Zum Inhalt wechseln


Foto

Blau/Rotes Stuffy Doll deck

Artefakt stuffy doll blau rot

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Gandabor Geschrieben 29. September 2020 - 12:17

Gandabor

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge

Hallo Leute

 

Heute möchte ich mein neues Deck posten.

Es basiert hauptsächlich auf der Idee schnell Mana zu generieren und mit der Stuffy DollKartenname den Gegner zu besiegen.

 

Als erstes die Karten:

 

Kreaturen:

 
Artefakte:
 
Zauber:
 
Länder:
 
Nun zu der Erläuterung:
 
Der Alloy Myr soll uns das farbige Mana für unseren Brash Taunter kreieren und natürlich für unsere Zauber.
Das selbe macht Prophetic Prism. Diese hat den Vorteil gleich eine Karte zu ziehen und dann nach belieben eine Mana zu einem farbigen Mana zu machen.
 
Das Mana...ist hier einfach erklärt Die Urza Länder kommen am Besten mit zwei unterschiedlichen Versionen auf der Hand und das andere Land wird mit der Expedition Map rausgesucht.
Schon haben wir in Runde drei sieben farblose Mana.
Alternativ können auch die Lokuse Cloudpost und Glimmerpost auf der Starthand sein. Und werden wieder mit der Karte erweitert.
Das Inventors' Fair ist als zusätzlicher Lebensmacher und zum Notfall Artefakt raussuchen im Deck.
Diese Strategie generiert sehr oft und schnell Mana.
 
Der kleine Filigree Familiar ist einzig zum Leben generieren, blocken und Kartenziehen mit drin. Relativ günstig und hat schöne Effekte.
 

Die beiden Karten Jhoira's ToolboxJunk Diver sind für das Wiederholen von unseren zerstörten Artefakten und zum regenerieren dieser.
So können wir schnell auf viele Situationen reagieren (neue Länder raussuchen mit den Map oder wir holen uns unsere Stuffy Doll zurück).

 

Der Etched Champion ist als kleines Ass im Ärmel. Da er Schutz vor allem Farben erhalten kann ab drei Artefakten (er zählt schon als eines) kann er blocken und ist schwer zu zerstören.

 

Der Metalworker ist zum Mana generieren da (schwer zu erraten). Diesen habe ich nur mit drin, weil ich ihn schon im Inventar habe. Alternativ ist ein Sol Ring mit an die Hand zu geben, da der Metalworker doch sehr teuer in der Anschaffung ist.

 

Nun die drei Hauptakteure. Der Goblin Brash Taunter und unsere Stuffy Doll haben den selben Effekt. Als erstes sind beide unzerstörbar. Nun die kleinen Unterschiede. Die Doll muss zum Anfang einen Spieler als Ziel wählen. Der Goblin darf immer neu entscheiden.
Mag nur marginal sein der Unterscheid, bei einem Mehrspieler Event kann es wichtig sein. Der zweite Effekt ist auch nur gering anders aber auch wichtig. Der Brash Taunter muss 3 Mana (davon ein rotes) bezahlen und darf gegen eine andere Kreatur kämpfen. Die Stuffy Doll muss nur getappt werden
und fügt sich selbst einen Schaden zu. Der Goblin macht erstmal mehr Schaden, funktioniert aber schwer wenn keine Kreaturen draußen sind. Wichtig ist aber anzumerken: er darf mit einer beliebigen Kreatur kämpfen, auch eigene. Denn das ist wichtig für den letzten Akteur: Golden Guardian. Für 2 farblose Mana einen 4/4 Verteidiger ist genial. Er darf aber für 2 farblose Mana gegen eine andere Kreatur kämpfen, die uns gehört. Bingo. 4 Schaden an dem Gegner. und nun die beiden Schmankerl: er kann den Effekt beliebig oft anwenden, da er nicht getappt wird. Und wenn er doch mal zerstört wird, zahlt man 2 Mana und verwandelt ihn in ein Land, welches zwei farbige Mana und/oder für 4 Mana einen 4/4er Golem kreiert. Was will man mehr?

 

Artefakte werden schnell zerstört (leider). Weil wir nun viel Mana erzeugen (in der Regel) brauchen wir Karten.
Dahr die beiden Zauber.
Thirst for Knowledge lässt uns drei Karten ziehen und entweder zwei abwerfen oder wir opfern eines unserer vielen Artefakte (die Chance ist hoch eines zu ziehen dabei).
Plea for Power ist für später interessant. Warum? Wir zwingen den Gegner zu entscheiden, entweder wir bekommen drei Karten oder wir dürfen einen extra Zug machen. Beides möchte unser Gegner nicht.
Warum nicht 4x Plea for Power? Wir wollen nicht sinnlos Karten opfern (6 Handkarten und 3 Nachziehen kann uns zum abwerfen zwingen) und gerade zum Anfang nützt uns ein weiterer Zug weniger als zwei neue Karten.
Außerdem kostet die Karte weniger.

 

Als letztes die Zusatzartefakte. Der einfachste ist der Bargaining Table. Er hilft uns einfach nur Karten zu ziehen. Recht teuer und wir bekommen vielleicht zu wenig oder zu viele Karten. Daher nur einmal enthalten.
Die beiden Unterstützer für unsere Doll und den Goblin sind: Pariah's Shield und Nemesis Mask.
Das Schild lenkt Schaden den wir bekommen auf eine Kreatur. Schwer zu erraten welche wir damit ausrüsten. Die Maske zwingt alle Kreaturen vom Gegner unsere ausgerüstete Kreatur zu blocken.
Das bedeutet mächtig viel Schaden für den Gegner, wenn er genügend Blocker übrig lässt und zwingt den Gegner seine Kreaturen vielleicht sinnlos zu opfern oder tappen, dass diese nicht mehr blocken können.

Der letzte Unterstützer ist Inquisitor's Flail. Dieser ist unangenehm da die ausgerüstete Kreatur nun doppelten Kapfschaden generiert aber auch erhält. Aber warte..das wollen wir doch.

 

Das Forsaken Monument hatte ich in einem Booster drin und ich finde es passt ganz gut rein. unsere Kreaturen werden mit +2/+2 gestärkt (gut gegen Decke mit -1/-1 Marken), wir generieren jedes Mal 2 Leben wenn wir Artefakte spielen und unsere Länder und Artefakte erzeugen noch mehr Mana.
Rundum eine sehr löbliche Karte für gerade mal 5 farblose Mana.
Das Skyclave Relic ist auch so ein Allrounder. Es ist unzerstörbar (also schon mal ganz schwer zu killen), es erzeugt auch ein Mana einer beliebigen Farbe und es kann mit 3 weiteren Mana gekickt werden das wir nochmal 2 weitere unzerstörbare Manaerzeuger haben.
Im Notfall kann man es auch für drei Mana ungekickt spielen und bekommt so ein beliebiges Mana zum Tappen. Also wirklich rund um genial.

 

Als letztes unser schwerster Helfer. Warum schwer? Weil wir viel rechnen müssen. Der mirrorwoks kann eine unglaubliche Unterstützung sein, wenn er gut eingesetzt wird. Wann immer ein nicht Spielsteinartefakt von uns das Spielfeld betritt, kann ich für zwei weitere Mana ein Token davon erzeugen.
Ich kann die Stuffy Doll gleich zweimal rufen. Wir können unsere Manabase weiter ausbauen (Prophetic Prism und zwei weitere Mana bezahlt und für 4 Mana 2 farbige Mana und zwei Karten ziehen). Ich kann Blocker generieren (Filigree Familiar, 2 Golden Guardian).

 

So nun bin ich erstmal fertig.

 

Gerne nehme ich Anregungen und Umbauten nehme ich gerne vor.
Ich habe hier auch aufs Geld geachtet. Einige Karten habe ich schon im Inventar und andere können aber auch fast gleich gut getauscht werden.

 

Ich hoffe es gefällt euch.
 

 

 


Bearbeitet von Gandabor, 30. September 2020 - 10:04.


#2 Gandabor Geschrieben 30. September 2020 - 06:32

Gandabor

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge

Hab das Deck jetzt unter Casualdecks eröffnet.

Ich wollte es dann löschen, finde aber leider nicht wo.



#3 Urathil Geschrieben 30. September 2020 - 08:35

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.295 Beiträge

Hey ich kann nicht viel zu dem Deck sagen, da ich der Meinung bin, dass du etwas umständlich gewinnen willst. Warum willst du die Umwege über Stuffy Doll und den Brash Taunter gehen, wenn du quasi Tron spielst und versuchst via den Urza Ländern eh schon big Mana zu generieren? Warum mit dem Mana nicht echte Treats spielen, wie Wurmcoil Engine, Eldrazi etc.? Sieht für mich nach Kill mit Extra Steps aus. Aber ich verstehe, dass es hier um darum geht, dass du ein Doll Deck bauen willst, weil Spaß.

 

Darum möchte ich dir zumindest sagen, was mir im Text aufgefallen ist:

 

Mag nur maginal sein der Unterscheid, bei einem Mehrspieler Event kann es wichtig sein. Der zweite Effekt ist auch nur gering anders aber auch wichtig. Der Brash Taunter muss 3 Mana (davon ein rotes) bezahlen und darf gegen eine andere Kreatur kämpfen. 

 

 

Es gibt einen weiteren Unterschied, der zwar marginal im Casual ist, aber dennoch zu bedenken ist: Der Gobbo zielt den Gegner an, die Stuffy Doll nicht. Heißt sollte der Gegner Hexproof haben (Leyline of Sanctity zb), macht der Gobbo keinen Schaden, die Doll schon. 

 

 

Thirst for Knowledge lässt uns drei Karten ziehen und entweder zwei abwerfen oder wir opfern eines unserer vielen Artefakte (die Chance ist hoch eines zu ziehen dabei).

 

 

Wahrscheinlich ist deine Wortwahl einfach schlecht gewählt, aber "opfern" ist ein definierter in MTG und besagt, dass eine permanente Karte (Meist Kreaturen, aber kann auch ein Land, Artefakt, Enchantment etc. sein) vom Spielfeld in den Friedhof gelegt wird. Discard = Abwerfen von der Hand. 

 

Ansonsten finde ich, du solltest zB Metalworker 4 mal spielen, jedoch ist das eine Kostenfrage. Alternativen im Casualbereich gibt es genug, je nachdem was deine Spielgruppe erlaubt. zB könntest du 4 Sol Ring Spielen, die dir einen enormen Manavorteil geben (Kosten auch quasi nichts), jedoch in vielen Spielgruppen abgelehnt werden, da sie extrem stark sind. 

 

Nin the Pain Artist ist auch eine nette Karte, die stark mit Stuffy Doll synergiert, jedoch wäre die UR.

 

Ich würde mir auch überlegen, ob ich diese ganzen Einzelkarten wie Etched Champion brauche. Alles was du nur einmal spielst hat eine sehr geringe Chance zum richtigen Moment auf der Hand zu sein. 


Bearbeitet von Urathil, 30. September 2020 - 08:36.

Throw me to the wolves and I will return leading the pack.


#4 Gandabor Geschrieben 30. September 2020 - 11:07

Gandabor

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge

Hey ich kann nicht viel zu dem Deck sagen, da ich der Meinung bin, dass du etwas umständlich gewinnen willst. Aber ich verstehe, dass es hier um darum geht, dass du ein Doll Deck bauen willst, weil Spaß.

 

Da hast du Recht. Ich habe bereits ein Deck mit dicken Monstern. Ich möchte ein relativ günstiges Spaßdeck haben, mit dem Ziel zu gewinnen ohne den Gegner attakieren zu können.

 

Es gibt einen weiteren Unterschied, der zwar marginal im Casual ist, aber dennoch zu bedenken ist: Der Gobbo zielt den Gegner an, die Stuffy Doll nicht. Heißt sollte der Gegner Hexproof haben (Leyline of Sanctity zb), macht der Gobbo keinen Schaden, die Doll schon. 

 

Vielen Dank für den Hinweis und du hast natürlich recht. Das ist sehr hilfreich.

 

Wahrscheinlich ist deine Wortwahl einfach schlecht gewählt, aber "opfern" ist ein definierter in MTG und besagt, dass eine permanente Karte (Meist Kreaturen, aber kann auch ein Land, Artefakt, Enchantment etc. sein) vom Spielfeld in den Friedhof gelegt wird. Discard = Abwerfen von der Hand.

 

Auch hier Asche auf mein Haupt...selbstverständlich ist abwerfen gemeint (opfern ebend nur für mich intern im Kopf).

 

Ansonsten finde ich, du solltest zB Metalworker 4 mal spielen, jedoch ist das eine Kostenfrage. Alternativen im Casualbereich gibt es genug, je nachdem was deine Spielgruppe erlaubt. zB könntest du 4 Sol Ring Spielen, die dir einen enormen Manavorteil geben (Kosten auch quasi nichts), jedoch in vielen Spielgruppen abgelehnt werden, da sie extrem stark sind. 

 

Den Metalworker habe ich wirklich nur drin, weil ich ihn zweimal besitze. Ansonsten ist die Karte einfach zu teuer. Ich versuche meine Decks mit vorhanden Karten zu basteln und einen Geldwert von 20-30 Euro einzuhalten. Sol Ring hatte ich auch schon vorgeschlagen. Alternativen gibt es reichlich, die zur Manakurve beitragen.

 

Nin the Pain Artist ist auch eine nette Karte, die stark mit Stuffy Doll synergiert, jedoch wäre die UR.

 

Eine sehr gute Karte. Da überlege ich Sie mit reinzunehmen, auch wenn Sie zwei farbige Mana kostet.

 

Ich würde mir auch überlegen, ob ich diese ganzen Einzelkarten wie Etched Champion brauche. Alles was du nur einmal spielst hat eine sehr geringe Chance zum richtigen Moment auf der Hand zu sein. 

 

Die Einzelkarten sind nette Ergänzungen. Klar kann ich Sie nicht raussuchen (Außer mit dem Inventors' Fair ). Man kann das Deck z.B. mit deinem Vorschlag der Nin the Pain Artist noch gezielter machen, aber ich möchte auch etwas quälen mit Deck und vielleicht ein paar Optionen schaffen, auch wenn ich diese nicht gezielt raussuchen kann.

 

Ich danke dir für deine Verbesserungen uns Anmerkungen. Es hilft echt ungemein weiter.

 







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Artefakt, stuffy doll, blau, rot

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.