- Lotus Petal
- Vandalblast

+Dance of the Dead
+Imperial Recruiter
+Heliod's Pilgrim
+By Force
+Ranger-Captain of Eos

Die Combo Sun Titan + Fiend Hunter würde ich gern weiter spielen, da ich beide Karten auch einzeln sehr stark finde. Ich werde aber mal verstärkt drauf achten wie klobig die Combo wirklich ist.

Ein Platz für Wear // Tear und Silence werden also immernoch gesucht.
Bin schon am überlegen ob ich evtl. Sword of Feast and Famine cutte. In Kombination mit Winter Orb, Hokori, Dust Drinker und dem Static Orb ist die Karte echt gut. Alleine ist sie allerdings eher so meh.

Und eine Frage ist mir noch gekommen.
Welchen Goblin würdet ihr spielen Goblin Welder oder Goblin Engineer. Der Vorteil am Engineer wäre, dass er mir gleich schöne Artefakte raus sucht. Der Vorteil am Welder ist, dass er keine Aktivierungskosten hat und auch beim Gegner im Friedhof rumspielen kann.
Ich tendiere ja fast zu Engineer. Was sagt ihr?

Bearbeitet von Zharesh, 17. Juni 2020 - 08:11.

1540_large.png


#6 Zharesh Geschrieben 16. September 2020 - 09:38

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
Ich habe mal wieder Änderungen am Deck vorgenommen.

Rein:
Ad Nauseam
Alms Collector
Wear//Tear
Fire Covenant
Oppression
Mox Opal


Raus
Sword of Feast and Famine
Anguished Unmaking
Painful Truths
Hokori, Dust Drinker
Static Orb
Armageddon

Bei den Karten die rausgegangen sind, ist es zwar schon Schade um Static Orb und das Armageddon aber ich hatte manchmal das gerade Armageddon mich am meisten behindert, da alle Gegner mehr Artefaktramp hatten und ich der Static Orb zu gleich für alle war.
Aus diesem Grund ist auch der Hokori, Dust Drinker gegangen. Ich weiß ich habe noch den Winter Orb drin, allerdings ist der Effekt für 2 einfach besser als für 4.

Am meisten trauere ich wohl dem Anguished Unmaking nach und ich bin mir auch nicht sicher ob der Tausch Wear//Tear >Anguished Unmaking das richtige ist. Allerdings gefällt mir die Idee des 1:2 Tausch.

Im kommenden Set wird dann auf jeden Fall der Eidolon of Rethorik mit dem Archon of Emeria ausgetauscht, da der Archon strikt besser ist.
Auch möchte ich gern den Roiling Vortex testen um Combos mit LEDs, Urza, Sensei's Diving Top und Aluren zu behindern.
Auch gut ist, dass Freecounter zumind. bestraft werden.
Allerdings weiß ich hier wieder nicht was ich raus nehmen soll. Evtl. doch noch Winter Orb, da die Karte zu fair ist?

Bearbeitet von Zharesh, 16. September 2020 - 09:41.

1540_large.png





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.