Zum Inhalt wechseln


Foto

Einstieg in Draft


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 MagicStorm Geschrieben 11. Oktober 2020 - 09:47

MagicStorm

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 60 Beiträge
Heyho, und zwar würde ich gerne in das Draft Format einsteigen. Ich habe mir ein paar Leitfaden durchgelesen und würde in naher Zeit auch gerne mal auf einem FNM Tunier zuschauen.

Jetzt die Frage: Habt ihr irgendwelche Tipps für Draft (abseits des Einsteigerfadens)?

MfG Magic



PS: Ich habe probiert etwas zu draften (Draftsim). Ist das kompletter Unsinn, was ich da gemacht habe?

Bearbeitet von MagicStorm, 11. Oktober 2020 - 10:16.


#2 Cpt.Kird Geschrieben 11. Oktober 2020 - 10:53

Cpt.Kird

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 19 Beiträge

Hi, wenn du Drafts simulieren moechtest (das ersetzt natuerlich nicht die Praxis!) kann ich Forge empfehlen, hier findest du immer die aktuellste Version (fuer Windows (Mac/Linux) und Android):

https://downloads.ca...dailysnapshots/

(Die desktop tar.bz2 muss man zweimal entpacken, z.B. mit 7-zip, Winrar, etc. Die mobile Version benoetigt nur das .apk und zieht sich die "assets" selbst. Ab Android 9 und aufwaerts kann das automatische Update nach dem apk-Download Forge "beenden", dann einfach im Downloads Ordner das apk manuell installieren und beim erneuten Forge Start dann noch die assets hinterherladen. Die Auto-Update Funktion ist erst seit kurzem wieder funktionsfaehig und ich vermute, dass evtl. Forge unter neueren Androids nicht berechtigt ist eine App selbst zu aktualisieren.)

Forge kommt ohne eigene Bilder, man kann in den Optionen aber unter Grafik Optionen einen Auto-Download einstellen, der niedrig aufgeloeste Bilder zieht (Achtung, beim ersten Start ist die Musik aktiviert, je nach Lautstaerke und Lied kommt das etwas heftig)

Es ist erstmal alles in Englisch, es gibt aber auch eine deutsche Uebersetzung, soweit ich weiss.

Der Draft Modus ist ganz gut, gegen die Ai, wenn man erste Schritte machen moechte!

Die verlinkten Downloads werden taeglich (teils mehrfach) geupdatet, man sollte aber folgendes beachten:

 

- Forge ist open source und wird von Freiwilligen in ihrer Freizeit weiterentwickelt, manche Karten sind z.B. noch nicht implementiert (die Kartenregeln muessen in ein Skript "uebersetzt" werden)

- Mutate ist noch nicht verfuegbar.. Es ist eine ziemlich heftige Codeanpassung notwendig und die Hauptentwickler finden momentan auch kaum Zeit sich darauf zu konzentrieren, wie mir scheint

- Hier findet man das Web-Forum: https://www.slightly...wforum.php?f=26 wo man schon einige Fragen beantwortet bekommt, es gibt ausserdem einen englischsprachigen discord-Server

- Man kann in Forge auch sehr viel selbst anpassen! Wenn mal was schiefgeht: In den Preferenzen gibt es einige Optionen zum resetten einiger Bereiche, was z.B. das Layout angeht.

 

Denke das ist eine gute Moeglichkeit sich das Draft-Format einmal anzuschauen :)

 

Draft ist ein kreaturenlastiges Spiel, man hat hoechst selten die Moeglichkeit zu anderen Deck-Archetypen, oder zu Kombinationen.

Es gibt editionsspezifische Besonderheiten (wenn z.B. erstmal nur aus einem Block gedraftet werden soll, gibt es definitv "bessere" Farben)

40 Karten Deckminimum, keine Limits (man kann von derselben Karte z.B. 6 Stueck im Deck spielen), aber manchmal ist es auch ok ein paar Karten mehr zu haben, was manchmal auch eine Moeglichkeit zum Gewinn sein kann. Ich habe schon erfolgreich Decks mit ueber 50 Karten im Draft gehabt. Wenn man nur gute Karten zugespielt bekommt, warum soll man sich dann einschraenken? :D

Auch hier gilt ein Land zu Deckgesamtgroessenverhaeltnis von ca. 43-45%, eine "Nummer Sicher"-Regel waere 19 Laender bei 41 Karten, 20 Laender bei 43 Karten, usw, wobei man auch weniger Laender nehmen kann, dann wird man evtl. oefters einen Mulligen brauchen.

 

Viel Spass und ueben, ueben, ueben :)

Ich kenne mich mit Forge mittlerweile ziemlich gut aus, bei Fragen helf ich natuerlich :)

 

Zu deinem Beispieldraft (jetzt mit Liste :D ):
 

- Du hast viel zu wenig Laender! Nur ca. 30%

- Dreifarbig ist durchaus spielbar im Draft, aber alles was ueber zweifarbig hinausgeht wird zunehmend riskanter, ohne irgendwelche Art von Manafixern

- Ich habe in Zendikar noch keinen Draft gespielt, aber du hast zwar genuegend Kreaturen, allerdings nur ganz wenig gegen fliegende Angreifer bzw. generelle Kreaturen-Neutralsierer seh ich nur einen(?)

 

Wenn du mal noch 5-6 Laender reinmachst, musst du nach unnoetigen Redundanzen oder anderen nicht direkt nuetzlichen Dingen Ausschau halten, die man ins Sideboard verlagern muesste.

 

Gruesse

K.


Bearbeitet von Cpt.Kird, 11. Oktober 2020 - 11:00.

previously unknown as > lwk.ms <


#3 Sim Geschrieben 11. Oktober 2020 - 10:57

Sim

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.118 Beiträge

Der Blau-Splash ist schon einmal nicht nötig/gut.

Keine der blauen Karten in dem Deck ist es wert gesplashed zu werden (alle blauen Karten in deiner Liste sind maximal Filler-Karten).

 

An sich hast du in dem Deck sehr viele Karten, die man zwar spielen kann, aber nie wirklich glücklich darüber ist, sie im Deck zu haben (Filler).

In einem guten Draft-Deck hat man möglichst wenig dieser Karten (ganz drum herum diese zu spielen kommt man nie).

 

Karten die ich in deinem Deck dazu zählen würde, wären:

Deck

 

Es fällt als erstes auf: jede blaue Karte .. daher meine Aussage zum Splash zuvor.

Des weiteren sind es halt einfach 11 Karten, sprich ca. die hälfte deiner Spells.
(du solltest 23 Spells + 17 Länder spielen ... du hast zu wenig Länder in deinem Deck)

 

 

Bzgl Einstieg ins Draft-Format würde ich empfehlen Videos bekannter (guter) Drafter auf Youtube zu schauen und sich Draftguides für das entsprechende Set durchzulesen.

 

Meine Empfehlungen bzgl. gutem Drafter:

Ben Stark -> https://www.youtube....dTyYh4Eg/videos

 

Draftguide:

https://mtgazone.com...ng-draft-guide/


Bearbeitet von Sim, 11. Oktober 2020 - 10:57.


#4 MagicStorm Geschrieben 11. Oktober 2020 - 12:11

MagicStorm

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 60 Beiträge
Ich habe ja gelesen, dass man als erstes Spoiler, dann Removal, als drittes gute Kreaturen und zum Schluss Manafixer wählen soll... Ich habe halt Probleme vorallem die Spoiler zu erkennen. Habt ihr Tipps die mir dabei helfen könnten?

MfG Magic

#5 Cpt.Kird Geschrieben 11. Oktober 2020 - 12:40

Cpt.Kird

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 19 Beiträge

Zu den besten Draft Kreatureneigenschaften gehoeren z.B.:

 

- Solche die beliebigen Zielen mind. jede Runde X Direktschaden verpassen koennen, ohne heftige Kosten

- Oder solche die Kreaturen anderweitig neutralisieren koennen, entweder durch tappen, zerstoeren, etc

- Regeneration, Fliegen, unblockbar mit oder ohne Shroud sind auch wichtige Eigenschaften (Da man umfassend verteidigen koennen sollte aber trotzdem Moeglichkeiten benoetigt um durch Blockaden durchzukommen)

- Je guenstiger Spruchkostentechnisch umso besser (Nachteile sollten nicht zu heftig sein, z.B. Nim Abomination )

- Je mehr Staerke/Widerstandskraft bei gleichen Spruchkosten umso besser

- Anderen Kreaturen verschiedene Boni zu ermoeglichen (am besten so guenstig wie moeglich, bei so vielen deiner Kreaturen wie moeglich), in letzter Zeit scheinen +1/+1 Counter, Lifelink und Menace sehr beliebt

 

Gute Nicht-Kreatur Sprueche sind z.B.:

 

- Sprueche die eine oder mehrere Kreaturen moeglichst guenstig zerstoeren/anderweitig neutralisieren koennen

- Equipments/Auren(?) die einer oder mehreren Kreaturen Boni wie Schutz, +X/+X Boost, andere Kreaturen zu zerstoeren/tappen ermoeglichen oder eigene Permanents vor Spruechen schuetzt oder unzerstoerbar macht, etc

- Sprueche die sogar evtl. mehrfach benutzbar sind, durch Clash, Buyback, etc

 

Die Liste ist definitv ausbaubar!

 

Generell gilt: Je mehr Vorteil ein Spruch erlaubt und gleichzeitig guenstiger ist, als vergleichbare Sprueche/Faehigkeiten, dort faengt das "Spoiler" Gebiet an.

 

Welche Karten jetzt bei der aktuellen Zendikar Erweiterung diese Eigenschaften besitzen muss man selbst herausfinden, oder sich Inspiration im Netz besorgen.

 

Ich kann dir nur empfehlen regelmaessig Drafts zu ueben, die Spielstaerken mancher Karten werden erst dadurch begreifbar.

Und wie gesagt, es kommt auch stark auf den Block an, in dem du draftest.

 

Schau dich auch mal in diesem Forum dazu um, z.B. der erste Sticky-Thread:

Limited-Talk: Firstpicks, Sealedpools und Aktuelles im Limited.


Bearbeitet von Cpt.Kird, 11. Oktober 2020 - 12:44.

previously unknown as > lwk.ms <


#6 MagicStorm Geschrieben 11. Oktober 2020 - 12:48

MagicStorm

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 60 Beiträge
Als Bsp. für eine Kreatur: Wurmcoil Engine?

#7 Cpt.Kird Geschrieben 11. Oktober 2020 - 13:07

Cpt.Kird

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 19 Beiträge

Ich bin wie gesagt nicht aktuell, aber mit beliebigen 6 Mana (als Artefakt) 6/6 mit Deathtouch und Lifelink alleine waere die schon ganz nett :)

 

Wenn die Mehrheit aller Kreaturen in dem Set jetzt beispielsweise starker waeren als 6/6, waer das wiederum nicht so der Vorteil :D

Die Engine sollte dir aber so einiges Kleingemuese aus den Fuessen halten. Da ein Shroud drauf, haste ne prima Boden-Defence.

 

Das meinte ich mit es kommt auf den Block/Set an. Man kann das im Vorfeld analysieren, z.B. welche Farbe hat die guentigsten und meisten Flieger, welche Farbe die meisten und guenstigsten Removal Spells, gibt es besondere Mechaniken/Faehigkeiten, die eine bestimmte Farbe priorisieren (z.B. Fear, Shadow, etc, etc), welche speziellen Sprueche gibt es die ein Spiel fast im Alleingang entscheiden usw. usf.

 

Spielen, informieren, ueben :)


Bearbeitet von Cpt.Kird, 11. Oktober 2020 - 13:16.

previously unknown as > lwk.ms <


#8 MagicStorm Geschrieben 11. Oktober 2020 - 13:10

MagicStorm

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 60 Beiträge
Ich habe es wieder probiert (Yeeeeyyyy!)



PS: Oben Deck, darunter das Sideboard. Und bei den Ländern habe ich es glaube ich immer noch nicht raus

Ich glaube der Block hieß "Double Masters"

MfG Magic

Bearbeitet von MagicStorm, 11. Oktober 2020 - 13:14.


#9 Cpt.Kird Geschrieben 11. Oktober 2020 - 13:34

Cpt.Kird

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 19 Beiträge

Besser, Laendercount sieht doch gut aus?

Du hast allerdings etliche Massenvernichter drin, die deiner ohnehin knappen Mannschaft spielend ins Kreuz faellt.

Es ist besser mit den eigenen Kreaturen gegnerische Kreaturen zu neutralisieren, entweder durch schiere Staerke oder spezielle Kreaturfaehigkeiten. Dann stehst du auch nicht im Regen wenn dir z.B. eine lfiegende Ratte Zug fuer Zug an den Lebenspunkten schraubt, waehrend du keine Kreaturen ziehst.

13 Kreaturen waeren fuer mich schon fast Minimum.

 

PS: Dein Sideboard hat teilweise bessere Kreaturen :)


Bearbeitet von Cpt.Kird, 11. Oktober 2020 - 13:37.

previously unknown as > lwk.ms <


#10 MagicStorm Geschrieben 11. Oktober 2020 - 14:05

MagicStorm

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 60 Beiträge
Also generell mehr Kreaturen und weniger Vernichtung?

MfG Magic

#11 Cpt.Kird Geschrieben 11. Oktober 2020 - 17:00

Cpt.Kird

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 19 Beiträge

Wenn es 13 gute bis sehr gute Kreaturen sind ist das schon ok, aber Massenvernichter, die zu sehr deine eigenen Reihen dezimieren sind dann kontraproduktiv, sofern du nicht auch ohne Probleme Kreaturen wieder (vom Friedhof) zurueckbringen kannst. Besser sind da gezielte, die gegnerischen Kreaturen betreffende Neutralisierer.

Man kann Massenvernichter einsetzen, versteh mich nicht falsch, aber z.B. Drown in Sorrow ueberleben gerade mal weniger als die Haelfte deiner Kreaturen... taktisch eingesetzt geht das natuerlich, also wenn der Gegner schon drei oder mehr Kreaturen draussen hat, du nur eine. Wenn du dann noch ein, zwei Kreaturen auf der Hand behaeltst lohnt sich der Einsatz. Solange die gegnerischen Kreaturen nicht schon genug Schaden anrichten konnten :(

Angriffe sind permanenter Schaden, jede Runde, den gilt es erstmal zu kontrollieren. Eine solide Verteidigungslinie ist meiner Meinung nach am Besten.

Draft ist normalerweise nicht geeignet fuer Kombo und Control-Decks, also wuerde ich immer zuerst nach der besten Kreatur im Draft-Booster Ausschau halten, erst wenn da nur Mittelmass vorherrscht, wuerde ich Nicht-Kreaturen Spells checken. Wie immer Block/Set-Abhaengig.


Also generell mehr Kreaturen und weniger Vernichtung?

MfG Magic

 

Hab mal auf die Schnelle ein komplettes Mirrodin Draft hochgeladen, nur mal als Beispiel, geht 10 Minuten, wollte am Schluss nicht noch ewig rumueberlegen :D

(Wenn man waehrend des Draftens seinen Pool im Auge behaelt ist auch manchmal wenig Nacharbeit notwendig)

 

Lade noch dann nachher das erste Match hoch, damit du eine Vorstellung vom Gameplay hast.

Waehrend ich mein Deck zusammengedraftet habe entstanden 7 weitere fuer die anderen "Mitspieler"/Ai. Die sind jederzeit einsehbar, wenn man moechte (sind Textdateien).

Es gibt aber auch den Developer Modus in Forge, der dir solange ein Match aktiv ist, auch eine komplette Manipulation des Spiels ermoeglicht, kann ich nachher auch mal zeigen.

So koennte man, in der Lernphase, verschiedenes ausprobieren :)

Man kann auch einen Spielstand speichern, das ist unter Android noch nicht ganz geschmeidig eingebunden, aber auch das erlaubt (in Grenzen) eine Situatiion mehrfach zu probieren.

 

Draft

 

So, hier das erste Match, vom zweiten Durchgang (habe beide gewonnen :D Videobeweis auf Anfrage, aber beim Dev Mode zeigen ging was schief, da ich die deutsche Uebersetzung nicht kannte...)

 

Ich haette beim draften ab und zu optional anders entscheiden koennen, ein, zwei mal beim Dark Steel Booster, speziell schwarze Spells aber so ging's auch.

Der erste Gegner hatte schnelle Kreaturen und das Bogen Equipment (im ersten Durchgang beide Male auf Starthand, ging knapper aus), aber man sieht auch eventuell schon manche Schwaechen der Ai (wenn man selbst eine Kreatur mit Deathtouch oder Regneration hat zoegert sie zuweilen).

Man darf auch kein perfektes Draften der Ai erwarten, sie geht stur nach einer Bestenliste, soweit ich weiss.

 

1. Match

 

(Links sind nur eine Woche gueltig!)

(Videos sind auf meinem Smartphone aufgenommen, daher die niedrigere Aufloesung der Bilder, man kann aber beliebig aufgeloeste Bilder nutzen, sofern man mehr als 2Gbyte RAM im Smartphone hat. Auf meinem 6" Display reicht das vollkommen und belastet den Arbeitsspeicher nicht allzusehr)

 

PS: Da faellt mir ein: Diese Bestenlisten sind einsehbar, aber sind von Web-Quellen, und u.U. auch nicht immer brandaktuell, hier ein kurzer Ausschnitt (Zendikar Rising):

 

#1|Phylath, World Sculptor|R|ZNR
#2|Zagras, Thief of Heartbeats|R|ZNR
#3|Drana, the Last Bloodchief|M|ZNR
#4|Zareth San, the Trickster|R|ZNR
#5|Ashaya, Soul of the Wild|M|ZNR
#6|Nahiri, Heir of the Ancients|M|ZNR
#7|Nullpriest of Oblivion|R|ZNR
#8|Ancient Greenwarden|M|ZNR
#9|Leyline Tyrant|M|ZNR
#10|Inscription of Abundance|R|ZNR

 

Man findet die Datei "rankings.txt" im final entpackten Ordner unter "res/draft/rankings.txt", je kleiner die Zahl, desto staerker.

 

Gegner Nr. 2 war nichso schlimm, hab kleine Fehlerchens gemacht, die mir aber keine Retoure eingebracht haben

 

2. Match

 

Lade den Rest dann nur noch bei weiterem Interesse hoch :)

Achja, die Phasen/Step Indikatoren sind schaltbar, einfach drauftippen um umzuschalten, mit dem gezeigten default skin/theme bedeutet rot = auto-yield (geht ohne Pause zur naechsten) und gruen = player input (wartet also auf Aktionen meinerseits oder mein "OK")


Bearbeitet von Cpt.Kird, 11. Oktober 2020 - 20:02.

previously unknown as > lwk.ms <





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.