Zum Inhalt wechseln


Foto

Modern Banned List Discussion


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
657 Antworten in diesem Thema

#641 Mett v. Schleck Geschrieben 14. Oktober 2022 - 10:12

Mett v. Schleck

    Little Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.068 Beiträge
Um mal wieder zum Thema zurück zu kommen:

Btw warum konnte man diese Karten nicht eigentlich auch nur als Companions bannen?

Würde das etwas ändern?


Edit: und allgemeine Diskussion um Deckgröße bitte hier fortsetzen:
https://www.mtg-foru...eckgröße/page-1

Eventuell verschiebe ich auch noch.

Bearbeitet von Mett v. Schleck, 14. Oktober 2022 - 10:15.

Some people pay for thrills, but I get mine for free.

#642 Ravens Hat Geschrieben 14. Oktober 2022 - 10:17

Ravens Hat

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.569 Beiträge

Du müsstest also deine Datenmenge auf den Zeitraum eingrenzen

 

Übrigens habe ich mit den Spaß jetzt auch gemacht, weil du es bist, und die Elfendecks vom 18.4. bis zum 28.6.2015, also direkt nach diesem SCG Ergebnis, betrachtet in allen Turnieren. 41 Resultate waren es und davon haben, halt sich fest, NULL 61 Karten gespielt.

 

Sorry man, aber hier gehst du von deiner sehr begrenzten FNM Erfahrung aus, das spiegelt sich aber echt nicht in den Ergebnissen die damals global eingefahren wurden. 


UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

ehemals Sedlife McMoneyrip
 


#643 shecki Geschrieben 14. Oktober 2022 - 10:25

shecki

    Bester Standard-Spieler 2020/2021

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.907 Beiträge

Nur für dich mit 5 Minuten Aufwand:

https://www.mtgtop8....=12496&d=272017

https://www.mtgtop8....=12664&d=273326

 

 



#644 Ravens Hat Geschrieben 14. Oktober 2022 - 10:35

Ravens Hat

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.569 Beiträge

Um auf deine Ätzerei im CT zu reagieren, mein kleiner Kumpelfreund: Ich sprach von Professional und Major, das sind die mit den vielen Sternen, oder dem dicken fetten. 

 

Also zwei von 400? glückwunsch, war absolut typisch 61 Karten zu spielen :) Ich mach mal deine Arbeit und zähle die um dieses Datum herum aus, melde mich dann gleich wieder. Aber lass den armen CT bitte in Frieden mit deinen Sticheleien, Deal?


Done. Ergebnisse vom 01.4.-01.08.2016: 31 Entries, 3 (und da ist der SCG Auslöser bei) mit 61. Also nur gut 90% spielten 60. Ja, 61 waren sehr typisch.

 

Hatte oben, allerdings anhand meines angegebenen Zeitraums ja offen ersichtlich, schlicht das falsche Jahr, denn ich hatte fälschlicherweise 2015 im Kopf. Mea Culpa, mit knapp 10% ist aber die 61 natürlich auch quasi common sense, stimme dir zu.


Bearbeitet von Ravens Hat, 14. Oktober 2022 - 10:37.

UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

ehemals Sedlife McMoneyrip
 


#645 Ravens Hat Geschrieben 23. November 2022 - 11:53

Ravens Hat

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.569 Beiträge

Also mich macht die neue Bann-Announcement Struktur total kaputt ehrlich gesagt. Es wäre echt sehr schön regelmäßige Updates zu kriegen, ob etwas auf der Watchlist ist oder nicht. Fand ich viel angenehmer. Ich meine aktuell haben wir durchaus wieder reale Gefahr im Verzug und mich hemmt das maximal beim Kauf von Karten, da ich nicht davon ausgehe das Wrenn noch lange legal bleiben wird. Damit bin ich zumindest lokal bei uns auch nicht allein und sowas verzerrt ja auch das Meta.

 

Ich gehe hier immer noch von einem Bann aus, da ich weiter nicht sehe was genau Creativity im Format klein hält. Mir fällt zu jedem Deck mindestens ein echt schwieriges MU ein, nicht aber zu Creativity. Klar ist das gegen diese Blood Moon Hasshaufen etwas unschön, aber die sind weder richtig relevant, noch unschlagbar.


UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

ehemals Sedlife McMoneyrip
 


#646 Genu Geschrieben 23. November 2022 - 12:41

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.691 Beiträge

bzgl. Banntermine:

 

Ein regelmäßiger Termin wäre schon schön, damit man sich zumindest im klaren sein kann wie lange etwas mindestens spielbar bleibt um eine Entscheidung zu treffen, aber die Vergangenheit hat auch gelehrt dass viele Spieler einfach anfangen die Turniere bis zum nächsten Termin auszusitzen um eine Aktion zu erzwingen (Stichwort: Tournament Attendance) statt zu versuchen zu adaptieren. Das haben wir schon mehrfach durchgekaut, im Endeffekt müssen die Spieler damit konfrontiert werden dass der aktuelle Zustand möglicherweise Permanent ist statt immer wieder neue Prints zu boykottieren. Dabei bin ich auch ein Fan von der Plansicherheit die das alte System gab.

 

Watchlist hingegen halte ich für nicht machbar, auch wenn ich in der Vergangenheit anders dazu stand, weil man im Endeffekt eine Informationskaskade lostritt welche Karten / welche Decks gerade die Besten sind, was das kompetitive Meta so verzerren kann dass die Watchlist eine selbsterfüllende Bann-Prophezeiung wird. Wenn WotC z.B. W6 auf die Watchlist setzen würde, dann würde ich mich hinsetzen um zu testen welche der beiden Optionen das bessere Deck ist und im nächsten Qualifier-Zirkel nur noch genau das spielen.

Siehe Niklas Holtmann, der das Announcement zu Leyline Binding in Legacy sah, sich hingesetzt hat das Deck zu bauen und den Ersten Platz im ELM Qualifier geholt hat. Und dabei hat das, soweit ich das mitbekam, als Troll-Aktion begonnen.

Und das war noch nichtmal wirklich ein Watchlist-Post,

 

bzgl. Creativity:

In der Pre-Binding / Yorion Ära waren die heavily unfavored Matchups wohl Prowess, Oracle Breach und Living End, sowie slightly unfavored Matchups Rhinos, Eldrazi Tron, 4c Blink Pile und Reanimator. Ich kann nicht sagen wie Leyline Binding die Dynamiken hier verändert hat (z.B. Underworld Breach rausnehmen hat mir mit Zoo gegen Oracle Breach mehrfach spiele gewonnen), insofern kann es auch gut sein dass sich ein paar dieser MU's verbessert haben. Aber das wären ein paar mögliche Anhaltspunkte welche Decks das Deck gegenbalancieren könnten und auch erklären können warum du möglicherweise ein so gutes Gefühl hast: Da diese Decks gerade alle auf dem Absteigenden Ast sind weil Sie extrem hart an Scam eingehen.

 

 


"Ich bin der Schrecken der die Nacht durchflattert! Ich bin der nach sieben Zügen immer noch ungeflippte Delver, das Mana-Screw welches deine Starthand versaut, das Wheelslam Bonfire welches dir die Pro-Tour stiehlt!"

- Marit Lage


#647 Ravens Hat Geschrieben 23. November 2022 - 13:20

Ravens Hat

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.569 Beiträge

Also zumindest E-Tron und 4 Color Omnath kam mir sehr positiv vor. Vor allem Eldrazi macht quasi nichts gegen deinen Gameplan und dann liegt da plötzlich ein fetter 6/6er Flieger mit zig Triggern. 

 

Prowess bin ich seit Monaten nicht mehr begegnet, Burn dagegen öfter. Ist eines der schwierigeren MUs, wobei ich da auch mehr gewinne als verliere, was aber Varianz sein kann. Teferi ist hier mMn Key, weil er damit eben den Lifegain nicht mehr stoppen kann. 

 

Von den relevanten Decks halte ich Murktide für das schwerste MU. On the Draw ist es vor allem gegen Turn 1 Ragavan sehr eklig. On the Play dagegen fühle ich mich ziemlich favored. Der Tempowechsel ist da so brutal, das er oft nur noch in der Defensive ist, bis ihm irgendwann die Antwort fehlt. Andersrum bin ich nur in der Defensive und kann selbst meinen Gameplan oft nicht entwickeln. Daher sehe ich das MU eher im 50/50 Bereich als wirklich negativ, da der Würfelwurf hier extrem die Chancen beeinflusst. Rakdos Scam ist auch manchmal schwierig, aber das Trolldeck kann ich schwer ernst nehmen und oft genug krepiert es an sich selbst ^^ 


Siehe Niklas Holtmann, der das Announcement zu Leyline Binding in Legacy sah, sich hingesetzt hat das Deck zu bauen und den Ersten Platz im ELM Qualifier geholt hat. Und dabei hat das, soweit ich das mitbekam, als Troll-Aktion begonnen.

 

 

Finde ich kein gutes Argument. Ein Turnier ist irrelevant, es war dazu eines mit 54 Spielern nur und bei nur zwei Leyline Binding bezweifel ich mal, dass das der ultimative Key war und glaub eher die restliche Shell ist eben ganz okay dazu. Generell glaube ich keineswegs an die Verzerrungseffekte, bzw habe ich dir doch eben einen anderen genannt: Leute kaufen Wrenn nicht, weil der Bann effektiv sehr wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit ist. Muss man auch nicht groß spekulieren. Im Legacy ist er durch Wasteland niemals unbannbar und die Tendenz in Modern geht auch dazu, das man immer mehr Länder hat, die eigentlich Spells sind. Bo1 Design lässt grüßen. Damit wird Wrenn immer kritischer und es kommt definitiv die Karte, die ihm das Genick bricht. Er ist personifizierte Einschränkung des Design-Space und ehrlich gesagt halte ich die Grenze des Vertretbaren aktuell schon überschritten und ich denke so mancher Hammer-Spieler den ich mit Turn 2 Wrenn into Boseiju into Emblem vernichtet habe ist geneigt dem zuzustimmen. Von dem allgemein nicht zu unterschätzenden Vorteil das er dir jeden Land-Drop für den Rest des Games sichert ganz zu schweigen. 2 Länder + Wrenn on the Play ist ein Sneep, sofern eines davon fetcht. Und selbst wenn man dafür auf 5 mullt ist man oft genug nicht behind, was absurd ist.

 

Also du gehst von nicht wirklich messbaren Verzerrungen durch Watchlist oder festes Announcement mit Status-Update aus. Ich sehe aktuell eine Verzerrung, eben weil Leute die Karte momentan bereits aufgrund des sehr hohen Preises meiden, da ein Bann einen extremen Absturz zur Folge hätte, da Wrenn wirklich nur durch Modern den Preis rechtfertigt und danach vermutlich auf 10-20€ fällt. Somit wird es immer eine Verzerrung in Paper geben, egal welche Variante man wählt. 


UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

ehemals Sedlife McMoneyrip
 


#648 Genu Geschrieben 23. November 2022 - 13:49

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.691 Beiträge

Der Relevante part ist dass eine Karte, die niemand in Legacy ernsthaft in Erwägung gezogen hat, auf einmal doch gespielt wird weil im Announcement gesagt wurde die Karte sei gut. Dass die Karte überhaupt einmal play gesehen hat, und sich nun auch angefangen hat in andere Decks auszubreiten (denn seit dem Ergebnis sind langsam immer mehr Decks mit Leyline Binding in Legacy aufgetaucht) ist doch genau der messbare Verzerrungseffekt, weil die Leute jetzt merken dass Leyline Binding in 4c als 2 Mana Instant-Speed Council's Judgment immer noch eine verdammt gute Karte ist. Der Post vom Mutterschiff war genau die Selbsterfüllende Prophezeiung:

 

Spieler: "4-5 Basic Types im Wasteland-Format? Niemals!"

WotC: "Leyline Binding ist eine solide Antwort"

Spieler: "Tatsache, Leyline Binding ist eine solide Antwort"

 

Was ist daran bitte nicht messbar? Die Einstellung der Spieler hat sich verändert.

 

Und genau so wird das mit einer Watchlist laufen:

Spieler: "Die Tier1 Decks sind alle recht gleichwertig"

WotC: "Wir beobachten W6 kritisch"

Spieler: "Creativity ist das beste Deck, was anderes brauchst nicht mehr spielen!"

 

Du kannst das Vergleichen mit AspiringSpike und Ledger Shredder. Es ist schon eine Sache wenn eine Karte anfängt Turniererfolge vorzuweisen und die Leute aufpsringen, aber eine andere wenn das Mutterschiff bestätigt dass Decks mit der Karte erfolgreicher sind als andere? Na dann gute Nacht. Wir sehen das Regelmäßig, da die Masse der Spieler immer auf die Decks migrieren die letzte Woche erfolgreich war: Die Meta-Rotation.

 

Was den Preis angeht: Der ist immer eine Hürde, die geht nicht weg. Denn wenn man sich sicher ist, dass der Absturz in 6 Wochen kommt, dann ändert das maximal die Rechnung wieviel Preisgelder man abstauben kann, aber der Verlust beim Bann kommt dann eh, oder wenn man vorzeitig Vorkauft und kein Bann folgt und die Karte wieder höher geht weil die Leute den Eindruck bekommen Sie wäre in Ordnung, dann sieht das nochmal anders aus, und jetzt kannst du dir überlegen ob du die Karte nochmal Kaufst und beim nächsten Zyklus nochmal frühzeitig abstößt oder noch tiefer fällst. Oder halt nur "schlechte Decks" zu den Turnieren bringst und die Preise anderer Finanzierst. Kartenpreise sind unabhängig von einer Watchliste ein verzerrender Faktor.

Die Watchliste kann diese sogar noch nach oben Treiben, wenn Qualifier anstehen und die Kompetitiven Spieler ihre Chancen maximieren wollen. Die Watchliste erhöht lediglich die Fluktuation des Kartenpreises.


Bearbeitet von Genu, 23. November 2022 - 13:51.

"Ich bin der Schrecken der die Nacht durchflattert! Ich bin der nach sieben Zügen immer noch ungeflippte Delver, das Mana-Screw welches deine Starthand versaut, das Wheelslam Bonfire welches dir die Pro-Tour stiehlt!"

- Marit Lage


#649 Ravens Hat Geschrieben 23. November 2022 - 14:09

Ravens Hat

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.569 Beiträge

Daran ist genau gar nichts messbar, verstehe echt grad die Diskussion nicht. Du stellst hier kausale Zusammenhänge her, die eventuell einen Effekt haben, eventuell auch einfach Zufall sind, denn es ist nun wirklich nicht neu das Karten erst verachtet und dann plötzlich gehyped werden. Also ob es jetzt an irgendeinem Post von WotC liegt, oder einfach daran, das Leute die Karte eben doch mal erlebten und sich da ausbreitet wie gut sie ist kannst du doch nicht anhand einer niedlichen Anekdote belegen. Wo gerade Leyline Binding auch eine Karte ist, die man anfangs schnell unterschätzt und dann erst merkt wie gut sie doch ist. Ging ja nicht grundlos bei 5€ Presale los soweit ich mich entsinne.

 

Und wie du richtig sagst und ich davor auch schon sagte: Es gibt immer Verzerreffekte. Daher ist die Kritik das es verzerren würde ohnehin keine. Ich bezweifle sogar sehr, das du den Verzerreffekt hier richtig deutest, wenn wenn WotC sagt "W6 ist auf der Watchlist" dann gehe ich eher davon aus, das Paperspieler sich von ihm abwenden und auscashen bevor er eben gebannt wird. Wobei eh Online-Meta entscheidet und es daher relativ egal für die Entscheidung ist ob der Bann kommt oder nicht.

 

Da wir aber, ganz egal wie wir Verzerreffekte finden und deuten, eh immer welche haben werden sehe ich das Argument halt eh nicht. Da wäre ein Frühwarnsystem für Spieler sehr wünschenswert, damit die eben nicht 300€ Minus machen von Sonntag auf Montag. 


Von welchem Announcement im Legacy sprichst du überhaupt? Am besten wäre das der Link.


LOOOOOOL, du redest nicht etwa von dem Ban-Announcement, oder? Also das wäre unfassbar lächerlich so zu tun, als würde DAS das Meta beeinflussen und verändern :lol: Selbst wenn der Holtmann mit 3,5 im Kessel ein kleines Turnier als Reaktion darauf gewann, ich muss dich da enttäuschen, denn Leyline Binding wurde schon davor in dieser Shell vereinzelt gespielt. Witzigerweise ist die älteste Quelle die ich finde ein Event in Kassel: http://mtgtop8.com/e...4&d=487459&f=LE

 

18.9.2022. Also rund 3 Wochen bevor Wotsie das Meta verzerrte. Gibt auch noch zwei weitere Entries vor dem Announcement und nun auch nicht tonnenweise Decks danach. Von daher sehe ich da keine besonders auffällige Entwicklung, auch wenn du da einen messbaren Effekt erkennen magst. Wirkt auf mich eher so, als käme da vieles an Urban Legend zusammen um etwas zu konstruieren, wenn auch unbeabsichtigt.

 

 


Bearbeitet von Ravens Hat, 23. November 2022 - 14:11.

UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

ehemals Sedlife McMoneyrip
 


#650 Genu Geschrieben 23. November 2022 - 14:43

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.691 Beiträge

Das ist auch vollkommen logisch, denn irgendwoher wird WotC die Daten genommen haben um diese Aussage beim Bann-Announcement zu treffen? Natürlich wurde die Karte in Paper und Online auch schon vorher gezockt, nur halt nicht zu nennenswerten Ergebnissen - denn ohne unterfütterte Daten wäre die Aussage ja auch mal wieder hart Peinlich gewesen (aber fairerweise durchaus zutraubar).

 

Wenn du aber mal nach die Regular-Tournaments raushakst bei MTGTop8, dann siehst du dass alle kompetitiven Ergebnisse in Legacy mit Leyline Binding nach dem Announcement aufgetaucht sind und mit Aktion von Holtmann angefangen haben. Und den kann man wohl auch mal in Bottrop vor Ort gerne dazu befragen, denn seine Antwort warum er die Karte spielt: "WotC hat gesagt soll gut sein".

 

Was die 3 Wochen angeht: Erstens müssen halt auch erstmal relevante Legacy-Turniere stattfinden :), zweitens ist Holtmann ein Name der in Legacy durchaus Trendwirkung hat (wie Erfolgreich wäre NoName FNM Dude mit dem Siegeszug von Ledger Shredder gewesen?), drittens gab es bei der Karte kein offensichtliches, bekanntes, erfolgreiches Deck in das die Karte fix im Online-Meta hätte adaptieren können. Das sähe bei einer Watchlist gänzlich anders aus.

 

Angehängte Datei  Screenshot 2022-11-23 141813.jpg   38,9K   0 Mal heruntergeladen

 

Das Muster ist hier in jedem Fall klar erkennlich: Karte sieht fringe play in Lowlevel Events / keine League-Erfolge -> Karte wird von WotC hervorgehoben -> Karte feiert Erfolg in Highlevel Events und bekommt momentum.

 

Wenn die Karte im Fall einer Watchlist schon zuvor viele große Erfolge in 1-2 Decks gefeiert hat, dann bin ich zuversichtlich dass ein Deck von 10% Meta-Anteil direkt auf 20+% steigt, weil die Watchlist ja auch bereits impliziert dass das Format nicht in der Lage zu sein scheint das selbst zu regeln.


"Ich bin der Schrecken der die Nacht durchflattert! Ich bin der nach sieben Zügen immer noch ungeflippte Delver, das Mana-Screw welches deine Starthand versaut, das Wheelslam Bonfire welches dir die Pro-Tour stiehlt!"

- Marit Lage


#651 Ungestüm Geschrieben 23. November 2022 - 14:51

Ungestüm

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.630 Beiträge

Wenn ich mir die letzten Challendes auf MTGO angucke, spiegelt das deine Erfahrung mit Creativity nicht wieder. Kann natürlich sein das du einen guten Lauf mit dem Deck hast. Aber gerade auf MTGO ist es doch super einfach immer das beste Deck zu spielen und dort sieht man das Deck nun mal nicht als dmoinierenden Faktor.



#652 Ravens Hat Geschrieben 23. November 2022 - 15:50

Ravens Hat

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.569 Beiträge

Das Muster ist hier in jedem Fall klar erkennlich: Karte sieht fringe play in Lowlevel Events / keine League-Erfolge -> Karte wird von WotC hervorgehoben -> Karte feiert Erfolg in Highlevel Events und bekommt momentum.

 

Du nutzt hier halt Maßstäbe die nicht zutreffen. Highlevel Event... ein Turnier was kleiner ist als Modern in Bottrop. Und die Karte sieht immernoch nur in der Nische Play. Was übrigens auch einfach daran liegen kann, das Spieler nach dem überwältigendem Erfolg in Modern einfach mal damit rumprobieren. Denn das war zuletzt auch ein Trend, Modern ins Legacy übertragen und gucken wie es läuft. Für mich bläst du da ein random Turnier mit einem random Ergebnis zu einem Politikum auf, ganz ehrlich. Das kannst du gerne machen, aber bitte verkauf das nicht als komplett sachliche und fundierte Analyse der Situation, denn dazu ist wirklich alles was du anführest viel zu klein und unbedeutend. 


Wenn ich mir die letzten Challendes auf MTGO angucke, spiegelt das deine Erfahrung mit Creativity nicht wieder. Kann natürlich sein das du einen guten Lauf mit dem Deck hast. Aber gerade auf MTGO ist es doch super einfach immer das beste Deck zu spielen und dort sieht man das Deck nun mal nicht als dmoinierenden Faktor.

 

Es ist ja auch quantitativ inzwischen das meistgespielte Deck des Formats, man muss sich ein bisschen vom Fokus auf Challenges lösen, die in den letzten Monaten auch ziemlich an Spielern abgebaut hatten und damit an Gewicht verloren. 

 

Und jetzt lös dich mal generell vom Metashare, wo es halt dennoch vorne liegt und sag mir welches das wirklich miese MU ist. Ich sehe viele sehr positive und einige relativ enge, aber keines wie zB Murktide vs Hammer, oder Hammer vs Living End. Ich finde wirklich kein klassisch beschissenes Match Up, wo du wirklich maximal Luck brauchst um zu gewinnen. Und das ist für ein Deck mit vielen guten MUs unter den Top-Decks schon extrem stark.

 

Edit: Obwohl das Deck ein Target auf dem Rücken hat wie kaum ein anderes und Leute mit Orvar im Board anfingen als Counter. Alleine da schrillen bei mir mal wieder alle Alarmglocken wenn nicht spielbare Karten ins Board wandern, weil sie gegen genau EIN Deck gut sein KÖNNEN.


Bearbeitet von Ravens Hat, 23. November 2022 - 15:54.

UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

ehemals Sedlife McMoneyrip
 


#653 Sanitoeter Geschrieben 23. November 2022 - 17:06

Sanitoeter

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 667 Beiträge

Wäre die Showcase Challenge groß genug für ein Bild vom Format?

Reddit Post: https://www.reddit.c...ts_nov_19_2022/

 

Top 32 Breakdown: 3x Creativity (shared second place). Und ein einsamer Jund Saga Spieler übrigens  :D

 

 

7 Bx Grief (6 BR, 1 Mardu)

3 Creativity (1 5c, 1 Grixis, 1 4c)
3 UW Hammer
2 Mono U Merfolk
2 Amulet Titan
1 4c Goblins
1 Hardened Scales
1 Jeskai Control
1 Belcher
1 Calibrated Blast
1 Mardu Midrange
1 Affinity
1 UR Murktide
1 Obosh Red
1 BG Yawgmoth
1 RW Burn
1 Jund Saga
1 Grixis Shadow
1 BTL Scapeshift
1 Living End

 

Ich war anfangs auch der Meinung, dass Creativity zu resistent gegen Hate ist, aber irgendwie scheint es doch schlagbar zu bleiben. Und klar, die Daten sind wie immer mit Survivor Bias zu sehen.


Bearbeitet von Sanitoeter, 23. November 2022 - 17:08.

Legacy: Storm, Miracles

Modern: Miracles, Jund, Haufen.dec

Vintage: Landstill, Oath, Storm

Sanitoeter auf MKM

Links zu meinem Content: https://linktr.ee/ItsSanitoeter

 

Magic in Freising - powered by Et Cetera Magic


#654 Ravens Hat Geschrieben 23. November 2022 - 19:58

Ravens Hat

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.569 Beiträge

Also das mag weird wirken, aber ich denke als jemand der viele dieser Showcase-Challenges spielt verstehst du was ich meine: Dieses Meta ist komplett strange und immer völlig eigen. Ähnlich wie bei MOCS usw, weil da super viele nur antimetagamen wollen. Da hast du wirklich sehr, sehr oft eher wilde Metabreakdowns, die nicht das widerspiegeln was du davor und danach im business as usual erlebst.


Persönlich daher mein ranking:

 

1. Alltagsmeta, also aus Leagues, FNMs usw

2. Challenges, da schon eher spezieller und geringer

3. Kaffeesatz

4. Nichts

5. Showacase/MOCS/Worlds usw, da oft völlig random


Bearbeitet von Ravens Hat, 23. November 2022 - 19:59.

UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

ehemals Sedlife McMoneyrip
 


#655 Ungestüm Geschrieben 23. November 2022 - 19:59

Ungestüm

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.630 Beiträge

Ich habe das sofort gesehen, das du dich in da reingeschlichen hast. XD (Dein Jund Saga ist mit abstand das teuerste Deck aus der Challange, ganz nebenbei)

 

Ich habe ja auch nicht gesagt, dass es nicht existent ist, aber Scam sieht man derzeit viel kosntanter und häufiger oben in den Tops.


Bearbeitet von Ungestüm, 23. November 2022 - 20:00.


#656 Ravens Hat Geschrieben 23. November 2022 - 20:11

Ravens Hat

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.569 Beiträge

In den Challenges, ja. Und to be honest, ich verstehe ums Verrecken nicht wieso die Leute drauf abfahren, Rakdos hat aber irgendwie in jedem Format eine die hard Fanbase. Was das Powerlevel angeht bin ich echt nicht beeindruckt von dem Deck und finde man kann es ziemlich gut haten. 

 

Dagegen halte ich Creativity, wenig überraschend, für sehr underplayed ^^ Gerade die aktuellen Versionen mit Wrenn, Tef, Fable, Creativity und Persist greifen auf so vielen Achsen den Gegner an, dass da einfach der Hate extrem schwer fällt und noch schwerer den richtigen zu ziehen. 

 

Daher helft mir doch konkret: Womit zerhasst ihr Creativity? Die beste Karte ist ein Turn 3 Blood Moon auf leerem Board, das ist wirklich harter und effektiver Hass, der nur durch wenige Karten im Deck gestoppt werden kann. Es ist kein KO, aber es ist schon vergleichbar wie Blood Moon gegen Tron, wobei Creativity schneller auskommen kann, aber weniger spielbare Karten im Deck hat. Nur können die wenigsten Decks Blood Moon supporten und on the Draw ist die Sache schon wieder eine völlig andere.


UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

ehemals Sedlife McMoneyrip
 


#657 Sanitoeter Geschrieben 23. November 2022 - 21:42

Sanitoeter

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 667 Beiträge

Daher helft mir doch konkret: Womit zerhasst ihr Creativity? Die beste Karte ist ein Turn 3 Blood Moon auf leerem Board, das ist wirklich harter und effektiver Hass, der nur durch wenige Karten im Deck gestoppt werden kann. Es ist kein KO, aber es ist schon vergleichbar wie Blood Moon gegen Tron, wobei Creativity schneller auskommen kann, aber weniger spielbare Karten im Deck hat. Nur können die wenigsten Decks Blood Moon supporten und on the Draw ist die Sache schon wieder eine völlig andere.

 

Denke es ist weniger DIE eine Karte, sondern der Plan dagegen.

Pressure und Disruption sind denke ich der Schlüssel. Deswegen ist das Matchup gegen Izzet Murktide auch recht schwer.

 

Das tote Jund Meme aus T1 Discard, T2 Goyf, T3 LotV hier ziemlich lebendig.

 

Aus meiner Sicht versuchen Spieler sich viel zu oft auf ihren SB Tech zu verlassen um sich Siege zu ercheesen anstatt einen vernünftigen Plan zu haben. Klar ist es einfacher zu sagen "ich slamme einfach Blood Moon T3" als zu analysieren wie das Matchup läuft.

Sorcery Speed CMC3 Hate gegen das 4 Spell Pierce Deck ist halt auch denke ich nicht das was man haben möchte. 


Legacy: Storm, Miracles

Modern: Miracles, Jund, Haufen.dec

Vintage: Landstill, Oath, Storm

Sanitoeter auf MKM

Links zu meinem Content: https://linktr.ee/ItsSanitoeter

 

Magic in Freising - powered by Et Cetera Magic


#658 Ravens Hat Geschrieben 23. November 2022 - 21:55

Ravens Hat

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.569 Beiträge

Ich stimme dir da 100% zu. Disruption + Druck ist ein Problem. Aber was ich dann kritisch sehe: Das engt sehr stark ein welche Decks überhaupt viable sind. Denn mit UW Control haste gegen den Grind-Plan des Decks wenig Freude und du hast den Druck nicht. Das ist bei Tron zB anders, wo UW wirklich das Lategame gewinnen konnte und Disruption reichte. Beschreibt relativ gut wieso ich hier ein Problemdeck sehe, auch wenn ich es sehr schätze und es mir persönlich extrem viel Spaß macht.


UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

ehemals Sedlife McMoneyrip
 





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.